loader

Haupt

Behandlung

Autohämotherapie zu Hause

Es ist kein Geheimnis, dass Blut im menschlichen Körper die Funktion eines Transporters erfüllt, der Sauerstoff und verschiedene Spurenelemente im Körper transportiert. Gleichzeitig kann sich das Blut in seiner Zusammensetzung abhängig von der verzehrten Nahrung, den Medikamenten oder dem Vorhandensein pathogener Mikroben verändern. Letzteres ist die Quelle der Produktion von Toxinen und vergiftet den Körper.

Deshalb dringen bei einer Krankheit schädliche Substanzen im Blut in jede Zelle ein und verursachen eine Vergiftung des Körpers. Wenn der Gesundheitszustand kritisch ist und die verminderte Immunität des Körpers es nicht erlaubt, Toxine aus dem Blut zu entfernen, wird das Blutreinigungsverfahren nach der Methode der Autohämotherapie durchgeführt. Kennen Sie diese Methode noch nicht? Dann ist dieser Artikel für Sie.

Die Autohämotherapie ist zunächst eine Methode zur Bluttransfusion von einer Vene in einen Muskel, mit der der Körper stimuliert und die Immunität erhöht wird. Blut wirkt auf den Körper als Fremdsubstanz und bewirkt, dass er Antikörper gegen Viren und andere Krankheiten produziert, die zu einem geschwächten Immunsystem geführt haben.

Wie oft kann eine Autohämotherapie durchgeführt werden?

Der Arzt verschreibt ein Behandlungsschema für die Autohämatotherapie. Wenn Sie jedoch wissen, wie man Injektionen verabreicht, können Sie täglich Blut injizieren, beginnend mit 2 ml, und die Dosis alle 2-3 Tage um 2 ml erhöhen, um es auf 10 ml zu bringen. Der Behandlungsverlauf beträgt normalerweise 12-15 Injektionen.

Die Dauer des Kurses hängt von der Wirksamkeit seiner Wirkung auf den Körper ab. Daher werden sowohl der Verlauf als auch die Häufigkeit der Eingriffe vom Arzt festgelegt. Wenn sich nach dem ersten Kurs die Gesundheit signifikant verbessert hat, muss sie nicht wiederholt werden..

Zum Beispiel reicht für die Behandlung von jugendlicher Akne ein Verlauf von 8-10 Injektionen aus, um den Hautzustand signifikant zu verbessern und die Bildung neuer Entzündungen zu verhindern..

Indikationen und Kontraindikationen für das Verfahren

Am häufigsten wird eine Autohämotherapie bei jugendlicher Akne, Allergien, verminderter Immunität, chronischen Schmerzen, Infektionen und Unterkühlung verschrieben. Es wird auch zur Behandlung von Depressionen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit eingesetzt. Es wird oft verwendet, um die Dosis der verwendeten Medikamente zu reduzieren und um Gewicht zu verlieren. Das Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen in Kombination mit stabilen positiven Ergebnissen hat die Autohämotherapie zu einer der beliebtesten Behandlungsmethoden für viele Krankheiten gemacht..

Das Verfahren ermöglicht eine intensive Heilung von Wunden und Verletzungen, beschleunigt die Genesung von entzündlichen Erkrankungen und verbessert die geistige und körperliche Gesundheit..

Autohämotherapie hilft auch, Krankheiten wie:

  • chronische Cytomegalievirus-Infektion;
  • chronischer Entzündungsprozess in den Gliedmaßen und der Gebärmutter;
  • Herpes genitalis;
  • Adhäsionsprozess im kleinen Becken;
  • klimakterisches Syndrom;
  • Kondylomatose, Papillomatose;
  • Unfruchtbarkeit.

Darüber hinaus können Sie mit der Autohämotherapie Folgendes loswerden:

  • von eitrigen Prozessen in Weichteilen;
  • den Stoffwechsel verbessern;
  • Immunität stärken;
  • Verbesserung der Durchblutung und des Lymphflusses;
  • das endokrine System normalisieren;
  • Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper entfernen;

Diese Technik ist eine hervorragende Alternative zur Einnahme von Antibiotika bei Problemhaut, wenn die Behandlung mit Cremes, Lotionen und Masken nicht hilft..

Trotz seiner Wirksamkeit gehören die folgenden Krankheiten zu den Kontraindikationen für eine Autohämotherapie:

  • akuter Myokardinfarkt;
  • Psychose;
  • schwere Arrhythmien;
  • Epilepsie;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Als Kontraindikation für eine solche Transfusion ist auch die Verabreichung von Blut in großen Mengen nicht akzeptabel. Dies kann zu einem Anstieg der Körpertemperatur, Schüttelfrost, Muskelschmerzen sowie einer lokalen Entzündungsreaktion des Körpers führen..

Wie wird die Autohämotherapie durchgeführt?

Um eine klassische Autohämotherapie durchzuführen, ist es notwendig, Blut aus der Vene einer kranken Person zu entnehmen, und es ist dieses frische Blut unmittelbar nach seiner Entnahme, ohne es in irgendeiner Weise zu verarbeiten oder Einflüssen auszusetzen. Es ist notwendig, intramuskulär in das obere Quadrat des Gesäßes zu injizieren. Aus einer Vene wird sehr langsam Blut in das Gesäß injiziert, um Schmerzen vorzubeugen. Es ist besser, sich dabei so weit wie möglich zu entspannen, um die Schmerzschwelle zu senken..

Es ist wichtig zu beachten, dass das Verfahren sauber und steril und ausschließlich von einem Arzt durchgeführt werden muss..

Autohämotherapie mit Aloe

Aloe-Injektionen können die Wirkung der Autohämotherapie verstärken, da dieser Pflanzenextrakt als Abbindemittel auf das Gewebe wirkt. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, die Regenerationskräfte des Körpers zu stimulieren, um die Genesung von Geschwüren, weiblichen Krankheiten und Asthma bronchiale zu beschleunigen. Aloe-Injektionen sind jedoch schmerzhaft genug..

Eine Autohämotherapie mit Aloe ist bei Menschen mit Bluthochdruck, eingeschränkter Nierenfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert. Auch Injektionen mit Aloe können allergische Reaktionen hervorrufen..

Autohämotherapie bei Allergien

Wenn Sie auf die klassische Version des Verfahrens zurückgreifen, ohne Aloe und andere Pflanzenextrakte zu verwenden, gibt es auch für Allergiker keine Kontraindikationen für die Umsetzung. Schließlich wird diese Methode nur zur Behandlung aller Arten von allergischen Reaktionen und sogar Asthma verschrieben. Um jedoch sicherzugehen, dass eine solche Therapie die Gesundheit nicht beeinträchtigt, ist es immer noch besser, vor dem Eingriff einen Arzt aufzusuchen..

Autohämotherapie für die Menstruation

Viele Frauen interessieren sich für die Frage, ob es möglich ist, bei Menstruation eine Autohämotherapie durchzuführen. Bei der Beantwortung dieser Frage empfehlen Experten eine Behandlung 2 Wochen vor oder unmittelbar nach dem Ende des Menstruationszyklus. Tatsache ist, dass eine Autohämotherapie während der Menstruation zu einem erhöhten Blutverlust führen kann..

Nebenwirkungen

Da die Autohämotherapie ein Verfahren ist, das die Immunität korrigiert, gibt es nach ihrer Durchführung keine Verletzungen im Körper. In Ausnahmefällen können Temperaturanstieg, Schwäche und Schüttelfrost auftreten. Diese Nebenwirkungen sind jedoch selten. Wir können daher den Schluss ziehen, dass die Autohämotherapie das maximale Ergebnis mit einem Minimum an Nebenwirkungen liefert..

Das ist im Prinzip alles, was Sie über Autohämotherapie wissen müssen. Wenn Ihr Arzt Ihnen vorschlägt, sich diesem Verfahren zu unterziehen, können Sie dem gerne zustimmen!

Beseitigen Sie Akne mit Ihrem Blut

Die Bluttransfusion bei Akne (Autohämotherapie) ist eine wirksame Technik zur Beseitigung von Hautentzündungen. Menschen, die zuerst von dieser Methode lernen, empfinden Misstrauen. Das Verfahren ist jedoch Standard und wird seit langem praktiziert. Es ist weit verbreitet in der Kosmetologie und hilft, das Gesicht von Akne effektiv zu reinigen. Aknebehandlung mit Autohämotherapie - die Fähigkeit, Pustelausschläge in kurzer Zeit loszuwerden.

Was ist die Prozedur

Das Wesen der Technik ist einfach. Während des Eingriffs findet eine Bluttransfusion gegen Akne statt. In diesem Fall wird das biologische Material des Patienten selbst verwendet. Die Entnahme von Eigenblut erfolgt aus der Kubitalvene. Es wird dann in den Gluteus maximus, den äußeren oberen Quadranten, eingefügt..

Eine venöse Bluttransfusion bei schwerer Akne hilft dem Körper, seine eigenen Abwehrkräfte zu aktivieren. Es wird eine Erhöhung der Immunität beobachtet, was eine vorteilhafte therapeutische Wirkung bei der Behandlung von Akne hat..

Das transfundierte Blut enthält schädliche Bestandteile - Toxine, Nebenprodukte. Dies zwingt dazu, alle Abwehrkräfte des Körpers zu mobilisieren und angemessen - um die notwendigen Antikörper zu produzieren - auf das Auftreten von bedingt fremden Wirkstoffen zu reagieren..

Die Einzigartigkeit der Autohämotherapie

Die Autohämotherapie (Transfusion seines eigenen Blutes an einen Patienten) ist eine Technologie, die auf der Entwicklung bestimmter Autoimmunkörper durch den menschlichen Körper zur Abwehr von in ihn eingedrungenen Fremdstoffen basiert.

Das Transfusionsverfahren für Akne, begleitet von der Einführung des eigenen Blutes, wird bei schweren Formen der Krankheit angewendet. Durch die Aktivierung von Immunreaktionen wird die menschliche Immunität angeregt: Die Abwehr beginnt mit vollem Einsatz zu arbeiten.

Die Einzigartigkeit des Prozesses liegt in der Verwendung des eigenen Blutplasmas des Patienten: In den Gesäßmuskel wird venöses Blut injiziert. Das Immunsystem nimmt die damit verbundenen schädlichen Bestandteile als fremd wahr und beginnt, spezielle Antikörper zu produzieren. Das Ergebnis ist die Aktivierung von Immunprozessen und die schrittweise Beseitigung pathologischer Symptome.

Durchführung

Ärzte verwenden verschiedene Arten der Autohämotherapie. Die Einführung eines Biomaterials kann erfolgen:

  • intravenös;
  • subkutan;
  • intramuskulär.

Wie wird eine Bluttransfusion durchgeführt, um Akne loszuwerden? Vor Beginn der Injektionen wird eine Untersuchung des Biomaterials auf das Vorhandensein von Infektionen und die Bestimmung des Hämoglobinspiegels durchgeführt.

Wie erfolgt eine Bluttransfusion? Eines der entwickelten Schemata wird verwendet.

  1. Wachsend. In diesem Fall wird die Blutmenge täglich um 1 ml erhöht. Während des ersten Eingriffs wird 1 ml Blut aus der Vene des Patienten entnommen, die in den Gesäßmuskel injiziert wird. Am zweiten Tag werden 2 ml entnommen und injiziert. Dann wird das aus der Vene entnommene Blutvolumen täglich um 1 ml erhöht. Am zehnten (letzten) Tag werden 10 ml injiziert.
  2. Trat. Der Verlauf der Autohämotherapie beträgt in diesem Fall 20 Tage. In den ersten 10 Tagen wird das Schema der Erhöhung der Bluttransfusion angewendet. Beim 11. Eingriff erhält der Patient 10 ml Blut, und dann nimmt das Volumen täglich um 1 ml ab.

Transfusionsmuster können unterschiedlich aussehen. Insbesondere können Ärzte eine 5-tägige Transfusionskur empfehlen. Jeden zweiten Tag besucht eine Person den Behandlungsraum. Die anfängliche Blutdosis beträgt 2 ml. Das Inkrement beträgt ebenfalls 2 ml, d.h. Der Patient erhält 2-4-6-8-10 ml Blut.

Die Wahl des Systems trifft der behandelnde Arzt. Es ist individuell für jeden Einzelfall. In einem schweren Krankheitsverlauf kann das Blutinjektionsschema speziell für einen bestimmten Patienten entwickelt werden..

Manchmal wird die Zusammensetzung des resultierenden Biomaterials durch Einbringen von Medikamenten verbessert. Und dann hat das Verfahren sowohl eine stimulierende als auch eine heilende Wirkung..

Der Bluttransfusionsprozess kann wiederholt werden. Die vorübergehende Mindestpause beträgt 6 Monate ab dem Ende der vorherigen.

Die Durchführung eines wiederholten Kurses schließt die Neuentwicklung der Hautpathologie aus. Die Bildung eines hormonellen Ungleichgewichts wird zu einem Risikofaktor. Die Notwendigkeit einer wiederholten Bluttransfusion wird mit dem behandelnden Arzt besprochen.

Indikationen

Die Indikationen zur Reinigung der Haut mit Autohämotherapie sind zahlreich. Die Technik wird in folgenden Fällen angewendet:

  • mit entzündlichen Prozessen der Haut - Furunkel, Akne;
  • Dermatitis-Behandlung;
  • mit langsamer Wundheilung;
  • mit einer Abnahme der Immunabwehr des Körpers;
  • bei der Bildung von Karbunkeln.

Bluttransfusionen helfen einer Person, Akne loszuwerden, indem sie die Ursachen von Akne beseitigen. Autohämotherapie stimuliert die Immunität des Menschen, was zur Beseitigung der Krankheit beiträgt.

Hilft Bluttransfusion bei Akne?

Wie effektiv ist eine Bluttransfusion bei Akne? Entsprechend den Antworten werden in etwa 80% aller Behandlungsfälle äußere Verbesserungen des Hautzustands festgestellt..

Und obwohl das Verfahren sehr effektiv ist, kann das maximale therapeutische Ergebnis durch Kombination mehrerer Techniken erzielt werden. Um die Wirkung der Transfusion zu verstärken, hilft:

  • Behandlung der Grunderkrankung, die zur Bildung von Akne führte;
  • hochwertige Hautpflege mit Reinigungsmitteln;
  • Ernährungskorrektur.

Hilft die Bluttransfusion bei Akneausbrüchen? Die Technik ist in den meisten Fällen effektiv. Laut Statistik erfolgt die Heilung bei 80% der Patienten, bei denen eine Bluttransfusion durchgeführt wurde. Autohämotherapie kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden und jede hat ihre eigenen Nuancen..

Klassisch

In diesem Fall wird das resultierende Biomaterial nicht umgewandelt. Es wird entweder zunehmend oder schrittweise durchgeführt.

Trat

Mehrere homöopathische Mittel sind im venösen Blut des Patienten gelöst. Das biologische Material wird jeweils in der richtigen Dosis injiziert. Die Menge der verwendeten Medikamente wird vom behandelnden Arzt auf der Grundlage des bestehenden Problems und der Eigenschaften des Körpers des Patienten festgelegt.

Mit einem Antibiotikum

Vor der Transfusion wird das resultierende Biomaterial mit dem ausgewählten Antibiotikum angereichert. Dank dieses Schemas wird die Wirksamkeit der Therapie signifikant erhöht..

Die Technik ist besonders relevant, wenn eine Infektion zur Ursache von Hautausschlägen geworden ist. Die Auswahl eines Antibiotikums erfolgt nach den notwendigen Tests.

Kleine und große Autohämotherapie mit Ozon

Bei der geringfügigen Autohämotherapie wird die klassische Methode zur Einführung von Blut angewendet. Das resultierende Biomaterial des Patienten wird mit dem erforderlichen Volumen an Ozon-Sauerstoff-Substanz kombiniert und in den Gesäßmuskel injiziert.

Aufgrund seiner starken antibakteriellen, entzündungshemmenden und immunmodulatorischen Eigenschaften wird bei der Behandlung von Akne eine große Autohämotherapie eingesetzt. Der Patient wird in einem Volumen von 50 - 150 ml entnommen. Vor der Infusion wird das transfundierte Blut in einem speziellen Behälter mit Ozon gemischt, der die Blutgerinnung verhindert. Nach 10 Minuten Mischen der Substanzen wird das vorbereitete Material intravenös injiziert. Die Menge des verwendeten Ozons wird für jede Person separat berechnet.

Biopunktur

Ermöglicht die Einführung kleiner Dosen biologischen Materials in reflexogene und Akupunkturpunkte. Die Technik hilft, die Behandlung zu beschleunigen.

Autoblood

Diese Art der Autohämotherapie beinhaltet die Verarbeitung des Materials mit Ultraviolett, Röntgen, Röntgen oder Gefrieren. Die Methode hilft auch, die Heilwirkung zu verbessern..

Mit Aloe

Aloe-Injektionen verstärken die therapeutische Wirkung des Transfusionsverfahrens erheblich. Der Pflanzenextrakt stimuliert Regenerationsprozesse, was eine schnellere Heilung fördert. Die Injektionen sind ziemlich schmerzhaft.

Die Technik ist bei diagnostizierter Hypertonie, eingeschränkter Nieren- und Myokardfunktion sowie bei schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert.

Die Kosten für die Autohämotherapie in Russland

Autohämotherapiedienstleistungen werden von vielen russischen Kliniken angeboten, da die Verwendung von Spezialgeräten nicht vorgesehen ist. Die Kosten des Kurses werden von der medizinischen Einrichtung selbst festgelegt. Gleichzeitig bieten einige Krankenhäuser an, für jeden Eingriff zu zahlen, andere erheben eine Gebühr für den gesamten Kurs auf einmal..

Die Kosten werden auch von der Art der Autohämotherapie beeinflusst: Ob Ozon, ein Antibiotikum oder ein homöopathisches Präparat zur Blutanreicherung verwendet wird.

Wer sollte nicht Bluttransfusionen für Akne bekommen

Das Verfahren hat Indikationen und Kontraindikationen. In folgenden Fällen ist dies verboten:

  • bei diagnostizierten malignen Neubildungen;
  • während der akuten Periode von Infektions- / Erkältungspathologien;
  • Tragen eines Babys und die Stillzeit.

Vor Beginn der Therapie muss Blut für Labortests gespendet und der Hämoglobinspiegel bestimmt werden. Seine niedrigen Werte sind auch eine Kontraindikation für die Durchführung einer Transfusion..

Nebenwirkungen der Autohämotherapie

Eine häufige Nebenwirkung ist die Bildung einer Verdickung des Gesäßmuskels im Bereich der Blutinjektion. Dies erklärt sich nicht aus der falschen Einstellung der Injektion, sondern aus der Struktur des Biomaterials. Das Blut ist viel dichter als herkömmliche Arzneimittel und die Aufnahme dauert daher länger.

In der Injektionszone bildet sich eine Dichtung, die bei Berührung schmerzhaft ist. Die Intensität des Schmerzsyndroms nimmt über mehrere Tage zu.

Schmerzen können nicht vermieden werden. Sie treten nach dem Einbringen von 4 - 5 ml Blut und einem größeren Volumen auf. Gefühle können durch Anwenden einer Wodka-Kompresse oder eines Jodnetzes reduziert werden.

Wenn Rötungen auftreten, wird empfohlen, Volksmethoden anzuwenden. Das Kohlblatt muss etwas abgeschlagen, mit flüssigem Honig bestrichen und auf die resultierende Versiegelung aufgetragen werden. Decken Sie die Kompresse mit Polyethylen ab und sichern Sie sie mit Unterwäsche. Mit einer Kompresse können Sie in kurzer Zeit unangenehme schmerzhafte Symptome im Injektionsbereich beseitigen..

So vermeiden Sie einen Rückfall

Darüber hinaus ist es beim behandelnden Arzt erforderlich, die Haut des Gesichts sorgfältig zu pflegen und einen gesunden Lebensstil zu führen, um eine zweite Transfusion durchführen zu können. Die Anwendung einer Autohämotherapie bei erneutem Auftreten von Hautausschlägen wird empfohlen.

  • richtige Ernährung - die Ernährung sollte frisches Gemüse, Obst und komplexe Kohlenhydrate enthalten;
  • Verwenden Sie reinigende Gesichtsmasken.
  • wasche dein Gesicht täglich;
  • Vermeiden Sie mögliche Reizstoffe - dekorative Kosmetika, Junk Food;
  • machbare körperliche Aktivität;
  • Wandern im Freien.

Blut zu Hause reinigen Diese wirksame Methode zur Behandlung von Hautausschlägen kann zu Hause erfolgreich angewendet werden. Das Verfahren ist einfach und erfordert keine komplexe Ausrüstung. Die Hauptanforderung ist die Einhaltung der absoluten Sterilität.

Die klassische Version der Autohämotherapie beinhaltet die Entnahme von venösem Blut von einer Person, die an Hautausschlägen leidet. Das unmittelbar nach Erhalt erhaltene biologische Material wird ohne jegliche Verarbeitung intramuskulär in den äußeren oberen Quadranten des Gluteus maximus injiziert.

Das Blut sollte so langsam wie möglich injiziert werden, um die Entwicklung schmerzhafter Empfindungen zu vermeiden. Um die Schmerzschwelle zu senken, müssen Sie den Muskel vollständig entspannen..

Bewertungen

Hilft die Transfusion Ihres eigenen venösen Blutes bei der Behandlung von Akne? Nach Bewertungen von Personen, die die Technik bereits ausprobiert haben, erscheinen die Ergebnisse der Behandlung recht schnell. Jemand braucht einen Kurs, jemand braucht einen zweiten.

Sie können aber auch negative Reaktionen auf das Verfahren finden, wenn der Verlauf des gesamten Verlaufs nur eine geringfügige Verbesserung des Hautzustands bewirkte..

Die Transfusion Ihres eigenen venösen Blutes ist ein schwerwiegender Eingriff und sollte nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ausschließlich aus medizinischen Gründen durchgeführt werden. Die Technik ermöglicht es Ihnen trotz aller Einfachheit, das Problem der pathologischen Hautausschläge in relativ kurzer Zeit zu lösen.

7 Arten von Bluttransfusionen gegen Akne im Gesicht und am Körper

Die Autohämotherapie ist eine Art der Behandlung von Patienten, bei der Blut aus einer Vene subkutan oder in den Gesäßmuskel transfundiert wird. Diese Technik erschien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die erste Erwähnung einer erfolgreichen Bewerbung wurde 1905 von einem deutschen Wissenschaftler aufgezeichnet. August Beer verwendete diese Therapie, um die Frakturheilung zu beschleunigen, indem subkutane Hämatome erzeugt wurden. Heutzutage ist dies eine sehr beliebte Manipulation, nur jetzt werden am häufigsten Bluttransfusionen gegen Akne durchgeführt.

Ursachen von Akne

Akne (Akne) ist ein sehr unangenehmes Problem, das sehr schwer zu beseitigen sein kann. Topische Medikamente und Diäten helfen manchmal nicht oder führen zu vorübergehenden Ergebnissen.

Das Transfusionsverfahren wird von einem Arzt verschrieben, wenn andere Behandlungsmethoden kein wirksames Ergebnis erzielt haben.

Akne ist das, was wir an der Oberfläche sehen. Das Problem selbst liegt unter der Haut, wo sich der Großteil der Eiter und Mikroben in großen Mengen ansammelt, was zu schweren Entzündungen und Krankheiten führt. Diese Krankheit kann nicht nur bei Jugendlichen, sondern auch bei Menschen im Erwachsenenalter auftreten und tritt aus verschiedenen Gründen auf.

Betrachten Sie die biologischen Gründe:

  • hormonelle Störung während der Umstrukturierung des Körpers bei Jugendlichen oder während der Schwangerschaft;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems; Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • nervöser Stress, Schlaflosigkeit;
  • Allergie;
  • aktive Arbeit der Talgdrüsen;
  • Avitaminose;
  • erbliche Veranlagung.

Außerdem kann eine Person bei unsachgemäßer Pflege ihre Haut schädigen, ohne dies zu wollen:

  • die Verwendung von dekorativen Kosmetika von geringer Qualität;
  • falsche Auswahl von Cremes, Peelings, Masken und Lotionen nach Hauttyp;
  • Mangel an grundlegenden Hygienekompetenzen;
  • zu häufiges Waschen.

Wie wird eine Bluttransfusion bei Akne durchgeführt?

Dieses Verfahren gehört zu den Mitteln der Immunkorrektur und wird in zahlreichen Bereichen der Medizin eingesetzt, um die Arbeit des Körpers zu optimieren. Dies geschieht durch Injektion von authentischem venösem Blut des Patienten in das Gesäß oder unter die Haut. Die Exklusivität der Technologie bei der Verwendung des eigenen Plasmas des Patienten: Blut aus einer Vene wird unmittelbar vor Beginn der Gerinnung in das Gesäß injiziert.

Neben Leukozyten, Erythrozyten und anderen Elementen enthält es eine Vielzahl von Toxinen und Giften. Der Körper nimmt dies als Zeichen des Handelns wahr und beginnt mit der Produktion spezieller Antikörper, aufgrund derer sich eine starke Immunität entwickelt, die es Ihnen ermöglicht, nicht nur Akne, sondern auch andere entzündliche Erkrankungen loszuwerden. Autohämotherapie wird auch bei nicht heilenden Wunden, eitrigen Entzündungen und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Ein Minimum an Zeit und Geld für den Patienten wird aufgewendet.

Die Autohämotherapie bei Akne hilft meistens und die Behandlung ist sehr effektiv. Normalerweise verschreiben Ärzte einen zehntägigen Eingriff. Eine größere Anzahl von Injektionen ist möglich, die Bedingungen werden nach Ermessen des Arztes individuell festgelegt.

Die Transfusion erfolgt mit einer kleinen Dosis von 2 ml, wobei die Dosierung täglich um 1 ml erhöht wird. Die nächste Phase des Kurses impliziert eine entsprechende Verringerung des Volumens der injizierten Injektion. Dieses Behandlungsschema ist die Grundlage für andere Methoden der Bluttransfusion. Wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird und der Ausschlag im Gesicht nicht verschwindet, sollte der Eingriff nach sechs Monaten durchgeführt werden. Sie führen eine zweite Bluttransfusion gegen Akne und mit positiver Dynamik durch, wenn die Entzündung anfangs sehr stark war, um ihr erneutes Auftreten zu vermeiden. In schweren Fällen kann der Arzt einen individuellen Behandlungsplan vorschreiben..

Die Medizin steht nicht still und die Forschung auf diesem Gebiet hat zur Entstehung verschiedener Arten dieses Verfahrens geführt..

Schritt Autohämotherapie

Das aus der Vene des Patienten entnommene Blut wird vor der Injektion mit verschiedenen homöopathischen Lösungen vorgemischt. Diese Art der Transfusion kann nicht mehr als einmal alle vier bis fünf Tage durchgeführt werden, so dass der Körper vollständig auf jede Reihe von Injektionen reagieren kann. Der Autor dieser Technik ist der deutsche Wissenschaftler Hans-Heinrich Reckeweg.

Hämopunktur (Biopunktur)

Das Blut des Patienten wird rein oder unter Zusatz verschiedener Arzneimittel injiziert. Die Transfusion erfolgt intramuskulär oder subkutan in reflexogene oder biologisch aktive Punkte. Diese Art trat dank des homöopathischen Wissenschaftlers aus Belgien, Jan Kerschot, auf.

Filatovs System

Einige Tage vor der Transfusion wird das Blut des Patienten bei niedrigen Temperaturen von -2 bis -4 ºC gelagert. Solche Zustände zwingen das Blut, Substanzen zu produzieren, die die lebenswichtige Aktivität von Zellen stimulieren..

Autotransfusion auf Ozonbasis

Dieses Verfahren hilft nicht nur, die Haut klar zu machen, sondern in bestimmten Fällen auch, feine Falten zu beseitigen..

Antibiotika-Bluttransfusion

Diese Methode ist am effektivsten bei der Behandlung von entzündlichen Eruptionen. Die Dosierung und Art des Arzneimittels wird vom Arzt nach der erforderlichen Untersuchung des Patienten verschrieben.

Autotransfusion mit Calciumgluconat

Es ist auch eine sehr wirksame Art der Behandlung, da Kalzium hilft, die Immunität zu erhöhen und aufrechtzuerhalten. Es wird streng nach ärztlicher Verschreibung durchgeführt, da ein Überschuss an Kalzium im Körper die Arbeit der inneren Organe beeinträchtigen kann.

Autohämotherapie zusammen mit Hirudotherapie

Zunächst wird die Blutegelbehandlung direkt angewendet, die sich dabei durch Zugabe des eigenen Blutes des Patienten ausdehnt.

Hilft Bluttransfusion bei Akne?

Durch das Gießen von Blut aus einer Vene in das Gesäß für Akne erhält der Patient ein gutes Ergebnis. Es ist wichtig, sich nur daran zu erinnern, dass es möglicherweise nicht sofort, sondern 2-3 Monate nach Ende der Behandlung auftritt.

Hier wie bei anderen medizinischen Verfahren gibt es positive und negative Aspekte. Die positiven Aspekte manifestieren sich im Folgenden:

  • Während der Bluttransfusion werden zusätzliche Abwehrsysteme im Körper aktiviert. Es werden Infektionen beseitigt, die Entzündungen der Haut verursachen.
  • der allgemeine Ton des Körpers nimmt zu; verbessert die Immunität, verringert das Risiko von saisonalen Erkrankungen von ARVI und Influenza;
  • Warzen und Papillome verschwinden.

Anhand der negativen Auswirkungen kann man vielleicht darauf hinweisen, dass das Blut schlecht absorbiert wird. Dies kann zu Versiegelungen an der Injektionsstelle und infolgedessen zu schmerzhaften Empfindungen führen. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, Blut langsam zu injizieren. Nach der Injektion ist es ratsam, ein Heizkissen aufzusetzen, ein Netz mit Jod zu zeichnen, alkoholhaltige Kompressen aufzutragen und schmerzhafte Stellen zu massieren. Lass niemals Blut stagnieren.

Die Patienten hinterlassen eine Vielzahl von Bewertungen zum Verfahren. Die überwiegende Mehrheit steht einer solchen Behandlung positiv gegenüber, da ihnen solche Injektionen sehr geholfen haben. Andere finden kein Ergebnis darin. Es gibt Leute, die denken, dass dies ein äußerst gefährlicher Vorgang ist, der die gesamte Immunität des Körpers negativ beeinflusst..

Empfehlungen

Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine kategorischen Einschränkungen für das Verfahren. Bei aller positiven Wirkung kann eine Bluttransfusion gegen Akne nicht jedem verschrieben werden. Kontraindikationen:

  • das Vorhandensein von onkologischen Neoplasmen;
  • mit bestehenden anhaltenden Krankheiten im Stadium der Entzündung;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • das Vorhandensein von psychischen Erkrankungen;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Es ist wichtig, vor der Autohämotherapie alle erforderlichen Tests und eine vollständige Untersuchung durchzuführen. Diese Behandlung ist nur mit einem ausreichenden Hämoglobinspiegel im Blut möglich..

Bei der Behandlung ist es sehr wichtig, einen gesunden Lebensstil zu pflegen, sich richtig zu ernähren, reich an Getreide, Gemüse und viel Getränk. Fettige, würzige Lebensmittel und Alkohol sind vorzuziehen, um von der Diät ausgeschlossen zu werden. Es ist auch am besten, Make-up zu vermeiden, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden. Die Haut des Gesichts muss sauber bleiben, daher muss auf Hygiene geachtet werden. All dies ist notwendig, um das beste Ergebnis zu erzielen..

Ob dieses Verfahren hilft oder nicht, ist eine Frage der individuellen Eigenschaften des Körpers jeder Person. Im Allgemeinen wird der positive Effekt in 70-80% der Fälle erreicht. Die Wahl dieser Behandlung sollte mit aller Verantwortung getroffen werden, die Verschreibungen des Arztes äußerst genau befolgen und alle seine Empfehlungen genau befolgen. Es sei daran erinnert, dass die Autohämotherapie von einem qualifizierten Arzt und nur unter sterilen Bedingungen durchgeführt werden sollte..

Autohämotherapie: Indikationen und alles, was Sie wissen müssen

Autohämotherapie: Indikationen und alles, was Sie wissen müssen

Merkmale des Autohämotherapieverfahrens, Indikationen, Kontraindikationen und alle Nuancen der Manipulation - all dies interessiert Menschen, die etwas über eine solche Therapie gelernt haben.

In den meisten Fällen ist eine Autohämotherapie bei Patienten angezeigt, die sich einer komplexen Behandlung von Pathologien im Zusammenhang mit Immunschwäche unterziehen..

Dies sind chronische Infektionen, Geschwüre des Verdauungstrakts, dermatologische Erkrankungen sowie Beschwerden, die auf altersbedingte Veränderungen im Körper zurückzuführen sind..

Die Technik wurde erstmals zu Beginn des 20. Jahrhunderts angewendet. Experten stellten ähnliche klinische Ergebnisse fest, insbesondere die Stimulierung der Schutzeigenschaften, die Beschleunigung der Genesung nach Operationen und Verletzungen sowie die Steigerung der geistigen und körperlichen Arbeitsfähigkeit..

Heute ist das Verfahren in der Medizin und Kosmetik weit verbreitet..

Methodenessenz

Die Autohämotherapie ist eine therapeutische Technik, bei der dem Patienten sein eigenes Blut injiziert wird. In den meisten Fällen wird es intramuskulär durchgeführt.

In der Tat ist dies eine Transfusion, die die Hämatopoese verstärkt und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen alle Arten von Krankheiten erhöht..

Wissenschaftler glauben, dass menschliches Blut, das durch die Gefäße zirkuliert, sich an die im Körper ablaufenden Prozesse "erinnern" kann. Nach dem zweiten Eintritt in den Körper identifizieren die Zellen unabhängig voneinander Entzündungsquellen und pathogene Mikroorganismen und zerstören diese.

Basierend auf den bestehenden Überprüfungen von Ärzten, Indikationen und Kontraindikationen kann geschlossen werden, dass die Autohämotherapie auf Folgendes abzielt:

  • Stärkung der Immunabwehr des Körpers;
  • Aktivierung der Prozesse der Hämatopoese, hämostatisches System.

Nach Anwendung der Technik werden Schüttelfrost, Gelenkschäden, Fieber und andere negative Symptome normalerweise nicht beobachtet. Der Einsatz der Autohämotherapie ist nicht nur für ein Krankenhaus relevant, sondern auch für eine ambulante Behandlung..

Autohämotherapie: Indikationen zur Anwendung

Die subkutane oder intramuskuläre Injektion von frischem venösem Blut wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus, stärkt die Schutzfunktionen und unterdrückt Entzündungen..

Unter den Indikationen für die Anwendung der Autohämotherapie sind die folgenden Bedingungen angegeben.

INDIKATIONEN

  • dermatologische Pathologien: Akne, Akne, Furunkulose, Ekzeme, Pusteln, Neoplasien;
  • Chronische Bronchitis;
  • verlängerte Lungenentzündung;
  • häufige Erkältungen;
  • Störungen des Magen-Darm-Trakts;
  • verschiedene Immundefizienzzustände;
  • infektiöse, entzündliche Läsionen des Harnsystems;
  • schlecht heilende trophische Geschwüre;
  • infektiöse Gelenkläsionen;
  • innere sowie Nasenbluten;
  • schwerer Verlauf der Wechseljahre;
  • Unfruchtbarkeit.

Bei Vorliegen von Pathologien kann die Technik andere Behandlungsmethoden nicht ersetzen: Einnahme von Medikamenten, chirurgische Eingriffe. Die Autohämotherapie ist zur Verwendung als Teil einer komplexen Therapie angezeigt.

Dermatologe Samir Bashey

Das Verfahren wird auch zu provokativen und diagnostischen Zwecken eingesetzt. Es ist also relevant, wenn der Verdacht auf versteckte Infektionen besteht..

Neueste Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die Autohämotherapie die allergischen Symptome von Asthma bronchiale lindert.

Auf dem Gebiet der Kosmetologie wird die Technik nicht nur erfolgreich zur Bekämpfung verschiedener dermatologischer Erkrankungen eingesetzt, sondern auch zur Verlangsamung des Alterungsprozesses der Haut..

Gegenanzeigen (8 Verbote)

Vor der Anwendung der Autohämotherapie müssen die Indikationen und Kontraindikationen bekannt gemacht werden.

Letztere sind wichtig zu identifizieren und einzuhalten, da sonst schwerwiegende negative Folgen auftreten können. Das Verfahren unterliegt einer Reihe von Einschränkungen..

KONTRAINDIKATIONEN

  1. bösartige Neubildungen;
  2. aktive Tuberkulose;
  3. Hepatitis und andere Leberschäden;
  4. Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren;
  5. schwere psychische Störungen;
  6. akuter Herzinfarkt;
  7. die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit;
  8. Alter unter 18 Jahren.

Bei der Durchführung einer Autohämotherapie wird nicht empfohlen, große Blutmengen zu injizieren. Dies bedroht das Auftreten von Nebenwirkungen: Schüttelfrost, Muskelkater, Fieber. Solche Komplikationen sind in der Liste der Kontraindikationen für die Anwendung der Technik enthalten..

Merkmale des Verfahrens

In der ersten Sitzung wird dem Patienten etwa 1 ml Blut subkutan injiziert. Mit der Zeit nimmt sein Volumen zu, bis es 10 ml erreicht. Danach nimmt die Menge allmählich ab..

Injektionen unter die Haut können zu Entzündungsprozessen und anderen negativen Folgen führen. Es ist wichtig, dies zu berücksichtigen, wenn Sie der Verwendung der Methode zustimmen..

Dermatologe Sanusi Umar

Zur intramuskulären Injektion werden 2 ml venöses Blut verwendet. Die Injektionen werden im oberen äußeren Quadrat des Gesäßes platziert..

Eine zweite Sitzung wird nach 1 oder 2 Tagen mit einem Anstieg des Blutes auf 4 ml beim nächsten Mal durchgeführt - bis zu 6 ml und so weiter..

Basierend auf den Indikationen wird die Autohämotherapie nach folgendem Schema angewendet:

SessionEingegebene Materialmenge
48 ml
fünf10 ml
610 ml
78 ml mit weiterer Abnahme des Blutvolumens

Das Verfahren wird immer in Übereinstimmung mit den Sterilitätsstandards durchgeführt. Zuerst wird Blut aus einer Vene entnommen und dann unter die Haut oder in einen Muskel injiziert.

Arten der Autohämotherapie (5 Optionen)

Wie bei jeder anderen therapeutischen Methode wird die Autohämotherapie ständig verbessert. In der modernen Medizin werden folgende Verfahren angewendet:

  1. Hämopunktur. Blut wird aus der Vene des Patienten entnommen und dann in kleinen Dosen in schmerzhafte Bereiche des Körpers injiziert. Die Technik beinhaltet die Verwendung von Biomaterial in seiner reinen Form oder die Zugabe von homöopathischen Präparaten.
  2. Trat. Es ist die Injektion von mit Drogen angereichertem Blut. Früher wurden hierfür antibakterielle Medikamente eingesetzt, später gaben Experten diese Methode auf..
  3. Die Verwendung von autologem Blut. Vor dem Einbringen des Bluts des Patienten werden verschiedene Manipulationen damit durchgeführt. Dies kann Ozonisierung, Röntgen- oder Ultraviolettbehandlung, Einfrieren sein. Dieses Verfahren kann nur in spezialisierten Einrichtungen durchgeführt werden, in denen die entsprechende Ausrüstung verfügbar ist. Der Arzt muss über ausreichende Erfahrung in diesem Bereich verfügen.
  4. Kombination mit Ozontherapie. Die Autohämotherapie wird in diesem Fall gemäß den Indikationen und Kontraindikationen gemäß dem traditionellen Schema durchgeführt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Blut mit Ozon angereichert ist. Unterscheiden Sie zwischen kleiner und großer Ozoneautohämotherapie. Bei letzterer Option werden 150 ml Blut entnommen, Ozon hinzugefügt und wieder in die Vene injiziert. Experten sagen, dass das Verfahren darauf abzielt, die Anzeichen chronischer Müdigkeit zu beseitigen..
  5. Kombination mit Hirudotherapie. Blutegel werden auf Problembereiche des Körpers des Patienten gelegt, dann wird dort sein eigenes Blut aus einer Vene injiziert..

Frage Antwort

Ist es möglich, den Eingriff zu Hause durchzuführen??

Hilft die Bluttransfusion dabei, Akne loszuwerden?

Die Behandlung von Akne zu Hause war und ist heute ein dringendes Problem..

Dermatologen und Kosmetiker, Volksheiler und Absolventen, die miteinander wetteifern, bieten an, dieses oder jenes Produkt zu probieren, das mit Sicherheit dazu beiträgt, die verhassten Formationen auf der Haut loszuwerden. Alternative Methoden werden ebenfalls verwendet..

Eine davon ist die Bluttransfusion. Hilft dieses Verfahren bei Akne, ist es gerechtfertigt und wie wird dieses Verfahren durchgeführt?, Sagt die Beauty Pantry.

  1. Akne-Bluttransfusion: Was ist die Essenz?
  2. Akne-Bluttransfusion: Wer wird für das Verfahren empfohlen??
  3. Akne-Transfusion: wie es geht?
  4. Akne-Bluttransfusion: Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Akne-Bluttransfusion: Was ist die Essenz?

Eine Methode wie die Bluttransfusion ist zunächst kein Allheilmittel. Ja, in bestimmten Kreisen wird allgemein anerkannt (wie durch Untersuchungen belegt), dass Bluttransfusionen Akne lindern.

Die Essenz des Verfahrens besteht darin, den Körper zu reinigen, die Immun- und Stoffwechselprozesse im Gewebe zu aktivieren, was sich positiv auf den Hautzustand auswirkt.

"Destillation" von Blut, als ob es den Körper "erweckt", ihn dazu zwingt, aktiver zu arbeiten und erforderlichenfalls mit ankommenden schädlichen Mikroorganismen zu kämpfen.

Ja, genau schädlich, denn unser Blut ist alles andere als rein. Es wird verschmutzt und sammelt Toxine, Toxine und sogar Gifte an. Und die Bluttransfusion startet eine Art Erneuerungsprozess.

Akne-Bluttransfusion: Wer wird für das Verfahren empfohlen??

Um Akne loszuwerden, wird eine Bluttransfusion von Ärzten mit langjähriger Berufserfahrung selten empfohlen. Vielmehr können es Mädchen-Krankenschwestern oder Kosmetikerinnen sein, die bereits für ein günstiges Ergebnis des Verfahrens sorgen konnten..

Große Akne, Furunkel, schlechte Zellregeneration - dies ist eine Liste von Problemen, wenn eine Bluttransfusion empfohlen werden kann.

Es sei daran erinnert, dass die Wirksamkeit des Verfahrens äußerst individuell ist. Für einige helfen 2-3 Injektionen, aber für jemanden ist sogar eine zweite Transfusionskur unwirksam.

Es muss gesagt werden, dass eine solche Blutreinigung nicht mit ihrer gleichzeitigen "Verschmutzung" vereinbar ist, die beim Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol, Fast Food sowie beim Rauchen auftritt.

Akne-Transfusion: wie es geht?

Wenn Sie sich für diese alternative Behandlung gegen Akne entscheiden, ist es wahrscheinlich hilfreich zu wissen, wie es geht..

1. Die Bluttransfusion wird nicht unabhängig durchgeführt. Hoffen Sie daher nicht einmal, das Verfahren ohne Unterstützung durchzuführen. Es ist notwendig, die Bezirksklinik an eine Krankenschwester oder zumindest an eine Person zu wenden, die mit intravenösen und intramuskulären Manipulationen vertraut ist.

2. Zur Bluttransfusion wird es aus einer Vene entnommen und dann intramuskulär in das Gesäß injiziert.

3. Manchmal ist es möglich, Kalziumgluconat, Aloe, Vitaminen oder sogar Antibiotika in das Blut zu injizieren, die das Blut "reinigen" (nur wie von einem Spezialisten verschrieben!).

4. Aus einer Vene wird in aufsteigender Reihenfolge in der Regel 2 bis 10 ml Blut entnommen. Die Eingriffe werden jeden zweiten Tag durchgeführt.

5. Nach einigen Monaten kann Akne mit einer Bluttransfusion erneut behandelt werden.

Akne-Bluttransfusion: Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

1. Leider sollte nicht vergessen werden, dass die heutigen Hygienestandards zu wünschen übrig lassen. Es ist unmöglich, das Risiko einer Blutvergiftung vollständig auszuschließen. Daher sollte die Desinfektion während des Verfahrens sorgfältig überwacht werden.

2. Eine intramuskuläre Blutinjektion kann schmerzhaft sein. Darüber hinaus wird das Blut sehr langsam vom Gesäßmuskel absorbiert, was bei Injektion von mehr als 4 ml zu Beschwerden und Schmerzen führen kann. Um diese zu minimieren, wird empfohlen, Alkohol zu komprimieren oder die Injektionsstelle manuell zu reiben..

3. Eine Bluttransfusion von Akne ist während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei onkologischen Erkrankungen, Verschlimmerungen entzündlicher Prozesse im chronisch schweren Krankheitsverlauf kontraindiziert.

Behandlung von Furunkulose mit Autohämotherapie

Zur Behandlung von Furunkulose wird die Autohämotherapie sowohl in reiner Form als auch die Autohämotherapie mit Ozon, Antibiotika, homöopathischen Substanzen und anderen Komponenten eingesetzt. Diese Technik wird seit Beginn des 20. Jahrhunderts angewendet. Diese Methode zur Beseitigung von Furunkeln wird auch als Bluttransfusion bezeichnet, unterscheidet sich jedoch geringfügig von der Standardmethode zur Transfusion von Spender zu Patient.

Was ist die Prozedur?

Bei der Autohämotherapie wird das persönliche Blut des Patienten subkutan, intravenös oder intramuskulär injiziert. Autohämotherapie bezieht sich auf die traditionellen Methoden, um Furunkel loszuwerden. Die Technik zum Kochen wurde über einen langen Zeitraum getestet und ist bei ausreichender Qualifikation eines Gesundheitspersonals völlig sicher.

Indikationen

Folgende Krankheiten können mit Autohämotherapie behandelt werden:

  • ein Zustand unzureichender Funktion des Immunsystems;
  • verschiedene Hauterkrankungen sowohl infektiösen als auch nicht infektiösen Ursprungs (Dermatitis, Neurodermatitis, Psoriasis, Ekzeme, Furunkulose, Akne);
  • Allergien;
  • Schmerzsyndrom in chronischer Form;
  • Erkrankungen des Harn- und Fortpflanzungssystems;
  • chronische Erkrankungen des HNO und der Atemwege;
  • pathologische Zustände des Magen-Darm-Trakts;
  • langfristige nicht heilende postoperative Wunden und Wunden aufgrund eines Traumas;
  • Krampfadern;
  • Hautalterung nicht für das Alter (oder als verjüngende Wirkung).

Arten der Autohämotherapie

Schemata für das Autohämotherapieverfahren:

  • subkutan - Blut wird aus einer Vene entnommen und subkutan in verschiedene Körperteile injiziert;
  • intramuskuläres venöses Blut wird in das Gesäß injiziert;
  • intravenös-venöses Blut wird nach bestimmten Manipulationen wieder in die Vene injiziert.
Autohämotherapie-Techniken
ProzedurtypBeschreibung
HämopunkturDas venöse Blut des Patienten wird in reflexogene Zonen des Körpers injiziert. Blut kann entweder pur oder gemischt mit homöopathischen Mitteln verabreicht werden. Dies ist eine subkutane Injektionstechnik
Schritt AutohämotherapieEs wird in 4 Stufen in einer Sitzung aus 4 homöopathischen Mitteln verschiedener Richtungen durchgeführt. Die Sitzungen finden in Abständen von 4 bis 5 Tagen statt
Autohämotherapie + OzonDas venöse Blut des Patienten wird mit Ozon angereichert und dann intramuskulär oder intravenös injiziert
Verwendung von AutoblutVenöses Blut wird durch Änderung seiner Eigenschaften verarbeitet. Hierzu werden Ozonisierung, Röntgen- oder Ultraviolettbestrahlung, Einfrieren durchgeführt. Dann wird es zurück injiziert, normalerweise intravenös
Kombination von Hirudotherapie und AutohämotherapieWenn Blutegel verwendet werden, wird das Verfahren mit dem eigenen Blut des Patienten ergänzt
Eine Autohämotherapie mit Medikamenten gegen Furunkulose wird angewendet, wenn die Grundursache der Krankheit infektiös ist. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Autohämotherapie mit Medikamenten

Autohämotherapie mit Medikamenten
Medizinisches ProduktEinschlag
AntibiotikumWenn die Ursache der Furunkulose ein entzündlicher und infektiöser Prozess im Körper ist, wird eine Autohämotherapie mit einem Antibiotikum durchgeführt. Penicillin wird oft intramuskulär verabreicht. Bei Einzelkochen wird die Penicillin-Therapie auf 5-6 Injektionen reduziert, in komplexeren Fällen wird das Antibiotikum bis zu 3-4 Mal täglich ohne Blut verabreicht
CalciumgluconatOft wird die Transfusion bei Furunkulose mit Calciumgluconat kombiniert. Calcium hilft nicht nur, den Zustand des Knochengewebes zu verbessern, sondern auch das Immunsystem zu stärken und den Zustand der Haut zu verbessern. Die Kalziumtherapie wird nur von einem Arzt verschrieben, da ihr Überschuss die Arbeit der inneren Organe stören kann
AloeAloe wird verwendet, um die Wirkung der Autohämotherapie zu verstärken. Aufgrund der Verbesserung der natürlichen Eigenschaften des Blutes hilft die Bluttransfusion bei Furunkulose mit Aloe, den Körper wiederherzustellen, Regenerationsprozesse in ihm
Homöopathische SubstanzenDas Kochen verschwindet, wenn eine schrittweise Autohämotherapie mit homöopathischen Substanzen mit symptomatischer Drainagewirkung angewendet wird. Beinhaltet Hausmittel und Nosoden. Die in der Autohämotherapie verwendeten Arzneimittel umfassen: Traumeel, Lymphomyosot, Engystol, Echinacea compositum, Mucose compositum, Psorinohel, Gepar compositum und andere.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Funktionsprinzip

Das Verfahren besteht darin, das venöse Blut des Patienten zu entnehmen und es dann intramuskulär oder intravenös unter die Haut zu injizieren. Bei dieser Manipulation wird das körpereigene Blut mit einer Fremdsubstanz in Verbindung gebracht. Der Prozess der maximalen Produktion von Schutzzellen beginnt, die später das Blut als "nativ" erkennen. Daher wird die Wirkung der produzierten Zellen auf pathologische Prozesse im Körper umgeleitet..

Die Wirkung der Autohämotherapie besteht darin, das Immunsystem zu aktivieren.

Die Ergebnisse solcher Verfahren:

  • Aktivierung von Schutzprozessen im Körper;
  • Aktivierung von Stoffwechselreaktionen;
  • erhöhte Vitalität;
  • Aktivierung des Gehirns und körperliche Aktivität;
  • Beschleunigung der Wundheilung und Beendigung der Entwicklung eitriger Prozesse;
  • Beschleunigung der Ausscheidung von Toxinen und Toxinen aus dem Körper.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schema der Autohämotherapie bei Furunkeln

Die Technik des Leitens nach dem klassischen Schema ist recht einfach: Blut wird aus einer Vene entnommen und in den Gesäßmuskel injiziert. Das Behandlungsschema besteht aus 10-20 Verfahren. Die ersten 10 Tage ist die Einführung progressiv. Am ersten Tag wird 1 ml injiziert, dann wird das Blutvolumen jeden Tag um 1 ml erhöht und am 10. Tag auf 10 ml. Dann wird ein absteigendes Schema angewendet - um 1 ml pro Tag. Es gibt Schemata von 10 Verfahren. Das Blutvolumen wird täglich um 2 ml erhöht, auf 10 ml gebracht, dann täglich um 2 ml reduziert und auf 2 ml eingestellt. Wenn das Verfahren zusammen mit Medikamenten verschrieben wird, werden diese vor der Injektion in den Muskel zusätzlich zur Spritze hinzugefügt.

Eine größere Autohämotherapie ähnelt einem Bluttransfusionsverfahren. Es kann nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Für sie wird venöses Blut in einem großen Volumen (100-150 ml) entnommen. Dann wird es speziell für die erneute Injektion in die Vene vorbereitet, es wird speziell geballt, die Ozonisierungstechnik wird durchgeführt, medizinische Substanzen werden injiziert oder ein spezielles Gerät wird zur Behandlung mit ultraviolettem Licht verwendet (bereits direkt mit der Rückinfusion von Blut). Das Verfahren muss nach einem strengen Schema unter Verwendung von "Heparin" durchgeführt werden..

Kann der Eingriff zu Hause durchgeführt werden??

Es ist möglich, die klassische Autohämotherapie durchzuführen, um die Furunkulose nach ein wenig Übung zu Hause loszuwerden. Aber nur der Arzt bestimmt die Angemessenheit des Verfahrens unter dem Gesichtspunkt "Nutzen / Schaden". Das Therapieschema wird ausschließlich vom behandelnden Arzt festgelegt. Nur mit Hilfe einer richtig ausgewählten Therapie können Sie ein positives Ergebnis des Verfahrens erzielen.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen im Kindesalter sowie aufgrund der Besonderheiten des Verfahrens selbst wird es Kindern selten verschrieben. Gegenanzeigen und Nebenwirkungen der Autohämotherapie bei Furunkulose:

  • hohe Temperatur;
  • die Zeit der Wechseljahre und nach den Wechseljahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • akuter Myokardinfarkt und schwere Arrhythmien;
  • ein therapeutischer Kurs mit Antibiotika bei Begleiterkrankungen;
  • Herpeskrankheiten;
  • Entzündung der Gliedmaßen;
  • psychische Störungen;
  • onkologische Erkrankungen.

Der Nachteil des Verfahrens ist, dass Blut selbst eine komplexe Substanz ist, die langsam vom Muskelgewebe absorbiert wird. Infolgedessen können Klumpen und Hämatome auftreten. Nebenwirkungen nach Manipulation sind äußerst selten. Bei erhöhter Körpertemperatur nach dem Eingriff, Schmerzen an der Injektionsstelle des Blutprodukts, wird eine Korrektur im Therapieschema vorgenommen oder es wird vollständig abgebrochen.

Therapieprojektionen

Wenn die Ursache der Furunkulose mit Funktionsstörungen des Immunsystems, mit Infektionskrankheiten, mit Störungen der Stoffwechselprozesse im Körper und mit Problemen des Magen-Darm-Trakts verbunden ist, ist die Prognose nach dem Eingriff positiv. Bei hormonellen Störungen ist eine solche Behandlung äußerst gering. Furunkulose erfordert eine komplexe Behandlung. Das Autohämotherapieverfahren liefert an sich kein eindeutig positives Ergebnis. Ein gesunder Lebensstil, die Behandlung mit Vitaminen, die Einhaltung des täglichen Behandlungsplans und die Vermeidung stressiger Belastungen sind Faktoren, die mit der Anwendung des gesamten vom Arzt für Furunkulose verschriebenen Behandlungsplans zusammenhängen.

Was ist Autohämotherapie - Beschreibung des Verfahrens

Um bestimmte Körperfunktionen zu aktivieren, wird ein sicheres medizinisches Verfahren angewendet - die Autohämotherapie, die zur Zerstörung von Krankheitserregern beiträgt. Warum ist dieses Verfahren notwendig, wem es angezeigt wird, was genau hilft.

Was ist Autohämotherapie?

In der Dermatologie und in Schönheitssalons wird die Autohämotherapie zunehmend zur Behandlung eingesetzt. Dem Patienten wird sein eigenes Blut injiziert, um das Immunsystem zu stärken, Haut und andere Krankheiten zu behandeln. Das Verfahren wird intravenös, in den Gesäßmuskel injiziert oder subkutan durchgeführt.

Im klassischen Sinne beinhaltet diese Art der Behandlung die Entnahme einer Blutflüssigkeit von einem Patienten mit einer Einwegspritze, und ohne sie mit irgendetwas anderem zu mischen, wird sie wieder in die Person injiziert. Die Behandlung ist Standard nach dem klassischen Schema. Korrekturen werden vom Arzt vorgenommen, wenn der Patient die dafür erforderlichen Indikationen hat.

Sondierungsuntersuchung

Zunächst wird ein kleines Komitee aus mehreren Ärzten ernannt. Und nach bestandener Prüfung kann er bei Bedarf eine Autohämotherapie verschreiben. Besuchen Sie solche Spezialisten:

  • Der Endokrinologe wird verschreiben, Blutflüssigkeit zu spenden, um die Situation mit dem hormonellen Hintergrund zu klären. Meistens kann der Hauptgrund für das Auftreten von Akne-Ausschlag nur hormonelle Störungen sein. Die Autohämotherapie wird dieses Problem nicht bewältigen, daher kann es ein nutzloses Verfahren sein.
  • Der Therapeut wird einen Ultraschall und andere Tests empfehlen, um das Vorhandensein von Ulkuskrankheiten, Gastritis und Helmintheninvasion festzustellen. Wenn Verstöße festgestellt werden, müssen Sie sich einem Behandlungskurs unterziehen. Die Zweckmäßigkeit des Verfahrens kann in diesem Fall vorübergehend verschwinden.
  • Der Gynäkologe wird vorschreiben, sich einer Untersuchung auf einem gynäkologischen Stuhl zu unterziehen, einer Ultraschalluntersuchung, um Krankheiten im kleinen Becken zu identifizieren. Falls vorhanden, können Pickel, Akne oder Mitesser auf der Haut auftreten. Kein Kosmetikprodukt kann solche Hautausschläge ohne geeignete medizinische Therapie entfernen..

Einführungsschema

Fünf Tage lang werden dem Patienten im Manipulationsraum täglich 2 ml Blut entnommen. Gemäß dem Schema wird die Blutflüssigkeit zurück injiziert. In einem Kurs muss der Patient 10-15 Injektionen erhalten, es sei denn, der Arzt hat weniger oder mehr verschrieben.

Wenn die Einstichstelle im Gesäßmuskel schmerzt, sich ein Hämatom gebildet hat oder verhärtet ist, wird empfohlen, nachts ein warmes Heizkissen aufzutragen.

Wirkungsprinzip

Die Wirksamkeit des Behandlungsverfahrens liegt in der automatischen "Aktivierung" einer Schutzreaktion, wenn er den Aufprall feindlicher Objekte spürt. Die Technik täuscht absichtlich unseren Körper, wenn er sein eigenes Blut injiziert. Das Risiko von Nebenwirkungen wird hier minimiert..

Menschliches Blut kann schädliche Mikroorganismen und Nebenprodukte enthalten. Aus diesem Grund muss sich das Immunsystem ihnen weiterhin stellen und versuchen, sie zu unterdrücken, was die Gesundheit weiter mildert und stärkt. Dank der Autohämotherapie werden die Schutzfunktionen des Körpers aktiviert.

Jeden Tag stehen Menschen vor Umweltproblemen, die sie aus erster Hand kennen. Dies ist mikroskopisch kleiner Staub, der aus Produktionsanlagen fliegt, schlecht aufbereitetes Trinkwasser und minderwertige Produkte in Geschäften..

Ein schlechtes ökologisches Klima ist nicht die beste Umgebung für ein normales menschliches Leben, da es sich nachteilig auf die Gesundheit auswirkt. Natürlich können Sie mehr frische Kräuter, Früchte und Vitaminpräparate in Ihre Ernährung aufnehmen. Wenn dies jedoch nicht ausreicht, können Sie die Autohämotherapie anwenden.

Autohämotherapie bei Akne

Nach der notwendigen Untersuchung und Erhalt der Ergebnisse kann der Arzt eine therapeutische Therapie verschreiben, indem er sein eigenes Blut in die Gesäßmuskulatur injiziert. Der Eingriff wird im Manipulationsraum einer Poliklinik oder Privatklinik unter Aufsicht von medizinischem Personal durchgeführt.

Nach Abschluss der Untersuchungen wählt der Arzt die optimale Anzahl von Eingriffen aus, berechnet gemäß dem Schema, wie viele Dosen venösen Blutes transfundiert werden müssen, und bestimmt auch die Injektionsstelle. Mit einem positiven Ergebnis der Behandlungsverfahren können Sie ein gutes Ergebnis erzielen. Dies sind:

  • Zusätzlich zum Verschwinden von Hautausschlägen oder Akne wird auch die Beseitigung vieler Hautprobleme hinzugefügt.
  • Das Bluttransfusionsverfahren hilft bei der schnellen Heilung von Verletzungen oder Wunden;
  • Narben oder vernarbte Bereiche werden weniger sichtbar.

In wissenschaftlichen Kreisen gibt es die Meinung, dass mit Hilfe solcher Verfahren eine Verjüngung stattfindet. Es ist erwähnenswert, dass diese Hypothese aus irgendeinem Grund in medizinischen Kreisen nicht offiziell bestätigt wird, obwohl aktiv in dieser Richtung geforscht wird..

Indikationen für das Verfahren

Für medizinisch-kosmetische Zwecke wird in folgenden Fällen eine Autohämotherapie angewendet:

  • Zur Behandlung von multiplen Hautausschlägen, Akne;
  • Das Verfahren beseitigt durch Akne verursachte Entzündungen;
  • Furunkel, die häufig auftreten können
  • Von Hautausschlägen im Gesicht durch Herpes;
  • Chronische Entzündungsprozesse in den Atmungsorganen zu entfernen;
  • Reduzieren Sie den Entwicklungsfaktor von Papillomen und Warzen-Tuberkeln, aber nur, wenn sie nicht viralen Ursprungs sind.

Verfahren, die auf der Transfusion der eigenen Blutflüssigkeit aus einer Vene in den Gesäßmuskel beruhen, wirken sich bei vermindertem Immunsystem positiv auf den gesamten Körper aus.

Anwendungsschema

Um Akne, akneähnliche Formationen, loszuwerden, beschreibt der Arzt ein Schema für die Anwendung der Autohämotherapie. Es basiert auf dem Prinzip, die tägliche Dosis von venösem Blut beispielsweise auf folgende Weise zu erhöhen:

  • Tag 1 - Das medizinische Personal entnimmt eine Probe aus einer Vene und führt 1 ml in den Gesäßmuskel ein. Blutflüssigkeit;
  • Tag 2 - etwas mehr, 2 ml. Blut;
  • Tag 3 - 3 ml. Blut und so weiter, bis eine Dosis von 5 ml erreicht ist. Blutflüssigkeit.

Ab diesem Moment wird die Dosierung nach dem Prinzip der Abnahme in die entgegengesetzte Richtung gezählt. Um die Hautoberfläche maximal von Akne oder Akne zu reinigen, müssen Sie 1-2 Behandlungszyklen absolvieren. Ein Kurs entspricht 9 Tagen.

In fortgeschrittenen Situationen kann ein produktiverer Termin erforderlich sein. Hierzu wird das Verfahren wie folgt gestärkt:

  • 1 Tag - 2 ml werden gesammelt und in den Gesäßmuskel oder subkutan injiziert. Blut;
  • Tag 2 - Behandlung überspringen;
  • 3 Tage - Wiederholen Sie die Dosierung genauso wie am ersten Tag.
  • Tag 4 - Behandlung überspringen;
  • Tag 5 - Set und Verabreichung entsprechen 4 ml. Blutflüssigkeit.

Nach diesem Schema werden medizinische Eingriffe durchgeführt, bis die tägliche Dosis 10 ml / Blut erreicht. Am nächsten Tag beginnt die Dosierung in entgegengesetzter Richtung, dh um 2 ml, abzunehmen.

Nach einer solchen intensivierten Behandlung verbessert sich der Gesundheitszustand, toxische Verbindungen, Toxine und andere obszöne Substanzen, die im Körper und im Blutsystem enthalten sein können, werden aus dem Körper entfernt. Dank dessen wird das Gesicht allmählich frei von unerwünschten Hautausschlägen..

Gegenanzeigen zur Autohämotherapie

Obwohl die Verfahren als sicher für den Menschen gelten, werden sie nicht jedem gezeigt. Liste der Kontraindikationen:

  • Vorinfarkt und Infarkt, Schlaganfall;
  • Schwere Herzrhythmusstörungen;
  • Pathologische Herzerkrankungen;
  • Epilepsie;
  • Bösartige Neubildungen;
  • Geisteskrankheiten Krankheiten;
  • Verschlimmerung von Krankheiten und Entzündungsprozessen unter Beobachtung hoher Körpertemperaturen;
  • Das Trinken von alkoholischen Getränken und die Verwendung von Autohämotherapie sind in der Kombination völlig inakzeptabel.
  • Aktive Tuberkulinkrankheiten;
  • Schweres Nierenversagen;
  • Es wird nicht empfohlen, sich einer Bluttransfusionsbehandlung für Frauen zu unterziehen, die Babys stillen. Gleiches gilt für schwangere Frauen. Verfahren unterlassen.
  • Eine solche Behandlung wird für die Menstruation nicht empfohlen. Während dieser Zeit erhält der Körper bereits Stress durch Blutverlust..

Aloe-Therapie

In fast jeder Wohnung befindet sich auf der Fensterbank eine heilende Blume - Aloe. Die Menschheit ist seit langem von Erkältungen geheilt und wird bis heute auch als bakterizides Mittel zur Heilung von Wunden und Erosionen eingesetzt. Der Saft dieser Pflanze ist reich an nützlichen Enzymen, Ballaststoffen, Aminosäuren und anderen aktiven Elementen..

Aloe-Saft ist in der Kosmetologie wertvoll. Es ist in vielen Formulierungen von Kosmetika enthalten. Zum Beispiel könnte es sein:

  • Feuchtigkeitscreme mit Aloe-Extrakt, der die Haut strafft und befeuchtet;
  • Sie können dermatologische Hautprobleme vollständig beseitigen.
  • Scharlachroter Saft lindert Hautreizungen;
  • Es hat eine entzündungshemmende Wirkung, weshalb es auch Sonnenschutzkosmetika zugesetzt wird.

Verschiedene Stärkungsmittel, Lotionsflüssigkeiten mit Aloe oder Creme sind bei der schönen Hälfte der Menschheit beliebt. Diese Pflanze hat genug nützliche Eigenschaften..

Für kosmetische Zwecke wird Aloe in der Autohämotherapie verwendet. Dazu müssen Sie vorgefertigten Extrakt in Ampullen in Apothekenkiosken kaufen und ihn einem Spezialisten in einem Manipulations- oder Kosmetikraum für Injektionen geben.

Für Genesungsprozesse oder zur Reinigung von Hautausschlägen während der Autohämotherapie ist es üblich, die Transfusion der eigenen Blutflüssigkeit mit Medikamenten zu mischen. Zum Beispiel können es Injektionen mit Aloe-Extrakt sein.

Am häufigsten werden solche Injektionen für Frauen mit verschiedenen gynäkologischen Erkrankungen verschrieben. Sie werden auch gemacht, um den Zustand bei Erkrankungen der Bronchien, Magengeschwüren zu lindern.

Beim Mischen von Aloe-Saft mit menschlichem Blut ist die Behandlung viel effektiver, da die Eigenschaften des Arzneimittels verbessert werden, was das Ergebnis deutlicher macht.

Wie bei jedem Medikament hat Aloe-Saft seine eigenen Kontraindikationen:

  • Bei Frauen mit hohem Blutdruck ist eine Autohämotherapie in Verbindung mit Aloe-Extrakt nicht angezeigt.
  • Injizieren Sie Aloe keine Blutflüssigkeit bei Personen mit Nierenproblemen.
  • Nicht empfohlen für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Eine separate Kategorie sollte ein Verbot solcher Verfahren für Frauen beinhalten, die auf eine Aufnahme in die Familie warten..

Autohämotherapie in der Kosmetik

Nach den durchgeführten Autohämotherapieverfahren sind die greifbarsten Ergebnisse in der schönen Hälfte der Menschheit zu sehen, die bereits vor 40 Jahren verstorben ist. Die Technik wird schematisch mit einem vorbeugenden Zweck angewendet, um eine vorzeitige Alterung des weiblichen Körpers zu verhindern.

Infolge des Behandlungsschemas treten folgende Änderungen auf:

  • Die Arbeit des endokrinen Systems wird wiederhergestellt;
  • Die Jugend der Haut ist verlängert;
  • Rehabilitationsbehandlungen helfen, den hormonellen Rückgang zu hemmen. Dies ist auf seine eigenen hormonell potenzierten Zellen zurückzuführen, die in der fertigen homöopathischen Mikrodosis verfügbar sind;
  • Die im Herbst oder Winter durchgeführte Autohämotherapie trägt wirksam zur Verbesserung der Funktion des Immunsystems bei. Dies gilt umso mehr, wenn es zu zahlreichen Ausbrüchen von Erkältungen und Infektionskrankheiten kommt..

Verfahrensmethoden

  1. Die klassische Art der Autohämotherapie. Mit einer sterilen Spritze entnimmt das medizinische Personal die erforderliche Dosis Blutflüssigkeit aus der Vene. Dann in den Gesäßmuskel des Patienten injiziert. Ein Kurs besteht aus 12-15 Injektionen.
  2. Kleine Autohämotherapie mit Ozon. Bei dieser Methode wird dem Patienten venöses Blut entnommen, dann mit Ozon in der erforderlichen Konzentration gemischt und intramuskulär zurück injiziert. Eine subkutane Injektion ist hier jedoch unerwünscht. Zur Behandlung von gynäkologischen, dermatologischen, urologischen Erkrankungen, viralen und allergischen Erkrankungen.
  3. Die schrittweise Art der Durchführung dieser Technik. Vor. Wie man einer Patientin ihr eigenes Blut injiziert, wird zuerst geschüttelt, um ein homöopathisches Mittel zu erhalten. Dann wird die Blutflüssigkeit durch die aktiven Punkte des Körpers oder in den Gesäßmuskel zurück injiziert. Homöopathische Arzneimittel können dem Blut zugesetzt werden, um die Wirkung zu verstärken.

Autohämotherapie ist eine wirksame Behandlungsmethode, die hilft, gesundheitliche Probleme loszuwerden.