loader

Haupt

Behandlung

Bluttransfusion aus einer Vene in das Gesäß: Indikationen und Kontraindikationen für das Verfahren

Die Behandlung mit dem eigenen Blut ist eine übliche Methode, die in der Therapie, Onkologie, Hämatologie und Kosmetologie aktiv eingesetzt wird. Klassische Autohämotherapie wird häufiger angewendet. Die Behandlungsschemata sind individuell und hängen vom Allgemeinzustand der Person, der Immunität und den Zielen ab, die durch Transfusionen erreicht werden müssen.

Was ist Autohämotherapie?

Der Name ist kompliziert, aber das Verfahren ist sehr einfach: Das eigene venöse Blut des Patienten wird entnommen und intramuskulär in das Gesäß injiziert. Mit der klassischen Methode ist es keinen Einflüssen ausgesetzt, Spezialisten können jedoch verschiedene Technologien anwenden: Zum Beispiel schütteln oder mit homöopathischen Arzneimitteln mischen, Blut mit einem Laser verarbeiten. Der Zweck der Bluttransfusion von einer Vene in das Gesäß besteht darin, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken, um Krankheiten und Hautunreinheiten zu bekämpfen und den Stoffwechsel anzuregen.

Die Methode ist verfügbar und kostengünstig, da nur eine sterile Spritze erforderlich ist. Die Anwesenheit eines qualifizierten Spezialisten, der das Verfahren mehrmals durchgeführt hat, ist obligatorisch. Wenn es dem Patienten schlechter geht, lohnt es sich, die Behandlung sofort abzubrechen. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn eine Autohämotherapie mit Ozon durchgeführt wird. Mit aktivem Sauerstoff angereichertes Blut wirkt heilend.

Indikationen für eine Bluttransfusion von einer Vene zum Gesäß

Das Verfahren wird empfohlen für:

  • Aktivierung von Schutz- und Rehabilitationsprozessen des Körpers;
  • Beseitigung eitrig-entzündlicher Prozesse;
  • Behandlung von Furunkulose;
  • Beschleunigung der Wundheilung nach Operationen, Verletzungen;
  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit;
  • Behandlung von Anämie, Lungenentzündung, infektiöser Arthritis, trophischen Geschwüren;
  • Verbesserung des Stoffwechsels;
  • Entfernen von Toxinen, Toxinen aus dem Körper;
  • Verbesserung der Mikrozirkulation im Blut.

Autohämotherapie wird effektiv zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen eingesetzt. Intramuskulär injiziertes Blut hilft, Herpes genitalis zu heilen, chronische Entzündungsprozesse zu beseitigen, Papillome und Warzen loszuwerden. Darüber hinaus wirkt sich das Verfahren positiv auf Unfruchtbarkeit, Adhäsionen in der Gebärmutter und klimakterisches Syndrom aus.

  • Wie man einen Honig-Husten-Kuchen macht
  • Berodual zum Einatmen - Gebrauchsanweisung. Inhalationen mit Berodual für Kinder und Erwachsene
  • Hausgemachte Caesar Salatsauce

Autohämotherapie-Schema

In der klassischen Version der Behandlung wird Blut aus einer Vene (Volumen von 5 bis 25 ml) entnommen und sofort in den Gesäßmuskel injiziert. Wenn Sie den Moment verpassen, erscheinen Gerinnsel, die nicht mehr verwendet werden können. 1-2 Tage - eine Pause zwischen den Eingriffen. In der Regel wird das Ergebnis nach 8-12 Injektionen erreicht. Es ist nicht akzeptabel, mehr Blut als die angegebenen Mengen zu injizieren. Dies kann zu Entzündungsreaktionen, Schüttelfrost und Muskelschmerzen führen. Neben der klassischen Version gibt es noch andere - schrittweise mit Ozon die Verwendung von Blut, das verschiedenen chemischen Einflüssen ausgesetzt ist, Laserbehandlung.

Mit Ozon

Diese Methode ist moderner und der klassischen überlegen. Im Durchschnitt sind nicht mehr als 5-7 Verfahren für die Behandlung erforderlich. Kurs - 1-2 mal pro Woche. Vor dem Gebrauch wird das Blut in einer bestimmten Konzentration mit Ozon gemischt. Experten verwenden:

  1. Kleine Autohämotherapie. Etwa 10 ml Blut werden in eine Spritze gezogen, die ein Ozon-Sauerstoff-Gemisch aus einer Vene enthält, und dem Patienten verabreicht..
  2. Große Autohämotherapie. In einem sterilen Behälter 100 bis 300 ml der Mischung und etwa 100 bis 150 ml Blut rühren. Nach dem Mischen wie angegeben verwenden.
  • Smokey Ice Make-up Schritt für Schritt
  • Zucchinisuppe - Rezepte zum Kochen von mageren und Fleischgerichten mit Fotos.
  • Welches Geschenk kannst du einem Freund zum Geburtstag geben?

Trat

Bei der schrittweisen Autohämotherapie wird eine kleine Menge Blut eingeführt - etwa 0,1 bis 0,2 ml. Es ist mit mehreren homöopathischen Mitteln vorgemischt. Das Verfahren dauert in der Regel 4 Stufen. Sie können eine Spritze für Injektionen verwenden. Hauptsache, nach jeder Injektion verbleibt eine kleine Menge Blut darin. In 2 bis 4 Stufen wird der Inhalt kräftig geschüttelt und dem Patienten injiziert.

Die Vorbereitungen für eine schrittweise Autohämotherapie für jede Person werden individuell ausgewählt. Manchmal ist die Verwendung komplexer Mittel, die Nosoden enthalten, ausreichend, etwas seltener werden homöopathische Ampullen-Monopräparate und symptomatische Medikamente verschrieben. Die schrittweise Autohämotherapie hat sich als bewährter Weg zur Beseitigung von Virusinfektionen, Arthrose, chronischen Ekzemen, Migräne und toxischen Leberschäden etabliert.

Kontraindikationen

Die Autohämotherapie sollte nicht bei onkologischen, komplizierten chronischen Erkrankungen während der Schwangerschaft oder Stillzeit durchgeführt werden. Das Verfahren wird nicht empfohlen, wenn der Patient an Psychose, schwerer Arrhythmie oder akutem Myokardinfarkt leidet. Der Arzt wird eine Stellungnahme dazu abgeben, ob nach einer Voruntersuchung eine Autohämotherapie durchgeführt werden kann, wobei die Ergebnisse der Analyse untersucht werden.

Verfahrenspreis

In Moskau und der Region Moskau wird die Autohämotherapie von vielen Kliniken praktiziert, da keine spezielle Ausrüstung erforderlich ist. Wenn wir über die klassische Methode sprechen, kostet 1 Injektion 600-1000 Rubel. Die Autohämotherapie mit Ozon ist etwas teurer - die Preise variieren zwischen 900 und 1000 Rubel. Die Kosten für die schrittweise Einnahme homöopathischer Arzneimittel sind viel höher - alles hängt davon ab, welche Arzneimittel zur Injektion in das Gesäß verwendet werden: Der Patient muss zwischen 1.300 und 1.900 Rubel pro Injektion ausgeben.

Video: Wie man eine kleine Autohämotherapie richtig macht

Bewertungen

Alexandra, 34 Jahre alt Aus medizinischen Gründen wurde eine Bluttransfusion aus einer Vene in das Gesäß durchgeführt - Furunkel heilten lange Zeit nicht. Außerdem trat manchmal Akne im Gesicht auf, die sehr schmerzhaft war und das Leben beeinträchtigte. Die Vorteile des Verfahrens sind enorm! Ich habe nur 5 Eingriffe durchgeführt und das Ergebnis ist offensichtlich - saubere, gesunde Haut ohne Entzündung und Rötung.

Vera, 24 Jahre Eine Freundin, die als Ärztin in einer Privatklinik arbeitet, hat mich überredet, eine Autohämotherapie zu versuchen. Lange konnte ich mich nicht entscheiden, weil ich Angst vor dem Anblick von Blut habe und intramuskuläre Injektionen sehr beängstigend sind. Als ich das tat, wurde mir klar, dass diese Methode eine der schmerzlosen und effektiven ist. Danach verschwanden meine Entzündungsprozesse und Papillome verschwanden..

Kira, 29 Jahre 4 Jahre lang wurde sie erfolglos wegen Unfruchtbarkeit behandelt: Sie ging zu den Ärzten, wandte sich an Großmütter und machte einmal eine Verschwörung. Möchten Sie wissen, was geholfen hat? Autohämotherapie! Ich habe noch nie von dieser Methode gehört, ich habe darüber in den Foren gelesen. Ich empfehle das Verfahren allen Mädchen, die ein ähnliches Problem haben.!

7 Arten von Bluttransfusionen gegen Akne im Gesicht und am Körper

Die Autohämotherapie ist eine Art der Behandlung von Patienten, bei der Blut aus einer Vene subkutan oder in den Gesäßmuskel transfundiert wird. Diese Technik erschien zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die erste Erwähnung einer erfolgreichen Bewerbung wurde 1905 von einem deutschen Wissenschaftler aufgezeichnet. August Beer verwendete diese Therapie, um die Frakturheilung zu beschleunigen, indem subkutane Hämatome erzeugt wurden. Heutzutage ist dies eine sehr beliebte Manipulation, nur jetzt werden am häufigsten Bluttransfusionen gegen Akne durchgeführt.

Ursachen von Akne

Akne (Akne) ist ein sehr unangenehmes Problem, das sehr schwer zu beseitigen sein kann. Topische Medikamente und Diäten helfen manchmal nicht oder führen zu vorübergehenden Ergebnissen.

Das Transfusionsverfahren wird von einem Arzt verschrieben, wenn andere Behandlungsmethoden kein wirksames Ergebnis erzielt haben.

Akne ist das, was wir an der Oberfläche sehen. Das Problem selbst liegt unter der Haut, wo sich der Großteil der Eiter und Mikroben in großen Mengen ansammelt, was zu schweren Entzündungen und Krankheiten führt. Diese Krankheit kann nicht nur bei Jugendlichen, sondern auch bei Menschen im Erwachsenenalter auftreten und tritt aus verschiedenen Gründen auf.

Betrachten Sie die biologischen Gründe:

  • hormonelle Störung während der Umstrukturierung des Körpers bei Jugendlichen oder während der Schwangerschaft;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems; Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • nervöser Stress, Schlaflosigkeit;
  • Allergie;
  • aktive Arbeit der Talgdrüsen;
  • Avitaminose;
  • erbliche Veranlagung.

Außerdem kann eine Person bei unsachgemäßer Pflege ihre Haut schädigen, ohne dies zu wollen:

  • die Verwendung von dekorativen Kosmetika von geringer Qualität;
  • falsche Auswahl von Cremes, Peelings, Masken und Lotionen nach Hauttyp;
  • Mangel an grundlegenden Hygienekompetenzen;
  • zu häufiges Waschen.

Wie wird eine Bluttransfusion bei Akne durchgeführt?

Dieses Verfahren gehört zu den Mitteln der Immunkorrektur und wird in zahlreichen Bereichen der Medizin eingesetzt, um die Arbeit des Körpers zu optimieren. Dies geschieht durch Injektion von authentischem venösem Blut des Patienten in das Gesäß oder unter die Haut. Die Exklusivität der Technologie bei der Verwendung des eigenen Plasmas des Patienten: Blut aus einer Vene wird unmittelbar vor Beginn der Gerinnung in das Gesäß injiziert.

Neben Leukozyten, Erythrozyten und anderen Elementen enthält es eine Vielzahl von Toxinen und Giften. Der Körper nimmt dies als Zeichen des Handelns wahr und beginnt mit der Produktion spezieller Antikörper, aufgrund derer sich eine starke Immunität entwickelt, die es Ihnen ermöglicht, nicht nur Akne, sondern auch andere entzündliche Erkrankungen loszuwerden. Autohämotherapie wird auch bei nicht heilenden Wunden, eitrigen Entzündungen und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Ein Minimum an Zeit und Geld für den Patienten wird aufgewendet.

Die Autohämotherapie bei Akne hilft meistens und die Behandlung ist sehr effektiv. Normalerweise verschreiben Ärzte einen zehntägigen Eingriff. Eine größere Anzahl von Injektionen ist möglich, die Bedingungen werden nach Ermessen des Arztes individuell festgelegt.

Die Transfusion erfolgt mit einer kleinen Dosis von 2 ml, wobei die Dosierung täglich um 1 ml erhöht wird. Die nächste Phase des Kurses impliziert eine entsprechende Verringerung des Volumens der injizierten Injektion. Dieses Behandlungsschema ist die Grundlage für andere Methoden der Bluttransfusion. Wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird und der Ausschlag im Gesicht nicht verschwindet, sollte der Eingriff nach sechs Monaten durchgeführt werden. Sie führen eine zweite Bluttransfusion gegen Akne und mit positiver Dynamik durch, wenn die Entzündung anfangs sehr stark war, um ihr erneutes Auftreten zu vermeiden. In schweren Fällen kann der Arzt einen individuellen Behandlungsplan vorschreiben..

Die Medizin steht nicht still und die Forschung auf diesem Gebiet hat zur Entstehung verschiedener Arten dieses Verfahrens geführt..

Schritt Autohämotherapie

Das aus der Vene des Patienten entnommene Blut wird vor der Injektion mit verschiedenen homöopathischen Lösungen vorgemischt. Diese Art der Transfusion kann nicht mehr als einmal alle vier bis fünf Tage durchgeführt werden, so dass der Körper vollständig auf jede Reihe von Injektionen reagieren kann. Der Autor dieser Technik ist der deutsche Wissenschaftler Hans-Heinrich Reckeweg.

Hämopunktur (Biopunktur)

Das Blut des Patienten wird rein oder unter Zusatz verschiedener Arzneimittel injiziert. Die Transfusion erfolgt intramuskulär oder subkutan in reflexogene oder biologisch aktive Punkte. Diese Art trat dank des homöopathischen Wissenschaftlers aus Belgien, Jan Kerschot, auf.

Filatovs System

Einige Tage vor der Transfusion wird das Blut des Patienten bei niedrigen Temperaturen von -2 bis -4 ºC gelagert. Solche Zustände zwingen das Blut, Substanzen zu produzieren, die die lebenswichtige Aktivität von Zellen stimulieren..

Autotransfusion auf Ozonbasis

Dieses Verfahren hilft nicht nur, die Haut klar zu machen, sondern in bestimmten Fällen auch, feine Falten zu beseitigen..

Antibiotika-Bluttransfusion

Diese Methode ist am effektivsten bei der Behandlung von entzündlichen Eruptionen. Die Dosierung und Art des Arzneimittels wird vom Arzt nach der erforderlichen Untersuchung des Patienten verschrieben.

Autotransfusion mit Calciumgluconat

Es ist auch eine sehr wirksame Art der Behandlung, da Kalzium hilft, die Immunität zu erhöhen und aufrechtzuerhalten. Es wird streng nach ärztlicher Verschreibung durchgeführt, da ein Überschuss an Kalzium im Körper die Arbeit der inneren Organe beeinträchtigen kann.

Autohämotherapie zusammen mit Hirudotherapie

Zunächst wird die Blutegelbehandlung direkt angewendet, die sich dabei durch Zugabe des eigenen Blutes des Patienten ausdehnt.

Hilft Bluttransfusion bei Akne?

Durch das Gießen von Blut aus einer Vene in das Gesäß für Akne erhält der Patient ein gutes Ergebnis. Es ist wichtig, sich nur daran zu erinnern, dass es möglicherweise nicht sofort, sondern 2-3 Monate nach Ende der Behandlung auftritt.

Hier wie bei anderen medizinischen Verfahren gibt es positive und negative Aspekte. Die positiven Aspekte manifestieren sich im Folgenden:

  • Während der Bluttransfusion werden zusätzliche Abwehrsysteme im Körper aktiviert. Es werden Infektionen beseitigt, die Entzündungen der Haut verursachen.
  • der allgemeine Ton des Körpers nimmt zu; verbessert die Immunität, verringert das Risiko von saisonalen Erkrankungen von ARVI und Influenza;
  • Warzen und Papillome verschwinden.

Anhand der negativen Auswirkungen kann man vielleicht darauf hinweisen, dass das Blut schlecht absorbiert wird. Dies kann zu Versiegelungen an der Injektionsstelle und infolgedessen zu schmerzhaften Empfindungen führen. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, Blut langsam zu injizieren. Nach der Injektion ist es ratsam, ein Heizkissen aufzusetzen, ein Netz mit Jod zu zeichnen, alkoholhaltige Kompressen aufzutragen und schmerzhafte Stellen zu massieren. Lass niemals Blut stagnieren.

Die Patienten hinterlassen eine Vielzahl von Bewertungen zum Verfahren. Die überwiegende Mehrheit steht einer solchen Behandlung positiv gegenüber, da ihnen solche Injektionen sehr geholfen haben. Andere finden kein Ergebnis darin. Es gibt Leute, die denken, dass dies ein äußerst gefährlicher Vorgang ist, der die gesamte Immunität des Körpers negativ beeinflusst..

Empfehlungen

Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine kategorischen Einschränkungen für das Verfahren. Bei aller positiven Wirkung kann eine Bluttransfusion gegen Akne nicht jedem verschrieben werden. Kontraindikationen:

  • das Vorhandensein von onkologischen Neoplasmen;
  • mit bestehenden anhaltenden Krankheiten im Stadium der Entzündung;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • das Vorhandensein von psychischen Erkrankungen;
  • das Vorhandensein von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Es ist wichtig, vor der Autohämotherapie alle erforderlichen Tests und eine vollständige Untersuchung durchzuführen. Diese Behandlung ist nur mit einem ausreichenden Hämoglobinspiegel im Blut möglich..

Bei der Behandlung ist es sehr wichtig, einen gesunden Lebensstil zu pflegen, sich richtig zu ernähren, reich an Getreide, Gemüse und viel Getränk. Fettige, würzige Lebensmittel und Alkohol sind vorzuziehen, um von der Diät ausgeschlossen zu werden. Es ist auch am besten, Make-up zu vermeiden, um ein Verstopfen der Poren zu vermeiden. Die Haut des Gesichts muss sauber bleiben, daher muss auf Hygiene geachtet werden. All dies ist notwendig, um das beste Ergebnis zu erzielen..

Ob dieses Verfahren hilft oder nicht, ist eine Frage der individuellen Eigenschaften des Körpers jeder Person. Im Allgemeinen wird der positive Effekt in 70-80% der Fälle erreicht. Die Wahl dieser Behandlung sollte mit aller Verantwortung getroffen werden, die Verschreibungen des Arztes äußerst genau befolgen und alle seine Empfehlungen genau befolgen. Es sei daran erinnert, dass die Autohämotherapie von einem qualifizierten Arzt und nur unter sterilen Bedingungen durchgeführt werden sollte..

Warum muss ich Blut aus einer Vene in das Gesäß transferieren?

Die moderne Immuntherapie verfügt über viele verschiedene Techniken und Verfahren, um den lokalen und allgemeinen Schutz des Körpers vor fremden viralen oder bakteriellen Wirkstoffen zu verbessern. Wenn Blut aus einer Vene in das Gesäß transfundiert wird, werden die Zellen des Immunsystems direkt in Muskelgewebe oder subkutanes Fett übertragen, was den Grad der Reaktion auf das Auftreten pathogener Mikroorganismen in peripheren Geweben signifikant erhöht. Das Ergebnis einer Behandlung mit einer solchen Bluttransfusion ist viel wirksamer als die Verwendung von Immunmodulatoren oder anderen Arzneimitteln, deren Wirkung darauf abzielt, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und zu stärken. Die Autohämotherapie wird häufig als Methode zur Behandlung einiger onkologischer und hämatologischer Erkrankungen eingesetzt. Das Verfahren gewinnt bei der Behandlung von Akne oder anderen Hautproblemen an Beliebtheit..

Autohämotherapie und ihre Funktionen

Die Autohämotherapie ist eine Methode zur Behandlung und Fixierung des menschlichen Immunsystems mit dem Blut des Patienten. Eine solche Therapie ist in vielen Bereichen der Medizin weit verbreitet, da sie eine relativ hohe Effizienz aufweist..

Die Bluttransfusion aus einer Vene kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Der Klassiker ist jedoch eine, bei der unmittelbar nach der Entnahme ohne verschiedene Veränderungen oder Zusätze reines venöses Blut in den oberen Quadranten des Gesäßes injiziert wird. Die Injektion kann in einen Muskel oder subkutan erfolgen, dies hängt von den Zielen der gewählten Technik ab. Verschiedene Symptome, die mit einer Autohämotherapie behandelt werden, stören eine Person in relativ kurzer Zeit nicht mehr. Dies legt nahe, dass die venöse Bluttransfusion in das Gesäß die Aufgabe effektiv bewältigt..

Vor dem Eingriff stellen viele Patienten die Frage: "Hilft die Bluttransfusion bei einer bestimmten Krankheit?" Darauf kann es keine eindeutige Antwort geben, da jeder Organismus individuell ist und das, was zu einer Person passt, bei einer anderen Person einen völlig entgegengesetzten Effekt hervorruft. Die Autohämotherapie ist eine wirksame Methode zur Immunkorrektur. Vor ihrer Anwendung muss jedoch eine Reihe diagnostischer Untersuchungen durchgeführt werden, um festzustellen, ob Kontraindikationen für die Anwendung dieses Verfahrens vorliegen.

Wenn der behandelnde Arzt dringend empfiehlt, eine ähnliche Behandlungsmethode auszuprobieren und angibt, dass nichts den Erhalt eines positiven Effekts verhindert, ist das Schema geeignet, dann können Sie sicher zustimmen.

Die Hämotransfusion von venösem Blut in das Gesäß ist schmerzfrei und wird ausschließlich unter Bedingungen vollständiger Sterilität unter Verwendung von Einwegspritzen und -nadeln durchgeführt, die nur in Gegenwart des Patienten geöffnet werden.

Wie es gemacht wird

Bei einer klassischen Bluttransfusion aus einer Vene in das Gesäß zieht die Krankenschwester bis zu 25 ml. Ein wichtiger Punkt ist, dass eine Injektion in den Arsch unmittelbar nach der Blutentnahme erfolgen muss. Wenn eine Anhängerkupplung zulässig ist, beginnt die Gerinnungsreaktion: Die Flüssigkeit beginnt sich zu verdicken, es treten Gerinnsel und Klumpen auf. Solches Blut wird für das Verfahren unbrauchbar. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, ein Volumen von mehr als 25 ml zu verwenden, da dies schwerwiegende Komplikationen verursachen kann: Ödeme, Entzündungen, ein Anstieg der Körpertemperatur und das Auftreten anderer Anzeichen einer Vergiftung..

Die Blutinjektion wird alle 2-3 Tage durchgeführt, abhängig von der Reaktion des Patienten auf diese Methode. Insgesamt umfasst der Verlauf der Autohämotherapie 5 bis 12 Eingriffe.

Neben der klassischen Methode gibt es noch einige weitere.

  1. Die Einführung von Blut mit Ozon ist eine modernere und effektivere Methode, die nach 5-6 Bluttransfusionsverfahren positive Ergebnisse zeigt.
  2. Inszenierte Autohämotherapie - Bluttransfusion gemischt mit homöopathischen Arzneimitteln.

Somit kann der Patient nach eigenem Ermessen eine der vorgeschlagenen Optionen für das Verfahren auswählen..

Indikationen für eine Transfusion aus einer Vene in das Gesäß

Eigene Bluttransfusionen werden verschrieben für:

  • die dringende Notwendigkeit, die Schutzmechanismen des Körpers des Patienten zu aktivieren und zu stärken;
  • entzündliche und eitrige Prozesse zu beseitigen;
  • Aknetherapie, wenn es möglich war, die genaue Ursache des Hautausschlags festzustellen;
  • die Notwendigkeit, die Regenerationsprozesse zu beschleunigen;
  • die menschliche Leistung zu verbessern;
  • die Durchblutung des Kapillarbluts zu verbessern;
  • bei der Behandlung von Lungenentzündung verschiedene Arten von Anämie, Infektionskrankheiten der Gelenke und Hautgeschwüre;
  • Stoffwechselprozesse zu beschleunigen;
  • mit vegetativer Dystonie;
  • Verletzung der persönlichen Hygiene weiblicher Geschlechtsorgane bei entzündlichen Erkrankungen oder bei Verwendung ungeeigneter Pflegeprodukte;
  • Reinigung des Körpers von Toxinen und Toxinen.

Abhängig von den Indikationen werden bestimmte Blutmengen intramuskulär injiziert.

Hautkrankheiten

Der Prozess der Behandlung bestimmter Hauterkrankungen mit Bluttransfusionen aus einer Vene in das Gesäß hat bei verschiedenen Formen von Dermatitis, Furunkulose und Ekzemen vorteilhafte Wirkungen gezeigt. Dieses Verfahren wird in der Kosmetik zur Behandlung von Akne und Akne bei jugendlichen Patienten immer beliebter. Solche Symptome sind häufig Indikationen für die Anwendung dieser Behandlungstechnik. Die Einführung Ihres eigenen Blutes in diesen Bereichen erfolgt subkutan mit einer kleinen, dünnen Nadel.

Verschiedene Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Venentransfusionen sind eine sehr beliebte Behandlung für gynäkologische Erkrankungen. Bei der Auswahl der Injektionsstellen am Körper einer Frau ist jedoch besondere Vorsicht geboten. Autohämotherapie zeigt recht gute Ergebnisse bei der Behandlung von akuten und chronischen Formen von Entzündungsprozessen im weiblichen Fortpflanzungssystem, ermöglicht es Ihnen, Verwachsungen loszuwerden. Ein spürbarer Effekt nach Anwendung der Bluttransfusionstherapie tritt nach 4-5 Eingriffen auf.

Was gibt eine Bluttransfusion von einer Vene zum Gesäß

Erstens ermöglicht die Autohämotherapie die Korrektur der Immunität des Patienten, die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte und die Einführung der erforderlichen Antigenerkennungsmechanismen. Nach einer vollständigen Behandlung stellen die Patienten eine größere Resistenz gegen Erkältungen und Viruserkrankungen, eine verbesserte Gesundheit und ein geringeres Risiko für die Entwicklung von Pilz- und Bakterieninfektionen fest. Diejenigen, die Transfusionen angewendet haben, berichten von einem viel größeren Nutzen als Schaden.

Darüber hinaus kann die Autohämotherapie mit einigen Formen von Krebs, Akne im Teenageralter, Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Nervensystems fertig werden. Der Hauptvorteil des Verfahrens ist die Beendigung der Verwendung einer Reihe von Arzneimitteln wie Antibiotika, NSAIDs, entzündungshemmenden Steroidmedikamenten und anderen Medikamenten, die zur Behandlung einer ganzen Gruppe von entzündlichen Erkrankungen erforderlich sind..

Oft ist die Verwendung von Bluttransfusionen harmlos und verursacht dem Patienten keine Beschwerden, was nur Vorteile bringt.

Gegenanzeigen zum Eingriff

Trotz der positiven Aspekte der Autohämotherapie weist das Bluttransfusionsverfahren Kontraindikationen auf, bei denen die Anwendung einer solchen Behandlungsmethode kategorisch ausgeschlossen ist:

  • Endstadium von Krebs;
  • chronische Krankheiten mit schweren Komplikationen;
  • psychische Störungen;
  • schwerwiegende Verletzung des Rhythmus und der Kontraktionsrate des Herzmuskels;
  • der Zustand eines akuten Myokardinfarkts;
  • hoher Blutzucker;
  • Störungen des endokrinen Systems;
  • verschiedene Blutkrankheiten;
  • HIV-Infektion, AIDS.

Das Vorhandensein von Kontraindikationen wird bei einer umfassenden Untersuchung des Körpers anhand der Lebens- und Krankengeschichte des Patienten festgestellt. Wenn der behandelnde Arzt davon ausgeht, dass die Autohämotherapie das Risiko hat, Komplikationen im Körper des Patienten zu verursachen, oder mehr Schaden als Nutzen verursacht, ist die Behandlung mit einer solchen Technik strengstens untersagt..

Nebenwirkungen der Autohämotherapie

Bei einer kleinen Anzahl von Patienten, denen eine Bluttransfusion von einer Vene zum Gesäß oder einem anderen Körperteil verschrieben wird, treten verschiedene Nebenwirkungen und allergische Reaktionen auf das Verfahren auf:

  • eine kurze Erhöhung der Körpertemperatur;
  • das Auftreten von Ödemen und Robben im Injektionsbereich;
  • Muskelkater;
  • Schwäche, verminderte Leistung, Schläfrigkeit am Tag der Bluttransfusion;
  • das Auftreten eines entzündlichen Prozesses im Gesäßmuskel.

Wenn eine oder mehrere negative Folgen des Verfahrens auftreten, wird die Behandlung vorübergehend abgebrochen, bis die Komplikationen vollständig verschwunden sind.

Die Kosten

Die Kosten für eine Injektion hängen davon ab, welche der Methoden der Autohämotherapie der Patient wählt. Es ist gleich:

  • die klassische Methode - ab 600 Rubel;
  • Bluttransfusion mit Ozon - ab 900 Rubel;
  • mit der Verwendung von homöopathischen Arzneimitteln (abhängig von den Kosten des ausgewählten Arzneimittels) - von 1300-1600 Rubel.

Die Preise für den gesamten Kurs können variieren.

Bewertungen

Lange Zeit habe ich versucht, mein Gesicht in Ordnung zu bringen, aber ständige Akne, Rötung und Entzündung erlaubten mir nicht, in Frieden zu leben. Nach allen erfolglosen Versuchen erfuhr ich von meinem Arzt von einer Bluttransfusion. Ich hatte keine sofortige Wirkung erwartet, aber das Ergebnis der gesamten Behandlung überraschte mich angenehm. Die Haut ist glatt, Akne ist seit mehreren Monaten nicht mehr aufgetreten.