loader

Haupt

Furunkel

Warum Akne von Nerven im Gesicht auftritt und wie man sie loswird

Es scheint, was haben die Nerven mit den Hautausschlägen im Gesicht zu tun? Wissenschaftler haben jedoch bewiesen, dass die Verbindung zwischen ihnen am direktesten sein kann. Nicht jeder bekommt Akne durch Stress. Es kann jedoch sehr schwierig sein, sie loszuwerden, da sie manchmal zu einem der Anzeichen für die Entwicklung von Krankheiten werden. Ich werde Ihnen die Gründe für das Aussehen und die Behandlungsmethoden erläutern.

Was ist Stress

Leider nimmt in der Welt um uns herum die Anzahl der Stressfaktoren rapide zu. Jeder interpretiert dieses Konzept auf seine Weise. Wenn wir uns wissenschaftlichen Quellen zuwenden, wird Stress als eine Reihe normaler Körperreaktionen auf irritierende Faktoren und den entsprechenden Zustand des Nervensystems definiert. Optimierte Beschreibung, nicht wahr??

Aus psychologischer Sicht steht die persönliche Wahrnehmung von Ereignissen, die mit einer Person stattfinden, an erster Stelle. Zum Beispiel ist ein routinemäßiges Vorstellungsgespräch für jemanden eine Gelegenheit für einen direkten Dialog mit dem Arbeitgeber und ein ziemlich alltägliches Ereignis. Und zum anderen - der stärkste Stress, der das Aussehen und den allgemeinen Zustand des Körpers beeinflusst..

Laut Wissenschaftlern sind die stärksten Stressfaktoren für Erwachsene:

  • Tod eines Ehegatten oder eines nahen Verwandten;
  • Scheidung oder anhaltende Beziehungsprobleme mit einem Partner;
  • Verlust des Arbeitsplatzes oder mangelnder beruflicher Aufstieg;
  • ständige Überlastung oder Schlafmangel;
  • Unzufriedenheit mit Ihrem eigenen Aussehen;
  • das Vorhandensein erheblicher Schulden für Kredite;
  • schwerwiegende Veränderungen im Leben: Geburt eines Kindes, Umzug usw.;
  • die Notwendigkeit, öffentlich zu sprechen;
  • langjährige Verletzungen, die Sie daran hindern, ein normales Leben zu führen.

Für Kinder und Jugendliche sind das Schul- oder Kindergartenumfeld und problematische Beziehungen zu den Eltern starke Stressfaktoren..

Wie Sie sehen, haben Ereignisse, die nervöse Spannungen hervorrufen, nicht immer eine ausschließlich negative Konnotation..

Traurige Konsequenzen

Längerer oder zu intensiver Kontakt mit Stressfaktoren zerstört den Körper schwer und kann zu ziemlich traurigen Folgen führen. Dies geschieht aufgrund der instinktiven Reaktionen des Körpers, die von einer Person nicht kontrolliert werden können und auf deren Schutz abzielen..

In Zeiten starken Stresses:

  • Blutdruck steigt;
  • Herzfrequenz steigt;
  • alle Sinne werden schärfer;
  • die Reaktion wird zeitweise beschleunigt;
  • Körpertemperatur steigt;
  • hormonelle Hintergrundveränderungen.

Wenn all diese Phänomene kurzfristiger Natur sind und die Person nicht an schweren chronischen Krankheiten leidet, wird nichts Schreckliches passieren. Aber für geschwächte oder zu empfindliche Menschen sind solche Erschütterungen äußerst unerwünscht - nach ihnen dauert es ziemlich lange, bis der Körper wieder normal ist. Und wenn er versagt, treten allmählich Probleme auf, auch mit der Haut..

Warum tritt Akne auf?

Nervöse Akne kann unterschiedlich sein. Jemand bekommt einen kleinen roten Ausschlag, der einer allergischen Reaktion ähnelt. Dies ist eine Folge der erhöhten Produktion von Histaminen unter starkem Stress. Diese Hautausschläge verschwinden normalerweise von selbst oder nach Einnahme von Antihistaminika.

Es ist viel schlimmer, wenn sich Abszesse oder entzündete Akne im Gesicht bilden. Dies tritt normalerweise bei längerem Stress auf. Bei nervöser Anspannung im Körper steigt die Menge an Hormonen:

  • Adrenalin;
  • Noradrenalin;
  • Kortikosteroide;
  • Testosteron.

Sie provozieren einen Anstieg der Körpertemperatur, eine erhöhte Herzfrequenz, eine erhöhte Aktivität der Talgdrüsen und starkes Schwitzen. Die Poren haben keine Zeit, sich selbst zu reinigen und mit Talgpfropfen und Giftstoffen verstopft zu werden. Sie schaffen ein günstiges Umfeld für die Vermehrung pathogener Mikroflora, und die durch Erfahrungen stark geschwächte Immunität kann ihr nicht vollständig widerstehen. Dies ist der Grund für die Bildung von Akne, die sehr schwer zu beseitigen sein kann..

In Anbetracht der Tatsache, dass eine Person in einem Zustand starken oder anhaltenden Stresses nicht mehr an ihrem eigenen Aussehen interessiert ist und manchmal sogar elementar für sich selbst sorgt, nimmt die Anzahl der Hautausschläge rapide zu.

Depressionen können auch zu schwerwiegenden endokrinen Störungen führen, die sich direkt auf die Hautgesundheit auswirken. Es gibt alarmierende Symptome, die sofortige ärztliche Hilfe erfordern: plötzliche Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, Blutdruckanstiege, signifikante Veränderungen des Körpergewichts.

Das dritte Stresssystem

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen haben Wissenschaftler kürzlich einen weiteren entdeckt. Es stellt sich heraus, dass bei starker oder längerer Exposition gegenüber Stressfaktoren, die sich direkt in der Haut nahe der Oberfläche der Epidermis befinden, die Nervenprozesse beginnen, eine spezielle Substanz namens P zu produzieren.

Es provoziert die Entwicklung von Entzündungsprozessen und hat eine hohe biologische Aktivität. Substanz P:

  • erweitert Blutgefäße;
  • erhöht die Kapillarpermeabilität;
  • zerstört Mastzellen.

Das Ergebnis ist das Auftreten eines kleinen roten Ausschlags und Akne. Außerdem wird die Haut empfindlicher, es können sich rote Flecken bilden, die zu jucken beginnen. Wenn Sie keine geeigneten Maßnahmen ergreifen, entsteht eine Neurodermitis..

Akne entfernen

Um den Ausschlag vollständig loszuwerden, müssen Sie Stress besiegen. Wie das so schnell und effizient wie möglich geht, werde ich Ihnen etwas später sagen. Parallel dazu sollten Sie sofort auf sich selbst aufpassen und alles Notwendige tun, um den Hautzustand zu verbessern. Natürlich ist es sinnlos, sofortige Ergebnisse zu erwarten. Aber auch vorübergehende Erfolge werden eine zusätzliche Dosis positiven, tödlichen Stresses sein..

Anpassung der Ernährung

Es ist am effektivsten, auf die Akne zu "treten", die aufgrund der Nerven von innen aufgetreten ist. Wissen Sie, dass es Lebensmittel gibt, die in Zeiten intensiven oder anhaltenden Stresses am besten vermieden werden? Die Liste ist klein:

  • alle Arten von alkoholischen Getränken;
  • Lebensmittel mit hohem Fett- und Zuckergehalt;
  • Kaffee und starker Tee, einschließlich grün;
  • Energy Drinks und Soda;
  • Fast Food, chemisch verpackte Fertiggerichte.

Diese Lebensmittel stimulieren die Produktion von Cortisol, das unter Stress bereits mehr als nötig im Körper vorhanden ist. Die fettige Haut nimmt zu und die Bildung von Akne ist sehr aktiv.

Interessanterweise provoziert das gleiche Cortisol Hunger. Und oft kauen Menschen buchstäblich an Stress, indem sie den Kühlschrank leeren. Die wirklichen Vorteile werden jedoch nur oft und nach und nach verzehrt: Obst und Gemüse, Milchsäureprodukte, Leber, Pflanzenöle, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchte, Tomaten, saure Beeren und Früchte. Alle diese Produkte wirken sich positiv auf den Hautzustand aus, regulieren die Aktivität der Talgdrüsen, versorgen den Körper mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.

Antidepressiva

Die meisten Menschen beginnen, beruhigende Tropfen oder Pillen zu trinken, wenn sie starke emotionale Belastungen haben. Wenn die in den Anweisungen empfohlenen Dosen nicht überschritten werden und die Zubereitungen auf pflanzlicher Basis hergestellt werden, ist daran nichts auszusetzen..

Es ist jedoch oft richtig oder falsch, dass Menschen in Apotheken starke Antidepressiva erhalten und unabhängig voneinander eine Behandlung mit ihnen verschreiben. Dies sollte auf keinen Fall erfolgen! Sie werden die Nerven heilen, aber buchstäblich die inneren Organe töten, was sich sofort auf den Zustand der Haut auswirkt. Solche Medikamente werden nur nach Anweisung eines Arztes angewendet..

Wirksame Heilmittel

Aber wie kann man Akne schnell von den Nerven im Gesicht entfernen und wie kann man sie zu Hause behandeln? Zuallererst lohnt es sich, Volksmethoden und harmlose pharmazeutische Präparate auszuprobieren:

  1. Abkochungen von Heilkräutern: Kamille, Salbei, Huflattich, Minze, Zitronenmelisse usw. Ohne Kontraindikationen können sie oral eingenommen oder zum Abwischen des Gesichts verwendet werden. Aus ihnen hergestellte Eiswürfel sind ebenfalls nützlich. Aber Kryotherapie ist nicht jedermanns Sache..
  2. Kosmetischer Ton. Es hat starke adsorbierende, entzündungshemmende, antibakterielle und antiseptische Eigenschaften. Lindert schnell Rötungen und Juckreiz, beseitigt Akne und kleine Pickel.
  3. Essentielle Öle. Aufgrund der geringen Größe der Moleküle können sie in die tiefen Schichten der Epidermis eindringen. Dies ermöglicht es Ihnen, mit ihrer Hilfe effektiv gegen subkutane und eitrige Akne zu kämpfen, ohne die Haut zu verletzen..
  4. Volksmasken. Es gibt sehr viele Rezepte. Wählen Sie jedoch ein Rezept, das keine reizenden Inhaltsstoffe enthält. Die Zusammensetzung sollte weich sein und auf Honig, Eigelb, Gemüse- oder Fruchtsäften und Milchsäureprodukten basieren.
  5. Zinksalbe. Trocknet Pickel und verengt die Poren fast augenblicklich. Reguliert die Aktivität der Talgdrüsen. Wenn es jedoch auf große Flächen aufgetragen wird, verhindert es, dass die Haut normal atmet. Daher muss es punktuell verwendet werden..
  6. Teerseife. Gut geeignet für sehr fettige, Misch- und Problemhaut. Wenn es jedoch zu oft verwendet wird, trocknet es zu stark aus.
  7. Alkoholische Tinkturen, einschließlich Jod. Wird für die Spot-Moxibustion verwendet. Sie helfen gut bei subkutaner Akne und Abszessen.

Unter den fertigen kosmetischen Produkten ist es ratsam, eine Qualitätscreme mit Triclosan oder Antibiotika zu wählen. Es wird pathogenen Mikroorganismen nicht erlaubt, sich zu vermehren und die Haut für den Zeitraum zu reinigen, bis Sie Ihre Immunität stärken. Denken Sie jedoch daran, dass Sie solche Produkte nicht länger als 3-4 Wochen ohne Unterbrechung verwenden können. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie Ihre eigene nützliche Mikroflora verlieren..

Ich hoffe, es lohnt sich nicht, Sie daran zu erinnern, dass Sie Akne in keiner Weise zerstören sollten. Und auch dies tun die Menschen oft mit erhöhter Angst und versuchen, sich mit dieser Aktivität irgendwie zu beruhigen..

Wenn Sie das Problem wirklich nicht selbst herausfinden können, lassen Sie sich von einer Kosmetikerin professionell reinigen oder andere Verfahren durchführen. Zumindest nach ihnen wird es keine Narben oder Narben geben..

Besiege Stress

Es wird nicht möglich sein, Akne im Gesicht von den Nerven zu entfernen, bis eine Person sie in Ordnung bringt. In einem Zustand tiefer Depression ist es fast unmöglich, dies alleine zu tun, ohne die Hilfe von Ärzten und Medikamenten. Wenn die Situation jedoch nicht zu vernachlässigt wird, helfen die folgenden Techniken und Methoden, Stress zu überwinden:

  1. Aktualisieren. Eine einfache NLP-Technik, deren Kern darin besteht, ein negatives Bild durch ein positives zu ersetzen. Es nutzt die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, das Imaginäre mit der Realität zu verwechseln..
  2. Entspannungstechniken. Wenn Sie die Umstände nicht ändern können, können Sie jederzeit Ihre Einstellung zu ihnen ändern. Und Entspannungstechniken sind hier nützlich..
  3. Denken Sie an andere. Wenn sich eine Person voll und ganz auf sich selbst konzentriert, nehmen alle Ereignisse eine übertriebene Form an. Und vor dem Hintergrund dessen, was mit anderen geschieht, werden sie oft weniger bedeutsam und tragisch..
  4. Lerne zu vergeben. Die angesammelten Beschwerden wirken sich in keiner Weise auf die Menschen aus, die Ihnen "geschadet" haben, aber sie vergiften Ihr Leben sehr effektiv. Es ist ratsam, sie so schnell wie möglich loszuwerden..
  5. Lass deine Schuld los. Wenn Sie wirklich denken, dass Sie falsch liegen, entschuldigen Sie sich in Wirklichkeit oder mental bei dieser Person. Und ignorieren Sie einfach unbegründete Anschuldigungen.
  6. Konzentrieren Sie sich auf Ihre eigenen Verdienste. Leider machen die meisten das Gegenteil und zerlegen buchstäblich unter dem Mikroskop ihre kleinsten Fehler. Wie kannst du dir keine Sorgen machen?.
  7. Sei dankbar. Schicksal - für die Gelegenheit, einen neuen Tag zu leben und zu genießen. Enge Menschen - für die Wärme und Unterstützung, die sie geben. Und sogar Ärger für die Lektionen, die sie uns geben.
  8. Trainiere Achtsamkeit. Lernen Sie tief zu atmen, fühlen Sie Wärme und Sonnenlicht mit Ihrer Haut, absorbieren Sie positive Eindrücke von sich. Genießen Sie, was hier und jetzt mit Ihnen passiert.
  9. Pause. Vergessen Sie nicht, Urlaub zu machen, am Wochenende nicht zu arbeiten und sich tagsüber auszuruhen. Selbst das mangelnde Karrierewachstum kann als Pause angesehen werden, damit Sie verstehen, ob Sie dorthin ziehen und welche Schritte es noch wert sind, unternommen zu werden.
  10. Gib Multitasking auf. Versuchen Sie nicht, alles auf einmal zu tun und die ganze Welt unter Kontrolle zu halten. Lernen Sie zu vertrauen und zu delegieren. Nehmen Sie nicht mehr an, als Sie verkraften können.

Sie werden überrascht sein, wie sehr sich Ihr Aussehen und Ihr ganzes Leben verändern werden, wenn Sie mindestens die Hälfte der hier aufgeführten Techniken beherrschen und regelmäßig anwenden..

Zusammenfassen

Ich hoffe jetzt ist die Antwort auf die Frage, ob Akne von Nerven für Sie auftreten kann, eindeutig. Stress ist die Quelle einer Vielzahl von Problemen im menschlichen Körper. Und das durch Hautausschläge verdorbene Aussehen verschlimmert es oft auch und bildet ein Eichhörnchenrad, aus dem es manchmal sehr schwer herauszukommen ist. Deshalb ist es so wichtig, sich nicht zu vergessen, sondern sich zunächst darauf zu konzentrieren, die Nerven in Ordnung zu bringen..

Sie können versuchen, Akne selbst loszuwerden. Aber ich würde Ihnen trotzdem raten, zu einer Kosmetikerin zu gehen. Die Bewertungen der meisten Kunden bestätigen, dass solche Sitzungen auch eine hervorragende entspannende Wirkung haben. Sie fühlen sich von Sorgfalt und Aufmerksamkeit umgeben. Gute Laune lässt Ihr Aussehen attraktiver aussehen..

Was denkst du darüber? Was ist der beste Weg, um den durch Hautausschläge verursachten Stress schnell loszuwerden? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren.

Akne nach Stress - warum sie ausbricht und wie man damit umgeht?

Wenn der Körper traumatischen Situationen ausgesetzt ist, versucht er sich vor ihnen zu schützen. Es beginnen verschiedene physiologische Prozesse, die das endokrine System beeinflussen. Diese Reaktionen beeinträchtigen die Funktionalität der inneren Organe und der Haut. Optisch macht sich dies am deutlichsten bemerkbar, wenn die sogenannte Akne durch Stress auftritt - Hautausschläge, die durch einen veränderten psychischen Zustand verursacht werden.

  1. Wie Stress die Haut beeinflusst?
  2. Auswirkungen von Stress auf Akne
  3. Warum spritzt es aus stressigen Situationen?
  4. Wie und wann mit Akne umzugehen?

Wie Stress die Haut beeinflusst?

Die Abwehrreaktion einer Person auf Stress wird als Anpassungssyndrom bezeichnet. Es wird als Reaktion auf verschiedene Reize ausgedrückt, indem die Arbeit des Zentralnervensystems und des endokrinen Systems verändert wird..

Der Anpassungsprozess durchläuft 3 Stufen:

  • Mobilisierung. Bedeutet die Bereitschaft, traumatischen Faktoren zu widerstehen;
  • Widerstand. Die Entstehung zusätzlicher Mechanismen, die Resistenz gegen Reize bilden. Der Nachteil ist das Auftreten von Krankheiten, neurotischen Syndromen aufgrund von Veränderungen in den körpereigenen Prozessen;
  • Dekompensation. Es zeichnet sich durch eine extrem hohe Aktivität des endokrinen Systems aus, die zu einer Erschöpfung der Nebennierenrinde und zu einer Erschöpfung der Anpassungsfähigkeit des Körpers führen kann.

Stress wirkt sich auf folgende Systeme aus:

  • Nervös;
  • Gefäß;
  • Immun;
  • Endokrine.

Eine Verletzung ihrer Funktionalität wirkt sich auf die Haut aus, die wie folgt reagiert:

  • Akne;
  • Allergische und infektiöse Entzündungsprozesse;
  • Dermatosen des chronischen Verlaufs.

Die Entwicklung von Krankheiten erfolgt durch eine Verletzung der Schutzmechanismen der Haut:

  • Wasser;
  • Lichtschutz;
  • Körperlich;
  • Antimikrobiell;
  • Antioxidans.

Dermatologen unterscheiden zwei Arten von Stress, die die Haut betreffen:

  • Körperlich. Wird auch als oxidativ bezeichnet. Der Stressfaktor wird in biochemischen Reaktionen mit freien Radikalen ausgedrückt. Letztere stören die intrazelluläre Struktur und provozieren eine Lipidoxidation;
  • Psychologisch. Es tritt unter dem Einfluss von nervösem Stress auf, begleitet von einem Zustand der Frustration, depressiven Symptomen, Schuldgefühlen oder Wut. Diese Form von Stress aktiviert die endokrinen Drüsen, die aktiv Adrenalin und Cortisol produzieren..

Physiologische Prozesse im Körper, die durch psychischen Stress verursacht werden, provozieren:

  • Verminderte Produktion von Elastin- und Kollagenfasern;
  • Hemmung von Geweberegenerationsprozessen;
  • Entwicklung entzündlicher Prozesse der Haut;
  • Erhöhte Talgproduktion;
  • Stärkung der Empfindlichkeit der Dermis gegenüber äußeren Einflüssen.

Mit einer Kombination von 2 Arten von Stress:

  • Die Haut ist trocken;
  • Rote Pigmentierung erscheint;
  • Es gibt Symptome von Rosacea;
  • Die Anzahl der Falten nimmt zu;
  • Das Gesicht sieht ungesund aus;
  • Entzündete Akneformen;
  • Die Haut um die Augen leidet.

Auswirkungen von Stress auf Akne

Der negative Einfluss traumatischer, erschreckender Faktoren wirkt sich negativ auf den Allgemeinzustand der Haut aus, insbesondere Akne verschiedener Art tritt durch Stress auf. Zuallererst ist eine solche Reaktion mit einer Schwächung des Körpers verbunden, die vor dem Hintergrund von Angst, Überlastung jeglicher Form und starker Erregung auftritt.

Dermatologen bestätigen, dass viele Patienten mit Beschwerden über das Auftreten von Akne genau nach einer akuten Emotion in die Klinik kommen und einige von ihnen nach einigen Stunden einen Ausschlag haben.

Warum spritzt es aus stressigen Situationen?

Stress und Akne haben keine direkte Beziehung, es gibt jedoch eine sehr kurze Reaktionskette zwischen der akuten Erfahrung und dem Auftreten von Akne..

Gründe für das Auftreten von Akne-Elementen:

  • Ein starker Anstieg von Testosteron und Adrenalin. Der Stoffwechsel nimmt zu, der Schweiß nimmt zu, die natürlichen Abwehrkräfte nehmen ab. Das Ergebnis ist die Schaffung eines günstigen Umfelds für die Einschleppung und Aktivierung von Bakterien;
  • Verbesserte Synthese von Kortikosteroiden. Der Appetit wird aktiviert, was zu übermäßigem Essen führt. Das Ergebnis ist die Stimulation der Talgdrüsen;
  • Erkrankungen der inneren Organe. Ein Nervenzusammenbruch verursacht viele Pathologien, die sich in der Dermis widerspiegeln.
  • Belastung der Leber. Es wird eine erhöhte Menge an Toxinen produziert, die zur Entwicklung von Akne beitragen.
  • Unkontrollierte Berührungen. Vor dem Hintergrund von Stress reibt eine Person unbewusst die Haut, juckt und drückt die vorhandene Akne auf das Gesicht. Mikroben aus den Händen gelangen auf die Haut, die Infektion beginnt, Papeln und Pusteln treten auf.

In einer Situation nervöser Anspannung können eine Reihe von Faktoren den Zustand verschlimmern:

  • Mechanische Extrusion von Formationen;
  • Verkleidung mit dekorativer Kosmetik;
  • Verwendung von Alkoholprodukten, die die Haut trocknen;
  • Unbehandeltes Leitungswasser trinken;
  • Bleib in der Kälte;
  • Übermäßiges Rauchen, Alkohol trinken.

Wie und wann mit Akne umzugehen?

Um Akne nach Stress zu beseitigen, müssen Sie die Grundursache loswerden. Medikamente zur Behandlung von Akne und anderen Arten von Hautausschlägen wirken nicht. Akne verschwindet nicht, bis sich das Nervensystem wieder normalisiert hat, und tritt immer wieder auf.

Hierzu werden folgende Arten von Arzneimitteln verwendet:

  • Beruhigungsmittel. Reduzieren Sie gleichzeitig die Angst und stärken Sie sich, sodass Sie gleichzeitig mit der Therapie berufliche Tätigkeiten ausüben können.
  • Hypnotisch. Es ist notwendig für Schlafstörungen aufgrund von Stress. Medikamente helfen beim Einschlafen und reduzieren so die Produktion von Stresshormonen.
  • Beruhigungsmittel. Sie wirken gezielt auf die Symptome von Angstzuständen und Depressionen. Die Anwendung ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich.

Außerdem werden bei der Behandlung Antihistaminika eingesetzt, um Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen, die durch allergische Reaktionen verursacht wurden, zu reduzieren.

Und nur zusätzlich zu einem solchen therapeutischen Schema werden topische Cremes und Salben verschrieben, die auf der Grundlage von:

  • Antiseptika;
  • Antibiotika;
  • Komponenten mit entzündungshemmender Wirkung.

Orale Antibiotika sind selten indiziert und nach einer bestätigten bakteriellen Ätiologie der Akne.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Stress nicht nur Hautprobleme hervorruft, sondern auch schwerwiegendere somatische Erkrankungen. Daher ist es bei traumatischen Ereignissen erforderlich, Maßnahmen zu ergreifen und Methoden zur Entspannung und Wiederherstellung des Körpers anzuwenden, um die Folgen von Stresssituationen zu verhindern.

Akne von Nerven - was ist der Grund für ihr Auftreten auf der Haut

Akne kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Dies ist eine ungesunde Ernährung, eine erhöhte Hormonsekretion und mangelnde Hautpflege. Es gibt jedoch Gründe in dieser Liste, von denen viele nicht einmal wissen. Obwohl sie an der Oberfläche sind, müssen Sie nur genau auf sich selbst hören.

Deshalb wissen nur wenige Menschen, dass Akne und Akne aufgrund von Nerven und Stress auftreten können. Dieser Zustand ist sehr häufig, insbesondere bei Mädchen und Frauen. Aber leider ist es immer noch schlecht verstanden.

Es gibt auch so etwas wie psychosomatische Akne. Dieses medizinische Wort bezieht sich auf einen Ausschlag im Gesicht, der nach Stress, Angstzuständen oder psychischen Problemen auftritt. Daher rät Ihnen häufig ein Kosmetiker oder Dermatologe, nachdem sich ein Patient an ihn gewandt hat, einen Psychotherapeuten aufzusuchen..

Akne aufgrund von Nerven - die Hauptursachen

Auf dem Weg eines Menschen gibt es nicht nur alle Arten von Krankheiten, sondern auch stressige Zustände. Und sie können viel gefährlicher sein als Mikroben und Viren, da die erste und die zweite mit Medikamenten behandelt werden, aber die Behandlung von Stress erfordert eine lange und manchmal sehr teure Behandlung.

Es stellt sich heraus, dass negative Auswirkungen auf das menschliche Nervensystem und seine Psyche die Immunität erheblich verringern. In diesem Moment treten verschiedene Hautausschläge, Abszesse, Pickel und Akne auf der Haut auf. Und sie zu überwinden, wie die Praxis zeigt, ist überhaupt nicht einfach.

Eine weitere häufige Ursache ist die Freisetzung großer Mengen Adrenalin. Es verursacht eine starke Vasokonstriktion, die sich negativ auf die Blutversorgung nicht nur der inneren Organe, sondern auch der Haut auswirkt. Es wird trocken, langweilig und leblos. Und die verminderte Immunität macht jede Begegnung mit Mikroben gefährlich, was sich im Auftreten von Akne äußert. Und nicht auf einem bestimmten Bereich der Haut, sondern im ganzen Gesicht.

Auch das Hormon Cortisol, das bei einem Nervenschock in großen Mengen produziert wird, leistet seinen Beitrag. Und eine große Menge davon blockiert die Kollagensynthese. Dies bedeutet, dass sich die Epidermis nicht erholt..

Aus welchen anderen Gründen tritt Akne aus den Nerven auf

Die im vorherigen Teil des Textes angegebenen Gründe werden als direkt bezeichnet. Es gibt aber auch indirekte, und eine Person ist sich ihrer möglicherweise nicht einmal bewusst und nimmt sie nicht ernst..

Wenn wir zum Beispiel starke Gefühle, negative Emotionen und einen stressigen Zustand erleben, beginnen wir, mehr süße und fettige Lebensmittel zu essen. Es ist seit langem bewiesen, dass solche Lebensmittel nicht nur das Aussehen von zusätzlichen Pfunden, sondern auch den Zustand der Haut negativ beeinflussen..

Es ist sehr schwierig, diese Gewohnheit aufzugeben. Das Essen von Süßigkeiten wird schließlich von unserem Gehirn programmiert. Und wenn wir solches Essen erhalten, dann lobt er uns und es entsteht ein Gefühl des Glücks. Obwohl kurzlebig, wenn auch gespenstisch. Aber Probleme scheinen uns nicht mehr so ​​akut und schmerzhaft zu sein.

Gleichzeitig wirkt es sofort auf die Haut in Form von Akne. Und Alter ist hier überhaupt nicht wichtig..

Hier gibt es mehrere Entwicklungsmechanismen. Es wird angenommen, dass Nervenpickel auftreten, wenn die Verdauungsorgane ihre Funktion nicht erfüllen können. Infolgedessen reichern sich hier Toxine an. Und der Körper wird sie durch die Haut los.

Deshalb treten auf Wangen, Stirn und Kinn unangenehme Hautausschläge auf. Zusätzlich beginnt der Prozess der erhöhten Talgsekretion. Die Poren beginnen zu verstopfen. Und jede Mikrobe, die in diesem Moment auf die Haut gelangt, kann das Auftreten von Abszessen verursachen..

Könnte Nervenakne sein? Was sagt der Arzt?

Aufgrund welcher Erfahrungen und nervösen Zustände kann Akne auftreten? Es stellt sich heraus, dass sogar Ärzte Antworten auf diese Frage haben..

Es gibt zwei Arten von Stress - emotionalen und psychischen. Tatsächlich haben sie nur wenige Unterschiede, aber in der Psychologie ist es immer noch üblich, sie zu trennen..

Emotionaler Stress entsteht vor dem Hintergrund von Emotionen. Zum Beispiel sind Sie sehr wütend auf jemanden, es ist Ihnen nicht gelungen, das zu erreichen, was Sie so sehr wollten, Sie gehen kaum zu einem ungeliebten Job. All dies wirkt sich negativ auf das endokrine System aus. Es beginnt bestimmte Hormone zu produzieren und die erhöhte Aktivität des endokrinen Systems verursacht Akne auf der Haut..

Psychischer Stress ist ein unangenehmer Einfluss auf die Menschen um Sie herum. So ist beispielsweise die Haut häufig stark beeinträchtigt, wenn sie ihr Elternhaus verlassen und in einer anderen Stadt studieren. Dies ist hauptsächlich auf starken psychischen Stress zurückzuführen..

Die gleiche Kategorie umfasst Akne, die aufgrund von Komplexen auftritt. Und das passiert nicht nur bei Mädchen, sondern auch bei Männern. Die damit verbundenen Probleme, Gedanken und Empfindungen hängen stark mit dem Zustand der Gesichtshaut zusammen. Solche Jugendlichen beginnen früh und verwenden unpassend Kosmetika, die wiederum die Poren verstopfen und das Atmen der Epidermis verhindern. Daraus werden die Probleme nicht gelöst, sondern sie werden im Gegenteil noch mehr.

Und schließlich ist die dritte Kategorie Nervenakne. Können sie in jedem Alter erscheinen? Ja, das ist ganz so. Und das nicht nur im Gesicht, sondern auch an Kopf, Körper, Beinen und Armen. Sie jucken stark, weshalb sie ständig verletzt werden..

Und dies wiederum wird zu einem weiteren Grund, warum sich die Keime und Bakterien, die Akne verursachen, auf die gesunde Epidermis ausbreiten. Und daraus wird Akne noch mehr..

Wie man mit Nervenakne umgeht

Nervenakne tritt am häufigsten bei Frauen auf, manchmal aber auch bei Männern. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Grundursache angegangen werden muss, um Akne erfolgreich zu behandeln. Es ist schwierig, es selbst zu tun. Daher wird ein obligatorischer Besuch bei einem Psychotherapeuten empfohlen..

Wenn Sie die Behandlung sofort mit Salben, Gelen und Cremes beginnen, führt dies zu keinem Ergebnis. Ja, es wird eine Verbesserung geben, aber nicht so bedeutend. Es besteht auch ein hohes Rückfallrisiko..

Daher ist es hier notwendig, sich nicht auf die Mittel aus der Apotheke zu konzentrieren, sondern auf geistige Ruhe und Seelenfrieden. Dies ist der einzige Weg, um Akne von Nerven zu besiegen, die im unerwartetsten Moment auftreten und echte Hysterie verursachen können..

Emotionale Akne

Es ist nicht umsonst angenommen, dass alle Krankheiten von den Nerven ausgehen. Wenn Sie sich den Zustand Ihres Körpers genau ansehen, werden Sie feststellen, dass nur wenige Stunden nach einer starken emotionalen Störung eine sogenannte emotionale Akne auftritt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Stress einer der stärksten Katalysatoren für die Störung des Hormonspiegels ist und eine häufige Ursache für Funktionsstörungen der inneren Organe ist..

Deshalb ist es so wichtig, den eigenen emotionalen Zustand sorgfältig zu überwachen. Lassen Sie uns heute genauer überlegen, ob Akne von Nerven auftreten kann und was dagegen getan werden kann.

Stress als Ursache von Akne

Kann Akne durch Stress entstehen oder ist es ein taktischer Schritt von Psychologen und Psychiatern? Eigentlich ja, Akne tritt von den Nerven auf. Dies liegt an der Tatsache, dass nach starken emotionalen Schocks (einschließlich positiver) die fettige Haut signifikant zunimmt.

Übermäßiges Talg schafft eine Atmosphäre, die für das Wachstum verschiedener Bakterien günstig ist. Darüber hinaus wird das Fett stark verdichtet, wodurch die Poren unserer Haut verstopfen. Infolgedessen gibt es einfach ein tödliches Tandem von subkutanem Fett und Entzündungen. Infolgedessen tritt Akne nicht nur an den Nerven des Körpers auf.

    Entzündungen können an ganz anderen Orten auftreten:

  • Akne im Gesicht von Stress;
  • Akne auf dem Rücken von Stress;
  • Akne auf der Stirn aufgrund von Nerven;
  • Akne am Körper aufgrund von Nerven.
  • In einem Stresszustand beginnt der Körper, Adrenalin und Noradrenalin aktiv freizusetzen, und er produziert auch viele männliche Hormone, wodurch die Talgdrüsen verstärkt wirken..

    Es gibt auch ein sogenanntes Stresshormon, das die Talgdrüsen weiter aktiviert. Darüber hinaus produziert der Körper adrenocorticotropes Hormon, was auch zu einer übermäßigen Produktion von subkutanem Fett führt..

    Bis Stresssituationen aufhören, wird die Anzahl der Akne von den Nerven nur zunehmen und ihr Heilungsprozess wird schwieriger. Darüber hinaus kann es mit allen möglichen Nebenwirkungen in Form von Narben oder Narben auf der Haut auftreten..

    Könnte es Akne von Nerven geben - vielleicht ist dies eine Tatsache, die wir gerade festgestellt haben. Akne tritt jedoch nicht immer aufgrund von Stress auf..

      Normaler Haushaltsstress führt selten zu solchen Konsequenzen. Aber verschiedene Ereignisse, die für Sie wichtig sind, können leicht Akne verursachen, zum Beispiel:

  • Probleme in der Schule oder bei der Arbeit;
  • Streit mit Verwandten;
  • verschiedene Krankheiten;
  • finanziellen Schwierigkeiten;
  • andere.
  • Darüber hinaus tritt Akne aufgrund von Nerven am häufigsten im Gesicht auf. Dies ist eine Art Indikator für den Körper, dass eine Person Schwierigkeiten im Leben hat. Obwohl Akne nach Stress an fast jedem Körperteil auftreten kann.

    Behandlung von emotionaler Akne zu Hause

    Es ist sinnlos, Akne zu bekämpfen, wenn Sie immer noch unter ständigem Stress stehen. Ihre Hormone wirken weiterhin gegen Sie, daher treten neue Entzündungen auf der Haut auf. Wenn Sie versuchen, zwei Pickel zu heilen, erhalten Sie nur zwei neue.

      Befolgen Sie einfach diese einfachen Richtlinien, um Akne-Pickeln durch Stress zu Hause entgegenzuwirken:

  • Holen Sie sich mehr Ruhe. Sei so oft wie möglich mit dir allein und versuche nur an das Gute zu denken. Wenn möglich, hören Sie Ihre Lieblingsmusik, nehmen Sie ein entspannendes Bad, schauen Sie sich einen Film an;
  • Sport treiben. Es ist auch eine ziemlich wirksame Behandlung für Akne-Stress. Gehen Sie zum Pool, fahren Sie Fahrrad, gehen Sie ins Fitnessstudio, laufen Sie oder gehen Sie einfach spazieren. Dies hilft nicht nur, Akne auf der Grundlage von Nerven loszuwerden, sondern stärkt im Allgemeinen Ihre Immunität;
  • Halten Sie sich an die Grundsätze einer guten Ernährung. Dies wird dazu beitragen, den Körper von allen Toxinen und darin angesammelten Toxinen zu reinigen..
  • Andere Behandlungen

    Wie sieht Stressakne aus? Sie sehen normalerweise aus wie große subkutane Entzündungen. In keinem Fall sollten Sie versuchen, sie zu zerquetschen. Sie verbreiten die Entzündung also nur auf der Haut und bringen neuen Schmutz ein. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Haut nach dem Auspressen Narben hinterlässt..

      Gehen Sie besser wie folgt vor:

  • Reinigen Sie die Haut mit einem speziellen dermatologischen Gel zum Waschen.
  • Akne mit Ichthyolsalbe schmieren. Dies hilft jedem einzelnen Pickel, schneller zu reifen und den angesammelten Eiter herauszuziehen. Auf diese Weise können Sie es entfernen, ohne Ihre Haut zu beschädigen. Sie können nachts aus der Salbe Kompressen machen;
  • Um den Fokus der Entzündung zu unterdrücken, können Sie Klindovit und Baziron AS verwenden. Die erste hilft, zukünftige Entzündungen zu unterdrücken, und die zweite entfernt das, was sich im Moment angesammelt hat..
  • Wenn Akne eher wie ein Hautausschlag aussieht, können Sie 2-3 mal täglich spezielle Teerseife verwenden. Wischen Sie danach Ihr Gesicht mit einer speziellen Tinktur aus Ringelblumen ab, um weitere Entzündungen zu vermeiden..

    Eine Aspirinmaske hat sich bei der Bekämpfung von Akne als äußerst wirksam erwiesen. Es ist in der Lage, Anzeichen von Entzündungen schnell zu entfernen und den Hautzustand zu verbessern.

    Diese wenigen einfachen Tipps helfen Ihnen, Akne auf Ihrer Haut in kurzer Zeit loszuwerden. All dies ist jedoch absolut nutzlos, wenn die Grundursache nicht beseitigt wird. Versuchen Sie daher, weniger nervös zu sein, ruhig zu bleiben und den Prinzipien des positiven Denkens zu folgen. Dann tritt keine emotionale Akne auf Ihrer Haut auf..

    Stressakne: wie man damit umgeht?

    Das Lebenstempo eines modernen Menschen ist unglaublich. Gleichzeitig müssen Sie es schaffen, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen, Ihren Alltag zu unterstützen, Kinder zu erziehen und sich selbst zu entwickeln. Der Erfolgskult als unveränderliches Attribut des Glücks zwingt einen Menschen, die Belastung des Körpers und des Nervensystems zu erhöhen.

    Was ist Stress?

    Wenn Psychologen und Ärzte über Stress sprechen, meinen sie eine Reihe von nervösen und somatischen Reaktionen als Reaktion auf eine starke Veränderung der äußeren Umgebung oder auf das Auftreten eines Reizstoffs. Es wird akzeptiert, eine stressige Situation als mit Schwierigkeiten, Nöten und Schwierigkeiten verbunden zu verstehen. Abrupte positive Ereignisse und Veränderungen belasten eine Person jedoch nicht weniger..

    Nervenspannung an sich, obwohl sie die Homöostase vorübergehend stört, bringt keine tödlichen Veränderungen für den Körper. Im Laufe der Jahrtausende der Evolution hat das Nervensystem gelernt, damit umzugehen. Es ist viel schlimmer, wenn der Stress dauerhaft ist und auf den Stress keine Entspannung folgt. In diesem Fall werden die Ressourcen aufgebraucht, der Überlebensmodus aktiviert, die Immunität unterdrückt und das Herz-Kreislauf-System leidet. Die Haut als größtes Organ des Körpers kann nur auf innere Prozesse reagieren. Akne ist eine der wahrscheinlichen Manifestationen von Stress.

    Stressakne: Grundursachen

    Die Tatsache, dass Stress Akne hervorrufen kann, ist größtenteils auf Cortisol zurückzuführen - ein Hormon, das die Nebennierenrinde produziert, wenn wir so viel wie möglich mobilisieren müssen, um schwierige Lebensprobleme zu lösen. Unter seiner Wirkung verengen sich die Blutgefäße, um Körperwärme, Schwitzen und die Freisetzung von Stresshormonmetaboliten durch Schweiß zu sparen (Hunde spüren sie, wenn wir Angst haben). Die Talgdrüsen arbeiten intensiver und versuchen, die Haut vor Schäden zu schützen.

    Evolution ist weise. Unsere alten Vorfahren überlebten leicht die kalten, harten Winde und die sengende Sonne, weil ihre Haut in schwierigen Zeiten fettig wurde und eine natürliche Barriere durch eine aggressive Umgebung erhielt. Dies ermöglichte es der Menschheit, bis heute zu überleben..

    Ein nützlicher Überlebensmechanismus ist jetzt viel häufiger überflüssig. Die Schwärmerei für öffentliche Verkehrsmittel, familiäre Zwietracht oder Unzufriedenheit mit dem Gehalt haben nichts mit einer Bedrohung der physischen Existenz zu tun. Das endokrine System löst jedoch immer wieder die Talgdrüsen als Reaktion auf Signale des Nervensystems aus..

    Cortisol ist nicht nur direkt mit erhöhter Sekretion und Akne verbunden. Abhängig von der Art der Stresssituation sind andere Hormone und Faktoren in den Prozess involviert, die verstanden werden müssen, um unerwünschte kosmetische Defekte zu verhindern und zu heilen..

    Schlafmangel und Überlastung

    Normalerweise braucht ein Erwachsener mindestens sieben Stunden Schlaf, um sich zu erholen. In der Ruhephase wird intensiv das Hormon Melatonin produziert, das den Tagesrhythmus reguliert. Ohne sie funktioniert die interne Uhr einer Person nicht, der Tag wird mit der Nacht verwechselt, und Schlaf und Wachheit können so stark gestört werden, dass das Gehirn Überlastungen nicht standhalten kann und tatsächlich den Prozess der Selbstzerstörung startet. Es ist sehr wichtig, in völliger Dunkelheit zu schlafen. Im Licht nimmt die Produktion von Melatonin um etwa 70% ab und das Stresshormon Cortisol steigt proportional an.

    Schlafentzug löst einen Überlebenskampf im Körper aus. Kleine Kapillaren, die sich der Hautoberfläche nähern, werden verengt, die Zellernährung wird reduziert. Die obere Schicht der Epidermis wird dichter, keratinisiert. Die Talgdrüsen scheiden mehr Sekret aus, aber aufgrund des erzwungenen Feuchtigkeitsmangels und der mit toten Schuppen verstopften Poren ist der Austritt an die Oberfläche schwierig. Anstelle eines dünnen Lipidfilms werden Komedonen gebildet.

    Übermäßige körperliche Aktivität

    Der Körper erkennt nicht nur harte körperliche Arbeit als Stress an, sondern auch intensives Training im Fitnessstudio. Dies gilt insbesondere für die beliebtesten Cardio-Workouts aller. Das Nervensystem und das endokrine System lesen die langfristige körperliche Aktivität eindeutig ab. Wenn Sie lange laufen oder hart arbeiten müssen, bedeutet dies, dass das Leben in Gefahr ist, die Bedingungen ungünstig sind und es Zeit ist, Schutzmechanismen einzuschalten.

    Auf diese Weise beginnt sich der Körper genau im Gegenteil zu den Erwartungen zu verhalten. Hält Wasser zurück, ist schwer vom Fettgewebe zu trennen, erhöht den Appetit, verlangsamt die Verdauung, verringert die Libido und macht die Haut fettiger.

    Mäßigung und Abwechslung sind bei allem wichtig. Wer hart arbeitet, sollte sich viel ausruhen, sonst wartet chronischer Stress nicht lange.

    Schwierigkeiten im persönlichen Leben und bei der Arbeit

    Sozialer Stress betrifft eine Person mehr als biologischer Stress. Am Ende möchte sich der Körper nach dem Training oder harter Arbeit entspannen. Wenn die Stressreaktion durch einen sozialen Faktor ausgelöst wird, ist es äußerst schwierig, den Stress zu vermeiden, zu isolieren und sogar einfach abzubauen.

    Der Körper reagiert auf Probleme in der Familie und bei der Arbeit genauso wie auf eine externe Herausforderung. Die uralte Reaktion "hit and run" wird ausgelöst, aber das Strafgesetzbuch verbietet das Schlagen, und es gibt keinen Ort zum Laufen. Daher ist eine Person in ständiger Mobilisierung, die Nebennieren produzieren Cortisol und Adrenalin, was wiederum dazu führt, dass alle Gewebe und Organe unterschiedlich funktionieren. Die Haut leidet unter Vergiftung, Mangel an Wasser und Vitaminen, Überproduktion von Talg und verminderter Immunität, wodurch sich Bakterien und Milben in Komedonen schnell vermehren.

    Akne, die auf nervöser Basis auftritt, verschwindet für eine sehr lange Zeit. Dies ist auf die langsame Eliminierung von Cortisol und seinen Derivaten aus Geweben zurückzuführen. Es gibt keine Heilung, wenn Sie Ihre Beziehung zu Stress nicht neu bewerten und lernen, sich richtig zu entspannen..

    Stressakne: indirekte Ursachen

    Die Reaktion des Körpers auf Stress besteht nicht nur aus Hormonen und Somatik. Die Psyche im Verteidigungsprozess implementiert viele Verhaltensfaktoren. Dies ist der Grund, warum sich verschiedene Menschen in Momenten nervöser Überlastung gleich verhalten..

    Die Diät

    Das Essverhalten unter Stress entwickelt sich nach zwei möglichen Szenarien:

    • Erhöhter Appetit, wenn eine Person versucht, den Mangel an positiven Emotionen und Hormonen der Freude auf Kosten der Nahrung auszugleichen. Besonders nach den Strapazen, die er erlebt hat, zieht es ihn zu süßen, fettigen und würzigen Speisen. Das Genießen Ihrer Lieblingsspeisen gleicht hormonelle Ungleichgewichte teilweise aus, löst jedoch nicht das Problem des chronischen Stresses. Vor dem Hintergrund ständiger Probleme entwickelt eine Person eine Nahrungssucht. Oder die Nahrungsaufnahme wird reflexiv und führt zu zwanghaftem Überessen. Die Zunahme von Zucker und ungesättigten Fetten führt dazu, dass die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin produziert, was wiederum die Talgsekretion stimuliert.
    • Appetitlosigkeit bis zur Erschöpfung. Schwierige Erfahrungen, wenn "ein Stück nicht in den Hals passt", können Wochen oder Monate dauern. Gleichzeitig ist die Begrenzung der Kalorienaufnahme an sich schon stressig für den Körper. Hypovitaminose, Dehydration, Protein- und Fettmangel führen zu Ausdünnung der Epidermis, Trockenheit, Reizung und Mikrorissen, die leicht infiziert werden.

    Zigaretten und Alkohol

    Das Gehirn hat sich zu einem perfekt funktionierenden Belohnungssystem entwickelt. Für eine positive Erfahrung bekommen wir eine Welle hormoneller Freude, und Neuronen versuchen, schnell einen Weg zu finden, auf dem Entscheidungen weiterhin positiv, aber bereits reflexiv getroffen werden. Nikotin und Alkohol spielen mit einer Person einen grausamen Witz. Muskelentspannung und Hemmung von Reaktionen nach einer Zigarette oder einem Glas Wein werden vom Gehirn als der einfachste und effektivste Weg zur Unterdrückung von Stress angesehen. Beim nächsten Mal greift die Hand selbst nach dem Feuerzeug und dem Glas..

    Gleichzeitig sind Nikotin und Ethanol giftig. Der Körper wird versuchen, ihre Zerfallsprodukte so schnell wie möglich loszuwerden und das gesamte Ausscheidungssystem einschließlich der Haut zu belasten. Zigarettenrauch mit Giftstoffen und Harzen verstopft die Poren und reizt. Süßer Alkohol führt zu einem Anstieg des Blutzuckers, der sich sicherlich auf das Gesicht auswirkt.

    Geschwächte Immunität

    Kurzzeitstress mobilisiert das Immunsystem, verlängert oder chronisch stressabbauend. Der Körper opfert seine Fähigkeit, Keimen zum Überleben zu widerstehen. Die Hautimmunität ist eine der ersten, die leidet, die Wundheilung verschlechtert sich, Krankheitserreger vermehren sich ungehindert an der Oberfläche. Wenn die Population die zulässige Sicherheitsschwelle überschreitet, entwickelt eine Person eine Demodikose, wenn sie auf eine Demodex-Milbe trifft, oder eine Furunkulose von Staphylococcus aureus.

    Wie man mit Akne von Stress umgeht?

    Es ist notwendig, die Behandlung von Akne, die nach starken Erfahrungen oder einer schwierigen Lebensphase entstanden ist, auf komplexe und schrittweise Weise anzugehen. Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass dieser Vorgang mehrere Wochen dauern kann. Die Haupt- und Hauptsache in dieser Angelegenheit ist, die Quelle von Stress loszuwerden oder zu lernen, wie man damit umgeht, und es als alltägliches Ereignis zu akzeptieren. Achtsamkeitspraktiken und die Konsultation eines Psychologen helfen dabei..

    Anpassung der Ernährung

    Um Ihre Haut schneller heilen zu lassen, müssen Sie Ihre Ernährung zugunsten gesünderer Lebensmittel überdenken. Es ist notwendig, gebratene, würzige und salzige Lebensmittel auszuschließen, mehr frisches Gemüse und Kräuter, Nüsse, Beeren zu essen und mindestens zwei Liter sauberes Wasser zu trinken. Es ist nicht notwendig, Süßigkeiten vollständig aufzugeben, um keinen neuen Stress aufgrund der Ernährung zu provozieren. Es ist besser, dunkle Schokolade, Datteln und getrocknete Früchte zu bevorzugen. Sie können Ihr Verlangen nach Süßigkeiten reduzieren, indem Sie mehrfach ungesättigte Fettsäuren verwenden, die in Seefisch und Avocado enthalten sind..

    Antidepressiva

    Zunächst müssen Sie verstehen, dass Antidepressiva kein Heilmittel gegen Stress sind. Sie können nur von einem Arzt verschrieben werden, nachdem bei ihnen eine Depression oder eine Borderline-Depression diagnostiziert wurde. Dies sind viel schwerwiegendere Zustände als chronische Müdigkeit, Schlafmangel oder nervöse Belastung. Depressionen sind nicht nur durch Depressionen gekennzeichnet, sondern auch durch multiple somatische Störungen. Akne vor dem Hintergrund depressiver Zustände ist keine Seltenheit, und gut ausgewählte Medikamente helfen, das Problem leichter zu bewältigen.

    Wichtig! Andere Krankheiten können als Depressionen getarnt werden. Zum Beispiel können Apathie, chronische Müdigkeit und sogar Selbstmordgedanken bei Erkrankungen der Schilddrüse, langwierigen Entzündungsprozessen und bestimmten Erkrankungen des Nervensystems auftreten. Eine genaue Diagnose kann nur nach gründlicher Untersuchung von einem Arzt gestellt werden..

    Hausmittel

    Der Umgang mit chronischem Stress und Akne kann mit einfachen Volksheilmitteln erfolgen..

    • Pfefferminztee ist ein mildes Beruhigungsmittel, das getrunken und zur Reinigung verwendet werden kann. Es wirkt kühlend, entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut..
    • Die Infusion von Kamille officinalis eignet sich sowohl zur oralen Verabreichung als auch für Lotionen und Kompressen in von Pusteln betroffenen Bereichen.
    • Honig mit Zitrone stärkt das Immunsystem, gleicht Vitaminmangel aus und hilft, abends schneller einzuschlafen.

    Ergebnis

    Nervöse Akne ist häufig. Da sie schwer zu behandeln sind, sollte die Herangehensweise an das Problem so systematisch wie möglich sein. Es ist nicht nur notwendig, die Haut und die Immunität zu erhalten, sondern auch mit der Ursache von Stress umzugehen, den Umgang mit der Umwelt zu lernen und sich gegebenenfalls einer Psychotherapie zu unterziehen..

    Bitte bewerten Sie diesen Artikel.

    Klicken Sie auf das Herz, um abzustimmen.

    Gesamtbewertung 5/5. Gestimmt: 1

    Noch keine Stimmen. Du wirst der Erste sein!

    Es ist eine Schande, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat. Wir werden versuchen, es entsprechend Ihrem Feedback zu verbessern..

    So verbessern Sie Ihren Text?

    Bitte sagen Sie mir, wie wir den Artikel verbessern können?

    Akne durch Stress und Depressionen: Akne im Hintergrund

    Akne durch Stress und Depressionen ist häufiger als Sie vielleicht denken. Depressionen sind nicht nur anhaltende Traurigkeit und Melancholie, sondern eine echte Geisteskrankheit. Es ist offiziell in die internationale Liste der Krankheiten aufgenommen. Und Stress gilt als das Hauptproblem der Menschen des 21. Jahrhunderts..

    Neben psychischen und sozialen Problemen entstehen aber auch externe. Und auf die offensichtlichste Weise spiegeln sie sich im Zustand unserer Haut wider. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie Depressionen Akne verursachen und wie ihre Auswirkungen zumindest minimal verringert werden können..

    Depressionen sind übrigens nicht die einzige psychische Ursache für Akne. Die Haut wird stark von zahlreichen Belastungen beeinflusst. Wir haben in diesem Artikel ausführlich über die psychosomatischen Ursachen von Akne gesprochen..

    Können Sie Akne von Depressionen bekommen??

    Wie wirken sich Angstzustände und Depressionen, zwei der weltweit häufigsten psychischen Erkrankungen, auf Ihre Haut aus? Kann Akne durch Stress und Depressionen auftreten??

    Erstens können Angstzustände und Depressionen eine Entzündungsreaktion auslösen, die die Barrierefunktion der Haut schwächt und Reizungen lindert. Die Haut kann auch Feuchtigkeit verlieren und langsamer heilen. So werden alle Bedingungen für die Entwicklung von Akne geschaffen.

    Zweitens ändert sich der Gesundheitszustand, wenn eine Person Angstzustände oder Depressionen entwickelt. Depressive Menschen können Hautpflege, schlechte Hygiene und topische Behandlungen, die zur Behandlung von Akne, Ekzemen oder Psoriasis erforderlich sind, vernachlässigen.

    Ängstliche Menschen hingegen können zu viel tun - zu viele Produkte verwenden. Wenn ihre Haut reagiert, beginnen sie mehr und mehr in einem geschlossenen Kreislauf zu tun..

    Schließlich können Angstzustände und Depressionen das Selbstwertgefühl verändern. Wenn Sie ängstlich oder depressiv sind, kann sich Ihre Wahrnehmung Ihrer eigenen Haut dramatisch ändern..

    Stressakne: wie es zusammenhängt

    Pickel von Stress und Depressionen sind häufig, und wir werden nun erklären, wie sie auftreten. Die Art und Weise, wie der Hautzustand mit unseren inneren Erfahrungen zusammenhängt, wird von einer speziellen Wissenschaft untersucht - der Psychodermatologie. Es ist eine Disziplin, die Kenntnisse in Psychologie und Dermatologie kombiniert. Es hilft uns zu verstehen, wie Akne vor dem Hintergrund von Stress, Depressionen und Angstzuständen auftritt..

    Nervenzellen, Immunzellen und Hautzellen haben eine „Keimquelle“. Sie interagieren und beeinflussen sich während des gesamten Lebens eines Menschen..

    Denken Sie darüber nach, was mit Ihrer Haut passiert, wenn Sie sich depressiv oder wütend fühlen. Stresshormone werden mit neuer Kraft freigesetzt und setzen eine Reihe von Ereignissen in Gang, die letztendlich dazu führen, dass sich die Blutgefäße erweitern. Dadurch wird die Haut gerötet und schwitzt..

    Etwa 30% der Patienten, die in die dermatologische Abteilung kommen, leiden auch an Angstzuständen oder Depressionen. Und das sind sehr unterschätzte Informationen..

    Der Professor und klinische Psychologe der Harvard Medical School, Ted Grossbart, berichtet, dass 60% der Menschen, die medizinische Hilfe bei Haut- und Haarproblemen suchen, ebenfalls unter erheblichem Stress leiden. Er glaubt, dass eine Kombination von Medikamenten, therapeutischen Interventionen und dermatologischen Behandlungen erforderlich ist, um Hauterkrankungen zu kontrollieren..

    Psychodermatologische Störungen werden in drei Kategorien unterteilt - psychophysiologische, primäre und sekundäre. Jeder von ihnen manifestiert sich auf unterschiedliche Weise und beeinflusst den Zustand der Haut auf unterschiedliche Weise. Es ist nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick scheint.

    Psychophysiologische Störungen

    Ekzeme, Psoriasis, Akne und Nesselsucht. Dies sind Hauterkrankungen, die sich verschlimmern oder in einigen Fällen durch starken emotionalen Stress verursacht werden..

    Bestimmte emotionale Zustände können zu einer Zunahme bereits bestehender Probleme im Körper führen. Dazu gehört Akne. In diesen Fällen behandelt eine Kombination aus dermatologischen Hautbehandlungen und Entspannungstechniken Akne und andere stressbedingte Probleme..

    Primäre psychische Störungen

    Dazu gehören psychiatrische Erkrankungen, die zu selbstgesteuerten, automatischen Hautschäden führen. Dazu gehören beispielsweise Trichotillomanie (wenn eine Person unwillkürlich ihre Haare auszieht) und unwillkürliches Zusammendrücken von Akne und Heraussuchen von Wunden.

    In vielen Fällen sind Medikamente in Kombination mit Psychotherapie die beste Behandlung für diese Störungen..

    Sekundäre psychische Störungen

    Dies sind Hauterkrankungen, die psychische Probleme verursachen. Beispielsweise sind einige Hauterkrankungen stigmatisiert. Menschen können Diskriminierung ausgesetzt sein, sich sozial isoliert fühlen und ein geringes Selbstwertgefühl haben.

    Hauterkrankungen wie zystische Akne, Psoriasis, Vitiligo und andere können zu Depressionen und Angstzuständen führen. Wenn ein Arzt eine Hauterkrankung nicht behandeln kann, kann die Zusammenarbeit mit einem Psychiater helfen, Depressionen, soziale Phobien und damit verbundene Angstzustände zu überwinden..

    Ein ganzheitlicher Ganzkörperansatz eignet sich am besten zur Behandlung von Störungen.

    Akne aufgrund von Stress und Depressionen: Hauptursachen

    Erfahrungsgemäß tritt Akne am häufigsten bei Teenagern auf, die anfälliger für Angstzustände oder Depressionen sind. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass sich der Allgemeinzustand der Epidermis aufgrund von Nervenschocks verschlechtern kann. Und dies ist bereits das Ergebnis norwegischer Studien, die einen Zusammenhang zwischen Stress festgestellt haben (Depression ist in der Tat auch Stress, aber langfristig). Oder es kann vorkommen, dass sich eine Person gerade aufgrund von Akne, die bereits auf der Haut vorhanden ist, depressiv fühlt, was die Situation ebenfalls verschlimmert. In diesem Fall stellt sich bereits ein echter Teufelskreis heraus.

    Tatsache ist, dass wenn wir eine starke emotionale Erfahrung machen (häufiger, wenn auch negativ), unsere Talgdrüsen schneller wirken und mehr Talg produzieren. Aus diesem Grund haben Sie einfach keine Zeit, die Haut rechtzeitig von ihrem Überschuss zu reinigen, und infolgedessen verstopfen die Poren. Akne tritt auf.

    Andere Ursachen für Akne bei Depressionen

    Neben direkten gibt es auch indirekte Ursachen für Akne während einer Depression. Einer der häufigsten indirekten Gründe ist beispielsweise, dass eine Person während einer Zeit besonderer Aktivität dieser Krankheit aufhört, sich und ihre Haut zu pflegen..

    Er hört auf zu essen oder fängt im Gegenteil an, mehr Junk Food zu essen. Schläft schlecht, geht nicht aus, beginnt zu rauchen oder Alkohol zu trinken, hört manchmal sogar auf zu duschen. Und all das sind im Prinzip die Hauptursachen für Akne..

    • Wenn eine Person aufhört zu essen, erhält der Körper keine Nährstoffe mehr aus der Nahrung. Und Vitamine und Mineralien, die wir aus Produkten erhalten, helfen der Haut, sich vor äußeren Einflüssen zu schützen. Und wenn er sie nicht bekommt, wird die Haut trocken, stumpf und leicht schädlichen Bakterien ausgesetzt. Um dies zu vermeiden, müssen Sie zusätzliche Vitamine einnehmen. Wir sprachen über den Mangel an Vitaminen, die sich negativ auf unsere Haut auswirken.
    • Übermäßiges Essen stimuliert die Talgdrüsen, was sich auf die Anzahl der Akne im Gesicht auswirkt.
    • Das Essen schädlicher Lebensmittel verstopft den Darm. Er kann mit der Verdauung solcher Lebensmittel nicht fertig werden, und sie beginnen direkt im Inneren zu faulen. Danach beginnen diese schädlichen Substanzen, den gesamten Körper und die Haut als Ganzes zu beeinflussen. Wir haben in diesem Artikel darüber gesprochen, welche Produkte für die Haut schädlich sind.
    • Eine schlechte Schlafqualität wirkt sich auf den Körper aus. Es wird schwächer, wodurch die Haut trockener wird und die Schutzschicht verschwindet. Aus diesem Grund beginnen sich Bakterien auf der Oberfläche der Epidermis massiv zu vermehren.
    • Rauchen ist eine der Hauptursachen für Akne. Wir haben dieses Problem bereits ausführlich behandelt. Hier können Sie unseren Artikel über die Beziehung zwischen Akne und Zigaretten lesen..

    Wie Sie sehen können, gibt es noch indirektere Ursachen für Akne aufgrund von Depressionen. Wir empfehlen daher, dass Sie auch während einer Verschlimmerung dieser Krankheit nicht aufhören, sich um Ihre Haut zu kümmern, da das Problem sonst noch schwieriger zu lösen ist..

    Wie man Akne gegen Stress und Depressionen behandelt: Behandlung

    Aber ein solches Problem kann bekämpft werden. Um die Bildung von Akne zu verhindern, müssen verstopfte Poren verhindert werden. Dazu müssen Sie Ihre Poren regelmäßig reinigen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie dies tun können, ohne Ihr Zuhause zu verlassen..

    Natürlich wird dies Sie nicht von Akne während einer Depression befreien, aber es wird Ihren Hautzustand erheblich verbessern..

    Die meisten Psychodermatologen verwenden einen Ansatz der Therapie und Selbstpflege, Behandlung und Dermatologie.

    Der erste Schritt besteht darin, den Hauttyp in Angriff zu nehmen und eine dermatologische Aknebehandlung zu erhalten. Dann werden Angstzustände und Depressionen mit Psychotherapie behandelt. Während all dies getan wird, werden sich die Gewohnheiten und der emotionale Zustand des Patienten verbessern.

    Während die Psychodermatologie eine eher dunkle Praxis ist, deuten zunehmende Evidenz auf ihre Wirksamkeit bei der Behandlung von psychischen und dermatologischen Störungen hin..

    Eine Studie ergab, dass diejenigen, die zusätzlich zu den üblichen Psoriasis-Medikamenten sechs Wochen Psychotherapie erhielten, eine größere Linderung der Symptome zeigten als diejenigen, die nur Medikamente einnahmen..

    Die Forscher fanden auch heraus, dass emotionaler Stress die häufigste Ursache für Psoriasis-Schübe ist, nicht für Infektionen, Ernährung, Medikamente und Wetter. Etwa 75 Prozent der Teilnehmer gaben Stress als Auslöser an.