loader

Haupt

Behandlung

Brustfett: Gründe, wie man loswird

Lipom oder Wen auf der Brust bilden sich aus den gleichen Gründen wie in anderen Körperteilen. Ein Knoten oder Tuberkel verursacht meistens keine Beschwerden, außer aus ästhetischen Gründen, aber manchmal wird er in einen bösartigen Tumor umgewandelt.

Ist das Auftreten eines Lipoms an einer weiblichen Brust gefährlich??

Eine gutartige Masse besteht aus Fettzellen und befindet sich im Bindegewebe unter der Haut. Lipome bilden sich auch im Körper, dringen zwischen Organen und Blutgefäßen in Muskeln und Gelenke ein. Typische lokalisierte Bereiche sind Stirn, Schläfen, Nacken, Brust, Brüste, Schultern und Rücken.

Das Fett besteht aus Läppchen, die manchmal durch die Haut gefühlt werden können. Normalerweise sind Zellen und andere Strukturen des Neoplasmas in einer Kapsel eingeschlossen, in Abwesenheit wird das Lipom als "diffus" bezeichnet. Sobald Wen auf dem menschlichen Körper erscheint, kann er nach der Entfernung wieder wachsen.

Es ist wichtig zu wissen! Lipome im Gesicht, im Brustbein oder in den Brustdrüsen verursachen bei einer Frau gesundheitliche Bedenken, sind jedoch im Allgemeinen harmlos.

Einzelne wen bildet sich auf der Brust und anderen Körperteilen, und wenn mehrere Formationen auftreten, dann ist dies Lipomatose. Es besteht die Überzeugung, dass solche Tumoren nur bei übergewichtigen Menschen auftreten. Beobachtungen von Ärzten und medizinische Statistiken widerlegen die Beziehung.

Lipome können bei dünnen Menschen auftreten und stören übergewichtige Menschen überhaupt nicht. Oft nimmt mit Gewichtsverlust der Durchmesser von wen ab. Welche spezifischen Gründe mit der Bildung eines Lipoms und der unabhängigen Resorption verbunden sind, ist noch nicht genau bekannt..

Wie man eine Wen von bösartigen Tumoren unterscheidet?

Erstens gibt es ein Lipom im Dekolletébereich, auf der Brust ähnelt es einem Knoten, einem kleinen Siegel. Normalerweise bemerkt eine Frau solche Mängel und vereinbart einen Termin bei einem Gynäkologen oder Mammologen. Wenn die Größe eines Wen nur wenige Millimeter beträgt, ist es schwierig zu bestimmen, welche Probleme in Zukunft drohen werden..

Es ist wichtig zu wissen! Gutartige und bösartige Neubildungen neigen dazu zu wachsen. Die Besonderheiten des ersteren sind die Abwesenheit von Schmerzen, die Färbung kommt den Schattierungen der Fleischfarbe nahe.

Zeichen einer Wen:

  • Das Lipom im Brustbereich sieht aus wie ein subkutaner Tuberkel, der durch Druck verdrängt wird.
  • Die Konturen des Tumors sind rund oder oval.
  • Die Konsistenz ist weich oder fest.
  • Das Neoplasma verursacht keinen Juckreiz und keine Schmerzen, wenn es nicht beschädigt, herausgedrückt oder nicht zerkratzt ist.

Die Haut über einem großen Lipom färbt sich gelb oder weiß, ist stark gedehnt. Eine signifikante Vergrößerung der Wen am Brustbein und Schmerzen beim Drücken können Anzeichen einer Malignität sein - die Umwandlung eines gutartigen Tumors in einen bösartigen.

Wie wird ein Lipom in der Brust diagnostiziert??

Subkutane Fettgeschwülste degenerieren selten zu malignen Neoplasien. Am häufigsten erfährt ein Lipom eine solche Veränderung in der Brust - innerhalb der Brustdrüse oder im Mediastinum (dem Bereich in der oberen Brust). Tumore werden während der Röntgenaufnahme erkannt, in den meisten Fällen wird eine Operation verordnet.

Es ist wichtig! Das Lipom in der Brust wird entfernt, wenn das Wachstum wächst und das Drüsengewebe schädigt.

Der Arzt führt eine visuelle Untersuchung durch und verschreibt Röntgen- und Computertomographieuntersuchungen. Es ist besonders wichtig, CT und Ultraschall durchzuführen, wenn das Wen in das Brustbein, die Muskeln oder die Organe sprießt.

Zusätzlich wird zytologisches Material untersucht, um die bösartige oder gutartige Natur des Tumors zu bestätigen.

Wie wird ein Wen in Brust und Brustdrüse behandelt??

Konservative Therapie

Lipome in der Brust oder Brustdrüse werden mit hormonellen Arzneimitteln behandelt, die das Glukokortikoid-Arzneimittel Betamethason enthalten. Eine langsame Injektion von Betaspan Depo oder Diprospansuspension in das Wen wird durchgeführt (unter örtlicher Betäubung)..

Falls erforderlich, wird das Verfahren zur Einführung von Betamethason nach 10 Tagen wiederholt. Bei einem Lipom von nicht mehr als 3 cm ist die Wirkung der Hormonbehandlung innerhalb von 6-8 Wochen spürbar.

Laserzerstörung

Eine der effektivsten Methoden, um Lipome unter der Haut der Brust loszuwerden. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Lasertherapie gewährleistet ein minimales Trauma für gesundes Gewebe und eine hohe Präzision der Wirkung auf Fettzellen. Kleine Narben bleiben auf der Haut.

Es ist wichtig! Die Entfernung eines Wen auf der Brust oder im Brustgewebe ist mit einem raschen Anstieg des Tumors und seiner Invasion in die Organe angezeigt.

Chirurgische Entfernung des Lipoms

Die traditionelle Methode zur Behandlung eines Wen. Eine kleine Formation wird unter örtlicher Betäubung entfernt. Während der Operation wird das Lipom zusammen mit der Kapsel, in der es sich befindet, entfernt. Nach der Heilung bleiben Narben zurück, die mit resorbierbaren Salben reduziert werden können.

Ist es möglich, das Auftreten einer Wen am Brustbein und an den Brustdrüsen zu vermeiden??

Tumorbildungen treten bei Stoffwechselstörungen im Körper auf. Forscher haben herausgefunden, dass es eine erbliche Veranlagung für Lipomatose gibt und ob sie sich manifestiert oder nicht, hängt von vielen Bedingungen ab.

Beachtung! Die provozierenden Faktoren, die zur Entwicklung eines Wen beitragen, können Stoffwechselstörungen in Zellen sein.

Die wahrscheinlichsten Ursachen für die Lipombildung an der Brust und unter der Brust sind:

  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper;
  • Missbrauch von Lebensmitteln mit chemischen Zusätzen;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • endokrine Störungen.

Verschiedene organische Substanzen, Metallionen, aktivieren Enzyme, die am Stoffwechsel von Fetten beteiligt sind. Bei Krankheiten wie Diabetes mellitus, Gastritis, Pankreatitis, Cholangitis sowie bei Durchblutungsstörungen nimmt die Aktivität von Enzymen ab. Es gibt eine Ansammlung von Fettzellen, für deren "Nutzung" der Körper keine Zeit hat..

Einige Forscher glauben, dass die Bildung von Wen mit den Folgen von Verletzungen verbunden ist. Was auch immer die Gründe sein mögen, es ist wichtig, die Exposition gegenüber provozierenden Faktoren zu vermeiden, um die Gesundheit zu schützen.

Brustlipom: Was ist gefährlich und wie zu behandeln?

Das Lipom der Brust ist keine gefährliche Art von gutartigen Wucherungen im Körper. Es kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen mit der gleichen Häufigkeit auftreten. Lipome können an jedem Körperteil auftreten, einschließlich der Brustdrüsen.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine gutartige Läsion. In seltenen Fällen kann die Läsion zu einer bösartigen degenerieren. Die Erkennung erfolgt normalerweise in jungen Jahren, hauptsächlich in jungen Jahren, bis zu 30 - 35 Jahren.

Besonders häufig sind die Brustdrüsen älterer Frauen nach dem Einsetzen der anhaltenden Wechseljahre der Entwicklung von Lipomen ausgesetzt. Es ist eine Formation, überwiegend rund mit einer umgebenen Kapsel.

Die durchschnittliche Größe eines Lipoms erreicht 3 - 5 cm. Normalerweise sollte kein entzündlicher Prozess im Fokus stehen, es sollte nicht weh tun und auch schnell wachsen.

  1. Arten von Lipomen in der Brust
  2. Gründe für die Ausbildung
  3. Risikofaktoren
  4. Symptome
  5. Diagnose
  6. Muss ich das Lipom entfernen??
  7. Behandlung
  8. Konservative Behandlung
  9. Chirurgisch
  10. Postoperative Zeit
  11. Alternative Behandlung
  12. Bewertungen

Arten von Lipomen in der Brust

Ungeachtet der Tatsache, dass das Prinzip der Struktur dieser Formationen identisch ist, sollte beachtet werden, dass derzeit verschiedene Arten von Brustlipomen identifiziert wurden.

Durch die Anzahl der Entitäten:

  • Solitäre Lipome der Brust. Für den Fall, dass es nur eine einzige Formation im Körper gibt.
  • Multiple Bildung von Lipomen. In diesem Fall können Lipome nicht nur im Bereich der Brustdrüse, sondern auch in anderen Organen gefunden werden..

Formationsformationen:

  • Knotige Lipome der Brustdrüse. Abgerundete Formationen mit klaren Konturen.
  • Diffuse Brustlipome. Der Übergang von Wucherungen außerhalb der Kapsel.

Lipomzusammensetzung:

  • Lipofibrome. Wenn sich im Bereich der Formationen Bereiche mit faserigem Gewebe befinden.
  • Fibrolipome. Der Hauptinhalt des Lipoms ist Bindegewebe mit Fettbereichen.
  • Angiolipome. Eine Masse, die Blutgefäße enthält.
  • Myxolipome. Dies sind Bereiche mit Fettgewebe und Schleim.
  • Myolipome. Das Vorhandensein von Muskelgewebe.

Gründe für die Ausbildung

Niemand kann den genauen Grund für das Auftreten von Lipomen in der Brustdrüse nennen. Die Hauptvoraussetzung für ihr Auftreten ist eine Verletzung der Bildung und Differenzierung von Fettgewebe. Da die Brustdrüse aus zwei Arten von Geweben besteht, von denen eine fett ist.

In diesem Fall kann es zu abnormalem Wachstum und Teilung der Zellstrukturen im Fettgewebe kommen. Dies ist ein Tumor mesenchymalen Ursprungs. Die Zellen, aus denen der Tumor besteht, haben eine morphofunktionelle Reife. Draußen ist es von einer Faserkapsel umgeben.

Die Faktoren, die dazu beitragen, sind:

  • Verstopfung im Talgdrüsenauslass. Dies kann auf unzureichende Hygiene, Hautbesonderheiten sowie die Verwendung von Kosmetika zurückzuführen sein, die zur Entwicklung von Blockaden führen.
  • In einigen Fällen kann dies auf die Pathogenese der fibrocystischen Mastopathie zurückzuführen sein. Es kommt zu Fehlfunktionen im monatlichen hormonellen Hintergrund..
  • Es kommt auch bei Stoffwechselstörungen vor. Dieses Muster tritt am häufigsten während der Wechseljahre auf..
  • Verletzung des funktionellen Einflusses im Schilddrüsen- und Pankreasgewebe sowie in den Hypophysenveränderungen.

Risikofaktoren

Zu den Faktoren, die die Entwicklung eines Lipoms und seine Bildung beeinflussen, gehören:

  • Erbliche Veranlagungen. Besonders wenn die nächsten Angehörigen ähnliche Veränderungen in der Familie hatten. Dieses Bild ist auf das Vorhandensein genetischer Defekte zurückzuführen, die derzeit klinisch nachgewiesen werden können.
  • Eine Vorgeschichte von Blutergüssen oder traumatischen Auswirkungen auf das Gewebe sowie frühere chirurgische Eingriffe. In einigen Fällen kann sich eine Frau nicht an ähnliche Fälle erinnern, nur bei detaillierten Fragen ist es möglich, dies herauszufinden.
  • Pathologie des immunologischen Systems.
  • Hormonelle Störungen, die einer Therapie nicht zugänglich sind, sowie die mögliche Verwendung hormoneller Verhütungsmittel.
  • Strahlung und chemische Exposition, entweder über einen längeren Zeitraum oder in hoher Dosis.
  • Passives und aktives Rauchen sowie das Trinken alkoholischer Getränke.
  • Stresseffekte.
  • Störungen in der Arbeit der Verdauungs- und Ausscheidungsorgane, die Bildung einer großen Menge von Toxinen und Toxinen im Körper.
  • Krankheiten aus den Organen des Nervensystems.
  • Diese Gruppe sollte die Verwendung der falschen Wäsche einschließen. Dies sollten BHs aus weichen und atmungsaktiven Stoffen sein, die für Größe und Wetterbedingungen geeignet sind. Es sollten keine Hindernisse für die Lymphdrainage und die normale Durchblutung bestehen.

Symptome

Das Lipom der Brust ist dadurch gekennzeichnet, dass sich eine Frau über einen längeren Zeitraum möglicherweise nicht einmal des Vorhandenseins von Bildung bewusst ist.

Dies hängt von der Größe des Tumors sowie der Position ab:

  1. Wenn der Fokus klein ist und sich auch tief im Gewebe befindet, ist ein langfristiges Vorhandensein eines Lipoms im Gewebe möglich.
  2. Befindet sich die Formation über der Hautoberfläche oder nicht tief im Gewebe der Brustdrüse, kann eine Frau das Vorhandensein einer abgerundeten, oft gleichmäßigen Bildungskontur feststellen, die unterschiedlich groß ist und sich gleichzeitig in keiner Weise manifestiert.
  3. Bei einer Frau kann in einigen Fällen ein Lipom der Brust unangenehm sein, insbesondere wenn es sich in der Nähe der Haut befindet und groß ist. Dies ist auf das Tragen von Unterwäsche oder das ständige Reiben des Bereichs zurückzuführen.

Die Klinik hängt vom Ort des Lipoms und seiner Größe ab:

  1. Wenn der Fokus klein ist, sich aber tief neben den Gefäßnervenbündeln befindet, können Schmerzen platzender oder drückender Natur auftreten. In einigen Fällen kann es zu einem Verlust der Organempfindlichkeit kommen.
  2. Wenn die Gefäße eingeklemmt sind, kann entweder ein Gefühl der Taubheit, eine verminderte Empfindlichkeit und in einigen Fällen ein Gewebeödem auftreten.

Diagnose

Die Bestimmung einer solchen Diagnose wie eines Lipoms ist normalerweise nicht schwierig. Wenn der klinische Schweregrad der Pathologie nicht notiert wird, kann die Diagnose mit einer kleinen Größe eines Lipoms oder einer großen Größe von Brustdrüsen verzögert werden, wenn sich die Formation in der Dicke des Gewebes befindet.

Diagnosestart:

  • Die Diagnose beginnt mit einem Gespräch. Der Arzt klärt das Vorhandensein von Beschwerden sowie mögliche für Lipome typische Manifestationen.
  • Danach wird das Organ untersucht, die Brustdrüsen werden abgetastet und auch die Lymphknoten werden untersucht.

Von den instrumentellen Diagnosemethoden ändern sich zwei nicht-invasive Hauptmethoden:

  • Dies ist die Mammographie, eine Screening-Methode von großer diagnostischer Bedeutung und hoher Verfügbarkeit. Die Beschränkung bei der Ernennung ist das Alter, es wird nicht empfohlen, die Mammographie vor 40 Jahren durchzuführen. In einigen Fällen wird es mit schnellem Wachstum, ausgeprägter Klinik sowie Differentialdiagnose mit einem onkologischen Prozess in einem früheren Alter durchgeführt. Eine Gewebestrahlung wird durchgeführt. Ermöglicht die Beurteilung des Zustands von Geweben, Lymphknoten und die Bestimmung des Verhältnisses der Komponente des Brustgewebes. In einigen Fällen bestimmt dies in Bezug auf die Abstoßung des Gewebes gegen die Strahlen die Dichte des Gewebes. Dies erfordert eine Differenzialdiagnose und zusätzliche Methoden für das Verhältnis. Die Mammographie ist eine kontraindizierte Methode während der Schwangerschaft, auch wenn Läsionen vorliegen..
  • Ultraschalluntersuchung. Ultraschall ist eine sichere und gleichzeitig sehr effektive Methode. Es darf in jedem Alter angewendet werden, auch in jungen Jahren, und es ist während der Schwangerschaft nicht kontraindiziert. Es ist möglich, nicht nur die Größe und die vorgeschlagene Struktur mit Dichte zu beurteilen, sondern auch in Gegenwart einer Doppler-Vorrichtung die Art der Durchblutung im Gewebe der Drüse selbst und im Bereich der Bildung.

Bei der Differentialdiagnose sind invasive Methoden erforderlich:

  • Dazu gehört ein recht beliebtes und diagnostisch wichtiges Verfahren - die gezielte Biopsie. Es kann durchgeführt werden, indem das Gewebe durchstochen und das notwendige Gewebe ergriffen wird. Anschließend wird das Material einer histologischen Untersuchung mit Bestimmung der Zellzusammensetzung unterzogen. Es kann ambulant unter Einhaltung aller Regeln der Asepsis und Antiseptika durchgeführt werden, und es sind keine vorbereitenden Verfahren erforderlich.
  • In einigen Fällen wird eine Studie für Gewebetumormarker durchgeführt. Dazu gehören der CA-15-3 sowie der REA. Letzteres ist nicht spezifisch für dieses Gewebe und nimmt in einigen Fällen bei verschiedenen gutartigen Erkrankungen zu..

Muss ich das Lipom entfernen??

Dies ist eine ziemlich kontroverse Frage, die sich darauf bezieht, ob es sich lohnt, ein Lipom zu behandeln oder zu entfernen. Um weitere Taktiken zu wählen, sollten einige Hauptpunkte geklärt werden. Zunächst wird die mögliche Ursache dieser Pathologie geklärt und die Bandbreite der Faktoren bestimmt, die zu ihnen führen können..

Darunter wird auch die erbliche Belastung durch mögliches bösartiges Wachstum geklärt. Sowie die Definition von pathologischen Symptomen.

Diejenigen Brustlipome, bei denen sich pathologische Symptome entwickeln, müssen unbedingt entfernt werden. Dies können Anzeichen von Eiterung, Beteiligung neurovaskulärer Bündel usw. sein. Es ist auch ein schnelles Wachstum von Fettgewebe in der mutmaßlichen Formation.

Ein wichtiges Stadium bei der Bestimmung einer möglichen chirurgischen Behandlung liegt in der möglichen histologisch ungünstigen Reaktion des Punktionsmaterials. Wenn atypische Zellen oder morphologisch undifferenzierte Gewebe beobachtet werden, muss nicht nur das Lipom, sondern auch das angrenzende Brustgewebe entfernt werden.

Wenn keine negativen Voraussetzungen vorliegen, die Vererbung nicht belastet ist und keine hormonellen Störungen vorliegen und das Lipom nicht wächst, bleibt die Bildung im Brustgewebe erhalten. Dies erfordert jedoch eine obligatorische Zustandsdynamik mit möglicher Zustandskontrolle.

Behandlung

Eine genaue Behandlung, die darauf abzielt, das Lipom ohne chirurgische Methode aus der Brust zu entfernen, funktioniert nicht. Die Auswahl basiert auf der Art des Lipoms und der Art des pathologischen Prozesses.

Konservative Behandlung

Die einzige Methode zur konservativen Behandlung des Brustlipoms besteht darin, die mögliche Ursache für die Entwicklung dieser Formation zu beeinflussen:

  1. Wenn die Hauptursache ein hormonelles Ungleichgewicht ist oder Störungen des hormonellen Stoffwechsels eine obligatorische Anpassung erfordern und wenn das Wachstum stoppt und keine Symptome vorliegen, kann die Bildung bestehen bleiben, in einigen Fällen kann eine Abnahme des Fokus festgestellt werden.
  2. Es können auch Stoffwechselstörungen sein. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, einen Ernährungsberater und Therapeuten mit einer biochemischen Studie zu konsultieren und Anomalien in diesen zu identifizieren.
  3. Manchmal werden Medikamente zur Behandlung von Dyslipidämien und Leberfunktionsstörungen verschrieben. Darüber hinaus unterzieht sich die Frau einem Entgiftungsverfahren, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen..
  4. Wenn andere Ursachen identifiziert werden, wird eine Korrektur möglicher Ursachen und Zustände durchgeführt, die sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt entwickelt haben. Um mögliche Komplikationen eines Lipoms durch Zugabe von Bakterienflora auszuschließen, werden die Herde chronischer Infektionen mit der möglichen Verschreibung von Antibiotika sowie Antiseptika desinfiziert.
  5. In einigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um die zugrunde liegende Läsion zu entfernen.
  6. Änderungen des Lebensstils sollten auch bei nicht medikamentösen Methoden berücksichtigt werden. Dies erfordert die Auswahl hochwertiger Unterwäsche, die in der Größe geeignet ist und aus natürlichen Stoffen besteht. Achten Sie genau auf Schlaf und Ruhe sowie auf die Auswirkungen von Stresssituationen. Verschreiben Sie Vitamin- und Mineralstoffkomplexe sowie eine gute Ernährung mit Ausnahme von überschüssigen Kalorien.

Chirurgisch

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Brustlipom chirurgisch zu entfernen. Die Wahl hängt von der Größe des Ausbruchs sowie von seiner Art ab. Darüber hinaus werden bei der Auswahl der Taktik alle Faktoren berücksichtigt, die zur Entwicklung eines bösartigen Prozesses und zum aktuellen Zustand des Körpers führen können..

Arten von Interventionen:

  • Wenn der Fokus einfach ist, oberflächlich lokalisiert ist, sich derzeit in keiner Weise manifestiert und die Frau keine Voraussetzungen dafür hat, dass der Prozess bösartig wird, kann eine sanftere Methode zur Entfernung des Brustlipoms angewendet werden. Dieser Typ ist die Enukleation eines Lipoms aus dem Fokus. In diesem Fall ist nur eine sorgfältige Extraktion der Formation zusammen mit der Schale erforderlich, da ihre Überreste später zu einem Rückfall des Prozesses führen können. Dieses Verfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und bereitet einem Spezialisten keine großen Schwierigkeiten. In den meisten Fällen ist keine Naht erforderlich, der Fokus heilt durch Primärspannung. Wenn das Brustlipom groß ist, sind einzelne Nähte ausreichend.
  • Wenn der Prozess vielfältiger Natur ist oder Voraussetzungen für die Entwicklung eines bösartigen Prozesses bestehen, ist dies auch ein tiefer Fokuspunkt. In diesem Fall wird eine Operation durchgeführt, bei der der Fokus durch die Methode der sektoralen Resektion der Brustdrüse entfernt wird. Das Verfahren ist für eine Frau ziemlich traumatisch und in Zukunft kann es einige Zeit dauern, bis sich der Körper erholt hat. Die sektorale Resektion der Brustdrüse wird mit der Entfernung des Lipoms unter Vollnarkose und der anschließenden Bildung des Organs durchgeführt. In diesem Fall ist aufgrund der Größe der Läsion eine umfangreiche Nahtplatzierung erforderlich. In den meisten Fällen wird eine kosmetische Naht angelegt. Eine vollständige Entfernung der Drüse ist selten und normalerweise mit einem hohen Risiko einer malignen Transformation großer oder multipler Lipome der Brust verbunden.

Postoperative Zeit

Nach der Operation zur Entfernung des Brustneoplasmas wird sofort eine lokale Therapie des Fokus verschrieben:

  • Um dies zu tun, verschreibt der Arzt eine regelmäßige Behandlung des Operationsfeldes mit einem ständigen Verbandwechsel und einer Behandlung der Stelle, wenn Stiche vorhanden sind oder die Wunde unter Selbstspannung bleibt.
  • Hierzu ist die Ernennung von Brillantgrün oder Wasserstoffperoxid möglich. Nähte werden normalerweise nach 7-10 Tagen entfernt.
  • Unmittelbar nach der Entfernung des Brustlipoms wird eine systemische antibakterielle Therapie sowie entzündungshemmende und entgiftende Mittel verschrieben. Wenn die Ursache nicht nur der Komplikationen genau geklärt ist, sondern auch der Faktor, der zur Entwicklung des Lipoms beigetragen hat. Es wird empfohlen, es sofort nach der Entfernung zu verschreiben, um die Entwicklung neuer Herde zu verhindern..

Alternative Behandlung

Rezepte für traditionelle Medizin:

  • Zwiebelkompresse. Es ist ein beliebtes und wirksames Mittel zur Entfernung von Fett im Brustbereich. Für eine ordnungsgemäße Behandlung müssen jedoch alle Vorbereitungsregeln eingehalten werden, damit keine Komplikationen auftreten. Dazu müssen Sie zuerst eine reife Zwiebel auswählen, die groß genug ist, damit genügend Saft darin enthalten ist. Legen Sie es für eine Weile in den Ofen, damit das Fruchtfleisch gedämpft und gebacken wird. Es ist zu beachten, dass die Zwiebel nicht im Ofen verbrennen darf, sondern der gesamte Saft darin verbleibt. Dann wird es noch warm herausgenommen, so dass es weich, gereinigt und gerieben wird. Ein Esslöffel Seifenspäne wird zu der resultierenden Weichheit hinzugefügt. Dann verwandelt sich die Mischung in eine Masse mit einer homogenen Konsistenz. Der resultierende Inhalt wird auf einer Mullserviette ausgelegt. Und in Form einer Kompresse wird auf den Bereich der Wen angewendet. Der Rest der Mischung kann vor Gebrauch gekühlt und vorgewärmt werden. Diese Kompresse wird zweimal täglich auf den Bereich der Wen aufgetragen. Nach einer gewissen Zeit wird der Inhalt der Formation weicher und es wird geöffnet.
  • Dressings auf Alkoholbasis. Ihr Wirkungsmechanismus ist auch auf die Wirkung von Wärme auf das Lipom gerichtet. Dazu müssen Sie natürlichen Honig zubereiten, vorzugsweise wenn dieser bereits in dicker Form vorliegt. Die resultierende Mischung wird mit einer Geschwindigkeit von 2 zu 1 hergestellt. Sie wird in Form einer Kompresse auf den Körper aufgetragen. Bleibt bis zu einer Stunde auf der Haut. Es wird empfohlen, diese Mischung mindestens 2-3 Mal täglich aufzutragen und dabei darauf zu achten, dass sich keine Mazeration auf der Haut entwickelt. Infolgedessen ändert sich das Lipom nach einer Weile, es nähert sich der Hautoberfläche, die Konsistenz wird weicher und es ist ziemlich leicht zu entfernen, da die Öffnung nicht viel Eingriff in das Gewebe erfordert.
  • Efeu. Seit langem sind die vorteilhaften Eigenschaften von Efeu beim Entfernen von Wen von der Körperoberfläche bekannt. Um diesen Vorgang durchzuführen, müssen Sie die Anlage vorbereiten. Hierfür können Sie nicht nur die Blätter, sondern auch die Stängel der Pflanze verwenden. Um eine homogene Mischung zu erhalten, können Sie sie mit einem Mixer oder Fleischwolf zerbrechen. Dann werden 100 g der Pflanze mit 100 ml Wodka oder Ethylalkohol gemischt. Die resultierende Mischung wird mehrere Tage lang an einem dunklen und kühlen Ort infundiert, ohne dass Sonnenlicht und Luft in den Behälter gelangen. Vor Beginn der Behandlung wird die Mischung filtriert und ihr dicker Inhalt entfernt. Die Mischung wird leicht erwärmt, auf ein Käsetuch gelegt und lange auf den Lipombereich aufgetragen. Es ist besser, nachts Kompressen aufzutragen. Der Behandlungsverlauf kann bis zu einer Woche dauern, sofern die Unversehrtheit der Haut erhalten bleibt. In einigen Fällen kann eine Mischung aus Efeu und Honig verwendet werden. Inhalte wie diese erweisen sich als ebenso effektiv.
  • Badiaga ist ein Präparat, das auf der pflanzlichen Komponente von Algen basiert, die in Seen leben und ein Schwamm sind. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Tatsache, dass die Substanz nur auf bestimmte Bereiche der Haut wirkt. Es kann nicht tief in den Körper eindringen, sondern wirkt hauptsächlich von außen. Es ist in der Lage, den Hautinhalt in Form von Komedonen, Wen und eitrigen Formationen aufzulösen und zu entfernen sowie entzündliche Infiltrate aufzulösen. Daher kann Badyagu auch zur Behandlung von Linden auf der Oberfläche der Brustdrüsen verwendet werden. Es ist zu beachten, dass er keine großen Lipome entfernen kann, sondern nur Formationen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 1 cm freigelegt werden können. Sie sollten auch oberflächlich angeordnet sein, damit die Substanz in das Lipom eindringen kann. Zu diesem Zweck wird das Medikament auf die gewünschte Stelle aufgetragen und mit einer Mullserviette und einem Wachstuch bedeckt, wodurch die Wirkung einer Kompresse entsteht. Es ist notwendig, die Mikrozirkulation zu verbessern und die Absorption der Substanz in die Haut zu verbessern. Die Anwendung sollte ein bis zwei Wochen lang zweimal täglich erfolgen. Regelmäßige Belüftung der Haut ist ebenfalls erforderlich..

Bewertungen

Patientenbewertungen zur Entfernung von Lipomen:

Ursachen und Methoden zum Entfernen einer Wen am Brustbein bei einer Frau

Das Fett am Brustbein einer Frau gehört zu einer Art von gutartigen Tumoren, die sich aus Fettgewebe bilden. Der Brustbereich enthält eine große Anzahl von Fettzellen, aus denen sich unter bestimmten Bedingungen Tumore unterschiedlicher Größe und Form entwickeln. Fette auf der Brust bilden sich am häufigsten bei Frauen nach 45 Jahren. Sie beziehen sich auf Neoplasien, die aus modifizierten Zellen des Fettgewebes bestehen.

Die histologische Untersuchung zeigt, dass das Lipom vollständig aus reifen Fettzellen besteht. Der Tumor hat klar definierte Grenzen, er ist durch eine dichte Bindegewebskapsel vom umgebenden Gewebe getrennt, der Kapselinhalt hat eine dicke Konsistenz und wird häufig als Knoten definiert. Das Fett ist praktisch unbeweglich und bringt keine schmerzhaften Empfindungen. Der Tumor entwickelt sich langsam und breitet sich selten auf andere Körperteile aus. Der Tumor liefert wie jeder andere kosmetische Defekt Erfahrungen, weshalb er entfernt wird. Nach der Entfernung kann das Lipom erneut auftreten. Es können Neoplasmen von flachen und facettenreichen Formen mit unregelmäßigen Grenzen auftreten.

Gründe für das Erscheinen

Es gibt mehrere Gründe, die zur Entwicklung gutartiger Neoplasien führen, die aus Fettgewebe gebildet werden. Übergewicht wird als Hauptfaktor angesehen, bei adipösen Frauen treten Lipome am häufigsten auf. Hormonelle Störungen gelten als eine weitere Ursache für das Auftreten einer Wen. Ein Lipom entsteht, wenn das Lumen der Schweißdrüsen blockiert ist. An der Stelle der Drüse bildet sich ein Hohlraum, der im Laufe der Zeit mit veränderten Fettzellen gefüllt wird. Das Anfangsstadium des Lipoms ist das Atherom, das nicht rechtzeitig beseitigt wurde.

Andere Faktoren beeinflussen das Auftreten des Tumors nicht direkt, erhöhen jedoch das Risiko seines Auftretens erheblich. Dazu gehört ein sitzender Lebensstil, der zur Verletzung des Lymphabflusses beiträgt; ungesunde Ernährung: Wenn die Ernährung viele Eiweißnahrungsmittel enthält, entwickelt sich die Wen schneller; hormonelle Drogen nehmen; das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten; Brusttrauma; eine große Anzahl von Schwangerschaften und Geburten mit dem Auftreten von Dehnungsstreifen auf der Brust; enge Unterwäsche tragen; Leben in Gebieten mit ungünstigen Umweltbedingungen.

Meistens liegen die Gründe für die Entwicklung gutartiger Tumoren in Stoffwechselstörungen. Wenn ein Lipom auftritt, ist es daher erforderlich, einen detaillierten biochemischen Bluttest durchzuführen. Besondere Aufmerksamkeit sollte Bilirubin, Zuckerwerten und Lipiden gewidmet werden. Fette werden häufig bei Frauen gefunden, die seit vielen Jahren einen latenten Diabetes mellitus haben..

Symptome

Das Lipom kann unabhängig voneinander gefunden werden. Es sieht aus wie eine dichte Formation, die über die Haut hinausragt und nicht zu schnellem Wachstum und dem Auftreten von Schmerzen neigt. Die Schwellung kann unangenehm sein, wenn Sie einen BH tragen und einige Bewegungen ausführen. Trotz der Tatsache, dass das Wen als kosmetischer Defekt angesehen wird, muss es rechtzeitig entfernt werden. Unter dem Einfluss nachteiliger Faktoren besteht das Risiko einer malignen Transformation. Beispielsweise kann sich ein Lipom an der Brust einer Frau in einen Krebstumor verwandeln, der länger ultravioletten Strahlen ausgesetzt ist und regelmäßig mit Unterwäsche in Kontakt kommt..

Die Krankheitssymptome hängen von der Art und Form des Lipoms ab. Tumore werden nach Entwicklungsstadium, Vorhandensein einer dichten Membran und Prävalenz klassifiziert. Die lokalisierte Knotenform hat die günstigste Prognose. Es tritt in den meisten Fällen auf. Die diffuse Form der Pathologie ist seltener. In diesem Fall erfasst der Tumor das gesamte Brustgewebe und ersetzt allmählich gesunde Bereiche. Das Fibrolipom gilt als nicht weniger gefährlich - ein alter Tumor, dessen Inhalt zu Fibrinfasern degeneriert ist. Wenn der Tumor verkalkt, treten Schmerzen auf.

Bei einem langen Verlauf des pathologischen Prozesses können auch andere Arten von Tumoren auftreten. Wenn das Fettgewebe kleine Gefäße erfasst, degeneriert es zu einem Angiolipom, dessen Entfernung zu einem großen Blutverlust führt. Muskel- und Drüsengewebe können in der Kapsel des Wen wachsen. In diesem Fall wird der Tumor als Myolipom oder Mucolipom bezeichnet.

Vor dem Entfernen des Fettes an der Brustwarze oder einem anderen Bereich der Brust ist eine vollständige Untersuchung des Körpers erforderlich. Es kommt vor, dass bei diagnostischen Eingriffen ein malignes Neoplasma festgestellt wird. Ein echtes Lipom stellt keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar, und ein bösartiger Tumor, der ohne Vorbereitung geöffnet wird, kann sich im ganzen Körper ausbreiten. Vor der Entfernung der Tumorzellen muss unbedingt eine Biopsie und histologische Untersuchung der Tumorzellen durchgeführt werden.

Die Primärdiagnose der Krankheit erfolgt durch Röntgenuntersuchung in mehreren Projektionen. Der Arzt bestimmt die Art des Gewebes anhand einer bestimmten Röntgenspur. In einigen Fällen wird Ultraschall verschrieben.

Behandlungsmethoden

Die chirurgische Entfernung des Tumors ist die einzige Behandlung..

Die Operation wird verschrieben, wenn sich das Lipom längere Zeit nicht auflöst oder zu wachsen beginnt. Die rechtzeitige Entfernung des Wen kann die Entwicklung von bösartigen Brusttumoren verhindern. Wenn das Lipom beobachtet wird, muss die Frau ständig untersucht werden, einschließlich Mammographie und Ultraschall der Brustdrüsen. Wenn Schmerzen auftreten, wird eine Notfalloperation durchgeführt, um das Lipom zu entfernen.

Während der Erholungsphase wird empfohlen, regelmäßig postoperative Stiche zu verarbeiten, Vitamine und immunmodulatorische Medikamente einzunehmen. Bei Bedarf werden Gewichtsverlust und metabolische Normalisierung durchgeführt. In einigen Fällen sind hormonelle Medikamente angezeigt. Nach der Operation ist es notwendig, öfter an der frischen Luft zu sein und genügend Zeit zum Schlafen zu verwenden.

Besonderheiten und Behandlung von Brustlipomen bei Frauen

Das Lipom ist ein gutartiges Neoplasma und wird im subkutanen Fettraum verschiedener Organe, einschließlich der Brustdrüsen, gebildet. In den Lipomen der Brustdrüse finden sich hauptsächlich Fettzellen, die sich in einer dichten Kapsel befinden, die die Formation bedeckt. Beim Abtasten ist ein solcher Tumor eine bewegliche weiche, oft ovale oder runde Versiegelung mit einem unscharfen oder klaren Rand.

Allgemeine Information

Jede Frau empfindet eine ganz natürliche Angst, wenn sie ein bewegliches Siegel in ihrer Brust findet. Es wird angenommen, dass fetthaltige Neoplasien oder Wen nur bei Menschen mit übermäßigem Körpergewicht auftreten können und sich nicht in Krebs verwandeln. Beide Aussagen sind falsch. Die Gründe für das Auftreten eines Lipoms sind nicht vollständig bekannt, außerdem besteht kein direkter Zusammenhang mit dem Körpergewicht und der Bildung eines solchen Tumors, und selbst bei einer starken Abmagerung des Patienten wächst das Lipom und sammelt Fettzellen an.

Frauen fragen sich oft, ob Brustlipom Krebs sein könnte. Fettgeschwülste sind von gutartiger Natur, Experten sind sich jedoch uneinig über die Wahrscheinlichkeit ihrer Malignität. Wie jedes gutartige Neoplasma kann sich ein Lipom in ein Liposarkom verwandeln, wenn es bestimmten Faktoren ausgesetzt wird. Wenn daher ein pathologischer "Knoten" in der Brust auftritt, sollten Sie sofort einen Mammologen kontaktieren, um die richtige Behandlungstaktik zu wählen und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Gründe für die Gründung

Lipome der Brustdrüsen beruhen auf dem abnormalen Wachstum und der Teilung ihrer eigenen Adipozyten. Tatsächlich ist ein Tumor ein Cluster (Knoten) reifer Fettzellen, der sich in einer Faserkapsel befindet. Seltener enthalten Adipozyten Muskel- und Bindegewebselemente, Schleim oder Blutgefäße..

Am häufigsten treten Wen auf der Brust bei Frauen auf, wenn sie vierzig Jahre alt sind, aber solche Tumoren (wenn auch viel seltener) können bei Männern, Kindern und jungen Mädchen gefunden werden.

Die Ätiologie der Bildung von Brustlipomen ist nicht vollständig verstanden. Der Einfluss folgender Faktoren wird jedoch angenommen:

  • wen entsteht durch Verstopfung des Talgdrüsenkanals;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen der Hypophyse, der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse;
  • Während der Wechseljahre sind Lipome auf der Brust das Ergebnis einer hormonellen Dysfunktion, die aufgrund des altersbedingten Aussterbens der Eierstockfunktion auftritt.
  • bei Patienten im gebärfähigen Alter - hormonelle Störungen, die zu Menstruationsstörungen führen.

Die folgenden Bedingungen können für die Bildung von Brustlipomen prädisponieren:

  • langfristiges hormonelles Ungleichgewicht;
  • Rauchen;
  • belastete Vererbung;
  • die Wirkung von Strahlung;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • Stress;
  • Trauma, Operation und Blutergüsse der Brustdrüsen;
  • Langzeitanwendung von hormonellen Verhütungsmitteln;
  • Probleme im Verdauungstrakt und im Ausscheidungssystem;
  • Veränderungen der immunologischen Reaktivität.

Die Besonderheit des Fettgewebes ist seine direkte Beteiligung an einer Vielzahl von Stoffwechsel- und neurohumoralen Prozessen:

  • Sättigungshormon (auch bekannt als Leptin) wird in Fettgeweben produziert;
  • Adipozyten (eine strukturelle Einheit des Körperfetts) synthetisieren die Hormone Adiponectin und Resistin.

Das heißt, eine Kombination mehrerer Gründe spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Krankheit: Hormonungleichgewicht, lokale Auswirkungen und Vererbung.

Lipomklassifikation

Der Hauptbestandteil von Lipomen in den Brustdrüsen ist Fett, zusätzlich können jedoch andere Gewebe im Tumor vorhanden sein. Entsprechend den äußeren Zeichen und der Zusammensetzung werden diese Neoplasien in verschiedene Typen unterteilt.

Abhängig von der Anzahl der Knoten werden Lipome in folgende Bereiche unterteilt:

  1. Single. Vorhanden ausschließlich in der Brust, nicht in anderen Organen gefunden.
  2. Multiple (Lipomatose). In der Brust und mehreren anderen Organen vorhanden. Diese Bedingung ist in der Regel erblich bedingt. In diesem Fall aktiviert die Entfernung eines Knotens das Wachstum des Tumors in anderen Organen..

Je nach Struktur und Form:

  1. Nodal. Haben Sie gut definierte (aufgrund der Kapsel) abgerundete Kanten.
  2. Diffus. Sie sind formlose Versiegelungen, die durch die Keimung von Adipozyten außerhalb der Kapsel gebildet werden.

Abhängig von der Qualitätszusammensetzung:

  1. Myolipom. Der Tumor enthält Fettgewebe und Muskelfasern.
  2. Lipofibrom (Lipofibrose). Der Knoten ist ein Fettgewebe mit faserigen Einschlüssen (Bindegewebe).
  3. Mixolipoma. Schleimklumpen sind in den Fettzellen vorhanden.
  4. Fibrolipom. Die Basis des Tumors ist das Bindegewebe mit Fetteinschlüssen.
  5. Angiolipom. Ein Tumor von Fettzellen, der von einem ganzen Netzwerk von Blutgefäßen durchdrungen wird. Während der chirurgischen Entfernung eines solchen Wen aus der Brustdrüse können massive Blutungen auftreten.

Entsprechend der Lage des Neoplasmas relativ zur Haut werden tiefe, kutane, intermuskuläre und subkutane Lipome isoliert.

Krankheitsbild

Fette in der Brustdrüse werden beim Abtasten als schmerzlose, weiche, prall gefüllte Klumpen definiert. Das Lipom kann sich in jedem Teil der Brust befinden. Dieses Neoplasma kann durch einige Anzeichen von anderen Tumoren unterschieden werden. Beispielsweise verändert sich die Haut über dem Lipom nicht. Die einzige Ausnahme ist das Wen an der Brustwarze, bei dem die Haut im Warzenhof mit einem weißen kleinen Ausschlag bedeckt ist.

Symptome in Form eines Völlegefühls und Schmerzen in der Brust können nur bei großen Neubildungen auftreten. Der Schmerz ist in diesem Fall eine Folge des Drucks der Wen auf die umgebenden Gewebe und Blutgefäße. Wenn die Wen wächst, kann sich die Form der Drüsen ändern und ihre Asymmetrie erscheint.

Die Knötchen wachsen in der Regel nicht und erscheinen nur bei einigen Bewegungen. Trotz der Benignität des Prozesses und des Mangels an Wachstum kann ein ständiges Trauma des Tumors mit Leinen, Sonneneinstrahlung und übermäßigem Aufenthalt im Solarium zu seiner Malignität führen (Umwandlung in Liposarkom)..

Die diffuse Form der Krankheit tritt viel seltener auf. Am gefährlichsten ist der Prozess der Ausbreitung des Neoplasmas auf die Bindegewebsfasern (dh die Bildung von Fibrolipomen). Oft sind diese Tumoren verkalkt und das Berühren der Brust verursacht Schmerzen. Die durchschnittliche Tumorgröße beträgt üblicherweise 1-5 cm, jedoch ist das Wachstum eines Lipoms bis zu 12 cm möglich.

Diagnosemaßnahmen

Die Diagnose ist erforderlich, um die Parameter des Tumors (Lokalisation, Größe usw.) genau zu bestimmen und weitere Therapietaktiken auszuwählen.

Für diagnostische Zwecke mit Brustlipom werden daher die folgenden Verfahren verschrieben:

  • Sammlung von Anamnese und Beschwerden durch den Arzt;
  • Erstuntersuchung und Abtasten der Brustdrüsen auf das Vorhandensein einer abgerundeten beweglichen Dichtung;
  • Mammographie (ein homogener Erleuchtungsbereich mit klaren Umrissen wird visualisiert);
  • Ultraschall für das Vorhandensein einer echoarmen Formation mit einem unscharfen oder klaren Umriss;
  • Biopsie mit Histologie und Zytologie des erhaltenen Materials.

Die genaueste, aber leider teuerste Methode zum Nachweis von Neoplasmen ist die MRT. Mit seiner Hilfe erhält der Arzt Informationen über den Tumor und den Zustand der angrenzenden Gewebe, Blutgefäße und die Blutversorgung der Struktur selbst. Im Falle eines bösartigen Prozesses liefert die MRT Informationen über das Vorhandensein oder Fehlen von Metastasen.

Konditionstherapie

Die Wahl der Behandlungstaktik und die Notwendigkeit einer Operation werden erst nach einer umfassenden Untersuchung des Patienten rein individuell festgelegt.

Einzelne, nicht fortschreitende kleine Knoten werden oft nicht entfernt, aber solche Formationen müssen sorgfältig überwacht werden. Gleichzeitig wird viermal im Jahr eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, bei der Tumormarker, Mammographie und Zytologie nachgewiesen werden - zweimal im Jahr.

Die Behandlung großer Lipome erfolgt streng chirurgisch, da Volksheilmittel und konservative Therapien gleichzeitig unwirksam sind und selbst bei erfolgreichen Versuchen, die Größe des Neoplasmas in anderen Organen oder an derselben Stelle zu verringern, im Laufe der Zeit ein neues Lipom gebildet wird.

Die absoluten Indikationen für eine Intervention sind:

  • schnelles Wachstum der Bildung;
  • hohes Malignitätsrisiko;
  • belastete Vererbung;
  • ständiger Schmerz des Tumors;
  • Nekrose der Bildung;
  • offensichtlicher kosmetischer Defekt (Deformation von Brust und Brustwarze, ausgeprägte Asymmetrie der Brustdrüsen);
  • Kompression von neurovaskulären Bündeln oder benachbarten Organen durch ein großes Lipom.

Kleine Wen werden unter örtlicher Betäubung entfernt. Eine Vollnarkose ist bei atypischen Lokalisationen oder großen Größen des lipomatösen Knotens gerechtfertigt.

Niedrigtraumatische chirurgische Eingriffe werden durchgeführt von:

  1. Enukleation (Schraffur) oder durch die Aspirations-Punktions-Methode, dh unter Verwendung einer langen Nadel, wird der Inhalt des Knotens abgesaugt. Punktionen heilen schnell und es bleiben keine Spuren von Eingriffen auf der Haut. Ein Krankenhausaufenthalt des Patienten mit dieser Technik ist in der Regel nicht erforderlich.
  2. Einführung von Diprospan in den Knoten (ein Medikament, das die spontane Resorption des Neoplasmas bewirkt).
  3. Anwendungen spezialisierter Lasersysteme.
  4. Radiowellenelimination von Lipomen mit dem Gerät "Surginon".

Jede dieser Techniken hat sowohl positive als auch negative Seiten. Daher wird die Entscheidung für eine bestimmte Methode nur vom behandelnden Arzt getroffen.

Die klassische Operation ist nur in seltenen Fällen angezeigt, beispielsweise wenn der Knoten sehr groß ist und das umgebende Gewebe beschädigt ist. Ein solcher Eingriff ist traumatisch und endet mit der Bildung eines großen kosmetischen Defekts (postoperative Narbe)..

Nach dem klassischen Eingriff wird dem Patienten eine Wundhygiene mit einem Verband verschrieben, der antibakterielle Medikamente einnimmt, um das Immunsystem, homöopathische Arzneimittel und Vitaminkomplexe zu stimulieren.

Die Ablehnung einer chirurgischen Therapie und die mangelnde Kontrolle über das Lipom sind mit einer Beschleunigung seines Wachstums oder der Umwandlung in einen bösartigen Tumor behaftet.

Lipom der Brust - 5 Arten und Anzeichen von Wen auf der Brust

Brustlipom - die am häufigsten bei Frauen über 45 diagnostizierte Krankheit.

Die weibliche Brust ist ein Bereich der Ansammlung von subkutanem Fett. Letzteres schafft unter Umständen günstige Bedingungen für die Bildung eines Lipoms oder Wen - eines beweglichen "Klumpens" im Brustbereich.

Was ist das?

Lipom der Brust einer Frau - was ist das? Diese Art von Neoplasma gehört zur Gruppe der gutartigen Tumoren. Der "Klumpen" enthält hauptsächlich Fettgewebe. Wir sprechen von einem runden oder ovalen Tumor von weicher Konsistenz. Die durchschnittliche Größe eines Wen beträgt 1-2 cm. Bei Frauen im gebärfähigen Alter unterscheiden sich Lipome in verschiedenen histologischen Strukturen. In den Wechseljahren werden Tumoren mit fibrösen Elementen normalerweise bei Patienten diagnostiziert.

Einstufung

Es gibt verschiedene Arten von Neoplasmen dieser Art. Die folgende Tabelle zeigt die Arten von Lipomen in Abhängigkeit von der Art der Zellen, aus denen sie bestehen:

Art des TumorsBeschreibung
MyxolipomDie Zusammensetzung des Tumors wird hauptsächlich durch Fettzellen dargestellt. Es gibt auch Schleim, der von der Wen selbst produziert wird
Fibrolipom"Klumpen" besteht aus Bindegewebe, enthält sehr wenige Fettzellen
Angiolipomein Merkmal solcher Lipome - sie enthalten Blutgefäße
MyolipomEin solches Lipom in der Brust besteht hauptsächlich aus Muskelfasern
Lipofibromenthält einen großen Prozentsatz an Fettgewebe und ein wenig Bindegewebe

Der Ort des Neoplasmas bestimmt die alternative Klassifikation von Lipomen. Abhängig von diesem Parameter werden oberflächliche, subkutane und intermuskuläre Wen unterschieden..

Es gibt auch diffuse und eingekapselte Neoplasien. Im ersten Fall handelt es sich um Formationen mit unscharfen Konturen, im zweiten um Tumoren, die durch einen Faserfilm begrenzt sind..

Video

Brustlipom

Ursachen und Faktoren der Entwicklung

Das Brustlipom hat viel mit einer ziemlich breiten Liste von Risikofaktoren zu tun. Übergewicht ist der primäre und häufigste "Provokateur" der Tumorbildung. An zweiter Stelle steht das hormonelle Ungleichgewicht.

Der Grund für die Bildung eines Neoplasmas ist der Prozess der plötzlichen Blockierung des Lumens des Ganges, der die Sekretionsflüssigkeit der Gonaden leitet. Das Phänomen führt zur Bildung eines primären inneren Hohlraums, der im Laufe der Zeit mit modifizierten Fettzellen gefüllt wird.

Zu den indirekten Gründen für die Bildung von Wen in der Brustdrüse gehören:

  • ein passiver Lebensstil, der die Lymphstauung stimuliert;
  • ungesunde Ernährung (hoher Fett- und Kohlenhydratgehalt);
  • Verwendung von hormonellen Verhütungsmitteln;
  • Festhalten an schlechten Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen);
  • in Form von Schlägen verletzt werden;
  • Mehrlingsschwangerschaften und Geburt (begleitet von der Bildung von Dehnungsstreifen auf der Brust);
  • Röntgenbelichtung;
  • längerer Aufenthalt in einem umweltschädlichen Gebiet;
  • unangemessene Unterwäsche tragen (BHs, Tops).

Experten haben auch herausgefunden, dass gutartige Neoplasien häufig vor dem Hintergrund von Fehlern in den Stoffwechselprozessen des Körpers gebildet werden. Die gleiche Form der Krankheit betrifft Frauen, bei denen die latente Form des Diabetes mellitus fortschreitet oder eine Verletzung der Glukosetoleranz diagnostiziert wird..

Symptome

Der Tumor ist beim Abtasten tastbar. Dies ist besonders einfach mit seiner beeindruckenden Größe zu tun. Wenn das Lipom wächst, wird es visuell sichtbar. "Klumpen" ragt elastisch über die Oberfläche des Stoffes hinaus. Ein Myomtumor hat eine dichtere Konsistenz, weil er mehr fibröse Zellen enthält.

Beachtung! Das Lipom der Brust tut nicht weh, kann jedoch bei Kontakt mit einem BH oder einem Oberteil zu Beschwerden führen.

Das Neoplasma ist beweglich und kann sich unter der Haut bewegen. Das Fett wird nicht mit dem Brustgewebe "verlötet", aber nachdem es von seinem üblichen Platz bewegt wurde, springt der "Klumpen" wieder zurück.

Wenn das Neoplasma aus Läppchen besteht und die Haut darüber gezogen wird, wird eine leichte Vertiefung sichtbar.

Es ist nicht immer möglich, ein Lipom zu sehen, dies wird beobachtet, wenn der Tumor tief im Gewebe lokalisiert ist. Wenn solche Neoplasien wachsen, können sie Schmerzen verursachen, da sie aktiv in das Muskelgewebe und den intermuskulären Raum eingeführt werden..

Am häufigsten ist der charakteristische "Knoten" im oberen Quadranten der Brust zu spüren. In einigen Fällen "setzt" sich das Lipom jedoch rechts oder links auf der Rippe ab.

Das Wachstum eines Neoplasmas kann an folgenden Zeichen erkannt werden:

  • Schmerzen und Blähungen in der Brustdrüse;
  • Visualisierung einer abgerundeten Formation in der Brust;
  • Deformation der Brust aufgrund von Gewebeverschiebung;
  • geschwollene Lymphknoten, Schwäche, anhaltende Schmerzen und ein Gefühl der Dehnung der Drüse (mit der Degeneration eines Tumors zu einem bösartigen).

Was ist gefährlich??

Ist ein gutartiges Neoplasma in der Brust einer Frau wirklich harmlos??

Die Antwort ist negativ. Es ist wirklich gefährlich, wenn das Lipom der Brustdrüsen die Entwicklung eines bösartigen Prozesses stimuliert. Normalerweise wird dies bei einer langwierigen Form der Pathologie beobachtet. Das Risiko eines Krebstumors steigt bei Frauen in den Wechseljahren.

Muss ich löschen??

Die Entscheidung, das Lipom der Brustdrüse zu entfernen, wird von einem Spezialisten gemeinsam mit dem Patienten getroffen. Wenn die dimensionalen Eigenschaften des Neoplasmas gering sind, rät der Arzt zu warten - die Frau bleibt unter ärztlicher Aufsicht.

In diesem Fall wird der Patient regelmäßig (alle 4 Monate) einer Ultraschalluntersuchung der Brustdrüse unterzogen. Einmal im Jahr wird eine Mammographie durchgeführt. Beim Besuch eines Mammologen muss eine Frau Blutuntersuchungen auf Tumormarker durchführen. Diese Maßnahme ist notwendig, um die Tatsache der Krebsentstehung auszuschließen..

Wenn ein gutartiges Brustneoplasma schnell an Größe zunimmt, zu einer Gewebekompression führt und Beschwerden verursacht, sollte es entfernt werden. Unter den Indikationen zur chirurgischen Entfernung eines Lipoms:

  • ein schneller, scharfer Sprung im Tumorwachstum;
  • Entzündung im Brustgewebe;
  • Selbstöffnung des Neoplasmas;
  • Veränderungen in den Eigenschaften der Haut über dem Tumor;
  • das Auftreten einer Fistel, Ausfluss des Lipominhalts;
  • Ausfluss von Blut, eitrige Flüssigkeit aus der Brust.

Beachtung! Wenn die Familienanamnese Fälle der Aktivierung des malignen Prozesses in den Brustdrüsen enthält, ist die Entfernung des Wen auch bei seiner unbedeutenden Größe angezeigt.

Methoden zur Entfernung von Tumoren

Die folgende Tabelle zeigt Methoden zum Entfernen eines Lipoms. Hier finden Sie auch eine Beschreibung der einzelnen Methoden:

MethodeBeschreibung
PunktionsaspirationIn die Tumorhöhle wird ein spezielles Medikament injiziert, das den Resorptionsprozess der Zellen des Neoplasmas stimuliert. Die Sanierung von Herden chronischer Infektionen erfolgt auf die gleiche Weise. Die Behandlung braucht Zeit - mindestens 3 Monate
Radiowelle oder LaserDurch eine Radiowelle wird die Integrität der Kapsel verletzt, der Inhalt des Lipoms kommt heraus. Der Hohlraum wird bearbeitet, gleichzeitig werden die Gefäße benachbarter Gewebe kauterisiert. Sie arbeiten nach dem gleichen Prinzip mit einem Laserstrahl.
ChirurgischDie Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Kapsel wird aufgeschnitten, ihr Inhalt wird entfernt, die Schale wird entfernt. Dann wird der Hohlraum mit Antiseptika gewaschen und genäht. Nach dem Eingriff bleibt eine Narbe zurück

Die Art der erforderlichen Intervention wird vom Arzt und vom Patienten festgelegt. In der postoperativen Phase wird einer Frau eine Therapie mit Immunmodulatoren, Antibiotika und Vitaminkomplexen gezeigt.

Komplikationen

Mögliche Komplikationen des Lipoms werden durch zwei Phänomene dargestellt:

  1. Entwicklung eines entzündlichen Prozesses in der Brust. Dies ist normalerweise bei Traumata der Fall. Es gibt eine Komplikation von lokaler Schwellung, Rötung der Haut, Schmerzen. Eine komplizierte Form der Pathologie kann in diesem Fall mit einer konservativen Methode behandelt werden..
  2. Maligne Transformation des Neoplasmas. In diesem Fall wird der Patientin nur eine chirurgische Behandlung gezeigt: Das Lipom in der Brust wird chirurgisch oder auf andere Weise entfernt.

Vorsichtsmaßnahmen

Die Prävention bei der betrachteten Pathologie reduziert sich auf die Einhaltung der folgenden medizinischen Empfehlungen:

  • einen gesunden Lebensstil führen (richtige Ernährung beachten, Sport treiben, Stress vermeiden);
  • Führen Sie in den ersten 5 Tagen nach dem Ende der kritischen Tage regelmäßig eine unabhängige Untersuchung der Brustdrüsen durch (insbesondere Frauen, bei denen im Stammbaum Lipomfälle diagnostiziert wurden, sollten besonders vorsichtig sein).
  • Besuchen Sie regelmäßig einen Mammologen und lassen Sie alle 2 Jahre eine Mammographie durchführen (empfohlen für Frauen über 45).
  • Nehmen Sie rechtzeitig an einem therapeutischen Kurs teil, wenn Sie Krankheiten von Drittanbietern diagnostizieren (Pathologien des Nervensystems, hormonelle Störungen usw.)..

Abschließend lohnt es sich, einige Worte über die Prognose der Behandlung der Pathologie zu sagen. Insgesamt ist es günstig. Die Operation ist für den Patienten nicht immer angezeigt. Mit der korrekten Durchführung des chirurgischen Eingriffs und der Einhaltung der medizinischen Empfehlungen in der postoperativen Phase sind Manifestationen von Nebenwirkungen und Rückfällen der Krankheit vollständig ausgeschlossen.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste. Wir werden es definitiv reparieren und Sie werden + Karma haben