loader

Haupt

Behandlung

Beulen an den Händen: Gründe für Juckreiz, Behandlung und Vorbeugung

Wässrige Blasen (Pickel) an den Fingern sind ein häufiges Symptom, das selten als eigenständige Krankheit auftritt und meistens als Manifestation einer anderen schwerwiegenden Pathologie auftritt.

Nur ein Spezialist kann die genaue Ursache für das Auftreten kleiner juckender Blasen an den Händen feststellen. Es ist schwierig, den provozierenden Faktor, der zum Auftreten von Blasen an den Fingern führte, unabhängig zu identifizieren.

Die Gründe

Wann treten wässrige Blasen, manchmal auch Akne genannt, an den Fingern auf? Alle Gründe können grob in physiologische und pathologische unterteilt werden. Es wird nicht schwierig sein, das erste zu heilen, aber das zweite loszuwerden wird nicht so schnell funktionieren.

Die physiologischen Gründe für das Auftreten von Blasen an den Fingern sind:

  • Schmutz und Staub, der sich auf den Händen ansammelt und nicht durch Händewaschen mit Seife entfernt wird.
  • Täglicher Gebrauch von Haushaltschemikalien ohne Haushaltshandschuhe.
  • Langzeitinteraktion der Hände mit Wasser.
  • Starker Frost sowie Herbstzeit mit einem scharfen Kälteeinbruch.
  • Von Pflanzen verbrannt - Brennnessel, Hemlocktanne, Wolfsmilch.

Es gibt aber noch eine andere große Gruppe von Gründen, warum Blasen nicht nur an den Fingern, sondern auch an den Füßen an den Fingern auftreten. Und dieses Phänomen kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern beobachtet werden. Diese Gründe umfassen:

  • Nervenbelastung und Stress.
  • Virusinfektion, insbesondere bei Kindern - Masern, Röteln, Windpocken.
  • Pilzinfektion.
  • Krätze Milbe.
  • Avitaminose.
  • Beeinträchtigung der Immunität nach schwerer Krankheit.
  • Schlechte Ernährung.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems.
  • Schlafmangel.
  • Rauchen und häufiges Trinken von alkoholischen Getränken.
  • Hormonelle Störungen.
  • Nebenwirkungen nach Einnahme bestimmter Medikamente.

Wenn wässrige Blasen an den Fingern jucken, müssen Sie sich so schnell wie möglich an einen Spezialisten wenden, um die Ursache dieses Phänomens herauszufinden und mit der Behandlung zu beginnen..

Erste Hilfe

Wenn an den Fingern wässrige Blasen auftreten und diese sehr stark jucken, sollte der Patient vor dem Arztbesuch Erste Hilfe erhalten..

Mit den folgenden einfachen Methoden können Sie einen guten Effekt erzielen:

  • Hände mit frischem Kohlblattsaft schmieren.
  • Halten Sie die Bürsten in einem Bad mit Kamillenaufguss oder Abkochung.
  • Machen Sie Lotionen aus Haferflocken.
  • Juckende Stellen mit Aloe-Saft schmieren, der mit Wasser halbiert werden sollte.

Die Gefahr des Juckreizes besteht darin, dass sich die Infektion, falls vorhanden, während des Kratzens auf gesunde Bereiche der Epidermis ausbreitet und der Juckreiz selbst einfach unerträglich wird. Darüber hinaus ist eine offene Wunde auf der Haut immer ein Grund, sich einer anderen Infektion anzuschließen, was den Verlauf der ursprünglichen Krankheit erheblich verkomplizieren kann..

Wenn daher kleine wässrige Blasen an den Fingern auftreten, müssen Sie versuchen, den Juckreiz mit allen verfügbaren Methoden zu beseitigen..

Behandlung

Wie behandelt man wässrige Blasen (Akne) an den Fingern? Zunächst hängt alles davon ab, was die Krankheit verursacht hat..

Das Symptom selbst (Blasen an den Fingern) sollte nicht behandelt werden, sondern die Krankheit, die es verursacht hat.

Nervöser Stress und Anspannung

Wenn sich herausstellt, dass die Ursache eine nervöse Belastung ist, kann Ihr Arzt die Einnahme milder Beruhigungsmittel empfehlen. Sie können sie in der Apotheke ohne ärztliche Verschreibung kaufen. Diese Medikamente umfassen:

  • Novo-Passit.
  • Persen.
  • Sanoson.
  • Lycan.
  • Nervoflux.

Dem Patienten wird empfohlen, Minztee oder Kamillentee zu trinken. Nach Beginn der Behandlung verschwinden alle Symptome buchstäblich innerhalb von 3 bis 4 Tagen.

Pilzinfektion

Die zweite ziemlich häufige Ursache ist Mykose (Pilzinfektion). Die Hauptmanifestation einer Pilzinfektion ist trockene Haut, die ständig Risse aufweist, das Vorhandensein kleiner Blasen mit flüssigem Inhalt im Inneren, die häufig zwischen den Fingern auftreten.

Nach einer Weile beginnen die Nägel zu staunen - sie peelen, werden dick und hässlich.

Hautpilz wird mit speziell entwickelten Antimykotika behandelt - Mycosan, Clotrimazol, Exoderil, Loceryl. Dem Patienten wird empfohlen, das Medikament nicht nur auf Haut und Nägel aufzutragen, sondern es auch in Form von Tabletten einzunehmen.

Infektionskrankheiten

Der dritte Grund sind Infektionskrankheiten. Und normalerweise sprechen wir hier von einer solchen Kindheitskrankheit wie Windpocken.

Leider gibt es heute kein einziges Medikament, das helfen würde, wässrige Blasen zwischen den Fingern loszuwerden, wenn sie als Folge von Windpocken auftreten würden..

Es wird empfohlen, solche Blasen mit einem guten antiviralen Medikament Aciclovir zu schmieren..

Streptodermie

Der vierte Grund ist Streptodermie. Dies kann auch Pyodermie einschließen, bei der Blasen auf der Haut als Folge der einen oder anderen eitrigen Läsion der Haut auftreten.

Dies ist eine große Gruppe von Hauterkrankungen, die durch Staphylokokken oder Streptokokken verursacht werden können. Wässrige Blasen an den Fingern eines Kindes mit starkem Juckreiz sind die Hauptmanifestation dieses pathologischen Zustands..

Bei der Behandlung werden Antibiotika verwendet, die von einem Arzt verschrieben werden, und die Haut muss mit viel Grün behandelt werden. Dem Patienten wird empfohlen, mehr Obst und Gemüse zu essen, mehr Hagebuttenkochen zu trinken und die entzündeten Stellen auf keinen Fall zu benetzen.

Krätze

Der fünfte Grund ist Krätze. Dies ist eine gefährliche ansteckende Krankheit, die durch die Juckmilbe verursacht wird. Die Besonderheit der Krankheit ist, dass sich der Juckreiz der Haut abends und nachts verstärkt, und auf der Haut können Sie die Bewegungen sehen, die die Zecke macht, wenn sie sich unter der Epidermis bewegt.

Die Behandlung kann nur von einem Arzt verordnet werden. Die Hauptmedikamente bei der Behandlung von Krätze sind Benzylbenzoat, Ivermectin und Spregal.

Hitzepickel

Der sechste Grund ist stachelige Hitze. Dieser Zustand wirkt sich jedoch praktisch nicht auf die Finger aus, und wenn er sich entwickelt, dann bei Vorhandensein bestimmter provozierender Faktoren, z. B. längeres Tragen von synthetischen Stoffen, häufige Verwendung von Latexversiegelungen, Auftragen von zu öliger Creme auf die Hände oder Verwendung veralteter Kosmetika.

Kleine wässrige Blasen an den Fingern mit stacheliger Hitze sind meist nicht größer als 2 cm. Wenn der Patient gleichzeitig stark an den Händen kratzt, kann sich eine Infektion anschließen, die als mikrobielles Ekzem diagnostiziert wird.

Die Behandlung von stacheliger Hitze an den Händen ist langfristig und sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden, der Antibiotika, Antihistaminika, Kalziumpräparate und Mittel verwendet, die den Stoffwechsel verbessern.

Allergische Reaktion

Der siebte Grund sind Allergien. Wässrige Blasen an den Fingern jucken - was ist das? Es ist dieses Symptom, das normalerweise mit einer allergischen Reaktion auftritt. Dieser Zustand wird nur mit Antihistaminika behandelt - Citrin, Tavegil, Fenistil.

Wässrige Blasen auf der Haut der Finger erfordern nur eine medizinische Behandlung und die Ernennung von Spezialarzneimitteln. Selbstmedikation ist lebensbedrohlich!

Sie haben plötzlich einen Pickel auf:

Und Sie wissen nicht, was Sie tun sollen? Keine Panik! In unseren einzigartigen Artikeln finden Sie sicherlich Antworten auf all diese und viele andere Fragen. Ich frage mich, ob Akne erblich ist oder welche täglichen Gewohnheiten Akne verursachen können?

Lesen, kommentieren, Fragen stellen. Gemeinsam werden wir einen Weg finden, Akne für immer loszuwerden!

Traditionelle Behandlungsmethoden

Für die Behandlung von Pilzinfektionen kann die traditionelle Medizin zwei tatsächlich wirksame Rezepte anbieten:

  • Brühen Sie natürlichen Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen, warten Sie, bis das Getränk vollständig abgekühlt ist, und nehmen Sie 10 - 15 Minuten lang ein Fingerbad.
  • Behandeln Sie Haut und Nägel zweimal täglich mit natürlichem Teebaumöl. Diese Methode eignet sich nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung..

Für die Behandlung von stacheliger Hitze ist ein Aufguss aus Eichenrinde perfekt, für den empfohlen wird, die Stellen zu schmieren, an denen Blasen auftreten.

Es gibt wässrige Blasen an den Fingern und Zehen, die durch Krätze entstanden sind. Solche Volksrezepte können helfen:

  • 100 g Knoblauch zerdrücken, 500 ml Senföl einfüllen und 20 Minuten kochen lassen. Drücken Sie nach dem Abkühlen den Knoblauch zusammen und schmieren Sie die betroffenen Stellen mit dem entstandenen Öl..
  • Lavendelöl in die entzündete Haut einreiben.

Wenn als Reaktion auf eine Allergie wässrige Blasen an den Händen zwischen den Fingern auftreten, wird empfohlen, die Infusion der Serie zu trinken. Es ist einfach zuzubereiten - bestehen Sie die ganze Nacht auf 4 großen Esslöffeln Kräutern in einem Liter kochendem Wasser und nehmen Sie dreimal täglich ein halbes Glas.

Wässrige Blasen an den Fingern eines Kindes und eines Erwachsenen müssen sofort behandelt werden. Geschieht dies nicht, wird eine durch Juckreiz geschädigte Infektion an die Haut gebunden, und die Behandlungsdauer kann mehrere Monate betragen.

Wenn Reizungen auftreten

Wie behandelt man wässrige Blasen an den Fingern, wenn sie jucken? Erste Hilfe ist die Einnahme eines Antihistaminikums. Heutzutage verschreiben Ärzte ihren Patienten immer häufiger Fenistil in Form von Tropfen gegen Juckreiz..

Das Medikament hilft in kurzer Zeit, die Symptome von Juckreiz, Verspannungen und Beschwerden zu lindern.

Eine kalte Kompresse hilft gut, und Sie können dem Wasser Kampferöl, Menthol oder Teebaumöl hinzufügen.

Wenn Juckreiz infolge von Krätze auftritt, hat Birkenteer eine gute Wirkung, die mit Reizung geschmiert werden sollte..

Blasen oder Pickel an Fingern und Zehen sind immer ein Symptom der Krankheit. Es ist unmöglich, diese Anzeichen der Krankheit zu ignorieren. Sie sind jedoch vollständig vermeidbar. Dazu müssen Sie bestimmte einfache Regeln befolgen:

  • Vermeiden Sie stressige Situationen.
  • Befolgen Sie eine Diät, die allergische Lebensmittel vermeidet.
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften. Wenn jedoch Pickel an den Fingern das Ergebnis einer Pyodermie sind, sollten die Wasserbehandlungen bis zur vollständigen Genesung abgebrochen werden.
  • Verwenden Sie Haushaltschemikalien nur mit Handschuhen.
  • Trinken Sie tagsüber mehr Wasser, vorzugsweise ruhig und sauber, immer bei Raumtemperatur.
  • Trinken Sie im Frühling, Winter und Herbst eine vollständige Portion Vitamine und Mineralien, und das Medikament sollte nach Alter ausgewählt werden.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es für eine vollständige Genesung so schnell wie möglich notwendig ist, die Ursache für das Auftreten von wässrigen Blasen (Akne) zu finden und zu beseitigen, die sogar an den Fingerknochen auftreten können..

Subkutaner Ausschlag

Subkutane Pickel, die sich nicht auf den Fingerkuppen befinden, erfordern eine strenge ärztliche Überwachung, insbesondere wenn diese Pathologie bei einem Kind auftritt.

Die Behandlung besteht aus der obligatorischen Einnahme eines Antibiotikums (meistens Amoxicillin oder Flemoxin), einer Vitamintherapie (die ideale Option ist das Trinken der Tabletten, die die Vitamine A und E enthalten). Auf die wässrigen Pickel selbst können Sie antibakterielle Salben oder Cremes auftragen und diese auch mit Brillantgrün behandeln.

Wenn Flüssigkeitsblasen an den Fingern auftreten, umfassen die zusätzlichen Therapiemethoden:

  • Salzbäder mit Meersalz.
  • Auf jeden Pickel Jod auftragen.
  • Verwenden Sie Ichthyolsalbe, wenn zu viele wässrige Blasen vorhanden sind und sich im ganzen Körper ausbreiten.
  • Der Saft einer Zitrone wird in 400 ml Wasser verdünnt. Es kann verwendet werden, um bestehende Hautausschläge am ganzen Körper zu behandeln..

Bei richtiger Ausführung verschwinden die Blasen unter der Haut an den Fingerspitzen bald..

Rote Akne

Wenn Blasen an den Fingern in der Nähe der Nägel auftreten und sich dann in der Hand ausbreiten, handelt es sich normalerweise um eine infektiöse Läsion.

Während der Behandlung wird auch empfohlen, Antibiotika in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung oder antibakterielle Salben zur Anwendung auf die betroffenen Bereiche zu verwenden..

Ihr Arzt kann Ihnen raten, diese Pickel mit Salicylsäure oder einer alkoholischen Calendula-Tinktur zu behandeln. Daraus beginnen sie auszutrocknen und verschwinden allmählich von selbst..

Wässrige und eitrige Akne

Dyshidrotisches Ekzem ist eine chronische, oft verschlimmernde Krankheit, die mit dem Auftreten von wässrigen Blasen auf der Haut einhergeht - Pickel, starker Juckreiz mit weiteren Geschwüren. Am häufigsten sind die Finger betroffen..

Die Krankheit wird normalerweise vererbt und hat keine spezifische Behandlung. Um den Zustand zu lindern, wird empfohlen, die Blasen mit Aloe-Saft, einer juckreizhemmenden Creme, zu schmieren, einen Vitaminkomplex zu trinken und unbedingt einen Dermatologen aufzusuchen.

Verhütung

Wässrige Blasen (Pickel) an den Fingern können aus verschiedenen Gründen auftreten. Um dies zu vermeiden, müssen Sie jedoch nur einige vorbeugende Regeln strikt einhalten:

  • Erhöhen Sie die Immunität.
  • Lebe ein gesundes Leben.
  • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken.
  • Stress vermeiden.
  • Arbeiten Sie mit Haushaltschemikalien nur mit Handschuhen.
  • Beachten Sie die Hygienevorschriften.

Wenn aufgrund von Allergien wässrige Blasen an den Fingern auftreten, sollten Sie auf jeden Fall ein gutes Antihistaminikum in Ihrem Medikamentenschrank zu Hause aufbewahren. Heute können Fenistil-Tropfen als ideale Option für Kinder und Erwachsene angesehen werden..

Die Autorin ist Anna Mikhailova, Dermatologin-Kosmetikerin der ersten Kategorie, Spezialistin der Academy of Scientific Beauty. Speziell für die Seite "Akne behandeln".

Hautausschläge an den Händen in Form von roten Pickeln und Punkten: Ursachen, Methoden der Beseitigung

Ein Ausschlag an den Händen in Form von Pickeln kann zu jeder Jahreszeit auftreten. Oft ist sein Auftreten mit verschiedenen und zahlreichen externen Faktoren verbunden, aber andere, unangenehmere und gefährlichere Gründe für dieses Symptom können nicht ausgeschlossen werden..

Es ist nicht akzeptabel, mit der Behandlung zu beginnen, ohne die Gründe für eine solche Abweichung herauszufinden. Schauen wir uns daher genauer an, warum an den Händen ein Ausschlag auftritt, der juckt und schwere Beschwerden verursacht..

Externe Ursachen

Der Zustand der Haut wird durch endogene und exogene Faktoren beeinflusst. Wenn es sich im ersten Fall um Krankheiten handelt, die einen Ausschlag an Armen und Beinen verursachen, dann müssen wir in der zweiten Situation über den Einfluss externer Reize sprechen. Betrachten wir sie genauer.

Lufttemperatur

Ein kleiner Ausschlag an den Händen, begleitet von intensiver Rötung, Peeling und manchmal Juckreiz der Haut, tritt häufig bei längerer Exposition gegenüber niedrigen oder hohen Temperaturen in der Epidermis auf. Darüber hinaus leidet die Haut sowohl im Sommer als auch im Winter gleichermaßen stark..

Tipp: Im Winter sollten Sie nicht ohne Handschuhe oder Fäustlinge auf der Straße gehen. In der heißen Jahreszeit ist es nicht erforderlich, die Haut der Hände einem längeren UFO auszusetzen. Wenn dies nicht zu vermeiden ist, verwenden Sie vor dem Verlassen des Hauses unbedingt einen Nähr- oder Sonnenschutz.

Insektenstiche

Während des Essigs injizieren Insekten eine starke Allergensubstanz unter die menschliche Haut. Deshalb kehren viele nach dem Entspannen in der Natur oder dem Schwimmen in Teichen mit einem Ausschlagrot aus Essig an den Händen und anderen Körperteilen nach Hause zurück..

Die Lösung des Problems: Um sich vor Insekten zu schützen, müssen Sie eine spezielle Creme oder ein Mückenspray kaufen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass es nicht vor Essig anderer Insekten schützt. Wenn das Problem bereits aufgetreten ist, müssen Sie nach Hause kommen, um die wunden Stellen mit Kefir, Joghurt oder Sauerrahm einzufetten. Kartoffelkompresse hilft, einen Ausschlag an den Händen in Form von roten Punkten loszuwerden..

Mechanischer Schaden

Manchmal kann ein zu langes Drücken eines bestimmten Teils der Hand mit Schmuck oder Kleidung auch das Auftreten von hyperämischen juckenden Bereichen verursachen. Normalerweise verschwindet der Ärger von selbst, sobald der Druck aufhört..

Produkte von geringer Qualität

Ein kleiner Ausschlag an den Händen eines Erwachsenen, der juckt und rot wird, weist auf Hautreizungen hin. Es passiert oft, wenn:

  • mit minderwertigen oder abgelaufenen Kosmetika,
  • synthetische Kleidung tragen,
  • die Verwendung aggressiver oder unangemessener Körperpflegeprodukte (Duschgel, Toilette oder Flüssigseife mit einer antibakteriellen Komponente),
  • mit minderwertigen Körperparfums,
  • direkter Hautkontakt mit Haushaltschemikalien oder aggressiven Substanzen - Benzin, Kerosin, Aceton usw..,
  • häufiges Reiben der Hand mit Alkohollösungen oder Antiseptika für Apotheken.

Ein Ausschlag, der plötzlich an den Händen eines Erwachsenen auftritt, kann auch auf die Nichtbeachtung grundlegender Hygienevorschriften zurückzuführen sein. Wenn Sie es versäumen, Ihre Hände zu waschen, nachdem Sie von der Straße gekommen sind oder auf die Toilette gegangen sind, oder Ihre Haut im Sommer selten erfrischen und reinigen, wenn eine Person stark schwitzt, sollten Sie sich nicht über das Auftreten von Reizungen wundern.

Dieses Problem kann nur beseitigt werden, wenn der Einfluss des Provokationsfaktors vollständig beseitigt ist. Und nur dann, um Hautausschläge in Form von roten Flecken für lange Zeit zu vergessen, können desensibilisierende Cremes (Boro-Plus, Home Doctor usw.) verwendet werden. Damit die Reizung früher verschwindet, müssen Sie sich jeden Tag die Hände waschen oder aus einem Sud aus Salbei, Kamille und Eukalyptus ein Bad (Lotionen, Kompressen, Anwendungen) nehmen.

Wichtig! Exogene Ursachen für das Auftreten eines kleinen Ausschlags an den Händen eines Erwachsenen sind viel weniger als pathologisch. Daher müssen Sie vor Beginn der Therapie sicherstellen, dass keine Krankheit vorliegt, die dieses Symptom hervorrufen könnte..

Junk-Food-Missbrauch

Hautausschläge an den Händen in Form von Blasen, die jucken und abblättern, werden häufig bei Menschen beobachtet, die ein bestimmtes Lebensmittel missbrauchen. Darüber hinaus kann er für jeden Menschen sein eigenes Individuum sein. Süßigkeiten, Mehlprodukte, salzige Gerichte und geräuchertes Fleisch können zum Auftreten eines solchen unangenehmen Symptoms führen. Bevor Sie sich über die Entwicklung einer dermatologischen Erkrankung Gedanken machen, sollten Sie sich daher in den letzten Tagen hinsetzen und ihre Ernährung analysieren..

In Verbindung stehender Artikel: 'Ursachen und Behandlungen für wässrige Pickel an den Fingern'.

Allergische Gründe

Die Ursachen für Hautausschläge an den Händen sind häufig mit Allergien verbunden. Es kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren, dh in Form verschiedener Krankheiten.

Dermatitis

Dermatitis kann zu starken Hautausschlägen an den Händen oder anderen Bereichen der Epidermis der Hände führen. Hautausschläge treten häufig an anderen Körperteilen auf - am Rücken, an der Brust, im Gesicht, an den Knien usw. Am häufigsten sind Kontakt- und atopische Formen der Dermatitis. Weniger häufig wird bei Patienten ein dermographischer Typ der Krankheit diagnostiziert, der jedoch nicht durch einen kleinen Ausschlag an den Händen gekennzeichnet ist, sondern durch Schwellungen und weiße Streifen, die auch nach einem leichten mechanischen Effekt auf der Haut verbleiben.

Dermatitis manifestiert sich durch Kontakt der Epidermis mit Allergenen sowie nach starken emotionalen Erfahrungen. Sie manifestieren sich in Rötung, Schwellung, Juckreiz und Brennen der Haut. Hautausschläge an den Händen sind normalerweise gruppiert und bilden große, hyperämische Flecken. Einige Tage nach dem Einsetzen dieses Problems beginnen sich die Problembereiche abzuziehen und blass zu werden..

Andere Arten von Allergien

Allergien sind eine der häufigsten Ursachen für juckende Hautausschläge an den Händen. Es gibt verschiedene Arten dieser Gruppe von Krankheiten, von denen die häufigsten sind:

  1. Lebensmittelallergie. Es entsteht, wenn eine Person überempfindlich gegen ein bestimmtes Produkt oder Lebensmittel ist. Normalerweise ist ein Symptom für eine solche Abweichung Nesselsucht an den Händen, begleitet von Juckreiz, Brennen, Rötung und der Bildung kleiner Blasen mit Wasser. Dies ist eines der Symptome, die Patienten am meisten nerven..
  2. Drogenallergie. Es tritt nach Einnahme bestimmter Medikamente auf. Am häufigsten tritt Urtikaria an den Handflächen mit einer solchen Pathologie nach Antibiotikatherapie, Hormontherapie, Verwendung von Antidepressiva und Anästhetika auf.
  3. Allergie gegen Saft und Pollen. Wenn überempfindliche Haut mit bestimmten Kräutern in Kontakt kommt, kann es auch zu einer scharfen Reaktion des Körpers kommen. Ein allergischer Ausschlag an den Händen geht einher mit Blasen, starkem Brennen, Schmerzen beim Drücken auf die betroffene Stelle, Rötung. Nach einigen Tagen beginnt sich die Haut abzuziehen, an der Stelle der Blasen können sich schmerzhafte Wunden bilden. Verursacht häufig Nesselsucht an den Händen von Holundersaft, Hemlock, Buchweizenpollen usw..
  4. Allergie gegen Haare von Katzen und Hunden. Solche Hautausschläge an den Händen treten vielmehr nicht aufgrund der Wolle selbst auf, sondern aufgrund der darauf befindlichen Allergene. Es können alle die gleichen Pflanzenpollen, Haustierurin und Kot sein, Partikel allergener Lebensmittel.

Ein allergischer Ausschlag am Handrücken sollte umfassend behandelt werden. Hierzu werden Antihistaminika, antiallergische Salben und Kräuterinfusionen mit desensibilisierenden Eigenschaften verwendet..

Photodermatitis

Eine spezielle Ursache für das Auftreten roter Flecken in der Armbeuge ist die Photodermatitis. Diese Krankheit wird im Volksmund als Sonnenallergie bezeichnet. Tatsächlich kann eine solche Entzündungsreaktion der Haut nur in Gegenwart prädisponierender Faktoren auftreten - endogen und exogen. Zum Beispiel nach der Einnahme von Ibuprofen oder hormonellen Medikamenten, wenn Sie Kosmetika oder Parfums usw. missbrauchen..

Eine Photodermatitis kann sich nicht nur an den Armen, sondern auch an Gesicht, Brust, Nacken, Rücken und Schultern manifestieren. Es gibt mehrere Sorten, die nur ein Arzt voneinander unterscheiden kann..

Auf eine Notiz. Ein bemerkenswertes Merkmal der Photodermatitis ist, dass sie möglicherweise nicht sofort auftritt, sondern nach 1 - 2 Tagen und manchmal sogar eine Woche nach der Sonneneinstrahlung.

Infektiöse und entzündliche Hauterkrankungen

Das Auftreten von Rötungen, Juckreiz und Schwellungen der Haut an den Händen kann eine Folge der Entwicklung entzündlicher Prozesse sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass viele von ihnen ansteckend und ansteckend sind.

Schuppenflechte

Ein Ausschlag an den Armfalten, insbesondere an der Außenseite des Ellenbogens, kann auf Psoriasis hinweisen. Die Pathologie hat eine überwiegend "nervöse" Ätiologie. Das heißt, es entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund schwerer und anhaltender Belastungen und nervöser Störungen. Obwohl es möglich ist, dass psoriatische kleine rote Flecken auf den Händen und aufgrund von Pathologien der inneren Organe auftreten.

Hautkrankheiten der Pilzätiologie

Rote Flecken an den Händen, die jucken, sind häufig das Ergebnis von dermatologischen Pilzerkrankungen:

  1. Dermatomykose. Sie können sich durch direkten Kontakt mit einer infizierten Person sowie durch Haushaltsgegenstände entwickeln. Sie können sich leicht mit dieser Krankheit infizieren, wenn Sie die Handtücher eines anderen verwenden, die Handschuhe eines anderen tragen usw. Typische Symptome sind rote Hautausschläge an den Händen, Juckreiz und Brennen. Es ist bemerkenswert, dass der Pilz auf der Haut die Bildung einer gerippten Oberfläche verursacht. Es kann purpurrot sein oder eine gelbgraue Tönung haben. An der Stelle kann es zu starken Schälungen kommen..
  2. Durch Berauben. Dies ist eine ganze Gruppe von Krankheiten, die sich im Erreger und in den Merkmalen des Ausschlags unterscheiden. Wenn jedoch auf der Innenseite der Hand ein fleckiger Ausschlag auftritt, der wie ein runder oder ovaler Fleck aussieht und sich von Zeit zu Zeit abschält und weint, sollte dies alarmieren.

Wichtig! Diese Krankheiten sind hoch ansteckend und müssen daher sofort behandelt werden. Während des gesamten Therapieverlaufs ist es notwendig, den Kontakt des Patienten mit Menschen in seiner Umgebung zu begrenzen..

Krankheiten der viralen Ätiologie

Hautausschläge an den Handgelenken mit Juckreiz und starker Rötung können das Ergebnis einiger viraler Pathologien sein:

  1. Röteln. Dies ist eine sehr ansteckende Infektionskrankheit, für deren Übertragung ein kurzfristiger Kontakt mit der Haut einer kranken Person ausreicht. Die Krankheit geht mit einer starken Rötung der Haut, einer Schädigung der Lymphknoten und der Schleimhäute einher.
  2. Corey. Eine weitere äußerst gefährliche Viruspathologie, die durch das Auftreten von zunächst weißen Flecken auf den Schleimhäuten des Oropharynx gekennzeichnet ist. Nach einigen Tagen tritt an den Händen ein Ausschlag in Form von Pickeln auf, der juckt und eine purpurrote Farbe hat.
  3. Herpes. Eine Herpesvirus-Infektion an den Händen ist ein Hinweis auf das Vorhandensein von Typ-3-HHV im Körper - Varicella-Zoster. Es verursacht die Entwicklung von Gürtelrose. Zuerst treten Hyperämie und Ödeme auf, dann ein vesikulärer Ausschlag am Handgelenk oder in einem anderen Bereich der Epidermis der Hände.

Wichtig! Jede dieser Krankheiten hat ihre eigenen Entwicklungsursachen. Ihr Erreger unterscheidet sich ebenfalls. In Anbetracht dessen sollte man sich nicht unabhängig anhand eines visuellen Krankheitsbildes selbst diagnostizieren. Wenn Hautausschläge an den Händen und dann am ganzen Körper auftreten (oder umgekehrt zuerst der Hautausschlag am Körper auftrat und dann die Hände traf), müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Andere pathologische Ursachen

Es gibt mehrere andere gefährliche Gründe für das Auftreten des fraglichen Mangels. Lassen Sie uns kurz auf sie eingehen.

Pathologien des hämatopoetischen Systems und der Blutgefäße

Die Ursachen eines Hautausschlags an den Handgelenken können mit einer schlechten Durchblutung verbunden sein. Daher tritt bei Patienten mit Thrombose oder Thrombophlebitis häufig ein ähnliches Ärgernis auf. In diesen Fällen sieht der Ausschlag jedoch spezifisch aus. Dies sind Pickel, aber eher blutige Flecken, Hämatome, Blutergüsse.

Nervöser Juckreiz

Rötung, starker Juckreiz und Peeling auf der Haut hängen bei vielen Menschen direkt von ihrem psycho-emotionalen Zustand ab. Je häufiger eine solche Überspannung auftritt, desto höher ist das Risiko eines unangenehmen Symptoms..

Die Epidermis kann sich ablösen und jucken aufgrund von:

  • ständiger oder häufiger Stress,
  • Neurasthenie,
  • Hysterie,
  • Angststörung,
  • Schlafmangel,
  • Überarbeitung.

Mit anderen Worten, jeder Faktor, der das Zentralnervensystem überfordert, kann Juckreiz und Hautausschlag im ganzen Körper hervorrufen..

Wie kann man einen "nervösen" Ausschlag an den Händen loswerden? Diese Frage ist für viele moderne Menschen relevant. Natürlich klingt der Rat, dass Sie einfach aufhören müssen, nervös zu sein und genug Schlaf zu bekommen, banal. Dies ist jedoch der effektivste und korrekteste Weg, um das Problem zu beheben. Bei Bedarf können Sie auf Beruhigungsmittel zurückgreifen, die Ihnen nicht nur helfen, leichter mit den Höhen und Tiefen des Lebens umzugehen, sondern auch Ihren Schlaf verbessern.

Syphilis

Diese Geschlechtskrankheit betrifft nicht nur die Genitalien, sondern auch die inneren Organe. Parallel dazu leidet die Haut darunter. Die Bildung großer schuppiger roter Flecken kann auf eine Infektion mit dieser Krankheit hinweisen. Daher muss ein Patient ohne andere sichtbare Symptome für alle Fälle Blut an RW spenden.

Es gibt einige Ursachen für Rötungen und Hautausschläge auf der Haut der Hände. Es ist sehr schwierig, sie selbst zu verstehen, und manchmal ist es sogar völlig unmöglich. Schauen Sie sich daher noch einmal das Foto und die Beschreibung der Hautausschläge an den Händen an, die zuvor gegeben wurden. Vergleichen Sie sie mit Ihren Mängeln, und Sie können einen weiteren Aktionsplan entwickeln. Obwohl in jedem Fall eine ärztliche Beratung niemals überflüssig sein wird.

Ursachen des Auftretens und Methoden zur Behandlung eines Hautausschlags an den Händen

Der Ausschlag, der als kleine rote Punkte an Händen, Armen und Handgelenken erscheint, ist unangenehm. Die Gründe für sein Auftreten können unterschiedlich sein, darunter gibt es ziemlich schwere Krankheiten. Ein Hautausschlag kann nicht nur eine Manifestation einer allergischen Reaktion sein, sondern auch ein Signal dafür, dass sich im Körper eine Infektion entwickelt hat. Aus diesem Grund sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, wenn der Ausschlag anhält und von anderen Symptomen begleitet wird..

  1. Ursachen für das Auftreten von Hautausschlägen
  2. Insektenstiche
  3. Reizung
  4. Reaktion auf Sonnenstrahlen
  5. Pathologie des Kreislaufsystems
  6. Dermatologische Erkrankungen
  7. Infektionen
  8. Allergie
  9. Stress und nervöse Belastung
  10. Syphilis
  11. Mangel an Hygiene
  12. Handausschlag Behandlung
  13. Präventionsmaßnahmen

Ursachen für das Auftreten von Hautausschlägen

Ein Ausschlag an den Händen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Bei Kindern kann dies auf mangelnde Hygiene zurückzuführen sein. Im Sommer verbringen sie viel Zeit im Freien und machen sich die Hände im Sand schmutzig. Dies kann zu Hautreizungen und Hautausschlägen führen..

Häufige Ursachen für Hautausschläge bei Erwachsenen sind allergische Reaktionen, Reizungen und Insektenstiche. In einigen Fällen kann ein Hautausschlag ein Symptom für die Entwicklung von Herz-Kreislauf- oder Infektionskrankheiten sein..

Insektenstiche

Jeder kann einen Mückenstich von verschiedenen Hautausschlägen unterscheiden. Aber in einigen Fällen können selbst Erwachsene nicht immer verstehen, dass das Ergebnis des Auftretens eines roten Ausschlags an den Händen das Beißen von Insekten, Mücken und anderen Insekten war..

Meistens erscheinen Flecken auf dem Handrücken, jucken und verursachen körperliche Beschwerden. Oft schwellen die Bissstellen an, röten sich und entzünden sich. Ein roter Ausschlag an den Händen verschwindet von selbst in 2-5 Tagen. Um den Juckreiz zu lindern, empfehlen Ärzte die Verwendung spezieller Salben mit kühlendem Effekt..

Reizung

Reizung ist die Reaktion des Körpers auf äußere Faktoren, die sich negativ auf die Hautoberfläche auswirken. In diesem Fall erscheinen rote Flecken, Trockenheit wird festgestellt. In einigen Fällen beginnt sich die Haut abzuziehen.

Normalerweise tritt der Ausschlag am Handrücken und an den Handgelenken auf, da die oberste Schicht der Epidermis in diesem Bereich empfindlicher ist. Reizungen können von ständigen Beschwerden und Brennen begleitet sein, die auftreten, wenn Wasser in die Kleidung eindringt oder diese reibt.

Reaktion auf Sonnenstrahlen

Bei längerer Sonneneinstrahlung kann ein Handausschlag in Form roter Punkte auftreten. Am häufigsten tritt diese Reaktion bei Menschen mit heller Haut auf. Es reicht aus, wenn sie an einem heißen Tag in der Sonne spazieren gehen und ihre Hände zuerst zu jucken beginnen und dann rote Flecken erscheinen..

Menschen mit empfindlicher Haut wird empfohlen, vor und nach Sonnenbrand spezielle Cremes zu verwenden. Sie schützen die Haut vor den negativen Auswirkungen ultravioletter Strahlung. Diese Reaktion wird in der Medizin auch als solare Dermatitis bezeichnet. In schweren Fällen, wenn der Ausschlag große Bereiche des Körpers bedeckt, ist eine Behandlung erforderlich.

Pathologie des Kreislaufsystems

Ein roter Ausschlag an den Händen kann auch als Folge der Entwicklung einiger schwerwiegender Krankheiten auftreten. Hautausschläge können das Ergebnis von Thrombose, Venenentzündung oder Thrombophlebitis sein. Diese Pathologien sind durch die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen gekennzeichnet, die das Lumen blockieren und Kreislaufstörungen verursachen..

Die Flecken unterscheiden sich in diesem Fall von dem Ausschlag, der nach einem Insektenstich oder infolge einer allergischen Reaktion auftritt. Sie sehen eher wie Blutergüsse aus und können sowohl kleine Punkte als auch signifikante subkutane Blutungen sein. Wenn sich Blutgerinnsel bilden, erscheinen sie nicht nur an den Armen, sondern auch an den unteren Gliedmaßen. Wenn Flecken gefunden werden, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da eine unbehandelte Thrombose tödlich ist.

Während des Wartens auf den Arzt sollte sich der Patient hinlegen und die vollständige Ruhe beobachten. Es ist auch notwendig, die körperliche Aktivität zu begrenzen. Der Hautausschlag an den Händen, der durch die Bildung von Blutgerinnseln entsteht, geht nicht mit Juckreiz einher. Schwäche, Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Schwindel können auftreten.

Dermatologische Erkrankungen

In der Dermatologie gibt es eine Reihe von Pathologien, die durch das Auftreten eines Hautausschlags an den Händen gekennzeichnet sind. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften. Beispielsweise wirken sich bei Psoriasis Hautausschläge auf den Bereich der Gelenke aus und treten häufiger an den Unterschenkeln und Ellbogen auf..

Mykose gilt auch als eine der häufigsten Hauterkrankungen. Dies ist eine Pilzinfektion, die vom Träger durch Händedruck und bei Verwendung von Handtüchern und Waschlappen anderer Personen übertragen wird. Ein Ausschlag an den Händen tritt mit Mykose am häufigsten an den Handflächen, Ellbogen und Füßen auf. Wird von Juckreiz, Rötung und Schwellung des Gewebes begleitet.

Wenn gefunden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Um Ihre Lieben nicht zu infizieren, sollten Sie ein separates Handtuch verwenden und nicht mit bloßen Füßen zu Hause gehen. Zur Vorbeugung empfehlen Ärzte Vorsicht beim Besuch von Bädern, Saunen, Schwimmbädern und beim Tragen von Hausschuhen.

Eine weitere häufige Krankheit ist Urtikaria. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten kleiner roter Flecken auf dem Rücken der Handflächen, Hände und Ellbogen. Kann von leichtem Juckreiz begleitet sein.

Infektionen

Ein juckender Ausschlag an den Händen kann aufgrund einer Infektion auftreten. Ein charakteristisches Merkmal aller infektiösen Pathologien ist ein Temperaturanstieg. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer Vergiftung mit verschiedenen Stoffwechselprodukten von Bakterien und pathogenen Mikroorganismen. Darüber hinaus spürt der Patient Schwäche, Unwohlsein, Kopfschmerzen und Schüttelfrost.

Die häufigsten mit Hautausschlag verbundenen Infektionskrankheiten sind:

Erysipeloid ist durch das Auftreten von Flecken auf den Händen gekennzeichnet und tritt nach dem Verzehr von kontaminiertem Fleisch auf.

Einige der Hautausschläge, die durch die Entwicklung einer Infektion ausgelöst werden, erfordern die Verwendung von antimikrobiellen Arzneimitteln. Dies hilft, die Ausbreitung roter Flecken zu stoppen und das Auftreten schwererer Krankheiten zu vermeiden..

Allergie

Ein kleiner Ausschlag an den Händen kann infolge einer allergischen Reaktion auftreten. Diese Pathologie in der Medizin wird als „Kontaktdermatitis“ bezeichnet, da Menschen mit ihren Händen in erster Linie Objekte berühren. Hautausschläge auf dem Handrücken können aufgrund von Wechselwirkungen mit verschiedenen Chemikalien auftreten.

Allergien können durch die Einnahme verschiedener Medikamente ausgelöst werden, die durch das Tragen von Kunststoffen und die Verwendung bestimmter Lebensmittel verursacht werden. Darüber hinaus können Rötungen und Flecken mit Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen von Cremes, Lotionen und Gelen auftreten. Ein Kennzeichen der Kontaktdermatitis ist starker Juckreiz und Schwellung des Gewebes..

Experten identifizieren mehrere Stoffgruppen, die Allergien auslösen können:

Allergien gehen in seltenen Fällen mit einer Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands einher. Dies unterscheidet es von einer Infektionskrankheit. In Ausnahmefällen treten bei Kontaktdermatitis Kopfschmerzen, Schwindel auf.

Der Ausschlag verschwindet, nachdem der Kontakt mit der Substanz oder dem Tier ausgeschlossen und ein Antihistaminikum eingenommen wurde.

Stress und nervöse Belastung

Die Ursache für Hautausschläge an den Händen kann regelmäßiger Stress, Angstzustände und intensive Gefühle sein. Selten begleitet von Schuppenbildung und starkem Juckreiz. Die Behandlung erfolgt mit Hilfe verschiedener Kräuterpräparate, die beruhigend wirken, Beruhigungsmittel. Die Therapie sollte komplex sein und lokale Medikamente beinhalten. Sie kann "Bepanten", "Triderm" sein..

Rote Flecken, die auf den Nerven aufgetreten sind, verschwinden nach einer Behandlung mit Beruhigungsmitteln. Aber es gibt oft Fälle ihrer wiederholten Manifestation..

Syphilis

Syphilis ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Es kann auch rote Flecken an Händen, Händen oder Handgelenken verursachen. Der Ausschlag ist juckend, geschwollen und wund.

Syphilis kann von anderen Zuständen unterschieden werden, die einen Ausschlag als Symptom für bestimmte Dinge haben. Diese beinhalten:

Wenn ein Ausschlag auftritt, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren, der die erforderlichen Diagnosen durchführt und eine Behandlung verschreibt. Wenn eine Syphilis festgestellt wurde, muss der Geschlechtsverkehr ausgeschlossen werden, da die Pathologie ansteckend ist.

Mangel an Hygiene

Unzureichende oder mangelnde Hygiene verursacht nicht nur bei einem Kind, sondern auch bei einem Erwachsenen einen Ausschlag, wenn unter ungünstigen Bedingungen gearbeitet wird. Solche Hautausschläge treten in Form von Windelausschlag, kleinen roten, rosa oder punktförmigen Flecken auf. Sie können nur an den Händen lokalisiert oder im ganzen Körper verteilt werden.

Die Nichteinhaltung der Hygieneanforderungen führt in einigen Fällen zum Eindringen einer Staphylokokkeninfektion in den Körper. Dies provoziert die Entwicklung einer Vesikulopustulose. Die Pathologie wird von einem Ausschlag nicht nur an den Händen, sondern auch im ganzen Körper begleitet. Der Ausschlag sieht aus wie kleine rote Akne, die viel juckt.

Die Gefahr der Krankheit liegt in der Tatsache, dass bei mechanischer Beschädigung die Blasen zu platzen beginnen und sich der Ausschlag auf größere Bereiche ausbreitet. Im Laufe der Zeit kann es auf der Brust, den Beinen und anderen Körperteilen auftreten..

Die Ursachen des Ausschlags können variieren. Um die Krankheit, deren Symptom der Ausschlag ist, richtig festzustellen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Nur ein erfahrener Arzt kann die notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchführen, die Ursache und Art der Krankheit korrekt bestimmen und auch eine Behandlung verschreiben.

Handausschlag Behandlung

Die Behandlung von Hautausschlägen bei Erwachsenen hängt direkt von den Gründen ab, aus denen sie aufgetreten sind. In Fällen, in denen es vor dem Hintergrund der Entwicklung einer Infektion auftrat, werden Medikamente zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben. Um Juckreiz, Schmerzen und Brennen zu lindern, wird empfohlen, gewöhnliches Brillantgrün zu verwenden. Es trocknet die Blasen gut und beugt Verletzungen vor. Der betroffene Bereich kann auch mit einer speziellen antiseptischen Lösung behandelt werden..

Wenn der Ausschlag an den Händen juckt und die Ursache für das Auftreten von Krätze war, wird die Verwendung von Schwefelsalbe empfohlen. Bei starkem Juckreiz verschreibt der Arzt Cremes und Salben auf Kortikosteroidbasis. Um den Juckreiz zu reduzieren, kann ein Stück Eis für eine Weile auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Aber es bringt nur vorübergehende Erleichterung.

Bei allergischer Dermatitis beinhaltet die Behandlung hauptsächlich die Beseitigung des Allergens. Dem Patienten wurde geraten, die Ernährung zu überprüfen und den Kontakt mit verschiedenen aggressiven Chemikalien, Kosmetika und Tieren auszuschließen. Achten Sie besonders auf Puder, Weichspüler und andere Produkte. Antihistaminika werden verschrieben, um Juckreiz und Reizungen zu lindern. Lokale Heilmittel sind "Fenistil-Gel", das in kurzer Zeit Rötungen, Schwellungen, Brennen und Juckreiz lindert. Sie können Babycreme verwenden. Es beruhigt nicht nur gereizte Haut, sondern pflegt auch und beugt Schuppenbildung und Trockenheit vor.

In Fällen, in denen nach dem Kontakt mit Chemikalien ein Hautausschlag vor dem Hintergrund einer Reizung auftrat, empfehlen Experten die Verwendung von Gummihandschuhen bei der Hausarbeit. Dies schützt empfindliche Haut vor den aggressiven Wirkungen von Chemikalien..

Wenn das Auftreten von Hautausschlägen durch mangelnde Hygiene hervorgerufen wird, sollten Sie Ihre Hände sorgfältig überwachen. Wenn Pusteln auftreten, werden die verletzten Bereiche mit einer Lösung von Kaliumpermanganat geschmiert und die Haut um sie herum mit Alkohol behandelt. Für eine Weile sollten Sie sich weigern zu schwimmen, besonders im offenen Wasser. Die Haut braucht gründliche Pflege.

Der Verlauf und die Dauer der Behandlung hängen direkt von der Ursache ab. Ein Hautausschlag an Händen, Handflächen oder Händen kann auf die Entwicklung schwerer Krankheiten hinweisen. Deshalb sollten Sie sich sofort an einen Dermatologen wenden..

Präventionsmaßnahmen

Um sich vor Hautausschlägen an Handgelenken, Händen oder Handflächen zu schützen, sollten verschiedene vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden. Diese beinhalten:

Wenn alle vorbeugenden Maßnahmen befolgt werden, verringert sich das Risiko von Hautausschlägen erheblich. Der Ausschlag ist meistens allergisch. Es gibt viele Gründe für sein Aussehen, und manchmal ist es unmöglich, es selbst genau festzustellen. In einigen Fällen hilft die Verwendung einer Creme oder Lotion, den auftretenden Ausschlag loszuwerden, aber sie lindern den Juckreiz nicht.

Wenn Sie rote Flecken an Ihren Händen haben, die jucken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Manchmal kann ein Hautausschlag auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen, deren Behandlung unter Aufsicht von Spezialisten durchgeführt werden sollte. Deshalb sollten Sie sich in diesem Fall an einen Dermatologen wenden..