loader

Haupt

Wen

Paronychie - Entzündung um den Nagel: wie man Rötungen entfernt?

Paronychie des Fingers (gemäß ICD 10-Code L03.0) tritt bei Erwachsenen und Kindern auf. Dies ist eine Entzündung des Gewebes der Nagelfalten, die normalerweise plötzlich auftritt und nicht von selbst verschwindet. In anderer Weise wird die Krankheit Paronychie als periungualer Schwerverbrecher bezeichnet.

Was verursacht Entzündungen um den Nagel?

Häufiger tritt Paronychie an den Händen auf. Finger sind im Gegensatz zu Füßen eher in Kontakt mit der Umwelt, häufiger mechanischen Verletzungen, Kontakt mit Wasser, aggressiven Substanzen und potenziellen Infektionsquellen ausgesetzt. Unsichtbare Risse in der Haut um den Nagel herum werden zu einem Tor für das Eindringen von pathogenen Bakterien und Pilzen, die Entzündungen hervorrufen.

Die häufigsten Gründe sind:

  • schlechte Desinfektion von Händen oder Werkzeugen während einer Maniküre oder Pediküre;
  • Splitter, Schürfwunden, Schnitte, Kratzer im Bereich um den Nagel;
  • abgerissene oder abgebissene Grate;
  • die Angewohnheit, Nägel zu beißen;
  • eingewachsene Nägel;
  • künstliche Nägel tragen;
  • eine Pilzinfektion der Haut oder der Nägel (Onychomykose);
  • ungenauer oder unsachgemäßer Nagelschnitt zu Hause;
  • Hautreizung um den Nagel mit Chemikalien und Haushaltschemikalien;
  • Hautkrankheiten (Ekzeme, Psoriasis);
  • enge, unbequeme Schuhe (verursacht Paronychie an den Zehen).

In 60% der Fälle entwickelt sich eine Entzündung aufgrund von Staphylococcus aureus-Stämmen, die durch Mikrotrauma leicht in die Haut eindringen. Eine Infektion mit gemischter pathogener Mikroflora und Streptokokken ist ebenfalls möglich..

Die Risiken sind bei Menschen mit Diabetes mellitus und schwacher Immunität höher. Und auch bei Menschen, deren Berufe mit dem Kontakt mit Wasser, hoher Luftfeuchtigkeit oder aggressiven Substanzen verbunden sind. Zum Beispiel Geschirr spülen, Hände waschen, Essen zubereiten, im Pool arbeiten, Chemielabore.

Paronychie ist akut und chronisch. Akut ist viel häufiger und bakterieller Natur. Chronische Paronychie entwickelt sich vor dem Hintergrund von Onychomykose, Ekzem, Psoriasis.

Es gibt solche Arten von Paronychie:

  • Einfach. Es ist gekennzeichnet durch leichte Schwellung, Rötung, mäßige Schmerzen im Bereich der Nagelfalte;
  • Eitrig. Zu den Symptomen gehören starke pochende Schmerzen, ein Quetschgefühl und eine ausgeprägte Schwellung im Bereich der betroffenen Nagelfalte. An Stellen, an denen sich Eiter ansammelt, färbt sich die Haut gelb, wenn sie gedrückt wird, sind Schmerzen zu spüren.
  • Geschwür. Auf der Oberfläche der Nagelkämme bilden sich schmerzhafte Geschwüre, aus denen regelmäßig Eiter freigesetzt wird.
  • Pilz (Candidal Paronychia). Verursacht durch Pilze der Gattung Candida. Die Symptome sind mild. Es kommt zu einer leichten Rötung der Haut, Verschwinden oder Verkleinerung der Nagelhaut, was für Veränderungen der Onychomykose im Nagel charakteristisch ist.
  • Paronychie mit Ekzem oder Psoriasis. Es ist gekennzeichnet durch mäßige Entzündungen, Peelings und das Auftreten von Blasen auf der Haut, die beim Trocknen Krusten bilden.

Wie entwickelt es sich??

Die ersten Anzeichen sind Rötung der geschädigten Stelle, Schwellung, Druckschmerzen. In der akuten Form kommt es unter der Haut zu einer weiteren Ansammlung eitriger Massen, die gelb oder gelbgrün durchscheinen. Dies erhöht die Schwellung, der Finger wird nicht nur beim Drücken, sondern auch in Ruhe schmerzhaft. Die Beugung der oberen Phalanx des Fingers ist schwierig, im Inneren herrscht ein Gefühl der Fülle. Durch festes Drücken kann Eiter austreten.

Paronychie bei einem kleinen Kind verursacht zunächst Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen. Dann wird der Finger des Babys rot und schwillt an. Der entzündete Bereich fühlt sich heiß an. Berühren verursacht starke Schmerzen, Weinen und Zurückziehen der Hand.

Langfristige chronische Entzündungsprozesse führen zu einer Veränderung der Form und Struktur des Nagels.

Wie behandelt man?

Es ist besser, die Behandlung von Paronychie an Händen oder Füßen einem Arzt anzuvertrauen, insbesondere wenn es sich um eine eitrige Entzündung handelt. Er wird den Problembereich untersuchen, den Schweregrad der Infektion beurteilen, den Eiter reinigen und Medikamente für den weiteren Heimgebrauch auswählen. Es kann erforderlich sein, den eitrigen Inhalt zu analysieren, um einen bestimmten Erreger zu identifizieren.

Versuche, Paronychie zu Hause zu behandeln und insbesondere Eiter herauszudrücken, sind gefährlich, wenn Infektionen auf benachbarte Gewebe übertragen werden und neue pathogene Krankheitserreger hinzugefügt werden. Sie können auch nicht nach Volksrezepten baden. Es ist besser, den entzündeten Bereich vor dem Arztbesuch nicht zu benetzen..

Wenn die Dissektion der Paronychie von selbst erfolgt, behandeln Sie die Wunde mit einem Antiseptikum. Sie können Chlorhexidin, Wasserstoffperoxid, Furacilinlösung nehmen. Wickeln Sie es mit einem sterilen Verband ein und fragen Sie Ihren Arzt nach weiteren Pflegehinweisen.

Von den lokalen Arzneimitteln zur Behandlung von Paronychie werden Salben zur Bekämpfung von Entzündungen, bakteriellen oder Pilzinfektionen eingesetzt. Mit einem umfangreichen Entzündungsprozess wird eine kleine Operation durchgeführt. Die Entfernung der Paronychie und die Spülung des Eiters werden durch kleine Schnitte unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Mögliche Komplikationen

Mit der rechtzeitigen Behandlung von Paronychie werden Finger oder Zehen schnell geheilt. Wenn Sie verzögern und warten, bis alles verschwunden ist, kann die Infektion sogar die Muskeln, Sehnen und Fingerknochen erreichen. In fortgeschrittenen Stadien ist häufig eine teilweise oder vollständige Entfernung der Nagelplatte mit langfristiger Rehabilitation erforderlich.

Um Entzündungen um den Nagel herum zu vermeiden, achten Sie auf eine gute persönliche Hygiene. Halten Sie Ihre Hände und Füße trocken und sauber. Bei versehentlichen Verletzungen oder Reizungen die Haut um den Nagel sofort mit einem Antiseptikum behandeln. Tragen Sie ein antiseptisches Spray in Ihrer Handtasche. Schließlich kann überall ein Ärgernis in Form eines Splitters, Schnittes, Kratzers oder Abriebs auftreten, und eine Desinfektion der verletzten Stelle verhindert eine Infektion.

Wenn es nicht möglich war, Paronychie zu vermeiden, haben Sie keine Angst und suchen Sie medizinische Hilfe. Wir helfen Ihnen gerne im Eva Korneeva Podology Center weiter. Hier können Sie Entzündungen rund um den Nagel schnell, sicher und schmerzlos heilen. Alle Manipulationen werden unter 100% iger Sterilität ohne das Risiko von Komplikationen durchgeführt. Durch eine schnelle Rehabilitation nach dem Eingriff können Sie zu Ihrem Unternehmen zurückkehren, jedoch ohne Schmerzen und Beschwerden in den Fingern.

Um sich zu registrieren, rufen Sie +7 (985) 489-45-86 an.

Wässrige Blasen um den Nagel

Verwandte und empfohlene Fragen

3 Antworten

Seitensuche

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe??

Wenn Sie in den Antworten auf diese Frage nicht die Informationen gefunden haben, die Sie benötigen, oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf derselben Seite eine zusätzliche Frage, wenn sie sich auf die Hauptfrage bezieht. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einer Weile von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos. Sie können auch auf dieser Seite oder über die Website-Suchseite nach relevanten Informationen in ähnlichen Fragen suchen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihren Freunden in sozialen Netzwerken empfehlen..

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen im Rahmen der Korrespondenz mit Ärzten auf der Website durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktizierenden auf ihrem Gebiet. Derzeit können Sie sich auf der Website in 50 Bereichen beraten lassen: Allergologe, Anästhesist-Wiederbelebungskünstler, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Kindergynäkologe, Kinderneurologe, Kinderurologe, Kinderendokrinchirurg, Kinderendokrinchirurg, Spezialist für Infektionskrankheiten, Kardiologe, Kosmetiker, Logopäde, HNO-Spezialist, Mammologe, medizinischer Anwalt, Narkologe, Neuropathologe, Neurochirurg, Nephrologe, Ernährungsberater, Onkologe, Oncourologe, orthopädischer Traumatologe, Augenarzt, Kinderarzt, plastischer Chirurg, Rheumatologe, Psychologe, Rheumatologe, Radiologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Trichologe, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 96,66% der Fragen.

Akne um die Nägel, Behandlung und Schutz

Für Frauen ist die Handhautpflege von besonderer Bedeutung, da dieser Körperteil tatsächlich eine Art Visitenkarte ist. Pickel an den Fingern, zum Beispiel um die Nägel oder in deren Nähe, werden oft zu einer echten Tragödie für das gerechtere Geschlecht. Daher ist der Schutz der Haut um die Nägel sowie auf der gesamten Oberfläche der Bürsten von besonderer Bedeutung..

  • Was könnte es sein?
  • Andere Ursachen für Akne an den Fingern in der Nähe der Nägel
  • Behandlung von Akne an den Fingern in der Nähe der Nägel

Was könnte es sein?

Typischerweise treten wässrige Pickel um oder in der Nähe von Nägeln und auf der Hautoberfläche der Finger auf, die häufig von Entzündungen begleitet werden. Solche Blasen werden normalerweise in großer Anzahl gebildet und haben eine ziemlich dichte Anordnung, während sie ernsthafte Unannehmlichkeiten liefern..

Solche Hautausschläge gehen in den meisten Fällen mit einem ziemlich starken Juckreiz einher. Schmerz wird gefühlt, wenn er berührt wird. Die Situation verschlechtert sich erheblich, wenn die betroffenen Hände mit Wasser, Reinigungsmitteln, Shampoos und Haushaltschemikalien in Kontakt kommen. In diesem Fall treten starke Schmerzen auf, ein unerträgliches Brennen, und die Anzahl der Akne nimmt deutlich zu, was eine Frau dazu zwingt, die gesamte Hausarbeit mit Handschuhen zu erledigen..

Normalerweise weist dieser Zustand auf das Vorhandensein eines dyshidrotischen Ekzems hin und erfordert eine angemessene medizinische Behandlung unter Verwendung vieler Medikamente, einschließlich Injektionen. Um die Situation zu klären, eine Therapie zu diagnostizieren und zu verschreiben, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Es ist wichtig, die Krankheit genau zu bestimmen, da es neben dem dyshidrotischen Ekzem das Konzept der Dyshidrose gibt. Die Manifestationen beider Krankheiten sind in vielerlei Hinsicht ähnlich, müssen jedoch unterschieden und korrekt identifiziert werden, damit die Behandlung der Krankheit angemessen ist.

Dyshidrose kann als eine ganze Gruppe spezieller Hauterkrankungen bezeichnet werden, die nicht nur ein Symptom für eine bestimmte Krankheit sind, sondern auch einige eigenständige Krankheiten. Am häufigsten bilden sich Hautausschläge in Form von Blasen mit Dyshidrose auf der Oberfläche der Füße und Handflächen. In einigen Fällen werden solche Elemente jedoch auf der Rückseite der Finger, einschließlich in der Nähe der Nägel, beobachtet.

Wässrige Pickel an den Fingern in der Nähe der Nägel treten in diesem Fall normalerweise im Frühjahr oder Sommer sowie bei dyshidrotischen Ekzemen auf. Die genauen Gründe für diesen Verstoß sind noch nicht bekannt..

Dihydrotisches Ekzem tritt am häufigsten auf der Haut der Finger auf, nachdem es starkem Stress oder einem Nervenschock ausgesetzt war, aber manchmal kann auch der Kontakt der Epidermis mit einer reizenden Substanz die Ursache sein. In diesem Fall kann wässrige Akne dicht gepackt oder mit einzelnen Elementen verstreut sein, begleitet von starkem Juckreiz. Solche Blasen platzen oft und bilden weinende Wunden, in die pathogene Mikroorganismen eindringen können. Wenn eine Sekundärinfektion vorliegt, steigt die Temperatur einer Person und es beginnt ein schwerwiegender Entzündungsprozess, der die Situation erheblich verschlechtert.

Sehr oft kommt es zu einer raschen Verschlimmerung des dyshidrotischen Ekzems, wodurch eine Person Kopfschmerzen, schwere Schwäche und alle Symptome einer Vergiftung entwickelt. Eine Exazerbation kann ohne ersichtlichen Grund auftreten, aber die Verletzung ist schwer zu behandeln.

In solchen Situationen ist es sehr wichtig, einen Arzt zu konsultieren, da Dyshidrose wie dyshidrotisches Ekzem oft mit einfachen Ausschlägen dyshidrotischer Natur verwechselt werden kann, wenn Akne auf der Haut der Finger in der Nähe der Nägel aufgrund einer Infektion mit einem Pilz auftritt. In diesem Fall ist ein völlig anderer Behandlungsansatz erforderlich..

Andere Ursachen für Akne an den Fingern in der Nähe der Nägel

Natürlich sind die Gründe für das Auftreten von Hautausschlägen in diesem Bereich vielfältig und hängen normalerweise nicht vom Alter ab. Leider ist niemand gegen ein solches Problem immun. Am häufigsten können andere Ursachen für Akne und Entzündungen in der Nähe der Nägel sein:

  • Allergische Reaktionen, bei denen jede Person ihre eigene individuelle Manifestation hat. Fast alle Substanzen, Lebensmittel, Tierhaare, Stoffe und Haushaltschemikalien können als Allergen wirken. Es ist nicht einfach, ein bestimmtes Allergen selbst zu bestimmen, aber die moderne Medizin ermittelt mithilfe spezieller Tests schnell die Ursache für eine unzureichende Reaktion des Körpers.
  • Infektiöse Infektion, zum Beispiel, wenn pathogene Mikroorganismen in Hautschäden eindringen, einschließlich kleiner Schnitte nach einer kantigen Maniküre.
  • Infektionskrankheiten wie Masern, Röteln, Windpocken.
  • Pilzläsionen der Haut, wobei Pilze normalerweise in Wunden, Risse und andere Hautläsionen eindringen.
  • Störungen in Stoffwechselprozessen, insbesondere bei Vorliegen von Erkrankungen des Verdauungssystems.
  • Ein erblicher Faktor, der eine sehr wichtige Rolle spielt. Wenn solche Manifestationen prädisponiert sind, wird es viel schwieriger, sie zu heilen, und die Therapie erfordert viel mehr Zeit..
  • Hormonelle Störungen oder Schwankungen des Hormonspiegels.
  • Nervenschocks, ständiger Stress.

Der einfachste Grund, aber leider nicht ungewöhnlich, kann als die übliche Nichtbeachtung grundlegender Hygieneregeln und zu seltenes Händewaschen bezeichnet werden. Pathogene Mikroorganismen vermehren sich sehr schnell. Um die Haut um die Nägel sowie auf der Oberfläche der Hände im Allgemeinen zu schützen, ist es daher wichtig, die Hände so oft wie möglich zu waschen, insbesondere nach dem Besuch öffentlicher Orte oder dem Kontakt mit Tieren.

Behandlung von Akne an den Fingern in der Nähe der Nägel

Ein wichtiger Punkt ist, dass die Behandlung in jedem Fall individuell ist und vollständig von der Ursache abhängt, die das Auftreten von Akne hervorgerufen hat, sowie von den Eigenschaften des Körpers des Patienten. Daher sollten Sie sich nicht selbst behandeln.

Die Behandlungsoption hängt weitgehend von der Art der auftretenden Akne ab. Subkutane Formationen unterschiedlicher Größe weisen häufig auf das Vorhandensein der Darier-Krankheit hin, einer ziemlich gefährlichen Krankheit, die vererbt wird. Es ist notwendig, diese unangenehme Krankheit nur unter Aufsicht eines Arztes zu behandeln, während dem Patienten Antibiotika verschrieben werden können sowie Vitamine, insbesondere A und E, eingenommen werden können.

Die Diagnose erfordert jedoch eine genaue Bestätigung, und wenn sie nicht verfügbar ist, können die üblichen Methoden zur Beseitigung von subkutaner Akne als Behandlung verschrieben werden, z. B. das Halten von warmen Bädern auf Meersalzbasis unter Verwendung von normalem medizinischem Jod, das an den Verletzungsstellen angewendet werden sollte, unter Beachtung der allgemeinen Empfehlungen. Jod sollte nicht zu oft auf die gleiche Stelle aufgetragen werden, da es die Haut schädigen kann.

Gegen subkutane Akne an den Händen in der Nähe der Nägel kann der Arzt häufig Ichthyolsalbe verschreiben, die eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung hat. Mit Wasser verdünnter Zitronensaft wird auch verwendet, um betroffene Haut mit dieser Art von Akne zu behandeln. Um die Lösung herzustellen, nehmen Sie 200 ml Wasser und fügen Sie den Saft hinzu, der aus einer halben Zitrone gepresst wurde. Die resultierende Flüssigkeit wird für die Handhautbehandlung empfohlen.

Wenn Pickel an den Fingern in der Nähe der Nägel rot sind, deutet dies auf einen entzündlichen Prozess hin, der normalerweise von Brennen und Schmerzen unterschiedlicher Intensität begleitet wird. Es wird empfohlen, solche Akne zu trocknen, für die in den meisten Fällen gewöhnliche Salicylsäure verwendet wird. Um Entzündungen zu vermeiden, wischen Sie die betroffene Haut mit frischem Aloe-Saft oder einem halbierten Pflanzenblatt ab. Die Verarbeitung muss 2 - 3 mal am Tag durchgeführt werden. Zu diesem Zweck können Sie auch Calendula-Tinktur verwenden..

Trockene Akne auf der Haut in der Nähe der Nägel und auf der Oberfläche der Finger kann nicht nur als eigenständige Störung auftreten, sondern auch als Restphänomen bei der Behandlung pathogener Elemente eines anderen Typs. Solche Formationen können auch auftreten, wenn eine Person mit nassen Händen in der Kälte ausgeht. In solchen Situationen wird zur Behandlung empfohlen, warme Bäder mit Abkochungen von Heilkräutern, insbesondere Ringelblumen- oder Kamillenblüten, Schöllkraut, Johanniskraut, Thymian oder Salbei, durchzuführen. Nach dem Eingriff sollte die Haut der Hände mit einer erweichenden Pflegecreme oder natürlichem Olivenöl mit Polyethylenhandschuhen geschmiert werden. Es ist am besten, eine solche Verarbeitung nachts durchzuführen..

Bei wässriger Akne sowie bei Vorhandensein eitriger Inhalte sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Es ist unmöglich, einen solchen Verstoß selbst zu behandeln, da in einer solchen Situation ein integrierter Ansatz und eine integrierte Therapie in mehreren aufeinanderfolgenden Phasen unter Aufsicht eines Spezialisten erforderlich sind.

Es ist wichtig zu bedenken, dass das Auftreten eines solchen Problems viel einfacher zu verhindern ist. Dazu müssen Sie die Haut um die Nägel und auf der Oberfläche der Finger mit verschiedenen Methoden schützen. Es wird empfohlen, Ihre Hände häufig und gründlich mit Seife zu waschen und das Produkt mindestens 3 Minuten lang über die Hautoberfläche zu streichen. Nach dem Spülen müssen Sie Ihre Hände mit Creme schmieren. Es ist wichtig, richtig zu essen, Ihre Ernährung mit frischem Gemüse und Obst anzureichern und sich zu weigern, ungesunde Lebensmittel zu verwenden. Es ist auch notwendig, zusätzlich Vitamine gegen Nägel und Akne einzunehmen, wodurch Sie das Immunsystem stärken können, auch lokal, die Schutzeigenschaften der Haut verbessern und das Risiko von Hautausschlägen verringern können..

Nach Gelpolitur (Schellack) Finger Juckreiz: Behandlung von Juckreiz nach Maniküre

Es ist für Frauen selbstverständlich, schön aussehen zu wollen. Die Visitenkarte einer gepflegten Dame ist anmutige Hände mit ordentlicher Maniküre. Viele Menschen sparen keine Zeit oder Geld dafür. In letzter Zeit war Gelpolitur sehr beliebt (im Alltag wird sie oft als Schellack bezeichnet). Er erschien vor kurzem in Nagelstudios. Es ist eine Kreuzung zwischen einem normalen Nagellack und einem Modelliergel. Die Gelpolitur enthält Filmbildner, Photoinitiatoren und andere Substanzen.

Nach dem Verfahren zum Auftragen von Gelpolitur oder normalem Lack im Salon kann eine Hautreaktion auftreten: Juckreiz und Peeling an den Fingern. Was ist der Grund, wie unangenehme Folgen beseitigt werden können und können sie verhindert werden? Wir werden darüber im Artikel sprechen.

Warum jucken Finger nach Gelpolitur (Maniküre)

Es gibt viele Produkte verschiedener Hersteller auf dem Markt, um Maniküre durchzuführen und die Nagelplatte abzudecken. Ihre Qualität ist natürlich unterschiedlich, ebenso wie die Preiskategorie. Billige Lacke können Formalin, Toluol, Methacrylat enthalten - Substanzen, die Allergien hervorrufen.

Wenn Ihre Finger jedoch nach Schellack jucken, kann dies mehrere Gründe haben:

  1. Decklack - Der vor dem endgültigen Trocknen aufgetragene Decklack löst häufig eine individuelle Reaktion des Körpers aus. Wenn der Meister es in Eile und nachlässig anwendet, berührt die Substanz die Haut. Infolgedessen jucken die Finger der Klientin um ihre Nägel und es treten schwere Hautausschläge auf - Anzeichen einer Kontaktdermatitis.
  2. Lokalisierte Verbrennungen können Nagellackentferner verursachen. Wenn der Kunde zu einer Korrektur kommt (wiederholter Vorgang), entfernt der Master die alte Beschichtung mit einem Spezialwerkzeug. Es erfordert einen längeren Kontakt mit der Nagelplatte und teilweise mit der Haut: Auf jedes Nagel wird ein mit einer aggressiven Zusammensetzung angefeuchtetes Wattepad gelegt und in Folie eingewickelt. Der Vorgang dauert 15 Minuten, manchmal muss er wiederholt werden. Nach dem Beschichten mit Gelpolitur tritt Juckreiz und Peeling um das Nagelbett herum auf..
  3. Dermatologen sind bei der Einnahme von Patienten häufig mit dem Problem der UV-Allergie konfrontiert. Es scheint, dass die Sonne uns immer begleitet, wenn wir an einem klaren Tag nach draußen gehen. Der entscheidende Faktor kann jedoch die Dosis ultravioletter Strahlung während des Trocknens von Schellack sein. In einem Verfahren müssen Sie jede Schicht trocknen, und ein solcher aktiver Effekt führt zu einer typischen Beschwerde - nach dem Auftragen der Gelpolitur jucken die Finger.
  4. Trockene Haut an den Händen ist ein häufiges Problem, da sie sehr empfindlich ist und auf Chemikalien mit Juckreiz, Reizung, Peeling und sogar Rissen reagiert. Wenn die Finger nach einer Hardware-Maniküre jucken, ist einer der möglichen Gründe ein banaler Feuchtigkeitsmangel in den oberen Hautschichten..
  5. Wenn Ihre Finger von der Gelpolitur jucken, ist ein schwerwiegender Grund durchaus möglich: eine Infektion mit einer Pilzinfektion. Die Mykose der Haut wird beispielsweise durch den üblichen Händedruck recht einfach und schnell übertragen. Mikrosporen verursachen sofort Beschwerden und ein brennendes Gefühl. Einige Pilzarten zerstören die Nagelplatte, während andere die Haut befallen. Besucher öffentlicher Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit - Strände, Schwimmbäder, öffentliche Bäder und Saunen - sind besonders gefährdet, an Mykose zu erkranken. In Schönheitssalons müssen strenge Desinfektionsregeln eingehalten werden, andernfalls dienen die vom Maniküre- und Pediküre-Meister verwendeten Werkzeuge als Infektionsquelle.

Von diesen sind Allergien am wahrscheinlichsten. Laut Statistik treten bei 20% der Besucher von Nagelstudios und Nagelstudios typische Symptome von „geschwollenen Fingern und Juckreiz“ auf. Es ist wichtig, einen guten Salon zu wählen, der zertifizierte hochwertige Maniküreprodukte verwendet, da billige Beschichtungen normalerweise Allergien auslösen..

Darüber hinaus kann ein unerfahrener Meister den Nagel oder die Nagelhaut verletzen, das Geld dringt in die Wunde ein und dient als Anstoß für eine allergische Reaktion.

Finger jucken nach Maniküre: was zu tun ist

Symptome in Form von Schwellungen in der Nähe des Nagels, rissiger Haut an den Fingerspitzen, Peeling, Verspannungsgefühl und Juckreiz können auf eine Allergie oder eine Pilz- oder Bakterieninfektion hinweisen. Nur ein Spezialist - ein Dermatologe oder ein Allergologe - kann vollständige Klarheit schaffen.

Wenn Ihre Finger nach einer Nagelverlängerung oder Schellackanwendung jucken, wird der Arzt ein Hautkratzen durchführen, um auf Pilze zu testen. Ein spezieller Bluttest zeigt eine allergische Reaktion an, die im Körper auftritt..

Wenn der Juckreiz anhält, kann es zu Erosion kommen, die durch Bakterien kompliziert wird. Solche Fälle sind noch schwieriger zu behandeln. Wenn nach dem Schellack Blasen an den Zehen oder Händen auftreten, sollte der Besuch beim Facharzt so früh wie möglich erfolgen. Sie sind diejenigen, die die Frage kompetent beantworten können: "Nach der Nagelverlängerung jucken und schwellen die Finger: Was ist das und wie kann man diesen Zustand behandeln?".

Die allererste notwendige Maßnahme ist jedoch, die Gelpolitur von den Nägeln zu entfernen (von einem Meister im Salon oder alleine zu Hause). Dies verhindert einen weiteren irritierenden Kontakt mit dem Allergen..

Behandlung von allergischer Dermatitis

Betrachten Sie die Palette der Medikamente, die Ärzte zur Behandlung dieser pathologischen Erkrankung verwenden:

  • Vorbereitungen zur Linderung von Juckreiz. Die Beseitigung von Juckreiz um den Nagel und Blasen ist mit Hilfe von Fenistil-Salbe sowie Antihistamin-Tabletten (Erius, Suprastin, Loratadin, Claritin und andere) möglich. Die Auswahl solcher Medikamente ist sehr groß, in Apotheken werden sie ohne ärztliche Bescheinigung verkauft. Frauen, die anfällig für Allergien sind, sollten sie immer zur Hand haben, insbesondere wenn allergische Hautblasen auftreten..
  • Kortikosteroid-Medikamente (externe Wirkstoffe). Kortikosteroide sind eine Unterklasse von Steroidhormonen. Im menschlichen Körper werden sie von der Nebennierenrinde produziert. Medikamente auf Kortikosteroidbasis behandeln Dermatitis, indem sie Juckreiz, Schwellung und Entzündung lindern. Sie werden in schweren Fällen wie von einem Arzt verschrieben angewendet, wenn leichtere Mittel nicht mehr helfen. Es gibt eine Reihe von Nebenwirkungen, die mit hormonellen Salben verbunden sind und mit Vorsicht angewendet werden sollten. Solche Medikamente umfassen: Elokom, Triderm, Lorinden, Lokoid.
    Sobald hormonelle Medikamente Wirkung gezeigt haben, müssen Sie die Dosierung reduzieren oder auf andere Medikamente umsteigen.
  • Erweichungsmittel. Dies sind medizinische Cremes, die eine weichmachende Wirkung haben. Es ist verlockend, Ihre übliche Feuchtigkeitscreme auf Ihre Hände zu geben, aber im Falle eines Allergieanfalls wird dies nicht empfohlen. Zu den Weichmachern gehört beispielsweise die Locobase-Creme.
  • Antibakterielle externe Mittel. Im Falle einer bakteriellen Infektion der Haut, wenn sich ein weinendes Ekzem gebildet hat und eine Eiterung beobachtet wird, helfen antibiotische Salben (Tetracyclin, Levomycetin). Sie wirken lokal: lindern Entzündungen, beseitigen pathogene Bakterien.
  • Enterosorbentien. Sorbentien werden für Allergiker zusammen mit externen Wirkstoffen benötigt, wenn die Finger nach der Gelpolitur jucken. Diese Gruppe nützlicher Medikamente hilft, schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Ihre Moleküle absorbieren Toxine und Allergene. Sie können den Körper gründlich von schädlichen äußeren Einflüssen reinigen. Hier sind die beliebtesten Produkte in dieser Gruppe: Enteros-Gel, Lactofiltrum.

Es gibt einfache und erschwingliche Hausmittel, um Allergien zu behandeln. Daher empfiehlt die traditionelle Medizin:

  • trinke einen Sud aus Lorbeerblatt;
  • Handbäder aus Lorbeerbrühe machen.

Wie man eine Pilzinfektion behandelt

Wenn die Nagelhaut nach Schellack juckt und der Arzt aufgrund von Untersuchungen und Tests eine Mykose diagnostiziert hat, müssen Sie sich einer Behandlung mit speziellen Medikamenten unterziehen und Schuhe, Wäsche und Badteppiche sorgfältig mit Desinfektionsmitteln behandeln. Die Behandlung ist schwierig, dauert Wochen oder sogar Monate und sollte komplex sein.

Die erste Gruppe von Arzneimitteln gegen den Pilz umfasst lokale Heilmittel (Salben, Gele, Cremes, Pflaster und Lacke) zum Peeling der Haut. Sie sind hauptsächlich im Anfangsstadium der Läsion wirksam..

Die zweite Gruppe besteht aus Antimykotika. Sie werden intern genommen. Die Medikamente stoppen die Entwicklung von Pilzinfektionen und verhindern Rückfälle.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, müssen Sie zuverlässige Salons auswählen, in denen die Hygienevorschriften eingehalten werden, und alle Instrumente werden in einem Autoklaven gründlich sterilisiert..

So verhindern Sie eine allergische Reaktion auf Gelpolitur

Vielleicht können Sie sich kaum vollständig vor allergischen Reaktionen schützen. Es gibt jedoch eine Reihe empfohlener Maßnahmen:

  • Stellen Sie sicher, dass hochwertige Kosmetika aus Europa und nicht aus China mit dem Fälligkeitsdatum verwendet werden.
  • Nutzen Sie die Dienste erfahrener Handwerker, die vorsichtig mit der Haut und den Nägeln der Kunden umgehen.
  • Vor dem Eingriff müssen Sie sicherstellen, dass die Haut der Hände gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, damit sich die Haut nicht abschält und reißt.

Eine Allergie, die nach dem Verfahren zum Auftragen von Gelpolitur aufgetreten ist, signalisiert, dass der Körper bestimmte Chemikalien nicht wahrnimmt. Wenn Sie weiterhin Lust auf eine Schellackbeschichtung haben, tritt die Allergie erneut auf und wirkt sich sogar kumulativ aus. Es ist notwendig, wachsam zu sein und Ihre Gesundheit nicht zu opfern und die Schönheit mit alternativen Methoden auf die Nägel zu lenken.

Praktizierender Arzt
Spezialisierung: Dermatovenereologie

Wässrige Blasen (Pickel) an den Fingern. Ursachen, Symptome, Behandlung

Wässrige Blasen (Pickel) an den Fingern sind ein häufiges Symptom, das selten als eigenständige Krankheit auftritt und meistens als Manifestation einer anderen schwerwiegenden Pathologie auftritt.

Nur ein Spezialist kann die genaue Ursache für das Auftreten kleiner juckender Blasen an den Händen feststellen. Es ist schwierig, den provozierenden Faktor, der zum Auftreten von Blasen an den Fingern führte, unabhängig zu identifizieren.

Die Gründe

Wann treten wässrige Blasen, manchmal auch Akne genannt, an den Fingern auf? Alle Gründe können grob in physiologische und pathologische unterteilt werden. Es wird nicht schwierig sein, das erste zu heilen, aber das zweite loszuwerden wird nicht so schnell funktionieren.

Die physiologischen Gründe für das Auftreten von Blasen an den Fingern sind:

  • Schmutz und Staub, der sich auf den Händen ansammelt und nicht durch Händewaschen mit Seife entfernt wird.
  • Täglicher Gebrauch von Haushaltschemikalien ohne Haushaltshandschuhe.
  • Langzeitinteraktion der Hände mit Wasser.
  • Starker Frost sowie Herbstzeit mit einem scharfen Kälteeinbruch.
  • Von Pflanzen verbrannt - Brennnessel, Hemlocktanne, Wolfsmilch.

Es gibt aber noch eine andere große Gruppe von Gründen, warum Blasen nicht nur an den Fingern, sondern auch an den Füßen an den Fingern auftreten. Und dieses Phänomen kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern beobachtet werden. Diese Gründe umfassen:

  • Nervenbelastung und Stress.
  • Virusinfektion, insbesondere bei Kindern - Masern, Röteln, Windpocken.
  • Pilzinfektion.
  • Krätze Milbe.
  • Avitaminose.
  • Beeinträchtigung der Immunität nach schwerer Krankheit.
  • Schlechte Ernährung.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems.
  • Schlafmangel.
  • Rauchen und häufiges Trinken von alkoholischen Getränken.
  • Hormonelle Störungen.
  • Nebenwirkungen nach Einnahme bestimmter Medikamente.

Wenn wässrige Blasen an den Fingern jucken, müssen Sie sich so schnell wie möglich an einen Spezialisten wenden, um die Ursache dieses Phänomens herauszufinden und mit der Behandlung zu beginnen..

Erste Hilfe

Wenn an den Fingern wässrige Blasen auftreten und diese sehr stark jucken, sollte der Patient vor dem Arztbesuch Erste Hilfe erhalten..

Mit den folgenden einfachen Methoden können Sie einen guten Effekt erzielen:

  • Hände mit frischem Kohlblattsaft schmieren.
  • Halten Sie die Bürsten in einem Bad mit Kamillenaufguss oder Abkochung.
  • Machen Sie Lotionen aus Haferflocken.
  • Juckende Stellen mit Aloe-Saft schmieren, der mit Wasser halbiert werden sollte.

Die Gefahr des Juckreizes besteht darin, dass sich die Infektion, falls vorhanden, während des Kratzens auf gesunde Bereiche der Epidermis ausbreitet und der Juckreiz selbst einfach unerträglich wird. Darüber hinaus ist eine offene Wunde auf der Haut immer ein Grund, sich einer anderen Infektion anzuschließen, was den Verlauf der ursprünglichen Krankheit erheblich verkomplizieren kann..

Wenn daher kleine wässrige Blasen an den Fingern auftreten, müssen Sie versuchen, den Juckreiz mit allen verfügbaren Methoden zu beseitigen..

Behandlung

Wie behandelt man wässrige Blasen (Akne) an den Fingern? Zunächst hängt alles davon ab, was die Krankheit verursacht hat..

Das Symptom selbst (Blasen an den Fingern) sollte nicht behandelt werden, sondern die Krankheit, die es verursacht hat.

Nervöser Stress und Anspannung

Wenn sich herausstellt, dass die Ursache eine nervöse Belastung ist, kann Ihr Arzt die Einnahme milder Beruhigungsmittel empfehlen. Sie können sie in der Apotheke ohne ärztliche Verschreibung kaufen. Diese Medikamente umfassen:

  • Novo-Passit.
  • Persen.
  • Sanoson.
  • Lycan.
  • Nervoflux.

Dem Patienten wird empfohlen, Minztee oder Kamillentee zu trinken. Nach Beginn der Behandlung verschwinden alle Symptome buchstäblich innerhalb von 3 bis 4 Tagen.

Pilzinfektion

Die zweite ziemlich häufige Ursache ist Mykose (Pilzinfektion). Die Hauptmanifestation einer Pilzinfektion ist trockene Haut, die ständig Risse aufweist, das Vorhandensein kleiner Blasen mit flüssigem Inhalt im Inneren, die häufig zwischen den Fingern auftreten.

Nach einer Weile beginnen die Nägel zu staunen - sie peelen, werden dick und hässlich.

Hautpilz wird mit speziell entwickelten Antimykotika behandelt - Mycosan, Clotrimazol, Exoderil, Loceryl. Dem Patienten wird empfohlen, das Medikament nicht nur auf Haut und Nägel aufzutragen, sondern es auch in Form von Tabletten einzunehmen.

Infektionskrankheiten

Der dritte Grund sind Infektionskrankheiten. Und normalerweise sprechen wir hier von einer solchen Kindheitskrankheit wie Windpocken.

Leider gibt es heute kein einziges Medikament, das helfen würde, wässrige Blasen zwischen den Fingern loszuwerden, wenn sie als Folge von Windpocken auftreten würden..

Es wird empfohlen, solche Blasen mit einem guten antiviralen Medikament Aciclovir zu schmieren..

Streptodermie

Der vierte Grund ist Streptodermie. Dies kann auch Pyodermie einschließen, bei der Blasen auf der Haut als Folge der einen oder anderen eitrigen Läsion der Haut auftreten.

Dies ist eine große Gruppe von Hauterkrankungen, die durch Staphylokokken oder Streptokokken verursacht werden können. Wässrige Blasen an den Fingern eines Kindes mit starkem Juckreiz sind die Hauptmanifestation dieses pathologischen Zustands..

Bei der Behandlung werden Antibiotika verwendet, die von einem Arzt verschrieben werden, und die Haut muss mit viel Grün behandelt werden. Dem Patienten wird empfohlen, mehr Obst und Gemüse zu essen, mehr Hagebuttenkochen zu trinken und die entzündeten Stellen auf keinen Fall zu benetzen.

Krätze

Der fünfte Grund ist Krätze. Dies ist eine gefährliche ansteckende Krankheit, die durch die Juckmilbe verursacht wird. Die Besonderheit der Krankheit ist, dass sich der Juckreiz der Haut abends und nachts verstärkt, und auf der Haut können Sie die Bewegungen sehen, die die Zecke macht, wenn sie sich unter der Epidermis bewegt.

Die Behandlung kann nur von einem Arzt verordnet werden. Die Hauptmedikamente bei der Behandlung von Krätze sind Benzylbenzoat, Ivermectin und Spregal.

Hitzepickel

Der sechste Grund ist stachelige Hitze. Dieser Zustand wirkt sich jedoch praktisch nicht auf die Finger aus, und wenn er sich entwickelt, dann bei Vorhandensein bestimmter provozierender Faktoren, z. B. längeres Tragen von synthetischen Stoffen, häufige Verwendung von Latexversiegelungen, Auftragen von zu öliger Creme auf die Hände oder Verwendung veralteter Kosmetika.

Kleine wässrige Blasen an den Fingern mit stacheliger Hitze sind meist nicht größer als 2 cm. Wenn der Patient gleichzeitig stark an den Händen kratzt, kann sich eine Infektion anschließen, die als mikrobielles Ekzem diagnostiziert wird.

Die Behandlung von stacheliger Hitze an den Händen ist langfristig und sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden, der Antibiotika, Antihistaminika, Kalziumpräparate und Mittel verwendet, die den Stoffwechsel verbessern.

Allergische Reaktion

Der siebte Grund sind Allergien. Wässrige Blasen an den Fingern jucken - was ist das? Es ist dieses Symptom, das normalerweise mit einer allergischen Reaktion auftritt. Dieser Zustand wird nur mit Antihistaminika behandelt - Citrin, Tavegil, Fenistil.

Wässrige Blasen auf der Haut der Finger erfordern nur eine medizinische Behandlung und die Ernennung von Spezialarzneimitteln. Selbstmedikation ist lebensbedrohlich!

Sie haben plötzlich einen Pickel auf:

Und Sie wissen nicht, was Sie tun sollen? Keine Panik! In unseren einzigartigen Artikeln finden Sie sicherlich Antworten auf all diese und viele andere Fragen. Ich frage mich, ob Akne erblich ist oder welche täglichen Gewohnheiten Akne verursachen können?

Lesen, kommentieren, Fragen stellen. Gemeinsam werden wir einen Weg finden, Akne für immer loszuwerden!

Traditionelle Behandlungsmethoden

Für die Behandlung von Pilzinfektionen kann die traditionelle Medizin zwei tatsächlich wirksame Rezepte anbieten:

  • Brühen Sie natürlichen Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen, warten Sie, bis das Getränk vollständig abgekühlt ist, und nehmen Sie 10 - 15 Minuten lang ein Fingerbad.
  • Behandeln Sie Haut und Nägel zweimal täglich mit natürlichem Teebaumöl. Diese Methode eignet sich nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung..

Für die Behandlung von stacheliger Hitze ist ein Aufguss aus Eichenrinde perfekt, für den empfohlen wird, die Stellen zu schmieren, an denen Blasen auftreten.

Es gibt wässrige Blasen an den Fingern und Zehen, die durch Krätze entstanden sind. Solche Volksrezepte können helfen:

  • 100 g Knoblauch zerdrücken, 500 ml Senföl einfüllen und 20 Minuten kochen lassen. Drücken Sie nach dem Abkühlen den Knoblauch zusammen und schmieren Sie die betroffenen Stellen mit dem entstandenen Öl..
  • Lavendelöl in die entzündete Haut einreiben.

Wenn als Reaktion auf eine Allergie wässrige Blasen an den Händen zwischen den Fingern auftreten, wird empfohlen, die Infusion der Serie zu trinken. Es ist einfach zuzubereiten - bestehen Sie die ganze Nacht auf 4 großen Esslöffeln Kräutern in einem Liter kochendem Wasser und nehmen Sie dreimal täglich ein halbes Glas.

Wässrige Blasen an den Fingern eines Kindes und eines Erwachsenen müssen sofort behandelt werden. Geschieht dies nicht, wird eine durch Juckreiz geschädigte Infektion an die Haut gebunden, und die Behandlungsdauer kann mehrere Monate betragen.

Wenn Reizungen auftreten

Wie behandelt man wässrige Blasen an den Fingern, wenn sie jucken? Erste Hilfe ist die Einnahme eines Antihistaminikums. Heutzutage verschreiben Ärzte ihren Patienten immer häufiger Fenistil in Form von Tropfen gegen Juckreiz..

Das Medikament hilft in kurzer Zeit, die Symptome von Juckreiz, Verspannungen und Beschwerden zu lindern.

Eine kalte Kompresse hilft gut, und Sie können dem Wasser Kampferöl, Menthol oder Teebaumöl hinzufügen.

Wenn Juckreiz infolge von Krätze auftritt, hat Birkenteer eine gute Wirkung, die mit Reizung geschmiert werden sollte..

Blasen oder Pickel an Fingern und Zehen sind immer ein Symptom der Krankheit. Es ist unmöglich, diese Anzeichen der Krankheit zu ignorieren. Sie sind jedoch vollständig vermeidbar. Dazu müssen Sie bestimmte einfache Regeln befolgen:

  • Vermeiden Sie stressige Situationen.
  • Befolgen Sie eine Diät, die allergische Lebensmittel vermeidet.
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften. Wenn jedoch Pickel an den Fingern das Ergebnis einer Pyodermie sind, sollten die Wasserbehandlungen bis zur vollständigen Genesung abgebrochen werden.
  • Verwenden Sie Haushaltschemikalien nur mit Handschuhen.
  • Trinken Sie tagsüber mehr Wasser, vorzugsweise ruhig und sauber, immer bei Raumtemperatur.
  • Trinken Sie im Frühling, Winter und Herbst eine vollständige Portion Vitamine und Mineralien, und das Medikament sollte nach Alter ausgewählt werden.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es für eine vollständige Genesung so schnell wie möglich notwendig ist, die Ursache für das Auftreten von wässrigen Blasen (Akne) zu finden und zu beseitigen, die sogar an den Fingerknochen auftreten können..

Subkutaner Ausschlag

Subkutane Pickel, die sich nicht auf den Fingerkuppen befinden, erfordern eine strenge ärztliche Überwachung, insbesondere wenn diese Pathologie bei einem Kind auftritt.

Die Behandlung besteht aus der obligatorischen Einnahme eines Antibiotikums (meistens Amoxicillin oder Flemoxin), einer Vitamintherapie (die ideale Option ist das Trinken der Tabletten, die die Vitamine A und E enthalten). Auf die wässrigen Pickel selbst können Sie antibakterielle Salben oder Cremes auftragen und diese auch mit Brillantgrün behandeln.

Wenn Flüssigkeitsblasen an den Fingern auftreten, umfassen die zusätzlichen Therapiemethoden:

  • Salzbäder mit Meersalz.
  • Auf jeden Pickel Jod auftragen.
  • Verwenden Sie Ichthyolsalbe, wenn zu viele wässrige Blasen vorhanden sind und sich im ganzen Körper ausbreiten.
  • Der Saft einer Zitrone wird in 400 ml Wasser verdünnt. Es kann verwendet werden, um bestehende Hautausschläge am ganzen Körper zu behandeln..

Bei richtiger Ausführung verschwinden die Blasen unter der Haut an den Fingerspitzen bald..

Rote Akne

Wenn Blasen an den Fingern in der Nähe der Nägel auftreten und sich dann in der Hand ausbreiten, handelt es sich normalerweise um eine infektiöse Läsion.

Während der Behandlung wird auch empfohlen, Antibiotika in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung oder antibakterielle Salben zur Anwendung auf die betroffenen Bereiche zu verwenden..

Ihr Arzt kann Ihnen raten, diese Pickel mit Salicylsäure oder einer alkoholischen Calendula-Tinktur zu behandeln. Daraus beginnen sie auszutrocknen und verschwinden allmählich von selbst..

Wässrige und eitrige Akne

Dyshidrotisches Ekzem ist eine chronische, oft verschlimmernde Krankheit, die mit dem Auftreten von wässrigen Blasen auf der Haut einhergeht - Pickel, starker Juckreiz mit weiteren Geschwüren. Am häufigsten sind die Finger betroffen..

Die Krankheit wird normalerweise vererbt und hat keine spezifische Behandlung. Um den Zustand zu lindern, wird empfohlen, die Blasen mit Aloe-Saft, einer juckreizhemmenden Creme, zu schmieren, einen Vitaminkomplex zu trinken und unbedingt einen Dermatologen aufzusuchen.

Verhütung

Wässrige Blasen (Pickel) an den Fingern können aus verschiedenen Gründen auftreten. Um dies zu vermeiden, müssen Sie jedoch nur einige vorbeugende Regeln strikt einhalten:

  • Erhöhen Sie die Immunität.
  • Lebe ein gesundes Leben.
  • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken.
  • Stress vermeiden.
  • Arbeiten Sie mit Haushaltschemikalien nur mit Handschuhen.
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften.

Wenn aufgrund von Allergien wässrige Blasen an den Fingern auftreten, sollten Sie auf jeden Fall ein gutes Antihistaminikum in Ihrem Medikamentenschrank zu Hause aufbewahren. Heute können Fenistil-Tropfen als ideale Option für Kinder und Erwachsene angesehen werden..

Die Autorin ist Anna Mikhailova, Dermatologin-Kosmetikerin der ersten Kategorie, Spezialistin der Academy of Scientific Beauty. Speziell für die Seite "Akne behandeln".

WASSERBLASEN UM DEN NAGEL AN DER HAND

PANIGRIBKO SERGEY LEONIDOVICH

Konsultationen mit einem Besuch im Haus in Kovrov

Tel:

(8) 910 176 11
80; (8) 905 614 88 12

In privaten Nachrichten (bezahlt)

E-Mail: [email protected] (bezahlt)

Skype: Oktan-251 (bezahlt)


Konsultationen per E-Mail Post, individuelle Herstellung von medizinischen Salben und Lotionen


Tel. 8 (495) 680-64-40

Mob. 8 (906) 615-23-23


(Anruf von 9.00 bis 11.00 Uhr morgens und von 18.00 bis 20.00 Uhr abends


E-Mail: [email protected]


Website für Bewertungen: https://prodoctorov.ru/moskva/vrach/130209-chernyavskiy/#otzivi

NEUE NACHRICHT ERSTELLEN.

Sie sind jedoch ein nicht autorisierter Benutzer.

Wenn Sie sich zuvor registriert haben, klicken Sie auf "Anmelden" (Anmeldeformular oben rechts auf der Website). Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, registrieren Sie sich.

Wenn Sie sich registrieren, können Sie in Zukunft die Antworten auf Ihre Nachrichten verfolgen und den Dialog zu interessanten Themen mit anderen Benutzern und Beratern fortsetzen. Darüber hinaus können Sie mit der Registrierung private Korrespondenz mit Beratern und anderen Benutzern der Website führen..

Blasen um die Nagelhaut

Technologien zur Durchführung von Maniküre für fairen Sex haben Fortschritte gemacht, verglichen mit der jüngsten Verwendung von einfachen Lacken, Gel-Lacken gewinnen an Dynamik. Nach dem Abdecken der Ringelblumen muss nicht auf das Trocknen gewartet werden, die Tragedauer wird auf 14 oder mehr Tage verlängert, die Beschichtung glänzt immer und verschlechtert sich praktisch nicht. Mit dem Fortschritt bei der Pflege der Finger nimmt die Häufigkeit der Entwicklung allergischer Reaktionen auf dieselben Gelpolituren zu. Um zu verstehen, warum Finger nach dem Gelpolieren jucken und was eine Frau tun sollte, sollten provozierende Faktoren berücksichtigt werden.

Gelpolitur auftragen

Die Gründe

Es gibt viele Gründe, warum die Finger nach dem Auftragen der Gelpolitur jucken. Juckreiz an den Fingern kann nicht nur bei Salonbesuchern auftreten, die eine Maniküre durchführen, sondern meistens bei einem Meister aufgrund des häufigen Kontakts mit Gelpolitur.

Die Verfügbarkeit von Ausrüstung und Material für die Nagelbeschichtung durch jeden Käufer hat die Häufigkeit von Allergien erhöht. Es ist erwähnenswert, dass es zur Verwendung von Gelpolitur ratsam ist, Schulungen zu absolvieren.

Frauen stellen Fragen in Foren und versuchen herauszufinden, warum Finger jucken.

  • chemische Verbindungen als Bestandteile von Gelpolitur;
  • Flüssigkeit zum Entfernen der vorherigen Beschichtung;
  • Kontakt mit der klebrigen Schicht und anderen Bestandteilen auf der Haut der Finger;
  • Allergie gegen die Strahlen einer UV-Lampe, insbesondere wenn solche Phänomene während der Sonneneinstrahlung festgestellt wurden;
  • unsachgemäße Lagerung von Fläschchen;
  • abgelaufene Materialhaltbarkeit;
  • die Verwendung billiger Gellacke, Fälschungen und Analoga;
  • Eine verminderte Immunantwort oder frühere Krankheiten rufen Symptome hervor, wenn die terminalen Phalangen der Hand jucken.
  • häufiger und regelmäßiger Kontakt mit Chemikalien infolge der Entwicklung einer allergischen Reaktion vom verzögerten Typ.

Folgen der Verwendung von Gelpolitur

Symptome

Pathologische Anzeichen einer Allergie gegen Maniküre bei Anwendung von Gelpolitur können sein:

  1. Finger jucken.
  2. Schwellung der Haut um die Nagelplatte.
  3. Hautausschlag mit serösem Inhalt.
  4. Onycholyse - Ablösung der Nagelplatte von den Weichteilen der terminalen Phalanx des Fingers (nach Entfernen der Beschichtung festgestellt).
  5. Vor dem Hintergrund, wenn die Finger jucken, entwickelt sich eine mykotische Infektion aufgrund des Auftretens von Mikrorissen im Nagel und dicht aufgetragenem Material.

Bei einem Symptom, bei dem die Finger nach der Gelpolitur jucken, können häufig auch allgemeine Symptome einer chemischen Vergiftung auftreten: ein Gefühl von Atemnot, Atemnot, Husten, Niesen, Ersticken. Wiederholter Kontakt mit einem Allergen führt zu einer Kaskade allergischer Reaktionen mit der Entwicklung eines typischen Bildes eines anaphylaktischen Schocks.

Behandlung

Laut Statistik vernachlässigen Frauen den Besuch eines Profilierungsspezialisten und suchen zunehmend in Foren nach Antworten. Was tun, wenn die Finger nach dem Salon jucken? Wenn Ihre Finger nach dem Auftragen der Gelpolitur jucken, sollten Sie sofort einen Dermatologen und Allergologen konsultieren. Während der Therapiezeit werden pharmakologische Präparate verwendet:

  • Orale Antihistaminika: Cetrin - 1 Tablette einmal täglich; Zyrtec - 20 Tropfen einmal täglich; Suprastin - 1 Tablette 2 mal täglich.
  • Antiallergika zur topischen Anwendung: Fenistil (nicht hormonell), Sinaflan (hormonell).
  • Wundheilungscremes: Dexpanthenol, Bepanten, Radevit.
  • Anwendungen mit Browns Flüssigkeit, wenn die Finger beim Öffnen der Hautausschlagblasen jucken. 2-3 mal täglich durchführen, um eine Sekundärinfektion zu verhindern.
  • Vitaminkomplexe: Complivit, Biovital.
  • Die Verwendung von systemischen Glukokortikosteroiden für generalisierte allergische Reaktionen und Krankenhausaufenthalte.

Allergie gegen Gelpolitur

Verhütung

Um Symptome beim Jucken der Finger zu vermeiden, müssen Sie den folgenden Algorithmus befolgen:

  • Bei sorgfältiger Bearbeitung des Arbeitsbereichs und der Werkzeuge kann jede nicht entfernte Komponente des Produkts eine Allergie hervorrufen.
  • die Verwendung einer Lampe mit ultraviolettem Licht der entsprechenden Leistung, damit alle Schichten austrocknen;
  • Nicht mehr als 1 Mal in 2-3 Wochen anwenden;
  • Überprüfung der Haltbarkeit des Materials;
  • Verwendung von hochwertigem Lack bei einem bewährten Hersteller;
  • Stellen Sie die Professionalität des Meisters sicher;
  • Wenn Juckreiz, Brennen und Schwellungen auftreten, entfernen Sie die Beschichtung und verwenden Sie sanfte Hautpflegeprodukte.

Folgen nach Gelpolitur

Die Verwendung von Gelpolitur hat die Pflege des Nagelbettes erheblich vereinfacht, bei sorgfältiger Behandlung der Haut können negative Folgen vermieden werden. Wenn dennoch eine Allergie auftritt, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren und die Verwendung eines Allergens auszuschließen.

Wässrige Akne an Fingern und Handflächen: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Wässrige Blasen an den Händen können ausnahmslos bei jeder Person auftreten - sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Weder die Jahreszeit noch die Wetterbedingungen beeinflussen diesen Prozess sowie Geschlecht und Alter..

Also, was ist dann los? Warum erscheinen Blasen an den Händen und wie geht man damit um? Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für ein unangenehmes Phänomen und finden Sie heraus, wie Sie Blasen an den Fingern schnell entfernen können.

Die Art der Blasenbildung an Fingern und Handflächen

Bevor Sie sich fragen, wie Sie Blasenausschlag an Ihren Händen behandeln sollen, müssen Sie die Pickel sorgfältig abwägen und ihre Natur genau bestimmen. Tatsache ist, dass Blasen und Vesikel verschiedene Dinge sind und die Gründe für ihr Auftreten auf der Haut auch unterschiedlich sind..

Blasen sind also formlose Formationen, die Wasser enthalten. Sie können unterschiedliche Größen und Lokalisationen haben, aber ihre Bildung weist nicht immer auf einen pathologischen Prozess hin.

Die Unebenheiten an den Fingern, die eindeutig sind und zu einer großen Blase verschmelzen können, werden als Vesikel bezeichnet. Sie werden oft zu den Hauptsymptomen von Hautkrankheiten..

In solchen Blasen befindet sich eine Flüssigkeit, die häufig den Erreger des pathologischen Prozesses enthält. Natürlich, wenn wir nicht über eine bestimmte allergische Reaktion sprechen.

Nachdem Sie die Natur von Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit auf den Händen herausgefunden haben, können Sie direkt mit der Untersuchung der Ursachen ihres Auftretens fortfahren.

Ursachen für Blasenausschläge an den Händen

Die Gründe, warum Wasserpickel an den Fingern auftreten, können pathologisch und nicht pathologisch sein. Betrachten wir die häufigsten Optionen.

Allergische Reaktion

Allergien, begleitet von wässrigen Blasen an den Fingern, können sich in verschiedenen Formen manifestieren. Der häufigste Typ ist jedoch die Kontaktdermatitis..

Dies ist ein pathologischer Prozess, der vor dem Hintergrund des Kontakts der Haut der Hände mit starken Allergenen auftritt: Haushaltschemikalien, minderwertige kosmetische Produkte, Medikamente usw. Blasenausschläge mit Kontaktdermatitis verursachen starken Juckreiz und können zu großen Blasen führen. Sie betreffen normalerweise die Finger, können sich aber manchmal auf die gesamte Hand ausbreiten..

Durch Kontaktdermatitis verursachte wässrige Pickel an den Händen können platzen. In diesem Fall bildet sich auf ihrer Oberfläche eine dünne, schuppige Kruste. Der Juckreiz ist etwas geringer, verschwindet aber nach einigen Tagen vollständig. An der Stelle, an der sich zuvor die Blasen befanden, bilden sich rote Flecken, die ebenfalls mit der Zeit verschwinden.

Hautpilz

Wenn Finger jucken und Pickel auftreten und alte Wunden oder Kratzer auf der Haut vorhanden sind, kann dies auf eine Pilzinfektion hinweisen. Abgesehen von Juckreiz und Brennen werden zunächst keine Symptome beobachtet, aber mit fortschreitender Krankheit beginnt sich die Epidermis abzuziehen und ihren Farbton zu ändern. Wenn nicht rechtzeitig auf Probleme reagiert wird, kann sich die Infektion auf gesunde Bereiche der Haut und der Nägel ausbreiten.

Krätze

Kleine Blasen an den Fingern können auftreten, wenn sich eine Krätze-Milbe auf dem menschlichen Körper "niedergelassen" hat. Krätze ist eine sehr heimtückische Krankheit, die sich außerdem schnell im ganzen Körper ausbreiten und von einer Person auf eine andere übertragen werden kann..

Das Hauptmerkmal der Pathologie sind nicht nur Blasen unter der Haut an den Fingern. Wenn Sie die Epidermis sorgfältig untersuchen, sehen Sie auf ihrer Oberfläche kleine "Passagen", in denen der Parasit lebt..

Das reicht aber nicht. Bei Verdacht auf Krätze sollte der Patient auf folgende Begleitsymptome achten:

  • Peeling und Rötung der Haut an und zwischen den Fingern,
  • Juckreiz, der nachts schlimmer wird,
  • die Bildung von Weinen in dem betroffenen Bereich.

Wichtig! Solche klinischen Manifestationen von Krätze sollten nicht ignoriert werden. Es ist sehr schwierig, diese Krankheit loszuwerden, daher können Sie nicht ohne Rücksprache mit einem Dermatologen auskommen!

Herpes

Eine Herpesvirus-Infektion ist neben einem Pilz eine der häufigsten Ursachen für Blasen an den Fingern. Die Vesikel sind mit einer klaren, gelblichen oder trüben Flüssigkeit gefüllt, die Millionen infektiöser infizierter Zellen enthält.

Herpes an den Händen wird begleitet von:

  • Rötung um die Blasen,
  • Schmerz und Brennen,
  • starker Juckreiz,
  • ein Gefühl der Hitze im Bereich der Epidermis, das von einem Herpesausschlag betroffen ist.

Die Behandlung von Herpes, begleitet von der Bildung von Wasserblasen an Fingern, Händen oder Handflächen, erfolgt mit antiviralen Medikamenten. Antibiotika sind in diesem Fall unbrauchbar.!

Sonnenbrand

Hautausschläge an den Händen in Form von Blasen können auftreten, wenn die Haut einer Person zu empfindlich für ultraviolettes Licht ist. Eine längere Exposition gegenüber offenem Sonnenlicht kann jedoch zu Verbrennungen führen, unabhängig davon, wie empfindlich die Epidermis ist..

Kleine wässrige Blasen auf der Haut der Hände, die durch Verbrennungen verursacht werden, verursachen praktisch keinen Juckreiz oder Brennen. Wenn Sie sie jedoch berühren, können Schmerzen auftreten. Daher müssen sie so schnell wie möglich mit Dexpanthenolsalbe behandelt werden..

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen, die zum Auftreten von Wasserblasen auf der Haut führen können, wird eine solche Abweichung häufig eine Folge von:

  • verstopfte Schweißdrüsen (stachelige Hitze),
  • Reduzierung der Schutzfunktionen der Haut,
  • hormonelles Ungleichgewicht,
  • häufiger Stress.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Gründe dafür, wenn wässrige, juckende subkutane Vesikel auf den Handflächen auftreten. Viele von ihnen erfordern keine medizinische Notfallintervention, da eine Heimtherapie ausreicht, um Beschwerden zu beseitigen..

Aber! Wenn die wässrigen Blasen an den Händen jucken, wachsen oder mehr davon vorhanden sind, sollten Sie nicht zögern, zum Dermatologen zu gehen. In den meisten Fällen reicht es für einen Spezialisten aus, eine visuelle Untersuchung der vom Hautausschlag betroffenen Bereiche durchzuführen. Manchmal benötigt der Patient jedoch zusätzliche diagnostische Verfahren, um die Ursache der Krankheit zu identifizieren.

Behandlungen für Blasenausschlag an den Händen

Wie behandelt man Wasserblasen an den Händen? Wenn es sich um eine medikamentöse Behandlung handelt, hängt dies davon ab, was das Auftreten des Ausschlags verursacht hat.

Einige Pickel erfordern keine Intervention und verschwinden schnell von selbst. Zum Beispiel, wenn sie durch Reizungen verursacht wurden. Wenn das Problem jedoch nicht verschwindet, sondern sich im Gegenteil verschlimmert, ist hier ein völlig anderer Ansatz erforderlich..

Wichtig! Wasserpickel an den Fingern sollten niemals herausgedrückt werden! Ein Hautzustand (wie Herpes oder Pilz) kann leicht mit einer Allergie verwechselt werden. Durch Drücken von Blasen kann die Infektion auf gesunde Hautpartien übertragen werden.!

Krätzebehandlung

Wenn eine Blase mit Flüssigkeit am Finger erscheint und andere Symptome von Krätze aufgetreten sind, wird diese Krankheit mit Hilfe spezieller Salben behandelt. Eine der wirksamsten ist Schwefelsalbe. Es hat einen ziemlich scharfen, abstoßenden Geruch, kommt aber sehr gut mit Juckmilben zurecht.

Sie können auch die folgenden Medikamente zur Bekämpfung von Krätze ausprobieren:

  • Salbe, Emulsion oder Lotion Benzylbenzoat,
  • Aerosol Spregal,
  • Creme oder Lösung für Emulsion Medifox,
  • Zinksalbe.

Trotz der natürlichen Zusammensetzung vieler Präparate gegen Krätze müssen sie mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Wenn Sie unabhängig ein bestimmtes Mittel verwenden, um schäbige, wässrige Blasen auf der Haut Ihrer Hände zu bekämpfen, sollten Sie unbedingt die mitgelieferten Anweisungen lesen.

Allergiebehandlung

Hautmanifestationen einer allergischen Reaktion, begleitet von kleinen Blasen an den Fingern, die jucken und abblättern, müssen nicht immer behandelt werden. Oft verschwindet ein solches unangenehmes Symptom von selbst in höchstens wenigen Stunden - an einem Tag. Wenn der Juckreiz jedoch viel Unbehagen verursacht oder der Verlauf der Allergie spürbar verschlimmert ist, können Sie auf orale Antiallergika zurückgreifen:

  • Suprastina,
  • Loratadina,
  • Nixar,
  • Eden,
  • Fenkarola,
  • Erideza und andere.

Neben Tabletten und Sirupen werden auch Salben bei Allergien eingesetzt. Denken Sie jedoch daran, dass sie hormonell und nicht hormonell sein können..

Hormonelle antiallergische Salben werden zur tiefen Schädigung der darunter liegenden Schichten der Dermis verwendet. Da es sich jedoch um das Auftreten von Wasserblasen an den Fingern handelt, sollten nicht hormonelle Präparate für die Hautanwendung verwendet werden:

  • Fenistil,
  • Miramistin,
  • Celederm,
  • Afloderm,
  • Loriden A.,
  • Belosalik und andere.

Wichtig! Viele der oben genannten Medikamente sind für Kinder und schwangere Frauen verboten. Wenn es allergische Hautausschläge in Form von Blasen auf den Handflächen eines Kindes oder einer werdenden Mutter gibt, wäre die einzig richtige Lösung, einen Arzt zu konsultieren.

Herpesbehandlung

Bei der Behandlung des herpetischen vesikulären Ausschlags ist ein integrierter Ansatz von großer Bedeutung. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen Blasen an den Fingern aufgrund der Aktivität von Hepatitis B Varicella-Zoster (Herpesvirus Typ 3, das die Entwicklung von Gürtelrose und Windpocken verursacht) auftraten. In diesem Fall ist es wichtig, nicht nur Salben zur äußerlichen Anwendung zu verwenden, sondern auch antivirale Pillen einzunehmen..

Wenn der Blasenausschlag auf eine Infektion mit HSV Typ 1 oder 2 zurückzuführen ist (was äußerst selten ist, da diese Herpesviren normalerweise die Haut und die Schleimhäute von Lippen und Nase (Herpes Typ 1) und Genitalien (Herpes Typ 2) befallen), können Sie dies tun nur mit Salben:

  • Acyclovir,
  • Gerpevir,
  • Zovirax,
  • Famvir,
  • Lipster,
  • Atsik und andere.

Die Salbe wird 3-5 mal täglich in einer dünnen Schicht auf den blasigen Ausschlag aufgetragen. Tabletten (Acyclovir, Novirin, Helpeks usw.) werden 2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten oral eingenommen. Der Therapieverlauf dauert 5 bis 7 Tage. Wenn es sich jedoch um die orale Verabreichung von Arzneimitteln handelt, ist es besser, alle Nuancen mit einem Dermatologen zu besprechen.

Pilzbehandlung

Kleine wässrige Blasen an den Fingern, die das Ergebnis von Hautpilzen sind, werden erfolgreich mit Salben behandelt. Die folgenden Medikamente haben sich bewährt (der Wirkstoff ist in Klammern angegeben):

  • Candid (Clotrimazol),
  • Nizoral (Ketoconazol),
  • Exoderil (Naftifin),
  • Zalain (Sertaconazol).

Salicyl- und Zinksalben sind gleichermaßen wirksam bei kleinen, wässrigen Pickeln an den juckenden Händen. Sie sind viel billiger als die oben genannten Mittel und haben viel weniger Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Es ist notwendig, sie 2-3 mal täglich auf die vom Pilz betroffenen Hautpartien aufzutragen..

Sonnenbrandbehandlung

Blasen an den Händen, die durch Sonnenbrand entstehen, können mit Bepanten-, Panthenol-, Rescuer- und Levomekol-Salben behandelt werden. Dies sind hochwirksame Produkte, die darüber hinaus für die Verwendung durch kleine Kinder und schwangere Frauen zugelassen sind..

Nach spontanem Öffnen von Blasen (und nicht nur bei Verbrennungen - nach der Expression eines Herpesvesikels oder eines Pilzvesikels ist diese Methode ebenfalls wirksam) können die Wunden mit Erythromycin- oder Sintomycin-Liniment geschmiert werden. Die Medikamente beschleunigen ihre Zellregeneration, was zur frühen Heilung geschädigter Bereiche der Epidermis beiträgt.

Hausmittel

Blasen an den Fingern, die jucken, können auch mit Hausmitteln behandelt werden:

  • Aloe-Saft,
  • alkoholische Tinktur der Ringelblume, zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnt,
  • Lotionen mit Kochsalzlösung,
  • Reiben Sie die Haut mit einem Sud oder einer Infusion von Eichenrinde.

Wenn die Pickel an den Händen, die stark jucken, das Ergebnis stacheliger Hitze sind, können Sie sie mit Hilfe von Wasserverfahren entfernen.

Es ist wichtig, eine Schädigung des Hautausschlags zu vermeiden. In diesem Fall die Wunde sofort mit antiseptischen Lösungen oder Salben behandeln. Eine Infektion der Wunde kann zu viel schlimmeren Folgen führen als juckende Blasen auf der Haut..