loader

Haupt

Wen

Unsere Experten

Das Magazin wurde erstellt, um Ihnen in schwierigen Zeiten zu helfen, in denen Sie oder Ihre Lieben mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind!
Allegology.ru kann Ihr Hauptassistent auf dem Weg zu Gesundheit und guter Laune werden! Nützliche Artikel helfen Ihnen bei der Lösung von Hautproblemen, Fettleibigkeit und Erkältungen. Sie erfahren, was zu tun ist, wenn Sie Probleme mit Gelenken, Venen und Sehvermögen haben. In den Artikeln finden Sie die Geheimnisse, wie Sie Schönheit und Jugend in jedem Alter bewahren können! Aber auch Männer blieben nicht unbemerkt! Es gibt einen ganzen Abschnitt für sie, in dem sie viele nützliche Empfehlungen und Tipps zum männlichen Teil finden können und nicht nur!
Alle Informationen auf der Website sind aktuell und rund um die Uhr verfügbar. Die Artikel werden ständig aktualisiert und von Experten auf dem Gebiet der Medizin überprüft. Aber denken Sie auf jeden Fall immer daran, dass Sie sich niemals selbst behandeln sollten. Wenden Sie sich besser an Ihren Arzt!

Nach der Geburt Akne und Hautausschlag im Gesicht: Ursachen für Akne am Kinn und Behandlung

Laut Statistik sind 7 von 10 Müttern mit einem so unangenehmen Problem wie Akne nach der Geburt konfrontiert. Hautausschläge treten am häufigsten im Gesicht auf, aber oft entdeckt eine Frau, dass die Haut des Bauches, der Beine und des Gesäßes mit einem Hautausschlag bedeckt ist. Warum passiert dies? Wie kann man die Hautpflege nach der Geburt so organisieren, dass sie nicht ausläuft? Wie man Akne nach der Geburt behandelt und verhindert?

Warum tritt nach der Geburt ein Ausschlag im Gesicht auf??

Oft ist die Ursache für das Auftreten von Hautausschlägen in der Zeit nach der Geburt ein Anstieg des Hormonspiegels im Körper. Während der Schwangerschaft wurde aktiv Progesteron produziert, und als das Baby geboren wurde, wird dieses Hormon viel geringer. Infolgedessen gibt es Anomalien in der Arbeit der Talgdrüsen, trockene Haut, Altersflecken. Auch postpartale Akne kann aus einem der folgenden Gründe verursacht werden:

  • Nach der Geburt vernachlässigt die Mutter die Hautpflege.
  • Allergie aufgrund falscher Ernährung (kann auftreten, wenn eine Frau Mehl und Süßigkeiten zu gern hat);
  • verminderte Mikrozirkulation des Blutes aufgrund der Tatsache, dass sich Mutter ein wenig bewegt und selten auf der Straße geht;
  • übermäßiges Schwitzen (normalerweise aufgrund einer signifikanten Gewichtszunahme nach der Geburt).

Ursachen von Akne am Kinn

Der Bereich der Haut, in dem sich die meisten Pickel befinden, kann dabei helfen, die Ursache für ihr Auftreten zu bestimmen. Wenn der Ausschlag überwiegend am Kinn auftritt, ist das Problem höchstwahrscheinlich auf ein hormonelles Ungleichgewicht zurückzuführen. Wenn Akne im ganzen Gesicht verteilt ist, kann die Ursache nicht Hormone sein, sondern Dysbiose. Mit dem normalen Verlauf der Erholungsprozesse im Körper wird sich die Haut in ein paar Monaten wieder normalisieren.

So pflegen Sie Ihre Haut nach der Geburt?

Wie behandelt man?

Normalerweise verschwinden postpartale Hautausschläge, nachdem sich der Hormonspiegel wieder normalisiert hat. Die Tatsache, dass der Körper zur pränatalen Norm zurückgekehrt ist, wird durch die Wiederherstellung des Menstruationszyklus ausgelöst. Bis zu diesem Moment ist es nicht nur sinnlos, ohne Rücksprache mit einem Arzt auf Medikamente zurückzugreifen, sondern auch gefährlich. Wenn Ihre Perioden zurückkehren, aber Akne bleibt, ist es Zeit, mit der Behandlung zu beginnen..

Drogen Therapie

Während der Stillzeit sollte die Verwendung von Medikamenten mit äußerster Vorsicht behandelt und die Behandlung nach Möglichkeit bis zum Ende der Stillzeit verschoben werden. Cremes auf Basis von Tetracyclin oder Erythromycin zeigen eine hohe Wirksamkeit. Darüber hinaus hilft die Bewältigung von Hautproblemen:

  • kosmetischer Ton;
  • Zinksalbe;
  • bedeutet Tsindol;
  • Salicylalkohol.

Volksrezepte

Traditionelle Arzneimittel zur Bekämpfung von Akne nach der Geburt werden von vielen Müttern bevorzugt und als sicherer als Arzneimittel angesehen. Vor der Verwendung von Volksrezepten ist es jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, insbesondere wenn die Mutter oder das Baby anfällig für Allergien sind. Beliebte Hausmittel:

  • Infusion von Schöllkraut. 3 Esslöffel getrocknetes Schöllkraut ein Glas kochendes Wasser gießen und 50-60 Minuten einwirken lassen. Befeuchten Sie in der fertigen Infusion ein Wattestäbchen und behandeln Sie Pickel vorsichtig.
  • Teebaumöl und Aloe. Diese Mischung kann eine Viertelstunde vor dem Schlafengehen als Maske auf die Haut aufgetragen werden..
  • Aloe komprimiert. 3-4 Blätter der Pflanze sollten abgeschnitten und in den Kühlschrank (aber nicht in den Gefrierschrank) gestellt und 7 Tage lang stehen gelassen werden. Dann die Blätter in einem Fleischwolf mahlen oder mit einem Messer schneiden und dann in einem Mörser zu einem matschigen Zustand zerdrücken. Saft bildet sich im Mörtel - Sie müssen die Gaze darin einweichen und auf die Problemzonen der Haut auftragen. 20 Minuten einwirken lassen. Danach, ohne zu waschen, den restlichen Brei auf die Pickel auftragen und weitere 20 Minuten einwirken lassen. Jetzt können Sie Ihr Gesicht mit sauberem, kaltem Wasser waschen. Wiederholen Sie den Vorgang an 5 aufeinander folgenden Tagen.

Richtige Hygiene und Ernährung

Die richtige Ernährung muss Vitamine enthalten. Wenn die Jahreszeit oder Ernährung einer stillenden Mutter es Ihnen nicht erlaubt, alle notwendigen Substanzen aus der Nahrung zu erhalten, können Sie Ihren Arzt bitten, einen Vitamin- und Mineralkomplex in der Apotheke zu empfehlen. Fettarmes Fleisch, Müsli, grünes Gemüse, Fruchtgetränke, Kompotte und Probiotika helfen Ihnen, sich gut zu fühlen und attraktiv auszusehen.

Achten Sie unbedingt auf die Hygiene. Es ist besser, harte Peelings abzulehnen. Sie werden durch Meersalz-Peeling (immer ohne Duftstoffe) oder Herkules-Peeling ersetzt. Es ist besser, Kosmetik- und Hygieneprodukte mit stechenden Gerüchen abzulehnen. Sie können nur Naturkosmetik verwenden und diese nachts abwaschen. Wenn dennoch Akne auftritt, können Sie sie nicht herausdrücken.

Vorsichtsmaßnahmen

Die Gründe für das Auftreten von Hautausschlägen nach der Geburt sind für jede Frau individuell. Ein Ausschlag ist nicht immer das Ergebnis der Wirkung eines Faktors. Hautprobleme werden häufiger aus verschiedenen Gründen verursacht. Infolgedessen werden Pickel im ganzen Gesicht beobachtet.

Um das Auftreten von Akne in der Zeit nach der Geburt zu verhindern, müssen Frauen in den meisten Fällen nur einen einfachen Rat befolgen - ein wenig über sich selbst nachdenken und sich bei der Pflege des Babys nicht vollständig "auflösen". Rationale Ernährung, regelmäßige Spaziergänge, mindestens 5 Minuten Gesichtsbehandlung pro Tag und guter Schlaf tragen zu einer gesunden Haut und guter Laune bei.

Wie man Akne nach der Geburt entfernt - die besten Mittel und Wege

Die Schwangerschaft ist eine schwierige und beunruhigende Zeit im Leben jeder Frau. Eine tiefgreifende interne Umstrukturierung findet statt. Und ab der Mitte des zweiten Trimesters ändert sich das Erscheinungsbild stark. All dies ist eine Folge der Arbeit des endokrinen Systems, das die normale Lagerung des Fötus gewährleistet. Der Hautzustand kann sich schnell verschlechtern und Akne und Hautausschläge treten im Gesicht auf. Aber nach der Geburt des Babys normalisieren sich die meisten Mütter schnell genug wieder. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass Akne nach der Geburt im Gesicht auftritt. Warum dies geschieht und was zu tun ist - ich werde es Ihnen jetzt sagen.

Nicht nur Hormone

Ja, genau wie während der Schwangerschaft sind auch die Hormonspiegel für die postpartale Akne verantwortlich. Der Progesteronspiegel ist immer noch hoch und wird sich innerhalb weniger Monate wieder normalisieren. Darüber hinaus steigt aufgrund ständiger Erregung auch die Produktion von Adrenalin und Cortisol. Alle diese Hormone stimulieren die Aktivität der Talgdrüsen. Die Poren verstopfen und die Bakterien in ihnen lösen entzündliche Prozesse aus, die zur Bildung von Akne führen..

Aber auch andere Gründe können nach der Geburt zu Akne im Gesicht führen. Die häufigsten unter ihnen sind:

  1. Mangel an Hygiene. Viele Mütter begründen dies damit, dass sie einfach nicht genug Zeit haben, um für sich selbst zu sorgen. Tatsächlich reicht es jedoch aus, morgens und abends nur wenige Minuten einzuplanen, um das Gesicht sauber zu halten..
  2. Umgebung. Zu trockene oder heiße Luft im Freien, fehlende Klimaanlage oder ständig arbeitende Heizgeräte, kombiniert mit schlechter Pflege, beschleunigt das Auftreten von Hautausschlägen erheblich und macht sie häufiger.
  3. Unausgewogene Ernährung. Besonders während des Stillens. Bei der Mutter kann es zu einem akuten Mangel an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen kommen. Und sie beeinflussen direkt und indirekt den Zustand der Haut..
  4. Mangel an Aktivität. Die Betreuung eines Kindes erfordert viel Zeit und Mühe. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie die Durchführung grundlegender körperlicher Übungen vergessen müssen, die den Stoffwechsel beschleunigen und zur Wiederherstellung Ihrer Figur beitragen..
  5. Allergie. Vor dem Hintergrund des veränderten hormonellen Hintergrunds steigt die Empfindlichkeit der Haut. Eine allergische Reaktion kann nicht einmal bei Produkten auftreten, die sie zuvor nicht provoziert haben.

Auch eine konstant erhöhte Belastung des Körpers während der Schwangerschaft und Stillzeit führt häufig zu einer Verschärfung chronischer Krankheiten, einschließlich des Verdauungstrakts. Instabile oder fehlerhafte Darmfunktionen spiegeln sich sofort im Gesicht wider - es wird salzig oder gelblich, bedeckt mit Akne und Akne. Ich habe in einem anderen Artikel ausführlicher darüber gesprochen..

Was zu tun ist

Wenn Ihre Haut während der Schwangerschaft sauber war, ist es sehr wichtig herauszufinden, warum Akne nach der Geburt auftrat. Möglicherweise sind nicht Hormone der Schuldige, sondern einer oder mehrere der anderen oben aufgeführten Faktoren. In diesem Fall ist es nicht möglich, das Problem zu beseitigen, bis die Auswirkungen verringert oder vollständig beseitigt sind..

Traditionelle Methoden

Zunächst lohnt es sich, Akne im Gesicht nach der Geburt mit Volksmethoden zu entfernen. Zu Hause gibt es mehrere einfache, aber sehr effektive Möglichkeiten, um Hautentzündungen zu lindern und Hautausschläge zu beseitigen:

MethodeBeschreibung
Abkochungen von HeilkräuternSie sind durchaus in der Lage, im Laden gekaufte Lotionen zu ersetzen. Es ist ratsam, Ihr Gesicht mindestens zweimal täglich damit abzuwischen - morgens und abends nach dem Waschen Ihres Gesichts. Die ausgeprägtesten antiseptischen und entzündungshemmenden Eigenschaften besitzen: Kamille, Huflattich, Ringelblume, Johanniskraut, Salbei, Schöllkraut.
Peelings und PeelingsSoda, Salz, Kaffee, Zucker und Honig. Falls gewünscht, kann die ideale Zusammensetzung für jeden Hauttyp ausgewählt werden. Interessante und nützliche Rezepte finden Sie auf unserer Website. Denken Sie jedoch daran, dass Sie bei schweren Entzündungen und eitrigen Hautausschlägen die Haut nicht schrubben können.
MaskenDies ist die beliebteste und effektivste Methode, um Akne und Akne loszuwerden. Auf Adsorbentien basierende Masken eignen sich am besten für fettige und Mischhaut: kosmetischer Ton, Aktivkohle, Reismehl, Stärke. Für empfindliche und entzündete Inhaltsstoffe wie Haferflocken, Aloe-Extrakt, Honig, Kartoffelpüree sind geeignet.
KryowürfelDas Reiben Ihres Gesichts mit Eiswürfeln hat auch eine starke Anti-Aging-Wirkung. Es verbessert die Immunität, stimuliert Stoffwechselprozesse, aktiviert den subkutanen Kreislauf. Wirksam gegen Abblättern, Reizungen und kleine Akne. Sie können aus gewöhnlichem gefiltertem Wasser, stillem Mineralwasser, Kräuterkochungen, frisch gepressten Obst- oder Gemüsesäften hergestellt werden..
DampfbadWenn Sie wirklich lästige Akne loswerden müssen, ist es besser, die Haut gründlich über die gleichen Kräuterkochungen zu dämpfen. Dann wird auch bei leichtem Druck der Inhalt der fettverstopften Poren sofort ausgestoßen. Aber wenn es tiefe Akne, Komedonen und dichte Talgpfropfen gibt, ist es besser, eine professionelle Reinigung durchzuführen.

Wenn Sie gleichzeitig die Ernährung anpassen und eine regelmäßige Hautpflege sicherstellen, können schnell genug positive Ergebnisse erzielt werden.

Apothekenpräparate

Welche Apothekenprodukte überhaupt verwendet werden können, hängt davon ab, ob das Baby gestillt wird. In diesem Fall sind Steroide und Antibiotika-Salben strengstens verboten. In jedem Fall ist es jedoch besser, sie nicht ohne ärztliche Verschreibung zu kaufen..

Aber es gibt sehr erschwingliche und praktisch harmlose Mittel, die helfen, Hautausschläge schnell genug loszuwerden:

  • Wasserstoffperoxid. In Kombination mit kosmetischem Ton reinigt es die Poren gründlich und entfernt überschüssiges Öl von ihnen. Sie sollten die Haut jedoch nicht ständig mit reinem Peroxid abwischen - sie kann sehr trocken sein.
  • Alkoholische Tinkturen: Propolis, Ringelblume usw. Sie können auch wirksame Bestandteile von Masken werden. Unverdünnt sind sie gut für Akne Akne Akne, insbesondere subkutane Akne. Wenn es zur Hälfte mit Wasser verdünnt ist, kann es zum Abwischen des Gesichts oder zur Herstellung von Kryowürfeln verwendet werden.
  • Essentielle Öle. Du musst vorsichtig mit ihnen sein. Das Risiko einer unerwarteten allergischen Reaktion nach der Geburt ist nach wie vor hoch. Darüber hinaus können nicht alle Öle während der Stillzeit verwendet werden. Es ist daher besser, sich an Spezialisten zu wenden.
  • Zinksalbe. Ein völlig sicheres und sehr wirksames Mittel, das Akne trocknet und die Aktivität der Talgdrüsen verringert. Bei richtiger Anwendung verbessert es schnell den Hautzustand.
  • Teerseife. Ein ausgezeichnetes Mittel gegen fettige und problematische Haut. Es hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Anzahl der Ausbrüche reduziert und ein erneutes Auftreten verhindert.
  • Vishnevsky Salbe. Es ist sehr effektiv bei der Behandlung von Abszessen, subkutaner Akne und Furunkeln. Obwohl es aus sicheren natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird, sollte seine Verwendung während des Stillens von Ihrem Arzt genehmigt werden..
  • Multivitamine. Hochwertige Komplexe haben eine allgemeine stärkende Wirkung auf den Körper, einschließlich der Verbesserung des Hautzustands. Sie verhindern auch das Auswaschen von Kalzium, das für gesunde Nägel, Haare und Zähne unerlässlich ist..

Die oben aufgeführten Medikamente sind perfekt mit Volksheilmitteln kombiniert. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können Sie auch tragbare Geräte verwenden: Ultraschallschaber, "Darsonval" usw..

Pflege und Prävention

Es ist sehr wichtig, die Haut jederzeit in gutem Zustand zu halten, da sie sonst regelmäßig besprüht wird. Dies kann nur mit Hilfe einer gut durchdachten Pflege und der Einhaltung der von Kosmetikerinnen empfohlenen vorbeugenden Maßnahmen erfolgen:

  • die Verwendung von Parfums und dekorativen Kosmetika zu minimieren;
  • Reinigen Sie Ihr Gesicht jeden Abend gründlich von Make-up.
  • Verwenden Sie empfindliche Reinigungsmittel, die die Haut nicht reizen oder trocknen.
  • eitrige Akne sollte auf keinen Fall herausgedrückt und noch mehr mit einer Nadel durchbohrt werden;
  • Reinigungsmasken durchführen, vorzugsweise 1-2 mal pro Woche;
  • Geben Sie sich genügend Zeit für normale Ruhe und Schlaf.
  • versuche so ruhig wie möglich auf Stress zu reagieren;
  • Überarbeiten Sie die Ernährung und fügen Sie mehr Gemüse, frisches Gemüse und Obst hinzu.
  • Verhindern Sie die Verschlimmerung chronischer Krankheiten oder stoppen Sie sie rechtzeitig.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, Ihr Gesicht mit hochwertigen Cremes vor der Sonne und den negativen Auswirkungen der Umwelt zu schützen..

Zusammenfassen

Nur wenn Sie verstehen, warum Akne tatsächlich nach der Geburt eines Babys aufgetreten ist, können Sie sie schnell und effektiv beseitigen. Angesichts der erhöhten Empfindlichkeit der Haut in dieser Zeit ist es besser, nicht alleine damit zu experimentieren, sondern sofort Rat und Hilfe von Spezialisten einzuholen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Autorenrezepte für Masken oder Bewertungen anderer Möglichkeiten zur einfachen Reinigung Ihrer Haut zu Hause in den Kommentaren mit mir und anderen Website-Besuchern teilen möchten. Einige meiner Klienten sagten, dass Akne nach der Geburt nach kurzer Zeit von selbst verschwindet. Und wie war es bei dir??

Geheimnisse des Umgangs mit Akne nach der Geburt

Während der Schwangerschaft sind Frauen am häufigsten mit dem Zustand ihrer Haut zufrieden. Werdende Mütter bemerken, dass sie samtig, glatt und elastisch geworden ist. Nach der Geburt verliert jedoch ein Großteil der Haut ihr blühendes Aussehen: Akne, Akne und Pusteln treten auf..

In diesem Artikel werden wir die Ursachen für eine Verschlechterung des Hautzustands verstehen. Wir werden auch die Hauptschritte definieren, um ihre Gesundheit zu erhalten..

Saubere, gesunde Haut - wir wissen, wir können, wir üben

Wie Akne erscheint

Die Haut ist das größte Organ im menschlichen Körper. Zusätzlich zu seiner Schutz-, Atmungs- und thermoregulatorischen Funktion wirkt es als Ausscheidungssystem. Wenn die Hauptausscheidungssysteme (Darm und Nieren) aus irgendeinem Grund nicht mit der Arbeit fertig werden, wird die Dermis in den Prozess der Körperreinigung einbezogen.

Die Natur sorgt dafür, dass sich die Hautporen regelmäßig öffnen und schließen. Dann würden alle Abfallprodukte des Körpers sicher nach draußen gehen. Aufgrund der Tatsache, dass Menschen sich sehr selten extremen Temperaturen aussetzen, erfüllt die Haut ihre Funktion jedoch träge und widerstrebend. Infolgedessen verursachen Schlacken, die in den Poren ohne Ton stecken bleiben, Entzündungen. Und Toxine, die das Gewebe schädigen können, führen zu Reizungen und Hautausschlägen..

Ursachen von Akne

Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit verändern nicht nur den Körper der Frau, sondern auch die inneren Prozesse im Körper. Das Verdauungs-, Herz-Kreislauf- und Hormonsystem ordnet ihre Arbeit neu.

Vor dem Hintergrund der Veränderungen an Körper und Gesicht treten Akne, Pusteln und Akne auf. Frauen bemerken auch oft, dass die Haut nach der Geburt trocken und schuppig geworden ist..

Wie sich eine Geburt auf den Zustand der Epidermis auswirkt:

  1. Hormonelle Veränderungen
    Während der Schwangerschaft steigt der Hormonspiegel Progesteron im Körper einer Frau an. Es hält Haut, Nägel und Haare in gutem Zustand. Nach der Geburt des Kindes nimmt der Progesteronspiegel und andere weibliche Hormone (Östrogene) ab. Dies führt zu einer erhöhten Arbeit der Talgdrüsen und verstopften Poren..
  1. Veränderungen in der Arbeit des Verdauungstraktes
    In den letzten Schwangerschaftswochen und in der Zeit nach der Geburt haben Frauen häufig Schwierigkeiten, auf die Toilette zu gehen. Verstopfung tritt ganz einfach häufig bei jungen Müttern auf. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der wachsende Fötus den Darm drückt. Die Peristaltik verlangsamt sich. Abfälle aus dem Körper werden im Darm zurückgehalten und verwandeln sich in Schleim. In einer solchen Situation übernimmt die Dermis die Funktion, Toxine und Toxine zu entfernen..

Das Auftreten von Akne in den ersten Tagen nach der Geburt vor dem Hintergrund von Veränderungen des Hormonspiegels ist normal. Diese Verschlechterung des Hautzustands ist vorübergehend und verschwindet in 2-3 Wochen. Wenn Sie jedoch die Arbeit des Darms ignorieren, ist es unwahrscheinlich, dass das Problem von selbst gelöst wird..

Wie Akne nach der Geburt loszuwerden

Im Kampf gegen Akne und Akne ist es wichtig, auf drei Arten zu handeln:

  1. Befolgen Sie gesunde Essgewohnheiten, die eine gute Darmfunktion fördern.
  2. Reinigen Sie die Haut gründlich.
  3. Organisieren Sie die richtige Gesichtspflege.

Wir können die hormonelle Ursache der Hautverschlechterung nicht bewältigen. Vertrauen Sie in dieser Angelegenheit der Natur.

Wir verbessern die Arbeit des Darms

Die Art und Weise, wie die Haut eines Menschen aussieht, spiegelt den Zustand seines Darms vollständig wider. Wenn der Darm aktiv arbeitet, regelmäßig entleert wird, muss die Haut nicht an der Entfernung von Toxinen und Toxinen aus dem Körper beteiligt sein. Wenn sich infolge der Kontamination von Lebensmitteln eine große Menge infizierten Schleims im Darm angesammelt hat und dieser langsam wirkt, tritt alles durch die Poren aus. Es ist notwendig, einen regelmäßigen täglichen Stuhlgang zu erreichen und die Grundsätze einer guten Ernährung einzuhalten.

Was verbessert die Darmfunktion:

  • Iss so viel grobe Ballaststoffe wie möglich in Form von rohem Gemüse. Es ist rohes Gemüse wie eine Bürste, das die Darmwand reinigt und die Peristaltik stimuliert. Sie müssen alles essen, was auf Ihren Zähnen knirscht: Karotten, Kohl, Sellerie, alle Arten von Gemüse, Wurzelgemüse.
  • Pflanzenöle helfen, den Darm zu reinigen und die Peristaltik zu stimulieren. Trinken Sie nicht jeden Morgen einen Esslöffel Butter. Aber zusammen mit Zitronensaft zum Salat zu geben, ist eine gute Angewohnheit..
  • Bewegen Sie sich mehr. Die Darmmotilität hängt von der motorischen Aktivität des Menschen ab. Machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft, wählen Sie den richtigen Sport für sich, wenn nach der Geburt genügend Zeit vergangen ist.
  • Begrenzen Sie Lebensmittel, die Ihren Körper säuern und die Schleimproduktion fördern. Dies sind Back- und Süßwaren, raffinierter Zucker, Nudeln, Kartoffeln, verarbeitetes Fleisch und Fisch sowie geräuchertes Fleisch.
  • Die Grundlage einer gesunden Ernährung sollte sein: frisches Gemüse, Kräuter, Obst, Vollkornprodukte, Trockenfrüchte, Honig. In Maßen: frisches Fleisch und Fisch, fermentierte Milchprodukte.

Qualitative Reinigung

Die Reinigung der Haut von Gesicht und Körper ist wichtig, um ihre Schönheit zu erhalten. Jeden Tag bildet sich auf der Oberfläche der Dermis eine unsichtbare Schmutzschicht. Dies sind sowohl Verschmutzungen durch die äußere Umgebung als auch Produkte, die von den Talg- und Schweißdrüsen von innen ausgeschieden werden. Wenn die Poren verstopft sind, können die Zersetzungsprodukte nur schwer entweichen. Infizierter Schleim verursacht Entzündungen und es treten Pusteln auf..

Die Poren sauber zu halten hat oberste Priorität

  1. Es ist notwendig, die keratinisierte Zellschicht regelmäßig von der Hautoberfläche zu entfernen. Dies kann mit einem Peeling oder einer Massagebürste mit weichen Borsten erfolgen. Der Eingriff sollte 1-2 mal pro Woche durchgeführt werden..
  2. 2 mal täglich mit Reinigungsmilch oder Schaum waschen: morgens und abends. Abends waschen wir Unreinheiten vom Gesicht ab, die sich tagsüber auf der Haut niedergelassen haben. Nachts ist der Körper mit der Selbstreinigung beschäftigt, die Haut durch die Poren entfernt Kariesprodukte. Wenn Sie morgens mit Milch waschen, können Sie die freigesetzte Schmutzschicht von der Hautoberfläche abwaschen.
  3. Bad und Sauna reinigen die Haut optimal. Die Poren öffnen sich unter starkem Schwitzen, Toxine und Toxine werden aus dem Körper entfernt.

Richtige Pflege

Es ist mittlerweile sehr beliebt, eine Reihe von Hautpflegeprodukten zu verwenden. Sie umfassen normalerweise eine ganze Reihe von Kosmetika, die aus mehreren Pflegeschritten bestehen. Tatsächlich hängt der Zustand der Haut viel stärker von der inneren Hygiene des Körpers ab. Aber praktisch keine Cremes und Seren können in die Dermis eindringen..

Es gibt eine einzige Regel, die für die Hautpflege relevant ist: Was wir auf unser Gesicht legen, sollte so natürlich wie möglich sein. Wenn Sie nicht bereit sind zu essen, was Sie auf Ihre Haut auftragen werden, ist es besser, dieses Produkt nicht zu verwenden. In diesem Witz steckt etwas Wahres. Schließlich enthalten viele kosmetische Produkte Substanzen aus der petrochemischen Industrie. Und die Haut frisst alles.

Die folgenden Empfehlungen sind für die Gesichtspflege relevant:

  1. Vermeiden Sie Nachtcreme. Nachts reinigt die Haut. Lassen Sie sich also von nichts davon abhalten, diese Reinigung durchzuführen.
  2. Verwenden Sie nach Bedarf pflanzliche Kräuteröle. Trockene und schuppige Haut kann darauf hinweisen, dass dem Körper Fett fehlt. Wenn die Haut innerhalb von 15 bis 20 Minuten kosmetisches Öl aufnimmt, muss sie mit Öl befeuchtet werden.
  3. Versuchen Sie, Ihr Gesicht mit einem Stück Eis zu reiben. Dieses Verfahren strafft die Haut gut und bewirkt, dass sich die Poren ausdehnen und zusammenziehen. Wenn Sie ein Abkochen von Kräutern in einem Eiswürfel einfrieren, wirkt dieses Verfahren entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend..

Der Zustand unseres Darms und des gesamten Verdauungssystems spiegelt sich direkt im Gesicht wider. Sauberer, gesunder Darm - saubere und gesunde Haut.

Wenn Akne nach der Geburt auftritt

Viele Frauen sind überrascht, nach der Geburt Akne am Körper zu finden. Während der Schwangerschaft verbessert sich normalerweise der Hautzustand. Es wird glatt, sauber und strahlend. Junge Mütter haben sich an ihr neues Image gewöhnt und sind sehr enttäuscht, wenn sie Hautausschläge sehen..

Der Ausschlag tritt sogar bei Frauen auf, die ihn im Teenageralter nicht hatten. Schwangerschaft und Geburt prägen die Gesundheit und das Aussehen einer Frau. Der Prozess der Geburt eines Kindes führt zu schwerwiegenden Veränderungen im Körper, die verschiedene Fehler und Störungen verursachen können..

Hormonelle Schwankungen

Verschiedene Gründe können nach der Geburt zu einem Hautausschlag am Körper führen, aber fast alle sind mit der hormonellen Aktivität des Körpers der Frau verbunden. Während der Schwangerschaft änderten sich die Hormonspiegel der schwangeren Frau ständig. Die Geburt verursacht einen starken hormonellen Anstieg, nach dem neue hormonelle Anpassungen im Körper auftreten. Sie hängen außerdem von der Gesundheit der Frau und dem Verlauf der Wehen ab, ob die junge Mutter stillen wird.

Unmittelbar nach der Geburt stoppt die Synthese des Hormons Progesteron und Choriongonadotropin. Solche Änderungen können mit einem Tauchflugzeug verglichen werden. Während der Schwangerschaft stieg die Konzentration dieser Hormone stetig an und erreichte vor der Geburt Höchstwerte. Hohe Hormonspiegel waren wichtig, um die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Nach der Geburt eines Kindes beginnt ihr Niveau schnell zu sinken..

Scharfe hormonelle Schwankungen spiegeln sich in der Arbeit des gesamten Organismus wider. Sie beeinflussen den Stoffwechsel, das Wasser-Salz-Gleichgewicht und die Funktion von Organen und Systemen. Im Durchschnitt benötigt der weibliche Körper etwa einen Monat, um den hormonellen Hintergrund zu stabilisieren.

Während dieser Zeit entwickelt die junge Mutter eine kleine Akne. Sie sind hauptsächlich am Kinn, an der Stirn und an den Wangen lokalisiert. Manchmal finden sich jedoch Pickel an Beinen, Armen und Bauch. Die Elemente des Ausschlags ähneln Knötchen, sie jucken nicht und verursachen keine Beschwerden.

In einigen Fällen kann die Stabilisierung des Hormonspiegels länger dauern. Die Fähigkeit des Körpers, sich zu erholen, hängt von der Vererbung der Frau, ihrer Gesundheit, der Schwere der Geburt, dem Vorhandensein von Komplikationen und dem emotionalen Zustand ab. Wenn die Arbeit der Organe normalisiert ist, verschwindet der Ausschlag ohne Behandlung spurlos..

Pickel beim Stillen

Wenn eine Frau nicht mit dem Stillen beginnt, steigt ihr Spiegel an follikelstimulierendem Hormon (FSH) und luteinisierendem Hormon (LH). Vor der Geburt wurde ihre Produktion durch das Schwangerschaftshormon Progesteron gehemmt. Steigende FSH- und LH-Spiegel verbessern den Hautzustand, da diese Hormone die Östrogenproduktion stimulieren. Daher ist es weniger wahrscheinlich, dass Frauen, die nicht stillen, nach der Geburt an Hautausschlägen leiden..

Wenn eine junge Mutter ihr Neugeborenes stillt, wird Prolaktin in ihrem Körper intensiv produziert. Es unterdrückt die Produktion von FSH und LH, setzt männliche Hormone (Androgene) frei.

Da Schweiß und Talgdrüsen sehr empfindlich auf männliche Hormone reagieren, kann die Haut mit Pickeln bedeckt werden. Männliche Hormone bewirken, dass die Talg- und Schweißdrüsen dreifach stark wirken. Sie erhöhen nicht nur die Talgsekretion, sondern verändern auch ihre Eigenschaften..

Das Talg wird dick und verliert seine bakterizide Fähigkeit. Unter dem Einfluss von Androgenen nimmt die Menge an Linolsäure ab. Aufgrund eines Mangels an Linolsäure verursacht Talg Reizungen und Hautschuppen. Es verstopft die Poren und löst Entzündungen aus. Akne, die mit einem erhöhten Androgenspiegel auftritt, ähnelt denen der Jugend. Sie können wie Komedonen oder Pusteln aussehen..

Die Ursachen für Pickel in der Zeit nach der Geburt können mit der Art des Stillens zusammenhängen. Wenn die Mutter das Baby mit unterschiedlicher Intensität an die Brust legt, wird der Hormonspiegel in ihrem Körper instabil. Beim Versuch, sich an das sich ändernde Fütterungsregime anzupassen, verringert oder erhöht der Körper die Intensität der Prolaktinproduktion.

Diese Situation tritt normalerweise auf, wenn eine Frau ein Baby entwöhnen will, sich aber nicht dafür entscheiden kann. Pickel an Kinn, Wangen, Stirn sowie Beinen und Bauch werden durch hormonelle Schwankungen verursacht.

Um eine stabile Hormonkonzentration im Blut aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, die Anzahl der Fütterungen schrittweise zu reduzieren. Die Entscheidung, die Fütterung einzustellen, muss irreversibel sein.

Allergische Reaktionen

Wenn die Haut nach der Geburt mit Pickeln bedeckt wird, kann dies ein Zeichen für eine allergische Reaktion sein. Allergien werden manchmal durch Schmerzmittel und Stimulanzien verursacht, die während der Wehen verwendet werden.

Nach der Anwendung von Antibiotika kann eine allergische Reaktion auftreten. Für Frauen, die per Kaiserschnitt geboren haben, sind Antibiotika obligatorisch. Sie können prophylaktisch angewendet werden, wenn die Abgabe von einer Geweberuptur begleitet wurde, die komplexe Nähte erfordert. Antibiotika werden eingesetzt, wenn eine Frau Trägerin der Infektion ist. Sogar Medikamente, die zur externen Behandlung verwendet werden, können allergische Reaktionen hervorrufen.

Die Neigung einer Frau zu Allergien nimmt nach der Geburt zu. Ihr Immunsystem wird durch Schwangerschaft und Geburt geschwächt, besonders wenn sie schwierig waren. Die Ursache einer allergischen Reaktion können daher nicht nur Medikamente, sondern auch andere Substanzen sein..

Eine Frau in der Wehen kann Akne auf ihrer Haut haben, nachdem sie allergene Lebensmittel gegessen hat.

Allergien können durch Haushaltschemikalien, Pollen, Insektenstiche, Kosmetika, Kontakt mit synthetischen Materialien und Metallen verursacht werden. Gefährdet sind Frauen, die zuvor an allergischen Reaktionen anderer Art gelitten haben..

Ein allergischer Ausschlag ähnelt äußerlich einer Spur von Kontakt mit Brennnesseln. Es besteht aus getrennten Blasen unterschiedlicher Größe und verschmelzenden roten Flecken. Im Gegensatz zu Hautausschlägen hormonellen Ursprungs jucken allergische Blasen unerträglich und brennen. Abends sind die Symptome stärker.

Eine allergische Reaktion beeinträchtigt die Funktion des Nervensystems negativ. Es verursacht Reizbarkeit, Nervosität und Schlafstörungen.

Allergische Hautausschläge treten normalerweise zuerst am Bauch auf. Hier ist die Haut am anfälligsten, da sie während der Schwangerschaft wiederholt gedehnt wurde. Die Blasen breiteten sich später auf andere Bereiche des Körpers aus - Gesicht, Hals, Brust, Arme, Oberschenkel und Gesäß. Sie verschwinden je nach Schweregrad der Allergie nach 2-6 Wochen. Manchmal wird eine chronische Form der Pathologie diagnostiziert, bei der der Ausschlag für lange Zeit nicht verschwindet.

Postpartales neuroendokrines Syndrom

Bei einigen Frauen ist nach der Geburt eines Kindes der Prozess der Homöostase (Wiederherstellung und Stabilisierung der Körperfunktionen) gestört und die Verbindungen zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Nebenniere sind nicht normalisiert.

Wenn Wehen stattfinden, beginnen erhöhte Mengen an Cortisol, Prolaktin und Testosteron zu produzieren. Gleichzeitig nimmt die Synthese weiblicher Hormone ab. Das hormonelle Ungleichgewicht geht mit einer unterschiedlich starken Hyperglykämie, Störungen des Fettstoffwechsels und einer Schwächung der Immunität einher. Eine Frau kann zu hohem Blutdruck neigen.

Ein charakteristisches Merkmal von Frauen mit postpartalem neuroendokrinen Syndrom ist eine fortschreitende Zunahme des Körpergewichts (über 8 kg). Im Bereich des Bauches, der Oberschenkel und des Gesäßes haben sie fleischfarbene oder hellrosa Streifen. Hormonelle und endokrine Störungen machen die Haut einer jungen Mutter fettig. Es wird mit Akne bedeckt. Übermäßiges Körperhaar ist ein weiteres Zeichen für ein postpartales neuroendokrines Syndrom..

Eine Verletzung des Homöostase-Prozesses tritt häufig bei übergewichtigen Frauen in der Arbeit auf. Gefährdet sind Frauen, die während der Schwangerschaft an einer Infektionskrankheit gelitten haben oder an einer schweren Toxikose leiden.

Die Entwicklung des postpartalen neuroendokrinen Syndroms ist mit Vererbung und bestehenden endokrinen Erkrankungen verbunden. Schwierige Wehen und Blutungen können zu Verstößen führen. Das Hauptziel der Behandlung der Pathologie ist eine allmähliche Abnahme des Körpergewichts. In einigen Fällen reicht eine Diät-Therapie allein aus, um die Homöostase wiederherzustellen..

Akne verursachende Krankheiten nach der Geburt

Pickel im Gesicht nach der Geburt treten manchmal mit Gewichtsverlust auf. Obwohl Frauen normalerweise mit dem Gewichtsverlust während der Schwangerschaft zufrieden sind, kann Gewichtsverlust ein Zeichen für Störungen im Körper sein..

Ein Grund zur Besorgnis ist ein Gewichtsverlust von 10% oder mehr bei normaler oder reichlicher Nahrungsaufnahme in der Zeit nach der Geburt.

Vor dem Hintergrund einer sich entwickelnden Hyperthyreose kann ein kritischer Gewichtsverlust auftreten. Hyperthyreose ist eine Erkrankung, bei der die Schilddrüse überschüssige Hormone produziert. Anzeichen einer Hyperthyreose sind übermäßiges Schwitzen, Schlafstörungen und zitternde Gliedmaßen. Aufgrund der Hyperthyreose wird das Gesicht mit Komedonen und Pusteln bedeckt..

Der Verlust des Körpergewichts verursacht manchmal Erkrankungen des Verdauungstrakts. Wenn der Darm seine Funktion nicht erfüllt, steigt die Anzahl der darin enthaltenen pathogenen Mikroorganismen. Sie setzen Giftstoffe frei, die über die Darmwand in den Blutkreislauf aufgenommen werden und ein geschwächtes Immunsystem und Hautakne verursachen..

Ständiger Stress

Wenn Sie nach der Geburt Akne im Gesicht entwickeln, kann dies durch Stress verursacht werden. Erhöhte Angstzustände sind teilweise auf die Geburt zurückzuführen, bei der eine große Anzahl von Stresshormonen (Adrenalin, Cortisol, Testosteron) freigesetzt wird.

Bei gesunden Frauen werden überschüssige Stresshormone jedoch durch Oxytocin und Endorphine ausgeglichen, die nach der Geburt für Ruhe und Entspannung sorgen. Wenn Stresshormone überwiegen, entwickeln Frauen, die geboren haben, ungerechtfertigte Angstzustände.

Der Stresszustand tritt häufig aufgrund einer erhöhten Angst bei Frauen in der Arbeit auf. Sie sorgen sich um ihren Zustand und die Gesundheit ihres Kindes. Einige junge Mütter befürchten, dass sie ihr Baby nicht vollständig stillen können..

Übermäßige Angstzustände der arbeitenden Frau stimulieren die Produktion zusätzlicher Stresshormone, die das Auftreten von Pusteln auf der Haut hervorrufen. Akne bedeckt das Gesicht, die obere Brust und den Rücken.

Wenn eine Frau nach der Geburt längere Zeit unter Stress steht, sind ihre Nebennieren erschöpft und beginnen, große Mengen an Testosteron und Cortisol zu produzieren.

Die Gründe für das Auftreten von Akne können mit Infektionskrankheiten, Verstößen gegen Hygieneregeln und schlechter Ernährung zusammenhängen..

Warum tritt Akne nach der Geburt auf??

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem der Akne konfrontiert, aber warum Akne nach der Geburt auftritt, wie man mit ihnen umgeht - dies sollte herausgefunden werden. Entgegen der bestehenden Meinung über die Erneuerung des gesamten Körpers und des Körpers nach der Geburt können sich die Haut und ihr Zustand erheblich verschlechtern, und Entzündungen in Form von Akne treten am ganzen Körper auf und es ist nicht so einfach, sie zu bekämpfen.

Was sind die Ursachen für Akne nach der Geburt?

Interessanterweise treten Pickel an Stellen auf, an denen Sie sie noch nie hatten. In diesem Fall kann eine Entzündung nach einer Weile oder unmittelbar nach der Geburt des Babys auftreten. Experten erklären dieses Phänomen wie folgt: Erhöhtes Progesteron während der Schwangerschaft hat eine gute Wirkung auf die Haut, hält sie in gutem Zustand, nach der Geburt sinkt der Hormonspiegel, die Reaktion der Haut darauf ist augenblicklich, weshalb sich ihr Zustand verschlechtert.

Viele achten einfach nicht auf die Existenz dieses Problems, dennoch verschärft dies die Situation noch mehr, da die Zahl der Akne von Tag zu Tag zunimmt. Es lohnt sich, zuerst Ihre Aufmerksamkeit auf das Essen zu richten, das Sie essen: Vielleicht enthält es viele süße und stärkehaltige Lebensmittel. Bevorzugen Sie Kräuter, Gemüse, Obst. Wenn das Problem nach Anpassung der Ernährung weiterhin besteht, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Wie Akne auf Ihrem Gesicht loszuwerden?

Wie man mit Rückenakne umgeht?

Wie Akne an den Beinen und am Po zu beseitigen?

Akne kann an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten und Beine sind keine Ausnahme. Salicylsalbe hilft hier. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, werden Ihnen höchstwahrscheinlich Vitamin-A-Präparate sowie Retinol-Produkte verschrieben. Alle diese Mittel können jedoch nach ärztlicher Verschreibung eingenommen werden. Bitte beachten Sie, dass wir bei regelmäßigem Ausschlag über Probleme mit der Schilddrüse sprechen können..

Akne tritt auch auf dem Gesäß auf, hier hilft die gleiche Salicylsalbe oder das gleiche Jod. Wenn die Ursache des Ausschlags vermehrt schwitzt, kann normales Abstauben helfen. Darüber hinaus sollten Sie auf die getragene Unterwäsche achten und Baumwollunterwäsche und -kleidung bevorzugen..

Akne nach der Geburt ((()

Akne im Gesicht nach der Geburt loswerden

Die Schwangerschaft und das erste Jahr nach der Geburt eines Kindes ist eine Periode hormoneller "Stürme" im Körper einer Frau. Progesteron, das die Schwangerschaft "speichert", führt zu einer Verdickung der Sekretion der Talgdrüsen, deren Blockade. Die Entzündung tritt auf - Akne tritt im Gesicht und am Körper auf. Es reduziert auch den Tonus der glatten Muskeln der inneren Organe und stört die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, was auch nicht zur Verbesserung des Hautzustands beiträgt.
Nach der Geburt nimmt der Progesteronspiegel nicht sofort ab, außerdem ist es Zeit, dass der Prolaktinspiegel steigt. Der hormonelle "Schwung" beeinflusst den Zustand der Haut - der "Spiegel" der Veränderungen im Körper. Akne nach der Geburt im Gesicht tritt häufiger bei Frauen auf:
unsachgemäßes oder unregelmäßiges Essen;
das Trinkregime nicht einhalten. Während des Stillens gibt die Mutter dem Baby zusätzlich zum natürlichen Wasserverlust durch Urin und Schweiß etwa 1 Liter Flüssigkeit pro Tag - mit Milch;
in ständigem emotionalem Stress, Depressionen;
körperliche Überlastung und Schlafentzug.
Darüber hinaus können die Gründe, warum Akne auftreten kann, in einer Fehlfunktion der Schilddrüse, Hypovitaminose und Störung des Verdauungstrakts verborgen sein..
Die beste Option für reichlich Akne-Ausschlag ist die Konsultation eines Dermatologen und Gynäkologen. Nach der Untersuchung und der Untersuchung sagen Ihnen Spezialisten, was zu tun ist, um einen unangenehmen kosmetischen Defekt zu beseitigen. Die Realität ist jedoch, dass nicht jede junge Mutter in den ersten Monaten nach der Geburt einen Arzt aufsuchen kann. Folgende Maßnahmen helfen, Hautausschläge zu beseitigen oder ihre Intensität zu verringern, die auch bei stillenden Müttern zu Hause angewendet werden können:

eine Diät etablieren. Es reicht nicht aus, gebratene, geräucherte und salzige Lebensmittel auszuschließen. Es ist notwendig, regelmäßig, fraktioniert zu essen und mindestens 20 Minuten dem Essen zu widmen.
trinke genug sauberes Wasser - mindestens 2 Liter pro Tag;
Verstopfung vermeiden. Eine Diät mit genügend Pflanzenfasern, Rüben und Pflaumen. Arzneimittel - nur nach Absprache mit dem Kinderarzt;
Entlasten Sie sich mit Hilfe von Verwandten so weit wie möglich von alltäglichen Problemen und lassen Sie sich nur um das Kind kümmern.
nutze jede Gelegenheit zum Schlafen;
obligatorische tägliche Spaziergänge an der frischen Luft, Dauer wird durch die Wetterbedingungen bestimmt. Hellbraun ist nützlich.
Neben der Normalisierung von Ernährung und Lebensstil sind lokale Maßnahmen erforderlich, um die bereits bestehenden Manifestationen zu reduzieren. Diese beinhalten:
sanfte Reinigung der Haut mit den üblichen Kosmetika. In einer Zeit, in der Akne ausgegossen ist, sollten Sie nicht viele neue Pflegeprodukte verwenden, um eine allergische Reaktion zu vermeiden.
Es ist nützlich, mit Abkochungen von Desinfektionskräutern wie Kamille und Schnur zu waschen und das Gesicht mit Eiswürfeln von den Abkochungen abzuwischen. Masken aus kosmetischem Ton, silikonhaltiges Sorptionsmittel, sind willkommen.
Verwenden Sie regelmäßig milde Peelings wie Haferflocken und Honig.
Zeigen Sie auf trocknende und desinfizierende Akne und tragen Sie Salicylalkohol mit einem Wattestäbchen auf Akne auf.
Wenn der Ausschlag nicht nur nicht abnimmt, sondern sich auch auf neue Hautbereiche ausbreitet, sieht er ungewöhnlich aus - Blasen, eitriger Ausfluss, die Haut wird rot, Juckreiz ist ausgeprägt - eine Hautarztberatung ist erforderlich.

Akne nach der Geburt

Nach der Geburt bemerken viele Frauen negative Hautveränderungen, nicht nur im Gesicht. Unangenehme Überraschungen können Pigmentierung, Trockenheit und Pickel sein. Was ist der Grund für diese Änderungen? Was tun für frischgebackene Mütter, wenn sie gefunden werden??

Warum tritt Akne nach der Geburt auf?

Experten betonen, dass hormonelle und andere postpartale Veränderungen im Körper von Frauen für solche Probleme verantwortlich sind. Vor ihrem Hintergrund wird die Haut mit kleiner juckender oder großer Akne bedeckt, rötet und blättert ab. Der Hauptfaktor, der zum Auftreten von Akne nach der Geburt führt, ist eine Veränderung des Hormonhaushalts.

Vor Beginn der Geburt dominiert das Hormon Progesteron im weiblichen Körper, was die Gesundheit der Haut bestimmt. Sie sieht in dieser Zeit gut auf Körper und Gesicht aus. Mit dem Auftreten der Krümel wird jedoch ein starker Abfall des Hormonspiegels beobachtet, der unangenehme Veränderungen zweier Arten verursacht. Die erste ist eine Zunahme der trockenen Haut mit ihrem Peeling, das sich besonders im Gesicht und an den Händen bemerkbar macht. Die zweite ist Akne, die auf dem Rücken, Nacken, Brust, Gesäß und Gesicht auftritt.

Ein weiterer, aber seltener Grund für solche Probleme ist die Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene aufgrund von Zeitmangel und Müdigkeit beim ersten Mal nach der Geburt eines Babys. Manchmal vergessen Mütter sogar das Waschen, ganz zu schweigen von der regelmäßigen Verwendung von Cremes. Deshalb tritt Akne auf, vermehrt sich und verdirbt das Aussehen. Manchmal ist ein Faktor, der zu ihrem Aussehen beiträgt, eine schlechte Ernährung, deren Unregelmäßigkeit wiederum auf Zeitmangel zurückzuführen ist. Daher hilft es in diesem Fall, das Problem zu bewältigen, wenn Sie es mit Obst, Gemüse, Beeren anreichern, Süßigkeiten entfernen und Backwaren von der Speisekarte streichen und täglich genügend Flüssigkeit konsumieren.

Wie postpartale Akne zu beseitigen?

Versuchen Sie also zuerst, Ihre Ernährung anzupassen und den Zustand Ihrer Haut zu beobachten. Während dieser Zeit müssen Sie Ihr Gesicht und die Bereiche des Körpers, in denen Akne aufgetreten ist, besser pflegen und mit Ringelblumentinktur, Trocknungs- und Desinfektionsmitteln behandeln. Wenn sich der Hautzustand nach 7-10 Tagen nicht bessert, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen. Es hilft, die Ursache für entzündliche Hautveränderungen richtig zu bestimmen. Es wird notwendig sein, Tests zu bestehen, um den Hormonspiegel zu bestimmen. Möglicherweise müssen Sie einen Termin mit einem Gastroenterologen vereinbaren. Schließlich kann die Ursache für das Auftreten von postpartaler Akne auch eine Dysbiose sein..

Es kommt auch vor, dass das Problem von selbst verschwindet, da der Körper das Gleichgewicht der Hormone unabhängig normalisiert, was zur Normalisierung des Hautzustands führt. Dies geschieht normalerweise nach der ersten Periode. Dann verschwindet die Entzündung an Gesäß, Rücken, Schultern und Gesicht allmählich..

Natürlich möchte eine Frau die ganze Zeit attraktiv aussehen und nicht auf den Beginn des ersten postpartalen Menstruationszyklus warten. Und da eine Frau nach der Geburt eines Babys nur begrenzt Medikamente einnimmt, sind natürliche Heilmittel für sie geeignet. Dies können sein:

  1. Kräutertees. Es ist notwendig, Heilpflanzen mit antiseptischer Wirkung einzunehmen. Dies sind Apotheke Kamille, Ringelblume, Schöllkraut, Nachfolge, Minze. Sie helfen, Akne nicht nur im Gesicht loszuwerden. Die Infusionen werden einfach zubereitet: Ein Esslöffel trockener Rohstoffe wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten unter dem Deckel aufbewahrt. Dann wird dieses Produkt filtriert und zum Waschen verwendet. Sie können die angespannte Heilflüssigkeit in Eisformen gießen, morgens und abends einfrieren und damit waschen. Eine andere Möglichkeit, medizinische Infusionen zu verwenden, sind Lotionen. In der Flüssigkeit müssen Sie die Gaze anfeuchten und 5-10 Minuten lang auf das Gesicht oder insbesondere auf die Entzündungsbereiche auftragen.
  2. Masken. Zur Bekämpfung von Akne, Entzündungshemmung sind Formulierungen mit Agave, blauem Ton, Hafermehl, Aktivkohle, Eiweiß, Teebaumöl geeignet.
  3. Zinksalbe ist eine gute Spot-Behandlung im Gesicht. Tragen Sie die Salbe in einer dünnen Schicht direkt auf die Akne auf. Es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Eigenschaft, desinfiziert, reduziert Rötungen.

Und natürlich sollte die persönliche Hygiene sorgfältiger beachtet werden: Waschen Sie Ihre Hände häufiger, verwenden Sie ein individuelles Handtuch und Reinigungsmittel, berühren Sie Ihr Gesicht nicht mit den Händen.

Ursachen von Kinnakne nach der Geburt

Neben dem angenehmen Aufwand, sich um ein Kind zu kümmern, sind die meisten Frauen nach der Geburt in verschiedenen Bereichen des Geschäfts mit Akne konfrontiert. Akne nach der Schwangerschaft ist besonders ärgerlich, da sie sich nicht im Gesicht verbergen lässt, weil es unmöglich ist, sie zu verbergen, und es einfach keine Zeit gibt, jeden Tag Make-up aufzutragen. Damit Akne nach der Geburt die Freude an der Mutterschaft nicht überschattet und Ihre natürliche Schönheit nicht beeinträchtigt, ist es sehr wichtig, die möglichen Ursachen ihrer Entstehung und Möglichkeiten zu kennen, um sie schnell zu beseitigen..

  • Mögliche Ursachen für Akne
  • Akne-Behandlung
  • Akne im Gesicht
  • Rückenakne
  • Akne an den Beinen und am Hintern

Mögliche Ursachen für Akne

Im Gesicht nach der Geburt tritt Akne aufgrund des Hormons Progesteron bzw. aufgrund seiner Abwesenheit auf. Tatsache ist, dass dieses Hormon beim Tragen eines Babys die Haut in einem normalen Zustand hält. Nach der Geburt des Babys nimmt die Menge an Progesteron ab und die Haut beginnt entsprechend zu reagieren. Die Epidermis jedes Menschen reagiert anders, jemand entwickelt subkutane Akne, jemand leidet an Akne und die Haut einiger Menschen wird gegen Allergene und pathogene Bakterien, die Entzündungen hervorrufen, schutzlos.

Die Korrektur der Ernährung führt zu guten Ergebnissen. Wenn Sie auf süße, stärkehaltige Lebensmittel, Kaffee und scharfe Lebensmittel verzichten, können Sie Akne beseitigen. Diese Produkte regen die Talgdrüsen zur Arbeit an, die zu viel Öl produzieren, die Poren verstopfen und die Haut nicht atmet..

Es sollte beachtet werden, dass Frauen nach der Geburt zu beschäftigt mit einem Neugeborenen sind, so dass sie nur sehr wenig Zeit für ihr Aussehen aufwenden, was den Zustand der Haut im Gesicht, am Kinn und in anderen Körperteilen weiter verschärft. Unter anderen Gründen, die Akne nach der Geburt hervorrufen, kann festgestellt werden:

  • übermäßiges Schwitzen - bei heißem Wetter werden auf der Haut optimale Bedingungen für die Vermehrung der pathogenen Flora geschaffen;
  • falsch ausgewählte Kosmetika - einige Präparate enthalten aggressive Bestandteile, auf die Sie möglicherweise eine persönliche Unverträglichkeit oder allergische Reaktion haben;
  • Geringe körperliche Aktivität - Frauen verbringen nach der Geburt wenig Zeit mit körperlicher Arbeit, die normale Durchblutung in bestimmten Bereichen ist gestört, Stoffwechselprozesse sind gehemmt. So entsteht beim Papst Akne;
  • Unzureichende Hygiene - Eine Frau vergisst, ihr Gesicht zweimal täglich mit Seife zu waschen. Sie lässt Staub und Schmutz, die tagsüber an ihrer Haut haften, in die Poren eindringen und Entzündungen hervorrufen.
  • Eine allergische Reaktion kann auf Lebensmittel, Waschmittel, die Sie für Babykleidung verwendet haben, und Waschmittel auftreten.

Die Ursachen für Hautausschläge können auch innerlich sein. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Haut aufgrund von Dysbiose, gynäkologischen Erkrankungen sowie einer Reihe von Entzündungsprozessen in den inneren Organen mit Akne bedeckt wird. Wenn Sie die oben genannten Gründe ausgeschlossen haben und der Ausschlag nicht verschwunden ist, müssen Sie sich einer gründlichen Diagnose unterziehen und Blut für Hormone spenden.

Akne-Behandlung

Während der Schwangerschaft und nach der Geburt sollte eine Frau keine Medikamente einnehmen, die Antibiotika, Steroide und Benzolperoxid enthalten. Diese Substanzen können die Entwicklung des Babys hemmen oder während der Stillzeit zum Verbrennen von Milch führen. Unter den traditionellen Therapiemethoden gibt es eine große Liste von Rezepten, die den Hautzustand verbessern und Akne beseitigen. Besser als andere haben sich Masken und Kompressen mit Gurkensaft, Honig und Zimt sowie Spot-Anwendungen von Schöllkraut bewährt.

Je nach Ausschlagort empfehlen traditionelle Heiler unterschiedliche Behandlungen. Tatsache ist, dass die Haut in verschiedenen Bereichen eine unterschiedliche Struktur und Dichte hat, im Gesicht einen erhöhten Fettgehalt aufweist, im Gesäß und an den Beinen dünner und empfindlicher ist und im Rücken im Gegenteil dicht und porös ist. Produkte, die zur Behandlung von Akne im Gesicht verwendet werden, sind nicht geeignet, um sie auf dem Rücken oder dem Gesäß zu entfernen.

Akne im Gesicht

Im Kampf gegen Akne im Gesicht nach der Geburt sollten Sie keine Peelings und Peelings mit Schleifpartikeln verwenden, da diese die Unversehrtheit der Haut verletzen und sie weiter verletzen. Sie sollten sich auch nicht von Medikamenten mitreißen lassen, besonders wenn die Frau noch stillt. Medikamente können die Milchqualität beeinträchtigen und beim Baby Allergien auslösen..

Eine Maske aus weißem Ton eignet sich am besten für fettige Haut an Stirn, Nase und Kinn. Die Substanz kann in einer Apotheke zu einem erschwinglichen Preis gekauft werden. Die Maske wirkt gleichzeitig in mehrere Richtungen, ihre Wirkstoffe trocknen Akne, desinfizieren die Haut und beseitigen verstopfte Poren.

Sie können Ihre Haut nach der Schwangerschaft oder vor der Geburt mit Kräuterkochen abwischen, um die Entstehung eines Hautausschlags zu verhindern. Die beste Hilfe:

  • Kamille;
  • Ringelblume;
  • Wegerich;
  • Johanniskraut;
  • Nachfolge.

Die Kräuter können einzeln oder miteinander kombiniert verwendet werden. Die Zusammensetzung dieser Pflanzen enthält Substanzen, die zur Beseitigung des Entzündungsprozesses beitragen, antibakterielle, antiseptische und Gegenstromeffekte haben..

In der heißen Jahreszeit kann ein Sud aus Kräutern eingefroren und Eiswürfel auf das Gesicht aufgetragen werden. Die Erkältung aktiviert in bestimmten Bereichen die Durchblutung und verbessert das Erscheinungsbild der Haut.

Unter den Medikamenten zur Beseitigung von Akne ist die Verwendung von Dexpanthenol und Chlorhexin zulässig, sie wirken jedoch ausschließlich antiseptisch, sodass sie einen Hautausschlag nicht bewältigen können, wenn er durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen wurde.

Rückenakne

Obwohl der Ausschlag auf der Rückseite nicht erkennbar ist, kann er nicht ignoriert werden. Natürlich wird es schwierig sein, die Anwendung von medizinischen Gemischen selbst zu bewältigen, aber dennoch sollte das Problem nicht verschoben werden. Das wirksamste und absolut sicherste Mittel für Frauen nach der Geburt ist scharlachrot. Sie können die entzündete Haut mit Aloe-Saft einreiben oder nachts Kompressen auftragen. Es reicht aus, die Haut von einem Blatt einer Pflanze abzuziehen und sie mit einem Heftpflaster auf den entstandenen Pickel zu kleben.

Ärzte empfehlen, die Haut auf dem Rücken mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat oder Salicylsäure abzuwischen. Die in ihrer Zusammensetzung enthaltenen Substanzen desinfizieren die Haut und trocknen vorhandene Akne aus.

Salzbäder sind hilfreich. 3 Esslöffel Backpulver werden zu 1 Liter Wasser gegeben. Sie müssen sich zweimal täglich 20 Minuten lang wieder in die Flüssigkeit legen. Bewertungen zufolge ist der Effekt nach zwei Eingriffen spürbar.

Dermatologen verschreiben immer häufiger eine Phototherapie, die keine Hautpunktion erfordert und sich gut auf den Zustand einer jungen Mutter auswirkt. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, die Haut mit Lichtstrahlen unterschiedlicher Helligkeit und Frequenz zu beeinflussen..

Akne an den Beinen und am Hintern

Am Papst und an den Beinen wird Akne nach der Geburt in der Regel aufgrund des Einflusses äußerer Faktoren festgestellt. Enge synthetische Kleidung verhindert, dass Luft in die Haut eindringt, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht. Manchmal kann eine Fehlfunktion der normalen Hautfunktion durch eine Staphylokokkeninfektion hervorgerufen werden, die während der Kalibrierung in den Blutkreislauf gelangt. Sie können den Hautausschlag in diesem Bereich mit Streptozid-Salbe, Kompressen aus Vishnevskys Salbe und Einnahme von Vitamin A beseitigen. Dieses Vitamin fördert die schnelle Regeneration geschädigter Hautbereiche - alte Akne trocknet schneller aus und fällt in Form von Krusten ab.

In diesem Bereich wird sehr häufig subkutane Akne gebildet, die einer Frau starke Schmerzen und Beschwerden bereitet, da Schmerzmittel in der sanften postpartalen Phase verboten sind. Eine Knoblauchkompresse hilft, Beschwerden zu reduzieren. Es ist sehr wichtig, sich zunächst daran zu erinnern, ob Sie allergisch gegen Knoblauch sind, da Sie sonst zusätzlich zu Akne eine schwere Allergie hervorrufen. Der Knoblauch wird zu einem matschigen Zustand zerkleinert und in Milch gekocht. Als nächstes wird die Flüssigkeit gefiltert und die Haut zweimal täglich damit abgewischt, und der Brei wird eine halbe Stunde lang auf den resultierenden Knoten aufgetragen.

Es gibt eine Vielzahl von Mitteln zur Behandlung von Akne, aber eine Frau kann sie erst nach der Geburt eines Kindes und nach Beendigung des Stillens anwenden. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen Sie sich mit traditionellen Therapiemethoden und der Korrektur Ihrer Ernährung zufrieden geben. Natürlich ist es jeder Frau eigen, schön zu sein, wahrscheinlich auf genetischer Ebene, aber für einige Zeit können Sie Ihr Aussehen für das Wohl Ihres Babys opfern. Frauen, die kein Kind füttern, können sich unmittelbar nach der Geburt an Kosmetikerinnen wenden, um Hilfe zu erhalten und einen Darsonvalisierungskurs zu absolvieren oder ihre Haut mit einem chemischen Peeling zu reinigen.