loader

Haupt

Wen

Wässrige Akne an Fingern und Handflächen: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Wässrige Blasen an den Händen können ausnahmslos bei jeder Person auftreten - sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern. Weder die Jahreszeit noch die Wetterbedingungen beeinflussen diesen Prozess sowie Geschlecht und Alter..

Also, was ist dann los? Warum erscheinen Blasen an den Händen und wie geht man damit um? Betrachten Sie die häufigsten Ursachen für ein unangenehmes Phänomen und finden Sie heraus, wie Sie Blasen an den Fingern schnell entfernen können.

Die Art der Blasenbildung an Fingern und Handflächen

Bevor Sie sich fragen, wie Sie Blasenausschlag an Ihren Händen behandeln sollen, müssen Sie die Pickel sorgfältig abwägen und ihre Natur genau bestimmen. Tatsache ist, dass Blasen und Vesikel verschiedene Dinge sind und die Gründe für ihr Auftreten auf der Haut auch unterschiedlich sind..

Blasen sind also formlose Formationen, die Wasser enthalten. Sie können unterschiedliche Größen und Lokalisationen haben, aber ihre Bildung weist nicht immer auf einen pathologischen Prozess hin.

Die Unebenheiten an den Fingern, die eindeutig sind und zu einer großen Blase verschmelzen können, werden als Vesikel bezeichnet. Sie werden oft zu den Hauptsymptomen von Hautkrankheiten..

In solchen Blasen befindet sich eine Flüssigkeit, die häufig den Erreger des pathologischen Prozesses enthält. Natürlich, wenn wir nicht über eine bestimmte allergische Reaktion sprechen.

Nachdem Sie die Natur von Blasen auf der Haut mit Flüssigkeit auf den Händen herausgefunden haben, können Sie direkt mit der Untersuchung der Ursachen ihres Auftretens fortfahren.

Ursachen für Blasenausschläge an den Händen

Die Gründe, warum Wasserpickel an den Fingern auftreten, können pathologisch und nicht pathologisch sein. Betrachten wir die häufigsten Optionen.

Allergische Reaktion

Allergien, begleitet von wässrigen Blasen an den Fingern, können sich in verschiedenen Formen manifestieren. Der häufigste Typ ist jedoch die Kontaktdermatitis..

Dies ist ein pathologischer Prozess, der vor dem Hintergrund des Kontakts der Haut der Hände mit starken Allergenen auftritt: Haushaltschemikalien, minderwertige kosmetische Produkte, Medikamente usw. Blasenausschläge mit Kontaktdermatitis verursachen starken Juckreiz und können zu großen Blasen führen. Sie betreffen normalerweise die Finger, können sich aber manchmal auf die gesamte Hand ausbreiten..

Durch Kontaktdermatitis verursachte wässrige Pickel an den Händen können platzen. In diesem Fall bildet sich auf ihrer Oberfläche eine dünne, schuppige Kruste. Der Juckreiz ist etwas geringer, verschwindet aber nach einigen Tagen vollständig. An der Stelle, an der sich zuvor die Blasen befanden, bilden sich rote Flecken, die ebenfalls mit der Zeit verschwinden.

Hautpilz

Wenn Finger jucken und Pickel auftreten und alte Wunden oder Kratzer auf der Haut vorhanden sind, kann dies auf eine Pilzinfektion hinweisen. Abgesehen von Juckreiz und Brennen werden zunächst keine Symptome beobachtet, aber mit fortschreitender Krankheit beginnt sich die Epidermis abzuziehen und ihren Farbton zu ändern. Wenn nicht rechtzeitig auf Probleme reagiert wird, kann sich die Infektion auf gesunde Bereiche der Haut und der Nägel ausbreiten.

Krätze

Kleine Blasen an den Fingern können auftreten, wenn sich eine Krätze-Milbe auf dem menschlichen Körper "niedergelassen" hat. Krätze ist eine sehr heimtückische Krankheit, die sich außerdem schnell im ganzen Körper ausbreiten und von einer Person auf eine andere übertragen werden kann..

Das Hauptmerkmal der Pathologie sind nicht nur Blasen unter der Haut an den Fingern. Wenn Sie die Epidermis sorgfältig untersuchen, sehen Sie auf ihrer Oberfläche kleine "Passagen", in denen der Parasit lebt..

Das reicht aber nicht. Bei Verdacht auf Krätze sollte der Patient auf folgende Begleitsymptome achten:

  • Peeling und Rötung der Haut an und zwischen den Fingern,
  • Juckreiz, der nachts schlimmer wird,
  • die Bildung von Weinen in dem betroffenen Bereich.

Wichtig! Solche klinischen Manifestationen von Krätze sollten nicht ignoriert werden. Es ist sehr schwierig, diese Krankheit loszuwerden, daher können Sie nicht ohne Rücksprache mit einem Dermatologen auskommen!

Herpes

Eine Herpesvirus-Infektion ist neben einem Pilz eine der häufigsten Ursachen für Blasen an den Fingern. Die Vesikel sind mit einer klaren, gelblichen oder trüben Flüssigkeit gefüllt, die Millionen infektiöser infizierter Zellen enthält.

Herpes an den Händen wird begleitet von:

  • Rötung um die Blasen,
  • Schmerz und Brennen,
  • starker Juckreiz,
  • ein Gefühl der Hitze im Bereich der Epidermis, das von einem Herpesausschlag betroffen ist.

Die Behandlung von Herpes, begleitet von der Bildung von Wasserblasen an Fingern, Händen oder Handflächen, erfolgt mit antiviralen Medikamenten. Antibiotika sind in diesem Fall unbrauchbar.!

Sonnenbrand

Hautausschläge an den Händen in Form von Blasen können auftreten, wenn die Haut einer Person zu empfindlich für ultraviolettes Licht ist. Eine längere Exposition gegenüber offenem Sonnenlicht kann jedoch zu Verbrennungen führen, unabhängig davon, wie empfindlich die Epidermis ist..

Kleine wässrige Blasen auf der Haut der Hände, die durch Verbrennungen verursacht werden, verursachen praktisch keinen Juckreiz oder Brennen. Wenn Sie sie jedoch berühren, können Schmerzen auftreten. Daher müssen sie so schnell wie möglich mit Dexpanthenolsalbe behandelt werden..

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen, die zum Auftreten von Wasserblasen auf der Haut führen können, wird eine solche Abweichung häufig eine Folge von:

  • verstopfte Schweißdrüsen (stachelige Hitze),
  • Reduzierung der Schutzfunktionen der Haut,
  • hormonelles Ungleichgewicht,
  • häufiger Stress.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Gründe dafür, wenn wässrige, juckende subkutane Vesikel auf den Handflächen auftreten. Viele von ihnen erfordern keine medizinische Notfallintervention, da eine Heimtherapie ausreicht, um Beschwerden zu beseitigen..

Aber! Wenn die wässrigen Blasen an den Händen jucken, wachsen oder mehr davon vorhanden sind, sollten Sie nicht zögern, zum Dermatologen zu gehen. In den meisten Fällen reicht es für einen Spezialisten aus, eine visuelle Untersuchung der vom Hautausschlag betroffenen Bereiche durchzuführen. Manchmal benötigt der Patient jedoch zusätzliche diagnostische Verfahren, um die Ursache der Krankheit zu identifizieren.

Behandlungen für Blasenausschlag an den Händen

Wie behandelt man Wasserblasen an den Händen? Wenn es sich um eine medikamentöse Behandlung handelt, hängt dies davon ab, was das Auftreten des Ausschlags verursacht hat.

Einige Pickel erfordern keine Intervention und verschwinden schnell von selbst. Zum Beispiel, wenn sie durch Reizungen verursacht wurden. Wenn das Problem jedoch nicht verschwindet, sondern sich im Gegenteil verschlimmert, ist hier ein völlig anderer Ansatz erforderlich..

Wichtig! Wasserpickel an den Fingern sollten niemals herausgedrückt werden! Ein Hautzustand (wie Herpes oder Pilz) kann leicht mit einer Allergie verwechselt werden. Durch Drücken von Blasen kann die Infektion auf gesunde Hautpartien übertragen werden.!

Krätzebehandlung

Wenn eine Blase mit Flüssigkeit am Finger erscheint und andere Symptome von Krätze aufgetreten sind, wird diese Krankheit mit Hilfe spezieller Salben behandelt. Eine der wirksamsten ist Schwefelsalbe. Es hat einen ziemlich scharfen, abstoßenden Geruch, kommt aber sehr gut mit Juckmilben zurecht.

Sie können auch die folgenden Medikamente zur Bekämpfung von Krätze ausprobieren:

  • Salbe, Emulsion oder Lotion Benzylbenzoat,
  • Aerosol Spregal,
  • Creme oder Lösung für Emulsion Medifox,
  • Zinksalbe.

Trotz der natürlichen Zusammensetzung vieler Präparate gegen Krätze müssen sie mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Wenn Sie unabhängig ein bestimmtes Mittel verwenden, um schäbige, wässrige Blasen auf der Haut Ihrer Hände zu bekämpfen, sollten Sie unbedingt die mitgelieferten Anweisungen lesen.

Allergiebehandlung

Hautmanifestationen einer allergischen Reaktion, begleitet von kleinen Blasen an den Fingern, die jucken und abblättern, müssen nicht immer behandelt werden. Oft verschwindet ein solches unangenehmes Symptom von selbst in höchstens wenigen Stunden - an einem Tag. Wenn der Juckreiz jedoch viel Unbehagen verursacht oder der Verlauf der Allergie spürbar verschlimmert ist, können Sie auf orale Antiallergika zurückgreifen:

  • Suprastina,
  • Loratadina,
  • Nixar,
  • Eden,
  • Fenkarola,
  • Erideza und andere.

Neben Tabletten und Sirupen werden auch Salben bei Allergien eingesetzt. Denken Sie jedoch daran, dass sie hormonell und nicht hormonell sein können..

Hormonelle antiallergische Salben werden zur tiefen Schädigung der darunter liegenden Schichten der Dermis verwendet. Da es sich jedoch um das Auftreten von Wasserblasen an den Fingern handelt, sollten nicht hormonelle Präparate für die Hautanwendung verwendet werden:

  • Fenistil,
  • Miramistin,
  • Celederm,
  • Afloderm,
  • Loriden A.,
  • Belosalik und andere.

Wichtig! Viele der oben genannten Medikamente sind für Kinder und schwangere Frauen verboten. Wenn es allergische Hautausschläge in Form von Blasen auf den Handflächen eines Kindes oder einer werdenden Mutter gibt, wäre die einzig richtige Lösung, einen Arzt zu konsultieren.

Herpesbehandlung

Bei der Behandlung des herpetischen vesikulären Ausschlags ist ein integrierter Ansatz von großer Bedeutung. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen Blasen an den Fingern aufgrund der Aktivität von Hepatitis B Varicella-Zoster (Herpesvirus Typ 3, das die Entwicklung von Gürtelrose und Windpocken verursacht) auftraten. In diesem Fall ist es wichtig, nicht nur Salben zur äußerlichen Anwendung zu verwenden, sondern auch antivirale Pillen einzunehmen..

Wenn der Blasenausschlag auf eine Infektion mit HSV Typ 1 oder 2 zurückzuführen ist (was äußerst selten ist, da diese Herpesviren normalerweise die Haut und die Schleimhäute von Lippen und Nase (Herpes Typ 1) und Genitalien (Herpes Typ 2) befallen), können Sie dies tun nur mit Salben:

  • Acyclovir,
  • Gerpevir,
  • Zovirax,
  • Famvir,
  • Lipster,
  • Atsik und andere.

Die Salbe wird 3-5 mal täglich in einer dünnen Schicht auf den blasigen Ausschlag aufgetragen. Tabletten (Acyclovir, Novirin, Helpeks usw.) werden 2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten oral eingenommen. Der Therapieverlauf dauert 5 bis 7 Tage. Wenn es sich jedoch um die orale Verabreichung von Arzneimitteln handelt, ist es besser, alle Nuancen mit einem Dermatologen zu besprechen.

Pilzbehandlung

Kleine wässrige Blasen an den Fingern, die das Ergebnis von Hautpilzen sind, werden erfolgreich mit Salben behandelt. Die folgenden Medikamente haben sich bewährt (der Wirkstoff ist in Klammern angegeben):

  • Candid (Clotrimazol),
  • Nizoral (Ketoconazol),
  • Exoderil (Naftifin),
  • Zalain (Sertaconazol).

Salicyl- und Zinksalben sind gleichermaßen wirksam bei kleinen, wässrigen Pickeln an den juckenden Händen. Sie sind viel billiger als die oben genannten Mittel und haben viel weniger Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Es ist notwendig, sie 2-3 mal täglich auf die vom Pilz betroffenen Hautpartien aufzutragen..

Sonnenbrandbehandlung

Blasen an den Händen, die durch Sonnenbrand entstehen, können mit Bepanten-, Panthenol-, Rescuer- und Levomekol-Salben behandelt werden. Dies sind hochwirksame Produkte, die darüber hinaus für die Verwendung durch kleine Kinder und schwangere Frauen zugelassen sind..

Nach spontanem Öffnen von Blasen (und nicht nur bei Verbrennungen - nach der Expression eines Herpesvesikels oder eines Pilzvesikels ist diese Methode ebenfalls wirksam) können die Wunden mit Erythromycin- oder Sintomycin-Liniment geschmiert werden. Die Medikamente beschleunigen ihre Zellregeneration, was zur frühen Heilung geschädigter Bereiche der Epidermis beiträgt.

Hausmittel

Blasen an den Fingern, die jucken, können auch mit Hausmitteln behandelt werden:

  • Aloe-Saft,
  • alkoholische Tinktur der Ringelblume, zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnt,
  • Lotionen mit Kochsalzlösung,
  • Reiben Sie die Haut mit einem Sud oder einer Infusion von Eichenrinde.

Wenn die Pickel an den Händen, die stark jucken, das Ergebnis stacheliger Hitze sind, können Sie sie mit Hilfe von Wasserverfahren entfernen.

Es ist wichtig, eine Schädigung des Hautausschlags zu vermeiden. In diesem Fall die Wunde sofort mit antiseptischen Lösungen oder Salben behandeln. Eine Infektion der Wunde kann zu viel schlimmeren Folgen führen als juckende Blasen auf der Haut..

Pickel auf den Handflächen: Ursachen, Symptome, Anzeichen

Jede Person kann einen Ausschlag entwickeln, unabhängig von Geschlecht oder Alter. Darüber hinaus kann es an jedem Körperteil auftreten, sowohl an den oberen Gliedmaßen als auch an den Füßen, am Rumpf und im Gesicht. Selten, aber immer noch klagen Menschen über Pickel auf ihren Handflächen. Weder ein Erwachsener noch ein Kind sind gegen das Auftreten dieses Problems versichert. Daran ist nichts auszusetzen. Die Hauptsache ist, rechtzeitig auf die Krankheit zu achten, einen Arzt zu konsultieren und mit der Behandlung zu beginnen.

Das Auftreten von Akne auf den Handflächen ist ein eher unangenehmes Phänomen. Der Ausschlag kann jucken und unangenehm sein. Um die Krankheit loszuwerden, müssen Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren. Nachdem er die Ursache der Formationen auf den Handflächen geklärt hat, wird er eine Behandlung verschreiben. Es versteht sich, dass Akne, insbesondere auf den Handflächen, nicht einfach so auftritt. Und wenn sie auftreten, ist dies ein Signal für Funktionsstörungen des Körpers. Das Ignorieren des Problems kann den Ausschlag auf andere Körperteile übertragen..

Die Ursachen von Hautausschlägen

Formationen an den Handflächen treten nicht so häufig auf wie an anderen Körperteilen. Es wird nicht funktionieren, um die Krankheit zu beginnen, da eine Person jeden Tag und darüber hinaus mehrmals am Tag ihre Hände wäscht und viele sogar mit Sahne verschmiert sind. Daher verschwindet die Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene als Ursache der Krankheit. Hautausschläge an den Handflächen sind häufig das Ergebnis von Fehlfunktionen im Körper. Es wird nicht möglich sein, die Ursache der Krankheit unabhängig zu identifizieren. Um zu verhindern, dass der Prozess beginnt, müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren.

Pickel an den Handflächen und Fingern sind häufig.

Wenn mehrere Akne auftreten, ist es nicht gefährlich, sie werden bald von selbst und spurlos verschwinden. Wenn ganze Gruppen von Elementen aufgetreten sind und sie durch starken Juckreiz gekennzeichnet sind, können Sie in diesem Fall nicht auf eine Behandlung verzichten.

Ein Pickel ist von Natur aus eine Entzündung der Talgdrüsengänge. Diese Drüsen befinden sich an Kopf, Gesicht, Rücken, oberen Gliedmaßen und sogar am Gesäß. Aber sie sind nicht auf den Handflächen. Und es stellt sich heraus, dass keine Pickel auf den Handflächen auftreten, sondern Hautausschläge, die durch ansteckende Krankheiten oder Allergien hervorgerufen werden.

In der Regel erscheinen Elemente auf der Rückseite der Handfläche und in den Interdigitalräumen.

Das Auftreten eines Hautausschlags kann durch folgende Krankheiten und Zustände verursacht werden:

  • Funktionsstörungen des Verdauungstraktes. Diese Kategorie umfasst eine unausgewogene Ernährung, das Vorhandensein von Pathologien wie Gastritis und Dysbiose.
  • Reaktionen auf Insektenstiche.
  • Allergien. Allergien können durch die Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln, Lebensmitteln, Tierhaaren und sogar Staub ausgelöst werden. Dieser Ausschlag ist durch starken Juckreiz gekennzeichnet..
  • Starkes Schwitzen. Übermäßiges Schwitzen, hervorgerufen durch einen unsachgemäßen Stoffwechsel, Stresssituationen gehen oft mit dem Auftreten eines kleinen Ausschlags auf den Handflächen einher.
  • Pilzkrankheiten. Pilze befallen oft die Nägel und die Dermis um sie herum. Die Ausbreitung der Infektion auf die Handflächen ist jedoch nicht ausgeschlossen. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch das Auftreten roter Pickel sowie starken Juckreiz und Peeling..
  • Enterovirus-Infektion. Diese Infektion geht mit dem Auftreten schmerzhafter roter Flecken oder kleiner Blasen einher. Die Krankheit ist in der Regel durch einen Temperaturanstieg gekennzeichnet..
  • Windpocken. Die Krankheit geht einher mit dem Auftreten transparenter, stark juckender Papeln und einem Temperaturanstieg.
  • Stressige Situationen.
  • Krätze. Es wird begleitet von einem kleinen Ausschlag und subkutanen grauen Streifen - Zecken.
  • Dyshidrose. Die Krankheit geht mit dem Auftreten zahlreicher juckender wässriger Akne einher.
  • Ekzem, Kontaktdermatitis. Hauterkrankungen sind durch das Auftreten von stark juckenden und unangenehmen Wasserblasen gekennzeichnet..
  • Herpes. Bei Herpes treten häufig Elemente im Gesicht auf, aber bei einer Abnahme der Schutzeigenschaften des Körpers und einer Primärinfektion können Pickel auf den Handflächen auftreten. In diesem Fall kann eine Behandlung mit Tsidofovir verordnet werden..

Begleitsymptome

In einigen Fällen verschwinden Pickel im Handflächenbereich von selbst und gehen nicht mit anderen Symptomen einher..

Noch häufiger ist die Krankheit jedoch gekennzeichnet durch:

  • intensiver Juckreiz und Brennen;
  • schmerzhafte und unangenehme Empfindungen;
  • Überempfindlichkeit der Dermis;
  • Schwellung;
  • Reizung.

Zusätzlich zu den lokalen Symptomen kann die Krankheit von allgemeinen Reaktionen begleitet sein: Temperaturanstieg, übermäßiges Schwitzen, Stuhlverstimmung, Übelkeit, Gelenkschmerzen, Reizbarkeit.

Wenn vor dem Hintergrund von Funktionsstörungen eines bestimmten Systems Pickel auf den Handflächen aufgetreten sind, können Halsschmerzen, Rhinitis, Schwellungen von Gesicht, Lippen und Zunge hinzugefügt werden..

Wie Pickel aussehen

Nur wenige Menschen möchten mit den Händen vor Menschen gestikulieren, wenn sie einen Ausschlag haben und von starkem Juckreiz begleitet werden. Und der verängstigte Blick des Maniküremeisters ist auch nicht sehr angenehm. Dabei geht es nicht nur darum, dass die Elemente durch ausgeprägten Juckreiz gekennzeichnet sind, sondern auch in ihrer Form. Das Aussehen der Formationen ist nicht besonders ästhetisch.

Der Ausschlag kann vorhanden sein:

  • kleine rötliche Punkte;
  • große Formationen;
  • transparente weißliche Blasen;
  • Warzen ähnlich wie Warzen.

Akne auf den Handflächen: Therapie und Prävention

Einige Formationen verschwinden in der Regel von selbst. Wenn jedoch eine große Anzahl von juckender Akne auf den Handflächen auftritt, müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren und sich einer Behandlung unterziehen. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein mehrfacher Hautausschlag (in jedem Bereich, insbesondere an den Handflächen) nicht einfach auftritt. Oft ist dies ein Zeichen für eine Krankheit oder eine Funktionsstörung eines bestimmten Systems..

Wenn das Auftreten von Hautausschlägen durch eine Allergie oder Infektion ausgelöst wird, ist die Anwendung vorgeschrieben:

  • Antihistaminika: Suprastin, Tavegil;
  • Mittel, die zur Normalisierung der Darmflora beitragen;
  • Immunstimulanzien;
  • Vitamine A, B und Ascorbinsäure;
  • Beruhigungsmittel;
  • Diuretika.

Wenn Akne auf den Handflächen vor dem Hintergrund von Ekzemen und anderen Krankheiten auftritt, die durch starken Juckreiz gekennzeichnet sind, wird die Verwendung von Glukokortikosteroiden verschrieben.

Wenn die Elemente von Schmerzen, starkem Juckreiz oder Entzündungen begleitet werden, werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Lösungen zur Behandlung der Dermis: Borsäure, Dimexid, Resorcin.
  • Salben, die helfen, Elemente zu trocknen und den Entzündungsprozess zu beseitigen: Zink, Salicylsäure oder Borsäure, Triderma, Celestoderma.
  • Bei infektiösen Krankheiten empfiehlt es sich, Antibiotika, insbesondere die Syntomycin-Emulsion, zu verwenden.

Oft wird traditionelle Medizin verwendet, um den Ausschlag zu beseitigen, einschließlich Aloe- oder Kartoffelsaft, Eiswürfel aus der Kamilleninfusion.

Die Therapie sollte umfassend sein und von einem qualifizierten Spezialisten vorgeschrieben werden. Alternativmedizin kann verwendet werden, jedoch nur mit Genehmigung des Arztes und ausschließlich als Hilfsbehandlung.

Diät Essen und Lebensstil

Viele Ernährungsgewohnheiten und Gewohnheiten müssen geändert werden, um Hautausschläge erfolgreich zu behandeln. Zunächst ist der Kontakt der Hände mit verschiedenen Reizstoffen und Wasser auszuschließen. Alle Hausarbeiten sollten mit Handschuhen durchgeführt werden..

Um die Ausbreitung des Infektionsprozesses zu verhindern, müssen Sie versuchen, Ihr Gesicht weniger mit den Händen zu berühren und sie häufiger und mit Seife ohne aggressive Substanzen zu waschen, wenn dies Akne auf den Handflächen verursacht hat. Verwenden Sie vorzugsweise Baby- oder Teerseife.

Ebenso wichtig ist es, die Ernährung anzupassen. Bis der Ausschlag verschwindet, muss die Verwendung von Produkten ausgeschlossen werden, die allergische Reaktionen hervorrufen können (Honig, Eier, Zitrusfrüchte, Schokolade, Erdbeeren)..

Experten empfehlen, auf Kaffee, alkoholische Getränke, Süßigkeiten, Gurken, würzige, gebratene und geräucherte Lebensmittel zu verzichten. Es ist auch vorzuziehen, die Aufnahme von Milchprodukten und Kohlenhydraten zu reduzieren.

Es ist ratsam, mehr Gemüse, Obst, Pflanzenöle, Getreide und fermentierte Milchprodukte zu konsumieren.

Nach einem therapeutischen Kurs (um den Zustand der Haut der Handflächen zu verbessern und damit der Ausschlag nicht wieder auftritt) empfehlen Experten:

  • Kontakt mit für die Dermis gefährlichen Gegenständen ausschließen;
  • Überhitzung der Hände vermeiden;
  • Behandeln Sie Ihre Hände nach dem Kontakt mit Geld und dem Aufenthalt in öffentlichen Verkehrsmitteln mit feuchten Tüchern.
  • Verweigern Sie die Verwendung von Gel und Seife mit Farbstoffen und Duftstoffen.

So verhindern Sie Hautausschläge

Diese Krankheit ist unangenehm, jedoch schnell und einfach einer Therapie zugänglich. Da Akne auf den Handflächen jedoch zu regelmäßigen Exazerbationen neigt, raten Ärzte, kein übermäßiges Schwitzen oder im Gegenteil trockene Handflächen zuzulassen, um einen offenen Kontakt mit Chemikalien und anderen aggressiven Substanzen auszuschließen.

Um das Auftreten eines Hautausschlags beim Händewaschen zu verhindern, wird empfohlen, kein kaltes, sondern mäßig warmes Wasser zu verwenden. Ebenso wichtig ist es, die Hände vollständig und gründlich zu spülen, um Schaum zu entfernen. Bei der Arbeit mit Chemikalien müssen unbedingt Schutzhandschuhe verwendet werden. Hervorragende Vorbeugung gegen Hautausschläge - Verwendung von Arzneimitteln, die mit Ascorbinsäure und Vitamin A ausgestattet sind.

Es versteht sich, dass Sie bei Hautausschlägen wie bei jeder anderen Pathologie so vorsichtig wie möglich sein müssen und, falls dies festgestellt wird, sofort einen Arzt konsultieren müssen. Trotz der Tatsache, dass die meisten Krankheiten, die das Auftreten von Pickeln hervorrufen, nicht so schrecklich sind, können einige von ihnen sehr schwerwiegend sein. Aus diesem Grund sollte die Therapie von Hautausschlägen von einem Arzt verschrieben und durchgeführt werden..

Pickel auf den Handflächen: Ursachen, Behandlungsmethoden, Prävention

Wässrige Blasen an den Handflächen jucken in den meisten Fällen und verursachen auch beim Menschen ästhetische Beschwerden. Das Auftreten solcher Symptome kann durch die Entwicklung einer schwerwiegenden Pathologie ausgelöst werden, die eine sofortige Lösung erfordert. Sobald wässrige, juckende subkutane Vesikel ohne sichtbare Voraussetzungen auf den Handflächen erscheinen, müssen Sie einen Dermatologen konsultieren.

Eine rechtzeitige Diagnose und der richtige Behandlungsverlauf verhindern den Übergang des Anfangsstadiums der Krankheit in eine chronische Form.

Starkes Schwitzen

Ärzte nennen dieses Phänomen Hyperhidrose, deren Ursachen in einem falschen Stoffwechsel, häufigem Stress und Erfahrungen liegen können. Hyperhidrose ist bei Menschen mit Diabetes häufig. Wenn Pickel auf den Handflächen auftreten, bedeutet dies, dass eine bakterielle Infektion in kleine Wunden und Risse eingedrungen ist. Die Sache ist, dass sich die pathogene Flora in verschwitzten Handflächen viel aktiver vermehrt. Für Mikroben ist eine feuchte Umgebung das, was Sie brauchen.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen?

Das Auftreten von Veränderungen auf der Haut, die nicht durch bekannte äußere Ursachen verursacht werden, weist immer auf eine Krankheit hin. Oft treten andere Symptome zusammen mit Pickeln oder Flecken auf, was auf eine bestimmte Krankheit hindeutet. Es ist nur möglich, den Ausschlag selbst zu behandeln, wenn seine Herkunft sicher bekannt ist. In anderen Fällen müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Die Verwendung von brillantem Grün zur Bekämpfung von Juckreiz verändert die Farbe der Flecken. Salben können das Bild verzerren. Damit die Behandlung erfolgreich ist, muss dem Arzt geholfen werden, die richtige Diagnose zu stellen. Es lohnt sich nicht, einen Besuch bei einem Spezialisten zu verschieben, da die Manifestationen der Krankheit möglicherweise vergehen, aber die Krankheit selbst bleibt bestehen und es wird schwieriger sein, sie zu diagnostizieren.

Um zu verstehen, was in Ihrem Körper eine Reaktion hervorruft, die sich in Form von Dyshidrose manifestiert, müssen Sie sich an einen Allergologen, Endokrinologen, Gastroenterologen und Neurologen wenden. Eine erfolgreiche Behandlung ist nur möglich, wenn die Ursache beseitigt ist. Andernfalls wird die Krankheit chronisch und es ist viel schwieriger, sie zu behandeln.

Medikamente wirken nicht nur schädlich, sondern wirken auch. Am häufigsten verschrieben:

  • Anwenden von Kompressen mit Resorcin;
  • Schmierung der Hautoberfläche mit Zinknaphthalansalbe;
  • Lotionen mit Flucorcin;
  • Anwendung der Ethacridinlösung.

Die Stellen, an denen die Vesikel geplatzt sind und die Haut Risse aufweist, müssen regelmäßig mit antibiotikahaltigen Salben geschmiert werden: Levomikol, Tetracyclin, Streptozid.

Dies sollte so erfolgen, dass beschädigte Haut nicht infiziert wird. Wenn eine Infektion auftritt, wird die Flüssigkeit in den Blasen trüb. Wenn keine Mittel wirksam sind, verschreibt der Arzt Antibiotika in Form von Tabletten für eine Verabreichung.

Zusätzlich zu diesen Medikamenten wird eine gute Wirkung in der Komplextherapie durch die Einnahme eines Vitamin-Mineral-Komplexes sowie durch Medikamente gegen Juckreiz erzielt - Tavegil, Diazolin, Suprastin, Tsetrin.

DETAILS: Auf den Kopf berauben: wie es aussieht und wie man es loswird. Wie und wie man Flechten am Kopf einer Person behandelt

Die Verwendung von Hautfeuchtigkeitscremes spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung. Zu diesem Zweck hat sich Teersalbe Stellanin mit antimikrobieller und geweberegenerierender Wirkung bewährt. Nach dem Händewaschen muss die Haut ständig mit Feuchtigkeit versorgt werden..

Innere Krankheiten

Funktionsstörungen des Verdauungssystems können das Auftreten eines so unangenehmen Symptoms wie eines Hautausschlags auf den Handflächen hervorrufen. Funktionsstörungen können dazu führen, dass Zerfallsprodukte und Toxine den Körper nicht auf natürliche Weise mit Kot und Urin verlassen, sondern über die Haut. Wässrige Pickel auf den Handflächen können ein Symptom für Gastritis, Dysbiose und Pankreaserkrankungen sein.

In einigen Fällen treten Hautausschläge vor dem Hintergrund ungesunder Essgewohnheiten auf. Eine unausgewogene Ernährung, der Missbrauch von Halbzeugen, fettigen, süßen und salzigen Lebensmitteln kann auch zur Bildung kleiner Formationen auf den Handflächen führen.

Merkmale des Lebensstils und der Ernährung

Damit die Behandlung von Hautausschlägen an den Handflächen erfolgreich ist, müssen auch die Empfehlungen des Arztes in Bezug auf Lebensstil und bestimmte Ernährung befolgt werden. Daher müssen sich die Patienten häufig stark verändern. Es ist erforderlich, die Haut der Hände vor jeglichem Kontakt mit schmutzigem Wasser und Haushaltschemikalien sowie vor anderen möglichen Reizstoffen zu schützen.

Es ist sehr wichtig, alle Hausaufgaben mit Handschuhen zu machen, und bevor Sie sie anziehen, müssen Sie Ihre Hände mit Creme schmieren.

Nach Abschluss der Hausaufgaben sollten die Handschuhe sofort entfernt, die Hände gründlich mit sauberem Wasser und milder Seife gewaschen, vorsichtig mit einem Baumwolltuch abgewischt und die Creme sofort aufgetragen werden.

Die Hände sollten während der Behandlung so oft wie möglich gewaschen werden. Es ist auch erforderlich, zu vermeiden, dass die betroffenen Hände die Haut des Körpers oder des Gesichts berühren, um eine mögliche Ausbreitung der Infektion und das Auftreten von Akne im ganzen Körper zu verhindern..

Verwenden Sie zum Händewaschen am besten eine milde Seife, die keine aggressiven Inhaltsstoffe und künstlichen Zusatzstoffe enthält, die heilend wirkt und die Hautregeneration beschleunigt. Diese Kategorie umfasst die übliche natürliche feste Waschseife, Kräuter-Babyseife und Teer.

Die Ernährung während der Behandlung von Akne an den Händen spielt eine wichtige Rolle. Während dieser Zeit sollte eine bestimmte Diät eingehalten werden, wobei alle Lebensmittel, die eine allergische Reaktion hervorrufen und die Situation erheblich verschlechtern können, von der Diät ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, auf die Verwendung von Schokolade, Nüssen, Honig, Zitrusfrüchten, Erdbeeren, Eiern, Meeresfrüchten und verschiedenen Exoten sowie allen Allergenen zu verzichten, die im menschlichen Körper eine unzureichende Reaktion hervorrufen.

Auch Süßigkeiten, geräuchertes Fleisch, fetthaltige Lebensmittel, Kaffee, würzige und salzige Lebensmittel, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke, Milchprodukte und alles, was ein ideales Umfeld für die Entwicklung pathogener Mikroflora schaffen kann, sollten von der Speisekarte ausgeschlossen werden..

Es ist notwendig, Ihre Ernährung mit natürlichen Pflanzenölen, frischem Obst und Gemüse, Getreide, frischem magerem Fleisch und Geflügel sowie fermentierten Milchprodukten anzureichern.

Viruserkrankungen

Die häufigste Viruserkrankung, die durch das Auftreten von Blasenausbrüchen gekennzeichnet ist, ist Herpes. Blasenausschläge treten hauptsächlich an Lippen, Nase und Schleimhäuten der Genitalien auf, bei schwerer Immunschwäche können sie jedoch auch an den Handflächen lokalisiert werden.

Enterovirale Infektionen manifestieren sich auf ähnliche Weise, die zusätzlich zu Darmstörungen kleine rötliche Hautausschläge an verschiedenen Körperteilen verursachen. Pickel mit einer viralen Ätiologie jucken nicht, aber selbst die geringste Berührung verursacht Schmerzen beim Patienten. Mit Enterovirus kann die Körpertemperatur auf subfebrile Werte ansteigen.

Allergische Reaktion

In diesem Fall können kleine Pickel auf den Handflächen als Reaktion des Körpers auf den Kontakt mit einem Reizstoff wahrgenommen werden. Alles kann ein Allergen sein, aber meistens tritt eine ähnliche Reaktion auf, wenn Waschpulver, Reinigungsmittel und kosmetische Produkte verwendet werden.

Hautausschläge an der Hand treten manchmal bei Kindern mit Diathese auf. Unter den Nahrungsmittelallergenen sind Honig, Nüsse, Meeresfrüchte, Eigelb, Zitrusfrüchte, Schokolade usw. am häufigsten. Hautausschläge, die durch Nahrungsmittelallergien verursacht werden, gehen immer mit starkem Juckreiz einher. Pickel sehen aus wie kleine durchscheinende Blasen, die zu einer einzigen Formation verschmelzen und sich schnell auf andere Körperteile ausbreiten können..

Hautpathologien

Das erste, was jeder Dermatologe vermutet, wenn er eine Beschwerde über Pickel hört, ist Krätze. Auf der Haut der Handflächen manifestiert sich diese Krankheit als kleiner rötlicher Ausschlag, und unter den oberen Schichten der Epidermis sind graue Streifen erkennbar - die Bewegungen der Juckmilbe. Der Parasit dringt am häufigsten zwischen den Fingern in die Haut ein, da er an dieser Stelle sehr empfindlich ist.

Unter den Hautkrankheiten, die mit Hautausschlägen auf der Haut der Handflächen auftreten, ist der Pilz erwähnenswert. Es betrifft normalerweise die Nagelplatte, kann sich aber in fortgeschrittenen Fällen auf die Hände ausbreiten. Sowohl Krätze als auch Pilz sind ansteckend, daher sollte ein taktiler Kontakt mit Menschen mit diesen Bedingungen vermieden werden.

Ursachen für das Auftreten von Hautausschlägen

In der Regel kann ein erfahrener Kinderarzt anhand der Art der Hautausschläge und des vorhandenen Krankheitsbildes deren Verstöße fast genau bestimmen und das Kind diagnostizieren. In einigen Fällen kann jedoch eine Prüfung erforderlich sein..

Die häufigsten Ursachen für Akne an den Handflächen bei Kindern sind:

  • Allergie. Jedes Kind lernt während seiner Entwicklung aktiv die Welt um sich herum, aber dieser Prozess kann nicht ohne enge Interaktion mit ihm ablaufen. Daher kann auf der Haut der Krümel häufig ein allergischer Ausschlag auftreten, der auf den Kontakt mit bestimmten Substanzen zurückzuführen ist, z. B. mit Pollen und Grünpflanzen, gewöhnlichem Hausstaub, Haushaltschemikalien und Tierhaaren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Pickel auf den Handflächen und Füßen von Kindern als eines der Symptome einer komplexeren systemischen allergischen Reaktion auftreten, beispielsweise beim Verzehr bestimmter Lebensmittel oder beim Einatmen allergener Partikel. In den meisten Fällen geht ein allergischer Ausschlag mit starkem Juckreiz und leichtem Temperaturanstieg einher. Aber bei Atemwegsallergien gibt es unter den Symptomen auch eine laufende Nase und manchmal einen Husten..
  • Infektiöse Läsionen. Unter den Infektionen, bei denen Pickel auf den Handflächen von Kindern auftreten, kann man am häufigsten Windpocken, Röteln, Meningokokken und andere Krankheiten nennen. Der Krankheitsverlauf ist in diesem Fall unterschiedlich und hängt direkt vom Erreger sowie vom Gesundheitszustand des Kindes ab. Bei Röteln bildet sich am Körper des Babys ein kleiner roter Ausschlag, der nach 2 bis 3 Tagen von selbst verschwindet. Manchmal geht die Krankheit mit einem leichten Temperaturanstieg einher. Bei Windpocken bilden sich auf der Körperoberfläche große pathogene Elemente einer wässrigen Struktur, die allmählich austrocknen und mit einer Kruste bedeckt werden. Dies erhöht auch die Temperatur. Bei Meningokokken erscheinen rote Flecken auf dem Körper des Kindes.
  • Hämorrhagischer Ausschlag, eine besondere Erkrankung der Blutgefäße, bei der sie beschädigt und entzündet sind. Meistens werden zuerst kleine Kapillaren beschädigt, weshalb kleine punktförmige Blutungen auftreten, die Hautausschlägen sehr ähnlich sind. Allmählich verschmelzen solche Manifestationen und können große Bereiche der Haut bedecken. Die Ursache für diese Art von Hautausschlag sind verschiedene Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems. Daher muss das Kind ins Krankenhaus eingeliefert und unter ärztlicher Aufsicht gehalten werden.
  • Parasitäre Infektion. Bei solchen Infektionen treten auch Hautausschläge auf den Handflächen des Babys auf. Am häufigsten ist die Haut von Kindern von der Krätze betroffen, die sich unter der Oberfläche der Epidermis bewegt und dort nach außen sichtbare Passagen als kleine graue Streifen bildet, entlang derer sich rote Pickel-Papeln bilden. Solche Elemente gehen in der Regel mit einer erheblichen Entzündung einher..
  • Masern. Eine solche Infektionskrankheit geht mit einem großen Hautausschlag, hohem Fieber, schwerer Übelkeit, vollständigem Appetitverlust und starken Bauchschmerzen einher. Dank rechtzeitiger Impfungen ist diese Krankheit heute sehr selten anzutreffen..
  • Scharlach. Eine solche Infektionskrankheit ist durch alle Anzeichen einer schweren Erkältung gekennzeichnet, gleichzeitig tritt jedoch ein ausgedehnter kleiner Ausschlag mit einem Punktcharakter auf dem Körper auf, dessen Größe nicht mehr als Grieß beträgt.
  • Enterovirus-Infektion, bei der der Ausschlag genau im Bereich der Handflächen des Kindes lokalisiert ist. Eine solche Läsion verursacht keine besonderen Beschwerden, da sie weder von Schmerzen noch von Juckreiz begleitet wird. In einigen Fällen können Kinder leichtes Fieber haben. Wenn solche wässrigen Pickel wachsen, verdunkeln sie sich und werden allmählich braun, wonach die Größe der Elemente abnimmt.
  • Dermatitis, einschließlich Windeldermatitis (bei Säuglingen). Im Sommer kann es auch zu einem Hautausschlag an den Handflächen von Babys kommen, da die Hautoberfläche stark schwitzt. Wenn Eltern beispielsweise befürchten, dass das Baby nicht an der empfindlichen Haut kratzt, legen Sie spezielle Fäustlinge auf die Hände. In einigen Fällen kann sich eine Infektion, einschließlich einer Pilzinfektion, anschließen, da Schweiß ein ausgezeichneter Nährboden für die Entwicklung von Krankheitserregern ist. Das Hinzufügen einer Infektion verschlechtert die Situation erheblich..

Andere Ursachen für Handakne

Hautausschläge an den Handflächen werden auch durch Insektenstiche verursacht. Bei einer allergischen Reaktion auf Substanzen, die bei einem Angriff Bienen, Mücken und andere Insekten in die Haut injizieren, tritt an der Bissstelle ein kleiner ödematöser Ausschlag auf. Meist sind Kinder anfällig für solche Allergien..

Pickel auf den Handflächen eines Kindes können übrigens durch Vernachlässigung der Regeln der Grundhygiene ausgelöst werden. Kinder verletzen häufig die Haut der Hände, während sie sie selten mit Seife waschen - dies führt zur Bildung eines Hautausschlags.

Behandlungsmethoden

Verschwenden Sie keine Zeit, wenn der Ausschlag schmerzt, juckt und sich auf nahe gelegene Gebiete ausbreitet.

Es wird auch nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln, insbesondere mit wirksamen Medikamenten (Antibiotika, Hormone usw.). Der Arzt verschreibt eine Behandlung basierend auf der Grunderkrankung.

Allgemeine Richtlinien zur Behandlung eines Symptoms umfassen:

  • Aufnahme gesunder Lebensmittel, die reich an Vitaminen und nützlichen Mikroelementen sind, in die Ernährung;
  • Durchführung einer Volkstherapie mit natürlichen Heilmitteln, zum Beispiel Aloe-Saft, Kartoffeln, Viburnum, aus denen Kompressen, Infusionen und Abkochungen hergestellt werden;
  • Wenn der Ausschlag rot ist und nicht juckt, wird empfohlen, kohlenhydrathaltige Lebensmittel aus der Ernährung zu entfernen und durch Gemüse und Obst zu ersetzen.

Wenn die Annahme einer allergischen Reaktion auf einen bestimmten Reizstoff besteht, ist ein Kontakt damit ausgeschlossen. Schwerwiegendere Krankheiten wie Krätze, Infektionskrankheiten und andere erfordern eine spezifische Therapie.

Blasen an Händen und Füßen

Manchmal treten gleichzeitig kleine Blasen an den Handflächen und Füßen auf. In 99% der Fälle werden sie durch eine Infektion mit einer der Arten von Enterovirus-Infektionen verursacht. Das häufigste Beispiel ist das Coxsackie-Virus. Der Erreger vermehrt sich im Magen-Darm-Trakt. Seine Gefahr liegt in seiner Fähigkeit, aseptische Meningitis zu verursachen. Wenn eine Person diese Infektion einmal erlitten hat, entwickelt sie anschließend eine starke Immunität.

Blasen an den Handflächen und Fußsohlen sind mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt. Sie jucken nicht, aber sie sind schmerzhaft. Patienten, die mit dem Coxsackie-Virus infiziert sind, entwickeln kleine Geschwüre im Mund.

Diagnose und begleitende Symptome

Wenn Akne auf den Handflächen eines Kindes oder Erwachsenen auftritt, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. In einigen Fällen ist die Ursache so schwerwiegend, dass verzögertes Handeln negative Folgen haben kann..

Beim ersten Besuch untersucht der Arzt die Haut im Detail, bestimmt die Prävalenz des pathologischen Prozesses, die Art der Akne, die Größe und die begleitenden Symptome.

Ferner sind die wichtigsten diagnostischen Maßnahmen vorgeschrieben:

  • Untersuchung von biologischem Material, das durch Abkratzen von der Stelle des Ausschlags entnommen wurde;
  • Laboranalysen von Urin, Blut.

Basierend auf den diagnostischen Ergebnissen werden die Symptomquelle und die weitere Behandlung bestimmt. Die begleitenden Symptome werden ebenfalls berücksichtigt:

  • Schmerz- und Juckreizsyndrom;
  • Schwellung der Dermis;
  • Hyperämie der Haut;
  • hohe Temperatur;
  • Versagen in der Aktivität des Magen-Darm-Trakts;
  • laufende Nase und Husten;
  • vermehrtes Schwitzen.

Solche Symptome weisen auf die Entwicklung einer schweren Krankheit hin..

Hautausschlag auf dem Rücken

Blasen auf der Innenseite der Hand sind für andere fast unsichtbar, aber Pickel vom äußeren Teil der Handfläche verursachen nicht nur physische, sondern auch psychische Beschwerden. Auf der Rückseite treten normalerweise kleine Blasen mit einer Verschlimmerung der Dermatitis auf.

Abhängig von dem Faktor, der das Auftreten von wässrigen Pickeln auf den Handflächen hervorrief, gibt es:

  • allergische Dermatitis - eine Reaktion der Epidermis auf Kontakt mit Chemikalien, Arzneimitteln, Tierhaaren, Pollen usw.;
  • Kontaktdermatitis - tritt häufiger bei mechanischer Einwirkung eines Reizstoffs auf, der ultraviolette Strahlen, Schmuck, synthetische Stoffe usw. sein kann;
  • atopischer Krankheitstyp nicht infektiöser und nicht allergischer Natur.

Allergie

Am häufigsten sind Wasserpickel an den Händen eine allergische Reaktion des Körpers auf Nahrung, Staub, Pollen einiger Pflanzen, Frost und Sonne, Tierhaare. Bei allen allergischen Reaktionen liegt die Kontaktdermatitis an der Spitze. Zu Beginn der Krankheit treten an den Händen separate kleine Wasserpickel auf. Sie verschmelzen miteinander und beginnen zu platzen, zu jucken und sich abzuziehen. Es ist möglich, eine Sekundärinfektion anzubringen, die zur Entwicklung von Entzündungsprozessen an den Händen führt.

Das Allergen, das diese Krankheit verursacht, enthält Waschmittel oder Kosmetika, Haushaltschemikalien und Medikamente, mit denen die Haut der Hände in Kontakt kommt. Aufgrund dieser Substanzen kann sich ein dyshidrotisches Ekzem oder eine Dyshidrose entwickeln. Die Krankheit hat im Herbst oder Frühjahr Exazerbationsperioden. Die Situation kann durch Vitaminmangel, Veränderung der Tageslichtstunden und Stress verschlimmert werden.

Warum jucken Pickel?

Akne auf der Innenseite der Hand juckt in fast allen Fällen stark. Warum passiert das, was verursacht Juckreiz? In der Tat ist Juckreiz eine natürliche Reaktion der Epidermis auf den Verlauf atypischer Prozesse im Körper. Die Tatsache, dass Pickel auf den Handflächen jucken, kann darauf hinweisen, dass der Patient an einer Infektionskrankheit leidet (Krätze, Windpocken, Masern, Pilze usw.). Wenn also Blasen auftreten, müssen Sie unbedingt einen Dermatologen aufsuchen.

Warum Hautausschläge jucken?

Die Haut reagiert auf verschiedene, nicht inhärente Prozesse mit Juckreiz. Bei Verletzungen, Entzündungen beginnt diese Reaktion. Wenn nichts getan wird, wenn die Formation gerade erschienen ist, wird das nächste Symptom Juckreiz sein. Manchmal juckt die Haut, wenn eine bestimmte Krankheit (Krätze, Windpocken, Masern) auftritt. Juckreiz kann auftreten, wenn Chemikalien oder Kosmetika verschüttet werden.

Wenn Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Dermatologen aufsuchen. Nur ein Arzt kann die richtige Behandlung verschreiben. Wir bieten Heilmittel an, die helfen, Rötungen und Beschwerden (Juckreiz, Brennen, Schmerzen) zu beseitigen. Aber diese Mittel können den eigentlichen Fokus der Krankheit nicht aufheben. Im Krankenhaus werden Sie untersucht und die Art des Ausschlags bestimmt. Möglicherweise müssen Sie getestet werden.

Zur Behandlung können Ihnen angeboten werden:

  1. Antiallergika;
  2. Immunkorrektoren;
  3. Salben, Cremes oder Gele;
  4. Hormonbehandlung;
  5. medizinische Behandlung in Form von Kapseln, Tabletten oder Injektionen;
  6. Physiotherapie.

Damit keine Pickel Sie und Ihr Kind stören, sollten Sie auf der Hut sein. Beachten Sie die folgenden vorbeugenden Maßnahmen.

Wie behandelt man

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein Ausschlag auf der Handfläche keine eigenständige Krankheit ist. Dies ist ein Symptom, das medizinisch korrigiert werden muss. Wenn die Grundursache des Ausschlags jedoch nicht beseitigt ist, können sie erneut auftreten. Um das Problem für immer loszuwerden, müssen Sie sich mit der Grunderkrankung befassen..

Um einen solchen kosmetischen Defekt wie Pickel auf der Haut der Handflächen zu beseitigen, müssen Sie sie mit Vitamin E schmieren, das in jeder Apotheke verkauft wird und eine flüssige Form hat. Tocopherol spendet Feuchtigkeit und macht die Epidermis weich, startet Regenerationsprozesse. Fettige Vitamine werden nicht als Monotherapie verwendet, da die maximale therapeutische Wirkung nur dann erzielt werden kann, wenn sie in Kombination mit anderen von einem Arzt verschriebenen Arzneimitteln angewendet werden. Für die Behandlung von Krankheiten, die Akne an Füßen und Handflächen verursachen können, schreiben Experten vor:

  • Antihistaminika;
  • Heilsalben, Cremes und Emulsionen;
  • Immunmodulatoren;
  • Kortikosteroide.

Zusätzlich zu pharmazeutischen Präparaten empfehlen Ärzte häufig, Ihre Handflächen mit einem Sud aus Birkenknospen, frischen Brombeerblättern, Weidenrinde oder rohen Kartoffeln mit Kohlblattbrei und rohen Kartoffeln abzuwischen.

Dem Kind helfen

Um die Diagnose zu bestätigen, verschreibt der Kinderarzt Blut- und Urintests, Kratzen auf Mikroflora und Proben auf Allergene. Je nach Ergebnis wird eine wirksame Therapie verschrieben, um das Symptom zu lindern und eine bestimmte Krankheit zu bekämpfen. Bevor die Diagnose gestellt wird, sollten die Eltern dem Kind helfen, die Beschwerden loszuwerden..

Dazu sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  1. Wenn das Problem nicht mit zusätzlichen Symptomen einhergeht, können die entzündeten Stellen mit einem Kindermittel gegen Juckreiz geschmiert werden - Advantan, Lokoid.
  2. Für Neugeborene können Sie eine Abkochung einer Schnur oder Kamille in das Bad gießen.
  3. Bei allergischer Natur erhalten die Krümel 5 Tage lang ein Antihistaminikum - Suprastin, Tavegil, Erius. Die Dosierung hängt vom Alter und Gewicht des Babys ab..
  4. Kontakt mit allergischen Substanzen vermeiden. Wenn es sich um ein Lebensmittel handelt, ist es verboten, es einem Kind zu geben. Wenn möglich, schließen Sie Tiere aus dem Haus aus und führen Sie eine allgemeine Reinigung durch, um Staub zu entfernen.
  5. Hautausschläge, die durch eine bakterielle Infektion verursacht werden, werden mit Antibiotika behandelt.

Wenn die Füße und Handflächen des Babys mit Flecken bedeckt sind und seine Körpertemperatur auf ein kritisches Niveau angestiegen ist, sollten die Eltern dringend medizinische Hilfe anfordern.

Hautausschlag auf den Handflächen von Kindern

An den Händen von Babys treten sehr häufig verschiedene Hautausschläge auf: Bei Säuglingen ist es in der Regel stachelige Hitze, aber es ist notwendig, die Suche nach der Ursache des Hautausschlags bei einem älteren Kind gründlicher anzugehen. Pickel an den Händen können also Folgendes anzeigen:

  • Meningokokkeninfektion;
  • Pseudotuberkulose;
  • Windpocken.

Hautausschläge mit Hyperämie der Handflächen können bei Pathologien des Gefäßsystems auftreten. In diesem Fall sind Punktblutungen in Form kleiner Knötchen auf der Haut der Innenseite der Hand sichtbar. Dieses Symptom wird als hämorrhagischer Ausschlag bezeichnet. Wenn es sich schnell im ganzen Körper ausbreitet, muss das Kind dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden, da punktuelle Flecken auf Entzündungen und Schäden an kleinen und großen Blutgefäßen hinweisen können.

Um das Kind von Pickeln zu befreien, werden die betroffenen Handflächen mit Antiseptika (Jodlösung, Calendula-Tinktur oder hellrosa Manganlösung) verschmiert. Hautausschläge müssen mindestens 2-3 Mal am Tag behandelt werden..

So unterscheiden Sie ein Problem visuell?

Optisch ist jedes Problem anders. Achten Sie auf die Art, den Schadensbereich und die Farbe des Ausschlags:

  • Wenn die Ursache eine Infektion ist, bilden sich rote Läsionen, die sich im gesamten Gebiet ausbreiten. Ein Beispiel sind Krätze mit hellen, juckenden Hautausschlägen.
  • Allergischer Ausschlag - kleine Rötung, gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt. Die Ausbreitung beginnt zwischen den Zehen.
  • Kontaktdermatitis ist durch einen durchgehend roten umlaufenden Bereich gekennzeichnet
  • Ekzeme gehen mit der Wirkung von "rissiger" und gealterter Haut einher. Umfangreiche Schäden beobachtet
  • Verätzung - große dunkle und helle Blasen, die sich sehr weich anfühlen. Berühren oder berühren Sie sie nicht, sie können beschädigt werden, was mit Schmerzen einhergeht
  • Pilzrote Neoplasien mit weißer Eiterung an der Spitze. Entzündungen platzen schnell

Optisch kann es Anzeichen für zwei verschiedene Probleme geben, daher ist es besser, einen Arzt für eine körperliche Untersuchung, Beratung und weitere Anweisungen zu konsultieren. Es ist besser, nichts alleine zu berühren.

Zur Vorbeugung

Um das anfängliche oder erneute Auftreten von Blasen auf den Handflächen zu verhindern, müssen Sie Ihre Hygiene ständig überwachen:

  • nach der Straße, auf die Toilette gehen, Kontakt mit einer kranken Person aufnehmen, Hände nur mit hypoallergener Seife waschen;
  • benutze ein persönliches Handtuch;
  • Verwenden Sie feuchte Tücher mit antibakterieller Imprägnierung, wenn Sie Ihre Hände nicht waschen können.
  • Vermeiden Sie Stresssituationen.
  • Tragen Sie beim Abwasch oder beim Kontakt mit Chemikalien Handschuhe.
  • Lebensmittel, die als potenziell allergen gelten, sollten in Maßen konsumiert werden.
  • Vermeiden Sie längere Sonneneinstrahlung und Erfrierungen.

Verhaltensregeln

Wenn ein Ausschlag auftritt, sollten die folgenden Tipps befolgt werden:

  • Der Ausschlag mag viel jucken, aber Sie sollten ihn nicht berühren. Versuchen Sie, den Kontakt mit anderen Oberflächen, Tüchern und sogar Wasser, insbesondere heiß, zu minimieren
  • Die Hände können mit Seife gewaschen werden, die keine Farbstoffe enthält. Dies muss jedoch sehr sorgfältig erfolgen.
  • Behandeln Sie Wunden auf keinen Fall mit Peroxid, Jod oder Brillantgrün
  • Tragen Sie keine engen Handschuhe
  • Versuchen Sie, Ihre Hand nicht zu einer Faust zu ballen und die Aktivität auf ein Minimum zu reduzieren
  • Der Ausschlag juckt, kann aber nicht entfernt werden, um die Epidermis nicht zu beschädigen. Bedecken Sie Ihre Hände für eine Weile mit einem weichen Tuch. Sie können mit Gaze verbinden, aber die Flecken nicht auf die betroffenen Stellen kleben.

Sobald Sie Rötungen finden, die jucken, kochen oder weh tun, gehen Sie in die Klinik oder ins nächste Krankenhaus. Die Behandlung muss sofort begonnen werden, und die Untersuchung und Diagnose kann wertvolle Zeit in Anspruch nehmen. In keinem Fall können Sie ihr Aussehen ignorieren..

In den meisten Fällen kann nur ein aufmerksamer erfahrener Arzt helfen, da ein solcher Ausschlag selten und nur unter bestimmten Umständen auftritt..

Pickel traten auf den Handflächen auf und juckten: Ursachen, Behandlung

Wässrige Blasen an den Handflächen jucken in den meisten Fällen und verursachen auch beim Menschen ästhetische Beschwerden. Das Auftreten solcher Symptome kann durch die Entwicklung einer schwerwiegenden Pathologie ausgelöst werden, die eine sofortige Lösung erfordert. Sobald wässrige, juckende subkutane Vesikel ohne sichtbare Voraussetzungen auf den Handflächen erscheinen, müssen Sie einen Dermatologen konsultieren.

Eine rechtzeitige Diagnose und der richtige Behandlungsverlauf verhindern den Übergang des Anfangsstadiums der Krankheit in eine chronische Form.

Ursachen von Blasen an den Handflächen, die nicht mit Krankheiten verbunden sind

Die negativen Auswirkungen externer Faktoren stellen keine Bedrohung dar, wenn die Schäden an den Händen gering sind. Der betroffene Bereich muss jedoch sauber gehalten werden und es dürfen keine Bakterien eindringen. Die Hauptgründe für das Auftreten von Pickeln sind:

  • Brennen. Die Auswirkungen können thermisch (offenes Feuer, Dampf, kochendes Wasser, heiße Gegenstände) und chemisch (Säuren, Laugen, Salze) sein. Bei einem Brand treten große oder kleine Blasen auf den Handflächen auf, jucken und knacken und setzen eine farblose Flüssigkeit frei. Im Falle einer Beschädigung müssen die Reste chemischer Komponenten mit warmem Wasser abgewaschen werden. Bei thermischen Verbrennungen sollten die Hände unter einem kalten Strom gehalten werden.
  • Mechanischer Aufprall. Schwielen erscheinen als mit Flüssigkeit gefüllte Blasen oder harte Beulen. Sie gehen alleine weiter.

Allergische Krankheiten, Dermatosen

Das Auftreten unangenehmer Symptome macht sich vor allem im Frühjahr und Sommer bemerkbar. Zu diesem Zeitpunkt ist die Luft mit Allergenen gesättigt, die Hitze verursacht vermehrtes Schwitzen, Insektenstiche - Hautreizungen.

Allergien und Dermatitis

Wenn Beulen auf den Handflächen auftreten und jucken, kann dies auf Kontakt mit Sensibilisierungsmitteln oder deren Eintritt in den Körper hinweisen.

  • Pflanzen;
  • Tiere;
  • Baumischungen, Farben;
  • Waschmittel;
  • Pflegekosmetik;
  • Arzneimittel (Salbe, Gips);
  • Kraft- und Schmierstoffe;
  • Metall, Polymere;
  • atmungsaktive Arbeitshandschuhe.
  • Essen, Getränke;
  • Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel.

Kinder haben oft juckende Handflächen und Insektenbeulen. Kinder untersuchen Käfer, Würmer, Raupen und Ameisen in ihren Händen und leiden dann unter Juckreiz. Der Ausschlag kann von einer Schwellung begleitet sein.

Pemphigus oder bullöse Dermatitis

Es ist eine Erbkrankheit, die sich allmählich manifestiert. Zuerst sind die Blasen auf der Schleimhaut des Mundes und der Kopfhaut sichtbar und breiten sich dann auf die Handflächen und Füße aus.

Die Krankheit stellt eine ernsthafte Bedrohung dar, da Infektionen durch Erosion an der Stelle platzender Blasen auftreten können.

Die Pathologie kann sich unmittelbar nach der Geburt oder im Alter manifestieren. Die provozierenden Faktoren sind ein Anstieg der Körpertemperatur, Überhitzung durch warme Kleidung und aktive körperliche Aktivität.

Besonderheiten von Pemphigus sind:

  • wässrige Pickel unterschiedlicher Größe;
  • Lokalisation auf dünner Haut;
  • Brennen und Jucken ohne Rötung;
  • erhöhte Beschwerden vor der Menstruation;
  • schnelle Heilung von Erosionen, wenn keine Infektion in sie eingedrungen ist.

Bei der geringsten Verletzung der Haut treten Blasen auf den Handflächen auf, Juckreiz, Wasserfüllungen treten aus und bilden weinende Wunden.

Bei der Diagnose einer Pathologie erhalten Patienten je nach Schweregrad des Verlaufs eine Behinderung einer anderen Gruppe.

Pustelpsoriasis

Die Manifestationen der Krankheit sind:

  • gelbliche Blasen tief unter der Haut;
  • Schmerzen in den Handflächen;
  • starker Juckreiz und Brennen;
  • Rötung der Haut.

Im Krankheitsfall öffnen sich die Blasen nicht, sondern bedecken sich allmählich mit einer dunklen Kruste.

Die Risikogruppe umfasst Personen im Alter von 40 bis 50 Jahren, hauptsächlich Frauen. Die provozierenden Faktoren sind:

  • eine genetische Veranlagung für Psoriasis;
  • Rauchen;
  • hohe Luftfeuchtigkeit bei Hitze;
  • Stress;
  • Leberfunktionsstörung.

Viruserkrankungen und Parasiten als Ursache für juckende Blasen in Ihrer Handfläche

Diese Gruppe von Pathologien ist gefährlich, da sie vom betroffenen Organismus übertragen wird und ohne geeignete Therapie Komplikationen verursacht..

Infektiöser Pemphigus

Hohes Infektionsrisiko bei Menschen, deren berufliche Tätigkeit den Kontakt mit toten Tieren beinhaltet. Das sind Metzger, Schlachthofarbeiter. Die Hauptsymptome einer Infektion sind:

  • eitrige oder blutige Blasen auf den Handflächen, die jucken und platzen;
  • hohes Fieber;
  • Entzündung der Lymphknoten;
  • schweres Unwohlsein.

Die Krankheit ist bei einem septischen Prozess gefährlich.

Krätze

Eine ansteckende Hautkrankheit, die durch eine Krätze verursacht wird. Der rote Ausschlag konzentriert sich zuerst zwischen den Fingern und breitet sich dann im ganzen Körper aus. Von einer Zecke bis zum Auftreten der ersten Symptome kann es bis zu anderthalb Monate dauern..

Krätze ist schwer zu behandeln und es kann mehrere Wochen dauern, ab dem Moment, in dem Sie Medikamente einnehmen, um Juckreiz zu beseitigen und Pickel loszuwerden..

Herpes

Der Erreger des Virus ist bei den meisten Menschen vorhanden, manifestiert sich jedoch erst, wenn günstige Bedingungen eintreten. Dies ist eine Abnahme der Immunität, Erkältungen, Schwangerschaft.

Die wässrigen Blasen, die auf den Handflächen erscheinen, jucken und brennen. An ihrer Stelle bilden sich gelbliche Geschwüre..

Windpocken, Röteln, Masern

Infektionen sind durch das Auftreten kleiner Vesikel gekennzeichnet. Ihre Unterschiede sind auf dem Foto zu sehen..

Normalerweise leiden Kinder und Jugendliche, aber Krankheiten von Erwachsenen, einschließlich wiederholter, sind nicht ausgeschlossen. Die Infektion geht mit hohem Fieber einher, starker Husten und Atemnot sind möglich. Rufen Sie daher unbedingt einen Arzt zu Hause an.

Beulen auf den Handflächen jucken: andere Gründe

Das Auftreten der fraglichen Symptome kann auch solche pathologischen Zustände hervorrufen, die im menschlichen Körper auftreten:

Dyshidrose, stachelige Hitze

Eine saisonale Krankheit, die im Frühjahr und Sommer erneut auftritt. Blasen erscheinen auf den Handflächen unter der Haut, jucken, sind aber nicht entzündet. Sie können miteinander verschmelzen und sich auf die Finger ausbreiten.

Die provozierenden Faktoren der Dyshidrose sind:

  • vermehrtes Schwitzen der Handflächen;
  • endokrine und vaskuläre Erkrankungen;
  • schwache Stressresistenz;
  • geringe Immunität.

Hormonelle Veränderungen

Eine Verletzung des Hintergrunds kann nicht immer ausgesprochen werden, ist jedoch als Versagen in jedem Körpersystem gefährlich. Veränderungen während der Pubertät gelten als normal und können sich nicht nur in Gesichtsakne äußern. Wenn jedoch Beulen auf den Handflächen und Juckreiz auftreten und ihre Natur unverständlich ist, muss unbedingt der hormonelle Hintergrund überprüft werden.

Endokrine Erkrankungen

Die Zellen der Epidermis sind am anfälligsten. Blut mit einem hohen Glukosegehalt zirkuliert auf der Haut und verursacht Reizungen. Meist erscheinen wässrige Blasen zwischen den Fingern, sie platzen, die daraus resultierende Erosion braucht lange, um zu heilen.

Pathologien der inneren Organe

Die Hauptursache für juckende Pickel ist eine Leberschädigung. Gallensäuren gelangen in den Blutkreislauf und in die Hautzellen, wobei sie von innen gereizt werden. Der Patient ist besorgt über Juckreiz, vermehrtes Schwitzen, Mundgeruch tritt auf.

Behandlung

Sobald die Beulen auftreten und jucken, müssen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen und Ihre Handflächen mit Wasserstoffperoxid behandeln. Ein Verband sollte angelegt werden, um Hautschäden und das Eindringen von Infektionen zu verhindern. Kämmen Sie den Ausschlag nicht und verwenden Sie Alkohollösungen.

Der Arzt sollte die Ursache für Hautveränderungen ermitteln und die Behandlung nach der Untersuchung verschreiben..

  • Im Falle einer Verbrennung können Sie nicht:
    1. Eis auftragen, um Erfrierungen zu vermeiden;
    2. den betroffenen Bereich mit Pflanzenöl schmieren;
    3. Durchstechen Sie die Vesikel, da eine Infektion eintreten kann.

Zur Heilung werden Salben normalerweise Bepanten, Actovegin, Solcoseryl, Olazol verschrieben.

  • Schwielen verschwinden von selbst. Wenn sie längere Zeit nicht verschwinden, werden sie mit Salicylsäure oder chirurgisch entfernt.
  • Bei infektiösem Pemphigus kann auf Antiseptika und Antibiotika nicht verzichtet werden.
  • Bei erblichem Pemphigus wird eine Plasmapherese durchgeführt - eine Reinigung des Blutes von Antikörpern und die Verhinderung eines Hauttraumas wird empfohlen. Zuordnen:
    1. Desinfektionssalben: Levomekol, Hyposol, Olazol;
    2. Heilmittel: Solcoseryl, Actovegin, Sanddornöl;
    3. Einnahme von Kortikosteroiden.
  • Dyshidrose wird mit Antihistaminika behandelt, Tropfer werden mit einer Lösung aus Calciumchlorid, Natriumthiosulfat, behandelt mit Zinköl, Elok-Creme, behandelt. Es wird empfohlen, Pulver zu verwenden, um ein Schwitzen der Hände zu verhindern.
  • Pustelpsoriasis tritt nach Beseitigung der Ursache auf, die ihre aktive Manifestation hervorrief. Eine spürbare Verbesserung tritt nach Beendigung des Rauchens auf.
  • Sie entfernen die Krätze Milbe mit Schwefelsalbe, der Droge Spergal.
  • Verschreiben Sie bei Herpes Pillen und behandeln Sie sie mit Acyclovir, Vivorax-Cremes.
  • Aktivkohle, Enterosgel, Essentiale-forte, Heptral, Gepabene helfen bei Lebererkrankungen. Wiederherstellung des Immunsystems Phosphogliv. Juckreiz gut lindern Sinaflan, Loratadin, Tavegil, Diazolin, Suprastin, Zodak, beseitigt Schmerzen Lidocain, heilt Kremgen.

Zusätzlich gibt der Arzt eine Überweisung zur Physiotherapie:

  • Kryotherapie verbessert den Stoffwechsel;
  • Schlammtherapie heilt Erosion;
  • Die Darsonvalisierung lindert Entzündungen und stellt die Elastizität der Haut wieder her.
  • Die Ultraphonophorese verbessert die Durchblutung.

Es ist sehr riskant, ein Arzneimittel selbst auszuwählen und mit der Einnahme oder Anwendung zu beginnen. Alle Medikamente haben Nebenwirkungen und können Hautausschläge, Juckreiz und Schwellungen der Atemwege verschlimmern..

Praktizierender Arzt
Spezialisierung: Dermatovenereologie