loader

Haupt

Behandlung

Brennen der Haut im Gesicht, Gefühl der Enge im Gesicht

Die Haut ist unser größtes Organ und kann auch weh tun. Wenn Ihr Gesicht brennt und rot ist, können die Gründe sowohl in Ihrem Körper als auch in Ihren Gedanken liegen. Diese unangenehmen Empfindungen werden auf unterschiedliche Weise beschrieben: Die Haut kann backen, brennen, kneifen, während es möglicherweise keine hohe Temperatur gibt, und warum dies geschieht, ist nicht klar.

Brennende Symptome

Schilder sagen, dass wenn Ihr Gesicht in Flammen steht, dies bedeutet, dass jemand über Sie spricht. In der Tat glaubte man jahrhundertelang, dass der Grund, warum Gesicht und Ohren brannten, nur jemandes Klatsch war. In Wirklichkeit ist jedoch alles prosaischer, und diese unangenehmen Empfindungen haben physische oder psychische Gründe..

Symptome im Zusammenhang mit einem brennenden Gefühl im Gesicht:

  • scharfe Erwärmung der Gesichtshaut;
  • ein plötzliches Brennen im Gesicht, das schmerzhaft sein kann, die Haut scheint von außen und / oder von innen zu "brennen";
  • vorübergehende Taubheit der Haut;
  • Gefühl, als würde sich Hitze über das Gesicht "ausbreiten";
  • Juckreiz im Gesicht, der sich manchmal in anderen Körperteilen manifestiert.

Mögliche Ursachen für ein brennendes Gesicht

  1. Sonnenbrand. Die obere Hautschicht wird durch ultraviolette Strahlen gereizt, was neben unangenehmen Empfindungen auch Rötungen und Reizungen verursacht. Ein Besuch im Solarium kann dieses Phänomen ebenfalls verursachen..
  2. Rosacea, mit anderen Worten "Rosacea". Diese Hauterkrankung verursacht Vasodilatation, Rötung und ein unangenehmes Brennen, das sich beim Bücken oft verschlimmert.
  3. Reaktion auf Verfahren. Benzoylperoxid und Salicylsäure können Rötungen und Verbrennungen verursachen.
  4. Arzneimittelreaktion. Einige Medikamente zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis können nicht nur Brennen und Rötungen, sondern auch Hautausschläge verursachen.
  5. Kosmetikprodukte. Häufige Make-up-Änderungen und die Verwendung von Chemikalien können Ihre Haut schädigen. Einige Akne-Cremes können Entzündungen und Rötungen verursachen. Hartes Wasser, Seifen, Cremes und Hautpflegeprodukte reizen. In schweren Fällen kann dies sogar zu einer Dermatitis führen, die eine medizinische Behandlung erfordert..
  6. Gürtelrose. Dies ist eine Infektion, die durch das Varizellen-Zoster-Virus verursacht wird. Selbst nachdem Windpocken geheilt sind, kann das Virus jahrelang im Nervensystem leben, bevor es sich als Gürtelrose manifestiert. Meistens manifestiert es sich am Körper, am Hals und im Gesichtsbereich in Form von Brennen und häufig Blasen. Schwäche und Fieber können vorhanden sein.
  7. Trigeminusneuralgie. Diese Art von Neuralgie ist mit einer Schädigung des Trigeminusnervs verbunden, der vom Gehirn zu verschiedenen Teilen des Gesichts wandert. Schmerzen und Brennen können durch ein Blutgefäß verursacht werden, das auf den Nerv drückt, wo er auf den Hirnstamm trifft. Trigeminusneuralgie verursacht starke, wiederkehrende Gesichtsschmerzen, normalerweise auf einer Seite. Am häufigsten bei Menschen über 50.
  8. Erfrierung. Es tritt auf, wenn die Haut starker und / oder längerer Kälte ausgesetzt ist. Ein brennendes Gefühl geht mit einer Verfärbung der Haut einher (Rötung oder Blanchierung, manchmal wird die Haut gelb oder grau).
  9. Körperliches Trauma. Verletzungen, Hautkratzer oder versehentliche Schnitte während der Rasur sind häufige Ursachen für Hautklemmen.
  10. Trockene Haut. Menschen mit trockener Haut sind sehr anfällig für Hautreizungen und -verletzungen. Ihnen fehlen die ätherischen Ölelemente, die zur Erhaltung der Gesundheit der Gesichtshaut notwendig sind. Trockenheit kann Risse verursachen, die zu einem brennenden Gefühl führen.
  11. Allergische Reaktion. Der Kontakt mit harmlosen Substanzen kann zu Reizungen führen und zu einem brennenden Gesicht führen.
  12. Staub und Schmutz können oft die Hautstruktur im Gesicht stören, auch ohne Allergien..
  13. Bakterielle oder virale Infektion. Wenn die Poren verstopfen, wird die Sekretion unterbrochen, was zur Ansammlung von Fett führt. Es ist eine ideale Umgebung für das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien.
  14. Stress, Angst. Diese psychischen Zustände sind eine sehr häufige Ursache für Gesichtsverbrennungen. Beschwerden sind sowohl auf einem kleinen Bereich des Gesichts als auch auf dem gesamten Bereich zu spüren und treten an einer oder an verschiedenen Stellen immer wieder auf. Die Häufigkeit und Dauer des Brennens variieren. Das Brennen kann sowohl schwach als auch unerträglich stark sein, es kann fast ständig vorhanden sein oder schnell verschwinden, die Haut kann rot werden.

Brennende Gesichtsbehandlung

  1. Bei leichtem Sonnenbrand verschwindet das Unbehagen in der Regel nach einigen Tagen von selbst. Hausmittel können Rötungen und Beschwerden lindern, z. B. eine Gurkenpaste, die im Kühlschrank vorgekühlt und in einem Mixer gemischt wurde, oder eine Maske aus gekühlten Kartoffelscheiben oder einfach nur kühlem Joghurt. Wenn die Schmerzen sehr stark sind oder Blasen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren..
  2. Leider ist Rosacea eine fortschreitende Krankheit, die sich ohne medizinische Intervention weiter verschlimmern wird. Hier kann nur ein Dermatologe helfen.
  3. Im Falle einer Reaktion auf Verfahren und Medikamente ist es notwendig, deren Verwendung auszusetzen und einen Arzt zu kontaktieren, der Ihnen hilft, die für Sie geeigneten Medikamente zu finden..
  4. Wenn Schönheitsprodukte das Brennen verursachen, versuchen Sie es mit der Eliminierungsmethode oder bleiben Sie bei einem Produkt. Waschen Sie Ihr Gesicht mit gekochtem gefiltertem Wasser und verwenden Sie eine spezielle sanfte Gesichtsseife.
  5. Gürtelrose ist ein guter Grund, sofort einen Arzt aufzusuchen.
  6. Bei Dreifachnervenneuralgie sollten Sie auch einen Arztbesuch nicht verschieben. Möglicherweise ist eine Operation erforderlich.
  7. Wenn Sie Erfrierungen im Gesicht haben, suchen Sie sich dringend einen warmen Raum. Tauchen Sie Ihre Hände und Füße in warmes (keineswegs heißes!) Wasser und waschen Sie Ihr Gesicht damit, wickeln Sie sich in eine Decke oder Decke. Vermeiden Sie Feuer und heiße Lampen - sie können leicht Erfrierungen verbrennen.
  8. Im Falle einer Verletzung verschwinden die Beschwerden mit der Heilung. Schmerzmittel können genommen werden.
  9. Wenn Ihre Haut trocken ist, verwenden Sie Cremes, Masken und Öle, um Feuchtigkeit zu spenden, essen Sie mehr Gemüse und vergessen Sie nicht, täglich ein paar Tassen sauberes, lauwarmes Wasser zu trinken, zu dem Sie Zitronensaft oder Beeren hinzufügen können..
  10. Behandeln Sie Allergien gemäß den Anweisungen Ihres Arztes.
  11. Staub und Schmutz können leicht mit Wasser oder feuchten Gesichtstüchern entfernt werden.
  12. Die Behandlung einer Infektion sollte mit einem Arzt besprochen werden..
  13. Die Behandlung der körperlichen Manifestationen von Stress und Angst ist nie einfach, da das Problem in den Nerven liegt. Besuchen Sie unbedingt einen Psychotherapeuten, der Ihnen Medikamente gegen Angstzustände verschreibt, und bieten Sie möglicherweise an, an Kursen zur Stressbewältigung teilzunehmen.

Prävention von brennendem Gesicht

Tragen Sie zum Schutz Ihrer Haut im Sommer, wenn die Sonne brennt, unbedingt eine SPF-Creme und einen Hut auf. Versuchen Sie, die Kosmetik nicht drastisch zu wechseln, verwenden Sie kein hartes Leitungswasser zum Waschen, sondern kochen und filtern Sie es, wie bereits erwähnt. Stellen Sie immer sicher, dass eine neue Creme oder ein anderes Produkt für Ihren Hauttyp geeignet ist.

Tragen Sie im Winter eine fettige Creme auf Ihr Gesicht auf, bevor Sie das Haus verlassen. Schützen Sie bei extremer Kälte Ihr unteres Gesicht mit einem Schal und einem Kragen. Halten Sie Ihr Zuhause sauber, indem Sie jeden Tag abstauben. Verwenden Sie zur schnellen Linderung von Rötungen Sheabuttercreme.

Ein oder zwei Episoden eines "brennenden" Gesichts bedeuten nicht, dass Sie eine schwere Krankheit haben. Vielleicht sind Sie bei der Arbeit überfordert. Üben Sie nicht nur einen Therapeuten, sondern üben Sie auch Atemübungen, Yoga und Meditation. Machen Sie am Wochenende und in den Ferien eine gute Pause.

Überspringen Sie nicht das morgendliche und abendliche Waschen Ihres Gesichts, nehmen Sie nachts immer Ihr Make-up ab und waschen Sie Ihr Gesicht nach der Rückkehr von der Straße. Es ist unerwünscht, Stoffhandtücher zu verwenden - darin sammeln sich Bakterien an, vorzugsweise Einweg-Papierhandtücher.

Warum das Gesicht brennt und rot wird: Ursachen und Behandlungsmethoden

Ein schönes Gesicht ist das erste, was eine Person auffällt. Es spiegelt seine Gefühle und Emotionen wider und zeigt, wann eine Person wütend oder aufrichtig glücklich ist. Wenn eine Person das Gefühl hat, dass ihr Gesicht in Flammen steht, ist es daher wichtig, nicht nur zu versuchen, das Problem zu verbergen, sondern auch seine Hauptursachen zu finden..

Die Hauptursachen für Gesichtsrötungen

Moderne Menschen sind es nicht gewohnt, sich so viele Sorgen um ihre Gesundheit zu machen, dass sie mit jedem Kratzer zum Arzt laufen. Daher ist es nicht überraschend, dass eine solche "Kleinigkeit" wie ein brennendes Gesicht ihren Verdacht nicht erregt. Höchstwahrscheinlich werden sie dem nicht viel Bedeutung beimessen oder sich zur Beratung an die traditionelle Medizin wenden..

Nicht gefährliche Symptome

In einigen Fällen ist eine Rötung des Gesichts und das Auftreten hässlicher Flecken wirklich nicht gefährlich. Es ist wichtig, die Eigenschaften Ihrer Haut zu kennen, um zu verstehen, welcher Zustand für sie normal ist und welcher Verdacht erregen kann.

Hier sind einige Gründe, warum Ihr Gesicht kneifen und brennen könnte:

  • Starker Wind. Verursacht eine Schutzreaktion des Körpers, wodurch rote Flecken auf der Haut auftreten können. Wenn der Wind kalt ist, kann die Haut, insbesondere im Gesicht, wo sie dünner ist, unangenehm zu brennen beginnen.
  • Kalt. In der Wintersaison oder nach dem Waschen mit Eiswasser beginnt sich die Hautfarbe an Händen und Gesicht schnell zu ändern. Dies ist ein völlig natürlicher Vorgang, der mit einer starken Temperaturänderung sowie einer Verengung der Blutgefäße verbunden ist..
  • Hitze. Gleiches gilt für hohe Temperaturen - in einem Bad, in der Sauna oder einfach in der warmen Jahreszeit, wenn eine Person heiß ist.
  • Reaktion auf Kosmetika. Bei einigen Reinigungsmitteln wie Peelings und Masken fließt Blut zur Haut und nimmt ihre charakteristische rote Farbe an. Außerdem können Flecken durch übermäßiges Auftragen von Creme oder beim Reinigen mit einer speziellen Bürste auftreten. Einige Kosmetika können jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. In diesem Fall sollten Sie das Produkt sofort entsorgen und einen Termin mit einem Arzt für Medikamente vereinbaren..
  • Verlegenheit. Jeder Mensch hatte mindestens einmal in seinem Leben Angst, wodurch er scharf rot wurde: wenn er das andere Geschlecht traf, wenn er lügte oder ein schwieriges Gespräch führte. Dies ist ganz natürlich und wird durch die schnelle Reaktion des Körpers auf äußere Reize verursacht. Glücklicherweise lässt diese Rötung sehr schnell nach und das Gesicht der Person normalisiert sich wieder..

Ein wenig über Zeichen und Aberglauben

Übermäßige Rötungen des Gesichts treten häufiger bei rothaarigen Menschen mit blasser Haut auf, auf denen Unvollkommenheiten und Veränderungen leicht sichtbar sind. Darüber hinaus kann die Haut aufgrund der hellen Haarfarbe noch röter erscheinen als sie tatsächlich ist..

Bei anderen Menschen ist eine Gesichtsrötung nicht immer normal. Nach allgemeiner Meinung beginnt das Gesicht schnell zu brennen oder rot zu werden, wenn eine Person besprochen wird oder schlechte Worte über sie sagt. Gleiches gilt für Klatscher, die den Mund nicht halten können und deren Worte andere verletzen..

Wenn das Gesicht der Ursache in Flammen steht, Anzeichen traditioneller Medizin:

  • Vererbung. Merkmale der Haut, die Veranlagung des Körpers zu einer heftigen Reaktion auf Veränderungen in der Umwelt. Normalerweise gibt dies den Menschen echte Probleme, wenn das Gesicht von der hellen Sonne zu backen beginnt, hässliche Flecken vom Wind auftauchen und so weiter. Es kann für Mädchen schwierig sein, sich zu schminken und leuchtende Farben zu tragen. Einige lernen jedoch, damit zu leben, und machen aus ihrer Besonderheit keine Tragödie von universellem Ausmaß..
  • Erhöhung der Körpertemperatur während der Krankheit. Wenn eine Person krank ist, ist es nicht überraschend, dass ihr Gesicht einen leuchtend roten Farbton annimmt. Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers - sie bekämpft das Virus und die auftretenden Veränderungen spiegeln sich auf der Haut wider.
  • Etwas zu essen. Wenn eine Person scharfes Essen oder Gewürze isst, beginnt der Körper schnell auf Reize zu reagieren und das Gesicht beginnt sich zu röten. Dies gilt natürlich nicht für alle Menschen und hängt immer noch von den Eigenschaften des Organismus ab..
  • Dünne Haut. Je dünner die Gesichtshaut ist, desto mehr leuchten die Blutgefäße durch das Gesicht. Wenn eine Person nervös, glücklich oder mit anderen lebhaften Emotionen konfrontiert ist, können sich die Wangen daher in eine charakteristische rosarote Farbe verwandeln..
  • Rauchen. Zigarettenrauch prägt nicht nur den Körper, sondern prägt auch das Aussehen einer Person. Wässrige Augen, ein gerötetes Gesicht und vergilbte Zähne sind nur eine kleine Liste der Auswirkungen des Rauchens. Verfärbungen des Gesichts beim Rauchen sind auch mit einer Verengung der Blutgefäße verbunden. Der Körper beginnt einen Sauerstoffmangel zu verspüren, weshalb die Kapillaren auf der Hautoberfläche versuchen, diesen Mangel auszugleichen, und die Haut kann rot werden.
  • Sexuelle Erregung oder Nerven.
  • Alkoholische Getränke trinken. Alkohol verursacht eine Vasodilatation, wodurch das Gesicht einer Person burgunderrot oder rosa wird. Bei Menschen, die Alkohol missbrauchen, wird ihr Hautton charakteristisch und hebt sie von der Masse ab. Bei Frauen ist dies nicht so auffällig, aber männliche Alkoholiker können sehr einfach berechnet werden, da sich ihre Blutgefäße aufgrund des übermäßigen Alkoholkonsums so stark erweitert haben, dass sie sich einfach nicht mehr erholen und in ihren normalen Zustand zurückkehren können..
  • Unsachgemäße und unausgewogene Ernährung. Einige Produkte, die in den Körper gelangen, lösen eine entsprechende Reaktion aus, und die Hautfarbe beginnt sich schnell zu ändern. Dies liegt an der Tatsache, dass bestimmte Lebensmittel den Blutfluss verursachen und die Person rot wird. Starker Kaffee und Tee, sehr warme Gerichte haben diesen Effekt..
  • Übung und Abwärtsbiegen.

Was sagt die offizielle Medizin?

Omen und Aberglaube können nicht alle Veränderungen erklären, die im menschlichen Körper auftreten. Darüber hinaus berücksichtigt die traditionelle Medizin nicht jeden Menschen einzeln und berücksichtigt nicht seine physiologischen Eigenschaften, sondern gibt nur allgemeine Ratschläge.

Die Meinung der Ärzte

Ein professioneller Arzt führt eine Untersuchung durch und kann die richtige Diagnose stellen. Es kann mehrere Gründe geben, warum Gesicht und Ohren brennen.

Hier sind einige davon:

  • Der erhöhte Druck belastet die Blutgefäße stark, wodurch sie sich verengen und ein unangenehmes rotes Gesicht verursachen. Die Behandlung dieses Problems ist recht einfach: Medikamente einnehmen, um den Blutdruck zu senken und wieder normal zu machen. Sie müssen solche Medikamente jedoch ständig einnehmen..
  • Allergie. Auf Lebensmitteln, Kosmetika, Tierhaaren, Pollen kann die Haut kneifen. Sie können eine allergische Reaktion erkennen und von Hautkrankheiten anhand des charakteristischen Juckreizes und des Auftretens eines bestimmten Hautausschlags am Körper unterscheiden..
  • Hauterkrankungen wie Rosacea oder Rosacea. Eine Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden, der die geeigneten Medikamente zur Behandlung verschreibt. Die meisten von ihnen treten bei Männern und Frauen über 35 Jahren auf und nicht alle sind zu 100 Prozent behandelbar..

Avitaminose und Hypervitaminose

Viele Menschen leiden unter Vitaminmangel und leiden unter Hautproblemen. Mit einem Mangel an Vitamin A und C, der für die Erhaltung der menschlichen Gesundheit notwendig ist, beginnt sich die Haut des Gesichts abzuziehen, hässliche Flecken erscheinen darauf und manchmal beginnt sie zu erröten.

Meistens tritt ein solches Problem im Frühjahr auf, wenn aufgrund von Temperaturänderungen im Freien nicht genügend Vitamine vorhanden sind und gefährliche Viren in der Luft fliegen. Der sicherste Weg, um Vitaminmangel zu vermeiden, besteht darin, mehr Gemüse und Obst zu essen, obwohl diese im März und April nicht billig sind. Mehrere Äpfel pro Woche und ein Gemüsesalat helfen dabei, das Gleichgewicht der Vitamine im Körper wiederherzustellen und Krankheiten vorzubeugen..

Wenn periodische Rötungen auf der Haut auftreten, können Sie den Verzehr von Gemüse und Obst erhöhen. Wenn jedoch ziemlich große Bereiche mit roten Flecken bedeckt sind und die sogenannten Gänsehaut auftritt, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzttermin vereinbaren, da Hautprobleme durch schwerwiegendere Probleme verursacht werden können.

Zusätzlich zu Hautfehlern führt Vitaminmangel zu Depressionen und kann zu Nervenstörungen führen. Er selbst wird zur Ursache für eine schnelle Alterung des Körpers. Neben Obst und Gemüse können Sie zur Auffüllung der Vitamine auch auf verschiedene Weise zubereiteten Fisch, Eier, Milchprodukte sowie Haferflocken und Gerichte mit Pilzen essen..

Hypervitaminose verursacht dem Körper nicht weniger Probleme. Ein Überschuss an Vitaminen wirkt sich auf die Haut aus, macht sie dünner und reagiert besser auf innere und äußere Reize. Infolgedessen beginnen sich Blutgefäße und Kapillaren in der Nähe der Oberfläche zu zeigen, und eine Person errötet bei der ersten Gelegenheit: in der Hitze, bei starken Windböen oder in der Kälte.

Wege zu kämpfen

Bevor nach Wegen gesucht wird, um mit Gesichtsrötungen umzugehen, müssen die Gründe für dieses Phänomen richtig ermittelt werden. Mit der falschen Behandlung können Sie die Situation verschlimmern und dem Körper noch mehr Schaden zufügen oder die wahre Ursache in einen Zustand bringen, in dem es schwierig ist, sie zu beseitigen.

Das Gesicht der Sache und der Umgang mit ihnen brennen ständig:

  • Der erste und wichtigste Schritt ist ein Arztbesuch. Verlassen Sie sich nicht nur auf beliebte Ratschläge und die Erfahrung anderer, sondern melden Sie sich für eine professionelle Prüfung an. Nachdem der Arzt eine Diagnose gestellt und die erforderlichen Medikamente verschrieben hat, können einige von ihnen durch Volksheilmittel ersetzt werden. Wenn sich herausstellt, dass die Ursache für Gesichtsrötung kein Hautmerkmal oder eine Reaktion auf äußere Reize ist, sondern eine schwere Krankheit, müssen Sie sich einer angemessenen Vorgehensweise unterziehen und die Selbstmedikation ablehnen.
  • Wenn der Arzt festgestellt hat, dass nichts das Leben und die Gesundheit einer Person gefährdet und der Grund für die Rötung des Gesichts rein psychologischer Natur ist, lohnt es sich, einen Termin mit einem anderen Spezialisten zu vereinbaren - einem Psychotherapeuten. Wenn das Problem in den Nerven liegt, können Sie versuchen, es in mehreren Sitzungen zu beheben. Es ist unwahrscheinlich, dass jemand sein ganzes Leben lang rot werden möchte, wenn er sich mit dem anderen Geschlecht trifft oder mit ihm kommuniziert, um bei Verlegenheit oder intensiver Erregung mit hässlichen Flecken bedeckt zu werden. Der Grund liegt höchstwahrscheinlich im mangelnden Vertrauen des Menschen in sich selbst und seine Stärken sowie in der Unfähigkeit, mit seinen Emotionen umzugehen. Das einzige Medikament, das in diesem Fall benötigt werden kann, ist eine Beruhigungskur..
  • Kein Stress. Holen Sie sich viel Ruhe und versuchen Sie, stressige Situationen zu vermeiden, schaffen Sie eine gemütliche und ruhige Umgebung um Sie herum. Wenn Sie es nicht selbst tun können, können Sie sich erneut an einen Psychotherapeuten wenden, um Hilfe zu erhalten..
  • Wenn die Ursache für Gesichtsrötungen nicht in Hauterkrankungen liegt, sondern im Missbrauch von Kosmetika, sollten Sie den Inhalt Ihrer Kosmetiktasche radikal überarbeiten und alles loswerden, was eine allergische Reaktion hervorrufen könnte. Es ist besser, einen Termin mit einer Kosmetikerin zu vereinbaren, die Ihnen nicht nur hilft, minderwertige Kosmetika loszuwerden, sondern auch unter Berücksichtigung der Hautmerkmale über geeignete Produkte berät. Er kann auch verschiedene kosmetische Verfahren zur Verbesserung der Haut verschreiben, die nach Belieben durchgeführt werden können: Elektrokoagulation, Kryomassage und so weiter..
  • Wenn Ihre Haut durch Kosmetika gereizt ist, können Sie Ihre eigenen hausgemachten Masken herstellen. Es ist besser, gekaufte nicht zu verwenden, sondern sie selbst zu machen. Zum Beispiel mit Aloe-Saft, der die Haut weich macht und Falten glättet. Bevor Sie eine Maske auswählen, können Sie (und besser) eine Kosmetikerin konsultieren, damit die Haut nicht zu kneifen beginnt.
  • Wenn Ihr Gesicht in Flammen steht und Ihr Kopf schmerzt, können die Gründe in der falschen Ernährung liegen. Wenn sich der Teint nach jeder Mahlzeit schnell in Rot verwandelt, lohnt es sich, alles zu überprüfen, was eine Person isst. Es ist ratsam zu versuchen zu verstehen, welche Lebensmittel diese Reaktion verursachen, und ihren Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren. Vermeiden Sie zum Beispiel große Mengen Kaffee, geräucherte, alkoholische Getränke, gebraten sowie scharf und mit Gewürzen.
  • Am einfachsten ist es, Ihre Haut ständig zu pflegen. Sie müssen pflegende Masken herstellen, Cremes auftragen, bevor Sie in der kalten Jahreszeit nach draußen gehen, einen Drogenkurs machen, um die Menge an essentiellen Vitaminen im Körper zu erhöhen. Wenn Sie in die Kälte gehen, sollten Sie einen Hut aufsetzen und einen Teil Ihres Gesichts mit einem Schal bedecken, um Erfrierungen und trockene Haut zu vermeiden. Verwenden Sie Feuchtigkeitscremes und Lotionen.

Hautrötungen und Fieber sind nicht immer normal. Aber keine Panik und blättern Sie nicht so schnell durch Websites zur traditionellen Medizin. Es ist viel einfacher, einen professionellen Arzt zu konsultieren, der eine genaue Diagnose stellt und die entsprechende Behandlung verschreibt.

Ursprünglich geschrieben 2018-03-11 06:24:33.

Das Gesicht wird rot: warum und was zu tun ist

Normalerweise ist Gesichtsrötung mit erhöhter Emotionalität und Erregung verbunden und tritt auch beim Verzehr von scharfem Essen auf. Die Ärzte sprachen über die Symptome eines roten Gesichts und wie man mit diesem Phänomen umgeht.

Gesichtsrötung ist sowohl bei Männern als auch bei Frauen häufig. Darüber hinaus kann bei Frauen eine Rötung durch die Wechseljahre verursacht werden..

Ärzte betrachten Rötungen als normal oder eher als Reaktion auf äußere Faktoren. Das Gesicht wird durch die Vasodilatation des Kreislaufsystems rot. Das Blut beginnt schneller zu fließen und das Gesicht nimmt eine charakteristische rötliche Farbe an.

Was beeinflusst Gesichtsrötung?

Die Hauptfaktoren sind:

  • Kreislaufprobleme;
  • Tachykardie;
  • Hypertonie;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • eine allergische Reaktion auf Kosmetika;
  • erweiterte Blutgefäße, zum Beispiel aufgrund von Alkoholkonsum;
  • Stress;
  • Hautkrankheiten;
  • Missbrauch schälen;
  • unsachgemäße Pflege;
  • Vererbung;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • Sonneneinstrahlung.

Die Farbsättigung hängt von der Position der Kapillaren zum Gesichtstuch ab. Je näher sie dem Gesicht sind, desto heller ist die Farbe..

Einige stehen einer Gesichtsrötung skeptisch gegenüber, wenn sie dieses Phänomen als unanständig oder peinlich betrachten. Ärzte raten in diesem Fall, scharfe und fetthaltige Lebensmittel zu vermeiden. Alkohol kann auch subkutane Kapillaren beeinflussen.

Es ist bemerkenswert, dass einige Kliniken einen speziellen Kurs zur Behandlung eines rötlichen Gesichts anbieten. In der Regel nehmen Frauen ab 40 Jahren an den Kursen teil.

Gesichtsrötung kann mit der Verwendung von Nikotinsäure und bestimmten Medikamenten verbunden sein. Studien zeigen, dass minderwertige Kosmetika auch den Teint der Haut beeinträchtigen und als Reaktion auf schädliche Substanzen spontane Gesichtsrötungen verursachen können..

Das Gesicht kann krankheitsbedingt rot werden. Eines der auffälligen Beispiele ist das Blushing-Syndrom. Die Krankheit ist eine scharfe Rötung des Gesichts als Abwehrreaktion auf Stress oder Beleidigungen.

Das Blushing-Syndrom wird durch Störungen des Zentralnervensystems verursacht. Das Gesicht kann willkürlich rot werden, ohne es zu wissen. Grundlage ist die Verletzung des vegetativen Stoffwechsels. Das Blushing-Syndrom wird nicht als Krankheit erkannt und ist eine der Anomalien.

Zusammen mit dem Errötungssyndrom leiden Menschen häufig an Erythrophobie - Angst vor Gesichtsrötung. Mit der aktiven Entwicklung von Phobie steigt der Blutfluss nicht nur im Gesicht, sondern auch im Nacken und in der Stirn.

Zur Behandlung des Syndroms und der Phobie wenden sie sich an einen Neurologen. Es wird eine psychotherapeutische Behandlung verschrieben, die durch eine Reihe von Vitaminen der Gruppen P, K und C ergänzt werden kann.

Es wird auch angenommen, dass die Gesichtsrötung eine Ursache für Rosacea ist, eine nicht übertragbare Krankheit. Die Arbeit in fast allen Bereichen des Gesichts ist beeinträchtigt. Ein Hautausschlag im Gesicht wird durch Störungen des Zentralsystems und des Magen-Darm-Trakts verursacht.

Allgemeine Tipps zum Umgang mit Gesichtsrötungen

Wenn sich die Farbe des Gesichts geändert hat, kann dies schnell genug behoben werden, wenn der Grund geringfügig ist. Die wichtigsten Empfehlungen in solchen Situationen sind:

  • Kontrolle über Emotionen - Sie können ein Beruhigungsmittel trinken, zum Beispiel eine Baldrian-Tinktur;
  • Ernährungsumstellung - würzige Gerichte und Gewürze sollten ausgeschlossen werden;
  • Trinken Sie keinen Alkohol, der die Vasodilatation fördert.
  • Rauchen verboten;
  • Drogen ersetzen;
  • Verwenden Sie keine veralteten Kosmetika.
  • auf Allergene untersucht werden;
  • nimm Vitamine;
  • den Körper temperieren und die Immunität erhöhen;
  • Verwenden Sie kein Solarium.
  • Verwenden Sie keine Masken auf Paraffinbasis.
  • Massage ablehnen.

Gesichtsrötung kann durch die Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes verursacht werden. Rötung tritt aufgrund einer Fehlfunktion des Immunsystems auf. Im Gesicht bildet sich ein Ausschlag, der ein brennendes Gefühl im Gesicht hervorruft.

Empfohlene Masken zur Linderung von Gesichtsrötungen

Es wird empfohlen, die vorgeschlagenen Masken mindestens 14 Tage lang anzuwenden, damit ihre Wirkung wirksam wird.

  • Haferflockenmaske. Gießen Sie 2 EL. Flocken 6 EL heißes Wasser, 20 Minuten ziehen lassen, dann umrühren. Tragen Sie die Mischung besser in einer dicken Schicht auf das Gesicht auf.
  • Kefir und Quarkmaske. 2 EL Gießen Sie Joghurt in Hüttenkäse und mischen Sie alles gründlich, bis die Konsistenz einer Creme erreicht ist. Anstelle von Kefir können Sie auch saure Sahne verwenden, wenn der Hauttyp trocken ist oder Rötungen durch Peeling verursacht werden.
  • Quark- und Karottenmaske. Karotten mahlen. Mischen und auf das Gesicht auftragen.
  • Gurkenmaske. Die Gurke fein reiben und auf das Gesicht auftragen.
  • Kartoffelmaske. Kartoffeln können gekocht oder roh verwendet werden. Es sollte gerieben und herausgedrückt werden..
  • Bananenmaske. Die Banane in einen matschigen Zustand zerdrücken und auf das Gesicht auftragen.
  • Saure Crememaske mit Honig. Honig enthält viele Vitamine und nützliche Mikroelemente, und saure Sahne entfernt wirksam Rötungen von trockener Haut durch Peeling.
  • Eier- und Aloe-Maske. Diese Maske ist hervorragend zur Beseitigung von Entzündungen und zur Linderung von Rötungen geeignet..

Sie können Ihre eigenen Rezepte in die Kommentare schreiben: Was ist, wenn es jemandem hilft??

Betten Sie Pravda.Ru in Ihren Informationsstrom ein, wenn Sie operative Kommentare und Neuigkeiten erhalten möchten:

Fügen Sie Pravda.Ru zu Ihren Quellen in Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Twitter, Odnoklassniki zu sehen.

Warum gibt es ein brennendes Gefühl in der Haut des Körpers? Behandlung des Problems je nach Ursache

Ein brennendes Gefühl in bestimmten Bereichen oder im ganzen Körper ist ein Gefühl, das zusammen mit Juckreiz für den Patienten ziemlich schmerzhaft ist. Das Symptom begleitet verschiedene Krankheiten und erfordert im Rahmen der Diagnose des Arztes eine qualitativ hochwertige Überprüfung.

Warum fühlt es sich an??

Kribbeln, "Kriechen", Brennen und Jucken sind verwandte Phänomene, deren Entwicklung mit einer Störung der Hautempfindlichkeit verbunden ist. Sie gehören zu einer Gruppe von Erkrankungen, die als Parästhesien bezeichnet werden, und treten häufig parallel auf. Dies ist jedoch keine eigenständige Nosologie, sondern nur ein Symptom, das mit zahlreichen Erkrankungen einhergeht..

Es ist normal?

Eine häufige Ursache für Beschwerden sind Hautreizungen - mechanisch (Reibung, Abrieb, Kratzer), chemisch (Einwirkung von Schweiß, Kosmetika, Haushaltschemikalien, berufliche Gefahren), physisch (übermäßige Sonneneinstrahlung, Rissbildung). Das Brennen ist in solchen Fällen eine normale Reaktion auf schädliche Reize und verschwindet nach Beseitigung des provozierenden Faktors.

Muskelbeschwerden treten nach starker körperlicher Anstrengung auf, die unteren Gliedmaßen leiden unter dem Tragen enger und unbequemer Schuhe. Dies ist auf eine vorübergehende Beeinträchtigung des Blutflusses in krampfhaften oder komprimierten Geweben zurückzuführen. Ein brennendes Gefühl tritt auch nach der Einwirkung biologischer Faktoren auf - Insektenstiche, Verbrennungen mit Brennnesseln und anderen Pflanzen. Physiologische Ursachen sind auch hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft und der Wechseljahre..

Pathologische Ursachen

Das Brennen kann in das klinische Bild einer Vielzahl von pathologischen Zuständen eintreten, die viele Systeme und Organe abdecken. Mögliche Ursachen sind neben Hauterkrankungen, die auch Juckreiz verursachen, folgende:

  • Neurologisch (Polyneuropathie, radikuläres Syndrom).
  • Gefäß (auslöschende Endarteritis, Atherosklerose, Raynaud-Syndrom).
  • Hämatologisch (B12-Mangelanämie, Erythrämie).
  • Psychologisch (Neurose, Depression).

Ein Brennen im Körper tritt selten ohne ersichtlichen Grund auf - höchstwahrscheinlich wurde das Provokationsmittel einfach ignoriert und während der Untersuchung nicht identifiziert. Daher erfordert jede Situation eine Differentialdiagnose..

Es gibt viele Faktoren, die die Entwicklung von Hautparästhesien provozieren - von physiologischen Veränderungen bis zu pathologischen Prozessen unterschiedlicher Herkunft.

Wenn es jucken kann?

In einigen Fällen kann das Brennen von Juckreiz begleitet sein. Diese Situation ist typisch für eine Reihe von pathologischen Zuständen, die sich in Hautveränderungen äußern:

  • Allergische Reaktionen.
  • Herpesinfektion.
  • Atopische Dermatitis.
  • Juckende Dermatosen.
  • Mikrobielles Ekzem.
  • Dermatomykose.
  • Erfrierungen usw..

Auf Gewebeebene wird Juckreiz, wie bei einigen Arten von Verbrennungen, durch die Wirkung biologischer Mediatoren verursacht - Histamin, Kinine, Proteasen usw. Eine solche Reaktion ist wiederum mit einer Überempfindlichkeit gegen viele Allergene verbunden: Haushalt, Lebensmittel, Kräuter, Arzneimittel. Aber die Haut kann mit anderen Pathologien jucken: Nierenversagen, cholestatischer Ikterus, Lymphogranulomatose.

Klinische Manifestationen

Zur Überprüfung der Diagnose führt der Arzt eine klinische Untersuchung durch, einschließlich der Analyse der vom Patienten erhaltenen subjektiven Informationen (Beschwerden, Anamnese) und der während der Untersuchung festgestellten objektiven Anzeichen. Jede Krankheit weist eine Reihe typischer Symptome auf, die auf die wahrscheinliche Ursache des Problems hinweisen..

Ohne äußere Zeichen

Wenn es keine Veränderungen auf der Haut gibt (Rötung, Hautausschlag, Peeling), müssen Sie nicht an Haut oder allergische Pathologie denken, sondern systemische Ursachen für Brennen und Juckreiz ausschließen. In solchen Fällen treten normalerweise psychogene Reaktionen auf, bei denen kein organisches Substrat für subjektive Beschwerden vorhanden ist..

Veränderungen treten auf kortikaler Ebene aufgrund der Wirkung starker und anhaltender Stressfaktoren, psychischer Konflikte und sogar psychischer Störungen auf. Dieses Brennen kann mit anderen Symptomen kombiniert werden:

  • Schmerzen verschiedener Lokalisation.
  • Emotionale Labilität.
  • Angst und Reizbarkeit.
  • Schlafstörungen, Libido.

Somatisierte Symptome umfassen Funktionsstörungen aus verschiedenen Organen. Psychogene Reaktionen gehen mit schneller Herzfrequenz und Wasserlassen, Schwindel, Atemnot, Schwitzen usw. einher..

Bei bunten Beschwerden, die nicht durch eine Untersuchung bestätigt werden, sollte man immer nach psychogenen Ursachen für das Geschehen suchen.

Das Gesicht ist rot und juckt

Gesichtsrötungen und Brennen, die durch das Baden in warmem Wasser ausgelöst werden, sind ein typisches Zeichen für Erythrämie oder Polyzythämie vera (Vakez-Krankheit). Außerdem sind die Patienten besorgt über brennende Schmerzen in den Fingerspitzen mit Hyperämie und zyanotischen Flecken. Andere Symptome sind ebenfalls charakteristisch:

  • Intermittierende Claudicatio (ein Zeichen einer begleitenden Endarteriitis).
  • Schwindel, Kopfschmerzen.
  • Fühlen Sie sich heiß ("Hitzewallungen"), Atemnot.
  • Erhöhter Blutdruck.
  • Tinnitus, blinkend "fliegt" vor den Augen.

Aufgrund einer übermäßigen Blutfüllung nimmt die Milz zu, wobei mit zunehmender Anzahl gebildeter Elemente eine Tendenz zur Gefäßthrombose verbunden ist. Bei einer Knochenmarkshyperplasie treten Knochenschmerzen auf und trophische Veränderungen in der Magenschleimhaut führen zur Bildung von Geschwüren.

Hautausschlag am ganzen Bauch

Ein Ausschlag auf der Haut des Bauches mit Juckreiz und Brennen kann Psoriasis, Herpes zoster, Krätze, Urtikaria manifestieren. Ihre Herkunft und ihr klinisches Erscheinungsbild sind unterschiedlich, aber die subjektiven Beschwerden können ähnlich sein. In jedem Fall weisen Hautveränderungen eine Reihe charakteristischer Merkmale auf:

  • Flache, rote Papeln und Plaques mit silbriger Oberfläche (Psoriasis).
  • Bläschen mit transparentem Inhalt (Herpesinfektion).
  • Gepaarte Knötchen mit linearen "Bewegungen" und Kämmen (Krätze).
  • Hellrosa Blasen mit hellem Dermographismus (Urtikaria).

Ein Ausschlag am Bauch, begleitet von Juckreiz und Brennen, tritt auch bei Dermatitis herpetiformis, Toxidermie und papulöser Syphilis auf. Windpocken, Molluscum contagiosum können in der Kindheit angenommen werden.

Brennt und als ob der Rücken in Flammen steht

Das Brennen ist oft neurologischer Natur. Zusätzlich zu Polyneuropathien (diabetisch, toxisch), die häufig die unteren Extremitäten betreffen, kann ein solches Symptom Teil des radikulären Syndroms sein, das bei Wirbelkörpererkrankungen auftritt - Osteochondrose, Bandscheibenvorfall. Die Niederlage der Brust- und Lendenwirbelsäule kann mit Taubheitsgefühl, Brennen im Rücken und anderen Symptomen einhergehen:

  • Schmerzen (Nähen, Schmerzen, Schießen).
  • Verminderte Empfindlichkeit.
  • Bewegungsbereich einschränken.

Wirbelschmerzen können an Händen, Brust oder Bauch auftreten und die Pathologie der inneren Organe nachahmen. Sie werden durch plötzliche Bewegungen (Bücken, Drehen, Lachen, Husten) verstärkt. In dem von der komprimierten Wurzel innervierten Bereich können Anzeichen einer lokalen autonomen Dysfunktion (Schwellung, Hautrötung, Trockenheit oder übermäßiges Schwitzen) und Muskelatrophie auftreten.

Das Brennen im Rücken ist ein häufiges Zeichen einer Wirbelpathologie aufgrund einer Kompression der Nervenwurzeln des Rückenmarks.

Diagnose der Pathologie

In einigen Fällen, beispielsweise bei der Hautpathologie, ist es möglich, die Art empfindlicher Erkrankungen bereits anhand klinischer Daten zu bestimmen. Viele Krankheiten müssen jedoch durch zusätzliche diagnostische Methoden bestätigt werden. Abhängig von der spezifischen Situation kann der Arzt die folgenden Verfahren verschreiben:

  • Erweitertes Hämogramm (Erythrozyten, Blutplättchen, Leukozytenformel, Farbindex, ESR).
  • Biochemischer Bluttest (Glukose, Lipidprofil, Cyanocobalamin, Akutphasenparameter, Nieren- und Leberfunktionstests).
  • Serologische Tests (Titer spezifischer Antikörper gegen Infektionen).
  • Allergische Tests (Injektion, Skarifizierung, Haut).
  • Analyse von Epithelkratzern, Entladung (Mikroskopie, Kultur, PCR).
  • Knochenmarkpunktion mit zytologischer und histologischer Untersuchung.

Neben Labordaten werden instrumentelle Visualisierungsinstrumente in der komplexen Diagnostik aktiv eingesetzt - Ultraschall der inneren Organe (Nieren, Leber) und vaskuläre Doppler-Sonographie, Wirbelsäulenradiographie, Neuromyographie. Oft benötigt der Patient eine Konsultation von "engen" Spezialisten: einem Dermatologen, Allergologen, Neurologen, Hämatologen, Psychotherapeuten oder anderen.

Wie man ein unangenehmes Gefühl beseitigt?

Brennen und Jucken im Körper können nur durch Beseitigung ihrer Ursache vollständig beseitigt werden. Andernfalls ist die Wirkung nur von kurzer Dauer und nach dem Ende der therapeutischen Wirkung kehrt das Problem erneut zurück. Wenn Sie anhaltende Beschwerden bemerken, sollten Sie sich daher sofort an einen Spezialisten wenden, um eine Diagnose und anschließende Behandlung zu erhalten..

Die Reihenfolge der Maßnahmen wird vom Arzt anhand der Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung festgelegt und muss vom Patienten genau befolgt werden..

Traditionelle Therapie

Art und Umfang der therapeutischen Maßnahmen werden durch den Ursprung der Symptomatik, dh durch die Art der Grunderkrankung, bestimmt. Für jeden Patienten erstellt der Arzt ein individuelles Programm, einschließlich Methoden für multidirektionale Maßnahmen - um die Ursache zu beseitigen, die Mechanismen der Krankheit und ihre Symptome zu beeinflussen.

Die Hauptmethode zur Behandlung der überwiegenden Mehrheit der pathologischen Zustände ist die Arzneimittelkorrektur. Anhaltender Juckreiz und Brennen können mit den folgenden Medikamenten beseitigt werden:

  • Antihistaminika (Clemastin, Cetirizin, Fexofenadin).
  • Lokalanästhetika (Lidocain, Novocain).
  • Kortikosteroide (Mometason, Hydrocortison).
  • Calcineurin-Inhibitoren (Elidel, Prograf).
  • Beruhigungsmittel (Persen, Fitosed).
  • Opiatantagonisten (Naltrexon).
  • Antikonvulsiva (Gabapentin).

Hautkrankheiten werden mit externen Mitteln behandelt, wobei verschiedene Cremes, Salben und "Sprecher" verwendet werden. Für Krätze sind Benzylbenzoat, Schwefelsalbe, Permethrin, Spregal gezeigt, Herpeseruptionen werden mit Aciclovirpräparaten geschmiert. Die topische Behandlung von mikrobiellen Ekzemen umfasst Kaliumpermanganatbäder, feuchttrocknende Verbände und Lotionen mit Zinksulfat und Tannin.

Um das neurogene Brennen zu beseitigen, werden B-Vitamine, Stoffwechselmittel (Actovegin, Thioktinsäure) verwendet, um Läsionen der Gefäße der unteren Extremitäten zu beseitigen - krampflösende Mittel und Regulatoren der rheologischen Eigenschaften von Blut (Pentoxifyllin, Nikotinsäure), Thrombozytenaggregationshemmer. Psychogene Varianten des Juckreizes werden mit Antidepressiva und Normotimika (Afobazol, Adaptol) behandelt..

Bei der komplexen Behandlung vieler Krankheiten werden nichtmedikamentöse Methoden eingesetzt. Bei Anämie und Vitaminmangel ist eine angemessene Ernährung erforderlich, die die Bedürfnisse des Körpers und mögliche Einschränkungen berücksichtigt (hypoallergene Ernährung). Aufgrund der Unwirksamkeit der Arzneimittelbeseitigung bei Hautjuckreiz wird eine UV-Bestrahlung empfohlen. Die Therapie neurogener Erkrankungen umfasst Elektrophorese, Massage und Bewegungstherapie. Patienten mit Erythrämie unterziehen sich einer Blutabnahme, Patienten mit Depressionen und Angstzuständen einer Psychotherapie.

Die Therapie gegen Brennen und Juckreiz hängt von der Art der zugrunde liegenden Pathologie ab und sollte weniger auf die Beseitigung der Symptome als vielmehr auf die Beseitigung ihrer Ursache abzielen.

Behandlung zu Hause

Die Behandlungsmöglichkeiten zu Hause sind stark eingeschränkt. Volksmethoden, die ihre Wirksamkeit bei Juckreiz gezeigt haben, sind Hautbehandlungen mit Menthol, Kampfer, Phenol. Sie können zusätzlich zur Standardtherapie sicher eingesetzt werden. Abkochbäder und Infusionen pflanzlicher Rohstoffe sind nützlich:

  • Sequenzen.
  • Kamille.
  • Eichenrinde.
  • Lavendel.
  • Bockshornklee.
  • Hafer.

Sie haben beruhigende, entzündungshemmende und adstringierende Eigenschaften, um Reizungen und Allergien zu lindern. Hydrotherapie und Akupunktur werden ebenfalls als zusätzliche Techniken angesehen. Unkonventionelle Mittel und Methoden müssen jedoch vom behandelnden Arzt genehmigt werden..

Ein brennendes Gefühl im ganzen Körper und Juckreiz sind äußerst unangenehme Empfindungen, die körperliche und emotionale Beschwerden hervorrufen und die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigen. Solche Symptome sind im Bild zahlreicher pathologischer Zustände enthalten und sollten daher eine erhöhte Aufmerksamkeit erregen. Nur durch eine gründliche Untersuchung unter Anleitung eines Arztes können Sie die Ursache ermitteln, um das Problem zu beseitigen, indem Sie darauf reagieren.

Das Gesicht brennt und wird rot: Ursachen, Anzeichen, Heilmittel (6 Fotos)

Externe Faktoren, die eine Gesichtsrötung ohne Temperatur hervorrufen

Der Hauptgrund für das ungesunde Erröten ist der Temperaturabfall. Wenn eine Person empfindliche Haut hat, reagiert sie mit einem scharfen Kälteeinbruch oder einer Erwärmung auf diese Weise.

Sonnenbrand und Erfrierungen können ebenfalls Rötungen verursachen: Solche Faktoren führen zu einem Feuchtigkeitsdefizit und damit zu einer Ausdünnung der Epidermis..

Bei Hitze ohne Temperatur reagiert die Haut auch auf schlechte Gewohnheiten, insbesondere Alkohol und Nikotin. Druckstöße, Ödeme sind möglich. Es kommt vor, dass das Gesicht nach dem Verzehr von ungewöhnlich scharfem Essen brennt. Die Reaktion auf ein solches Gericht kann auch eine schnelle Herzfrequenz und Störungen im Verdauungstrakt sein. Aktive körperliche Aktivität verursacht auch Gesichtsrötungen. Es ist wichtig, es nicht mit ihnen zu übertreiben, da Sie anstelle guter Trainingsergebnisse einen Herzinfarkt bekommen können..

Brennen im Gesicht, Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmethoden

Ein brennendes Gefühl im Gesicht entsteht durch die Verwendung von reizenden oder ungeeigneten Kosmetika, dermatologischen Erkrankungen und allergischen Reaktionen. Es kann ein Zeichen für Helminthiasis, Rosacea, Rosacea, Röteln, Kontaktdermatitis und viele andere Krankheiten sein. Suchen Sie einen Dermatologen auf, um ein brennendes Gefühl im Gesicht zu bekommen.

Der Inhalt des Artikels

  • Ursachen für Brennen im Gesicht
  • Diagnosemethoden
  • Welchen Arzt zu kontaktieren
  • Auswirkungen
  • Verhütung

Ursachen für Brennen im Gesicht

Alle Ursachen eines Symptoms können in natürliche und pathologische unterteilt werden. Natürlich gehören:

  • die Verwendung ungeeigneter aggressiver Kosmetika;
  • langer Aufenthalt im Freien im Winter;
  • langer Aufenthalt in den offenen Sonnenstrahlen;
  • kleine Insektenstiche.

Pathologische Gründe sind:

  • allergische Reaktionen, insbesondere bei direktem Kontakt mit einem Reizstoff;
  • neuropsychiatrische Störungen;
  • Helminthiasis;
  • Rosazea;
  • Rosazea;
  • Röteln;
  • Kontaktdermatitis;
  • Sklerodermie;
  • Ekzem;
  • Gicht;
  • Diabetes mellitus;
  • Leber erkrankung;
  • verminderte Aktivität der Schilddrüse;
  • viele andere Krankheiten, meistens Hautkrankheiten.

Diagnosemethoden

Um die genaue Ursache für das Brennen der Gesichtshaut festzustellen, befragt der Arzt den Patienten. Wenn eine natürliche Ursache gefunden wird, sind keine weiteren Untersuchungen erforderlich. Wenn die Ursache die Krankheit ist, weist der Arzt den Patienten auf zusätzliche Forschungsmethoden hin. Zum Beispiel zum Schaben, wenn eine Demodex-Milbe vermutet wird, eine Blutuntersuchung auf Hormone und andere. Das Netzwerk der CMR-Kliniken verwendet effektive Diagnosemethoden:

Brennen auf der Haut ohne sichtbare Anzeichen

Ein brennendes Gefühl der Haut tritt bei Verbrennungen, Insektenstichen, Reibung der Haut, Schürfwunden, Reaktionen auf die Luft, Stress, Allergien auf. Wenn keine sichtbaren Anzeichen einer Schädigung der Haut vorliegen und die Haut ständig juckt und brennt, suchen Sie einen Arzt auf.

Ursachen, Begleitsymptome, Behandlung

Brennen tritt selten von alleine auf, es geht mit Krankheiten einher. Zum Beispiel Erkrankungen des Herzens, der Nieren, des Nerven- und Immunsystems, der Leber, des Blutes. Wenn Sie über ein Symptom besorgt sind, suchen Sie einen Arzt auf. In diesem Fall wird nur der Arzt die Ursache bestimmen..

Andere Ursachen: Xerose, Keratose, Flechten, Rosacea, Ekzeme, Psoriasis, Gefäßdystonie, Dermatitis, Muskelneurose, Psychose. Brennen mit Juckreiz und Rötung sind Anzeichen von Allergien oder Hauterkrankungen.

Im Kampf gegen das Brennen sind Advantan, Hydrocortison-Salbe, Fenistil, Trimistin, Beloderm, Mesoderm wirksam. Verfahren wie Kryomassage, Dermabrasion, Elektrokoagulation sind vorgeschrieben. Diese Behandlung ist nur wirksam, wenn die Ursache des Symptoms klar ist. Selbstmedikation hilft oder schadet weder.

Um Verbrennungen zu vermeiden, tragen Sie Baumwollkleidung, verbringen Sie nicht viel Zeit in der Sonne und tragen Sie bequeme Schuhe. Verwenden Sie weniger Seife. Lesen Sie mehr über die Ursachen und die Behandlung.

Was ist Hautverbrennung?

Nach der medizinischen Beschreibung wird ein Brennen der Haut durch äußere oder innere Ursachen der Reizung der Rezeptoren der oberen Schicht der Epidermis hervorgerufen, die üblicherweise einen paroxysmalen Charakter haben.

Meistens schwächt sich das Brennen tagsüber etwas ab und verstärkt sich mit Beginn der Nachtzeit, was die richtige Ruhe beeinträchtigt, eine erhöhte Reizung verursacht und zu einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, einer Abnahme der Arbeitsfähigkeit und dem Auftreten der ersten Anzeichen eines depressiven Zustands führen kann.

Ein brennendes Gefühl kann von Juckreiz unterschiedlicher Intensität, Hautausschlägen oder Reizungen auf der Hautoberfläche begleitet sein. Die Methoden der therapeutischen Wirkung in diesem Zustand ermöglichen es, das Brennen zu stoppen, unangenehme Folgen zu beseitigen und den pathologischen Hauptprozess, der das Brennen verursachte, rechtzeitig zu stoppen..

Sorten des Brennens

Die Art des Brennens hängt von der Art seines Ursprungs ab. Es gibt zwei große Archetypen, die kleinere Typen enthalten:

  1. Physiologischer Typ (Reizung durch äußere Faktoren):
    • Verbrennungen (Sonne, Chemie, Wärme);
    • ein Insektenstich;
    • längere Reibung der Haut zum Beispiel gegen raue Kleidung;
    • Reaktion auf trockene, warme Luft;
    • Schürfwunden, Blutergüsse, Blutergüsse;
  2. Pathologischer Typ (Veränderungen der Psyche oder des Zustands)
    • Instabilität der Psyche;
    • Veränderungen im physiologischen Zustand (Schwangerschaft, Alter);
    • Depression;
    • Gefühl von psychischem Unbehagen;
    • Stress.

Symptome eines gemischten Brennens treten häufig auf, wobei sowohl Anzeichen einer pathologischen als auch physiologischen Störung vorliegen.

Zeichen erkennen

Brennen wird als sehr charakteristisch angesehen, daher ist ihre Identifizierung keine schwierige Aufgabe..

  • In den Anfangsstadien des in der Haut fließenden pathologischen Prozesses treten nur geringfügige Beschwerden auf, die sich bei geringer Exposition gegenüber äußeren oder inneren provozierenden Ursachen in einem kleinen Kribbeln oder Kribbeln auf einem bestimmten Hautbereich äußern.
  • Mit dem Fortschreiten einer Hautkrankheit wird jedoch eine Zunahme des Halos von Hautläsionen festgestellt, während dieser Prozess sowohl allmählich als auch ziemlich schnell ablaufen kann. Wenn, wenn die ersten Symptome der Krankheit mit einem leichten Brennen auftreten, dem Zustand der Haut nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt wurde, beginnt sich der Prozess schnell zu entwickeln und erfasst immer mehr große Bereiche der Haut.

Daher ist es bei Manifestationen von Brennen notwendig, Bereiche mit einem pathologischen Prozess zu bestimmen und einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache dieses Phänomens zu diagnostizieren. In diesem Fall ist die Behandlung und Wiederherstellung des normalen Hautzustands einfacher und schneller..

Brennen der Haut des Körpers - Ursachen

Es kommt vor, dass keine sichtbaren Anzeichen beobachtet werden. Eine Person wächst jedoch mit ständigem Juckreiz auf, einem brennenden Gefühl der Haut des Körpers in verschiedenen Bereichen. Es kommt vor, dass diese Empfindungen unerträglich werden. Dies ist natürlich ein Grund, einen Arzt aufzusuchen, da es Ursachen für Brennen und Juckreiz gibt, die nur von einem Spezialisten identifiziert werden können..

Die amerikanische Vereinigung für Fibromyalgie-Syndrome sagt wunderschön: "Fibromyalgie-Schmerz kennt keine Grenzen." Sie tragen zu "den Symptomen des gesamten Körpers bei, die aufgrund von Störungen in der Wirkung des Nervensystems auf Schmerzen stark zunehmen"..

Dies steht im Einklang mit der zuvor erwähnten Forschung zu "Glitch" im System, daher ist es in diesem Zusammenhang sinnvoll, dass der Körper Reize manchmal als brennendes Gefühl registriert.

Brennen, das häufig bei Patienten mit Fibromyalgie auftritt, ist manchmal mit Allodynie verbunden, einem schmerzhaften Gefühl, das durch Berührung verursacht wird und häufig mit Migränekopfschmerzen verbunden ist.

Viele Patienten mit Fibrose müssen jedoch nicht berührt werden, um eine Verbrennung zu spüren, die von innen und manchmal von der Oberfläche zu kommen scheint. Während Allodynie für einige mit Fibromyalgie eine Situation sein kann, erklärt sie daher nicht das Brennen auf der ganzen Linie..

Um fair zu sein, scheint es jedoch fast nichts zu geben, was ein fibromyalgisches Symptom auf der ganzen Linie erklären könnte..

Externe Ursachen

Das Einsetzen eines Brennens der Haut aufgrund äußerer Ursachen manifestiert sich normalerweise sofort hell und die Ursache ihres Auftretens kann leicht identifiziert werden.

  • Beispielsweise tritt bei Insektenstichen das Brennen unmittelbar nach dem Biss auf, wobei die größte Intensität in den ersten Minuten nach dem Biss festgestellt wird.
  • Bei solaren oder thermischen Verbrennungen manifestiert sich das Brennen ebenfalls ziemlich stark, Schmerzen werden innerhalb kurzer Zeit nach dieser Exposition festgestellt..
  • Auch die Auswirkungen von aggressiven Substanzen, beispielsweise Haushaltschemikalien, wenn die Wirkstoffe von Arzneimitteln empfindliche Haut betreffen. Das Brennen sollte in diesem Fall als äußere Manifestation betrachtet werden, die in den ersten Minuten nach der Exposition ihre größte Intensität erreicht.

Es gibt auch eine Reihe von inneren Pathologien, bei denen es sich genau um das Verbrennen der Haut handelt, die eines der allerersten Symptome der aktuellen Krankheit aufweisen..

Systemische Pathologien

Brennen ist ein häufiges Symptom für Krankheiten, die nicht direkt mit der Haut zusammenhängen. Diese Empfindung kann durch Pathologien verursacht werden:

  • des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Niere;
  • nervöses System;
  • das Immunsystem;
  • Leber;
  • Blut;
  • und andere Organe und Systeme.

Es ist ziemlich schwierig, die Ursachen für schmerzhafte Empfindungen ohne offensichtliche Anzeichen von Hautkrankheiten oder äußeren Reizstoffen zu identifizieren. Oft sind zusätzliche Analysen und Untersuchungen erforderlich.

Achtung: Erkrankungen des Gehirns, Diabetes mellitus, Krebs können auch taktile Halluzinationen oder ein echtes Brennen der Haut verursachen.

Bei Brennen auf der Haut müssen Sie Ihren Arzt für die notwendige Untersuchung konsultieren. Wenn Sie die Ursache für Beschwerden auf der Hautoberfläche identifizieren, können Sie rechtzeitig eine angemessene Behandlung verschreiben.

Peeling, Brennen und Kribbeln der Haut sind nicht die angenehmsten Empfindungen, die das normale Leben erheblich erschweren. Bei solchen Symptomen ist es wichtig, nicht nur auf den Gesundheitszustand zu achten, sondern auch die Ursachen dieser Erkrankung zu behandeln, da provozierende Faktoren sehr unterschiedlich sein können.

Allergie

Menschen mit jeder Art von Allergie bemerken häufig Symptome auf ihrer Haut. Sie können auftreten, wenn die Oberfläche des Körpers mit einem Allergen in Kontakt kommt oder eine Folge der allgemeinen Empfindlichkeit des Körpers gegenüber einem Reizstoff wird..

Seine Hauptmerkmale umfassen:

  • Rötung
  • Hautausschlag auf der Haut
  • Tränenfluss
  • Niesen
  • Peeling
  • Brennendes Gefühl.

Menschen mit der Tendenz, unerwünschte Reaktionen zu entwickeln, sollten bei der Auswahl von Kosmetika, Kleidungsmaterial und konsumierten Lebensmitteln sehr vorsichtig und aufmerksam sein. Es ist wichtig zu bedenken, dass es unmöglich ist, sich gegen Allergien zu versichern, auch wenn die Person vorher nicht damit vertraut war..

Wenn das Brennen nach dem ersten Kontakt mit einem potenziellen Reizstoff auftritt und nach Nichtgebrauch nicht verschwindet, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der Spezialist wird bei Bedarf eine Therapie mit dem entsprechenden Medikament verschreiben.

Hautkrankheiten

Hautkrankheiten gehen oft mit einem brennenden Gefühl einher. In diesem Fall sollten jedoch meistens andere Symptome auftreten: unangenehmer Geruch, Geschwüre, Eiterung, Hautausschlag oder Blasen, Rötung, Seborrhoe.

  1. Xerose. Dies ist eine Krankheit, die durch Hyposekretion der Talgdrüsen verursacht wird. Dadurch wird der natürliche Schutz der Haut gestört und ihre Anfälligkeit für äußere Reize erhöht. Mit der Krankheit wird die Haut rau, trocken und ihre Elastizität nimmt ab.
  2. Keratose. Eine Reihe von Hauterkrankungen, die von einer starken Hautstraffung begleitet werden, schwächen die Elastizität. Im Krankheitsfall liegt eine Verletzung der natürlichen Hautreinigung vor, die zu einem starken Peeling und einer Trennung der weißlichen Hautschuppen führt.
  3. Flechte. Verschiedene Formen von Flechten können ein Kribbeln oder Brennen verursachen. Normalerweise tritt bei dieser Krankheit ein kleiner roter Ausschlag auf der Haut auf, häufig eine Blase. Allmählich bedeckt der Ausschlag die Oberfläche des gesamten Körpers. Haare fallen auf von Flechten betroffenen Hautpartien aus. Die Krankheit wird durch Kontakt von Tieren oder Menschen durch Hygieneartikel übertragen. Flechten haben eine virale oder pilzliche Form, so dass eine Selbstbehandlung ohne Diagnose die Situation nur verschlimmert..
  4. Rosazea. Eine chronische Krankheit, deren Symptome das Auftreten von roten Flecken, Gewebeödeme, das Auftreten von Papeln und Pusteln sind. Bei dieser Hautkrankheit ist ein Brennen möglich, begleitet von einem Wärmegefühl. Oft wird der Zustand durch die Verwendung von Hygieneprodukten, Kosmetika oder Duschen verschlimmert.
  5. Ekzem. In diesem Fall werden schmerzhafte Empfindungen durch übermäßige Trockenheit und ständige Entzündung der Haut verursacht. Die Krankheit ist durch das Auftreten lokaler trockener Hautbereiche gekennzeichnet.
  6. Schuppenflechte. Bei Psoriasis kann ein Brennen aufgrund von Rissen oder Infektionen der Haut auftreten. Die Krankheit ist durch das Auftreten von Hautplaques gekennzeichnet, die mit einer Schicht keratinisierter Haut bedeckt sind..

Beachtung! Brennen kann eine atypische Manifestation verschiedener Hauterkrankungen sein, einschließlich ansteckender. Bei diesem Symptom, begleitet von einer Veränderung der Struktur oder Farbe der Haut, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren!

Vegetovaskuläre Dystonie

Vegetovaskuläre Dystonie (VVD) ist ein Symptomkomplex, der Verstöße gegen das autonome System des Körpers und eine Störung seiner Regulation kombiniert. VSD und Neurose haben ähnliche Symptome und können sich gleichzeitig bei einer Person entwickeln, wodurch sie sich gegenseitig stärken und komplizieren.

Allgemeine Erkrankungen des Körpers

Die Ursachen für Juckreiz und Brennen der Haut, auch ohne sichtbare Hautausschläge, können Anzeichen für allgemeine Erkrankungen des Körpers sein, und solche Empfindungen sollten auf keinen Fall abgetan werden. Dies kann ein Signal für eine sehr schwerwiegende Fehlfunktion der Schilddrüse sein, ein Symptom für Multiple Sklerose (in einigen Fällen muss eine MRT durchgeführt werden)..

Juckreiz und Brennen der Haut können auch durch Gründe wie die Bildung verschiedener Arten von Tumoren verursacht werden. In der Regel machen sie sich mit ähnlichen Symptomen bemerkbar. Schließlich ist es durchaus möglich, dass dies ein Zustand vor einem Schlaganfall ist, wenn nach Brennen und Juckreiz eine Taubheit der Nervenenden und dann eine Lähmung der Gliedmaßen auftritt.

Daher sollten die Gefühle von Juckreiz und Brennen der Haut niemals ignoriert werden. Darüber hinaus können in Fällen, in denen keine Hautausschläge sichtbar sind, solche Empfindungen auf noch tiefere Probleme im menschlichen Körper hinweisen. Daher ist eine ärztliche Beratung erforderlich.

Dermatitis Symptome

Bei allen Formen der Dermatitis werden klare Grenzen der Hautläsionen beobachtet und die Krankheitssymptome in drei Perioden unterteilt. Die erste - die schwerste - äußert sich in einer Entzündung der Haut und starkem Juckreiz, dann bilden sich Blasen mit Flüssigkeit im Inneren.

In der zweiten Periode tritt an der betroffenen Stelle Krustenbildung auf und das Abschälen der Haut beginnt.

Und im dritten Stadium der Krankheit verdickt sich die Haut im betroffenen Bereich und wird dunkelrosa. Darüber hinaus werden die Stellen der Dichtungen entweder schmerzhaft empfindlich oder sie können insgesamt an Empfindlichkeit verlieren.

Ärzte diagnostizieren Dermatitis: ein Dermatologe oder ein Allergologe. Dazu nehmen sie zusätzlich zu einer externen Untersuchung ein Kratzen von der Reizstelle und analysieren das entnommene Material, verschreiben Blut- und Urintests und entnehmen Proben für Allergene. Nur in diesem Fall können Sie die genauen Ursachen der Krankheit ermitteln und die richtige Behandlung verschreiben..

Muskelneurose

Muskelneurose ist eine Art von physischer Neurose, die mit einer Erkrankung eines der inneren Organe verwechselt werden kann, obwohl das Problem tatsächlich in einer psychischen Störung liegt.

Die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit sind körperliche Müdigkeit und die Monotonie der geleisteten Arbeit. Die Muskelneurose ist unterteilt in: Neurose der Brust, des Gebärmutterhalses und des Gesichtsnervs. Jeder Typ ist durch Taubheit, Kribbeln und Schmerz gekennzeichnet. Ein Brennen mit Neurose kann gleichzeitig in Hotelbereichen oder am ganzen Körper auftreten.

Das Verbrennen der Haut der unteren Extremitäten bringt nicht weniger Beschwerden mit sich. Darüber hinaus gibt es manchmal Beschwerden in den unteren Extremitäten. Brennen in den Beinen mit Neurose ist kein beliebtes Symptom, obwohl es auftritt.

Symptome einer Muskelneurose:

  • konstante Muskelspannung;
  • Krämpfe und Krämpfe;
  • Schmerzen in verschiedenen Körperteilen: Brust, Gebärmutterhals, Gesicht.

Darüber hinaus verspürt der Patient fast immer ein brennendes Gefühl im Körper mit Neurose, Kribbeln und Taubheitsgefühl.

Die Behandlung der Muskelneurose wird von einem Neurologen verschrieben, der individuell festlegt, wie Muskelverspannungen gelöst werden können. Dazu werden zunächst die Ursachen für ständigen Stress beseitigt und die menschliche Psyche in Ordnung gebracht. Dann wird die Muskelspannung gelockert durch:

  • Übung, um die Muskeln zu straffen;
  • Massage;
  • entspannende Bäder;
  • thermische Effekte und Akupunkturbehandlungsmethoden usw..

Auch bei Krämpfen und Krampfanfällen werden Medikamente eingesetzt..

Senestopathien

Brennende, juckende Gefühle, die durch psychische Störungen hervorgerufen werden, werden als einfache thermische Senestopathien eingestuft..

Senestopathien sind eine Vielzahl von unangenehmen, aufdringlichen und anstrengenden Erfahrungen, die sich auf die Oberfläche oder das Innere des Körpers konzentrieren. Zum ersten Mal erfuhren sie 1907 dank der Wissenschaftler P. Camus und Dupre von diesem Konzept.

Ein Merkmal dieses Zustands durch echtes Brennen und Jucken ist die reichhaltige und phantasievolle Art, sie zu beschreiben. Zum Beispiel "ein Feuer brennt im Kopf", "die Brust brennt". Ein ungewöhnliches Lokalisierungsangebot ist charakteristisch: "Juckreiz im Magenbereich", "ein im Bauch pulsierendes Gefäß".

Solche Episoden sind einfach, konstant oder schnell. Manchmal sind sie so aufdringlich, dass sie den Patienten buchstäblich verrückt machen..

Ihr charakteristisches Merkmal sind taktile Halluzinationen. Sie zeigen sich oft als Juckreiz und Kribbeln. Eine Person behauptet, dass Insekten oder Zecken unter seine Haut kriechen. In einigen Fällen sieht er sie sogar, oder es scheint ihm, dass Krümel oder Sand am Körper haften geblieben sind.

Solche Halluzinationen provozieren obsessive Handlungen. Der Patient besucht obsessiv Ärzte oder versucht, obsessive Parasiten selbst loszuwerden: Er wäscht ständig, desinfiziert seinen Körper.

Psychische Störungen, die zu ähnlichen Senestopathien führen:

  • Hypochondrie;
  • Neurosen und Depressionen;
  • Psychose und Psychopathie;
  • Oneiroid;
  • Paranoia;
  • affektive und wahnhafte Störungen usw..

Genitalneurose

Eine durch psychogene Faktoren verursachte Erkrankung der Genitalien wird als Genitalneurose bezeichnet.

  • Juckreiz;
  • Brennen nach PA (Geschlechtsverkehr);
  • Kribbeln in der Vagina.

Solche Symptome erhöhen Angstzustände, Sorgen und entwickeln Konflikte. Darüber hinaus können bei Frauen Schmerzen im Unterbauch auftreten, die unter dem Einfluss von psychischem Stress auftreten und sich während des prämenstruellen Zyklus verstärken..

Ursachen der Krankheit:

  • geistige Unreife;
  • chronische Müdigkeit;
  • persönliche und familiäre Konflikte.

Die Behandlung der Genitalneurose wird ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt, da eine unabhängige Neurose nicht zum Erfolg führt. Der Arzt wird eine gründliche Untersuchung durchführen und den Verlauf und die Behandlungsmethoden festlegen.

Assoziierte Symptome

  • Das Problem des Juckreizes / Brennens ist eine Folge von Fehlfunktionen des Nervensystems. Zum Beispiel eine Reizung des Ischiasnervs, die ein Brennen in der Lendengegend verursacht. Juckende Oberschenkel und unter den Knien.
  • Verletzung der Durchblutung. Hände brennen und jucken, manchmal kribbeln.
  • Das Gefühl einer leichten Verbrennungsverletzung an den Extremitäten mit einem allgemein normalen Gesundheitszustand weist auf Diabetes mellitus hin.
  • Erbliche genetische Pathologien sollten nicht ausgeschlossen werden..

Trockene und brennende Haut

Ursachen für trockene Haut sind:

  • Klimafunktionen;
  • hormonelle Störungen im Körper;
  • schlechte Ernährung;
  • Stoffwechselerkrankung;
  • Stress;
  • Altern;
  • Hautkrankheiten;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Dehydration.

Brennen vor Rötung

Rötungen, die in den meisten Fällen auf der Haut auftreten, weisen auf die Ausdehnung von Blutgefäßen hin, die sich auf der Oberfläche der Abdeckung befinden. Es kann viele Gründe für dieses Phänomen geben..

Unter diesen werden folgende unterschieden:

  • schlechte Ernährung. Wenn eine Person lieber salzige, mehlige, geräucherte und fetthaltige Lebensmittel isst, kann dies Auswirkungen auf ihre Haut haben. Es enthält auch süße Getränke mit Gas, Kaffee, starkem Tee und Alkohol. Die Sache ist, dass solche Produkte zu Fehlfunktionen im Darm führen;
  • Stressfaktoren;
  • Vererbung. Es zeigt sich, wenn die Angehörigen des Patienten Probleme mit den Gefäßen hatten;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Altern. Es wird empfohlen, die Haut angemessen zu pflegen, einschließlich Reinigung und Feuchtigkeitsversorgung..
  • Insektenstiche.

Hautausschläge, die jucken, brennen, in jedem Alter auftreten können und auf die Entwicklung eines schmerzhaften Zustands hinweisen. Die Gründe können sein:

  • Entwicklung allergischer Reaktionen auf:
    • Mücken- / Ameisen- / Insektenstich oder anderer Insektenstich;
    • Reizstoffe in Form von Tierhaaren (Katze / Hund), Staub, Schimmel, Pollen;
    • Lebensmittel (Nüsse / Zitrusfrüchte / Erdbeeren / Honig / Eier);
    • Haushaltschemikalien;
    • Medikamente;
  • Hautkrankheiten (Herpes / Flechten / Ekzeme / stachelige Hitze / Krätze / Dermatitis);
  • Störungen im Nervensystem (Stress / Schlafmangel).

Juckende Gesichtshaut

Beim Jucken der Gesichtshaut kann die Ursache des Auftretens in erster Linie eine allergische Reaktion sein. In diesem Fall kann die Haut des Gesichts rot sein, der Patient kann ein Gefühl von Hitze verspüren. Die Ursachen für sein Auftreten können eine Unverträglichkeit gegenüber Lebensmitteln und / oder Arzneimitteln sein..

Bei Kindern kann juckende Gesichtshaut auf eine Laktoseintoleranz zurückzuführen sein. Frauen und junge Mädchen können allergisch auf Make-up reagieren, was sich auch in juckender Haut an Wangen, Augen und Mund äußert. Besonders bei Unverträglichkeit gegenüber Anti-Aging-Cremes bis hin zu Augenlidödemen.

Trockene Haut im Gesicht kann auch juckende Haut verursachen. Um dies zu verhindern, müssen Sie hypoallergene Cremes mit feuchtigkeitsspendender Wirkung verwenden. Wenn Sie Toner für das Gesicht verwenden, kann es auch zu Trockenheit kommen. In diesem Fall sollten sie verworfen werden..

Bei einigen Menschen kann sich aufgrund von Temperaturänderungen und klimatischen Einflüssen ein Juckreiz der Gesichtshaut entwickeln. Das heißt, es kann eine Reaktion auf die Kälte, auf den Wind, auf die Hitze geben. Und häufig tritt eine solche Anfälligkeit für die äußere Umgebung bei Menschen auf, die an Anämie oder Hypothyreose leiden..

Bestimmte Medikamente können auch dazu führen, dass sich juckende Haut unwohl fühlt. Zusätzlich zum Juckreiz können solche Reaktionen mit Hyperämie und Schwellung der Gesichtshaut kombiniert werden. Bei solchen Anzeichen muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Bei Gelbsucht können auch Juckreiz und Schwellungen im Gesicht auftreten. Gleichzeitig können nach dem Kämmen der Haut charakteristische weißliche Kämme zurückbleiben. Bei Diabetes mellitus wird dieses Phänomen ebenfalls häufig beobachtet..

Das Auftreten verschiedener Arten von Dermatosen geht immer mit einem Juckreiz der Gesichtshaut einher. In der Regel sind sie jedoch mit verschiedenen Hautausschlägen verbunden. Dies gilt insbesondere für atopische Dermatitis und für seborrhoische Dermatitis..

Die Rolle des empfindlichen Nervensystems

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sensorische Neuronen in der Epidermis und nicht in der Dermis die Hauptrolle bei der Empfindung von Brennen und Kribbeln spielen. In der Epidermis sind sensorische Nerven mit Keratinozyten, Melanozyten, Langerhans-Zellen und Merkel-Zellen assoziiert.

Es gibt zwei Gruppen von sensorischen Nerven:

  • epidermal;
  • dermal.

Es wird angenommen, dass die sensible Wahrnehmung unter Beteiligung von Merkel-Zellen in der Epidermis erfolgt. Die Rolle von Merkel-Zellen bei der Mechanosensitivität bleibt jedoch unbekannt..

Merkelzellen enthalten neurosekretorische Granula, die Neurotransmitter wie Methenkephalin, vasoaktives Darmpeptid, neuronenspezifische Enolase und Synaptophysin enthalten.

Die Struktur von Merkel-Zellen und -Nerven wird auch als Berührungskuppel, Hautenden, Iggo-Kapsel, Pinkus-Körperchen und Haarsheibe bezeichnet. Diese empfindlichen Strukturen sind mit Haarfollikeln und Gängen exokriner Schweißdrüsen verbunden.

Die Erregbarkeit von Komplexen, die aus Merkel-Zellen und Nerven bestehen, wenn sie Chemikalien ausgesetzt werden, wurde praktisch nicht untersucht..

Es wird angenommen, dass Menschen mit einer Veranlagung zu Kribbeln eine erhöhte Reaktion des Nervensystems auf Reize haben. Capsaicin, ein Reizstoff, der in Paprika enthalten ist und in Pfefferspray verwendet wird, verursacht bei allen Menschen Schmerzen und Brennen bei Hautkontakt.

Sein Wirkungsmechanismus wurde bereits untersucht, um die Prozesse zu untersuchen, die zu Schmerzen führen, wenn sie Chemikalien ausgesetzt werden. Bisher ist nicht bekannt, ob bei der Anwendung von Kosmetika Hautverbrennungen auftreten, die auf dieselben Reaktionen wie Schmerzen bei Kontakt mit Capsaicin zurückzuführen sind..

Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Mechanismus von Schmerz und Brennen der gleiche ist. Vor diesem Hintergrund wird der Wirkungsmechanismus von Capsaicin vorgestellt. Der polymodische Nozizeptor wird durch die Wirkung von Capsaicin und anderen Chemikalien aktiviert. Die Schwere der Wirkung von Capsacin hängt von seiner Konzentration ab.

Wenn 1% Capsaicin auf die intakte Hautoberfläche aufgetragen wird, hat das Subjekt ein Gefühl von Wärme. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Capsaicin verschiedene Wirkungen haben kann, wenn es der Haut ausgesetzt wird (Impulse thermischer und mechanischer Reizung treten auf).

Daher wurde vermutet, dass es in der menschlichen Haut zwei Arten von Nozizeptoren gibt. Für eine gründlichere Untersuchung sind weitere Untersuchungen erforderlich, aber jetzt können wir mit einem gewissen Grad wahrscheinlich sagen, dass Hitze-Nozizeptoren am Auftreten von Kribbeln und Brennen bei Menschen mit Hauttyp S3 beteiligt sind.

Azodilatation und Juckreiz

Patienten mit empfindlichem Hauttyp S3 klagen über pathologische Empfindungen, während eine Vasodilatation vorhanden sein kann oder nicht. Es ist sehr wahrscheinlich, dass pathologische Empfindungen unter Beteiligung nichtmyelinisierter C-Fasern auftreten, da bei Erregung ein Gefühl der Wärme entsteht.

Das Kribbeln und Brennen bei S3-Hauttypen geht nicht immer mit einer Entzündung einher, es kann jedoch auch eine Entzündung vorliegen. Neurogene entzündliche Veränderungen können sich mit der Freisetzung von Neurotransmittern wie Substanz P, Calcitonin-Gen-verwandtem Peptid und vasoaktivem Darmpeptid entwickeln.

Neurotransmitter induzieren eine indirekte Vasodilatation und Degranulation von Mastzellen. Eine unspezifische Entzündung kann sich auch mit der Freisetzung von IL-1, IL-8, PGE2, PGF2 und TNF10 entwickeln.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Kribbeln von Sorbinsäure auf der Haut dazu führt, dass durch die Freisetzung von PGD2 die Hautgefäße erweitert werden.

Juckreiz scheint einen anderen Ursprung zu haben als Brennen und Kribbeln, hat aber auch einige Ähnlichkeiten. Juckreiz kann durch lokale Anwendung oder subkutane Verabreichung verschiedener Substanzen wie proteolytischer Enzyme und vasoaktiver Arzneimittel verursacht werden.

G. L. Grove verglich die Kribbelnintensität bei Exposition gegenüber Milchsäure und die Juckintensität bei Histaminapplikation auf die Haut von 32 jungen Teilnehmern. Alle Menschen, die "Stingers" sind, hatten bei der Anwendung von Histamin leichten bis starken Juckreiz.

50% der Menschen, die bei Exposition gegenüber Histamin jucken, kribbelten jedoch nicht, wenn sie Milchsäure ausgesetzt waren.

Die im Verlauf neuerer Studien erhaltenen Ergebnisse zeigen, dass es eine bestimmte Art von Nervenfasern vom Typ C gibt, die unter Einwirkung eines mechanischen Stimulus eine extrem niedrige Anregungsleitungsrate und eine geringe Anregungsintensität aufweisen. Diese Fasern sind höchstwahrscheinlich für das Juckgefühl verantwortlich..

Hautbarriere und subjektive Empfindungen

Die Hautbarriere spielt nicht nur eine wichtige Rolle bei der Verhinderung der Wasserverdunstung, sondern auch bei der Verhinderung des Eindringens von Allergenen und Reizstoffen in den Körper. Es wird angenommen, dass Haut mit eingeschränkter Barrierefunktion für darauf aufgebrachte Substanzen durchlässig ist, was zu Kribbeln führen kann.

Eine kürzlich durchgeführte Studie umfasste 298 Frauen, denen 5% Milchsäure auf die Haut aufgetragen wurde. Die Wissenschaftler haben die PEP-Rate, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, den Talggehalt und den pH-Wert gemessen.

Im Verlauf der Studie wurde eine direkte Korrelation zwischen der Schwere des Kribbelns und der PEP-Rate festgestellt, weshalb Verletzungen der Barrierefunktion der Haut eine Rolle für das Auftreten von Kribbeln spielen.

Es wurde keine Beziehung zwischen der Schwere des Kribbelns und anderen Parametern wie Hautfeuchtigkeit, Talggehalt und pH-Wert gefunden. Allerdings haben nicht alle Studien bestätigt, dass "Stingers" die Hautbarrierefunktion beeinträchtigen..

In einer Studie wurde die Leistung von "Stingern" und Personen verglichen, die Hautreizungen entwickeln, wenn sie einer 0,3% igen Natriumdodecylsulfatlösung (Baumann-Hauttyp S4) ausgesetzt werden. Es stellte sich heraus, dass die Wahrscheinlichkeit einer Reizung bei "Stingern" höher ist als bei Probanden, die keine "Stingers" sind..

Rosacea und subjektive Empfindungen

Patienten mit Rosacea (Baumann-Hauttyp S2) haben häufig eine Spülung. Hyperämie wird normalerweise von einem Wärmegefühl begleitet. Viele Rosacea-Patienten klagen auch über Hautreizungen bei der Verwendung von Hautpflegeprodukten.

Eine Studie untersuchte Hautreizungen bei Rosacea-Patienten, wenn Hautpflegeprodukte angewendet wurden. 32 Patienten mit Rosacea und 32 Teilnehmer der Kontrollgruppe wurden mit Milchsäure auf der Haut getestet.

Die gleiche positive Reaktion wie bei den "Stingern" wurde bei 24 Patienten mit Rosacea und bei 6 Personen in der Kontrollgruppe beobachtet. Dies bedeutet, dass eine Person mit Rosacea eher ein "Stachel" ist..

Rassen- und subjektive Gefühle

Obwohl in der klinischen Praxis angenommen wird, dass die Reaktivität bei der Negroid-Rasse weniger ausgeprägt ist als bei den Kaukasiern und die Reaktivität bei den Asiaten höher ist als bei den Kaukasiern, gibt es keine statistisch signifikanten Ergebnisse, die diese Hypothese bestätigen..

P. J. Frosch berichtete, dass "Stingers" am häufigsten Menschen keltischen Ursprungs sind, deren Haut in der Sonne schnell brennt und sich praktisch nicht bräunt. G. L. Grove fand heraus, dass die Veranlagung für Hautkribbeln nicht von der Rasse abhängt.

In größerem Maße hängt es von der Empfindlichkeit einer Person gegenüber Seifen, Kosmetika und Drogen ab..

J. Aramaki stellte fest, dass es subjektive Unterschiede in der Empfindlichkeit zwischen japanischen und deutschen Frauen gibt. Diese Unterschiede blieben bestehen, selbst wenn es signifikante Unterschiede in den Reaktionen auf Natriumlaurylsulfat gab.

Am Ende stellte sich heraus, dass japanische Frauen aufgrund kultureller Unterschiede eher über Kribbeln zu berichten scheinen. Es gibt keine groß angelegten Studien über die Auswirkung der Rasse auf das Auftreten von Stechen und Kribbeln..

Subjektive Empfindungen

Es gibt eine Liste der häufigsten prickelnden Substanzen. Täglich werden jedoch neue Substanzen synthetisiert, so dass es unmöglich ist, eine endgültige Liste zu erstellen. Patienten mit einer Neigung zum Kribbeln wird empfohlen, eine Liste der in den Arzneimitteln enthaltenen Substanzen zu erstellen, die das Auftreten von Kribbeln hervorrufen.