loader

Haupt

Kosmetikerin

Das Auftreten von Akne im Intimbereich bei Frauen - Behandlungs- und Präventionsmethoden

Bei Beschwerden, Hautausschlägen, Akne, Rötung, Juckreiz, Wunden und Ödemen im Intimbereich sollten Sie einen Dermatologen und Gynäkologen konsultieren. Diese Manifestationen können das Ergebnis verschiedener Krankheiten sein, aber nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen..

Natürlich ist "Pickel" ein kollektiver Begriff für verschiedene Arten von Formationen. Was kann "Akne" ähnlich sein und warum erscheinen sie? Nachfolgend sind die häufigsten Gründe aufgeführt.

Was tun, wenn ein eitriger Pickel im Intimbereich einer Frau auftritt?

Ein eitriger Pickel im Intimbereich bei Frauen ist ein unangenehmes Phänomen, das viele verschiedene Gründe für sein Auftreten hat. Die meisten dieser Neubildungen gehen von selbst über und stellen keine eindeutige Gefahr für die Gesundheit einer Frau dar. In einigen Fällen weisen Pickel mit Eiter im Intimbereich auf die Entwicklung gefährlicher Krankheiten hin, die durch einen Arztbesuch festgestellt werden können.

Die Gründe für das Auftreten eitriger Pickel im Intimbereich bei Männern und Frauen

Es gibt viele verschiedene Ursachen für eitrige Akne im intimen weiblichen und männlichen Bereich. Es gibt mehrere wichtige prädisponierende Faktoren für das Auftreten von Abszessen:

  1. Bakterielle Kontamination. Am häufigsten entstehen Neoplasien im Intimbereich durch die Aktivität eines bakteriellen Erregers - Staphylococcus. Wenn es auf die Haut und tief in das Gewebe gelangt, nimmt das Bakterium den perifollikulären Raum ein und provoziert das Auftreten eines Furunkels. Zunächst erscheint eine kleine Robbe, die sich schließlich in einen subkutanen Abszess mit Kopf verwandelt. Während der Reifung des Pickels entzünden sich die Gewebe in diesem Bereich, bekommen einen roten oder violetten Farbton und einen glänzenden Glanz. Es ist schwierig für eine Person, sich zu bewegen, Schmerzen bringen sogar Kontakt mit Unterwäsche. Der Grund für eine Staphylococcus-Infektion ist die Rasur ohne antiseptische Behandlung oder Vernachlässigung von Hygieneverfahren.
  2. Virusinfektion. Eine der Krankheiten, die das Auftreten von Akne im intimen weiblichen Bereich hervorrufen, kann Herpes sein. Das Virus unterscheidet sich von der üblichen Art des Lippenfiebers. Die Infektion erfolgt durch einen potenziellen Träger des Virus durch direkten oder Haushaltskontakt. Auf der Haut treten viele kleine Hautausschläge auf, die zur Verschmelzung neigen. Die Haut ist schmerzhaft, geschwollen. Bei Frauen ist der Bereich vom Perineum bis zum Anus (manchmal das Gesäß) betroffen. Ein eitriger Pickel bei Männern im Intimbereich befindet sich am häufigsten am Kopf des Penis.
  3. Allergische Reaktion. Manchmal manifestiert sich dies durch das Auftreten von Hautausschlägen auf der Haut des Rumpfes und in den intimen weiblichen Bereichen. Der Grund für diese Reaktion ist die Verwendung bestimmter Medikamente. Das für die Unterwäsche verwendete Waschmittel kann eine allergische Reaktion hervorrufen. Neben Akne auf der Haut und den Schleimhäuten kommt es zu Schwellungen, Juckreiz und Rötungen.
  4. Neubildungen. Interne Formationen können bei Frauen auch das Auftreten einer eitrigen Intimakne hervorrufen. Dazu gehören Atherom (Ansammlung von Talgsekreten), Bartholinitis (Entzündung der Bartholin-Drüse), Lipom (Fett-Tumor). Diese Zysten im Genitalbereich sind gutartig und stellen keine eindeutige Gefahr für die Gesundheit dar. Sie bringen Unbehagen mit sich und sehen in den frühen Stadien wie normale Akne aus. Betroffen sind große Schamlippen bei Frauen und der Leistengegend.
  5. Geschlechtskrankheiten. Sexuell übertragbare Krankheiten verursachen bei Männern oder Frauen häufig verschiedene Hautausschläge im Gewebe des intimen empfindlichen Bereichs. Bei der Syphilis treten Schanker an den Genitalien auf - Geschwüre und Erosion, die für diese Krankheit charakteristisch sind. Es gibt einen Ausschlag an den Schamlippen bei Frauen, am Penis und am Kopf - bei Männern.

Die provozierenden Faktoren für die meisten Krankheiten sind geschwächte Immunität (Erkältungen, Stress, Alkoholkonsum), Verletzung der persönlichen Hygiene, hormonelle Störungen, Rasur oder tiefe Enthaarung des Bikinibereichs unter Verletzung der Hygienestandards und des ungeschützten Sexuallebens.

Gefährliche Symptome und wenn sich die Formation zu einem Abszess der Leistengegend entwickeln kann

Die gefährlichsten Symptome, die mit dem Auftreten einer großen eitrigen Akne im intimen weiblichen Bereich einhergehen, sind Anzeichen sexuell übertragbarer Krankheiten. Wenn von solchen Krankheiten ausgegangen wird, sollten Sie sich einer vollständigen Untersuchung auf sexuell übertragbare Krankheiten, einschließlich Syphilis, unterziehen.

Zu den unerwünschten Symptomen, die auf die Entwicklung eines akuten Prozesses und von Akne hinweisen, gehören:

  • starke anhaltende Schmerzen im intimen entzündeten Bereich;
  • das Vorhandensein eines vaginalen Ausflusses;
  • das Vorhandensein eines starken übelriechenden Geruchs;
  • Verletzung des Menstruationszyklus mit einem Pickel;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • eine Erhöhung der Temperatur des intimen Problembereichs und des Körpers;
  • Anzeichen von allgemeinem Unwohlsein (Schwäche, Apathie, Schläfrigkeit).

Sie können ein ähnliches Phänomen vermuten, indem Sie auf die Größe des Kegels und sein Aussehen achten. Zysten oder eitrige subkutane Akne, die zur Degeneration zu einem intimen Abszess neigen, sind zart, dicht strukturiert und nehmen an Größe zu.

Welchen Arzt zu kontaktieren und Methoden zur Behandlung von Abszessen an den Genitalien

Eitrige, entzündete Akne im intimen weiblichen Bereich erfordert einen frühen Arztbesuch. Solche Formationen bringen erhebliche Beschwerden mit sich, stören normale Lebensprozesse und verursachen Komplexe. Die meisten Krankheiten, die das Auftreten von Abszessen hervorrufen, sind ansteckend und können leicht durch sexuellen Kontakt und Alltag übertragen werden..

Wenn eitrige schmerzhafte Pickel in der Vagina oder Leistengegend gefunden werden, kann eine Frau einen Gynäkologen oder Dermatologen konsultieren. Bei Bedarf wird die weitere Behandlung von einem Venerologen oder Chirurgen durchgeführt.

Medikament

Die Art der medikamentösen Behandlung des Bikinibereichs hängt davon ab, was das Auftreten von multipler eitriger Akne im Bereich der Intimorgane der Frau ausgelöst hat.

Antibiotika werden oral eingenommen oder zur Behandlung des Intimbereichs eingesetzt. Für die äußere Behandlung der Zone wird Levomekol-Salbe verwendet, die einen ausgeprägten Einfluss auf die pathogene Flora hat und den Wundheilungsprozess beschleunigt. Ceftriaxon, Fusidin-Natrium, Mupirocin werden verschrieben.

Eine herpetische Läsion der Intimzone bei einem Mann oder einer Frau erfordert die Verwendung von antiviralen Antihypika. Das Arzneimittel hilft, die Manifestation der Krankheit zu reduzieren, Juckreiz, Reizung und Schwellung von Geweben in der Nähe eines Pickels eitriger Natur zu lindern. Das häufigste Medikament zur Behandlung dieser Krankheit ist Aciclovir, das oral eingenommen und zur Behandlung der betroffenen Intimstellen verschmiert wird..

Die Verwendung von Antihistaminika für allergische Manifestationen im Genitalbereich, Medikamente zur Normalisierung des Hormonspiegels, Immunstimulanzien, Vitaminkomplexe, antivirale Medikamente.

Manchmal ist die Verwendung von Antiseptika erforderlich, um eitrige entzündete Akne im intimen entzündeten Bereich einer Frau zu behandeln. Verwenden Sie eine Lösung aus Wasserstoffperoxid, Kaliumpermanganat, Alkohol, Furacilin, Chlorhexidin.

Chirurgisch

Radikale Eingriffe werden durchgeführt, wenn ein Neoplasma im Intimbereich einer Frau unter dem Einfluss einer medikamentösen Therapie nicht verschwinden kann. Die Indikation für eine chirurgische Operation ist ein eitriger schmerzhafter Pickel (Furunkel), der nicht von selbst durchbrechen kann, eine Entzündung der Bartholin-Drüse, ein Atherom, ein Lipom (wen) und ein Abszess des Intimbereichs.

Abhängig von der Art des Neoplasmas und seiner Lokalisation wählt der Arzt die aktuelle Technologie für die Operation aus. Eitrige Furunkel und Abszesse im Bikinibereich werden mit äußerster Sorgfalt geöffnet, damit sich der Inhalt der Pickelkapsel nicht auf gesunde Hautbereiche ausbreitet und einen komplexen pathologischen Prozess verursacht.

Intime Atherome werden aufgrund von Schmerzen und der Wahrscheinlichkeit einer Eiterung des Inhalts entfernt. Lipome neigen zu unkontrolliertem Wachstum. Der Tumor in diesem Bereich wird entsorgt, bevor er wachsen kann, wodurch die normale Funktion des Körpers gestört wird.

Die Operation zur Manifestation eitriger multipler Akne im intimen weiblichen Bereich ist ein seltenes Phänomen. Mit Hilfe einer konservativen Behandlung können Sie mit geringfügigen Formationen umgehen. Haben Sie keine Angst, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen..

Hauptmethoden

Eine Behandlung mit Volks- oder Heimmethoden ist nur mit einem milden Krankheitsverlauf nach vorheriger Absprache mit dem Arzt möglich.

Diese Pflanzen haben gute antiseptische Eigenschaften und lindern Beschwerden. Aloe und Pflanzensaft sind für den Kampf geeignet..

Kleine eitrige Pickel in empfindlichen Bereichen können mit Salicylsalbe behandelt werden. Vishnevsky und Levomekol Salbe ist zur Verwendung geeignet. Um den Reifungsprozess eines großen Abszesses zu beschleunigen, können Sie den Inhalt mit Ichthyolsalbe herausbringen.

Präventionsmaßnahmen gegen eitrige Eruptionen an den Genitalien

Um sich vor dem Auftreten von Eiterakne im intimen Schmerzbereich einer Frau zu schützen, sollten Sie einfache Regeln befolgen:

  • Hygienepflege für intime Orte beachten;
  • Drücken Sie keinen einzigen Pickel mit Eiter aus.
  • bevorzugen Sie natürliches Baumwollleinen;
  • Verwenden Sie persönliche Hygieneartikel.
  • nach Enthaarung der Haare im Bikinibereich antiseptische Behandlung des Intimbereichs;
  • Vermeiden Sie gelegentlichen Geschlechtsverkehr ohne Verhütungsmittel.
  • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten der Genitalien;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben, wenn Akne mit Eiter auftritt;
  • gut essen;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Überwachen Sie den Zustand des Immunsystems.

Ein Abszess an den Genitalien ist ein physisches und ästhetisches Problem, das rechtzeitig untersucht werden muss. Sie sollten nicht versuchen, einen Abszess in der Leiste bei Frauen selbst zu behandeln, bis Sie die wahre Ursache der Krankheit gefunden haben. Es ist besser, erfahrenen Spezialisten zu vertrauen und eine aktuelle Aknebehandlung zu erhalten, ohne das Risiko von Komplikationen für den intimen empfindlichen Bereich.

Was Sie über das Auftreten von Akne an den Genitalien wissen müssen

Normalerweise stört Akne an den Genitalien eine Person während der Pubertät, dh zum Zeitpunkt der Umstrukturierung und Normalisierung des Hormonspiegels bei Jugendlichen. Dieser Ausschlag stellt keine besondere Gefahr für den Körper dar. Eine andere Sache ist, wenn der Ausschlag einen Mann oder eine Frau in einem bewussten Alter zu stören beginnt, was bereits Anlass zur Sorge gibt. Diese Manifestation im Genitalbereich kann ein Symptom für schwerwiegende sexuell übertragbare Infektionen (STIs und STDs) sein. Wir bieten Ihnen an, sich mit den Akne-Erkrankungen im Intimbereich und der wirksamen Behandlung vertraut zu machen.

Sorten von Hautausschlägen

Hautausschläge in der Leiste können in Größe, Farbe und Intensität variieren. Während einer klinischen Untersuchung kann der Arzt unter Berücksichtigung dieser Parameter die Ursache für das Auftreten von Akne bestimmen und eine vorläufige Diagnose stellen.

Arten von Hautausschlägen im Intimbereich

FarbeAussehenMöglicher Grund für das Auftreten
Weiß, rosa - identisch mit normaler HautDicke GänsehautDie Ansammlung von toten Zellen der Epidermis im Bereich der Haarfollikel. Sie können sie entfernen, wenn Sie den betroffenen Bereich beim Waschen mit einem harten Schwamm oder Waschlappen behandeln.
Hellrosa oder weißlich, etwas blasser als die umgebende EpidermisDicht, dicht gepacktHypertrophie oder Blockade der Hautdrüsen. Im ersten Fall ist keine Therapie erforderlich. Im zweiten Fall muss die Vishnevsky-Salbe auf die betroffene Stelle aufgetragen werden
rotKlein, kann wässrigen Inhalt haben, oft ist die Haut um den Ausschlag trocken, schuppigAllergische Reaktion. Zur Linderung sollten Sie das Allergen beseitigen und ein Antihistaminikum einnehmen: Zodak, Cetrin, Tavegil usw..
rotKlein, trocken, oben knusprigDermatitis ist eine entzündliche Hautläsion. Die Therapie besteht in der Beseitigung des Reizstoffs, der Einnahme von juckreizhemmenden und entzündungshemmenden Medikamenten: Advantan, Burovs Flüssigkeit, Prednison usw..
HellrotVerschiedene Größen, die sich in großen Mengen in einem genau definierten betroffenen Bereich befindenEntzündungsreaktion durch Hautreizung. Es entsteht durch mechanische Schäden: Rasieren, Haarentfernung. Um den Zustand zu lindern, können Sie kühlende und beruhigende Gele und Salben verwenden: Bepanten, Panthenol, Boromentol usw..
WässrigKlein, nicht juckend, normalerweise auf Schleimhäuten gelegenHormonelles Ungleichgewicht. Um die Ursache des Unwohlseins zu identifizieren und eine Behandlung zu verschreiben, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und Tests bestehen, um den hormonellen Hintergrund zu bestimmen
SchwarzGroß, einfachSchwarze Akne tritt aufgrund der Zerstörung kleiner Blutgefäße auf, wenn sie nicht richtig behandelt werden. Das Öffnen und Entfernen solcher Neoplasien sollte von einem Dermatologen durchgeführt werden.

Beachtung! Formationen, die durch Verstopfung des Talgdrüsengangs entstehen, werden als Atherom bezeichnet.

Fette Zysten

Sie sehen aus wie kleine "Beulen" unter der Haut, meistens weiß. Durch Verstopfung der Talgdrüsen durch Hautwachstum gebildet: Fett sammelt sich in diesem Fall gewaltsam an und härtet aus, was zu dichten "Beulen" führt. Zysten bereiten einer Frau keine Schmerzen oder Beschwerden und können mit einer schnellen und einfachen Operation entfernt werden.

Beachten Sie! Eitrige Akne in der Leiste kann auch auf sexuell übertragbare Infektionskrankheiten hinweisen.

Ursachen für das Auftreten von Hautausschlägen an den Genitalien

Leistenpickel können aus verschiedenen Gründen auftreten. Darüber hinaus tritt der Ausschlag in den meisten Fällen als Folge mechanischer Hautschäden auf und stellt keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten dar. Akne an den Genitalien und im Bereich des Gesäßes tritt am häufigsten aufgrund der folgenden Faktoren auf:

  1. Rasieren oder Wachsen. Das Auftreten von Akne kann sowohl durch eine Reizung der Dermis als auch durch eingewachsene Haare nach dem Eingriff verursacht werden..

Eingewachsene Haargründe

  • Hormonelles Ungleichgewicht. In diesem Fall tritt Akne normalerweise nicht nur an den Genitalien auf, sondern auch im Gesicht, am Rücken und an anderen Körperteilen..
  • Unerwünschte Reaktion auf pharmakologische Wirkstoffe. In diesem Fall wird der Ausschlag durch eine allergische Reaktion oder iatrogene Wirkungen verursacht, beispielsweise durch eine durch die Verwendung von Antibiotika entwickelte Dysbiose.
  • Häufiger Stress. Ständiger psychischer Stress führt zu Funktionsstörungen verschiedener Systeme des menschlichen Körpers, einschließlich des Parasympathikus. Infolgedessen wird die Arbeit der Talgdrüsen gestört, ein Hautausschlag tritt auf der Haut auf..
  • Unsachgemäße Ernährung, Funktionsstörungen des Magens und des Darms. Ähnliche Probleme manifestieren sich in einer Verschlechterung des Zustands von Haaren, Nägeln und Epidermis, dem Auftreten von Akne an verschiedenen Körperteilen..
  • Erhöhtes Schwitzen durch das Tragen von synthetischer Unterwäsche.
  • Nichteinhaltung der Regeln der Intimhygiene. In diesem Fall klagen die Patienten in den meisten Fällen auch über Juckreiz in der Leistengegend und das Auftreten eines unangenehmen Geruchs.

    Intime Hygieneregeln für Frauen

  • Verschiedene infektiöse Prozesse im Fortpflanzungssystem.
  • Beachtung! Das Eindringen von Bakterien und Viren in den Urogenitaltrakt stellt eine ernsthafte Gefahr für die menschliche Gesundheit dar, da sie leicht durch die Schleimhäute in den Blutkreislauf eindringen.

    Akne mit Candidiasis

    Das Vorhandensein von Hautausschlägen im Intimbereich ist ein Zeichen für Hautkandidose. Dies ist eine Krankheit, die durch Candida-Pilze verursacht wird. In den letzten Jahren hat die Inzidenz dieser Pathologie zugenommen. Menschen jeden Alters sind mit diesem Problem konfrontiert..

    Pilze sind normalerweise auf der Haut von Menschen vorhanden, ohne einen Hautausschlag zu verursachen. Mit abnehmender Immunität beginnen sie aktiv zu wachsen und sich zu vermehren. Pickel an den Genitalien treten seltener auf als an anderen Körperteilen. Endogene Faktoren spielen die größte Rolle bei der Entwicklung von Candidiasis..

    Diese beinhalten:

    • Fettleibigkeit;
    • Diabetes mellitus;
    • Dysproteinämie;
    • Hypovitaminose;
    • Dysbiose;
    • Schwitzen.

    Intime Akne tritt häufig bei der Einnahme von Zytostatika, Antibiotika und Kortikosteroiden auf.

    Pilze gedeihen in feuchten Umgebungen. Zur Risikogruppe gehören Personen, die regelmäßig Schwimmbäder, Saunen, öffentliche Bäder besuchen und auch ständig schwitzen.

    Ein Ausschlag an intimen Stellen ist möglich, wenn Sie feuchte Kleidung tragen und die Haut nach dem Duschen nicht mit einem Handtuch abwischen.

    Ein Ausschlag mit Candidiasis weist folgende Besonderheiten auf:

    • tritt an der Stelle von Rötung und Schwellung auf;
    • dargestellt durch Pusteln, Papeln und Vesikel;
    • oft in Falten lokalisiert;
    • hat eine weiße Beschichtung.

    Die Leistengegend, Brüste, Achselhöhlen und der Bereich zwischen den Pobacken sind am häufigsten betroffen. Nach dem Öffnen der Blasen bildet sich eine weinende Erosion. Sie sind glänzend und glatt.

    Kleine Pusteln und Vesikel sind entlang der Peripherie lokalisiert. Der Allgemeinzustand einer Person mit Candidiasis wird nicht gestört. Die Krankheit kann chronisch mit häufigen Rückfällen sein. Wenn Sie eine Person nicht behandeln, besteht die Gefahr einer Verallgemeinerung der Infektion mit einer Schädigung lebenswichtiger Organe..

    Ausschlag infektiösen Ursprungs

    Akne in der Leistengegend tritt häufig als Folge der Entwicklung eines Infektionsprozesses auf. In den meisten Fällen gelangen Krankheitserreger beim Geschlechtsverkehr zusammen mit Gleitmittel oder Sperma in den Körper. In diesem Fall ist der Ausschlag normalerweise an den Genitalien, dem Anus und dem Schambein lokalisiert. Die Patienten klagen über Schmerzen im betroffenen Bereich, Juckreiz und Brennen, Lymphadenopathie und Fieber.

    Beachtung! Lymphadenopathie ist ein pathologischer Prozess, bei dem eine Entzündung der Lymphknoten festgestellt wird. In den meisten Fällen einer Urogenitalinfektion sind die Lymphknoten der Leisten- und Beckenregion betroffen.

    Die Position der Lymphknoten auf dem menschlichen Körper

    Andere ätiologische Faktoren

    Subkutane Akne an einem intimen Ort ist ein Zeichen für allergische Kontaktdermatitis. Es ist eine entzündliche Erkrankung. Betroffen ist der Bereich der Haut, der in direktem Kontakt mit dem Reizstoff (Allergen) steht. Der Fokus der Entzündung hat klare Grenzen.

    Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit können sein:

    • synthetische Unterwäsche tragen;
    • Hautkontakt mit Waschpulver;
    • die Verwendung von Intimhygieneprodukten von geringer Qualität;
    • Waschen des Körpers und der Genitalien mit Seife;
    • Kontakt mit einigen Pflanzen;
    • Anwendung von Medikamenten in Form von Cremes und Gelen.

    Oft tritt nach der Enthaarung im Bikinibereich ein Ausschlag auf. Nach Kontakt mit einem Allergen wird die Haut rot. Dann erscheinen Papeln, die sich schnell in Vesikel verwandeln. Letztere werden geöffnet und bilden Erosion. Am Ende erscheinen Krusten und es kommt zu einem Abblättern. Das Auftreten von Akne an den Genitalien bei Frauen und Männern ist mit Juckreiz verbunden.

    Syphilide können mit Akne verwechselt werden. Dies sind Hautausschläge, die durch das Vorhandensein eines blassen Treponems im menschlichen Körper verursacht werden..

    Die Ursachen und die Behandlung der Syphilis sind jedem Dermatovenerologen bekannt. Syphilide werden durch Papeln, Pusteln oder Roseola dargestellt. In einem frühen Stadium der Entwicklung des zweiten Stadiums der Krankheit kann ein harter Schanker verbleiben..

    Weiße Pickel an Hodensack, Brust und Schamlippen werden auch als Fordyce-Granulat oder seborrhoische Zysten bezeichnet. Der Grund ist eine Zunahme der Talgdrüsen.

    Syphilis

    Eine syphilitische Infektion ist eine bakterielle Erkrankung, die durch Krankheitserreger der Treponema pallidum-Spezies verursacht wird. Die Pathologie zeichnet sich durch einen langen Verlauf und Zyklizität aus. Syphilis betrifft verschiedene Organe und Gewebe: Herz und Blutgefäße, Epithelmembranen und Dermis, das Nervensystem, den Verdauungstrakt und den Bewegungsapparat.

    Die Krankheit wird hauptsächlich sexuell übertragen, daher gehört sie zu sexuell übertragbaren Infektionen. Gleichzeitig ist die Syphilis eine der häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten und nimmt in der medizinischen Statistik auch heute noch eine führende Position in Bezug auf den Grad der Ansteckung und Gesundheitsschädigung des Patienten ein. Es sollte bedacht werden, dass eine unsachgemäße Behandlung der Syphilis zur Entwicklung eines chronischen Infektionsprozesses führt, der viele Jahre andauert. In diesem Fall kann die Krankheit sowohl akut als auch latent sein..

    Beachtung! Syphilis kann nicht nur sexuell, sondern auch im Haushalt übertragen werden. Eine Infektion von Neugeborenen und Säuglingen bei der Geburt oder während des Stillens ist ebenfalls häufig..

    Übertragungswege der Syphilis

    Das Hauptsymptom der Krankheit ist die Bildung eines harten Schankers, einer schmerzlosen Geschwürbildung auf der Haut. Oft bildet sich diese Erosion an schwer zugänglichen Stellen, beispielsweise an den Epithelmembranen der Vaginalgewölbe oder im Anus. In diesem Fall erfährt der Patient normalerweise nur wenige Wochen oder Monate nach dem Einbringen der Bakterien in den Körper etwas über das Auftreten von Syphilis. An den Genitalien und anderen Körperteilen des Patienten treten charakteristische Hautausschläge auf.

    Beachtung! Das Auftreten eines Ausschlags bei Syphilis ist ein Symptom für die Verallgemeinerung des Infektionsprozesses, dh die Ausbreitung des Treponems in allen Systemen mit Blutfluss.

    Bei Syphilis hat der Patient die folgenden Arten von Hautausschlägen:

    • Pustelausschlag - enthält ein eitriges Exsudat, das mit Hautschuppen bedeckt ist;
    • Roseoloid-Eruptionen - in Form von üppigen rosa oder lila Punkten;
    • papulöser Ausschlag - bläulich-scharlachrot, äußerlich dichten Knötchen ähnlich.

    Pusteln gegen Syphilis

    Der Patient ist auch besorgt über die Symptome, die auf den Verlauf eines schweren Infektionsprozesses im Körper hinweisen:

    • Hyperthermie bis 37,5-38 ° C;
    • Apathie und Müdigkeit;
    • Neurosyphilis ist eine schwere Funktionsstörung des Körpers, die zu degenerativen Prozessen in den Organen des Zentralnervensystems führt.

    Symptome und Anzeichen von Syphilis

    Bis heute kann Syphilis erfolgreich behandelt werden. Zur Behandlung werden Penicillin und Erythromycin verwendet. Während des gesamten Behandlungszeitraums von zwei Wochen bis zu mehreren Monaten sollte der Patient sein Sexualleben einschränken.

    Bartholin-Drüsenzyste

    Bartholin-Drüsenzystenbildung

    Eine Pathologie tritt auf, wenn der Ausscheidungsgang nicht normal funktioniert. In diesem Fall sammelt sich die Flüssigkeit der Bartholin-Drüse, die nicht auf natürliche Weise ausgeschieden werden kann, unter der Haut an und härtet aus. Die auftretenden Beulen können zu Beschwerden führen, wenn die Drüse infiziert oder die Zyste entzündet ist. Chlamydien, Escherichia coli, Gonokokken und Staphylokokken können zur Entwicklung der Krankheit führen.

    Es gibt eine Schwellung der kleinen Schamlippen im Bereich des Zystenerscheinens, die Körpertemperatur steigt an, das Schmerzsyndrom tritt auf.

    Wie behandelt man?

    Zur Behandlung werden Antibiotika verwendet, die auf zwei Arten verabreicht werden können:

  • durch den installierten Word-Katheter.
    Wortkatheter
  • Herpes genitalis

    Herpes genitalis ist eine der häufigsten Ursachen für verschiedene Arten von Hautausschlägen in Genitalien, Gesäß und Anus. Die Krankheit tritt als Folge von viralen Läsionen der Epithelmembranen und der Epidermis der Leistenzone auf. Die Pathologie manifestiert sich durch das Auftreten eines charakteristischen vesikulären Ausschlags, an dessen Stelle sich nach einer Weile Erosion bildet. Darüber hinaus haben Patienten eine Reihe von Symptomen:

    • Schwellung der Epidermis und des Epithels im betroffenen Bereich;
    • Lymphadenopathie der Leistenlymphknoten;
    • Verbrennung;
    • erhöhter Vaginalausfluss;
    • Schmerzen und Juckreiz in der Leiste;
    • Hyperämie der Haut;
    • eine starke Zunahme der Beschwerden während des Koitus.

    Hautausschlag mit Herpes bei Männern und Frauen

    In einigen Fällen haben Patienten eine Körperhyperthermie bis zu 37,5-38 ° C und es werden Anzeichen einer Körpervergiftung festgestellt: Übelkeit, Lethargie, Kopfschmerzen, erhöhte Müdigkeit.

    Die Krankheit ist durch eine hohe Rückfallneigung gekennzeichnet. Patienten entwickeln Störungen in der Funktion des Nervensystems, was das Risiko einer Ansteckung mit verschiedenen bakteriellen, viralen oder Pilzinfektionen dramatisch erhöht.

    Beachtung! Das Herpesvirus ist besonders gefährlich für schwangere Frauen, da es die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt oder Frühgeburt erhöht.

    Herpes genitalis Symptome

    Antivirale Medikamente werden zur Behandlung dieser Krankheit eingesetzt. Heute werden besonders häufig acyclische Nukleoside verwendet: Acyclovir, Famciclovir, Valacyclovir usw. Oft werden diese pharmakologischen Wirkstoffe mit Interferonpräparaten kombiniert - einem Protein, das Körperzellen unempfindlich gegenüber dem Virus macht: Kagocel, Tiloron usw..

    Behandlungsansatz

    Wenn das Problem durch ätiologische Reizstoffe verursacht wird, müssen diese vollständig ausgeschlossen werden. In diesem Fall können sie selbstständig weggehen, obwohl fachliche Beratung nicht überflüssig ist. Wenn die Pathologie mit einer Krankheit einhergeht, richtet sich die Behandlung an die primäre Quelle.

    Jede Krankheit, unabhängig davon, ob sie ansteckend ist oder nicht, erfordert besondere individuelle Aufmerksamkeit. Es gibt keine universellen Medikamente gegen Akne.

    Ungefähre Behandlung einiger Krankheiten:

    • Bartholinitis - chirurgischer Eingriff;
    • Herpes genitalis - Es werden antibakterielle antivirale Medikamente mit lokaler und systemischer Wirkung eingesetzt.
    • Syphilis - Antibiotikatherapie, je nach Entwicklungsstadium;
    • Schamläuse - saubere Rasur der Genitalien und Achselhöhlen;
    • molluscum contagiosum - chirurgische und medikamentöse Behandlung.

    Jede Krankheit erfordert normalerweise zusätzliche Unterstützung, um das Immunsystem zu stärken. In der Tat beginnt die Krankheit in vielen Fällen genau bei Menschen mit schwach beeinträchtigter Immunität fortzuschreiten..

    Pedikulose

    Pedikulose der Leistengegend und des Schambereichs kann auch im Intimbereich Akne verursachen. Die Krankheit wird durch Ploshchiki verursacht - kleine Parasiten von graubrauner Farbe aus der Unterordnung Anoplura. Schamläuse beeinflussen den Genitalbereich:

    • Schritt;
    • Schambereich;
    • haariger Bereich um den Anus;
    • Hodensack.

    In einigen Fällen kann Ploshchiki auch die Achselhöhlen, Augenbrauen und Wimpern sowie den Bart bewohnen. Diese Art von Läusen zeichnet sich durch geringe Mobilität aus. Parasiten tauchen den Mundapparat in die menschliche Haut ein und bleiben mehrere Stunden und sogar Tage in diesem Zustand. Infolgedessen verbleiben kleine rote juckende Pickel an der Stelle des Einführens der Scholle..

    Kopfläuse Ausschlag

    Um Kopfläuse zu stoppen, müssen spezielle Antiparasitika verwendet werden:

    • Sprays;
    • Salben;
    • Shampoos oder Gele.

    Am beliebtesten sind Medifox, Nittifor, Pedilin usw. Das Medikament muss direkt auf die Haut und die Kopfhaut der Leistengegend und des Gesäßes aufgetragen werden. Bei ausgedehntem parasitären Befall sollten auch die Achselhöhlen, Oberschenkel und der Bauch behandelt werden. Während der Behandlung ist es notwendig, Unterwäsche und Bettwäsche gründlich zu waschen und zu kochen und die Einhaltung der Hygiene- und Hygienestandards sorgfältig zu überwachen.

    Arzneimittel Medifox

    Warum tritt ein Ausschlag auf?

    Welche zusätzlichen Gründe fallen auf:

    1. Tragen Sie enge, faux-synthetische Unterwäsche, die scheuert und das Atmen verhindert.
    2. Mit aggressiven Methoden der Haarentfernung, bei denen Haare in die Haut hineinwachsen und Pickel bilden.
    3. Hormonelle Veränderungen im Körper. Zum Beispiel während der Schwangerschaft oder Pubertät.
    4. Falscher Lebensstil, Junk Food essen, Bewegungsmangel, Mangel an Vitaminen im Körper.
    5. Allergische Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel oder Medikamente.

    Nur der behandelnde Arzt kann die genaue Ursache des Ausschlags bestimmen. Es wird nicht empfohlen, den Inhalt von Akne und Kratzformationen herauszudrücken und selbstständig Medikamente zu verschreiben.

    Molluscum contagiosum

    Molluscum contagiosum ist eine hoch ansteckende Hautkrankheit. Sein Erreger ist das Molluscipoxvirus-Virus, das zur Pockengruppe gehört. Diese Infektion wird nicht als sexuell übertragbare Krankheit eingestuft, sondern in die Gruppe der sexuell übertragbaren Pathologien aufgenommen. Molluscum contagiosum betrifft Männer und Frauen in gleichem Maße, während Kinder und Menschen mit geschwächter Immunität am häufigsten krank werden.

    Nach dem Ende der Inkubationszeit treten einzelne weißliche Hautausschläge auf der Epidermis auf. Sie haben die richtige abgerundete Form, ragen leicht über die Hautoberfläche hinaus und verursachen dem Patienten praktisch keine Unannehmlichkeiten. Ein charakteristisches Merkmal dieser Knötchen ist die Schmerzlosigkeit. Allmählich nimmt die Anzahl solcher Elemente zu, es können sich riesige halbkugelförmige Papeln mit einem Durchmesser von mehreren Zentimetern bilden.

    Zur Behandlung von Molluscum contagiosum wird häufig eine chirurgische Kürettage verwendet. Dies ist ein Verfahren, bei dem der Knoten direkt unter örtlicher Betäubung mit einem Spezialwerkzeug entfernt und der resultierende Hohlraum gereinigt wird. In einer Sitzung entfernt der Arzt mehrere Dutzend Weichtiere. Eine solche Manipulation wird durchschnittlich alle 20 bis 30 Tage durchgeführt, wodurch die Behandlung mehrere Monate dauert..

    Molluscum contagiosum Ausschlag

    Heutzutage ist es auch möglich, solche Formationen unter Verwendung eines Radiowellenverfahrens, eines Lasers oder einer Kryodestruktion zu entfernen, dh dem betroffenen Bereich bei niedrigen Temperaturen auszusetzen. Nach der Operation wird empfohlen, die Haut mit antiviralen Salben und Cremes zu behandeln: Acyclovir, Tebrofensalbe, Molyustin usw..

    Humane Papillomavirus-Infektion

    Akne im Genitalbereich und im Perineum kann ein Zeichen für die Ausbreitung des humanen Papillomavirus im gesamten Körper des Patienten sein. Bisher wurden mehr als 600 Stämme des Erregers dieser Infektion nachgewiesen..

    HPV gelangt durch kleine Abschürfungen und Mikrorisse in die Epithelmembranen des Patienten. Beim Eintritt in die Zelle integriert sie sich in ihren Zellkern und beginnt sich aktiv zu vermehren. Jede Unterart des Papillomavirus hat eine persönliche Nummer, während alle Krankheitserreger in drei Gruppen unterteilt sind:

    • nicht onkogen;
    • geringes Risiko für Onkogenität;
    • stark onkogen.

    Die Hauptgefahr besteht in Viren der dritten Gruppe. Sie erhöhen das Risiko für die Entwicklung bösartiger Erkrankungen der Geschlechtsorgane bei Patienten signifikant..

    Papillomavirus-Symptome bei Frauen

    Kondylome und Papillome, die durch die Ausbreitung von HPV im gesamten Körper des Patienten verursacht werden, haben das Aussehen eines kegelförmigen oder kugelförmigen Wachstums. Sie sind weich, schmerzlos und haben oft einen dünnen Stiel. Die Anzahl solcher Papillome nimmt rasch zu, in schweren Fällen kann sie tagsüber mehrmals zunehmen..

    Solche Formationen werden mittels Laser- oder Radiowellentherapie eliminiert. Um das Auftreten von Wachstum in der Zukunft zu vermeiden, muss der Patient Vitamine einnehmen, richtig essen und andere Maßnahmen ergreifen, um die Funktion des Immunsystems zu verbessern..

    Übertragungswege des humanen Papillomavirus

    Empfehlungen zur Vorbeugung von Hautausschlägen im Intimbereich

    Das Herpes-simplex-Virus oder die Infektion mit dem humanen Papillomavirus wird sexuell oder durch Kontakt im Haushalt übertragen. Um eine Infektion zu vermeiden, muss der Patient die folgenden Hygiene- und Hygieneregeln befolgen:

    1. Verwenden Sie nur persönliche Handtücher und Unterwäsche, individuelle Waschlappen und Rasierzubehör. Ziehen Sie flüssige Seife der Seife vor.
    2. Verwenden Sie beim Geschlechtsverkehr Barriere-Verhütungsmethoden und vermeiden Sie häufige Partnerwechsel.
    3. Duschen und wechseln Sie Ihre Unterwäsche täglich.
    4. Bevorzugen Sie Unterwäsche aus natürlichen Materialien.
    5. Fordern Sie bei der Enthaarung des Bikinibereichs in Schönheitssalons und Kosmetikkliniken ein Zertifikat für das Recht an, diesen Service zu erbringen, und stellen Sie sicher, dass Einweg- oder sterile Instrumente verwendet werden.

    Um zu verhindern, dass Infektionen in den Körper gelangen, muss das Immunsystem gestärkt werden. Die Patienten sollten ein Schlaf- und Wachzustandsprogramm einhalten, regelmäßig Sport treiben und richtig essen.

    Video - Intimhygieneregeln

    Das Auftreten von Akne im Intimbereich kann ein Zeichen für Hautreizungen infolge ungenauer Enthaarung oder des Tragens enger Unterwäsche sein. In diesem Fall hilft ein beruhigendes Gel, die Entzündung zu stoppen. In einigen Fällen treten jedoch Hautausschläge auf, wenn verschiedene Bakterien und Viren in die Haut und das Epithel eingeschleust werden. Wenn das Auftreten von Akne in der Leistengegend mit akuten Beschwerden, Juckreiz, Brennen und einer allgemeinen Verschlechterung des Wohlbefindens einhergeht, muss ein Arzt konsultiert und die Ursache der Beschwerden ermittelt werden.

    Wie man zu Hause loswird

    Was Sie für eine symptomatische Wirkung auf Akne versuchen können?

    Zunächst ist es unbedingt erforderlich, die Hautausschläge zweimal täglich mit warmem Wasser und Babyseife (Teer) zu waschen.

    Wenden Sie dann eine der folgenden Richtlinien an:

    • Tragen Sie einen kleinen Teil des Aloe-Blattes mit einem frischen Schnitt auf den Pickel auf und sichern Sie ihn über Nacht mit einem Pflaster. Diese Methode ist gut für die Behandlung von eitriger Akne, beschleunigt ihre Reifung und wirkt entzündungshemmend;

    Foto: Aloe beschleunigt die Reifung und zieht Eiter heraus

    • Zeigen Sie zweimal täglich auf Akne mit einer Lösung von Wasserstoffperoxid mit einem Wattestäbchen.
    • Jod trocknet den Pickel und desinfiziert ihn. Es ist jedoch besser, den Ausschlag nicht mehr als einmal am Tag zu schmieren, um die Haut nicht zu verbrennen.

    Foto: Hautausschläge können mit Jod behandelt werden

    • Salbe Levomekol, Ichthyol oder Vishnevsky Liniment, schmieren Sie den Pickel über Nacht und bedecken Sie ihn mit einem Pflaster. Sie sind antiseptisch und ziehen Eiter an die Oberfläche. Sie müssen sie verwenden, bis der Pickel vollständig geheilt ist..

    In keinem Fall sollten Sie Akne an einer empfindlichen Stelle auspressen..

    Erstens ist es sehr schmerzhaft, und zweitens möchten Sie kaum einen globalen Entzündungsprozess, und es kann Sie nicht warten lassen.

    Wenn der Pickel von selbst platzt, desinfizieren Sie ihn sofort.

    Geeignetes Wasserstoffperoxid, Chlorhexidinlösung, jede alkoholhaltige Lösung (Calendula-Tinktur, Wodka).

    Die Selbstbehandlung kann nicht länger als 1-2 Wochen durchgeführt werden.

    Wenn während dieser Zeit keine Besserung eingetreten ist, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

    Es ist unmöglich, Infektionskrankheiten selbst zu heilen. Sie benötigen qualifizierte Hilfe, um die Krankheit nicht auszulösen.

    Welche Krankheiten sind Akne im Intimbereich gefunden

    Jeder Dermatovenerologe weiß, dass Akne im Intimbereich ein Symptom für schwere Krankheiten ist. Das Vorhandensein eines Hautausschlags kann ein Zeichen für eine Infektion oder Hautreizung sein. Meistens sind Erwachsene mit diesem Problem konfrontiert. Eine kranke Person kann für ihre Sexualpartner ansteckend sein.

    Exanthem im intimen Bereich

    Ein Ausschlag im Intimbereich ist bei jungen Menschen häufig. Der Prozess umfasst die Genitalien, die Perianalregion, das Perineum und die Brust. Pickel sind Elemente des Hautausschlags, die sich über der Haut befinden.

    Akne bezieht sich auf Papeln, Pusteln und Vesikel.

    Exanthem bei einer Frau oder einem Mann ist selten das einzige Symptom.

    Daneben sind folgende Zeichen möglich:

    • Rötung;
    • Schwellung;
    • Juckreiz;
    • Peeling.

    Die meisten Akne ist rot oder rosa gefärbt..

    Manchmal sind sie weiß. Hautausschläge im Intimbereich sind durch folgende Krankheiten gekennzeichnet:

    • Herpes genitalis;
    • Schamläuse;
    • allergische Kontaktdermatitis;
    • Syphilis in der 2. Periode;
    • Candidiasis;
    • Molluscum contagiosum;
    • Fox-Fordyce-Krankheit.

    Akne tritt nicht ohne die Beteiligung prädisponierender Faktoren auf. Dazu gehören ungeschützter Geschlechtsverkehr, Promiskuität gegenüber Partnern, Vernachlässigung der Verhütungsmethode, einfache Regeln für die persönliche Hygiene, Tragen enger und synthetischer Unterwäsche, Hyperhidrose der Leistengegend, Leben in heißen Klimazonen, Pubertät, Einnahme von Steroiden und Kortikosteroiden mit dicken Haaren intimer Bereich.

    Herpesausschlag

    Wenn ein Pickel bei Frauen oder Männern an einem intimen Ort aufgetaucht ist, kann die Ursache STIs (sexuell übertragbare Infektionen) sein..

    Dies ist eine Gruppe von Krankheiten, bei denen der Erreger beim Geschlechtsverkehr übertragen wird. Ein Beispiel ist Herpes genitalis. Diese Krankheit ist sehr verbreitet..

    Bis zu 90% der Bevölkerung sind mit dem Herpesvirus infiziert. Nicht jeder bekommt Pickel an den Genitalien. Der Ausschlag basiert auf der aktiven Reproduktion von Viren der Typen 1 und 2.

    Kontakt-, Aerosol- und vertikale Mechanismen menschlicher Infektionen sind bekannt..

    Risikofaktoren für Akne an einem intimen Ort bei Männern und Frauen sind:

    • niedriger sozioökonomischer Status einer Person;
    • weiblich;
    • Junges Alter;
    • Sucht;
    • Alkoholismus;
    • kommerziellen Sex betreiben;
    • homosexuelle Beziehungen;
    • ungesicherte Verbindungen;
    • geringe Immunität.

    Beulen an den Genitalien treten auf, wenn die Resistenz abnimmt. Die Unterdrückung der allgemeinen oder lokalen Immunität führt zur Aktivierung des Virus.

    Dies ist vor dem Hintergrund von Krebs nach Abtreibung und Strahlentherapie mit einem Mangel an Vitaminen und tierischem Eiweiß, Überlastung, körperlicher Überlastung, chronischen Infektionskrankheiten, HIV-Infektion und Diabetes möglich.

    Akne im Bikinibereich tritt häufig bei Menschen auf, die regelmäßig Sonnenstudios und Strände besuchen.

    Herpes genitalis kann leicht, mittelschwer oder schwer sein. Im letzteren Fall tritt der Ausschlag monatlich auf. Primärer Herpes bei Frauen und Männern ist gewalttätig. Die Inkubationszeit beträgt 2 Wochen.

    An intimen Orten treten Rötungsbereiche auf. Juckreiz und Brennen treten auf. Die Haut schwillt an. Dann entsteht Exanthem. Es wird durch Blasen (Vesikel) dargestellt.

    In ihnen steckt ein düsteres Geheimnis. Die Blasen befinden sich getrennt voneinander. Während des Ausschlags tritt Fieber auf. Leistenlymphknoten sind oft vergrößert. Innerhalb einer Woche platzen die Blasen und an ihrer Stelle treten oberflächliche Wunden auf..

    Bläschen treten im Perineum, in den Genitalien, im Anus und in den Oberschenkeln auf. Die Harnröhre ist häufig betroffen. Beim Abtasten sind Pickel schmerzhaft. Sekundärer Herpes zeichnet sich durch einen ruhigeren Verlauf aus.

    Akne mit Candidiasis

    Das Vorhandensein von Hautausschlägen im Intimbereich ist ein Zeichen für Hautkandidose. Dies ist eine Krankheit, die durch Candida-Pilze verursacht wird. In den letzten Jahren hat die Inzidenz dieser Pathologie zugenommen. Menschen jeden Alters sind mit diesem Problem konfrontiert..

    Pilze sind normalerweise auf der Haut von Menschen vorhanden, ohne einen Hautausschlag zu verursachen. Mit abnehmender Immunität beginnen sie aktiv zu wachsen und sich zu vermehren. Pickel an den Genitalien treten seltener auf als an anderen Körperteilen. Endogene Faktoren spielen die größte Rolle bei der Entwicklung von Candidiasis..

    Diese beinhalten:

    • Fettleibigkeit;
    • Diabetes mellitus;
    • Dysproteinämie;
    • Hypovitaminose;
    • Dysbiose;
    • Schwitzen.

    Intime Akne tritt häufig bei der Einnahme von Zytostatika, Antibiotika und Kortikosteroiden auf.

    Pilze gedeihen in feuchten Umgebungen. Zur Risikogruppe gehören Personen, die regelmäßig Schwimmbäder, Saunen, öffentliche Bäder besuchen und auch ständig schwitzen.

    Ein Ausschlag an intimen Stellen ist möglich, wenn Sie feuchte Kleidung tragen und die Haut nach dem Duschen nicht mit einem Handtuch abwischen.

    Ein Ausschlag mit Candidiasis weist folgende Besonderheiten auf:

    • tritt an der Stelle von Rötung und Schwellung auf;
    • dargestellt durch Pusteln, Papeln und Vesikel;
    • oft in Falten lokalisiert;
    • hat eine weiße Beschichtung.

    Die Leistengegend, Brüste, Achselhöhlen und der Bereich zwischen den Pobacken sind am häufigsten betroffen. Nach dem Öffnen der Blasen bildet sich eine weinende Erosion. Sie sind glänzend und glatt.

    Kleine Pusteln und Vesikel sind entlang der Peripherie lokalisiert. Der Allgemeinzustand einer Person mit Candidiasis wird nicht gestört. Die Krankheit kann chronisch mit häufigen Rückfällen sein. Wenn Sie eine Person nicht behandeln, besteht die Gefahr einer Verallgemeinerung der Infektion mit einer Schädigung lebenswichtiger Organe..

    Der Grund ist Molluscum contagiosum

    Akne kann mit Molluscum contagiosum auftreten. Es ist eine chronische Krankheit, die durch ein DNA-Virus verursacht wird. Dies ist eine Art von STI. Das Virus dringt in Keratinozyten ein und blockiert T-Lymphozyten. Dies erklärt das Fehlen einer Immunantwort. Die Infektion erfolgt durch direkten Kontakt mit der Haut des Patienten oder durch Gegenstände.

    Die Infektion von Erwachsenen erfolgt hauptsächlich durch sexuellen Kontakt. Betrifft die Haut des Perineums, der Oberschenkel und der äußeren Geschlechtsorgane.

    Anfangs kann die obere Körperhälfte betroffen sein, aber dann bringt eine Person mit Händen den Erreger in intime Bereiche.

    Das Hauptzeichen von Molluscum contagiosum ist ein Ausschlag an den Genitalien. Pickel erscheinen als dichte, abgerundete Knötchen. Sie haben eine rosa Farbe und ragen über die Haut. Manchmal gibt es einen perlmuttartigen Glanz.

    Die Knötchen sind schmerzlos. Ihre Zahl nimmt allmählich zu. Der Grund ist eine Selbstinfektion. Die Größe der Pickel überschreitet meistens nicht die Größe einer Erbse. Die Elemente des Ausschlags sind zufällig angeordnet.

    Manchmal erreicht ihre Zahl mehrere hundert. Beim Drücken auf die Tuberkel wird eine weiße pastöse Masse freigesetzt. Das Auftreten von Pickeln an den Genitalien geht oft mit leichtem Juckreiz einher. Ein häufiges Zeichen für einen Ausschlag ist ein konkaves Zentrum.

    Pickel mit Schamläusen

    Parasiten können von weiblichen und männlichen Genitalien leben. Phthiriasis (Schamläuse) ist sehr häufig. Es wird durch Läuse verursacht. Diese Pathologie gehört zur STI-Gruppe. Läuse leben auf Haaren im intimen Bereich. Pickel, die auftauchen, sind das Ergebnis der Bisse dieser Insekten, einer allergischen Reaktion und der Hinzufügung einer Infektion vor dem Hintergrund von Hautkratzern..

    Die Risikogruppe umfasst:

    • obdachlos;
    • Kleine Kinder;
    • Militärpersonal;
    • Badangestellte;
    • Flüchtlinge;
    • Kindergärtnerinnen;
    • Eltern kranker Kinder;
    • Gefangene;
    • Menschen, die sexuell promiskuitiv sind.

    Wenn Pickel an intimen Stellen auftreten, kann sich eine Person beim Geschlechtsverkehr infizieren. Läuse, die auf den Genitalien kriechen, sind möglich, wenn Sie die Unterwäsche, Strumpfhosen oder das Bett eines anderen tragen. Parasitenübertragungsfaktoren sind Möbel, Bettwäsche, Waschlappen und Handtücher.

    Am häufigsten ist die Haut von Anus, Perineum und Schambein betroffen. Solche Menschen können eitrige Akne an den Genitalien entwickeln..

    Der Ausschlag wird durch Papeln und Pusteln dargestellt. Manchmal erscheinen bläuliche Flecken auf der Haut. Der Ausschlag tritt bei Bissen und Kratzern auf. Ein eitriger Pickel an einem intimen Ort ist niemals allein.

    Die Schwere des Ausschlags wird durch die Anzahl der Parasiten bestimmt. Es kann mehrere Dutzend von ihnen geben. Pickel an den Genitalien werden von qualvollem Juckreiz begleitet. Eine Flechtenbildung tritt häufig vor dem Hintergrund eines Hautausschlags auf. Die Haut im betroffenen Bereich verdickt sich. Eine Änderung ihrer Farbe ist möglich. Die externe Untersuchung identifiziert erwachsene Parasiten und Nissen.

    Andere ätiologische Faktoren

    Subkutane Akne an einem intimen Ort ist ein Zeichen für allergische Kontaktdermatitis. Es ist eine entzündliche Erkrankung. Betroffen ist der Bereich der Haut, der in direktem Kontakt mit dem Reizstoff (Allergen) steht. Der Fokus der Entzündung hat klare Grenzen.

    Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit können sein:

    • synthetische Unterwäsche tragen;
    • Hautkontakt mit Waschpulver;
    • die Verwendung von Intimhygieneprodukten von geringer Qualität;
    • Waschen des Körpers und der Genitalien mit Seife;
    • Kontakt mit einigen Pflanzen;
    • Anwendung von Medikamenten in Form von Cremes und Gelen.

    Oft tritt nach der Enthaarung im Bikinibereich ein Ausschlag auf. Nach Kontakt mit einem Allergen wird die Haut rot. Dann erscheinen Papeln, die sich schnell in Vesikel verwandeln. Letztere werden geöffnet und bilden Erosion. Am Ende erscheinen Krusten und es kommt zu einem Abblättern. Das Auftreten von Akne an den Genitalien bei Frauen und Männern ist mit Juckreiz verbunden.

    Syphilide können mit Akne verwechselt werden. Dies sind Hautausschläge, die durch das Vorhandensein eines blassen Treponems im menschlichen Körper verursacht werden..

    Die Ursachen und die Behandlung der Syphilis sind jedem Dermatovenerologen bekannt. Syphilide werden durch Papeln, Pusteln oder Roseola dargestellt. In einem frühen Stadium der Entwicklung des zweiten Stadiums der Krankheit kann ein harter Schanker verbleiben..

    Weiße Pickel an Hodensack, Brust und Schamlippen werden auch als Fordyce-Granulat oder seborrhoische Zysten bezeichnet. Der Grund ist eine Zunahme der Talgdrüsen.

    Wenn Pickel an einer intimen Stelle hochspringen, kann eine Erkältung oder eine akute Atemwegsinfektion zu einem auslösenden Faktor werden..

    Untersuchungs- und Behandlungsmethoden

    Die therapeutische Taktik wird vom Arzt nach der Diagnose festgelegt.

    Wenn schmerzhafte Akne an intimen Stellen auftritt, sind die folgenden Studien erforderlich:

    • allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen;
    • Hautallergietests;
    • Dermatoskopie;
    • Anticardiolipin-Test;
    • Analyse des Urins;
    • Wasserman-Reaktion;
    • histologische Analyse.

    Bei Verdacht auf Syphilis sind möglicherweise instrumentelle Studien erforderlich. Wenn nach der Haarentfernung ein kleiner schwarzer Pickel auftritt, ist keine Behandlung erforderlich.

    Wenn Schamläuse oder Nissen gefunden werden, werden Antiparasitika verwendet (Nittifor, Spray-Pax). Alle Leder und Kleidung müssen verarbeitet werden. Überprüfen Sie unbedingt die innere Leinenschicht. Wenn eine allergische Dermatitis festgestellt wird, werden Antihistaminika und Salben auf Kortikosteroidbasis verschrieben.

    Kontakt mit Allergenen muss vollständig ausgeschlossen werden. Wenn nach der Haarentfernung kein Pickel auftritt, sondern als Folge einer Infektion mit dem Herpesvirus, werden systemische und lokale antivirale Medikamente verschrieben.

    Dazu gehören Panavir, Valtsikon, Valtrex, Valvir, Valacyclovir Canon, Ribavirin-SZ, Famvir, Famatsivir, Familar, Minaker und Zovirax. So kann ein Ausschlag in intimen Bereichen nach Haarentfernung, Rasur, Kontakt mit Allergenen und vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten auftreten..