loader

Haupt

Akne

Pickel im Gesicht eines Neugeborenen mit weißen Köpfen

Während theoretisch angenommen wird, dass die Haut eines Kindes so glatt wie Samt sein sollte, ist dies in der Praxis nicht immer der Fall. Darauf können verschiedene Flecken und Unregelmäßigkeiten auftreten. Nicht ungewöhnlich - und Pickel im Gesicht eines Neugeborenen mit weißen Köpfen. Was könnte die Ursache sein, und ist es möglich, es zu beheben?

Akne bei Babys

Ursachen von Akne

Weiße Pickel im Gesicht und am Körper eines Säuglings erfordern selten eine spezielle Behandlung. Sie sind normalerweise kurzlebig und völlig harmlos. Die Hauptgründe für ihr Auftreten:

  1. Wenn weiße Pickel bei einem Neugeborenen Mitessern ähneln, die rötlich mit weißen Köpfen (Akne) sind, können sie durch mütterliche Hormone verursacht werden, die das Baby einige Zeit nach der Geburt beeinflussen. Sie können auch durch Kontakt mit dem Genitaltrakt während der Geburt auftreten..

Wichtig! Es ist erwiesen, dass Babyakne durch Kontakt mit einer neuen Umgebung verursacht werden kann: Kleidung, Bettwäsche, Babykosmetik, Windeln, die die empfindliche Haut des Babys betreffen..

  1. Eine andere Art von Akne ist Milia oder Hirse, kleine, dichte weiße Papeln. Der Grund für ihr Auftreten ist die unzureichende Funktion der Talg- und Schweißdrüsen des Kindes;

Miliums im Gesicht eines Babys

  1. Lipophile Hefe (Malassezia) lebt auf der menschlichen Haut. Dieser hefeartige Pilz kann in den ersten Lebensmonaten die Epidermis besiedeln. Wenn Sie für atopische Dermatitis prädisponiert sind, kann dies bei Säuglingen zu allergischen Reaktionen und Hautausschlägen führen.

Hautausschlag im Gesicht

Sowohl Akne als auch Mehltau können auf der Kopfhaut des Babys auftreten. Akne ist normalerweise nicht juckend oder flüssig. Erscheinungsorte von hormoneller Akne - Wangen, Nase, Stirn, Kinn, manchmal das Ohr und der mit Haaren bedeckte Teil des Kopfes. Sie existieren nicht an einem Arm oder Bein..

Wenn ein Neugeborenes weiße Pickel auf der Haut der Augenlider hat, können ihre Ursachen sein:

  • schlechte Funktion der Talgdrüsen;
  • Kontakt mit Reizstoffen (längere Sonneneinstrahlung kann auch die Haut des Babys reizen);
  • Kalziummangel zum Zeitpunkt des Zahnens.

Manchmal treten bei einem Neugeborenen weiße Pickel auf der Zunge und dem Zahnfleisch auf. Ihre Gründe können sein:

  • Stomatitis aufgrund einer Infektion im Mund des Babys, während rote Pickel in der Nähe des Rachens beobachtet werden können;
  • Soor (eher nicht durch Pickel, sondern durch eine weiße Blüte gekennzeichnet);
  • Akne am Gaumen weist manchmal auf Dysbiose hin.

Hautausschläge an anderen Körperteilen

Bei Vorhandensein weißer Pickel an den Genitalien eines Kindes (Hoden bei Jungen oder Schamlippen bei Mädchen) sind mögliche Ursachen eine Unvollkommenheit der Talgdrüsen, Windeldermatitis und Infektionen.

Pickel können auch Hautallergien bedeuten, meistens Kontakt mit Reinigungsmitteln, mit denen Kleidung gewaschen wurde. Manchmal treten Pickel an den Beinen entlang der Ränder der Windel näher an der Leiste auf. In diesem Fall wird die Haut gerötet und die Pusteln sind rosa, keine Spitzen, mit Flüssigkeit gefüllt. Ihr Aussehen wird von Juckreiz begleitet, der eine Kontaktallergie gegen das Windelmaterial darstellt.

Handlungen der Eltern, wenn Pickel auftreten

Wichtig! Wenn Ihr Baby Akne hat, müssen Sie sicherstellen, dass das Baby nicht überhitzt. Dies ist unerlässlich, um die Haut in gutem Zustand zu halten. Wenn das Baby zu warm ist, verstärken sich die Hautveränderungen.

Die Umgebungstemperatur sollte bei 20-22ºC gehalten werden. Die Haut auf dem Hinterkopf Ihres Babys sollte warm und trocken sein. Das Bad muss bei einer Temperatur von nicht mehr als 37 ° C eingenommen werden.

Was kannst du tun

Wenn das Baby weißköpfige Pickel im Gesicht oder am Körper hat, können Sie:

  1. Verwenden Sie beim Baden Kaliumpermanganat in geringer Konzentration.
  2. Kümmern Sie sich täglich um das Gesicht Ihres Babys, indem Sie es mit einem mit kochendem Wasser angefeuchteten Wattepad abwischen.
  1. Ein Abkochen einer Serie hat eine gute Wirkung auf die Haut. Es wird in die Badewanne des Babys gegeben oder während der Hygiene mit einem Wattestäbchen behandelt, das in Kräuterkochung, Rötungen und Pickel getaucht ist.

Was sollte alarmierend sein

Weiße Akne bei einem Neugeborenen erfordert normalerweise keinen Arztbesuch. Sie sollten sich jedoch an Ihren Kinderarzt oder Kinderdermatologen wenden, wenn:

  1. Das Kind hat eitrige Eruptionen. Der Arzt kann sie mit einer antibiotischen Salbe behandeln. Seine Verwendung ist wegen des Risikos einer Verallgemeinerung der Infektion notwendig;
  2. Trotz angemessener hygienischer Pflege verschwindet die Akne nicht, sondern nimmt sogar zu.
  1. Akne-Läsionen treten an ungewöhnlichen Stellen auf: Sie werden nicht im Gesicht, sondern nur unter der Achselhöhle, in den Armfalten, in der Leiste und am Hals beobachtet.

Wichtig! Der Arzt kann eine Zinksuspension (Zindol) empfehlen, die entzündungshemmende und leicht trocknende Eigenschaften hat, um sie mit Pickeln zu verschmieren..

Wenn bei der Bildung eitriger Akne und ihrer Ausbreitung nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, können folgende Komplikationen auftreten:

  • Streptodermie - eine bakterielle Infektion, besonders häufig im Windelbereich und in Hautfalten;
  • Furunkulose.

Was ist verboten zu tun

Milien bei einem Neugeborenen treten als Folge verstopfter Hautporen auf. Dies sind stagnierende epidermale Zysten, die aus der Ansammlung von Talgmassen resultieren. Solche Formationen heilen nicht, schmieren nicht, es ist strengstens verboten, sie zusammenzudrücken, da dies zu Infektionen und Abszessen führen kann. Nach ein paar Tagen oder Wochen verschwindet Milia von selbst.

Kann nicht zur Behandlung von Pickeln verwendet werden:

  • eine starke Lösung von Kaliumpermanganat;
  • leuchtendes Grün;
  • alkoholhaltige Produkte;
  • Fukortsin;
  • fettige und hormonelle Salben.

Es wird auch nicht empfohlen, Babypuder direkt auf die Pickel des Kindes zu streuen..

Wichtig! Sie können einem Baby nicht unabhängig verschreiben, Antihistaminika, Antibiotika und Sorbentien einzunehmen.

Weichmacher zum Waschen Ihres Babys (Babyemulsionen, Gele und Badeflüssigkeiten) können für die Babyhygiene verwendet werden. Sie trocknen die Haut nicht aus, verletzen nicht die empfindliche Schutzbarriere, stärken sie sogar und beschleunigen die Heilung.

Vorsichtsmaßnahmen

Als vorbeugende Maßnahme gegen das Auftreten oder die Ausbreitung von Akne bei Babys ist Folgendes erforderlich:

  1. Führen Sie die Hygienevorgänge rechtzeitig durch.
  2. Ordnen Sie regelmäßig Luftbäder für das Baby an.
  3. Kaufen Sie zum Waschen von Babykleidung und Bettwäsche nur spezielle Reinigungsmittel.
  4. Stillende Mütter sollten keine fetthaltigen, frittierten, salzigen Lebensmittel oder Süßigkeiten missbrauchen.
  5. Wenn Symptome einer negativen Reaktion auf Milchformel auftreten, ersetzen Sie diese.

Obwohl Pickel bei Babys für junge Mütter sehr beunruhigend sind, ist dies meistens kein Grund zur Beunruhigung. In den meisten Fällen verschwinden sie nach einigen Wochen. Wenn die Akne zu lange anhält, suchen Sie einen Arzt auf.

Pickel im Gesicht und am Körper bei Neugeborenen

Akne im Gesicht eines Neugeborenen

Das Baby wird geboren und jede Mutter möchte, dass ihr Kind gesund, blühend und gepflegt aussieht.

Und wenn sich die Haut des Babys verändert, haben Mütter Angst vor jedem neuen Fleck oder Pickel am Körper ihres kleinen Schatzes..

In Fällen mit Hautveränderungen bei Neugeborenen ist die Angst der Eltern jedoch nicht immer gerechtfertigt, da sich die Haut von Babys normalerweise einfach an eine neue Umgebung anpasst..

Wenn Ihr Baby also Pickel auf der Haut hat, sollte dies kein Grund zur unmittelbaren Besorgnis sein..

Es muss jedoch zugegeben werden, dass Hautveränderungen bei Babys nicht nur natürlich sein können, sondern auch ein Zeichen einer Krankheit sein können.

Akne bei einem Neugeborenen im Gesicht ist eine normale Hauterkrankung bei Babys, die bis zur fünften Lebenswoche eines Babys anhält.

Normalerweise sind Hautveränderungen bei einem Neugeborenen während dieser Zeit auf den Verlauf einer sexuellen Krise zurückzuführen und treten in Form kleiner Pusteln oder Pickel auf.

Eine Behandlung ist in diesen Fällen nicht erforderlich. Sie müssen nur warten, bis diese geringfügigen Hautfehler von selbst verschwunden sind.

Wenn Akne bei Neugeborenen behandelt werden muss?

Wenn die Haut Ihres Babys mit Akne bedeckt ist, die sich nicht hartnäckig löst, und wenn Sie andere Manifestationen von Hyperandrogenismus bei Ihrem Kind beobachten, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Nach den Tests wird der Arzt die Ursachen des Hautausschlags ermitteln und die geeignete Behandlung für Ihr Baby verschreiben..

Betrachten Sie die Hauptfälle von Verstößen gegen den Zustand der Kinderhaut, die eine therapeutische Wirkung erfordern..

Stachelige Hitze bei Neugeborenen

Das Auftreten von stacheliger Hitze bei Neugeborenen ist mit einer unzureichend wirksamen Aktivität der Schweißdrüsen verbunden. Aufgrund der Tatsache, dass diese Drüsen ihre Funktion nicht erfüllen, verstopfen die Ausscheidungskanäle auf der Haut, wenn das Kind überhitzt und Schweiß abläuft.

Es gibt zwei Arten von stacheliger Hitze - weiß und rot

Die Behandlung von stacheliger Hitze soll optimale, angenehme Bedingungen für das Baby und seine Haut schaffen. Stellen Sie eine normale Temperatur in dem Raum sicher, in dem sich das Kind befindet, wickeln Sie es nicht übermäßig ein und lassen Sie es nicht schwitzen.

Lüften Sie den Raum regelmäßig und baden Sie das Baby. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist ebenfalls hilfreich..

Allergischer Ausschlag bei Neugeborenen

Hautausschläge bei Babys können allergisch sein und je nach der Nahrung, die die Mutter isst und die das Allergen für ihr Baby darstellt, unterschiedlich aussehen..

Fermentierte Milchprodukte, Brot, Müsli und gekochtes Fleisch verursachen keine Kinderallergien. Eine stillende Mutter kann diese Lebensmittel ohne Angst essen..

Manchmal reagiert die Haut des Babys mit allergischen Hautausschlägen auf Windeln oder Kosmetika, die von der Mutter verwendet werden.

Windelausschlag bei Neugeborenen

Windelausschlag oder Windeldermatitis tritt häufig bei Säuglingshaut auf. Die zarte Haut eines Neugeborenen wird durch ständigen Kontakt mit Urin, Kot und feuchtem Gewebe leicht gereizt. Dadurch werden die Genitalien des Babys gereizt und entzündet..

Eltern müssen den Zustand der Haut des Babys an den Stellen, die häufig mit Urin und Kot in Kontakt kommen, sehr sorgfältig überwachen und die Haut des Babys sauber und trocken halten. Wenn dies nicht getan wird, leidet das Baby unter ständigem Windelausschlag..

Achten Sie auf die Reinigungsmittel, die Sie bei der Pflege Ihres Babys verwenden. Moderne Waschmittel enthalten Bestandteile, die einen Hautausschlag bei Kindern verursachen oder deren Zustand verschlechtern können.

Kaufen Sie für diese Zwecke nur spezielle Produkte, die für empfindliche Babyhaut entwickelt wurden und diese nicht reizen. Waschen Sie sie nach dem Baden des Babys gründlich ab.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Speisereste vom Gesicht Ihres Babys entfernen. Es wird nicht empfohlen, Babyakne zu zupfen oder herauszudrücken, weil Sie riskieren, Narben hinter ihnen zu hinterlassen.

Der beste Weg, die Haut Ihres Kindes zu schützen, besteht nicht darin, bereits aufgetretene Pickel abzuwehren, sondern sie zu verhindern. Halten Sie das Gesicht und den Körper Ihres Babys jederzeit sauber. Versuchen Sie nicht, Pickelbabys mit Kosmetika zu schmieren, die Sie selbst verwenden.

Sie helfen nicht nur nicht, sondern schädigen höchstwahrscheinlich zusätzlich die Haut von Kindern. Die Vorbeugung von Windelausschlag sollte durch Schmieren der Haut des Babys mit Cremes erfolgen, die Pantothensäure, Zinkoxid und epithelisierende Komponenten enthalten. Helfen Sie mit Windelausschlagbädern, indem Sie einen Sud aus Eichenrinde hinzufügen.

Die beste Prävention von Akne bei Kindern ist die Grundhygiene. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind sauber aufwächst. Waschen und wechseln Sie regelmäßig seine Kleidung und Bettwäsche.

Wenn die Pickel auf der Haut des Neugeborenen klein sind, haben Sie etwas Geduld und warten Sie eine Weile, da sie höchstwahrscheinlich ohne Hilfe verschwinden.

Wenn der Ausschlag nicht wie kleine Akne aussieht, zeigen Sie das Kind einem Spezialisten.

Was tun, wenn ein Baby kleine rote Pickel hat?

Früher oder später treten bei jedem Säugling rote Pickel am Körper auf. Sie repräsentieren eine Manifestation oder Krankheit oder Reaktionen auf die Auswirkungen der umgebenden Welt. Solche roten Pickel können aus verschiedenen Gründen an jedem Körperteil des Kindes auftreten.

Auf dem Kopf

Im Bereich des Kopfes eines Babys können in den ersten Lebenstagen sowohl rote als auch weiße Hautausschläge auftreten, die auf einen Hormonüberschuss zurückzuführen sind. Solche hormonellen Reizungen können an anderen Stellen seines Körpers (sogar am Zahnfleisch) auftreten, bis ein normaler hormoneller Hintergrund im Körper hergestellt ist..

Hormonelle Hautausschläge sollten nicht behandelt werden, da der Körper des Babys ein solches Problem alleine bewältigen kann. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass das Baby keine Pickel abreißt und kratzt..

Auch im Kopfbereich, nämlich von der Kopfhaut aus, können Windpocken auftreten, die sich schnell im Körper des Babys ausbreiten. Diese Hautausschläge sind wässrig und jucken. Um Windpockenakne zu behandeln, müssen sie mit leuchtendem Grün behandelt werden.

Auf dem Nacken

Solche kleinen Pickel entwickeln sich normalerweise aufgrund stacheliger Hitze und reizen die empfindliche Haut des Neugeborenen, wenn es überhitzt. Im Aussehen sind diese Pickel rosa oder rot mit kleinen Wasserköpfen.

Auf dem Papst

Reizungen am Hintern können aufgrund einer Reaktion auf Windeln oder Waschpulver auftreten, die nicht für Kinder oder speziell für Ihr Baby geeignet sind. Akne kann auch an Armen, Beinen, Bauch und Papillen auftreten.

Wangen, Nase, Stirn, Rücken und Brust

Solche Pickel treten bei Neugeborenen in den ersten Lebensmonaten auf. Sie sind nicht das Ergebnis einer allergischen Reaktion, Krankheit oder Überhitzung. Dies ist auf eine hormonelle Instabilität zurückzuführen, die sich innerhalb von zwei Wochen von selbst bessert..

Am Kinn, an den Ohren und am Po

Viele Eltern, die an diesen Stellen Pickel bemerken, glauben, dass ihr Kind eine Allergie hat. Sie sollten nicht sofort in Panik geraten: Diathese wird von Symptomen wie Rötung, Brennen und Juckreiz begleitet.

Wenn das Baby versucht, den Ausschlag zu kratzen, sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Ernährung der Mutter mit Ausnahme des Allergens überprüfen.

Im Mund

Hautausschläge im Mund treten am häufigsten genau wegen Windpocken am 2. Tag der Krankheit auf. Am Zahnfleisch bilden sich normalerweise Blasen. Diese Periode der Krankheit geht mit einem Appetitverlust des Babys, Fieber und schmerzhaften Empfindungen beim Essen einher, da eine Hautausschlagkappe am Gaumen oder im Zahnfleisch durchbrechen kann. Bei schweren Läsionen durch Eingriffe Dritter können sich Blutflecken auf dem Zahnfleisch bilden.

Im Ohrbereich

Masern können mit Hautausschlägen in der Nähe der Ohren beginnen, die sich weiter im Körper des Babys ausbreiten. Masern zeigen ähnliche Symptome wie Erkältungen und produzieren rosa Beulen.

Auf Pisse, Rücken und Achselhöhlen

In diesen Körperteilen manifestiert sich Scharlach, das von Symptomen begleitet wird wie:

  • hohes Fieber;
  • Entzündung im Mund der Schleimhäute und des Rachens;
  • Erbrechen;
  • rauer roter Ausschlag, der sich nach 3 Tagen ablöst.

Hautausschlag am ganzen Körper

  1. Verletzung der Darmflora. In diesem Fall ändert sich zusätzlich auch die Farbe des Stuhls, Verstopfung oder Durchfall treten auf, es kommt zu Blähungen und Koliken treten häufiger auf. Blasen können eiternder Natur sein. Am häufigsten auf dem Boden des Babys.
  2. Röteln. Diese Krankheit ist durch flache Pickel gekennzeichnet, die sich schnell im ganzen Körper lokalisieren..
  3. Große, rote Hautausschläge können aufgrund von Ekzemen auftreten, die zurückgehen und wieder auftreten. Diese Pickel sind schuppig und jucken, was zu einer Kruste auf ihrer Oberfläche führt..
  4. Krätze. Manchmal hat ein Baby Krätze, Hautausschläge, die auf der gesamten Körperoberfläche auftreten, mit Ausnahme des Rückens. Es ist gekennzeichnet durch einen juckenden Klumpen von Pickeln, die mit einer Kruste bedeckt sind. Die meisten Blasen bilden sich an den Händen.

Kinder entwickeln weiße Hautausschläge.

Wenn der Ausschlag mit einer weißen Kruste bedeckt ist, kann es sich um die folgenden Formationen handeln.

  1. Komedonen sind schmale und glänzende Papeln mit einem gelben oder weißen Farbton. Sie schaden dem Baby nicht und gehen schnell vorbei.
  2. Miliums. Diese Reizungen gehen nicht mit Entzündungen einher. Sie ähneln wen im Aussehen. Solche weiße Akne muss nicht behandelt werden, da sie verschwindet, wenn sich die Talgdrüsen des Babys normalisieren..

Wie man kämpft

Die Hauptmaßnahme zur Bekämpfung von Hautausschlägen ist die Hygiene, die darin besteht, das Baby nach dem Wechseln der Windel regelmäßig zu lüften, zu baden und zu waschen. Es ist wichtig, eine Windelmarke zu wählen, die keine Reaktionen auf den Po des Babys hervorruft.

Um stachelige Hitze zu vermeiden, müssen Sie das Baby je nach Wetterbedingungen anziehen und spezielle Cremes für Falten am Körper des Babys verwenden. Zu Hause ist es notwendig, atmungsaktive Kleidung für das Baby auszuwählen..

Wenn sich rote Akne auf der Unterseite, den Händen oder der Papille befindet und von Juckreiz begleitet wird, können Sie eine Kompresse auf der Basis von Backpulver herstellen. Um es zuzubereiten, müssen Sie 1 Teelöffel Backpulver mit einem Glas Wasser bei Raumtemperatur mischen.

Allergene Lebensmittel, die zu Koliken, Dysbiose und Allergien führen können und zu Hautausschlägen am Körper des Babys führen, sollten von der Ernährung der Mutter ausgeschlossen werden.

Um Akne am Zahnfleisch und am Mund loszuwerden, ist es notwendig, die Krankheit zu heilen, die sie verursacht hat. Um eine Behandlung zu verschreiben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Um das Auftreten von Blasen am Zahnfleisch zu verhindern, muss sichergestellt werden, dass das Kind keine schmutzigen Gegenstände in den Mund nimmt.

Das Auftreten eines Ausschlags im Gesicht eines Babys

Die Haut von Babys ist sehr empfindlich, daher reagiert sie scharf auf äußere Veränderungen und den Zustand des gesamten Körpers. Hautausschläge bei Neugeborenen sind bei Säuglingen häufig. Es tritt an jeder Stelle des Körpers auf und ist für das Neugeborene nicht gefährlich. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Hautausschlägen, und einige erfordern dringend ärztliche Hilfe..

Arten von Hautausschlägen

Ein Ausschlag, der im Gesicht eines Säuglings auftritt, wird als Neugeborenen-Pustulose bezeichnet. Es tritt 2-3 Wochen nach der Geburt auf der Haut eines Säuglings auf. Ein kleiner Ausschlag, der auf dem Gesicht eines Babys auftritt, ist nicht allen Müttern bekannt: Das Symptom betrifft nur 30% der Kinder.

Die Hautausschläge, die auf dem Gesicht des Kindes auftreten, gefährden weder die Gesundheit des Babys noch seiner Umgebung. Sie sind ein natürlicher Prozess zur Bildung des eigenen Hormonspiegels eines Babys. Drücken Sie den Inhalt von Pickeln nicht heraus und kämmen Sie sie nicht: Sie riskieren eine Infektion der Wunde. Im Laufe der Zeit verschwindet Akne bei Neugeborenen von selbst.

Ein Ausschlag, der auf dem Gesicht eines einmonatigen Babys auftritt, kann jedoch nicht nur Pustulose sein, sondern auch ein Symptom für Infektionskrankheiten. Mama sollte auf die Lage von Pickeln und Hautunreinheiten achten. Sie befinden sich normalerweise auf den Wangen und der Stirn und sind selten gefährlich. Manchmal tritt der Ausschlag unter den Augen eines Kindes auf oder breitet sich im ganzen Körper aus. Fragen Sie in diesem Fall unbedingt Ihren Arzt.

Achten Sie auf die Arten von Hautausschlägen:

  • Pusteln und Blasen - ein Ausschlag mit flüssigem oder eitrigem Inhalt;
  • Plaques - Verdickung über der Haut;
  • Blasen sind dichte Formationen;
  • Papeln - ähneln kleinen Beulen;
  • Flecken - können von hellrosa bis lila sein.

Merken! Wenn das Baby einen Ausschlag hat, stellen Sie sicher, dass Sie mit Pustulose zu tun haben und nicht mit einer Infektionskrankheit. Achten Sie dazu auf die Art des Ausschlags und deren Lage am Körper..

Weiße Pickel

Ein milchiger Ausschlag tritt in den ersten Lebensmonaten eines Babys auf. Es stört das Kind selten und geht normalerweise von alleine weg. Die Pickel fühlen sich schwer an und ähneln kleinen Beulen, die über die Haut hinausragen.

Während ein roter Ausschlag im Gesicht eines Kindes häufig auf eine Krankheit oder Allergie hinweist, sind kleine weiße Beulen selten störend. Sie treten aufgrund verstopfter Poren mit Talg vor dem Hintergrund von Veränderungen des Hormonspiegels auf.

rote Flecken

Eine ausgedehnte Rötung des Krümelkörpers verursacht bei Müttern Ängste. Formationen können verschiedene Formen und Größen haben:

  • mit kleinen Pickeln darauf;
  • helle Hautausschläge, dicht nebeneinander;
  • mit Blasen, Bläschen an den Rändern;
  • mit Blutungen usw..

Manchmal jucken die Flecken, jucken, machen dem Baby Angst. Die Bestimmung der Ursache ihres Aussehens hilft dabei, nicht nur auf die Form der Rötung, sondern auch auf ihre Position am Körper zu achten.

Farbloser Ausschlag

Fleischfarbene Pickel am Körper des Babys stellen normalerweise kein Gesundheitsrisiko für das Baby dar. Sie können sich nicht nur im Gesicht, sondern auch in jedem Körperteil befinden. Mütter sollten jedoch die Art des Hautausschlags überwachen und potenzielle Allergene von der Ernährung ausschließen, bis die Ursache der Hautveränderungen festgestellt ist..

Verfolgen Sie, wie sich der Ausschlag verhält. Manchmal sind sie erst im Anfangsstadium farblos. Wenn Pickel ihre Farbe in rötlich oder bläulich ändern, platzen oder an Größe zunehmen, sich im ganzen Körper ausbreiten, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Änderungen können auf eine Infektionskrankheit, einen hämorrhagischen Ausschlag, hinweisen, die im Anfangsstadium schwer zu erkennen ist.

Kleine Pickel

Wenn kleine Hautausschläge auf der Haut des Kindes auftreten, achten Sie auf deren Merkmale und Schatten. Weißköpfige Pickel gefährden oft nicht die Gesundheit und sind eine Form von physiologischem Ausschlag.

Kleine kleine rote Pickel können ein Zeichen für Allergien und stachelige Hitze sein. Wenn gleichzeitig Fieber und Hautausschlag auftreten, sollten Sie einen Arzt konsultieren: Hautveränderungen deuten auf eine Infektion hin.

Raue Haut

Vor dem Hintergrund von Hautausschlägen haben Säuglinge häufig ein Peeling auf der Haut. Oft werden sie von juckender, trockener Haut begleitet. Behandeln Sie dieses Symptom sorgfältig: Abhängig von zusätzlichen Anzeichen kann es auf stachelige Hitze, Dermatitis, Pilz- und Viruserkrankungen usw. hinweisen..

Ursachen eines Hautausschlags bei Säuglingen

Es kann für eine Mutter schwierig sein, die Gründe, warum ein Hautausschlag im Gesicht eines Neugeborenen nach einem Monat auftritt, unabhängig zu bestimmen. Im Zweifelsfall ist eine Kinderarztberatung erforderlich. Ärzte identifizieren 3 Ursachen für Hautausschläge bei Säuglingen:

  • physiologisch (verbunden mit natürlichen Prozessen im Körper des Kindes);
  • allergisch (verursacht durch eine Reaktion auf äußere Phänomene);
  • infektiös (Hautveränderungen deuten auf das Eindringen des Erregers in den Körper hin).

Physiologische Akne bei Neugeborenen ist am sichersten. Mit der Zeit verschwindet es und erfordert keine Behandlung. Wenn das Kind eine Allergie hat, sollten Sie herausfinden, was den Ausschlag verursacht hat, und den Kontakt des Babys mit dem Allergen einschränken. Infektionskrankheiten erfordern eine ständige Überwachung durch einen Arzt und die Einnahme von Medikamenten.

Wachstum und Anpassung des Körpers

Pustulose oder hormoneller Ausschlag bei Neugeborenen wird in den ersten Wochen auf der Haut fixiert. Es ist ein weißer oder rosa harter Pickel, der gut zu spüren ist, wenn die Handfläche die Haut des Babys berührt. Allmählich können sie verschmelzen und sich sogar in andere Körperteile bewegen..

Der Grund für Hautveränderungen liegt in der Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds des Babys nach der Trennung vom Körper der Mutter. Hautausschläge sind nicht gefährlich und verschwinden um 3 Monate.

Im Zeitraum von 4 bis 6 Monaten kann das Baby Akne in Form von Pickeln mit einem schwarzen Kopf entwickeln. Äußerlich sehen sie aus wie Akne und hinterlassen bei Beschädigung Narben. Akne tritt vor dem Hintergrund einer hohen Androgenproduktion auf und erfordert einen professionellen Behandlungsansatz.

Physiologische Gründe sind seborrhoische Dermatitis. Es manifestiert sich als kleiner, schuppiger Ausschlag hinter den Ohren und am Kopf. Seborrhoe ist eine Folge der hormonellen Instabilität und der Aktivität von Hefepilzen. Bei Neugeborenen erfordert die Erkrankung keine besondere Behandlung..

Unsachgemäße Pflege

Die Folge einer unsachgemäßen Babypflege ist stachelige Hitze oder Windeldermatitis. Hautausschläge sind eine Reaktion auf äußere Reize und verschwinden von selbst, wenn die Mutter die Situation korrigiert.

Miliaria ist ein rosa, leicht erhöhter Ausschlag, der im Gesicht, in den Hautfalten am Körper auftritt. Pickel sind nicht störend, sondern ein Signal an die Eltern, dass das Baby regelmäßig überhitzt..

Die Ursache des Ausschlags ist eine unvollständige Wärmeregulierung des Körpers des Kindes. Stachelige Hitze tritt auf, wenn Mama das Baby zu warm anzieht und das Temperaturregime im Raum nicht beachtet.

Beachtung! Stellen Sie sicher, dass die Temperatur im Raum nicht höher als 18-19 Grad ist und die Luftfeuchtigkeit 60% beträgt, um stachelige Hitze zu vermeiden.

Bei Verletzung der Hygienepflege des Kindes entwickelt sich eine Windeldermatitis. Rote Flecken erscheinen an Kontaktstellen mit nassen Schiebereglern, Windeln.

Wenn Windelausschlag nicht behandelt wird, wird die Haut in gereizten Bereichen mit Rissen und Wunden bedeckt. Das Vermeiden von Windeldermatitis hilft beim regelmäßigen Wechseln der Windeln, beim Baden in Aufgüssen von Schnur, Kamille, der Verwendung von Cremes und Pudern.

Allergie

Rosa oder rötliche Pickel im Gesicht weisen manchmal auf Allergien hin - Kontakt, Essen oder Medikamente. Die erste tritt aufgrund des Kontakts der Haut eines Kindes mit synthetischer Kleidung, Waschpulvern und Weichspülern auf, wenn diese aggressive Verbindungen enthalten..

Beachtung! Eine Kontaktallergie tritt auf, wenn die Haut des Babys mit synthetischem Stoff oder falsch gewaschener Wäsche in Kontakt kommt.

Die Ursache für Nahrungsmittelallergien ist die Nichteinhaltung der Diät durch die Mutter oder die falsche Auswahl der Mischung bei künstlicher Fütterung. Gleichzeitig sind die Hautausschläge rötlich gefärbt, die Haut in den betroffenen Bereichen wird rau. Unbehandelt verwandelt sich der Ausschlag in Schorf.

In den ersten Lebensmonaten ist das Verdauungssystem des Babys unvollkommen. Wenn Mama allergene Lebensmittel verwendet oder die ausgewählte Mischung nicht für das Baby geeignet ist, reagiert der Körper mit Hautausschlägen. Während des Stillens ist die Ursache für Dermatitis häufig rotes Gemüse oder Obst, Süßigkeiten, Zitrusfrüchte, die von der Mutter gegessen werden. Sobald sich das Essen normalisiert hat, verschwinden die Pickel..

Eine Arzneimittelallergie tritt als Reaktion auf Medikamente, Cremes und Salben auf, die zur Behandlung und Pflege eines Kindes verwendet werden. Wenn sie abgebrochen werden, wird die Haut des Neugeborenen gereinigt.

In schweren Fällen von Allergien entwickelt das Kind Nesselsucht - ein Ausschlag, der wie eine Brennnesselverbrennung aussieht. Es ist gefährlich, weil es sich zu Quinckes Ödem entwickeln kann. Rufen Sie bei den ersten Symptomen von Nesselsucht einen Krankenwagen..

Beachtung! Häufige Allergien müssen von atopischer Dermatitis unterschieden werden, einer Erbkrankheit, bei der der Körper auf bestimmte Allergene reagiert. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen.

Infektionen

Ein Ausschlag bei Babys unter 1 Jahr ist nicht nur eine Manifestation von Pustulose oder Dermatitis, sondern auch ein Zeichen einer Infektion im Körper:

  1. Roseola. Eine Krankheit, bei der die Temperatur steigt und nach 2-3 Tagen rötliche Hautausschläge am Körper auftreten, die im Gesicht und am Körper lokalisiert sind. Die Temperatur und der Hautausschlag verschwinden von selbst, mit Roseola werden keine Medikamente verschrieben.
  2. Röteln. Eine Viruserkrankung, die durch einen roten Ausschlag am Kopf und am ganzen Körper gekennzeichnet ist. Bei Röteln steigt die Temperatur, die Lymphknoten hinter den Ohren nehmen zu, die Mundschleimhaut wird rot.
  3. Masern. Eine Viruserkrankung, bei der ein papulöser, rötlicher Ausschlag auf der Haut auftritt. Die Temperatur steigt auf 40 Grad, Bindehautentzündung, Husten, laufende Nase treten auf. Rote Flecken erscheinen am Himmel.
  4. Windpocken. Eine Virusinfektion, die durch einen blasigen Ausschlag gekennzeichnet ist. Nach einer Woche werden Pickel mit einer Kruste bedeckt, die von selbst verschwindet. Die Körpertemperatur steigt auf 38 Grad.
  5. Scharlach. Eine Infektion, bei der kleine Pickel im Rücken, Nacken und in der Brust auftreten. Gleichzeitig steigt die Temperatur, rote Flecken erscheinen auf der Schleimhaut.
  6. Pemphigus oder Ritter-Krankheit. Eine seltene Krankheit, an der Babys im ersten Monat erkranken können. Ein charakteristisches Merkmal sind rote Flecken um den Mund mit Blasen, an deren Stelle sich Erosion bildet.

Beachtung! Es ist sehr schwierig, selbst eine genaue Diagnose zu stellen. Dazu müssen alle Symptome berücksichtigt werden, die das Baby stören..

Behandlung

Physiologischer Ausschlag erfordert keine Behandlung. Um Infektionen vorzubeugen, stachelige Hitze und Kontaktdermatitis zu vermeiden, können Sie Ihr Baby in Abkochungen aus Kamille, Salbei und Schnur baden.

Wenn die Ursache des Ausschlags eine allergische Reaktion ist, verschreibt der Arzt Bepanten-Creme, um Juckreiz und Beschwerden zu reduzieren. Bei Windelausschlag durch Hautkontakt mit einer Windel oder einem Tuch werden Zinkoxidsalben (Bubchen, Sudocrem) oder Babypuder empfohlen.

Schwere Allergien werden mit Antihistaminika (Fenistil, Zyrtec) und hormonellen (Hydrocortison) Medikamenten behandelt. Nur ein Arzt verschreibt sie nach den Tests: Medikamente haben eine lange Liste von Nebenwirkungen.

Wenn die Ursache der Hautveränderungen eine Infektion ist, werden Antipyretika, antivirale Medikamente und unterstützende Therapien verschrieben.

Dem Kind helfen

Wenn die Hautausschläge jucken, eitern und dem Baby Unbehagen bereiten, können die Eltern selbst dem Baby helfen:

  • Wischen Sie die betroffenen Hautpartien zweimal täglich mit gekochtem Wasser mit einer Schnur oder einer Kamille ab.
  • Waschen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung lindert Juckreiz und das Infektionsrisiko.
  • Vermeiden Sie allergene Lebensmittel, wenn Sie stillen
  • Halten Sie den Raum auf einer angenehmen Temperatur;
  • Kleiden Sie Ihr Baby in lockere Kleidung aus natürlichen Stoffen.
  • Windeln regelmäßig wechseln.

Diese einfachen Schritte können helfen, Ihren Hautausschlag schneller zu beseitigen..

Was nicht zu tun?

Oft ergreifen Mütter, die dem Baby helfen wollen, Maßnahmen, die die Situation verschlimmern. Wenn ein Ausschlag am Körper des Babys auftritt, ist dies verboten:

  • Wischen Sie die Haut mit Alkohollösungen ab oder streichen Sie sie mit Fettcremes ein.
  • Pickel kämmen oder ausdrücken;
  • Medikamente zur Behandlung unabhängig verschreiben;
  • Fügen Sie der Ernährung neue Lebensmittel hinzu.

Diese Maßnahmen provozieren die Ausbreitung einer Infektion und können den Zustand der Krümel verschlechtern..

Hautausschläge verhindern

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung des Auftretens von Hautausschlägen beinhalten die Einhaltung einfacher Regeln:

  • baden Sie Ihr Kind regelmäßig;
  • Beobachten Sie das Temperaturregime im Raum zwischen 18 und 19 Grad.
  • Ziehe dein Baby für das Wetter auf der Straße an.
  • nach und nach neue Lebensmittel in die Ernährung einführen und dabei die Reaktion des Körpers des Kindes beobachten;
  • Windeln wechseln, regelmäßig Strampler;
  • Besuchen Sie mit dem Neugeborenen seltener überfüllte Orte, um Infektionen zu vermeiden.

Ein Ausschlag im Gesicht und am Körper eines Kindes mag harmlos sein, ist aber manchmal ein Symptom für gefährliche Krankheiten. Wenn Sie Veränderungen in der Haut Ihres Babys bemerken, prüfen Sie, ob Sie die oben genannten Richtlinien befolgen. Wenn die Ursache des Ausschlags nicht gefunden wird und sich die Gesundheit der Krümel verschlechtert, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.

Neugeborener Hautausschlag und Pickel im Gesicht und am Körper. Was zu tun ist ?

Hautausschlag bei Neugeborenen: Ursachen des Auftretens

Pickel bei einem Neugeborenen werden in vier Hauptgruppen unterteilt:

  1. Bildung eines stabilen hormonellen Hintergrunds beim Baby. Der Ausschlag bei Säuglingen ist in diesem Fall physiologischer Natur. Es braucht keine Behandlung, es verschwindet von selbst, nachdem es den hormonellen Hintergrund stabilisiert hat.
  2. Allergische Reaktion. Kann bei Lebensmitteln auftreten, die von einer stillenden Mutter verzehrt werden, bei Babykosmetik, Kleidung und Medikamenten.
  3. Fehler in der Kinderbetreuung. Das Einlassen übermäßiger Feuchtigkeit auf der Haut führt zu stacheliger Hitze.
  4. Infektionskrankheiten.

Ein Ausschlag bei Neugeborenen kann in Form von Blasen, Pusteln, weißen oder roten Beulen auftreten

Auch in der Wissenschaft hat es den Namen Neugeborenen-Pustulose. Es ist ein roter oder weißer Pickel im Gesicht eines Neugeborenen ohne Pusteln. Sie befinden sich hauptsächlich auf der Stirn und den Wangen des Babys und verursachen keine Beschwerden. Dies ist ein natürlicher physiologischer Prozess, durch den sich das Baby an das Leben außerhalb des Körpers der Mutter anpasst. Es gibt eine Freisetzung von angesammelten Hormonen, die zu einem solchen Ausschlag führen. Eine Behandlung ist in diesem Fall nicht erforderlich, da diese Hautausschläge im Alter von drei Monaten von selbst verschwinden. Die einzige Voraussetzung ist, die Haut des Babys mit gekochtem Wasser oder Kräuterkochung zu reinigen..

Milium

Dieser Ausschlag bei Neugeborenen ähnelt Akne. Die Ursache für sein Auftreten ist die Unreife der Talgdrüsen. Solche Hautausschläge verschwinden nach einigen Tagen, wenn sich die Talggänge ungehindert öffnen. Auch braucht keine Behandlung.

Lebensmittelallergie

Dieser Ausschlag im Gesicht eines Babys wird normalerweise durch eine falsche Ernährung einer stillenden Mutter verursacht. Während des Stillens muss eine Frau bestimmte Ernährungsregeln einhalten und hypoallergene Lebensmittel essen, insbesondere in den ersten Lebensmonaten eines Babys. Bei flaschengefütterten Säuglingen können Allergien gegen die Bestandteile der Formel auftreten. In diesem Fall wird empfohlen, die Mischung durch eine alternative hypoallergene zu ersetzen. Der Übergang muss schrittweise erfolgen. Bei einer starken Veränderung der Babynahrung können sich allergische Reaktionen verstärken.

Kontaktallergie

Diese Art von Allergie ist viel häufiger. Wenn die Haut des Babys mit einem Tuch, Utensilien oder Hautausschlägen in Kontakt kommt. Solche Pickel bei einem Neugeborenen können durch eine Reaktion auf synthetisches Gewebe, falsch ausgewähltes Waschpulver oder Babykosmetik entstehen. Säuglingshaut ist sehr anfällig für Chemikalien und unnatürliche Materialien. Kinderärzte empfehlen daher, ausschließlich Kinderpflegeprodukte zu verwenden: Geschirrspülmittel, Waschpulver und Spülmittel. Sie enthalten hypoallergene Bestandteile und eine minimale Menge an Duftstoffen im Vergleich zu herkömmlichen Produkten. Sie müssen im ersten Jahr des Babys angewendet werden und neigen zu Allergien bis zu drei Jahren.

Windeldermatitis

Entzündete Haut im Windelbereich wird Windeldermatitis genannt. Seine Anzeichen sind Hautrötungen, Schuppenbildung und das Auftreten kleiner Blasen. Die Krankheit äußert sich in hoher Luftfeuchtigkeit und ständigem Hautkontakt mit feuchter Wäsche. Es ist sinnlos, Dermatitis mit Antihistaminika zu behandeln. Um das Problem zu lösen, muss der Kontakt der Haut mit einer feuchten Umgebung so weit wie möglich ausgeschlossen werden (rechtzeitiger Windelwechsel). Für die Hautheilung gibt es Salben mit antiseptischer Wirkung, die ideal für kleine Kinder sind: "Bepanten", "Drapolen", "D-Panthenol", "Boro plus".

Eine feuchte Umgebung fördert bakterielle Infektionen. Wenn tiefe Wunden auftreten, ist eine Untersuchung durch einen Dermatologen erforderlich, da sich eine Pilzinfektion bilden kann, die mit fungiziden Arzneimitteln behandelt wird.

Hitzepickel

Kleiner, rosa und roter Ausschlag bei Neugeborenen. Sie können an verschiedenen Körperteilen des Kindes auftreten. Am häufigsten treten Pickel im Gesicht eines Säuglings näher an der Kopfhaut auf. Sie werden durch ein unreifes Schwitzsystem verursacht. Die Thermoregulation eines kleinen Organismus ist immer noch nicht perfekt, das Schwitzen tritt in großen Mengen auf und Schweißkanäle können eine solche Menge an Feuchtigkeit nicht entfernen. Das Ergebnis ist ein Hautausschlag.

Um stachelige Hitze loszuwerden, müssen Sie regelmäßig Hygienevorgänge durchführen und das Kind wettergerecht anziehen. Neugeborene vertragen Kälte leichter als Hitze. Deshalb sollten Sie Ihr Kind besonders im Sommer nicht einpacken..

Nesselsucht

Dies ist eine Folge der Anpassung des Körpers des Kindes an Umgebungsbedingungen, Hitze oder Kälte. Neugeborenenausschlag mit roten Beulen. Es besteht keine Notwendigkeit, Urtikaria zu behandeln, sie verschwindet von selbst.

Arzneimittelreaktionen

Bestimmte Medikamente können einen Hautausschlag im Gesicht eines Neugeborenen verursachen. Rote Pickel treten auf, wenn hormonelle Medikamente, Antibiotika und nicht nur das Baby selbst, sondern auch die stillende Mutter einnehmen. Wenn Sie eine solche Reaktion bei einem Baby beobachten, sollte das Arzneimittel abgesetzt werden..

Infektionen

Sehr oft geht ein Ausschlag bei Neugeborenen mit einer Infektionskrankheit einher. Zusätzlich zum Gesicht ist es je nach Krankheit an anderen Körperteilen lokalisiert. In allen Fällen einer Infektion geht der Ausschlag mit einer erhöhten Körpertemperatur und einem schmerzhaften Zustand des Babys einher..

  • Masern. Der Ausschlag ist hellrot, groß. Erscheint an 4-5 Krankheitstagen. Tritt hauptsächlich im Gesicht und an den Ohren auf und breitet sich dann auf den gesamten Körper aus.
  • Roseola. Rot-rosa Hautausschläge, die drei Tage nach der Infektion auftreten.
  • Windpocken. Ein Hautausschlag tritt sofort zusammen mit einem Temperaturanstieg auf. Rote Wasserflecken am ganzen Körper.
  • Röteln. Kleine rosa Pickel bei einem Neugeborenen. Entsteht im Gesicht, erstreckt sich bis zu den Gliedmaßen und dem Rumpf.
  • Scharlach. Ein Ausschlag mit Scharlach beginnt im Nacken und breitet sich allmählich auf den Rücken, die Brust und dann auf den gesamten Körper aus. Es ist scharlachrot und hat einen präzisen Charakter. Wenn der Ausschlag im Gesicht auftritt, hat dies keine Auswirkungen auf den Nasolabialteil. Dies ist ein charakteristisches Merkmal der Krankheit.

Behandlung von Hautausschlag bei Babys

Zunächst sollten Sie die Ursache für den Hautausschlag des Babys ermitteln. Wenn die Gründe physiologischer Natur sind, muss der Ausschlag bei Neugeborenen nicht behandelt werden. Es reicht aus, Ihr Baby jeden Tag zu baden, Hygieneverfahren nicht zu vernachlässigen. Wenn die Ursache eine allergische Reaktion des Körpers ist, entfernen Sie das Allergen aus der Ernährung von Mutter und Kind oder ändern Sie die Mischung. Möglicherweise müssen Sie die Pflegeprodukte und die Kleidung Ihres Babys wechseln.

Bei Anzeichen von stacheliger Hitze sollte das Kind den Wetterbedingungen entsprechend gekleidet sein und eine Überhitzung vermeiden. Es reicht aus, dem Kind eine Schicht mehr Kleidung anzuziehen als sich selbst. Ordnen Sie Luftbäder für Ihr Baby. Beim Baden in Wasser wird empfohlen, Abkochungen von Kräuterschnur oder Kamille hinzuzufügen. Sie wirken sich positiv auf die Haut aus und reduzieren Ausbrüche und Juckreiz. Trocknen Sie nach dem Baden die Problembereiche mit speziellen Mitteln.

Infektionskrankheiten werden nur von qualifizierten Ärzten behandelt. Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit müssen Sie einen Spezialisten zu Hause anrufen.

Während der Behandlung ist es notwendig, die Sauberkeit der Dinge und Spielsachen, mit denen das Baby in Kontakt kommt, maximal aufrechtzuerhalten. Es wird empfohlen, die Bettwäsche jeden Tag zu wechseln, während Sie sie vorsichtig und auf beiden Seiten bügeln. Die folgenden Maßnahmen werden auch verwendet, um den Hautausschlag zu beseitigen und die Symptome zu lindern:

  1. Baden eines Kindes in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder Kräutertees:
  2. Wischen Sie die Problembereiche drei- bis viermal täglich mit gekochtem Wasser oder Kräuterkochung ab.
  3. regelmäßige Reinigung des Kindergartens und Belüftung des Zimmers in Abwesenheit des Kindes;
  4. Gehen Sie nicht mit einem Säugling an überfüllten Orten spazieren, da sein Immunsystem geschwächt ist.

Wenn Sie diese Empfehlungen befolgen und rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, können Sie die Krankheit in kurzer Zeit überwinden..

Bei einem Hautausschlag können Sie keine farbigen trocknenden Antiseptika verwenden: Brillantgrün, Kaliumpermanganat, Fukortsin. Es ist verboten, alkoholhaltige Produkte zu verwenden, da diese die bereits entzündete Haut des Kindes verbrennen können. Alle medizinischen Öle, Salben (insbesondere hormonelle!), Cremes, Calendula-Abkochungen und Puder können dem Baby schaden. Es ist sinnlos, Milchsäurebakterien und Sorptionsmittel wie Smecta einzunehmen. Antibiotika und Medikamente, die bei Allergien eingesetzt werden, müssen dem Kind nicht verabreicht werden, sie helfen nicht.

Es ist strengstens verboten, Akne auszudrücken!

Verhinderung des Auftretens eines Hautausschlags

Um Hautausschläge bei Neugeborenen zu vermeiden, sollten Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Füttern Sie Ihr Baby so lange wie möglich mit Muttermilch.
  • Kinderbetreuungsprodukte werden hauptsächlich in Apotheken und Fachgeschäften gekauft;
  • eine stillende Mutter, die ihre Ernährung und Reaktion auf das Menü des Babys überwacht;
  • Wählen Sie die Milchmischung mit besonderer Sorgfalt aus, wenn Sie ein Neugeborenes künstlich füttern.
  • Waschen Sie das Baby mit kochendem Wasser.
  • Hygieneverfahren täglich einhalten;
  • das Kind regelmäßig mit einem Sud aus einer Schnur oder Kamille baden;
  • Verwöhnen Sie Ihr Kind so oft wie möglich mit Luftbädern.
  • Gehen Sie regelmäßig mit dem Baby an die frische Luft, ziehen Sie es dem Wetter entsprechend an und vermeiden Sie Überhitzung.

Wenn Sie bei einem Neugeborenen Pickel finden, wird dies in keinem Fall empfohlen:

  1. Pickel ausdrücken, es besteht die Gefahr der Ausbreitung der Infektion;
  2. Verwenden Sie Pulver und Hormonsalben ohne ärztliche Verschreibung.
  3. Wischen Sie das Gesicht und die Problembereiche mit Alkoholtinkturen ab.
  4. Verwenden Sie Antihistaminika, Antibiotika und andere Arzneimittel ohne ärztliche Verschreibung.

Wenn Sie Zweifel an den Gründen für das Auftreten eines Hautausschlags bei einem Säugling haben, sollten Sie sich sofort an eine medizinische Einrichtung wenden.

Nur ein Dermatologe kann einen Ausschlag bei Neugeborenen von einem anderen unterscheiden. Es gibt viele Krankheiten, die mit Hautausschlägen verbunden sind und sowohl durch häufige Reizungen als auch durch eine Infektionskrankheit verursacht werden können. Daher ist es besser, wenn der Arzt die Behandlung nach einer internen Untersuchung des Babys verschreibt..

Rote Pickel und andere Arten von Hautausschlägen bei Neugeborenen und Säuglingen: Ursachen für Hautausschläge im Gesicht und am Körper

Das Auftreten von roten, rosa oder weißen Hautausschlägen im Gesicht (Wangen, Kinn), Kopf, Ohren, Bauch und Gliedmaßen des Babys macht junge Eltern sehr nervös. Manchmal ist dieses Phänomen völlig harmlos, aber in einigen Fällen weist es auf die Entwicklung einer schweren Krankheit hin. Warum bekommen Babys einen Ausschlag? Welche Symptome können damit einhergehen? Was tun, wenn ein Ausschlag festgestellt wird? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden.

Arten von Hautausschlägen bei Säuglingen

Dermatologen klassifizieren alle Arten von Hautausschlägen bei Säuglingen in drei große Gruppen. Die Klassifizierung basiert auf den Gründen, die das Auftreten eines unangenehmen Symptoms auf der Haut des Babys verursacht haben. Anhand der Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung kann festgestellt werden, zu welcher Klasse ein Ausschlag bei einem bestimmten Kind gehört. Sorten:

  1. infektiös - infektiös sein oder durch Krankheitserreger der infektiösen Ätiologie hervorgerufen werden;
  2. immunologisch - diese Gruppe umfasst Pickel, die durch Kontakt mit äußeren Reizstoffen (Temperatur, Reibung, Allergene) entstehen;
  3. physiologisch (Neugeborene), die sich aus hormonellen Veränderungen im Körper des Kindes ergeben.

Mögliche Ursachen und begleitende Symptome

Ein Ausschlag bei Säuglingen tritt aus verschiedenen Gründen auf. Er kann ein Symptom für eine schwere Infektionskrankheit, eine Allergie oder ein Zeichen für hormonelle Veränderungen im Körper sein. Nur ein hochqualifizierter Kinderdermatologe kann die Art des Ausschlags genau bestimmen. Es ist daher besser, einen Arztbesuch nicht zu verschieben. Sie können sich visuell mit den Arten von Hautausschlägen und Erklärungen auf dem Foto zum Artikel vertraut machen.

Neugeborenenanpassung

In den ersten 2-3 Wochen (bis zu einem Monat) nach der Geburt passt sich der Körper des Babys an ungewöhnliche Umweltbedingungen an. Während dieser Zeit tritt häufig ein weißer hormoneller Ausschlag auf. Es wird auch Neugeborenes oder drei Wochen alt genannt. Auf dem Rücken, Gesicht, Hals und Kopf der Krümel erscheinen dichte Pickel, ähnlich wie bei Akne mit weißen Köpfen. Die Einhaltung der Hygieneregeln hilft dem Kind, das unangenehme Symptom schnell loszuwerden..

Unsachgemäße Pflege und schlechte Hygiene

Wenn Eltern die Regeln für die Pflege der empfindlichen Haut eines Neugeborenen vernachlässigen, ist auch das Risiko eines Hautausschlags sehr hoch. Am häufigsten entwickeln Babys stachelige Hitze. Der Ausschlag ist in den Hautfalten des Babys lokalisiert - am Nacken, an der Leiste, an den Achselhöhlen und am Rücken. Um einen solchen Ausschlag bei Säuglingen und Neugeborenen zu vermeiden, können Sie topische Cremes und Gele verwenden und die Wärmeübertragung wiederherstellen.

Schlechte Hygiene kann auch Windeldermatitis auslösen. Urin und flüssiger Kot sind ätzende und aggressive Substanzen. Wenn die Haut des Babys längere Zeit mit ihnen in Kontakt kommt, stellen die Eltern fest, dass Reizungen, Windelausschlag und Wunden aufgetreten sind. Es tritt bei Kindern auf, die lange Zeit nasse, schmutzige Windeln tragen oder wenn Windeln nicht oft genug gewechselt werden.

Puderpulver und häufige Windelwechsel sind die beste Vorbeugung gegen Windelausschlag und Hautausschläge

Allergie

Babys entwickeln häufig allergische Reaktionen unterschiedlicher Intensität. Die Gründe können unterschiedlich sein - von einer falschen Ernährung einer stillenden Mutter bis zu einer Unverträglichkeit gegenüber von einem Arzt verschriebenen Medikamenten..

Juckreiz, Brennen, andere Beschwerden und Hautausschläge bei Neugeborenen, die allergischen Ursprungs sind, erfordern eine Differenzialdiagnose, da solche Reaktionen in verschiedene Typen unterteilt sind:

  • Atopische Dermatitis. An den Beinen, Armen, dem Kinn, den Wangen und dem Gesäß des Babys treten kleine Hautausschläge auf. Der Ausschlag juckt sehr, so dass das Baby nervös und tränenreich wird..
  • Urtikaria (wir empfehlen zu lesen: Wie und wie wird Urtikaria bei einem Kind behandelt?). Eine gefährliche Art von allergischer Reaktion, die zu Anaphylaxie und Angioödem führen kann. Es sieht aus wie ein starker und kleiner Ausschlag von roter Farbe, ähnlich einer Spur einer Brennnesselverbrennung (wir empfehlen zu lesen: Warum tritt ein kleiner Ausschlag am ganzen Körper des Kindes auf?). Manchmal treten Blasen auf.
  • Allergie gegen Medikamente. Bei einer konservativen Langzeitbehandlung zeigt sich häufig eine Reaktion auf Medikamente. Es sollte bedacht werden, dass der durch die Krankheit geschwächte zerbrechliche Körper des Neugeborenen auf Medikamente ansprechen kann, auch wenn die Therapie nicht zu lang ist.
  • Haushalts- / Kontaktallergien. Die empfindliche Haut eines Neugeborenen oder Babys ist ständig mit äußeren Reizen in Kontakt. Alltägliche Dinge wie Tierhaare, starke Gerüche von Parfüm oder Farbe, aggressive Hygieneprodukte können Allergien und damit Hautausschläge hervorrufen.
  • Nahrungsmittelallergie (wir empfehlen zu lesen: Foto der Nahrungsmittelallergie bei Babys). Ein roter Ausschlag tritt häufiger im Gesicht (insbesondere auf den Wangen) des Babys auf, kann aber auch am ganzen Körper auftreten. Gründe - falsch ausgewählte angepasste Milchformel oder Ungenauigkeiten in der Ernährung einer stillenden Mutter.

Infektionskrankheiten

Bevor Sie in die Apotheke laufen, um ein Mittel gegen Hautausschläge zu erhalten, ist es wichtig, das Kind einem Neonatologen oder Kinderarzt zu zeigen. Falsch ausgewählte Medikamente verursachen nicht weniger Gesundheitskrümel als die Infektion selbst. Der Ausschlag kann verursachen:

  • Soor. Diese Krankheit wird durch eine spezielle Art von Pilz verursacht. Es eignet sich gut für die medikamentöse Behandlung, es ist jedoch eine ganze Reihe von Medikamenten erforderlich. Der Ausschlag breitet sich hauptsächlich auf die Schleimhäute aus. Einige Experten empfehlen, diesen Ausschlag mit einer starken Backpulverlösung zu behandeln..
  • Roseola (wir empfehlen zu lesen: rosa Roseola bei Kindern und Fotos). Die Symptome sind ähnlich wie bei Röteln. Die Krankheit wird durch das Herpesvirus verursacht. Pickel neigen dazu, sich zu großen Herden zu verbinden, und die Haut des Babys wird sehr trocken und beginnt sich abzuziehen.
  • Masern, Röteln. Sie gelten als typische "Kinderkrankheiten". Experten sagen, dass diese Krankheiten von Patienten im Alter von 1-3 Jahren am leichtesten toleriert werden, sie haben ein viel geringeres Risiko für Komplikationen. Häufige Hautausschläge gehen mit einem signifikanten Anstieg der Körpertemperatur, losen Stühlen, einer Vergrößerung der okzipitalen Lymphknoten, Rötungen der Schleimhäute des Pharynx, Übelkeit, Erbrechen und Fieber einher.
  • Scharlach. Eine äußerst ansteckende Kinderkrankheit. Der Ausschlag breitet sich schnell über die gesamte Oberfläche des Körpers des Kindes aus, die Mandeln entzünden sich. Nachdem die Pickel entfernt wurden, bleiben schuppige Stellen an ihrer Stelle. Die Krankheit erfordert dringend ärztliche Hilfe, das kranke Kind muss 10 Tage lang von anderen isoliert sein.
  • Windpocken. Überall im Körper breiten sich Hautausschläge aus - Arme, Beine, Rücken, Bauch, Kopf des Babys. Der Ausschlag ist ein kleiner Pickel, der mit einer farblosen Flüssigkeit gefüllt ist, die wie Blasen aussieht. Mit der Zeit öffnen sich die Blasen, die Krusten fallen ab und Flecken bleiben an ihrer Stelle.

Andere Gründe

Die oben genannten Gründe provozieren am häufigsten das Auftreten von Blasen, Akne und Flecken auf der Haut des Babys. In einigen Fällen wird das Symptom jedoch durch Krankheiten wie Pemphigus (vulgär, erblich, exfoliativ) hervorgerufen. Es wird von großen elastischen oder weichen Blasen begleitet. Dies ist eine schwere Krankheit, die eine Langzeitbehandlung erfordert..

Wenn ein Säugling mit einer Bakterien- oder Streptokokken-Mikroflora infiziert ist, kann er Erysipel entwickeln - meistens ist er in der Nabelzone lokalisiert. Manchmal haben Babys Pseudofurunculose. Dies ist ein entzündlicher Prozess, der nicht nur die Haut, sondern auch die Haarfollikel betrifft. Zunächst entwickelt der Patient eine lokale Rötung, später Blasen, die mit eitrigem Inhalt gefüllt sind.

Wie man mit einem Ausschlag bei Babys umgeht?

Sie sollten Hautausschläge am Körper und am Gesicht des Babys erst bekämpfen, nachdem der Grund für sein Auftreten genau bekannt ist (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Wir behandeln trockene Stellen am Körper des Kindes)..

Die Prinzipien der Therapie, abhängig von der Lokalisation des Ausschlags:

  • Um die Augen. Weigern Sie sich, Feuchttücher mit Alkohol und Duftstoffen zu verwenden, und wählen Sie andere pflegende Kosmetika. Behandeln Sie die betroffenen Stellen und machen Sie Lotionen aus nicht kühlen Teeblättern. Geben Sie Ihrem Baby einen Kamillensud als Getränk.
  • Auf Händen. Bestehen Sie die Prüfung, um eine Infektionskrankheit auszuschließen / zu bestätigen. Identifizieren und beseitigen Sie bei Allergien das Allergen. Im Falle einer Infektion eine Behandlung durchführen (möglicherweise sind Antibiotika erforderlich)..
  • Im Schritt. Verarbeiten Sie regelmäßig alle Hautfalten des Babys, baden Sie in warmem kochendem Wasser - Sie können eine Abkochung einer Schnur oder Kamille hinzufügen. Verwenden Sie hypoallergene Windeln und spezielle topische Cremes (z. B. Bepanten)..
  • Am Bauch. Überwachung der Ernährung einer stillenden Mutter. Tägliches Baden in einem Bad mit zusätzlichen Abkochungen einer Schnur oder Kamille. Einnahme von Probiotika und Antihistaminika.
  • Auf der Stirn. Weigere dich, Hüte zu tragen. Wischen Sie Pickel mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat ab. Babys ab 1 Jahr können Fenistil-Tropfen oral erhalten.
  • Auf dem Nacken. Kontakt mit Allergenen vermeiden. Entzündungshemmende Salben (wie Sudocrem) können zur Behandlung von Akne verwendet werden..
  • Auf den Wangen. Beseitigen Sie Nahrungsmittelallergene. Geben Sie Kamillentee und / oder milde Antihistaminika zu trinken.