loader

Haupt

Wen

Subkutane Zecke: Symptome und Behandlung von Manifestationen der Demodikose

Die Akne-Drüse ist eine subkutane Milbe, die im Körper jedes Menschen vorhanden ist. Der Name dieses Mikroorganismus wird aus dem Lateinischen als Demodex übersetzt. Normalerweise vermehrt sich die subkutane Milbe langsam und soll die Zerfallsprodukte der oberen Schichten der Epidermis absorbieren. Mit anderen Worten, der Mikroorganismus hilft, die Haut von schädlichen Verbindungen zu reinigen..

Unter dem Einfluss verschiedener unangenehmer Faktoren beginnt ein aktiver Prozess der Reproduktion von Demodex. Und in dieser Situation ist es bereits üblich, über Pathologie - Demodikose zu sprechen. In diesem Fall bereitet die lebenswichtige Aktivität der Hautmilbe einer Person viele Probleme. Mangelnde Behandlung führt zur Bildung von Narben im Gesicht und am Rumpf, die später nur sehr schwer zu entfernen sind..

Pathogenese

Derzeit ist nicht genau bekannt, wie eine subkutane Zecke im Gesicht und am Rumpf die Entwicklung des Entzündungsprozesses hervorruft. Ärzte betrachten die wahrscheinlichste Theorie, nach der sich die Eindringtiefe von Demodex vor dem Hintergrund einer Schwächung der körpereigenen Abwehr ändert. Infolgedessen wird die Epithelbarriere zerstört und die Abfallprodukte des Parasiten dringen in das umgebende Gewebe ein. Aufgrund dessen treten Antigen-Antikörper-Reaktionen und Typ-4-Überempfindlichkeit auf.

Eine natürliche Folge ist, dass das Immunsystem versucht, den Erreger zu zerstören. Dies führt jedoch nur zu einer Leukozyteninfiltration der Haut und einem Entzündungsprozess mit anschließender Bildung von Hautausschlag und Granulomen. Oft liegt eine Sekundärinfektion vor. In schweren Fällen treten Manifestationen einer subkutanen Zecke im Gesicht, an den Augenlidern und Augen sowie am Rumpf und auf der Kopfhaut auf.

Ätiologie

Wie oben erwähnt, ist die Akne-Drüse ein bedingt pathogener Mikroorganismus, von dem normalerweise eine Person profitiert. Unter dem Einfluss provozierender Faktoren verwandelt er sich jedoch von einem harmlosen Mitbewohner in einen bösartigen Schädling.

Das Hauptnahrungsmittel für den Parasiten sind die Bestandteile von Talg. Deshalb wird Demodikose bei Frauen und Männern mit der gleichen Häufigkeit diagnostiziert..

Außerhalb des menschlichen Körpers existiert eine subkutane Milbe nicht lange. Die Dauer seines Lebenszyklus beträgt nicht mehr als 18 Tage. Während dieser Zeit gelingt es dem Männchen, sich aus den Haarfollikeln und Talgdrüsen zu erheben, um das Weibchen zu finden. Während dieser Zeit kann die Geschwindigkeit seiner Bewegung 15 cm / h erreichen. Nach der Befruchtung kehren die Individuen wieder in die Dicke der Haut zurück, wo sie ihre Eier legen.

Die aktive Reproduktion einer subkutanen Zecke ist eine Folge des Einflusses eines oder mehrerer Faktoren gleichzeitig. Die Hauptgründe für die Entwicklung der Demodikose:

  • Immunschwäche.
  • Avitaminose.
  • Akne.
  • Seborrhoische Dermatitis.
  • Häufiger Stress.
  • Itsenko-Cushing-Krankheit.
  • Diabetes mellitus.
  • Häufige Verwendung von Kosmetika, die nicht für den Hauttyp geeignet sind.
  • Langzeitbehandlung mit Medikamenten.
  • Funktionsstörung des Immunsystems.
  • Topische Anwendung von Kortikosteroiden.
  • Zu häufige Wasserbehandlungen oder im Gegenteil mangelnde Hygienemaßnahmen.

Folgende Faktoren tragen dazu bei:

  • Alter über 17-18 Jahre.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Fettiger Hauttyp.

Es ist bekannt, dass normalerweise 1-2 Hautmilben pro 1 cm 2 vorhanden sein sollten. Mit dem Fortschreiten der Demodikose im gleichen Gebiet können bis zu 60 Personen leben.

Kinder sind sehr selten infiziert. Vor der Pubertät tritt die Pathologie am häufigsten in Form einer Blepharokonjunktivitis auf, die gegen eine Antibiotikatherapie resistent ist.

Krankheitsbild

Das Hauptsymptom einer subkutanen Zecke im Gesicht ist das Vorhandensein von vulgärer Akne. Die menschliche Haut ist sehr verdickt, sie scheint in der Sonne (besonders in den Wangen und in der Nase). Gleichzeitig ist seine Farbe unnatürlich, meistens hellgrau.

Die Poren beginnen sich auszudehnen, was sich mit bloßem Auge bemerkbar macht. Sie scheiden eine große Menge Talgsekret aus und lassen die Haut die ganze Zeit fettig aussehen. Nachts leidet eine Person normalerweise unter starkem Juckreiz, der die Qualität der Ruhe erheblich beeinträchtigt.

Primäre Hautausschläge können als Papeln, Pusteln, Mikroabscesses und Akne dargestellt werden. Während ihrer Bildung wird die Haut rot und schwillt an. Oft nimmt das Gefäßmuster zu, es kommt zu Sykose und Follikulitis.

Wenn das Gesicht des Patienten Narben, Kratzer oder Knoten aufweist, ist es üblich, über sekundäre Elemente zu sprechen. In schweren Fällen ist die Nase deformiert. Die Haut darüber wird durch Narbengewebe ersetzt, und auch das Volumen des Organs nimmt zu. Äußerlich ähnelt die Nase einer roten Pflaume. In diesem Fall stellt der Arzt eine andere Diagnose - das Rhinophym.

Wenn die ersten Anzeichen einer aktiven Zeckenaktivität im Gesicht auftreten, sollten Sie einen Dermatologen konsultieren. Er wird alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchführen. Anschließend erstellt der Spezialist das effektivste Behandlungsschema für die subkutane Zecke im Gesicht.

Ein Augenarzt ist an der Behandlung der Pathologie beteiligt, wenn sich der Demodex im Augenbereich vermehrt. In diesem Fall sind die Symptome wie folgt:

  • An den Rändern der Augenlider sind Rötungen und Schwellungen sichtbar.
  • Verlust der Wimpern ohne ersichtlichen Grund.
  • Reichliche und häufige Tränenfluss.
  • An den Augenbrauen sind eitrige Krusten zu sehen..
  • Rötung und Trockenheit der Bindehaut.
  • Die Haut um die Augen beginnt sich abzuziehen.
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit.
  • Das Vorhandensein von Gerste.

Wie oben erwähnt, kann Demodikose nicht nur das Gesicht, sondern auch den Rumpf und die Kopfhaut betreffen. In diesem Fall wird die Haut auch rot, verdickt sich, es bildet sich vulgäre Akne, die nachts stark juckt..

Diagnose

Wenn Warnzeichen auftreten, muss so schnell wie möglich ein Arzt konsultiert werden, um Komplikationen zu vermeiden. Der Spezialist führt eine Untersuchung durch, gibt eine Überweisung für eine umfassende Untersuchung heraus und gibt auf der Grundlage seiner Ergebnisse Informationen zur Behandlung einer subkutanen Zecke im Gesicht oder am Körper.

Die Diagnose einer Demodikose kann mit verschiedenen Methoden erfolgen. Am häufigsten sind die folgenden:

  • Labormethode. Der Arzt sammelt den Haarfollikel aus dem betroffenen Hautbereich. Das erhaltene Biomaterial wird von einem Spezialisten auf einen Objektträger übertragen. Dann verarbeitet er es mit 10% Alkali. Basierend auf den erhaltenen Daten wird eine Schlussfolgerung gezogen - ein Akarogramm. Es gibt die Anzahl der im betroffenen Bereich gefundenen Zecken an.
  • Oberflächliche Biopsie. Ein anderer Name ist Scotch Test. Der Arzt trägt eine kleine Menge Cyanoacrylat (Kleber) auf ein spezielles Glas auf. Anschließend trägt der Spezialist 1 Minute lang auf die betroffene Hautpartie auf. Nach der angegebenen Zeit entfernt der Arzt das Glas, auf dem die obere Schicht der Epidermis und das von der Talgdrüse abgesonderte Geheimnis verbleiben. Anschließend wird das resultierende Biomaterial unter einem Mikroskop untersucht. Auf diese Weise können Sie Zecken erkennen und die Anzahl der Personen bestimmen.
  • Histologische Methode. Mit einem speziellen Messer oder Skalpell bekommt der Arzt ein kleines Stück Haut. Anschließend wird das Biomaterial mit Formalin verarbeitet und angefärbt. Diese Methode gilt als die informativste, aber immer noch sehr traumatische..

Heutzutage werden in der Praxis zunehmend nicht-invasive diagnostische Methoden - optische Dermographie und Dermoskopie - eingesetzt. Mit ihrer Hilfe erhalten Sie ein vierdimensionales Bild der betroffenen Bereiche.

Behandlung

Eine subkutane Milbe ist ein Mikroorganismus, der einen integrierten Ansatz erfordert. Die Schwierigkeit, damit umzugehen, liegt in der Tatsache, dass es sich um einen menschlichen Symbionten handelt, dh dass seine Anwesenheit in der Haut keine Pathologie, sondern eine Norm ist.

Die Schwierigkeit bei der Behandlung einer subkutanen Zecke im Gesicht und am Körper liegt auch darin, dass diese Mikroorganismen eine dreischichtige dichte Hülle haben, deren Aufgabe es ist, sie vor äußeren Einflüssen zu schützen. Darüber hinaus sind keine Poren darin. Dies bedeutet, dass keine Medikamente in der erforderlichen Menge in den Demodex-Organismus gelangen können. Dies erklärt die Behandlungsdauer für Hautmilben im Gesicht und am Körper..

Das klassische Behandlungsschema für Demodikose lautet wie folgt:

  • Lokale Behandlung von Läsionen. Vor einigen Jahren verschrieben Ärzte am häufigsten Nittifor, dessen Wirkstoff Permethrin ist. Derzeit empfehlen Experten es auch Patienten, aber die wirksamste ist die lettische Permethrincreme. Es wird empfohlen, es zweimal täglich anzuwenden. Der Kurs dauert mindestens 2 Wochen. Darüber hinaus ist die Behandlung von Hautmilben im Gesicht und am Körper ohne schwefelhaltige Präparate niemals vollständig. Es wurde nachgewiesen, dass es Demodex zerstören kann. Schwefel hat jedoch ausgeprägte Trocknungseigenschaften, dh er kann nicht in seiner reinen Form auf die Haut aufgetragen werden..
  • Einnahme von Medikamenten. Ärzte verschreiben "Trichopol" oder "Metrogyl". Dies sind Mittel, deren Wirkstoffe die Aktivität der Zecke unterdrücken. Um den Juckreiz loszuwerden, ist ein Antihistaminikum angezeigt. Am häufigsten verschreiben Ärzte Suprastin und Zirtek. Darüber hinaus empfehlen Experten, Mittel zu nehmen, die sich positiv auf den Zustand des Immunsystems auswirken. In fortgeschrittenen Fällen sind Antibiotika angezeigt.
  • TCA-Peeling. Während des Eingriffs wird die Haut von mit Milben infizierten Zellen befreit.
  • Ozontherapie. Nach der Behandlung verbessert sich der Hautzustand, zusätzlich wird das Immunsystem gestärkt.

Es ist wichtig zu wissen, dass Demodikose eine heimtückische Krankheit ist. Unter dem Einfluss eines provozierenden Faktors beginnen sich Zecken wieder aktiv zu vermehren. Um dies zu verhindern, müssen regelmäßig vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden: Einhaltung von Diät- und Hygienevorschriften sowie rechtzeitige Behandlung aller Krankheiten, da vor dem Hintergrund ihres Fortschreitens die Immunität schwächer wird.

Leistungsmerkmale

Die Einhaltung einer Demodikose-Diät ist Voraussetzung. Kein Behandlungsschema hilft, wenn die Person keine Anpassungen an der Ernährung vornimmt..

Es ist unbedingt erforderlich, Folgendes aus dem Menü auszuschließen:

  • Schokolade.
  • Kaffee.
  • Grüner Tee.
  • Energetische Getränke.
  • Süßwaren.
  • Würzige Gerichte.
  • Geräuchertes Fleisch.
  • Eingelegte und gesalzene Lebensmittel.
  • Zitrusfrüchte.
  • Halbfertige Produkte.
  • Fast Food.
  • rotes Fleisch.
  • Alkoholische Getränke.

Das Essen sollte warm sein. Es wird empfohlen, es selbst zu kochen. Dies liegt an der Tatsache, dass hausgemachte Gerichte keine Konservierungsstoffe, keine Aromen oder schädlichen Zusatzstoffe enthalten..

Dermatologen lenken die Aufmerksamkeit der Patienten auf die Tatsache, dass es während einer Exazerbation nicht akzeptabel ist, zu rauchen und Zahnpasta zu verwenden, die Fluorid enthält..

Lebensmittel, die helfen, Zecken abzutöten:

  • Buchweizen und Haferflocken.
  • weißes Fleisch.
  • Meeresfrüchte.
  • Gewürze (Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Fenchel, Koriander).
  • Milch und Milchprodukte.
  • Gemüse. Sie können frisch, gekocht oder gedünstet gegessen werden. Gebratenes Gemüse ist tabu.
  • Obst (in kleinen Mengen).

Um die Abfallprodukte von Demodex schnell aus dem Körper zu entfernen, muss das Trinkregime eingehalten werden. Die Norm beträgt 2,5 bis 3 Liter sauberes, nicht kohlensäurehaltiges Wasser pro Tag.

Traditionelle Methoden

Viele Patienten sind daran interessiert, wie eine subkutane Zecke mit nicht traditionellen Mitteln behandelt werden kann. Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie traditionelle Methoden anwenden können, jedoch mit Vorsicht. Darüber hinaus macht die Behandlung zu Hause die Notwendigkeit einer medizinischen Einrichtung nicht überflüssig..

Die folgenden Rezepte sind am effektivsten:

  • Nehmen Sie 20 g gelben Ton und rühren Sie ihn mit warmem Wasser um. Sie sollten einen Brei bekommen, der in seiner Konsistenz saurer Sahne ähnelt. Eine warme Masse muss auf eine zuvor gereinigte Haut aufgetragen werden. Mit einem Verband abdecken. Waschen Sie den Ton nach 6-7 Stunden ab. Idealerweise wird empfohlen, ihn über Nacht stehen zu lassen. Das Verfahren muss täglich durchgeführt werden, bis die Krankheitssymptome vollständig verschwunden sind..
  • 10 g Salz und 5 ml Zitronensaft in ein Glas mit 100 ml medizinischem Alkohol geben. Mischen Sie die Zutaten gründlich. Befeuchten Sie in der resultierenden Flüssigkeit ein Mulltuch und tragen Sie es auf das Gesicht auf. Nach 10 Minuten mit warmem Wasser abwaschen.
  • Nehmen Sie 40 g Birkenteer, 30 ml geschmolzenes Schmalz tierischen Ursprungs und 5 g Schwefel. Alle Zutaten mischen. Stellen Sie den Behälter in Brand. 3 Minuten köcheln lassen. Abkühlen. Tragen Sie die resultierende Salbe vor dem Schlafengehen auf das Gesicht auf.

Wenn Anzeichen einer allergischen Reaktion auftreten, muss die Behandlung der Demodikose zu Hause abgeschlossen werden.

Mögliche Komplikationen

Durch den rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt können negative Folgen vermieden werden. Wie die Praxis zeigt, vereinbaren viele Patienten einen Termin mit einem Dermatologen, auch wenn sich viele Parasiten auf der Haut befinden.

Wenn Sie nicht rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, ist das Risiko einer bakteriellen Infektion erheblich erhöht. Wenn sich die Milbe auf den Augenlidern vermehrt, kann die fehlende Behandlung zum vollständigen Verlust von Wimpern und Augenbrauen führen. Außerdem bleiben bei vielen Patienten Flecken und Narben auf der Haut, die zu Hause nicht beseitigt werden können. Nur teure kosmetische Eingriffe können helfen..

Darüber hinaus werden die meisten Patienten aufgrund von Defekten zurückgezogen. Bei vielen von ihnen werden später psychische Störungen diagnostiziert..

Verhütung

Auch nach dem Stoppen des akuten Stadiums darf nicht vergessen werden, dass sich die Zecke bei hoher Geschwindigkeit wieder zu vermehren beginnen kann. Um einen Rückfall zu vermeiden, müssen die folgenden Regeln befolgt werden:

  • Waschen Sie Ihr Gesicht morgens und abends mit einem Produkt mit neutralem pH-Wert. Duschgel sollte auch keine aggressive Zusammensetzung haben..
  • Das Schlafkissen sollte mit synthetischem Material gefüllt sein. Es wird empfohlen, Federprodukte vollständig zu verwerfen. Darüber hinaus empfehlen Dermatologen, das Kissen mit Gaze zu bedecken und es täglich mit einem heißen Bügeleisen zu bügeln..
  • Die Nase der Brille und der Rasiergeräte sollte täglich mit einer Alkohollösung abgewischt werden.
  • Vermeiden Sie den Besuch von Bädern, Saunen und thermischen Eingriffen.

Es wird auch empfohlen, immer eine Sonnenbrille zu tragen. Es ist unerwünscht, lange draußen zu bleiben, wenn ein starker Wind weht oder es regnet oder schneit.

Abschließend

Demodex ist eine Milbe, die zu bedingt pathogenen Mikroorganismen gehört. Unter dem Einfluss verschiedener negativer Faktoren beginnt der Prozess seiner aktiven Fortpflanzung, der sich in einer Veränderung des Hautzustands und dem Auftreten von vulgärer Akne äußert. Wenn diese Symptome auftreten, muss so bald wie möglich ein Dermatologe konsultiert werden, der diagnostische Maßnahmen durchführt und ein Behandlungsschema erstellt.

Subkutane Milbe - Symptome einer Infektion und Behandlung von Demodikose

Die subkutane Milbe (Akne-Drüse) ist ein Parasit, der beim Menschen in den Talgdrüsen oder Haarfollikeln lebt und Abmessungen von bis zu 0,4 mm aufweist. Es hat einen länglichen und durchscheinenden Körper. Es bewegt sich aktiv, hauptsächlich nachts, um Sonnenlicht zu vermeiden. Verursacht die Krankheit Demodikose, die keine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Menschen darstellt.

Bis zu einem gewissen Grad schützt die subkutane Milbe sogar die Haut, da sie sich von Bakterien ernährt, die für den menschlichen Körper schädlich sind. Bei günstigen Bedingungen beginnt sich die Milbe jedoch schnell zu vermehren, dringt in die tiefen Hautschichten ein und unterstützt ihr Leben mit Hilfe von Talg und abgestorbenen Zellen. Auf dem Gesicht oder Rücken der Person erscheinen kleine rote Flecken, darunter mehrere Pickel. Eine Person hat Juckreiz, es tritt ein Peeling der Haut auf. Am häufigsten leiden Frauen an Demodikose.

Der Körper des Parasiten besteht aus dichten Schuppen, die eine Art Schale sind. Er lässt keine Medikamente in ihn eindringen. Wenn eine Zecke unter die Haut geht, kommen daher selbst die modernsten Medikamente nicht immer damit zurecht..

Ursachen und Wege der Infektion

Eine subkutane Milbe kann jahrelang im menschlichen Körper leben und sich in keiner Weise bemerkbar machen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, unter welchen Bedingungen es ein aktives Leben beginnen wird, was dem Träger viele Probleme bereitet..

Die subkutane Milbe im Gesicht wird aktiv, wenn folgende Faktoren vorliegen:

➡ Schwächung der Immunität, die durch solche Momente hervorgerufen wird:

  • Langzeitanwendung von Antibiotika und hormonellen Medikamenten;
  • chronische Krankheit;
  • starker Stress.

➡ Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:

  • Missbrauch von Kohlenhydraten und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Häufiger Konsum von Alkohol und großen Mengen Kaffee;
  • Mit scharfen Gewürzen.

➡ Hormonelle Verschiebungen und Fehlfunktionen des endokrinen Systems.

➡ Verstoß gegen die Regeln der persönlichen Hygiene:

  • Verwendung der persönlichen Hygieneartikel anderer Personen;
  • Übermäßige Leidenschaft für Solarium und Sauna;
  • Längere Sonneneinstrahlung.

➡ Erhöhte Talg- und Schweißproduktion. Dies wird durch folgende Faktoren erleichtert:

  • Stress;
  • Schlaflosigkeit oder Schlafmangel;
  • Geringe körperliche Aktivität;
  • Nervenzusammenbrüche.

➡ Ständige Verwendung von minderwertigen Kosmetika.

All diese Gründe erregen den Sexualtrieb von Milben. Frauen neigen dazu, Eier in die tiefen Hautschichten zu legen, um die Sicherheit ihrer Nachkommen zu maximieren. Nach drei Tagen werden die Larven erwachsen..

Die in den subkutanen Schichten lebende subkutane Milbe ernährt sich, vermehrt sich und stirbt ab. Gleichzeitig setzt es beim Zersetzen eine große Menge giftiger Substanzen in die Haut frei. Und da es sich in Kolonien ansiedelt und sich sehr schnell vermehrt, reagiert der Körper auf eine solche Invasion mit einer anhaltenden allergischen Reaktion. Darüber hinaus wird die Entzündung der Haut nicht durch den Parasiten selbst verursacht, sondern durch die Produkte seiner lebenswichtigen Aktivität..

Es ist sehr einfach, sich mit Demodikose zu infizieren: Die Krankheit wird von Person zu Person übertragen. Die in der Haut lebende subkutane Milbe tritt mit Schweiß und Talg aus. Das Ergebnis der Verwendung des gleichen Handtuchs, der üblichen Utensilien und sogar des Küssens oder Händeschüttelns ist die Umsiedlung des Parasiten in einen neuen Wirt. Manchmal kann es nicht zu einer Infektion kommen, aber die Person wird zum Träger der Zecke.

Symptome und Diagnose

Die subkutane Milbe setzt sich in den Talgdrüsen ab und setzt ihren Weg fort. Daher können die Symptome eines lebenden Parasiten an fast jedem Körperteil gefunden werden. Das Gesicht, die Augen und der Rücken der Person leiden jedoch am meisten darunter. Auf der Haut erscheint ein pickeliger roter Ausschlag, der sich dann in Whiteheads verwandelt.

Wenn folgende Symptome festgestellt werden, ist ein Arztbesuch erforderlich:

  • Hautpartien werden rot und Hautausschläge treten auf, rote Pickel werden mit der Zeit eitrig und verwandeln sich in Papeln;
  • Die Haut in den betroffenen Bereichen wird rot, die normale Farbe kehrt lange nicht zurück (Foto am Anfang).
  • die Haut wird sehr trocken oder umgekehrt fettig, sie juckt ständig und der Juckreiz verstärkt sich abends und nachts;
  • Auf der Haut erscheint ein deutlich sichtbares rotes Gefäßnetz, das durch Vasodilatation entsteht.
  • intensiver Haarausfall, der mit dem Auftreten von Schuppen in der Nähe der Wurzeln einhergeht;
  • Die Haut im Gesicht strafft sich und wird wie eine Maske. Es treten Verdickungen auf, ähnlich wie bei Beulen.
  • Wenn sich eine Zecke im Bereich der Nase niedergelassen hat, wird die Haut darauf sehr entzündet, die Nase wird wie eine riesige Kartoffel;
  • Der Teint wird fahl, grau, die Poren dehnen sich aus. Dies liegt an der Tatsache, dass die Abfallprodukte der Zecke Geheimnisse und Toxine sind, die der Parasit aktiv in die Haut absondert. Außerdem gehen die Zecken jeden Abend nach draußen, und wenn sie zurückkehren, bringen sie unzählige andere pathogene Bakterien mit;
  • die Entstehung eines Gefühls subkutaner Bewegung;
  • In den fortgeschrittensten Fällen können Sie das Auftreten einer serösen oder blutig-eitrigen Kruste beobachten.

Wenn eine subkutane Zecke die Augenpartie erreicht, sind die Symptome typischer:

  • intensiver Wimpernverlust beginnt;
  • Nebel tritt immer häufiger vor den Augen auf, Objekte sind nicht deutlich sichtbar (anhaltende Sehbehinderung);
  • Bindehautentzündung und Zerreißen treten auf;
  • Schuppen erscheinen auf den Wimpern;
  • die Augenlider röten und verhärten sich;
  • es gibt ein Gefühl von starkem Juckreiz, besonders nachts;
  • Haarausfall aus dem Augenbrauenbereich wird beobachtet;
  • Schleim wird aus den Augen ausgeschieden.

Die Verwendung von dekorativen Kosmetika, mit deren Hilfe viele Frauen versuchen, die Manifestation der Krankheit auf ihrem Gesicht zu verbergen, ist ebenfalls falsch. Produkte von schlechter Qualität verstopfen die Poren, was zusätzliche günstige Bedingungen für die Vermehrung von Parasiten bietet. Die einzig richtige Lösung, wenn diese Symptome gefunden werden, ist ein Arztbesuch..

Der Dermatologe weist den Patienten nach einer visuellen Untersuchung zur Laboranalyse an. Um dies durchzuführen, ist es notwendig, die betroffenen Hautpartien (Schuppen, Krusten, Tröpfchen eitrigen Ausflusses) abzukratzen. Zur Diagnose der Krankheit werden nicht nur Hautpartikel zur Analyse herangezogen, sondern auch Wimpern. Die Krankheit wird bestätigt, wenn die Anzahl lebensfähiger Milben fünf in einem Zentimeter Haut überschreitet.

Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen. In fortgeschrittenen Fällen fließt die Krankheit tatsächlich in eine chronische Form. Kleine Flecken mit Pickeln verwandeln sich in Abszesse, Geschwüre, Narben und Pigmentierung. Das Gesicht schwillt an und ist mit serösen Krusten bedeckt.

Je fortgeschrittener die Krankheit ist, desto schwieriger ist sie zu behandeln.!

Wie man eine subkutane Zecke behandelt?

Der Kampf gegen den Parasiten wird lang und schwierig sein. Das Behandlungsschema wird von einem Dermatologen individuell ausgewählt und hängt vom Grad der Hautläsionen und dem Vorhandensein anderer Krankheiten ab, die möglicherweise den Beginn der Demodikose provozierten.

Die Haupttherapie sollte darauf abzielen, die Ursachen zu beseitigen, die zur Entzündung unter der Haut führten. Die Behandlung der Krankheit muss umfassend erfolgen. Es ist notwendig, Antiparasitika mit einem breiten Wirkungsspektrum im Inneren sowie zur Behandlung geschädigter Hautbereiche im Freien zu verwenden.

Am häufigsten wird ein Behandlungskomplex verwendet, der die folgenden Komponenten umfasst:

  • Behandlung mit Medikamenten;
  • Physiotherapie;
  • spezielle therapeutische Diät;
  • Hygieneverfahren;
  • vollständige Ablehnung von dekorativen Kosmetika.

Medikamente werden verschrieben, um die Blutgefäße zu reinigen, den Magen-Darm-Trakt zu normalisieren und die Immunität zu erhöhen. Die am häufigsten verwendete Therapie ist mit den folgenden Medikamenten:

  1. Antiparasitika mit einem breiten Wirkungsspektrum.
  2. Antibiotika.
  3. Vorbereitungen zur Wiederherstellung der Darmflora.
  4. Vorbereitungen zur Stärkung der Blutgefäße. Sie müssen verwendet werden, da Parasiten im Verlauf ihrer lebenswichtigen Aktivität die sie umgebenden Gefäße sehr zerbrechlich machen.
  5. Mittel, die das Immunsystem stärken.
  6. Wenn der Körper die Krankheit selbst nicht bewältigen kann, können hormonelle Medikamente verschrieben werden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Verwendung aller Medikamente mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden muss. Sie müssen gemäß den Anweisungen oder Vorschriften des Dermatologen verwendet werden..

Zusätzlich zu den intern verwendeten Medikamenten ist es notwendig, die Manifestationen der Krankheit auf der Haut zu lindern. Die Verwendung der Präparate der Demodex Complex-Serie wird sehr effektiv sein. Dazu gehören chinesische und malaysische Heilpflanzen. Beliebt sind auch Seife und Milch "Manting".

Schwefelhaltige Salben werden erfolgreich eingesetzt. Das Mittel wird in einer dicken Schicht auf die betroffene Stelle aufgetragen. Nach 6-8 Stunden muss es mit raffiniertem Pflanzenöl entfernt werden. Danach ist es wirksam, Steroid-Medikamente wie "Flucinar" oder "Elokom" auf die Haut aufzutragen. Salben, die Metronidazol und Benzylbenzoat enthalten, wirken antimikrobiell.

Um die Mikroflora der Haut zu normalisieren und Entzündungen zu lindern, werden Medikamente verwendet, die Azelainsäure enthalten. Wenn sich die Demodikose in einem fortgeschrittenen Stadium befindet, empfehlen Dermatologen die Verwendung von Salben auf Teerbasis. Diese Produkte haben einen stechenden Geruch, sind aber sehr effektiv..

Trotz der Verwendung ziemlich wirksamer Medikamente und Hilfsmittel wird die Heilung der Krankheit nur dann erfolgen, wenn Sie eine spezielle Diät einhalten. Süßigkeiten und Mehl, Alkohol, Honig und Schokolade müssen ausgeschlossen werden. Reduzieren Sie den Verbrauch von fetthaltigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln auf ein Minimum. Die Diät sollte so viel frisches Gemüse und Obst wie möglich enthalten. Sie müssen kalorienarme Mahlzeiten, gekochtes Fleisch essen. Das Trinken von 2 Litern Wasser pro Tag ist eine weitere notwendige Voraussetzung für eine therapeutische Ernährung..

Die Durchführung verschiedener Verfahren zur Verhärtung ist auch bei der Behandlung von subkutanen Milben nützlich. Im Sommer müssen Sie im offenen Wasser schwimmen, sich unter natürlichem Sonnenlicht sonnen und sich mit Schlamm behandeln lassen. Kryomassage ist sehr nützlich für die Wiederherstellung der Haut.

Eine der wichtigsten Richtungen bei der Behandlung der Krankheit ist die strikte Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene. Es ist notwendig, Ihr Gesicht jeden Tag mit Aufgüssen von Heilkräutern zu spülen und mit alkoholischen Tinkturen abzuwischen. Verwenden Sie nach Möglichkeit nur Teerseife. Es dürfen nur Körperpflegeprodukte verwendet werden! Die Bettwäsche muss täglich gewechselt werden. Verwenden Sie während der Behandlung keine dekorativen Kosmetika. Es ist auch ratsam, keine Saunen, Solarien und Dampfbäder zu besuchen.

Wenn die Behandlung im Anfangsstadium der Krankheit pünktlich begonnen wird und die Weibchen der subkutanen Zecke noch keine Zeit hatten, Nachkommen zu erwerben, bessert sich der Zustand am 7. und 8. Tag. Leider können nur sehr wenige Menschen die Krankheit so früh erkennen. Im chronischen Stadium wird Demodikose sehr lange behandelt und ist schwierig..

Sie müssen die Behandlung durch erneute Diagnose abschließen.

Hausmittel

Unsere entfernten Vorfahren hatten keine modernen Medikamente zur Bekämpfung der subkutanen Zecke. Sie behandelten diese Krankheit jedoch erfolgreich mit den Mitteln, die in jedem Haus vorhanden waren..

Gelber Ton

Wenn die ersten Anzeichen einer Krankheit auftreten, können Sie gelben Ton verwenden. Es muss mit warmem Wasser gemischt werden, bis die saure Sahne dick ist, und an den Stellen, an denen Zeckenläsionen auftreten, auf die Haut aufgetragen werden. Es ist ratsam, die Maske die ganze Nacht im Gesicht zu halten. Gelber Ton hat eine antimikrobielle Wirkung, sorgt für eine gute Ernährung und Aufhellung der Haut.

Weiße Tonmaske

Bei fettiger Haut und vergrößerten Poren kann eine Mischung aus weißem Ton, Streptozid und zerkleinertem Alaun verwendet werden. Alle Zutaten müssen gemischt und mit Wasser verdünnt werden. Bevor Sie die Maske auftragen, müssen Sie Ihr Gesicht mit Teerseife waschen.

Waschseife

Die subkutane Milbe hat große Angst vor gewöhnlicher Waschseife. Es muss gerieben und dann gut geschäumt werden. Der Schaum wird auf das Gesicht aufgetragen und dort belassen, bis er vollständig getrocknet ist. Der Vorgang muss mehrmals wiederholt werden..

Feste Ölmaske

Eine selbstgemachte Maske aus festem Öl, Olivenöl und Birkenteer ist sehr effektiv. Alle Komponenten werden gemischt und auf das Gesicht aufgetragen.

Verhütung

Die menschliche subkutane Milbe ist hoch ansteckend. Diese Parasiten können ohne spezielle Geräte nicht gesehen werden, sind jedoch jederzeit bereit, von einem Wirt zum anderen zu wechseln. Um Krankheiten vorzubeugen, sollten Sie nicht gegen einfache, aber sehr wichtige Regeln verstoßen:

  • es ist notwendig, die Bettwäsche so oft wie möglich zu wechseln;
  • Federdecken und Kissen sollten so oft wie möglich wärmebehandelt werden.
  • Verwenden Sie nur Ihre eigenen Handtücher, Bettwäsche usw.;
  • Wechseln Sie nach dem Sport die Kleidung so schnell wie möglich von schweißnass zu trocken.
  • Achten Sie darauf, nach dem Training zu duschen.
  • Sie können nicht immer dekorative Kosmetik verwenden, da Puder und einige Fettcremes die Ausbreitung des Parasiten hervorrufen (verwenden Sie unter keinen Umständen die Kosmetik anderer Personen).
  • Wenn eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts auftritt, besteht keine Notwendigkeit, die Behandlung zu verschieben.
  • Die richtige Ernährung ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper. Achten Sie auf Ihre Ernährung. Dies hilft, viele Probleme zu vermeiden.
  • Unterstützung der Immunität mit frischem Gemüse und Obst, Kräutertees trinken;
  • Wenn Sie Hautausschläge feststellen, wenden Sie sich sofort an einen Dermatologen.
  • Versuchen Sie niemals, eine subkutane Zecke selbst zu heilen, da Sie wertvolle Zeit verschwenden und die Krankheit in ein chronisches Stadium übergeht.

Wenn Sie diese einfachen Empfehlungen befolgen, wird die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit einer subkutanen Milbe auf ein Minimum reduziert..

Abschnitt: Spinnentiere Tags: Subkutane Zecke (Demodekose) Bitte bewerten Sie, wie gut Ihnen dieser Artikel gefallen hat:

Demodex-Milbe im Gesicht: Ursachen, Symptome und Behandlungsmerkmale

Nur wenige Menschen wissen es, aber Demodex ist eine Milbe, die in den Haarfollikeln von Säugetieren, einschließlich Menschen, lebt. Es sind diese Parasiten, die übrigens eine der kleinsten Arthropoden sind, die die Entwicklung vieler Hautkrankheiten provozieren.

Wie sie übertragen werden und ob es möglich ist, Demodex-Milben loszuwerden, dazu im Artikel. Diese kleinen Insekten sitzen unter der Haut fast jeder Person und können sogar von einer zur anderen übertragen werden..

Was ist Demodex??

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass Demodex eine Hautkrankheit ist, die sich in Form von Akne, Entzündungen im Gesicht und anderen unangenehmen Symptomen manifestiert. Demodex, genauer gesagt Demodex folliculorum, ist eine Art parasitäre Milbe, die hauptsächlich vom menschlichen Körper lebt..

Zum ersten Mal wurde Demodex folliculorum bereits 1963 als eigenständige Art anerkannt. Seitdem begannen detaillierte Studien dieser Parasiten, bei denen viele interessante Fakten über sie erfahren wurden..

So stellte sich beispielsweise heraus, dass eine erwachsene Zecke eine maximale Größe von bis zu 0,4 mm erreicht. Er hat einen durchscheinenden, länglichen Körper und 8 Beine. Der Körper ist mit kleinen Schuppen bedeckt, die es ihnen ermöglichen, sich an den Haarfollikel zu klammern. Darüber hinaus verfügt diese Kreatur über einen Mundapparat, mit dessen Hilfe sie Partikel der Talgdrüsen, Hautzellen und Hormone frisst, die sich in den Haarfollikeln ansammeln..

Die Demodex-Milbe kann sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 cm pro Stunde unter der Haut bewegen. Normalerweise führt er seine Bewegungen nachts aus, weil er Angst vor Licht hat..

Reproduktion

Zecken können sich paaren und vermehren. Diese natürlichen Prozesse finden im Mund des Follikels durch die Genitalöffnungen statt.

Die Eier der weiblichen Milbe werden in die Talgdrüsen oder den Haarfollikel gelegt. Nach 3-4 Tagen schlüpfen die Larven, nach einer weiteren Woche werden sie erwachsen. Die Demodex brevis Zecke hat eine Lebensdauer von mehreren Wochen. Nach dem Tod zersetzt sich der Körper des Arthropoden innerhalb der Talgdrüse oder des Follikels.

Demodex beim Menschen

Unter allen Säugetieren gilt der Mensch als Hauptträger dieser Art von Parasiten. Demodex folliculorum Zecken betreffen am häufigsten Erwachsene und ältere Menschen. Kinder sind viel weniger anfällig für Angriffe durch diese Arthropoden, da ihr Körper mehrmals weniger Talg absondert - eine beliebte Delikatesse von Demodex. Ein ähnlicher Effekt wird bei den Demodex brevis-Zecken beobachtet. Überlegen Sie, wie die Infektion auftritt.

Eine subkutane Milbe kann sich von einer Person zur anderen ausbreiten. Dies tritt normalerweise auf, wenn Haare, Augenbrauen, Wimpern oder Talgdrüsen in der Nähe der Nase in Kontakt kommen. Darüber hinaus können einige Arten von Demodex-Milben von Haustieren getragen werden, insbesondere von Hunden. Eine der bekannten durch sie verursachten parasitären Krankheiten ist die Zoonose..

Warum Zecken gefährlich sind?

Die Aktivität subkutaner Milben bleibt in der Regel unbemerkt. In selteneren Fällen kann ihr Vorhandensein jedoch von Hauterkrankungen begleitet sein. Die häufigste davon ist Demodikose. Es ist eine Läsion der Gesichtshaut in Form von Rosacea, Allergien und Seborrhoe..

Unter den Faktoren, die zur Entwicklung einer Demodikose führen können, sollte Folgendes hervorgehoben werden:

  • häufiger Stress;
  • Schwächung der Immunität;
  • nervöse Überlastung.

Unter dem Einfluss dieser Phänomene nimmt die Anzahl der Demodex-Gesichtsmilben erheblich zu, was zu einer Reihe unangenehmer Folgen führt. In solchen Fällen kann eine Person unter der Haut jucken und sogar subtile Bewegungen der Zecke spüren. Bereiche, in denen dies am häufigsten vorkommt - Nasolabialfalten, Stirnkämme, Augenlider, Stirn und Kinn.

Diagnose der Demodikose

Nicht jeder Hautausschlag im Gesicht bedeutet Demodikose, da es viel mehr Hautkrankheiten gibt, die ähnliche Symptome aufweisen. Um das Vorhandensein dieser Krankheit festzustellen, ist es zunächst erforderlich, die Demodex-Zecke abzukratzen. Dies ist der zuverlässigste und genaueste Weg, um das Vorhandensein dieses Parasiten zu überprüfen..

Der Demodex-Milbentest ist einfach und schmerzlos. Ein Spezialist kratzt die Haut des Gesichts oder der Haare (Augenbrauen, Wimpern) und schickt sie zur Untersuchung an das Labor. Ferner wird es unter einem Mikroskop untersucht. So können Sie durchscheinende Parasiten und die Ergebnisse ihres Lebens sehen..

Symptome einer Demodikose

Es gibt mehrere offensichtliche Symptome einer Demodex-Milbe im Gesicht, die Sie selbst identifizieren können. Diese beinhalten:

  • das plötzliche Auftreten eines fettigen Scheins;
  • das Auftreten entzündlicher Formationen;
  • Komedonen;
  • Juckreiz an den Wimpern und im Augenlidbereich;
  • Juckreiz in einigen Bereichen des Gesichts;

Es lohnt sich auch, auf die Lokalisierung von Hautformationen zu achten. Bei Demodikose befindet sich Akne meist an einem Ort oder als ob man in einer Reihe steht. Solche Linien von Akne im Gesicht zeigen den Bewegungsweg der subkutanen Milbe an. Wenn die oben genannten Symptome einer Demodex-Milbe auftreten, sollten Sie sich so bald wie möglich an einen Dermatologen wenden.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Symptome sollte je nach Art der Bakterien und Schwere der Erkrankung von einem Arzt verordnet werden. Normalerweise dauert es 1 bis 3 Monate, um diese Parasiten vollständig zu beseitigen. Den Patienten werden Antibiotika und antibakterielle Mittel verschrieben. Es werden Vitamine, Lotionen, Masken, Teerseife und sogar Kryomassage verwendet.

Wie eine Läsion mit einer Demodex-Milbe behandelt werden soll, sollte vom Arzt entschieden werden. Der gesamte Behandlungsverlauf ist in der Regel in Stufen unterteilt. Zunächst zerstören sie die unter der Haut lebenden Parasiten und beseitigen erst dann die Folgen ihrer Aktivität, Akne und roten Flecken.

Die Hauptschwierigkeit bei der Behandlung von Demodex gegen Brassen im Gesicht besteht darin, dass dieser Arthropode durch eine dichte Membran geschützt ist, durch die Arzneimittel schlecht eindringen. Aus diesem Grund werden mehrere Wirkstoffe gleichzeitig verwendet - Antibiotika und spezielle Salben, die sowohl äußere als auch innere Wirkungen haben..

Express-Behandlung

Nicht jeder Patient ist moralisch bereit, die subkutane Demodex-Zecke langfristig zu behandeln, wenn er feststellt, dass Parasiten unter seiner Haut kriechen. Trotz der Tatsache, dass jede Entzündung umfassend behandelt werden sollte, gibt es verschiedene Methoden, die es ermöglichen, diesen Prozess erheblich zu beschleunigen und zu vereinfachen..

Wir sprechen über solche Verfahren:

  • Kosmetologische Gesichtsreinigung (mechanische Akneentfernung). Die Profis sind in der schnellen Linderung der Demodex-Symptome. Der Nachteil ist, dass die Schädlinge selbst nicht durch Reinigung zerstört werden können. Auch nach der Reinigung bleiben die Milben bestehen und vermehren sich..
  • Hochkonzentrierte Zerstörungsmittel. Diese Technik ermöglicht es Ihnen buchstäblich, die beschädigten oberen Schichten der Gesichtshaut loszuwerden. Darauf bilden sich sonnenbrandähnliche Verbrennungen, die Haut beginnt sich abzuziehen. Während des Regenerationsprozesses lösen sich die oberen Schichten und die unteren werden sauber. Der Effekt hält jedoch nicht lange an, da sich die Zecke im Laufe der Zeit wieder bemerkbar macht.

Wenn Sie diese Methoden in Kombination mit anderen Verfahren anwenden (wie eine Demodex-Milbe im Gesicht behandelt wird, wie oben ausführlich beschrieben), können Sie Parasiten viel schneller und effizienter entfernen. Deshalb lohnt es sich, diese Methoden genauer zu betrachten..

Gesichtsreinigung

Die Gesichtsreinigung ist ein kosmetisches Verfahren, mit dem Sie die meisten sichtbaren Hautunreinheiten, einschließlich Akne und Mitesser, schnell beseitigen können. Es gibt zwei Arten der Gesichtsreinigung - manuell und mechanisch. Wenn der erste seit der Sowjetzeit bekannt ist, erschien der zweite erst vor relativ kurzer Zeit und lässt bei der Mehrheit der Besucher von Schönheitssalons Zweifel aufkommen..

Eine mechanische Reinigung ist nur möglich, wenn sich keine offenen oder geschlossenen Komedonen im Gesicht des Patienten befinden. Comedone ist eine Art "Pfropfen", der sich aufgrund einer Blockade des Haarfollikels bildet. Dem gehen Ansammlungen von Schmutz und Talg voraus, die die Poren verstopfen.

Wenn sich keine Komedonen im Gesicht befinden und keine anderen medizinischen Kontraindikationen vorliegen (individuelle Unverträglichkeit gegenüber den verwendeten Arzneimitteln), kann eine mechanische Reinigung durchgeführt werden.

Mechanische Gesichtsreinigung

Sehr oft wird die mechanische Reinigung als eine der Möglichkeiten zur Behandlung der Symptome von Demodex-Milben im Gesicht erwähnt. Wie bereits klar geworden ist, können Sie mit seiner Hilfe nur die Folgen der Demodikose beseitigen, und die Zerstörung des Parasiten selbst ist etwas komplizierter..

Dennoch lohnt es sich, dieses kosmetologische Verfahren genauer zu betrachten, da es nicht nur zur Beseitigung von Mängeln, sondern auch zur Verhinderung ihres Auftretens durchgeführt werden kann. Die mechanische Gesichtsreinigung erfolgt in mehreren Schritten:

  • Zunächst wird das Gesicht des Patienten mit einer Zusammensetzung behandelt, die die Poren erweitert. Dies kann eine spezielle Creme, Lotion oder Maske sein. Nachdem der gewünschte Effekt erreicht ist, fährt die Kosmetikerin mit der nächsten Behandlungsstufe fort..
  • Mit Hilfe von steril verarbeiteten Instrumenten wird das Gesicht mechanisch gereinigt - Mitesser und andere Formationen werden entfernt. Dieses Verfahren wird auch als Komedonenextraktion bezeichnet..
  • Die letzte Phase umfasst die Desinfektion und Anwendung von Hautberuhigungsmitteln. Hierfür werden in der Regel verschiedene Stärkungsmittel und Lotionen verwendet. Verschiedene Kosmetikerinnen können in ihrer Arbeit Produkte verschiedener Kosmetikmarken praktizieren.

Tragen Sie das Make-up nicht sofort nach der Reinigung auf. Nach einer Weile muss der Vorgang wiederholt werden. Die Dauer des Kurses wird von einem Spezialisten festgelegt und hängt von den individuellen Merkmalen des Kunden ab.

Vorteile und Nachteile

Obwohl die mechanische Reinigung derzeit als das häufigste kosmetische Verfahren angesehen wird, hat sie sowohl ihre Anhänger als auch ihre Gegner. Letztere argumentieren mit ihrer negativen Einstellung zur mechanischen Reinigung wie folgt:

  • Dieses Verfahren ist ziemlich schmerzhaft, was über die manuelle Reinigung nicht gesagt werden kann..
  • Danach können Narben und Flecken zurückbleiben. Aus diesem Grund wird die mechanische Reinigung meistens in Kombination mit einem speziellen entzündungshemmenden Medikament durchgeführt, das Pigmentflecken wirksam bekämpft, die Hautfarbe ausgleicht und die Regulierung der Talgsekretion verbessert..
  • Die mechanische Reinigung ist in Fällen kontraindiziert, in denen der Patient Entzündungen und Komedonen im Gesicht hat. Wenn die Kosmetikerin aus irgendeinem Grund diese Faktoren nicht berücksichtigt und die Reinigung durchführt, besteht die Gefahr einer Reizung und Ausbreitung eines Hautausschlags..

Zu den Vorteilen der mechanischen Reinigung gehört eine hohe Effizienz. Kein anderes Medikament und kein anderes Verfahren führt zum gleichen Ergebnis..

Manuelle Reinigung

Wie der Name schon sagt, sind die Hände das einzige Werkzeug, mit dem eine Kosmetikerin während einer solchen Reinigung arbeitet. In diesem Fall bleiben die restlichen Reinigungsschritte in diesem Fall gleich.

Zunächst wird die Gesichtshaut des Patienten mit einer speziellen Zusammensetzung behandelt, die zur Erweiterung seiner Poren beiträgt. Und am Ende des gesamten Prozesses wird ein beruhigendes Tonikum oder eine Lotion auf das Gesicht aufgetragen, um Entzündungen zu lindern..

Der Hauptunterschied zwischen diesen Methoden besteht darin, dass während der manuellen Reinigung Akne und Mitesser entfernt werden, indem sie direkt mit den Fingern eines Spezialisten gedrückt werden. Es wird angenommen, dass diese Methode weniger traumatisch ist. Danach bleiben praktisch keine Spuren mehr übrig, was über die mechanische Reinigung nicht gesagt werden kann. Die Wirkung eines solchen Verfahrens wird jedoch viel schwächer empfunden..

Derzeit praktizieren die meisten Schönheitssalons und Kosmetikstudios mechanische Reinigung, obwohl die manuelle Reinigung immer noch mehr Beachtung findet und gefragt ist. Es gibt auch andere Arten der Entfernung von Gesichtsfehlern. Darunter befinden sich Ultraschall-, Laser- und Staubsauger. Der an Demodikose leidende Patient benötigt sie jedoch weniger als interne Eingriffe und die Zerstörung von Parasiten durch den Einsatz von Medikamenten..

Selbstbehandlung

Wie oben erwähnt, sollte die Behandlung der Demodex-Milbe umfassend sein. In diesen Fällen werden sowohl externe Methoden - Salben, Cremes, Lotionen usw. - als auch interne Methoden in Form von antibakteriellen Arzneimitteln angewendet. Diese Medikamente sollten von einem Dermatologen oder zumindest einer Kosmetikerin verschrieben werden.

Es wird dringend davon abgeraten, unabhängig eine Diagnose zu erstellen und die Behandlung mit dem Studium von Informationen im Internet zu beginnen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Situation durch die Verwendung von Methoden verschlimmert, die für die Behandlung einer bestimmten Krankheit nicht geeignet sind, da Akne im Gesicht nicht unbedingt auf eine Demodex-Milbe hinweist.

Bewertungen von Patienten über die Behandlung von Demodikose sind meist positiv. Alle bemerken bereits nach wenigen Wochen Drogenkonsum spürbare Verbesserungen im Erscheinungsbild der Gesichtshaut. Die endgültige Erholung erfolgt am Ende des Kurses, der 1 bis 3 Monate dauern kann, manchmal auch länger.

Gleichzeitig tritt, wie die Mädchen bemerken, während der Behandlung regelmäßig neue Akne im Gesicht auf. Hab keine Angst. Dies ist ein völlig normales Phänomen, da die Abfallprodukte von Parasiten, die sich während des Aufenthalts der Zecken unter der Haut angesammelt haben, einige Zeit brauchen, um endgültig herauszukommen..

Salben für Demodikose

Demodex-Milbensalbe gibt es nicht, weil eine Zecke keine Krankheit ist, sondern ein Parasit, der im Gesicht einer Person lebt. Es gibt jedoch viele Kosmetika, die vor den Folgen ihrer Aktivität schützen - Akne, Entzündungen, Juckreiz, fettiger Glanz und andere Hautunreinheiten..

Ein Spezialist sollte ein bestimmtes Medikament verschreiben. Normalerweise fällt seine Wahl auf Mittel aus der folgenden Liste:

  • Schwefelsalbe ist ein Mittel auf Schwefelbasis, das für seine antiparasitären und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt ist. Die Inhaltsstoffe der Salbe beruhigen gereizte Hautpartien perfekt. Ab dem ersten Tag der Verwendung des Produkts beginnen die darin lebenden Parasiten zu sterben..
  • Zinksalbe ist eine weitere übliche Methode zur Behandlung von Hauterkrankungen. Seine Zusammensetzung wird von Zink und Vaseline dominiert, und diese Komponenten sind ausgezeichnete Helfer im Kampf gegen subkutane Milben. Darüber hinaus hat das Medikament entzündungshemmende Eigenschaften, trocknet infizierte Bereiche perfekt und reduziert Rötungen..
  • Permethrinsalbe - hilft hervorragend bei der Behandlung von Demodikose, insbesondere aufgrund des Pyrethroids (Permethrin), das Teil davon ist. Diese künstlich gewonnenen Substanzen können die Schutzhülle von Demodex durchdringen und von innen zerstören..
  • Benzylbenzonat ist ein universelles Mittel zur Behandlung verschiedener Hauterkrankungen. Wie Permentinsalbe kann es in die Milbenschale eindringen und direkt darauf einwirken. Innerhalb einer Stunde nach dem Kontakt der aktiven Bestandteile der Salbe und des Parasiten stirbt dieser ab. Am häufigsten wird das Medikament für Patienten mit geschwächter Immunität verschrieben, da es nicht nur aktuelle Hautkrankheiten behandelt, sondern auch deren Wiederauftreten verhindert.
  • Ichthyol-Salbe ist ein Antiseptikum, das als zusätzliches Medikament bei der Behandlung von Demodikose eingesetzt wird. Die Salbe hat analgetische Eigenschaften und hat keine Nebenwirkungen. Von einem Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten verschrieben.
  • Salbe "Yam" ist eine "Killer" -Creme für Parasiten, die aus Acetylsalicylsäure, Schwefel, Teer und Terpentin besteht. Getrennt davon wirken sich diese Komponenten nachteilig auf die subkutane Milbe aus, und zusammen verstärkt sich ihre Wirkung nur.

Es ist anzumerken, dass die Dauer der Anwendung der Salbe vom Arzt in Abhängigkeit von der Schwere der Entwicklung einer Demodikose beim Patienten festgelegt werden sollte. Topische Produkte werden in einer dünnen Schicht auf die gesamte Haut oder nur auf beschädigte Stellen aufgetragen. Gleichzeitig ist es wichtig, Augenkontakt zu vermeiden und die Dosierung nicht ohne Empfehlung eines Arztes selbst zu erhöhen, da dies zu allergischen Reaktionen und anderen unangenehmen Folgen führen kann..

Antibiotika zur Behandlung von Demodikose

Zusammen mit Salben und anderen externen Mitteln zur Behandlung von Demodikose werden üblicherweise Breitbandantibiotika oder andere antibakterielle Arzneimittel verschrieben. Die beliebtesten und am häufigsten verwendeten sind Metronidazol, Trichopolum und Ornidazol..

"Metronidazol" kann sowohl unabhängig als auch als Zusatz verwendet werden. Erhältlich in Form von Tabletten, Zäpfchen und Salben. Bei der Behandlung besteht die Hauptsache für den Patienten darin, Alkohol vollständig zu eliminieren, da bereits die geringste Dosis Alkohol die gesamte Wirkung dieses Antibiotikums vollständig aufheben kann..

"Trichopol" hat ähnliche Empfehlungen für die Verwendung - es ist strengstens verboten, es mit Alkohol zu kombinieren. Unter allen Arzneimitteln dieser Art gilt es als eines der wirksamsten und wird daher am häufigsten von Ärzten verschrieben. Es wird nicht nur zur Behandlung von Hautkrankheiten, sondern auch zur Bekämpfung von Trichomoniasis und Malaria eingesetzt.

"Trichopolum" ist bei Menschen mit Nierenversagen und ZNS-Läsionen, Patienten mit Epilepsie und Leukopenie kontraindiziert. Es ist auch verboten, das Medikament während des Stillens und der Schwangerschaft einzunehmen..

"Ornidazol" wird weniger häufig für andere Medikamente zur Behandlung von Demodikose verschrieben, da es Nebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit hat. Wenn die Dosierung dieses Arzneimittels überschritten wird, können auch Fehlfunktionen des Zentralnervensystems auftreten. Trotzdem ist "Ornidazol" sehr wirksam bei der Behandlung von Chlamydose, Giardiasis und Trizomoniasis. Freisetzungsform des Arzneimittels - Tabletten und Kapseln.

Tipps

Die Hauptempfehlung für Menschen, die mit dem Problem des Auftretens eines Hautausschlags im Gesicht und der Symptome von Demodex konfrontiert sind, besteht darin, einen Dermatologen aufzusuchen, der das Vorhandensein des Parasiten genau bestätigen oder leugnen kann. Als nächstes sollten Sie die Anweisungen eines Spezialisten genau befolgen, schädliche Produkte (Mehl, Süßes, Fettiges) von der Ernährung ausschließen und Ihre eigene Hygiene und Sauberkeit zu Hause sorgfältig überwachen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Bettwäsche regelmäßig waschen und dabei besonders auf die Kissen achten. Die medikamentöse Behandlung sollte von einem Arzt verschrieben werden. Nachdem alle Parasiten zerstört sind, können Sie mit den Pflegeverfahren fortfahren - Reinigen und Schälen.

Es ist erwähnenswert, dass sich dieser Parasit nicht nur in bestimmten Bereichen des Gesichts, sondern auch in der Augenpartie ansiedeln kann. Die Demodex-Milbe liebt Haarfollikel sehr, daher tritt sie häufig auf Wimpern oder Augenbrauen auf.

In solchen Fällen sind gelbliche Formationen an der Basis der Haare das Hauptsymptom für das Vorhandensein des Parasiten. Demodex-Augenmilbe wird mit den gleichen Methoden wie üblich behandelt.

Subkutane Milbe im Gesicht - Behandlungsmerkmale

Hallo Leser! Heute möchte ich ein wichtiges Thema ansprechen - dies ist eine subkutane Milbe im Gesicht oder Demodikose. Kürzlich kam ein Nachbar zu mir mit der Bitte, im Internet nach einer Behandlung für Zecken mit Volksheilmitteln zu suchen.

Auf meine blöde Frage - warum geht sie nicht zum Arzt, sie sagte, dass sie der Medizin nicht vertraut, sie sagen, es gibt nur Geld. Wir saßen bei ihr, tranken Tee, sie fand heraus, wozu der Mangel an professioneller Behandlung für Demodikose führen kann und beschloss trotzdem, ins Krankenhaus zu gehen.

Und sie haben das Richtige getan, dort Tests gemacht und dann Vitamine und Behandlungen verschrieben. Und ich möchte sagen, dass subkutane Zecken zu Hause behandelt werden können, aber wenn dies ein frühes Stadium ist, ist es immer noch besser, einen Spezialisten zu konsultieren. Lesen Sie die folgenden Informationen, ich hoffe, es wird nützlich sein.

Subkutane Milbe im Gesicht: Ursachen, Symptome und Behandlung

Subkutane Milbe ist eine Krankheit, die ohne Behandlung aktiv fortschreitet. Frauen sollten besonders auf den Zustand der Gesichtshaut achten, da sie viel häufiger an Demodikose leiden als Männer.

Gründe für das Auftreten von Demodikose

Der Körper einer subkutanen Zecke ist durchscheinend und erreicht eine Länge von 0,4 mm. Maximale Aktivität tritt nachts auf - eine Person fängt an, Juckreiz und Unbehagen zu verspüren, was die Schlafqualität verschlechtert. Tagsüber vermeidet der Parasit das Licht.

Demodektische Räude betrifft hauptsächlich Stirn, Nase, Hals und Wangen. Die Krankheit tritt häufiger bei Menschen mit fettiger Haut auf, da die Zecke die Vitalaktivität aufgrund von Fett und toten Epithelzellen unterstützt.

Die Krankheit tritt bei Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts auf, die einzigen Ausnahmen sind Neugeborene. Gleichzeitig kann das Vorhandensein einer Zecke viele Monate lang unbemerkt bleiben, wenn sie sich nicht aktiv reproduziert.

  • Störungen in der Arbeit des Verdauungssystems;
  • Nervenzusammenbrüche;
  • endokrine Systemausfälle;
  • Verwendung von Kosmetika.
  • Alkoholmissbrauch;
  • die Verwendung von heißen Gewürzen, Kaffee;
  • häufige Besuche im Badehaus und im Solarium;
  • längere Sonneneinstrahlung.

Die subkutane Milbe ist hoch ansteckend und daher leicht zu übertragen. Darüber hinaus können nicht nur Menschen, sondern auch Haustiere Träger sein. Ärzte empfehlen, kein Handtuch, Geschirr, Haarbürste und andere Haushaltsgegenstände zu verwenden, um Demodikose und andere Hautkrankheiten zu vermeiden.

Anzeichen einer Krankheit

Nachdem die Milbe aktiviert wurde, wird die Haut fettiger, glänzender und die Poren werden vergrößert. Das Auftreten von Hautausschlägen, Akne und Geschwüren ist möglich. Die Anzahl der roten Flecken nimmt allmählich zu, sie werden holprig. Einige Patienten berichten von Schwellungen der Haut.

Wenn eine Person Träger einer subkutanen Zecke ist, können Symptome vollständig fehlen. Nur unter bestimmten Umständen beginnt die Anzahl der Parasiten zu wachsen.
Wenn eine Milbe an den Wimpern parasitiert, sind an ihrer Basis weißliche Schuppen erkennbar..

Nach und nach werden Haarausfall, Rötung der Augen, Tränenfluss und starker Juckreiz festgestellt. Mangelnde Behandlung führt zu Krustenbildung und ständigen Beschwerden. Der Patient wird nervös, fühlt sich im Allgemeinen nicht gut.

Diagnose der Demodikose

Bei ausgeprägten Symptomen ist die Diagnose der Krankheit nicht schwierig. Sie können das Vorhandensein einer Zecke bereits während der Erstuntersuchung vermuten, aber um die Diagnose zu überprüfen, wird ein Schaben durchgeführt. Unter Laborbedingungen werden Talg und Krusten untersucht, das Vorhandensein von Milben oder Spuren ihrer lebenswichtigen Aktivität festgestellt. Danach wird die Behandlung ausgewählt, die direkt vom Stadium der Krankheit abhängt..

Damit die Testergebnisse zuverlässig sind, wird nicht empfohlen, am Tag vor der Lieferung zu waschen, ins Badehaus zu gehen oder Kosmetika zu verwenden. Andernfalls kann das Schaben unauffällig sein, und der Arzt kann keine Behandlung verschreiben.

Behandlung von Demodikose

Dermatologen wählen eine umfassende Behandlung für Demodikose, die nicht nur auf die Beseitigung von Zecken abzielt, sondern auch auf die Ursachen ihres Auftretens und die Folgen des Lebens. Es ist irrational, nur externe Präparate zu verwenden - sie können den Hautzustand nur geringfügig verbessern, aber das Problem nicht beseitigen.

Zur Behandlung von Demodikose werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Antiparasitika mit einem breiten Wirkungsspektrum und nachgewiesener Wirksamkeit;
  • Antibiotika, einschließlich darauf basierender Salben;
  • Vitaminkomplexe, Probiotika;
  • Vasokonstriktor.

Im Allgemeinen zielt die medikamentöse Behandlung darauf ab, die Anzahl der Zecken zu verringern und die Ursachen für ihre aktive Reproduktion zu beseitigen. Die Aufrechterhaltung der Immunität ist ein Muss. Wenn die Abwehrkräfte des Körpers nicht wiederhergestellt werden, kann sie nicht wiederhergestellt werden oder die Wirkung ist nur von kurzer Dauer..

In einigen Fällen werden hormonelle Medikamente empfohlen, um Hautparasiten zu bekämpfen..

Während der Behandlung ist es verboten, fetthaltige Cremes und Pulver zu verwenden. Sie können kein mechanisches Peeling der Haut durchführen, Masken auftragen, die nicht von einem Arzt verschrieben werden. Alle fetthaltigen Produkte schaffen ein günstiges Umfeld für die Vermehrung von Zecken, so dass die Behandlung unwirksam wird, selbst wenn die Person die verschriebenen Medikamente gleichzeitig verwendet.

Oft wird eine Kryotherapie in Kombination mit der Hauptbehandlung verschrieben. Es ermöglicht Ihnen, die Schutzfunktionen der Haut zu erhöhen, ihr Aussehen zu verbessern. Am Ende des Verlaufs kommt es zu einer deutlichen Verengung der Poren, zum Verschwinden der Rötung und zur Ausrichtung der Epidermis.

Die Anzahl der Eingriffe und die Art des Aufpralls werden individuell ausgewählt - es kann sich entweder um Massage oder Peeling handeln. Bewertungen der Kryotherapie sind positiv.

Kryotherapie hat sich bewährt. Durch die Abkühlung der Haut verbessert sich die Durchblutung und die Schutzfunktionen nehmen zu. Das Verfahren wird sowohl während als auch nach der Behandlung der Demodikose durchgeführt.

Bei Demodikose ist eine Diät wichtig, um die Zecke zu entfernen. Es ist verboten, Schokolade, Honig, Sanddorn, scharf, gebraten, geräuchert zu verwenden. Sie müssen sich im Allgemeinen an eine gesunde Ernährung halten und Vitaminkomplexe einnehmen, die von einem Arzt ausgewählt wurden.

Das Menü sollte mit Gemüse und Obst, Kräutern abwechslungsreich sein. Sie können sich nicht an strenge Diäten halten oder alles essen. Ärzte empfehlen keine Behandlung mit Volksmethoden, da ihre Wirksamkeit in Frage gestellt wird.

Um eine erneute Infektion zu vermeiden, sollten während der Behandlung nicht nur Handtücher, sondern auch Bettwäsche täglich gewechselt werden. Nach dem Waschen müssen die Dinge gründlich mit einem Bügeleisen gebügelt werden..

Wenn andere Menschen im Haus wohnen, müssen sie zu vorbeugenden Zwecken ein Schaben passieren. Wenn dies nicht getan wird, können sie Träger einer subkutanen Zecke werden, so dass eine erneute Infektion möglich ist..

Subkutane Milbe im Gesicht: Behandlung

Eine subkutane Milbe im Gesicht ist ein ernstes physiologisches und ästhetisches Problem, wie zahlreiche Fotos von Patienten belegen. Die Behandlung sollte umfassend sein, nur in diesem Fall können Sie mit einer vollständigen Heilung rechnen.

Eine subkutane Zecke ist ein sehr unangenehmes Phänomen, das zur Entwicklung einer Krankheit namens "Demodikose" beiträgt. Am häufigsten ist das Gesicht dieser Krankheit ausgesetzt: In der Regel treten im Bereich der Lippen, Nase, Wangen, Hautausschlag, Akne und Hautrötungen auf.

Menschen mit fettiger Haut sind nicht die glücklichsten. Es wird angenommen, dass dies das günstigste Umfeld für die Entwicklung der Zecke ist, in der sie lebt, sich ernährt und vermehrt. Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine subkutane Milbe auf gesunder Haut mit einem Überschuss an subkutanem Fett auftreten kann..

Die Pubertät, in der die Talgdrüsen aktiviert sind und das Alter, in der die Immunität verringert ist, ist der günstigste Zeitpunkt für eine Zeckeninfektion.

Anzeichen einer Infektion mit Demodikose

Die Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Sie können eine Zeckeninfektion aufgrund ihrer starken Aktivität im menschlichen Körper vermuten: das Auftreten von überschüssigem Fett im Gesicht, die Vergrößerung der Poren, das Auftreten eines Hautausschlags, Akne und kleiner Geschwüre. Dies ist auf den im Internet veröffentlichten Fotos deutlich zu erkennen.
  • Rötliche Flecken erscheinen im Gesicht, und die Haut wird feucht und erhält einen charakteristischen Glanz.
  • Das Gesicht sieht aufgrund von Schwellungen und Unebenheiten der Haut ungesund aus;
  • Im Wangenbereich tritt ein charakteristischer Juckreiz auf, der sich nachts verstärkt, die Nase kann an Größe zunehmen, manchmal sehr stark. Auf einigen Fotos ist sehr deutlich zu sehen, wie sich die Nase aufgrund der Aktivität der subkutanen Zecke vergrößert.
  • An der Basis der Augenlider treten schuppige Formationen auf, die zu starkem Juckreiz, Anhaften und Verlust der Wimpern führen.
  • Dem Patienten scheint es, dass jemand unter seine Haut kriecht.

Diese Symptome lassen vermuten, dass sich die Zecke im Körper niedergelassen hat und dort ihre kräftige Aktivität aufgenommen hat. Symptome und visuelle Untersuchung allein reichen jedoch nicht aus, um eine „subkutane Milbe im Gesicht“ zu diagnostizieren und eine Behandlung zu verschreiben..

Dies erfordert moderne Diagnosewerkzeuge, mit denen Sie die Ursachen der Demodikose ermitteln und beseitigen können..

Diagnose der Demodikose

Bei der Untersuchung eines Patienten wird ein Dermatologe auf jeden Fall auf charakteristische Hautausschläge achten, die schwer zu behandeln sind. Schuppenpartikel, eitriger Aknegehalt und Krusten werden an das Diagnoselabor geschickt.

Dort können Sie unter dem Mikroskop Zecken sehen, die zu den Schuldigen der Krankheit wurden. Diese Analyse wird dem Patienten entnommen, nachdem er sich einen Tag lang nicht das Gesicht gewaschen hat. Nur in diesem Fall kann man auf verlässliche Forschungsergebnisse zählen.

Wie man Demodikose behandelt?

Die Behandlung einer subkutanen Zecke sollte nicht verschoben werden, sondern muss komplex sein. Es gibt Zeiten, in denen sich der hormonelle Hintergrund einer Person wieder normalisiert und die Zecke nichts zu essen hat, da es keinen Überschuss an Talgsekret gibt.

Die Gründe für das Auftreten einer subkutanen Milbe können unterschiedlich sein, in der Regel handelt es sich jedoch um einen erhöhten Gehalt an subkutaner und Talgmilbe. Überschüssiges Talg äußert sich meist in einer unausgewogenen Ernährung, bei Stoffwechselstörungen, Funktionsstörungen der Leber oder des Nervensystems, bei Bestrahlung sowie bei wiederholten Besuchen im Bad oder in der Sauna.

Wenn Sie zuerst eine subkutane Milbeninfektion vermuten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird die Tests bestellen, die zur Bestätigung der Diagnose erforderlich sind. Sobald die Diagnose bestätigt ist, wird eine spezielle Diät verschrieben, die scharfe, salzige und süße Speisen verbietet und nur warme Speisen empfiehlt..

Es ist ratsam, mehr zu gehen, im Freien zu sein und stickige Räume zu meiden. Während der Zeit darf der Patient nicht in die Sauna, ins Solarium oder ins Bad gehen. Und es wird noch besser, wenn er versucht, schlechte Gewohnheiten loszuwerden..

Die komplexe Behandlung der Demodikose im Gesicht besteht aus lokaler und systemischer Therapie und umfasst die folgenden Medikamente:

  • Antiparasitika mit einem breiten Wirkungsspektrum;
  • Antibiotika;
  • Medikamente, die die Darmflora wiederherstellen und die Produktion von Magenenzymen im Körper aktivieren;
  • Gefäßmedikamente. Ihr Ziel ist es, die Gefäße im Gesicht zu stärken, die aufgrund der Aktivität der Zecke zerbrechlich geworden sind.
  • Immunstimulanzien und Immunmodulatoren unterstützen den Körper und geben ihm die Möglichkeit, die Krankheit unabhängig zu bekämpfen.

Schwefelsalbe ist das wirksamste Mittel zur Behandlung von subkutanen Milben. Vor der Anwendung ist es wichtig, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Allergien gegen die Bestandteile der Salbe zu ermitteln. Auch dieses Medikament mag den unangenehmen Geruch möglicherweise nicht..

In diesem Fall beziehen Sie sich auf Medikamente, die Nitroimidazol enthalten. Andere Salben sind ebenfalls geeignet, zum Beispiel "Spregal", "Lindane", "Zanerit" und andere. Wenn es nicht möglich ist, mit Cremes zu verschmieren, tragen Sie Salicylsäure auf die beschädigte Stelle auf.

Volksheilmittel zur Behandlung von subkutanen Zecken

Die Behandlung von Zecken mit Volksheilmitteln wird nicht weniger effektiv sein. Hier sind Beispiele von einigen von ihnen.

  1. Es gibt eine Lösung, die durch Mischen von Aloe-Saft im Verhältnis 1: 1 mit gekochtem Wasser hergestellt werden kann. Die Gaze in der resultierenden Mischung anfeuchten, ein wenig ausdrücken und 15-20 Minuten auf das Gesicht auftragen. Das Verfahren muss jeden zweiten Tag durchgeführt werden..
  2. Eine andere Möglichkeit, subkutane Milben zu bekämpfen, ist Kohlsaft. Nach dem Befeuchten eines Mullkissens in Flüssigkeit auf das Gesicht auftragen. Sie können die Serviette nach dem Trocknen wieder benetzen. Die erforderliche Anzahl von Eingriffen - 20. Während jedes Tages.
  3. Ein weiterer Sud, der aus zwei Esslöffeln Lindenblüten zubereitet werden kann. Gießen Sie ein Glas Wasser hinein und stellen Sie es in ein Wasserbad. Nach 10 Minuten können Sie filtern. Wischen Sie die von der Zecke betroffenen Bereiche ab. Verwenden Sie diese Brühe nicht, bevor Sie in die Kälte gehen..
  4. Was ein Patient sonst noch wissen muss, wenn er eine subkutane Zecke behandelt?
    Es wird nicht empfohlen, Grundierungen und ölige Cremes zu verwenden.
  5. Wischen Sie Ihre Haut morgens und vor dem Schlafengehen mit Salicylsäure ab.
  6. Befreien Sie sich von Daunenkissen oder Decken, da Milben dort leben oder sich niederlassen können.
  7. Achten Sie auf die persönliche Hygiene und verwenden Sie nur Ihr eigenes Handtuch.
  8. Es wird empfohlen, sowohl Bettwäsche als auch ein Handtuch bei maximaler Temperatur zu bügeln.
  9. Entfernen Sie Akne unter keinen Umständen mit Ihren eigenen Händen.!
  10. Waschen Sie Ihr Gesicht mit extrem kaltem Wasser. Sie können Teerseife verwenden.

Und vergessen Sie nicht, dass die subkutane Zecke sofort ausgerottet werden muss, da sonst die Behandlung nur von kurzer Dauer ist und nicht die gewünschten Ergebnisse liefert. Eine solche Krankheit erfordert jede zweite Aufmerksamkeit für den Körper..

Faktoren, die die Entwicklung einer Demodikose begünstigen

Die Krankheit entsteht, wenn der Parasit besonders günstige Fortpflanzungsbedingungen schafft..

Die Faktoren, die die Krankheit auslösen, umfassen:

  • Pathologie der endokrinen Drüsen;
  • älteres und seniles Alter;
  • schlechte Hygiene (unzureichende Reinigung der Gesichtshaut);
  • übermäßige Talgproduktion;
  • verschiedene Dermatosen (einschließlich infektiöser Genese);
  • längerer Gebrauch bestimmter pharmakologischer Arzneimittel (insbesondere Kortikosteroide);
  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • niedrige Immunität;
  • die Verwendung von Gesichtspflegeprodukten, die hormonelle Komponenten enthalten;
  • häufige Sonneneinstrahlung (Missbrauch des Sonnenbades und Ausflüge ins Solarium).

Der mikroskopisch kleine Parasit ist bei Temperaturen um + 25 ° C am aktivsten. Aus diesem Grund wird die Pathologie im Sommer selten und im Winter äußerst selten diagnostiziert. Die höchste Inzidenz tritt im Frühherbst und Frühjahr auf..

Symptome

Laut Ärzten sind die Hauptsymptome dieser Krankheit Augenlidödeme, Dermatitis im Gesicht, Augenermüdung, Juckreiz der Haut und die Bildung von Schuppen an der Basis der Wimpern, die sich mit der Zeit stärker bemerkbar machen..

Sie können durch visuelle Untersuchung herausfinden, ob eine Demodikose im Gesicht vorliegt. Diese Diagnose wird bestätigt, wenn eine Plaque am Rand der Augenlider gefunden wird, die Wimpern zusammenkleben und herausfallen, es viel Akne auf der Haut gibt und sich Psoriasis entwickelt. Die Anamnese des Patienten enthält auch Gerste.

Komplikationen

Das Fehlen einer Behandlung für Demodikose im Frühstadium führt zum Fortschreiten der Krankheit und zur Entwicklung anderer dermatologischer oder ophthalmischer Erkrankungen. Komplikationen der Demodikose im Gesicht bei Frauen umfassen die folgenden Krankheiten:

  • Rosacea im Gesicht;
  • Bindehautentzündung;
  • Blepharitis;
  • eitrige Entzündung der Gesichtshaut;
  • Gerste;
  • Schädigung der Oberflächenschichten der Sklera.

Diagnose

Um Demodikose von anderen dermatologischen Erkrankungen zu unterscheiden, muss der Arzt die charakteristischen Hautausschläge untersuchen, eine Anamnese durchführen, ein Abkratzen von Haarfollikeln, Augenlidern oder eine Materialprobe aus den Talgdrüsen verschreiben.

Im Laufe der Forschung nimmt der Arzt mit Hilfe eines Wattestäbchens Schuppen, die sich auf der Krabbe des Jahrhunderts oder den Hautausschlägen selbst gebildet haben. Danach wird das Forschungsmaterial an das Labor geschickt. Eine solche Untersuchung erfordert keine vorbereitende Vorbereitung, aber vor dem Eingriff muss eine hygienische Toilette für Augen und Gesicht durchgeführt werden..

Nach der Einnahme des Materials sind die Ergebnisse der Studie innerhalb von 2 - 3 Tagen fertig. Die Ergebnisse der Untersuchung auf Demodikose ermöglichen es dem Arzt, den pathogenen Erreger zu identifizieren und die notwendige Behandlung zu verschreiben, um ihn zu beseitigen. Bei Bedarf wird dem Patienten eine Konsultation mit anderen Spezialisten zugewiesen: Augenarzt, Endokrinologe.

Wie man Demodikose behandelt?

Die von einer subkutanen Milbe betroffene Haut zu heilen, ist ein ziemlich langer und mühsamer Prozess. In der Regel dauert es mehrere Monate bis mehrere Jahre, abhängig vom Bereich der Läsion und den Eigenschaften des Körpers des Patienten. Normalerweise umfasst die Behandlung eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Erhöhung der Immunität und zur Beseitigung endokriner Störungen.

Arzneimittel, deren Wirkung auf die Zerstörung von Parasiten abzielt, werden als akarizid bezeichnet. Von den wirksamsten Arzneimitteln dieser Reihe zur Bekämpfung von Demodikose sind bekannt:

  • Demalan ist eine Demodex-Milbencreme mit antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung. Es wird nach der Reinigung mit den oben genannten Tinkturen der Augenlider und Wimpern verwendet, die zweimal mit einer kurzen Pause durchgeführt wird.
  • Demalan wird auf die Gesichtshaut aufgetragen und verarbeitet auch die Gehörgänge. Das Medikament enthält Metronidazol, Kamillenextrakt, Lanolin, Glykane und Olivenöl. Unter seinem Einfluss gehen Entzündungen und Reizungen vorüber, Juckreiz der Haut und Ödeme nehmen ab, Stoffwechsel- und Wiederherstellungsprozesse des Gewebes werden aktiviert.
  • Wilkinsons Salbe, Benzylbenzoatsalbe und Creme sind topische topische Präparate. Vor der Verwendung wird empfohlen, Calendula- oder Eukalyptus-Tinkturen zu verwenden, um die Augenlider und Wimpern von vorhandenen Krusten zu reinigen.
  • Schwefelsalbe ist ein wirksames Mittel zur Abtötung subkutaner Milben. Schwefel trocknet die Haut aus und lässt sie abblättern. Um Verbrennungen zu vermeiden, wird nicht empfohlen, die Salbe auf die Augenlider und Lippen aufzutragen. Vermeiden Sie es, das Medikament in die Augen zu bekommen. Darüber hinaus ist es besser, Panthenol oder eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden.
    Colbiocin, Eubetal - Salben und Tropfen mit antibakteriellen Eigenschaften, empfohlen bei Blepharitis und eitriger Blepharokonjunktivitis.
  • Prenacid ist eine Salbe, die toxisch-allergische Hautreaktionen lindert.
  • Cream Spregal - ein Mittel gegen Krätze, das eine ausgeprägte antiparasitäre Wirkung hat. Enthält Esdepalletrin und Piperonylbutoxid. Das Medikament kann als Spray hergestellt werden.
  • Salbe Yam, das Medikament Aversect - Medikamente sind zur Behandlung von Demodikose bei Katzen und Hunden gedacht, aber sie sind für den Menschen sehr wirksam. Enthält Schwefel, Teer und Salicylsäure, die in Tierapotheken gekauft wurden. Wenn Ihnen die Yamssalbe zu heiß ist, gibt es einen würdigen Ersatz dafür - ein modernes Mittel von MyChelle Dermaceuticals mit einer sehr guten und hautfreundlichen Zusammensetzung.

Es gibt auch eine ganze Reihe von Produkten, die speziell zur Bekämpfung der Demodikose entwickelt wurden. Diese werden als "Stop Demodex" bezeichnet und umfassen Hygieneprodukte: Seifen, Balsame, Gele, Sprays, Shampoos.

Medikamente

Eine wirksame Behandlung der Demodikose wird durch Antiprotozoenmittel bereitgestellt. Sie beeinflussen die Atemwege oder das Nervensystem von Parasiten, was zu ihrem Tod führt..

Am häufigsten verschriebene Medikamente wie "Trichopol" ("Metronidazol"), "Tinidazol", "Ornidazol". Die Einnahme von Pillen sollte mit Vorsicht eingenommen werden, viele haben eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Das Behandlungsschema und die Dosierung werden vom Arzt verschrieben. Zusätzlich zu Antiparasitika nehmen sie Antihistaminika (Suprastin, Claritin, Terfenadin), Arzneimittel zur Erhöhung der Immunität (Lavomax, Tamiflu, Cycloferon), Arzneimittel, die Vitamine der Gruppen B, A, E und enthalten VON.

Behandlung der Demodikose mit Volksheilmitteln zu Hause

Wie können Sie Demodex zu Hause loswerden? Beliebte Rezepte für Volksheilmittel gegen Zecken:

  • Tongesichtsmasken von Demodex. Nehmen Sie eine alkoholische Tinktur aus Ringelblumen und mischen Sie sie mit weißem oder blauem Ton zu einem Zustand von Brei. 20 Minuten auf das Gesicht auftragen, mit einem Wattestäbchen entfernen und das Mittel auftragen. Ton trocknet nur aus und regeneriert die Haut, er dringt ziemlich tief in die subkutanen Schichten ein. Aber der Ton selbst wird die Zecke nicht töten - er wird das Fett austrocknen und nichts zu essen haben - also wird er an Hunger sterben. Es bleibt das Stärkste übrig, das die Haut saprophytiert.
  • Medizinische Maske mit "Trichopol" ist sehr effektiv, kann aber nur mit Genehmigung eines Dermatologen verwendet werden. 2 Tabletten des Arzneimittels zu Pulver zerkleinern, mit einer kleinen Menge Vaseline mischen, um eine Salbe zu erhalten. Lokal nur auf den betroffenen Gesichtsbereich auftragen.
  • Waschen mit Teerseife, die antimikrobiell, antiseptisch und antimykotisch wirkt;
  • 10% alkoholisches Propolis (in der Apotheke kaufen) hat sich bewährt - Sie können Gesicht, Rückenhaut und Dekolleté einreiben (20 Tropfen in 50 ml verdünnen). Schmieren Sie die Augenlider mit einer schwächeren Lösung und einem Stift. Bei einer Demodikose der Kopfhaut wird empfohlen, Shampoos Propolis zuzusetzen und die Haare mit Wasser und Propolis auszuspülen.
  • Sie können Calendula Tinktur und Demalon Salbe in der Apotheke ohne Rezept kaufen. Zusammen leisten sie hervorragende Arbeit bei der Demodikose. Nach dem morgendlichen Waschen wird trockene Haut zuerst mit Tinktur abgewischt, und nach 5 Minuten wird die Salbe in einer sehr dünnen Schicht aufgetragen und nicht abgewaschen. Nach dem abendlichen Waschen wird nur noch mit Tinktur gerieben, aber die Salbe wird nicht mehr aufgetragen. Die Behandlungsdauer beträgt 1,5 Monate.

Es gibt viele weitere Volksheilmittel, die Sie selbst finden werden. Ich empfehle, die Bewertungen im Forum zur Behandlung von Demodex zu lesen.

Ernährung und Diät

Eine spezielle Milchpflanzendiät gegen Demodikose hilft, das Verdauungssystem zu entlasten und den Körper von Giftstoffen zu reinigen. Der Patient sollte Alkohol, schwere und fetthaltige Lebensmittel, Konserven, Gurken und Fast Food mit Halbzeugen ablehnen..

Es wird auch nicht empfohlen, Zitrusfrüchte und andere Lebensmittel wie Eier und Honig zu konsumieren, die eine allergische Reaktion hervorrufen können. Gebäck und Süßigkeiten werden in dieser Zeit ebenfalls nicht benötigt. Soda, Kaffee, abgepackte Fruchtgetränke und Säfte sind von Getränken verboten.

Haferbrei, Gemüse und Milchsäureprodukte sind die Grundlage für die Ernährung bei der Behandlung von Demodikose. Trockenfrüchte und mageres Fleisch sind erlaubt. Aus Getränken - grüner Tee, frische Säfte und normales stilles Wasser ohne Zusatzstoffe.

Viele Patienten versuchen, Demodex ausschließlich mit Volksheilmitteln loszuwerden und die Haut mit Kräutern und Alkoholtinkturen abzuwischen. Aber eine solche Behandlung zu Hause wird nicht helfen, die Zecke vollständig loszuwerden..

Diese Mittel können nur mit Genehmigung eines Arztes und nur als adjuvante Therapie verwendet werden. Andernfalls können Sie den Hautzustand nur verschlimmern..

Wie verhalte ich mich während der Behandlung?

Die Behandlung von Demodikose im Gesicht erfordert die sorgfältige Einhaltung bestimmter Hygienestandards. Während des Kampfes gegen die Krankheit sind heiße Bäder, Heizvorgänge, Sauna, Solarium und Schwimmbad verboten.

Es ist auch sehr wichtig, die folgenden Hygienegrundsätze einzuhalten:

  • Geben Sie Peelings, Fettcremes, dekorative Kosmetik auf.
  • Verwenden Sie beim Waschen Ihres Gesichts nicht reizende Reinigungsmittel. Es wird empfohlen, sie zusammen mit einem Dermatologen auszuwählen..
  • Führen Sie morgens, abends und vor jeder Anwendung lokaler Heilmittel zur Behandlung von Demodikose eine gründliche Wäsche durch.
  • Wischen Sie Ihr Gesicht nicht mit einem normalen Handtuch ab, sondern mit hochwertigen Einweg-Servietten. Tragen Sie keine Arzneimittel auf die feuchte Haut auf.
  • Tragen Sie einen guten Sonnenschutz auf, bevor Sie nach draußen gehen.

Bettwäsche und Handtücher müssen häufiger gewechselt und vor Gebrauch gut gebügelt werden, vorzugsweise mit einem Bügeleisen mit Dampffunktion. Es wird empfohlen, Kissen und Bettwäsche mit speziellen Antiparasitika zu waschen (z. B. mit Produkten von "Allergoff", "Akaryl")..

Moderne Methoden

Es gibt mehrere wirksame Techniken im Arsenal der Dermatologen:

  • Die Ozontherapie zeichnet sich durch ein ganzes Spektrum vorteilhafter Wirkungen auf die betroffenen Bereiche aus. Aktiver Sauerstoff ist wichtig bei der Behandlung von Entzündungen.
  • Kryomassage mit flüssigem Stickstoff. Kühlt die Haut ab, trocknet aus, reduziert Entzündungen. Die Methode entfernt keine Zecken, sondern reduziert deren Aktivität. Juckreiz und Brennen nehmen ab.
  • Plasmaphorese. Eine schmerzlose, aber ziemlich gefährliche Prozedur. Obligatorische Hochqualifikation eines Dermatologen, dem diese Technik gehört. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen.
  • TCA-Peeling. Die moderne Technik ist bei gereizter Haut mit Akne erlaubt, regelmäßiges Peeling ist verboten! Die für die Immunabwehr der Haut verantwortlichen Zellen bleiben erhalten. Während des Eingriffs besteht ein starkes Brennen. Ein erfahrener Spezialist sollte eine Tiefenreinigung der Poren durchführen.

Physiotherapie-Verfahren bringen Vorteile:

  • Dimexidum-Anwendungen lindern Entzündungen.
  • Elektrophorese mit entzündungshemmenden Verbindungen.
  • Masken mit beruhigenden Inhaltsstoffen.

Wenn es die Mittel erlauben, achten Sie auf eine neue Entwicklung - einen effektiven Demodex-Komplex. Die Zusammensetzung der medizinischen Kosmetik umfasst natürliche Inhaltsstoffe. Der Komplex basiert auf Kang- und Xinsheng-Cremes, die nach Originalrezepten hergestellt wurden. Die Linie umfasst Shampoo, Seife, Toner, Milch, Spray, Tee und andere Produktnamen.

Wie man sich in 4 Tagen von Demodikose erholt

Traditionell wird angenommen, dass Sie diese Krankheit in mindestens 30-60 Tagen loswerden können. Diese Ideen ändern sich jedoch allmählich. Im Jahr 2014 präsentierte eine Gruppe von Wissenschaftlern aus Orenburg eine neue Kombination von Medikamenten, die die Pathologie in 4 Tagen eliminiert.

Dieser Ansatz erwies sich nicht nur als effektiv, sondern ermöglichte es auch, die Patienten schnell zu ihrer vorherigen Lebensqualität zurückzukehren..

Die folgenden Medikamente werden in dieses Schema eingeführt:

  • 10% Benzylbenzoatsalbe - eine der wirksamsten Substanzen, die Zecken abtöten;
  • Uniderm-Creme ist ein starkes Mittel, das Entzündungen und damit verbundene Symptome (Rötung, Juckreiz, Hautstraffung) unterdrückt.
  • Emoliumcreme - normalisiert den Hautzustand, reduziert Schuppenbildung und Schädigung des Epithels.

Jedes dieser Arzneimittel wird nacheinander in Abständen von 20 Minuten in derselben Reihenfolge auf das infizierte Gewebe aufgetragen, in der sich die Arzneimittel oben befinden. Zur Vorbeugung von Rückfällen wird der Kurs nach 2-2,5 Wochen wiederholt..

Es ist zu beachten, dass diese Kombination nur dann wirksam ist, wenn keine bakterielle Infektion aufgetreten ist. Diese Komplikation erfordert eine zusätzliche Verschreibung von antimikrobiellen Arzneimitteln..

Bewertungen

Einige Bewertungen zu den Ergebnissen der Behandlung von Demodikose im Gesicht.

Feedback von Lera. Sie litt ungefähr 2 Jahre an Demodikose und begann spät mit der Behandlung. Verschrieben eine Antibiotikakur, Ozontherapie. Sie selbst wischte sich abwechselnd das Gesicht mit Boralkohol ab, einem Sud aus Kräutern. Nahm eine Tinktur von Echinacea. Nach der Behandlung blieben kleine Narben und Unregelmäßigkeiten auf den Wangen und Rosacea in der Nase. Auf Empfehlung der Kosmetikerin werde ich alles mit einem Laser entfernen.

Bewertet von Natalia. Guten Tag allerseits. Dieser Dreck wurde viele Jahre lang behandelt. Spregal hat mir persönlich geholfen. Darüber hinaus ist die Verbesserung sofort nach dem ersten Einreiben in die Gesichtshaut sichtbar. Sie wurde lange behandelt, ungefähr sechs Monate, vielleicht länger. Nach einer Woche Behandlung ist Akne nicht mehr sichtbar, aber Sie müssen weiter reiben. Ich rieb es zweimal am Tag: morgens und abends. Ich wusch mich mit Teerseife. Keine Masken, Cremes, Lotionen! Keine Bäder, heiße Bäder! Es ist ratsam, keinen starken Kaffee, Alkohol oder Süßigkeiten zu trinken. Und auf keinen Fall Akne zerdrücken! Warte einen Moment und sei nicht nervös, obwohl es in der heutigen Welt sehr schwierig ist, aber! Gesundheit ist wichtiger. Ich kann mich nicht rühmen, dass ich vollständig geheilt war. Nach einer solchen Behandlung vergaß sie die Krankheit drei Jahre lang. Nach viel Stress kam dieser Dreck wieder raus, aber viel weniger. Ich werde nur mit Spregal behandelt. Passen Sie auf sich auf!

Bewertet von Les. Ich tat dies: Nachts schmierte ich es mit der Veterinärsalbe "YAM" (vor 7 Jahren kostete es 8,60 UAH, und am Morgen wusch ich es mit Alkohol ab. Und so vergingen 45 Tage (22 Tage Inkubationszeit für Zecken). Alles verging, bevor ich nichts ausprobiert hatte, nichts Nachdem Sie 3 Tage lang verschmiert haben, juckt das ganze Gesicht unerträglich. Die Salbe riecht schrecklich, schwarz (Sie müssen etwas auf das Kissen legen) und backt. Nach 5 Tagen beginnt sich die Haut abzuziehen, aber nur mit alter Haut können Sie die Zecke entfernen. Mach es im Urlaub, weil es peinlich ist, in dieser Form zu erscheinen. Aber dann fühlst du dich wie ein Mensch. Zur Vorbeugung kannst du es nach einem halben Jahr wiederholen, aber ich habe es nicht mehr gemacht..

Bewertet von Lik. Ich hatte eine fortgeschrittene Form. Die Zecke breitete sich auf meinem ganzen Gesicht aus. Ich machte Demodex-Tests. Was nicht verschrieben wurde. Was mir persönlich geholfen hat: Zunächst einmal: Trichopolum 3 r Tag für 3 Tabletten für 10 Tage und gleichzeitig 10 Tage lang 10% Calciumgluconat injiziert Jeweils 1 Ampulle. Dann Yam Salbe, jeden Tag für 2 Stunden, nachts Benzylbenzonat Kribbelnder Horror und so jeden Tag, wenn sich die Haut abends anstelle von Benzylbenzonat ablöst, mit Babycreme auf Kamille und jeden Tag Lotionen aus der Infusion von Ringelblume streichen. Nach 2 Monat ist das Gesicht sauber, kleine Reste von Akne-Flecken und diese verschwinden. Was vorher mit mir los war und nicht vermittelt werden kann. Befolgen Sie eine Diät und nicht etwas Salaria und Alkohol.