loader

Haupt

Wen

Gebrauchsanweisung Levomekol

Levomekol ist zur Regeneration geschädigter Gewebe der oberen Schicht der Epidermis und der Schleimhäute bestimmt. Das Medikament gehört zur Gruppe der Blocker der Entwicklung eitriger und nekrotischer Prozesse, ist ein antibakterielles und desinfizierendes Mittel. Aktiv in der modernen medizinischen Praxis eingesetzt.

Form und Zusammensetzung freigeben

Levomekol ist eine Salbe zur äußerlichen Anwendung auf Basis der Wirkstoffe Methyluracil und Chloramphenicol. Das Werkzeug ist eine weiße oder gelblich-weiße ölige Masse. 1 Gramm Salbe enthält folgende Wirk- und Hilfsstoffe:

  • Chloramphenicol (Chloramphenicol) - 7,5 mg;
  • Methyluracil (Dioxomethyltetrahydropyrimidin) - 40 mg;
  • Polyethylenoxid (Macrogol-1500) - 190,5 mg;
  • PEO (Macrogol-400) - 762 mg.
  • Aluminiumrohre von 30, 40, 50 Gramm;
  • laminierte Polyethylenrohre von 30, 40, 50 Gramm.

pharmachologische Wirkung

Levomekol ist ein kombiniertes Medikament mit einem breiten Spektrum lokaler Wirkungen. Es wirkt deprimierend auf grampositive und gramnegative Mikroben: Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa, Staphylokokken. Bei der Anwendung dringen die Wirkstoffe in die Epidermis ein, ohne die biologischen Membranen zu beschädigen. Die Wirkstoffe, aus denen die Salbe besteht, zielen auf eine solche pharmakologische Wirkung ab:

  1. Chloramphenicol ist ein natürlich vorkommendes Antibiotikum. In der Amphenicolgruppe enthalten.
  2. Methyluracil gilt als Chemikalie mit anabolen und antikatabolen Eigenschaften. Regeneriert geschädigte Elemente, aktiviert die Synthese neuer Zellen, wirkt entzündungshemmend.

Die gleichzeitige Verwendung von 2 Komponenten ermöglicht es Ihnen, den Stoffwechsel auf zellulärer Ebene zu beschleunigen, Schwellungen zu beseitigen und die Entwicklung von Stagnation zu verhindern. Dank dessen synthetisiert der Körper Interferon, das die lokale Immunität stärkt..

Pharmakodynamik

  • dehydratisierende Wirkung;
  • antimikrobielle Eigenschaften;
  • Heilung eitriger und nekrotischer Wunden;
  • Wiederherstellung des Nukleinsäurestoffwechsels;
  • Epithelisierung;
  • Reifung und Proliferation von Geweben vom Granulationstyp;
  • Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit aus Geweben.

Pharmakokinetik

Die Basis des Produkts fördert die Adsorption von eitrigem Exsudat unmittelbar nach dem Eindringen in geschädigte Gewebe. Nach dem Auftragen wird die Salbenstruktur flüssig, wodurch sie schnell in die Epidermis aufgenommen wird. Der Grad der systemischen Penetration ist jedoch unbekannt.

Indikationen zur Anwendung von Levomekol

Die Hauptindikationen für die Verwendung von Levomekol:

  • offene Wunden;
  • Abrieb;
  • eitrige Wunden;
  • nekrotische Prozesse;
  • Verbrennungen;
  • Erfrierung;
  • Akne;
  • kocht;
  • trophische Geschwüre;
  • Hämorrhoiden;
  • Dekubitus;
  • alte Schwielen.

Die Salbe wird zur Anwendung bei HNO-Erkrankungen, in der Gynäkologie und Urologie empfohlen.

Levomekol gegen Hämorrhoiden

Wenn sich Hämorrhoiden bilden, sind Blutgefäße im Rektalbereich betroffen. Es treten entzündliche Prozesse auf. Es gibt spezielle Medikamente zur Behandlung, aber Levomekol wird ziemlich oft verschrieben. Dies liegt daran, dass die Salbe ein breites Wirkungsspektrum aufweist. Bei Hämorrhoiden können folgende Aufgaben gelöst werden:

  • der Entzündungsprozess nimmt ab;
  • Krankheitserreger sind gehemmt (Hämorrhoiden können von einer Infektion begleitet sein);
  • das Gewebe wird an der Stelle der Kegelbildung wiederhergestellt;
  • die lokale Immunität wird gestärkt;
  • Wunden in den Knoten werden gereinigt;
  • Protein wird in Zellstrukturen an den Wänden von Venen und Schleimhäuten gebildet;
  • Komplikationen werden verhindert;
  • Schwellungen werden beseitigt;
  • Die beschädigte Epidermis wird getrocknet.
  1. Reinigen Sie das Rektum und den Anus mit kaltem Wasser.
  2. Nachts anwenden.
  3. Die Kursdauer beträgt 10 Tage.
  4. Bei äußeren Hämorrhoiden eine Anwendung vornehmen - den Anus mit Salbe schmieren, mit Plastikfolie abdecken und mit Heftpflaster fixieren.
  5. Bei inneren Hämorrhoiden: Machen Sie kleine Tampons aus Watte und schmieren Sie sie mit einem Produkt. In das Rektum einführen.

Levomekol gegen Verbrennungen

Im Falle von Verbrennungen unterliegt das Gewebe häufig einer Nekrose und einem Zerfall, sodass Levomekol Ihnen hilft, diese Komplikationen schnell loszuwerden. Eine Salbe wird bei Verbrennungen verschiedener Ursachen verwendet. Anwendungsverfahren:

  • Spülen Sie die Verbrennung mit kaltem Wasser.
  • trocken;
  • Legen Sie die Salbenbasis auf einen sterilen Mullverband.
  • auf die Verbrennung anwenden;
  • Mit Frischhaltefolie umwickeln oder mit einem Pflaster fixieren.

Der Verband darf tagsüber nicht entfernt werden. Kursdauer 7-15 Tage.

Levomekol für Akne

Akne tritt immer vor dem Hintergrund einer infektiösen bakteriellen Läsion auf. Besonders wenn Eiter in ihnen lokalisiert ist. In diesem Fall wird Levomekol von Dermatologen empfohlen, da es eine starke antibakterielle und wundheilende Wirkung hat. Anwendungsmethoden:

  1. Bei kleinen Hautausschlägen wird die Salbe dünn auf den gesamten betroffenen Bereich aufgetragen. 3-4 Stunden aufbewahren und dann mit warmem Wasser abspülen. 2 Wochen reichen für die Behandlung.
  2. Bei entzündeter Akne sollte Levomekol punktuell aufgetragen und mit einem Verband abgedeckt werden. Bewahren Sie die Applikation 2-5 Stunden lang auf. Die Behandlungsdauer beträgt je nach Schadensgrad 3-4 Tage.

Levomekol mit Sinusitis

Die Sinusitis ist durch eine eitrige Läsion der Kieferhöhlen gekennzeichnet. Das Exsudat breitet sich schnell auf nahegelegene Organe aus, sodass Sie schnell Maßnahmen ergreifen müssen. Levomekol ist ideal für diese Zwecke. So bewerben Sie sich:

  • Machen Sie eine Turunda - Gaze oder einen Verband (steril) fest zu einem kleinen Tourniquet;
  • Turunda in Salbe tauchen;
  • in den Sinus eintreten;
  • 4 Stunden einwirken lassen.

Die Dauer der Therapie hängt von der Schwere des Krankheitsverlaufs ab, im Durchschnitt beträgt die Dauer 5-10 Tage.

Levomekol erkältet

Levomekol wird bei Erkältungen angewendet, die vor dem Hintergrund einer Infektion mit Bakterien aufgetreten sind. Zur Behandlung ist es notwendig, die Nasengänge mit Salbe zu schmieren..

Levomekol von blauen Flecken

Wenn blaue Flecken auftreten, wird die Haut beschädigt, was zu schwellen und zu schmerzen beginnt. Dies ist auf einen Mikroriss der Kapillaren zurückzuführen. Da Levomekol eine vielseitige Wirkung hat, kann es verwendet werden, um Hämatome zu beseitigen, die vor dem Hintergrund eines blauen Flecks aufgetreten sind (wenn es sich um blaue Flecken unter den Augen aufgrund von Müdigkeit handelt, macht es keinen Sinn, das Medikament zu verwenden). Die Salbe wird dünn auf die beschädigte Stelle aufgetragen, bis sie vollständig eingezogen ist. Der Eingriff wird maximal zweimal täglich durchgeführt..

Levomekol gegen Herpes

Die Zusammensetzung von Levomekol enthält keine Komponenten, die das Herpesvirus unterdrücken können. Daher ist es bei dieser Krankheit sinnlos, eine Salbe zu verwenden. Die einzige Ausnahme bilden die durch Herpesausschlag verursachten Wunden, die regeneriert werden müssen.

Levomekol mit Flussmittel

Der Fluss in der Mundhöhle entsteht durch entzündliche Prozesse, mit denen Levomekol aktiv kämpft. Aus den Anweisungen geht hervor, dass die Salbe zur äußerlichen Anwendung bestimmt ist. Viele Zahnärzte empfehlen jedoch, sie nach der Zahnextraktion und -behandlung mit einem Flussmittel zu verwenden. Dies liegt an der Tatsache, dass das Mittel schnell Wunden heilt, Schwellungen lindert und bakterielle Infektionen verhindert. Tragen Sie das Produkt in einer Menge auf, die einer Erbse entspricht. Als nächstes wird die Salbe intensiv in den betroffenen Bereich gerieben.

Die Salbe hat keinen angenehmen Geschmack, es ist eine gewisse Bitterkeit darin. Trotzdem ist es verboten, eine halbe Stunde lang zu spülen, zu essen und zu trinken..

Levomekol für Soor

Das Medikament wird in der Gynäkologie eingesetzt, um die Regeneration der Schleimhäute und der Haut der Geschlechtsorgane zu beschleunigen. Aber ist es sinnvoll, eine Salbe gegen Candidiasis zu verwenden? Soor tritt auf, wenn er mit Candida-Bakterien (hefeähnlichen Pilzen) infiziert ist. Levomekol enthält Chloramphenicol (Antibiotikum), das den Erreger hemmen kann. Darüber hinaus geht die Krankheit mit Reizungen der Schleimhäute, Mikrorissen, Juckreiz und Brennen einher. In diesem Fall gilt Levomekol als ausgezeichneter Helfer. Das Verfahren wird gleichzeitig auf zwei Arten durchgeführt:

  1. Machen Sie einen Wattestäbchen, tragen Sie Geld darauf auf und führen Sie es in die Vagina ein.
  2. Schmieren Sie die äußeren Genitalien mit einer Salbenbasis. Es ist unbedingt erforderlich, eine Slipeinlage zu verwenden, da die Salbe nach dem Auftragen flüssig wird.

Levomekol mit Balanoposthitis

Balanoposthitis bezieht sich auf eine rein männliche Krankheit, bei der der Kopf des Genitalorgans, das Gewebe in der Vorhaut, betroffen ist. Die Krankheit wird von Entzündungen, Brennen, Juckreiz, Hyperämie und eitrigem Plaque (im Verlauf) begleitet. Die Ursache der Pathologie ist eine Infektion mit Pilzen, Bakterien, Viren usw. Da der Kopf des Penis ständig mit der Vorhaut bedeckt ist, wird es schwierig, ein Mittel zu finden, das die Epidermis perfekt trocknet. Levomekol ist dazu in der Lage. Darüber hinaus zerstört es pathogene Mikroorganismen, heilt die gebildeten Risse. Lindert Schwellungen und Entzündungen.

  • Behandeln Sie die betroffenen Bereiche mit einer schwachen Manganlösung.
  • mit sauberem Wasser abspülen;
  • Tragen Sie die Salbe in einer dicken Schicht auf.
  • Wickeln Sie die Orgel mit einer Serviette oder einem Verband ein.
  • Ziehen Sie elastische Unterwäsche an, die die Serviette hält.
  • 1-3 Stunden aufbewahren.

Der Eingriff wird in regelmäßigen Abständen 2-3 mal täglich durchgeführt. Die Dauer der Therapie hängt von der Dynamik der Behandlung ab. Nach der Genesung ist es ratsam, die Salbe einmal täglich eine weitere Woche lang zu verwenden (zur Vorbeugung)..

Kontraindikationen

Die wichtigsten Kontraindikationen, für die die Anwendung von Levomekol verboten ist:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten (Allergie);
  • Psoriasis im akuten Stadium;
  • das Vorhandensein von Ekzemen;
  • Pilzinfektion in den oberen Schichten der Epidermis.

Aus der Gebrauchsanweisung geht hervor, dass die Salbe in der Pädiatrie ab 3 Jahren verschrieben wird. Viele Kinderärzte empfehlen jedoch aufgrund der Sicherheit von Levomekol sogar Säuglinge zur Verwendung..

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen treten bei Verwendung der Salbe entgegen einer Kontraindikation im Falle einer Überdosierung auf. Was zu erwarten ist:

  • Schwellung in Weichteilen;
  • Brennen, Jucken;
  • Nesselsucht;
  • Hautirritationen;
  • atopische Dermatitis;
  • Rötung;
  • Angioödem;
  • allergischer Schnupfen.

Überdosis

Es ist verboten, Levomekol länger als eine Woche zu verwenden. Andernfalls tritt eine Kontaktsensibilisierung auf, die von Symptomen einer allergischen Reaktion begleitet wird. Daher ist eine Überdosierung möglich. Um dies zu vermeiden, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt bezüglich der Dosierung und Dauer der Behandlung..

Interaktion

Levomekol interagiert gut mit verschiedenen Gruppen von Medikamenten, aber es gibt Ausnahmen (die nicht gleichzeitig angewendet werden können):

  • Zytostatika;
  • Pyrazolonderivate;
  • Biphenyle;
  • Ethanol;
  • Barbiturate;
  • Sulfonamide.

Spezifische Medikamente umfassen Nystatin, Oleandomycin, Erythromycin, Levorin, Benzylpenicillin-Substanz (Salze).

Levomekols Analoga

Das Medikament Levomekol wird über einen ziemlich langen Zeitraum hergestellt, daher hat es viele verschiedene Analoga. Aber können andere Mittel dieses Kombinationsmedikament ersetzen??

Was ist besser Levomekol oder Vishnevsky Salbe?

Vishnevskys Salbe zielt wie Levomekol auf die Behandlung offener Wunden ab, aber die Medikamente haben eine völlig andere Zusammensetzung und Wirkung. Liniment Balsamico enthält Birkenteer, Rizinusöl und Xeroform, so dass das Mittel eine stärkere antiseptische Wirkung hat. Levomekol wiederum hat nicht nur desinfizierende Eigenschaften, sondern auch antibakterielle Eigenschaften. Dies weist darauf hin, dass sich Salben nicht vollständig ersetzen können (nur wenn keine Infektion vorliegt).

Was ist besser Levomekol oder Levosin?

Beide Medikamente enthalten Methyluracil und Chlorampheicol. In Levosin gibt es jedoch auch Sulfadimethoxin, das eine analgetische Wirkung hat. Der Rest der Aktion der Fonds ist identisch. Basierend auf Kundenbewertungen unterscheiden sich die Salben in ihrer Wirksamkeit nicht. Wenn es jedoch eine starke Schmerzschwelle gibt, ist es besser, Levosin den Vorzug zu geben. Die Kosten für Levosin betragen 10-20 Rubel weniger, aber Nebenreaktionen treten häufiger auf.

Was ist besser Levomekol oder Oflomelid?

Oflomelid besteht aus Methyluracil, Lidocain und Ofloxacin und ist daher gleichzeitig ein Antibiotikum und ein Analgetikum. Die Medikamente haben die gleiche Wirkung und das Analogon hat analgetische Eigenschaften. Der Preis für Oflomelid ist etwas höher als der Preis für Levomekol, aber das erste Medikament hat ein breiteres Spektrum an Kontraindikationen (zum Beispiel kann es nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden). Was auszusuchen? Dies hängt von der Art des bakteriellen Mikroorganismus ab, der in der Wunde des Patienten vorhanden ist, da Antibiotika in verschiedenen Gruppen enthalten sind.

Was ist besser Levomekol oder Baneocin?

Baneocin besteht aus 2 Antibiotika - Neomycinsulfat und Bacitracin-Zink, daher ist der Anwendungsbereich breiter als der von Levomekol. Beide Medikamente fördern die Wundheilung, die Beseitigung von eitrigem Exsudat, aber Levomekol hat zusätzlich entzündungshemmende Eigenschaften. Die Kosten für Medikamente variieren - Baneocin hat einen dreimal höheren Preis, da es sich um ein Medikament eines ausländischen Herstellers handelt. Das österreichische Mittel wird in Form einer Salbe und eines Pulvers zur äußerlichen Anwendung hergestellt..

Was ist besser Levomekol oder Methyluracil?

Es ist allgemein anerkannt, dass Methyluracil das Hauptanalogon von Levomekol ist, aber dies ist nicht der Fall. Sie haben nur eine Komponente gemeinsam (Methyluracil), wodurch eine schnelle Wundheilung durchgeführt wird. Eine weitere Komponente von Levomekol unterdrückt pathogene Mikroorganismen als Antibiotika.

Was ist besser Levomekol oder Solcoseryl?

Solcoseryl basiert auf einem Wirkstoff natürlichen Ursprungs - der Hämodialyse der Blutflüssigkeit von Rindern, jedoch ohne Proteinverbindung. Aufgrund der vorhandenen Enzyme hat das Medikament eine wundheilende Wirkung. Es wird in vielen Formen hergestellt - Gelee, Salbe, Gel, Infusionslösung. Die Kollagenproduktion wird zusätzlich beschleunigt, es bildet sich ein Schutzfilm auf der Wunde. Bei infektiösen Läsionen wird es nicht verschrieben. Levomekol wird in Gegenwart verschiedener Bakterien, Eiter und ausgedehnter offener Wunden angewendet, sodass die Medikamente nicht als vollwertige Analoga angesehen werden können.

Was ist besser Levomekol oder Bepanten?

Bepanten hat sich als das beste Mittel für Neugeborene etabliert, da es kleinere Wunden schnell heilt und Windelausschlag beseitigt. Im Gegensatz zu Levomekol bekämpft es kein eitriges und bakterielles Exsudat, da die Basis kein starkes Antibiotikum enthält. Die Zusammensetzung von Bepanten enthält Pantothensäure, die die Eigenschaften hat, epidermale Gewebe zu regenerieren. Die Kosten für Bepanten sind 4-5 mal höher als die für Levomekol.

Was ist besser Levomekol oder Tetracyclin Salbe?

Tetracyclin-Salbe basiert auf Tetracyclin, wird seit mehreren Jahrzehnten hergestellt und hat sich als antibakterielles Mittel etabliert, das die Wundheilung weiter fördert. Genau wie Levomekol bekämpft es grampositive und gramnegative Bakterien, kostet aber viel weniger. Das Medikament kann ab 8 Jahren angewendet werden. Der Hauptzweck ist die Behandlung von Gerste, Blepharitis, Trachom, Keratitis.

Für Kinder

Es wird nicht empfohlen, Wunden für Babys bis zu 3 Jahren zu schmieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Wirkstoffe des Arzneimittels vor diesem Alter in den Blutkreislauf (Blutkreislauf) aufgenommen werden, weshalb häufig Nebenreaktionen auftreten. Der Grund ist, dass es ratsam ist, antibakterielle Substanzen zu verwenden, wenn das Immunsystem gebildet wird. Trotzdem glauben viele Ärzte, dass Levomecolic Ointment eine alternative Lösung für viele Probleme ist..

Regeln für die Verwendung der Salbe im Kindesalter:

  1. Es ist ratsam, das Produkt in Gegenwart von eitrigem Exsudat zu verwenden, dh in extremen Fällen.
  2. Indikationen - Wunden, Eiterausschlag, nicht heilende Nabelwunde.
  3. Das Produkt muss einmal täglich angewendet werden, in schweren Fällen jedoch zweimal.
  4. Voraussetzung ist, dass nach dem Auftragen der Salbe ein Mullverband (steril) angelegt wird. Dies liegt daran, dass Babys bis zu einem Jahr ständig ihre Hände in den Mund ziehen. Wenn der Wirkstoff auf die Schleimhäute der Mundhöhle gelangt, dringen die Wirkstoffe schnell in die Organe des Magen-Darm-Trakts ein, was für den Körper eines nicht geformten Kindes unerwünscht ist.
  5. Vor dem Auftragen der Salbe wird die Wunde mit einer Lösung von Furacillin oder einem anderen Antiseptikum behandelt.
  6. Fragen Sie unbedingt Ihren Kinderarzt, bevor Sie die Salbe verwenden..

Verwendung der Salbe für Kinder im Alter von 12 Monaten bis 3 Jahren:

  1. Das Medikament wird in einer Vielzahl von Indikationen eingesetzt (wie bei Erwachsenen).
  2. Die maximale Anzahl von Eingriffen pro Tag - 2 Mal.
  3. Das Werkzeug wird in Form einer Kompresse aufgebracht - eine Kunststofffolie wird auf die Salbe aufgebracht, ein Verband darüber.

Merkmale der Anwendung von Levomekol im Alter von 3 Jahren und älter:

  1. Bei Furunkeln und eitriger Akne muss die Salbe auf ein in mehreren Schichten gefaltetes Stück Gaze aufgetragen werden. Danach auf den Problembereich auftragen und mit einem Heftpflaster fixieren. Halten Sie den Verband 15-24 Stunden lang an. Behandlungsdauer - maximal eine Woche.
  2. Ebenso wird ein Verband gegen Verbrennungen, Erfrierungen, offene Wunden und Fisteln angelegt..
  3. Bei Sinusitis und laufender Nase muss eine Turunda hergestellt werden, die mit einer Salbenmasse imprägniert und in die Nasengänge eingeführt wird. Vor der Behandlung müssen Sie sich die Nase putzen und die Kanäle mit einem Wattestäbchen abwischen.
  4. Bei Mittelohrentzündung und anderen Ohrläsionen werden auch Baumwollgaze-Tampons hergestellt und 4 bis 5 Stunden lang in die Ohren eingeführt. Reinigen Sie Ihre Ohren vor dem Eingriff unbedingt mit einem in ein Antiseptikum getauchten Wattestäbchen.
  5. Bei gynäkologischen und urologischen Problemen bei Mädchen und Jungen werden 12 Stunden lang Kompressen angewendet.

Es ist strengstens verboten, Kinder selbst zu behandeln, da der Wirkstoff eine antibakterielle Wirkung hat. Wenden Sie sich daher unbedingt an Spezialisten.

Levomekol während der Schwangerschaft und Stillzeit

Levomekol gilt trotz des Inhalts eines starken Antibiotikums nicht als gefährlich für werdende Mütter, stillende Frauen und ein Baby. Diese Aussage basiert auf der Tatsache, dass die Salbe extern angewendet wird. Daher gelangt es in minimierten Mengen in den Blutkreislauf. Aber nicht alles ist so wolkenlos wie es scheint - es gibt Risiken:

  1. Wenn Sie die Salbe zu lange verwenden, sammeln sich die Hauptwirkstoffe an und dringen in den Blutkreislauf ein, von wo aus sie die hämatoplazentare Barriere leicht überwinden..
  2. Wenn das Mittel auf die Schleimhäute der Mundhöhle aufgetragen oder intern (versehentlich) eingenommen wird, dringt das Antibiotikum auch in die Plazenta ein.

Wenn die Wirkstoffe zum Fötus gelangen, droht eine schwere Vergiftung des ungeborenen Kindes. Toxine können wiederum zu einer pathologischen Entwicklung führen, dh zu einem Defekt. Aus diesen Gründen wird empfohlen, während der Schwangerschaft und Stillzeit die ärztliche Verschreibung genau zu befolgen..

Wenn eine stillende oder schwangere Frau gezwungen ist, Levomekol auf große Hautpartien aufzutragen, müssen Sie ständig von einem Arzt überwacht werden, um klinische Blutuntersuchungen auf den Gehalt an Arzneimitteln durchzuführen.

Verkaufsbedingungen

Universelle kombinierte Salbe Levomekol wird in Apotheken ohne Rezept abgegeben.

Lagerbedingungen

Es wird empfohlen, Levomekol wie alle anderen Medikamente bei einer Temperatur von nicht mehr als +25 Grad zu lagern, aber die optimale Temperatur liegt bei + 15- + 18. Es ist strengstens verboten, die Salbe bei Temperaturen unter 0 Grad einer Unterkühlung auszusetzen. Wenn die Lagerungsregeln in einem Apothekenkiosk oder zu Hause nicht eingehalten werden, verschlechtert sich das Medikament. Dies kann durch die folgenden Merkmale bestimmt werden:

  • In der allgemeinen Salbenmischung bilden sich Flecken eines anderen Farbtons;
  • der Farbton der Salbe ändert sich;
  • die Masse zerfällt in Brüche, dh die chemischen Elemente sind voneinander getrennt;
  • der Geruch hat sich verschlechtert;
  • Die Salbe ist trocken geworden.

Verfallsdatum

Die Haltbarkeit von Levomekol hängt vom Hersteller ab - das russische Pharmaunternehmen empfiehlt, das Medikament ab Herstellungsdatum dreieinhalb Jahre, ukrainisch - 24 Monate zu lagern.

Hersteller

Levomekol wird in 2 Ländern hergestellt:

  1. Russland: CJSC "Agrofarm Scientific and Production Enterprise", Woronesch; "BioPro", Nowosibirsk.
  2. Ukraine: CJSC "Viola", Zaporozhye; Khimfarmzavod "Krasnaya Zvezda", Kharkov; Forschungs- und Produktionszentrum "Borschagovskiy Chemical and Pharmaceutical Plant", Kiew.

Das Medikament Levomekol in Form einer Salbe ist ein starkes Heilmittel für offene Wunden. Es hat ein breites Anwendungsspektrum, ein hohes Maß an Sicherheit und relativ niedrige und erschwingliche Kosten. Vor dem Gebrauch müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen, um Nebenreaktionen zu vermeiden.

Levomekol - Gebrauchsanweisung, Testberichte, Analoga, Preis

Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Eine fachliche Beratung ist erforderlich!

Die Zusammensetzung der Levomekol-Salbe

Levomekol-Salbe wird in Aluminiumtuben von 40 Gramm oder in Gläsern in einer Menge von 100 g oder 1000 g hergestellt. Die Bänke bestehen aus dunklem Glas. Die Levomekol-Salbe enthält zwei Wirkstoffe - Chloramphenicol und Methyluracil. Chloramphenicol ist eine antibakterielle Chemikalie. Und Methyluracil hat die Fähigkeit, die Wundheilung, die Geweberegeneration und alle Reparaturprozesse zu beschleunigen. 1 Gramm Levomekol-Salbe enthält 7,5 mg Chloramphenicol und 40 mg Methyluracil. Um die Wirkstoffe gleichmäßig über das Volumen der Salbe zu verteilen und das Auftragen und Eindringen der Zusammensetzung in das Gewebe des menschlichen Körpers zu erleichtern, werden Hilfskomponenten in die Zusammensetzung eingeführt - Polyethylenoxid-400 und Polyethylenoxid-1500.

Eine Salbe von guter Qualität Levomekol hat eine homogene Struktur, mittlere Dichte. Die Komposition ist in reinem Weiß oder Weiß mit einem leichten Gelbstich gemalt.

Anwendungsbereich und therapeutische Wirkungen

Levomekol-Salbe ist ein kombiniertes Präparat, dessen Wirkstoffe entzündungshemmend, antibakteriell und regenerierend wirken. Die antimikrobielle Wirkung beruht auf Chloramphenicol, das sich nachteilig auf eine Vielzahl pathogener Mikroorganismen auswirkt. Levomekol ist wirksam gegen resistente gramnegative Mikroorganismen, beispielsweise Staphylokokken (Staphylococcus spp.), Pseudomonas aeruginosa (Pseudomonas aeruginosa) und Escherichia coli.

Die regenerierende Wirkung von Levomekol beruht auf Methyluracil, das leicht tief in das Gewebe eindringt, den Prozess der Synthese neuer Zellen und die Wiederherstellung der normalen Organstruktur aktiviert. Der regenerierende Effekt ist eng mit einem dehydratisierenden Effekt verbunden, der darin besteht, überschüssige Flüssigkeit im Gewebe zu entfernen und Schwellungen zu beseitigen.

Methyluracil hat eine stimulierende Wirkung auf den Stoffwechsel auf zellulärer Ebene, was die Wundheilung und die Gewebereparatur beschleunigt. Es ist auch ein Immunstimulans, das die Produktion von Interferon stimuliert, einer Substanz, die eine antivirale Wirkung und eine Reihe anderer Wirkungen hat..

Die Zerstörung pathogener Mikroorganismen in Verbindung mit der Antiödemwirkung bewirkt die entzündungshemmende Wirkung der Levomekol-Salbe. Die Salbe kann in Zellen, in die tiefen Gewebeschichten eindringen und so ihre therapeutische Wirkung entfalten. Das Eindringen in tiefe Gewebeschichten geht nicht mit einer Schädigung der Zellmembranen einher, die intakt und funktionell aktiv bleiben. Das Vorhandensein von Eiter und einer großen Menge toten Gewebes verringert die Wirksamkeit der Salbe nicht. Je nach Einfluss auf den menschlichen Körper gehört der Wirkstoff zur Gruppe der risikoarmen Substanzen.

Dank dessen kann Levomekol zur Desinfektion und Beschleunigung der Heilung verschiedener Wunden, Stiche, traumatischer Verletzungen, eitriger Entzündungen usw. verwendet werden. Die Salbe kann nur äußerlich angewendet werden - daher ist der Anwendungsbereich nur auf die Körperteile und Stellen beschränkt, an denen sie angewendet werden kann.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Salbe kann zur Vorbeugung oder Behandlung verwendet werden. Die Hauptindikation für die Anwendung von Levomekol ist die Behandlung von eitrigen Wunden, die mit gemischter Mikroflora infiziert waren. Das Werkzeug wird verwendet, um den aktiven Entzündungsprozess zu stoppen, pathogene Mikroben zu eliminieren und die Wunde von eitrigem Inhalt und nekrotischen Massen zu reinigen sowie Ödeme zu lindern. Auch Levomekol wird verwendet, um die folgenden Pathologien zu behandeln:
1. Verbrennungen von 2 und 3 Grad.
2. Trophische Geschwüre.
3. Furunkel und andere eitrige Hautkrankheiten.

Vorbeugende Levomekol-Salbe wird auf Stiche, Wunden, Schnitte, Hühneraugen, Ekzeme, Dekubitus und andere Schäden aufgetragen, um Infektionen vorzubeugen und die Heilung zu beschleunigen.

Eine Kontraindikation für die Verwendung von Levomekol-Salbe ist nur das Vorhandensein einer Überempfindlichkeit oder Allergie gegen die Bestandteile des Arzneimittels. Bei Vorliegen anderer Krankheiten, einschließlich chronischer, kann das Mittel verwendet werden.

Levomekol - Gebrauchsanweisung

Levomekol Salbe wird äußerlich angewendet. Die Zusammensetzung wird in einer dünnen Schicht auf die Oberfläche der Läsion aufgetragen, wonach der behandelte Bereich fest mit einem sauberen Tuch oder einer in mehrere Schichten gerollten sterilen Gaze bedeckt wird. Die Behandlung infizierter Oberflächen wird ein- oder zweimal täglich durchgeführt, bis die Wunde vollständig von eitrigem Ausfluss gereinigt ist. Dieser Vorgang dauert normalerweise 5 bis 10 Tage..

Wenn die eitrige Wunde tief, groß oder in der Körperhöhle liegt, wird die Salbe auf Mullservietten aufgetragen, die wiederum in die Wundoberfläche injiziert werden. Zu diesem Zweck wird Levomekol auf eine Körpertemperatur von 35 Grad erhitzt, wonach Gaze-Servietten mit der Zusammensetzung imprägniert werden. Dann werden nacheinander Tücher mit dem Präparat in die Wunde injiziert, bis sie vollständig gefüllt ist. Servietten sollten das Wundvolumen locker und nicht fest füllen.

Wenn die Wunde tief und schmal ist, eine Form, Konfiguration und Position aufweist, die das Einbringen von in Salbe getränkten Mullservietten nicht zulässt, wird das Arzneimittel mit einer Spritze durch den Katheter injiziert. Zu diesem Zweck wird ein Drainagegummischlauch in die Wunde eingeführt, in den eine gewöhnliche mit Levomekol gefüllte Einwegspritze eingeführt wird, und die Salbe wird nach innen gedrückt. Dann geht sie den Abfluss hinunter und fällt auf den Grund der Wunde.

Nach dem Füllen einer ausgedehnten Wunde mit Servietten mit Levomekol wird ein Befestigungsverband auf den betroffenen Bereich des Körpers angelegt. Servietten mit Salbe werden gegen neue ausgetauscht, da sie in Eiter getränkt sind und sich nekrotische Massen darauf ansammeln. Manchmal reicht es aus, einmal am Tag zu verbinden, und in anderen Fällen müssen Sie alle paar Stunden die Servietten wechseln..

Die Behandlung von Wunden mit Levomekol-Salbe erfolgt täglich bis zur vollständigen Entfernung von eitrigem Ausfluss und nekrotischen Massen. Wenn die Wundbehandlung aus irgendeinem Grund versäumt wurde, werden weitere Verbände gemäß dem bestehenden Zeitplan fortgesetzt..

Levomekol ist perfekt zur Behandlung und Vorbeugung von Druckgeschwüren bei bettlägerigen Patienten. Die Salbe kann zur Behandlung von eitrigen Pickeln, Schnitten, Stich- oder Schnittwunden sowie von weinenden Ekzemen oder Hornhautrissen verwendet werden.

Bei einem entzündlichen eitrigen Prozess am äußeren Teil des Gehörgangs werden dünne Bündel aus steriler Gaze oder Bandagen gerollt. Dann werden Gaze-Tourniquets mit Levomekol imprägniert und 12 Stunden, vorzugsweise nachts, flach in den Gehörgang eingeführt. In ähnlicher Weise kann eine Salbe auf Mullflagellen durch die Nasengänge in die Nebenhöhlen injiziert werden, um eine Sinusitis zu behandeln.

Bei eitriger Akne werden sie nachts mit einer dünnen Schicht Levomekol geschmiert. Nach dem Öffnen und Entfernen von Pickeln wird empfohlen, diesen Hautbereich mit Salbe zu schmieren und in das gebildete Loch zu legen, wenn sich ein tiefer Hautfehler gebildet hat.

Wenn Sie Levomekol anwenden, sollten Sie keine anderen Medikamente verwenden, die auch extern angewendet werden. Selbst bei der Behandlung großer Wundoberflächen, einschließlich Verbrennungen, gab es keine Fälle von Überdosierung.

Vermeiden Sie beim Auftragen der Salbe den Kontakt mit den Augen, den Schleimhäuten und der Innenseite. Bei Kontakt mit Augen und Schleimhäuten sofort mit reichlich fließendem sauberem Wasser abspülen. Bei versehentlichem Verschlucken der Levomekol-Salbe muss der Magen mit Wasser mit Aktivkohle gespült werden.

Levomekol während der Schwangerschaft und Kinder

Das Medikament ist für die Anwendung bei schwangeren und stillenden Frauen zugelassen, da es topisch angewendet wird, bei kleinen Läsionen nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen wird und keine systemische Wirkung hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann Levomekol in folgenden Fällen angewendet werden:
1. Zur Behandlung von Sinusitis und Mittelohrentzündung.
2. Zur Behandlung von Schnitten, Schürfwunden, Mücken- und Mückenstichen, leichten Verbrennungen, eingewachsenen Nägeln, Entzündungen nach kantiger Maniküre usw..

Akne im Gesicht oder in anderen Körperteilen kann behandelt werden. Behandeln Sie sich jedoch nicht selbst - es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, um qualifizierte Hilfe zu erhalten..

Bei Kindern kann auch Levomekol-Salbe verwendet werden. Da es fast völlig sicher ist, darf es bei Bedarf auch bei Neugeborenen angewendet werden. Levomekol kann verwendet werden, um eine Nabelwunde, Schnitte und Insektenstiche, Wunden und Pusteln, die auf der Haut herausspringen, zu behandeln. Sie können die eiternden Stellen von Impfungen oder Injektionen schmieren. Normalerweise wird das Medikament bei Kindern verwendet, um die Eiterung bei verschiedenen Hautverletzungen zu verhindern - Kratzer, Schürfwunden, Blutergüsse usw. Wenn kleine Wunden eitern, ist die Salbe für ihre Behandlung geeignet..

Bei gebrochenen oder gerissenen Nägeln bei Kindern können Sie auch Levomekol-Salbe verwenden, um Entzündungen und Eiterung vorzubeugen sowie die Heilung und Gewebereparatur zu beschleunigen.

Nebenwirkungen

Behandlung mit Levomekol Salbe

Akne

Die Salbe hat eine gute Wirkung bei der Behandlung von Akne. Die Taktik der Anwendung hängt von der Schwere und Anzahl der Hautausschläge auf der Gesichtshaut ab. Wenn sich viele kleine Pickel im Gesicht befinden, kann das Produkt abends mehrere Stunden lang auf die gesamte Hautoberfläche aufgetragen und vor dem Schlafengehen abgespült werden. Innerhalb von zwei Wochen verschwinden die Pickel, die Haut des Gesichts wird geglättet und kleine Narben heilen gut. Bei Vorhandensein von einzelner roter und entzündeter Akne wird Levomekol an einer Stelle mit einer dünnen Schicht aufgetragen, mit einem kleinen Stück Watte bedeckt und 2 bis 3 Stunden lang stehen gelassen. Entfernen Sie danach die Watte und waschen Sie die Salbe ab..

Innerhalb von zwei Tagen ist der Pickel deutlich verkleinert und die Rötung lässt am nächsten Morgen nach. Nach 2 - 3 Tagen löst sich der Pickel entweder vollständig auf und verschwindet oder nimmt ein organisiertes Aussehen an, wenn er herausgedrückt werden kann, und die Stelle, an der die Formation war, wird mit einem Antiseptikum behandelt und mit Levomekol geschmiert. Die Salbe kann verwendet werden, um Pickel nicht nur im Gesicht, sondern auch an anderen Körperteilen zu behandeln - Rücken, Nacken, Arme, Schultern usw..

Akne kann auch mit Levomekol behandelt werden. Zur Behandlung von entzündeter Akne wird die Salbe nachts vor dem Schlafengehen auf das gesamte Gesicht aufgetragen und morgens abgewaschen. Normalerweise lässt die Entzündung innerhalb von zwei Wochen nach, Akne bricht aus oder löst sich auf, die Haut wird geglättet und Narben werden verkleinert. Neue Akne tritt normalerweise nicht während der Behandlung auf. Die Salbe muss verwendet werden, bis die vorhandene Akne geheilt ist, und dann den täglichen Gebrauch einstellen. Wenn dann einzelne Akne oder Pickel auftreten, muss das Produkt bei Bedarf punktuell aufgetragen und über Nacht stehen gelassen werden.

Levomekol ist gut gegen Akne und Akne, da es den Entzündungsprozess unterdrückt und die Bakterien abtötet, die diese Hautkrankheiten verursachen.

Levomekol für die Lippen

Kocht

Die Salbe ist ein ausgezeichnetes Mittel, um die durch Staphylokokken verursachte eitrige Entzündung des Haarfollikels zu beseitigen. Zur Behandlung von Furunkeln wird Levomekol-Salbe wie folgt verwendet:
1. Behandeln Sie die Haut des Abszesses von den Rändern bis zur Mitte mit einer 3% igen Lösung aus Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin oder 70% igem Alkohol. Tragen Sie dann eine Salbe zum Kochen auf, bedecken Sie die Stelle mit einem Stück Watte und legen Sie einen Verband an (falls möglich). Führen Sie diese Verarbeitung 2-3 mal täglich durch. Nachts einen frischen Verband mit Levomekol anlegen.
2. Behandeln Sie die Wunde nach dem Öffnen des Abszesses und dem Verlassen des Stabes mit Wasserstoffperoxid oder Alkohol. Tragen Sie danach Levomekol direkt in die Wunde auf, bedecken Sie sie mit einer ebenfalls in Salbe getränkten Mullserviette und legen Sie einen Verband an. Führen Sie die Behandlung zweimal täglich durch, bis die Wunde vollständig verheilt ist und die Haut wiederhergestellt ist.

Levomekol hilft, schnell den Kern des Kochens zu bilden und das Öffnen des Abszesses zu beschleunigen. Dies geschieht normalerweise innerhalb von 2 bis 3 Tagen nach Gebrauch. Nach dem Öffnen des Kochens und der Freisetzung von Eiter verhindert die Salbe eine Wundinfektion und beschleunigt die Heilung.
Mehr über Furunkel

Levomekol für Nähte

Levomekol wird häufig zur Behandlung von postoperativen Nähten angewendet, auch nach Tränen des Perineums während der Geburt bei Frauen. Auch Levomekol wird für divergierende Nähte am Perineum verwendet. Richtig werden die Nähte im Schritt wie folgt verarbeitet:
1. Waschen Sie den Schritt mit Waschmittel.
2. Mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder Furacilin behandeln.
3. Mit einem weichen Handtuch oder einem natürlichen, sauberen Tuch trocken tupfen.
4. Legen Sie sich mit gespreizten Beinen 10 - 15 Minuten hin, damit die Haut des Perineums gut trocknet.
5. Tragen Sie dann die Levomekol-Salbe reichlich auf eine Mullserviette auf und tragen Sie sie auf die Nähte auf.
6. Bei Bedarf können Sie mehrere Tücher auftragen.
7. Ziehen Sie dann eine saubere Badehose aus Naturstoff mit Futter an.
8. Lassen Sie die Serviette 2 - 6 Stunden bei Levomekol und entfernen Sie sie dann.

Jede postoperative Naht kann mit Levomecol behandelt werden, um die Heilung zu beschleunigen und Infektionen vorzubeugen. Die Nähte werden wie am Perineum bearbeitet. Das heißt, zuerst werden die Naht und die Haut um sie herum mit einem Antiseptikum (Wasserstoffperoxid 3%, Chlorhexidin, Alkohol 70%) behandelt. Dann wird Levomekol reichlich auf die Naht aufgetragen, mit einer sterilen Mullserviette bedeckt und 2 - 4 Stunden stehen gelassen. Nach dieser Zeit wird die Serviette entfernt. Bei Bedarf wird die Salbe auf diese Weise zweimal täglich auf die Naht aufgetragen. Wenn die Naht entzündet und eiternd ist, hilft Levomekol, diese Prozesse innerhalb von 2 - 5 Tagen zu beseitigen.

Tampons mit Levomekol

Levomekol in der Gynäkologie in Form von Tampons wird zur Behandlung der folgenden Erkrankungen eingesetzt:
1. Entzündliche Erosion des Gebärmutterhalses.
2. Entzündung der Uterusanhänge (Eierstöcke, Eileiter).
3. Divergenz der Vaginalnähte nach Geburts- oder Operationsrupturen.

Bei bakterieller Vaginose oder Vulvovaginitis kommt es häufig zu einer Erosion des Gebärmutterhalses, die durch Beseitigung des Entzündungsprozesses geheilt werden kann. Hierzu wird eine lokale Behandlung angewendet - Tampons mit Levomekol. Es ist notwendig, ein kleines Wattestäbchen herzustellen, eine Salbe von 15 mm x 15 mm Größe darauf aufzutragen und 5 mm hoch zu sein. Führen Sie dann den Tampon nachts in die Vagina ein und entfernen Sie ihn morgens. Typischerweise besteht der Behandlungsverlauf aus 10 bis 15 Tampons, die täglich injiziert werden. Nach der Kauterisation der Zervixerosion werden auch Tampons mit Levomekol verwendet, um die Heilung der Schleimhaut zu beschleunigen. Der Tampon wird abends eingeführt und über Nacht stehen gelassen. Der gesamte Behandlungsverlauf besteht aus 7-10 Tampons, die täglich injiziert werden. Auf die gleiche Weise werden Tampons mit Salbe in die Vagina eingeführt, wenn die Nähte nach der Geburt oder Operation auseinander gehen. Die Dauer des Behandlungsverlaufs wird in diesem Fall von einem Gynäkologen festgelegt.

Bei der Behandlung von Entzündungen der Uterusanhänge sind Tampons mit Levomecol eine Methode, um dem betroffenen Bereich einen Wirkstoff zuzuführen. Dies bedeutet, dass die Behandlung nicht in der Vagina stattfindet, sondern über die Schleimhaut die aktiven Bestandteile des Arzneimittels in das umgebende Gewebe aufgenommen werden, einschließlich in die Eierstöcke und Eileiter. Somit wird das Arzneimittel fast direkt an den Ort des pathologischen Prozesses abgegeben. Nur Tampons mit Levomekol zur Behandlung von Entzündungen der Gliedmaßen sind jedoch nicht wirksam genug. Systemische Antibiotika werden ebenfalls benötigt, um den pathologischen Prozess vollständig zu eliminieren. Tampons werden auf die gleiche Weise wie bei der Behandlung der Zervixerosion in die Vagina eingeführt. Die Dauer des Behandlungsverlaufs hängt von der Schwere der Entzündung der Gliedmaßen ab und wird vom Gynäkologen jeweils individuell festgelegt.

Wundheilung

Jede Wunde kann mit Levomekol-Salbe behandelt werden. Wenn die Wunde nicht eitert, beschleunigt das Medikament die Heilung und beugt Infektionen vor. Wenn die Wunde eitrig ist, reinigt die Salbe sie, lindert Entzündungen und beschleunigt den Heilungsprozess. Alle Wunden können mit dem Medikament behandelt werden - Insektenstiche, Schnitte, Schnitte, Kratzer, Schürfwunden usw..

Wenn die Wunde nicht eitrig ist, wird der betroffene Bereich mit einem Antiseptikum (Wasserstoffperoxid 3%, Alkohol 70% usw.) behandelt, und Levomekol wird einfach direkt auf die Wundoberfläche aufgetragen, falls erforderlich, mit einem Mulltuch bedeckt. Die Behandlung kann einmal täglich durchgeführt werden, bis der Defekt verheilt ist..

Wenn die Wunde eitert, sollten Sie zuerst alles, was von der Wunde getrennt ist, mit Hilfe von mit einem Antiseptikum angefeuchteten Baumwollgaze-Tampons entfernen. Nach einer solchen Wundbehandlung wird Levomekol hineingelegt; von oben ist es mit einer ebenfalls in Salbe getränkten Mullserviette bedeckt. Die Behandlung wird nach Bedarf durchgeführt: Wenn viel Eiter freigesetzt wird, wird der Verband mit Salbe mehrmals täglich gewechselt - andernfalls ist ein doppelter Verband ausreichend. Die Wunde wird mit einem Mittel behandelt, bis die Eitertrennung aufhört.

Levomekol in der Nase (mit Sinusitis) und im Ohr

Levomecol kann die Nasenwege von Kindern und Erwachsenen zur Behandlung der chronischen Rhinitis schmieren. Die Wirkung tritt innerhalb weniger Tage auf. Die Schmierung erfolgt 1 - 2 mal täglich mit einem Wattestäbchen. Darüber hinaus wird die Salbe erfolgreich bei der Behandlung von Sinusitis eingesetzt. Machen Sie dazu Gaze-Turundas, die reichlich mit Salbe imprägniert und in die Nasengänge eingeführt werden. Dann sollte sich die Person hinlegen und den Kopf zurückwerfen, 30 Minuten in dieser Position bleiben. Danach werden die Turunden aus den Nasengängen entfernt. Tagsüber werden Turundas mit Levomekol 3-4 mal in die Nase eingeführt. Die Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage. Vor der Einführung von Turunda muss die Nase mit Salzwasser oder normaler Kochsalzlösung gespült werden.

Bei Furunkeln oder eitrigen Entzündungen des äußeren Gehörgangs hilft es perfekt, Levomekol im Ohr zu platzieren. Drehen Sie dazu die Turundas aus der Gaze, tränken Sie sie reichlich mit Salbe und führen Sie sie flach in den äußeren Gehörgang ein. Turunden werden über Nacht - also 10-12 Stunden - stehen gelassen und morgens herausgenommen. Der Behandlungsverlauf dauert je nach Schweregrad des pathologischen Prozesses 5-10 Tage.

Hämorrhoiden

Balanoposthitis

Verbrennungen

Levomekol gegen Verbrennungen wird verwendet, um eine Infektion der Wundoberfläche zu verhindern und die Heilung des geschädigten Bereichs zu beschleunigen. Wenn sich die Verbrennung entzündet und zu eitern beginnt, hilft die Salbe auch perfekt, um dieses Problem zu bewältigen. Zusätzlich zum eitrigen Ausfluss reinigt Levomekol eine Verbrennungswunde gut von nekrotischem und totem Gewebe.

Wenn eine Verbrennung von 1 oder 2 Grad eine kleine Fläche hat, können Sie die Salbe selbst auf die Wundoberfläche auftragen. Richtig wird die Salbe auf ein steriles Mullkissen aufgetragen, das auf die Wundoberfläche aufgetragen wird. Vor der Behandlung mit Levomekol sollte die Verbrennung mit kaltem Wasser gewaschen werden. Der Verband wird für einen Tag angelegt, Verbände werden jeden Tag gemacht. Bei Bedarf kann der Verband häufiger gewechselt werden, jedoch nicht mehr als 5 Mal am Tag. Die Verbrennung wird mit Salbe behandelt, bis die Wundoberfläche vollständig verheilt ist. Bei leichten Verbrennungen im Haushalt beträgt die Behandlungsdauer normalerweise 5 bis 14 Tage.

Analoga

Bewertungen

Für die Langzeitanwendung von Levomekol-Salbe hat sich das Medikament einen guten Ruf erworben. Die überwiegende Mehrheit der Bewertungen ist positiv, da das Medikament bei der Behandlung verschiedener Wunden, Verletzungen, Verletzungen, einiger eitriger Infektionen, Akne usw. wirksam ist. Die Verwendung von Levomekol kann die Heilung von Hautschäden erheblich beschleunigen, was dieses Medikament zu einem "Zauberstab" für Kinder macht, die ständig kratzen, sich die Knie brechen, durch verschiedene Gegenstände verletzt werden usw. Zufriedene Eltern hinterlassen fast immer eine positive Bewertung des Arzneimittels.

Zusätzlich zu der hervorragenden Heilwirkung, die Levomekol auf Hautwunden hat, hat es die Eigenschaft, einige entzündliche Prozesse zu heilen - Sinusitis, Mittelohrentzündung, chronische Rhinitis, Entzündung der Gebärmutteranhänge oder Erosion des Gebärmutterhalses. Die Wirksamkeit der Salbe bei Sinusitis und Otitis media ist hoch, die Menschen sind zufrieden und hinterlassen auch positive Bewertungen.

Negative Bewertungen über Levomekol werden nur in Bezug auf eine bestimmte Situation gefunden, in der das Medikament völlig unwirksam war. Es gibt jedoch im Allgemeinen keine negativen Bewertungen zu Levomekol-Salbe, da sie in einer Situation unwirksam erscheint, in einer anderen jedoch das Problem sehr gut und schnell behebt.

Levomekol oder Vishnevsky Salbe?

Für die Behandlung von entzündeten oder eiternden Wunden ist die Verwendung von Levomekol-Salbe vorzuziehen, da ihre antibakterielle Aktivität viel höher und ihre reparativen Eigenschaften besser sind. Darüber hinaus hat Levomekol einen weiteren Vorteil gegenüber Vishnevskys Salbe - die Abwesenheit von Geruch. Vishnevskys Salbe riecht sehr unangenehm und verursacht auch häufig Reizungen an der Stelle ihrer Anwendung, die bei der ersten Anwendung nicht beobachtet wird.

Bei der Behandlung von Furunkeln führt Levomekol im Vergleich zu Vishnevskys Salbe viel schneller zur Organisation eines Abszesses und zum Öffnen des Abszesses, gefolgt von einer Wundheilung. Im Prinzip übertrifft Levomekol heute Vishnevskys Salbe in seinen Eigenschaften. Aber wenn eine Person Vishnevskys Salbe verwendet und die Komposition effektiv funktioniert, macht es einfach keinen Sinn, zu Levomekol zu wechseln und ein anderes Medikament zu probieren.
Mehr über Vishnevsky Salbe

Levosin oder Levomekol?

Levosin-Salbe enthält im Gegensatz zu Levomekol auch Anästhetika und antibakterielle Sulfanilamid-Komponenten (Sulfadimethoxin), aber beide Arzneimittel enthalten Chloramphenicol und Methyluracil. Die antibakterielle und wundheilende Wirkung von Levosin und Levomekol ist ungefähr gleich, aber die erstere hat auch eine analgetische Wirkung.

Laut den Bewertungen von Menschen, die beide Medikamente konsumiert haben, unterscheiden sie sich praktisch nicht, sodass Sie aus subjektiven Gründen jedes auswählen können, das Ihnen besser gefällt. Nach den Daten objektiver Studien, die vor dem Hintergrund der Verwendung von Salben zur Behandlung derselben Erkrankungen durchgeführt wurden, gab es weder für Levosin noch für Levomekol Vorteile oder eine stärkere therapeutische Wirkung gegenüber einander. Daher können wir sagen, dass Levomekol- und Levosin-Salben praktisch dasselbe sind. Die Kosten für Medikamente sind ebenfalls ungefähr gleich, so dass die Frage der Wahl - Levomekol oder Levosin - ausschließlich in der Ebene der persönlichen subjektiven Präferenzen liegt. Wenn jedoch ein signifikantes Schmerzsymptom vorliegt, ist es besser, Levosin zu verwenden, um das schmerzhafte Gefühl ohne die Verwendung von Schmerzmitteln zu lindern..

Voskopran mit Levomekol

Voskopran ist ein spezieller Wundheilungsverband, der mit Levomekol-Salbe imprägniert ist. Voskopran besteht aus natürlichem Wachs, das die Wundheilung beschleunigt. Zusammen mit Levomekol potenzieren sie die gegenseitige Wirkung und erhöhen die Wirksamkeit jedes Arzneimittels erheblich. Der Voskopran-Verband mit Levomekol haftet im Anfangsstadium nicht an der Wunde, sodass Sie ihn schmerzlos und ruhig wechseln können. Im Heilungsstadium hingegen haftet es fest an der Haut, die nicht mehr verändert werden kann, sondern so lange verbleibt, bis die normale Gewebestruktur vollständig wiederhergestellt ist. Nach vollständiger Heilung bewegt sich der Verband selbst von der Haut weg, unter der sich eine geheilte Oberfläche ohne Narben und Verformungen befindet.

Der Voskopran-Verband mit Levomekol wird zur Behandlung der folgenden Erkrankungen verwendet:

  • eitrige und infizierte Wundoberflächen;
  • trophische Geschwüre;
  • Dekubitus;
  • Windelausschlag;
  • Temperatur-, Chemikalien- oder Strahlungsverbrennungen 1, 2, 3 Grad;
  • Erfrierung;
  • eitrige und entzündliche Läsionen der Haut.

Wo kann ich kaufen?

Autor: Pashkov M.K. Inhaltsprojektkoordinator.

Ist Levomekol ein Antibiotikum??

In vielen Bereichen der Medizin verschreiben Ärzte Levomekol Patienten zur äußerlichen Anwendung, hauptsächlich zur Behandlung von bakteriellen Infektionen und Eiterungen. Ist Levomekol ein Antibiotikum oder nicht? Die Antwort auf diese Frage liegt in der Analyse der Zusammensetzung der Salbe.

  1. Zusammensetzung von Levomekol
  1. Indikationen zur Anwendung von Levomekol
  1. Merkmale der Verwendung von Antibiotika-Salbe

Zusammensetzung von Levomekol

Die Zusammensetzung des Produkts enthält die folgenden Hauptbestandteile:

  • Chloramphenicol ist ein Derivat von Chloramphenicol;
  • Methyluracil.

Die erste der vorgestellten Komponenten ist ein Antibiotikum. Er ist verantwortlich für antibakterielle und bakteriostatische Wirkungen auf die pathogene Mikroflora. Die zweite Komponente ist ein Medikament, das für die Wundheilung verantwortlich ist und eine schnelle Regeneration stimuliert.

Daher ist Levomekol ein Antibiotikum. Zusätzlich zu den Hauptbestandteilen enthält Levomekol zusätzliche Inhaltsstoffe, die die Wirkung der Hauptsubstanzen aufgrund eines besseren Eindringens in Gewebe verbessern. Der Preis der Salbe ist im Durchschnitt demokratisch - ab 130 Rubel pro Tube.

Für Ihre Information! Eine Salbe wird in Röhrchen hergestellt, die unterschiedliche Größen haben können. Es wird ausschließlich extern verwendet..

Indikationen zur Anwendung von Levomekol

Die kombinierte Zusammensetzung von Levomekol wirkt nicht nur antibakteriell auf die Haut. Es ist auch als entzündungshemmendes und regenerierendes Mittel wirksam.

Levomekol enthält ein Antibiotikum und wird daher für folgende Indikationen verschrieben:

  • trophische Geschwüre;
  • Verbrennungen;
  • Druckgeschwüre, begleitet von einer Infektion;
  • Wunden mit Eiter;
  • kocht.

Levomycetin ist ein Antibiotikum, das Teil der Salbe ist und in vielen Bereichen der Medizin eine wirksame äußere Wirkung hat. Besonders in Fällen, in denen der Zustand des Patienten die Verwendung eines Antibiotikums erfordert.

Einschließlich:

  • Operation;
  • Zahnheilkunde;
  • Proktologie;
  • Gynäkologie usw..

Levomekol hat die Fähigkeit, Entzündungen zu lindern, Eiter herauszuziehen und die Wundoberfläche zu reinigen. Dies macht es auch unter fortgeschrittenen Bedingungen wirksam, da die Aktivität des Arzneimittels in Gegenwart einer eitrigen Entladung verbleibt.

Für Ihre Information! Die Anwendung des Arzneimittels sollte nur nach Anweisung eines Arztes erfolgen.

Merkmale der Verwendung von Antibiotika-Salbe

Ist Levomekol ein Antibiotikum, das sehr kurz angewendet werden kann? Im Gegensatz zu oralen Antibiotika kann eine topische Salbe auf Verschreibung Ihres Arztes über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Selbstmedikation in dieser Angelegenheit ist nicht zulässig.

Pathogene Mikroorganismen gewöhnen sich fast nie an dieses Medikament, so dass sie bei verschiedenen Infektionen wieder dorthin zurückkehren können. Dies ermöglicht die Verwendung der Salbe zur Vorbeugung (mit hoher Infektionswahrscheinlichkeit) und zur Behandlung.

Wichtig! Ein Merkmal der Levomekol-Therapie ist, dass sie bei richtiger Anwendung nicht in den Blutkreislauf gelangt und ihre Wirkung auf lokale Wirkungen beschränkt ist.

Die Salbe selbst ist im Rahmen einer Reihe von Maßnahmen wirksam und kann beispielsweise Hämorrhoiden nicht heilen. Es kann jedoch bei entzündeten Hämorrhoiden mit Eiterung und Bildung offener Wunden angewendet werden. Die Verwendung von Levomekol in diesem Fall verhindert Komplikationen und verbessert den Allgemeinzustand des Patienten..

Da Levomekol ein Antibiotikum ist, ist seine Verwendung zur Heilung von Wundoberflächen nicht immer gerechtfertigt. Dieses Medikament ist zu Beginn der Behandlung angezeigt. Wenn die Wundoberfläche noch nicht festgezogen ist.

Ein Beispiel ist die Behandlung der Haut nach dem Tätowieren oder die Behandlung von Zuständen, bei denen die Wunde bereits heilt. In diesen Fällen wird das beste Ergebnis erzielt, wenn andere Produkte angewendet werden, z. B. Panthenol oder Bepanten Plus..

Quellen:

Vidal: https://www.vidal.ru/drugs/levomecol__1655
GRLS: https://grls.rosminzdrav.ru/Grls_View_v2.aspx?routingGuid=cf36eacd-b2d6-4389-92b4-4fb0e257825f&t=

Einen Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Levomekol

Zusammensetzung von Levomekol

Die Salbe enthält einen Geweberegenerationsstimulator Dioxomethyltetrahydropyrimidin (Dioxomethyltetrahydropyrimidin) in einer Konzentration von 4,0 g pro 100 g und das Antibiotikum Chloramphenicol (Chloramphenicolum) in einer Konzentration von 0,75 g pro 100 g.

Hilfsstoffe: Polyethylenoxide 400 und 1500.

Freigabe Formular

Salbe. Externes Therapiemittel. Es ist eine weiße (leicht gelbliche) Substanz. Verpackt in 40 g Röhrchen sowie 100 oder 1000 g in dunklen Gläsern.

pharmachologische Wirkung

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Das Werkzeug ist eine kombinierte Komposition für den aktuellen Gebrauch. Lindert Entzündungen, wirkt gegen Gram (+) und Gram (-) Bakterien: Staphylococcus, Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa.

Ohne die Zellmembranen zu beschädigen, dringt Chloramphenicol leicht und tief in das Gewebe ein und stimuliert dessen Regeneration.

Die antimikrobielle Wirkung bleibt bestehen, auch in Gegenwart nekrotischer Massen und eitriger Entladung..

Anwendungshinweise: Wofür wird die Levomekol-Salbe verwendet??

Das Medikament lindert Entzündungen perfekt und zieht Eiter heraus. Indikation zur Anwendung von Levomekol - eitrigen (einschließlich mit gemischter Mikroflora infizierten) Wunden in der ersten Phase (Entzündungsphase) des Wundprozesses.

Levomekol wird als Salbe zur Heilung von Wunden und Dekubitus, als Salbe gegen Furunkel, gegen fortgeschrittene Formen von Hämorrhoiden, gegen Hornhaut, gegen Herpes (bei Herpes wird das Mittel zur Eiterung von Geschwüren verschrieben - das Medikament fördert deren Reinigung und schnellere Heilung) mit eitriger Entzündung eingesetzt der äußere Teil des Gehörgangs sowie zur Behandlung von eitriger Akne.

Die Salbe wird auch zur topischen Behandlung von entzündlichen Lymphknoten (mit akuter und chronischer Lymphadenitis) verschrieben. Die Hauptbehandlung zielt auf die Beseitigung der Lymphadenopathie ab.

Dem Patienten werden antiallergische und restaurative Medikamente, Vitamine und Calciumgluconat verschrieben. In einigen Fällen kann eine Operation zum Öffnen des Abszesses, eine antibakterielle Therapie und eine Entgiftungstherapie erforderlich sein.

Die Verwendung von Levomekol bei einer Erkältung

Die Anmerkung gibt keinen Hinweis auf die Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung von Erkältungen, daher ist seine Verwendung bei einer Erkältung nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes möglich.

Salbe in der Nase für eine laufende Nase und Sinusitis wird in Fällen verwendet, in denen die Ursache der Krankheit eine bakterielle Infektion ist. Da zu Hause festgestellt werden kann, was genau die Krankheit ausgelöst hat, ist die Ernennung eines Antibiotikums nur auf der Grundlage der Ergebnisse der entsprechenden Tests möglich.

Warum Levomekol Salbe in der Zahnmedizin hilft?

Das Medikament hat sich bei der Behandlung von eitrigen Wunden in der Mundhöhle bewährt. Die Salbe ist wirksam für:

  • trophische Geschwüre;
  • Stomatitis;
  • entzündliche Prozesse;
  • Parodontitis.

In der chirurgischen Zahnheilkunde wird es zur Implantation und Zahnextraktion verwendet, um schmerzhafte Symptome zu lindern und die Schwellung des Gewebes zu verringern..

Levomekol in Gynäkologie und Urologie

In der Gynäkologie wird das Medikament nach der Geburt und Operation als lokales wundheilendes, entzündungshemmendes und antibakterielles Mittel eingesetzt..

Einige Ärzte halten es für ratsam, Levomekol zu verschreiben, um die pathogene Mikroflora bei Kolpitis zu unterdrücken.

Für Männer wird das Medikament gegen Balanoposthitis und Balanitis verschrieben.

Ist es möglich, ein Tattoo mit Levomekol zu verschmieren??

Diese Frage wird oft von Leuten gestellt, die sich kürzlich tätowieren lassen. Experten sagen, dass Medikamente, die eine wundheilende Wirkung haben (insbesondere wenn sie ein Antibiotikum enthalten), die Immunität der Haut stimulieren, weshalb das Pigment vom Körper als Fremdkörper wahrgenommen und von der Haut aktiver abgestoßen wird.

Wenn keine Entzündung vorliegt, ist es optimal, D-Panthenol-Salbe, Bepanten Plus oder eine spezielle heilende Tat-Wachs-Salbe zur Tätowierungsbehandlung zu verwenden. Die Anwendung von Levomekol ist nur bei Entzündung und Eiterung zulässig.

Kontraindikationen

Das Medikament hat folgende Kontraindikationen:

  • Überempfindlichkeit gegen Dioxomethyltetrahydropyrimidin (Methyluracil) oder Chloramphenicol;
  • Ekzem;
  • Schuppenflechte;
  • Hautpilzerkrankungen.

Nebenwirkungen

Lokale allergische Reaktionen:

Manchmal kann eine allgemeine Schwäche auftreten.

Ähnliche Symptome sind der Grund dafür, die Behandlung mit Levomekol abzubrechen und einen Arzt aufzusuchen..

Die Verwendung von Levomekol in Form von Vaginaltampons kann zur Entwicklung einer Candidiasis führen, weshalb das Medikament bei Soor kontraindiziert ist.

Levomekol Salbe, Gebrauchsanweisung

Die Salbe ist zur Behandlung von erwachsenen Patienten und Kindern über 3 Jahren bestimmt.

Auf eine offene Wunde wird Levomekol mit einer sterilen Serviette oder Watte aufgetragen: Die Serviette / Watte wird mit Salbe imprägniert, auf die betroffene Stelle aufgetragen (die Wunde ist lose mit Servietten gefüllt) und dann mit einem Pflaster oder Verband fixiert.

In gleicher Weise wird die Salbe zum Kochen verwendet: Nachdem die Oberfläche des Kochens mit einem Antiseptikum behandelt wurde, wird in Levomekol getränkte Gaze darauf aufgetragen und der Verband mit einem Pflaster fixiert.

Das Arzneimittel kann auch mit einer Spritze durch einen Drainageschlauch (Katheter) in die eitrige Höhle injiziert werden. In diesem Fall wird die Salbe auf 35-36 ° C vorgewärmt.

Die Verbände werden täglich durchgeführt, bis die Wunde vollständig von nekrotischen Massen und Eiter befreit ist. Wenn die Wundoberfläche groß ist, sollte die tägliche Dosis der Salbe in Bezug auf Chloramphenicol 3 g nicht überschreiten.

Levomekol wird innerhalb von 4 Tagen ab dem ersten Tag der Verletzung angewendet. Aufgrund der hyperosmolaren Basis kann das Medikament nicht länger als 5-7 Tage angewendet werden, da es in diesem Fall in intakten Zellen einen osmotischen Schock hervorrufen kann.

Nach 5-7 Behandlungstagen wird der Patient auf Medikamente übertragen, die die Integrität beschädigter Gewebe wiederherstellen.

Levomekol aus Hühneraugen

Salbe wird oft verwendet, um Schwielen zu behandeln. Schwielen mit offenem Ausbruch werden alle 2-3 Stunden mit einem Produkt behandelt (vorzugsweise unter einem Verband)..

Wenn der Mais wässrig ist, wird er an zwei Stellen vorsichtig mit einer sterilen Nadel durchstochen (nachdem die Einstichstelle mit einer Lösung aus brillantem Grün oder Jod desinfiziert wurde), und dann durch leichtes Drücken eines Wattepads die Flüssigkeit daraus entfernt. Danach wird der Mais reichlich mit Levomekol geschmiert und das Bein verbunden.

Levomekol gegen laufende Nase, Sinusitis, Ohrenentzündung

Bei eitrigen Entzündungen mit Lokalisation an der Außenseite des Gehörgangs sollte ein aus steriler Gaze verdrehtes Flagellum in Salbe eingeweicht und 10-12 Stunden lang im Ohr installiert werden. In ähnlicher Weise wird Levomekol bei eitriger Sinusitis eingesetzt..

Bei laufender Nase (wenn der Schleim dick und grün ist und sich nicht gut löst) empfehlen Ärzte manchmal, dicke, mit Salbe getränkte Wattestäbchen in die Nasengänge einzuführen. Dauer des Eingriffs - 4 Stunden.

Art der Anwendung in der Zahnmedizin

Bei Läsionen der Mundschleimhaut wird das Medikament während der Extraktion oder Implantation von Zähnen mit leichten Kreisbewegungen in das betroffene Gewebe gerieben. Es wird empfohlen, die Salbe 2-3 Rubel / Tag zu verwenden.

Nach der Behandlung der Wunde sollten Sie Ihren Mund eine halbe Stunde lang nicht essen, trinken oder ausspülen..

Anleitung zur Anwendung von Levomekol in der Gynäkologie und Urologie

Bei gynäkologischen Erkrankungen wird Levomekol auf einen sterilen Tupfer aufgetragen und in den Bereich beschädigter Gewebe injiziert. Tampons bestehen aus steriler Gaze. Wenn sie eingeführt werden, sollte die Spitze der Gaze außen bleiben (dies erleichtert das Herausziehen des Tampons)..

Tampons / Verbände werden täglich gewechselt als Sie sind mit Gewebeabbauprodukten und Eiter gesättigt.

Das Medikament kann auch mit einer Spritze in den Wundbereich injiziert werden. Vor der Einführung wird es auf Körpertemperatur erhitzt.

Bei Erosion des Gebärmutterhalses sollte die Salbe mit großer Sorgfalt und erst nach vollständiger Untersuchung der Frau aufgetragen werden. Levomekol heilt Wunden gut, aber das darin enthaltene Methyluracil kann die Entwicklung eines Tumorprozesses verursachen.

Das Arzneimittel wird nur nach einer zytologischen Untersuchung und Kolposkopie angewendet.

Bei Balanoposthitis erfolgt die Behandlung nach bestimmten Regeln. Die beste therapeutische Wirkung kann nur erzielt werden, wenn die Salbe auf Bereiche des Körpers aufgetragen wird, die frei von Plaque und Eiter sind.

Zum Waschen wird eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat verwendet. Nach dem Waschen wird der betroffene Bereich getrocknet und mit Salbe behandelt (Levomekol wird in einer dünnen Schicht aufgetragen)..

Der Vorgang wird 1 bis 3 Mal am Tag wiederholt. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt.

Levomekol Salbe gegen Hämorrhoiden

Die Verwendung einer Salbe gegen Hämorrhoiden ermöglicht Ihnen:

  • Mikroben beseitigen, die potenzielle Krankheitserreger der Infektion sind;
    Erhöhung der lokalen Immunabwehr (dank dessen ist der Körper aktiver verbunden, um die Infektion zu bekämpfen);
  • Beschleunigung der Wundreinigung der Hämorrhoiden von den durch den Entzündungsprozess gebildeten Zerfallsprodukten;
  • Verbesserung der Proteinsynthese in den Zellen der Schleimhaut und der Venenwände des Rektums, wodurch der Heilungsprozess beschleunigt wird;
  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, die sich in Form einer lokalen Vergiftung äußern;
  • Schmerzen, Schwellungen, Juckreiz und Brennen lindern;
  • trockenes geschädigtes Gewebe (das Mittel hat bei der Behandlung von weinenden Hämorrhoiden gut funktioniert).

Die oben genannten Eigenschaften von Levomekol machen es ratsam, es nicht nur in den frühen Stadien des pathologischen Prozesses anzuwenden, sondern auch den Zustand des Patienten nach der chirurgischen Entfernung von Hämorrhoiden zu stabilisieren sowie in Fällen, in denen die Krankheit mit Komplikationen fortschreitet.

Vor dem Auftragen der Salbe wird der Analbereich mit sauberem kaltem Wasser gewaschen und mit einem Handtuch getrocknet. Es wird empfohlen, Levomekol vor dem Schlafengehen auf Hämorrhoiden anzuwenden. Decken Sie den Anus mit einem sauberen Stück Gaze ab.

Die Behandlung erfolgt in einem 10-tägigen Kurs. Während dieser Zeit geht die Verschlimmerung der Krankheit in eine Remissionsphase über. Eine längere Anwendung ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.

Es ist unmöglich, Hämorrhoiden mit Levomekol allein vollständig zu heilen. Die Therapie sollte umfassend sein.

Levomekol gegen Verbrennungen

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Chloramphenicol (Chloramphenicol), ein universelles antimikrobielles Mittel.

Chloramphenicol ist gegen viele Bakterienstämme sowie gegen bestimmte Viren wirksam.

Die Immunitätsstimulation ist bei Verbrennungen nicht weniger wichtig. Das Methyluracil, das Teil der Salbe ist, stimuliert die Bildung von Interferon und Leukozyten. Interferon hat immunstimulierende und antivirale Wirkungen, und Leukozyten schützen den Körper vor pathogenen Mikroben.

Methyluracil wirkt sich auch auf die Zellteilung und das Zellwachstum aus, wodurch die Gewebewiederherstellung in der Läsion beschleunigt werden kann..

Hilfsstoffe (die Basis des Arzneimittels) erhöhen die Wirksamkeit der Wirkstoffe, insbesondere in Gegenwart von nekrotischen Massen und Eiter.

Das Medikament desinfiziert und restauriert geschädigtes Gewebe gut, reduziert Ödeme und stoppt den eitrigen Prozess. Aufgrund der Tatsache, dass es auf Wasser basiert, zieht es schnell in das Gewebe ein und lässt sich leicht abwaschen.

Dies ermöglicht die Verwendung von Levomekol-Salbe bei Verbrennungen jeglichen Grades (einschließlich der 3. und 4., die mit einer massiven Nekrose mit Gewebeverfall einhergehen). In schweren Fällen wird das Medikament jedoch als zusätzliches Mittel vor dem Hintergrund einer allgemeinen Therapie verschrieben.

Vor der Anwendung von Levomekol bei Verbrennungen wird die betroffene Oberfläche gewaschen und anschließend mit einer in Salbe getränkten Serviette bedeckt. Verbände werden bis zu 5 Rubel / Tag gewechselt.

Levomekol für Akne

Oft verwendete Salbe und Akne im Gesicht. Das Mittel wird punktuell bei besonders großer eitriger Akne angewendet (vorzugsweise vor dem Schlafengehen).

Nach dem Öffnen des Abszesses wird Levomekol in den Wundbereich gelegt.

Anwendung von Salbe in der Veterinärmedizin

Indikationen für die Verwendung in der Tierarztpraxis sind eitrige Wunden, die mit gemischter Mikroflora und anderen eitrig-entzündlichen Prozessen infiziert sind (z. B. infektiöse Mittelohrentzündung oder schwere Formen einer akuten Entzündung der Analdrüsen bei Hunden)..

Die Salbe wird topisch und äußerlich aufgetragen. Darin eingeweichte sterile Mulltücher werden auf die Wundoberfläche aufgetragen und mit einem Verband fixiert. In den eitrigen Hohlräumen wird dem auf die Körpertemperatur des Tieres (35-40 ° C) vorgewärmten Arzneimittel eine Spritze injiziert.

Die Verbände werden jeden Tag gemacht, bis die Wunde klar ist..

Bei einer infektiösen Entzündung der Schleimhäute und der Haut wird die Salbe mit einer dünnen Schicht von 1-2 p / Tag auf die betroffene Stelle aufgetragen. bis zur vollständigen Wiederherstellung. Das Medikament kann sowohl einzeln als auch als Ergänzung zur Hauptbehandlung verwendet werden.

Überdosis

Im Falle einer Überdosierung ist eine Zunahme der Manifestationen von Nebenwirkungen möglich.

Eine längere (mehr als 5-7 Tage hintereinander) externe Anwendung führt häufig zur Entwicklung einer Kontaktsensibilisierung, die bei der nächsten Verwendung von Salben oder Dosierungsformen zur systemischen Anwendung, die Dioxomethyltetrahydropyrimidin und Chloramphenicol enthalten, zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen kann.

Interaktion

Vermeiden Sie die gleichzeitige Anwendung von Levomekol-Salbe mit Arzneimitteln, die die Hämatopoese hemmen: Zytostatika, Sulfonamide, Pyrazolonderivate.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

Bei Temperaturen unter 25 ° C lagern. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum

spezielle Anweisungen

Die Verwendung des Arzneimittels kann zu einer Erhöhung der reaktiven Empfindlichkeit der Haut führen, was ferner von Überempfindlichkeitsreaktionen bei Verwendung von Levomekol oder Dioxomethyltetrahydropyrimidin mit Chloramphenicol in Form von Dosierungsformen systemischer Wirkung begleitet wird.

Wenn die Salbe länger als 30 Tage hintereinander verwendet werden muss, muss die Durchführung einer klinischen Analyse des peripheren Blutes kontrolliert werden.

Kontakt mit Schleimhäuten und Augen vermeiden.

Levomekol ist ein Antibiotikum oder nicht?

Das Medikament gilt als Antibiotikum, da es neben der wundheilenden Substanz auch das antimikrobielle Medikament Chloramphenicol enthält.

Levomekols Analoga

Synonyme: Levomethyl, Netran.

Salbenanaloga mit ähnlichem Wirkmechanismus: Levomycetin, Levosin, Lingezin, Protegentina-Salbe, Streptonitol, Fastin 1.

In der Gynäkologie und bei Hämorrhoiden können in einigen Fällen Methyluracil-Zäpfchen als Analogon des Arzneimittels verwendet werden.

Levomekol oder Vishnevsky Salbe - was besser ist?

Die Basis von Vishnevskys Salbe ist Xeroform, Birkenteer und Rizinusöl. Levomekol hat eine lokale entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung, die Verwendung von Vishnevsky-Salbe wirkt lokal reizend und antiseptisch.

Levomekol wird hauptsächlich zur Behandlung von stark entzündeten, eiternden infizierten Wunden (in der Phase der Wundentzündung) verschrieben. Vishnevskys Salbe wird laut Wikipedia hauptsächlich in der Regenerationsphase des Wundprozesses verwendet: Balsamico-Liniment stimuliert die Gewebereparatur und -granulation in einer regenerierenden Wunde.

Liniment ist bei nicht desinfizierten eitrigen Prozessen (Panaritium, Kochen, Karbunkel usw.) kontraindiziert. In diesen Fällen ist es jedoch möglich, das Graben und Reinigen der Wunde in Zukunft zu beschleunigen.

Das in Vishnevskys Salbe enthaltene Antiseptikum dringt in Konzentrationen durch die Haut, die für eine bakterizide Wirkung nicht ausreichen. Teer und Rizinusöl regen die lokale Durchblutung im Eiterbereich und Entzündungen an. Der Verlauf des pathologischen Prozesses wird durch eine Zunahme der Schmerzen, die Erweiterung der eitrigen Höhle und die Ansammlung von Exsudat verschlimmert.

Vishnevskys Salbe ist hydrophob, daher ermöglicht ihre Verwendung zur Behandlung eitriger Wunden nicht den normalen Abfluss von Wundsekreten, und seine antimikrobielle Komponente wird nicht freigesetzt und hat nicht die notwendige Wirkung.

Levomekol ist eine hydrophile wasserlösliche Substanz. Das darin enthaltene Antibiotikum gelangt leicht von der Salbe in die Wunde. Die osmotische Aktivität des Arzneimittels ist 10-15 mal höher als die Wirkung einer hypertonischen Lösung und dauert 20 bis 24 Stunden. In dieser Hinsicht ist für eine wirksame Wirkung auf die Wundoberfläche 1 Verband pro Tag ausreichend..

Was zu wählen, Ichthyol Salbe oder Levomekol?

Ichthyol-Salbe hat eine keratoplastische, antiseptische, entzündungshemmende und lokalanästhetische Wirkung.

Das Produkt reguliert den Gefäßtonus und wirkt sich positiv auf entzündete Haut und subkutane Schichten aus. Indikationen für die Anwendung von Ichthyolka sind Hautkrankheiten, Arthritis und Neuralgie..

Daher haben die Medikamente unterschiedliche Indikationen für die Verwendung, was es falsch macht, sie zu vergleichen..

Für Kinder

In der Pädiatrie wird das Medikament für Kinder über 3 Jahre verschrieben.

Levomekol während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung der Salbe während der Schwangerschaft und Stillzeit ist in Fällen möglich, in denen nach Angaben des Arztes die positive Wirkung für die Mutter die Risiken für den Fötus / das Kind überwiegt.

Für stillende Frauen kann das Medikament zur Behandlung von rissigen Brustwarzen empfohlen werden..

Bewertungen über Levomekol Salbe

Es ist sehr schwierig, ehrlich gesagt schlechte Bewertungen über Levomekol zu finden. Das Medikament gilt zu Recht als die Lieblingssalbe der Chirurgen. Die Wasserbasis ermöglicht es ihnen, infizierte Wunden ab den ersten Tagen der Entwicklung des pathologischen Prozesses zu behandeln. Die Salbe bekämpft wirksam Mikroben, reduziert Exsudation und Schwellung und hilft, Eiter und nekrotische Massen zu entfernen.

Die Salbe wird in der Chirurgie, Gynäkologie, Zahnmedizin und Urologie als Heilmittel gegen Hämorrhoiden in der Proktologie eingesetzt (Kompressen mit Levomekol gegen Hämorrhoiden beschleunigen die Remission einer verschlimmerten Krankheit und verhindern die Entwicklung ihrer Komplikationen)..

Levomekol Salbe hat sich auch bei Akne bewährt. Bewertungen und Fotos lassen den Schluss zu, dass das Medikament sehr schnell und effektiv mit entzündeter eitriger Akne fertig wird.

Als Analogon zur Salbe kann der atraumatische Salbenverband VoscoPran mit Levomekol verwendet werden.

Wie viel kostet Levomekol Salbe?

Der Preis für Levomekol-Salbe in Moskau beträgt 46 Rubel. Der Preis von Levomekol in der Ukraine - ab 7,2 UAH.

Ein Salbenverband mit Levomekol VoskoPran kann für durchschnittlich 320 Rubel gekauft werden. pro Packung Nr. 5. Die durchschnittlichen Kosten für dasselbe Paket in ukrainischen Apotheken betragen 420 UAH.