loader

Haupt

Akne

Effektive Behandlung von Demodex zu Hause

Demodex ist eine Milbe, die die Haare und Follikel von Menschen und Säugetieren lebt und parasitiert. Nachdem Sie die Krankheit identifiziert haben, können Sie Demodikose mit Volksheilmitteln behandeln, zu denen Kompressen und die richtige Ernährung gehören.

Demodekose - die Ätiologie der Krankheit

Laut Statistiken, die nach der Studie erhalten wurden, kamen chinesische Wissenschaftler zu dem Schluss, dass ungefähr 97% von einer Million Menschen, die an dem Experiment teilnahmen, an Demodikose leiden..

Zusätzlich zur Schädigung der Haarfollikel parasitiert die Demodex-Milbe die Haut und verursacht Hautausschläge und Beschwerden. Mit fortschreitender Krankheit wird die Haut grau und stumpf, Narben treten auf und begleitende Infektionen können den Ausgang der Krankheit verschlimmern.

Der bevorzugte Lebensraum des Parasiten ist das Gesicht, insbesondere der Bereich der Augen und Augenbrauen, der Nase und des Kinns. Der Parasit kann sich innerhalb von 3-4 Tagen sehr schnell vermehren und manifestiert seine Aktivität hauptsächlich am Abend, was von juckender Haut begleitet wird.

Häufige Ursachen der Krankheit

Wenn die Milbe in die subkutane Tiefe gelangt, kann sie sich von den Talgdrüsen ernähren und an die Oberfläche kriechen. Demodex absorbiert neue Bakterien, die dann wieder in den Haarfollikel gelangen.

Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Demodikose sind:

  • verminderte Immunität;
  • stressige Bedingungen;
  • ständige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • die Verwendung von Kosmetika auf Hormonbasis von geringer Qualität.

Nachdem der behandelnde Arzt einen Parasiten im Körper gefunden hat, verschreibt er Medikamente zur Beseitigung der Demodikose.

Demodex-Symptome

Wenn sich der Parasit vermehrt, tritt Akne auf der Haut auf, die abends von Juckreiz begleitet wird. Akne ist an Nase, Wangen, Augenlidern und Augenbrauen lokalisiert und führt bei einer Person zu einem kosmetischen Defekt.

Die folgenden Symptome können einzeln auftreten:

  • ölige Haut;
  • Vergrößerung der Nase;
  • Erweiterung der Poren;
  • juckende Ohren.

Bei der Vermehrung von Parasiten und ihrer Aktivität fallen Haare aus, es wird eine Rötung der Haut beobachtet. Wenn die Augenlider betroffen sind, kann sich eine Bindehautentzündung entwickeln..

Es lohnt sich nicht, Demodikose selbst mit Medikamenten zu behandeln. Dafür ist es besser, einen Dermatologen zu konsultieren. Sie können jedoch einige Volksmethoden anwenden.

Demodex-Milbentest

Demodex ist im Körper fast jeder Person vorhanden, und wenn seine Menge zunimmt, treten unangenehme Symptome auf. Wenn Sie eine Demodikose vermuten, müssen Sie einen Parasitentest bestehen.

In einem Labor nimmt der Arzt ein Kratzen von der betroffenen Hautpartie und sendet es für eine Studie, die innerhalb einer Stunde durchgeführt wird. Wenn Haarfollikel betroffen sind, werden jedem Auge Wimpernproben entnommen und unter Vergrößerung untersucht.

Nachdem der Arzt Demodex gefunden hat, bestimmt er seine Unterart, wonach die Behandlung verordnet wird. Am häufigsten verschriebene Antihistaminika und antimikrobielle Mittel.

Behandlung der Krankheit zu Hause

Zusammen mit Medikamenten können Sie alternative Behandlungen verwenden. Die Behandlung der Demodikose zu Hause impliziert einen integrierten Ansatz, der nicht nur auf Kompressen aus Kräuterkochungen basiert, sondern auch auf der Einhaltung der richtigen Ernährung.

Alle Methoden zur Eliminierung des Demodex-Ticks sind herkömmlicherweise in die folgenden Optionen unterteilt:

  • Salben;
  • Tinkturen und Abkochungen;
  • Kompressen und Masken;
  • Normalisierung der Ernährung.

Vor Beginn der Selbstbehandlung ist es wichtig, eine Regel zu beachten: die vollständige Einhaltung der Körper- und Gesichtshygiene. Darüber hinaus sollten Sie während der Behandlung alle Kosmetika und Cremes ablehnen. Beim Waschen muss nicht kaltes, sondern warmes Wasser verwendet werden.

Einige weitere wichtige Punkte bei der komplexen Behandlung von Demodikose:

  1. Ersetzen Sie das Daunenkissen durch ein synthetisches - die Zecke kann nicht in den Stoff eindringen und sich dort absetzen.
  2. Es ist ratsam, den Kissenbezug auf dem Kissen täglich zu wechseln, während sauberes Leinen auf beiden Seiten mit einem Bügeleisen gebügelt werden muss.
  3. Alle Gegenstände, die das Gesicht berühren - Brillen, Schmuck, Rasierer - müssen vor und nach dem Gebrauch mit Alkohol abgewischt werden.

Wenn Sie solche einfachen Regeln einhalten, können Sie Erfolg bei der Behandlung von Demodikose mit Hausmitteln erzielen..

Eine Salbe zu Hause zu machen wird nicht schwierig sein, Sie müssen nur die Rezept- und Zubereitungsregeln kennen.

Zur Bekämpfung der Demodikose zu Hause eignen sich folgende Salbenrezepte:

  1. 2 EL. l. getrocknete Wermut- und Rainfarnblüten so weit wie möglich hacken. Das resultierende Kräuterpulver zu der vorbereiteten Basis (z. B. tierischem Fett) geben und bei schwacher Hitze erhitzen. Pflanzliche Salbe muss 2 mal täglich nach dem Waschen aufgetragen werden.
  2. Geschmolzenes Kokosöl in einer Menge von 4 EL. l. kombinieren mit 1 TL. Teer und 2 EL. l. Walnussöl. Gut umrühren und bei Raumtemperatur ziehen lassen, bis sich eine dicke Masse bildet. Dreimal täglich anwenden.
  3. Betroffene Augenlider können mit einer solchen Salbe geheilt werden: Ein halbes Glas frische Schöllkrautwurzeln werden fein gehackt und mit Olivenöl in einer Menge von 100 ml gegossen. Die Mischung wird in ein Glas gegeben und mit einem Deckel abgedeckt, so dass sie 2 Wochen lang in der Sonne aufgegossen wird. Dann wird die Salbe aus dem Kuchen gepresst und vor dem Auftragen auf die Augenlider zu gleichen Anteilen mit saurer Sahne gemischt.

Diese Salben helfen als Heilmittel gegen Reizungen und Entzündungen der von Demodex betroffenen Haut.

Tinkturen und Abkochungen

Zusätzlich zu Salben ist es nützlich, Tinkturen zum Abwischen des Gesichts auf der Basis natürlicher Kräuter zu verwenden:

  1. Getrocknete Wacholderbeeren lindern Juckreiz und Rötungen. In der Menge von 1 EL. l. Die Früchte werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und eine halbe Stunde lang darauf bestanden. Die resultierende Brühe wird mehrmals täglich auf das Gesicht gerieben..
  2. Calendula Tinktur ist bekannt für ihre vorteilhaften Wirkungen auf Entzündungen. Fügen Sie 4 EL zu einem Glas Wodka hinzu. l. frisch gepflückte Ringelblumenblüten und mischen. Bestehen Sie eine Woche lang an einem dunklen Ort auf der Lösung. Die gespannte Tinktur ist gebrauchsfertig..
  3. Im Anfangsstadium der aktiven Aktivität des Parasiten wird empfohlen, getrocknete Johannisbeerfrüchte zu verwenden. Fügen Sie 2 EL zu 400 ml Wasser hinzu. l. zerdrückte Beeren und eine halbe Stunde aufwärmen. Machen Sie Lotionen auf der Haut.
  4. Für Augenlider und Augen wird empfohlen, Aloe-Saft zu verwenden. Alle 2 Tage wird ein angefeuchtetes Wattepad auf die Augenlider aufgetragen. Der Kurs dauert 1 Monat.

Die Demodex-Behandlung mit Volksheilmitteln garantiert eine positive Wirkung mit dem richtigen Ansatz, einschließlich einer Reihe von Maßnahmen. Die Verwendung von Gesichtsmasken wirkt sich günstig auf den Ausgang der Krankheit aus..

Kompressen und Masken

Medizinische Masken, die morgens und abends angewendet werden, wirken nicht nur therapeutisch, sondern auch kosmetisch und verbessern die Haut. Es ist sehr wichtig, dass die Masken auf der Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe hergestellt werden - nur dann sind die Zusammensetzungen nützlich und schädigen die betroffene Haut nicht.

  1. Frische Äpfel, gerieben, in einer Menge von 2 EL. l. kombinieren mit 1 EL. l. gehackter Meerrettich. Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf und lassen Sie sie 1 Stunde lang stehen. Spülen Sie sie dann mit warmem Wasser ab und wischen Sie sie mit einem Porenstraffungsmittel ab.
  2. Tonmaske. Blauer oder gelber Ton wird mit Wasser pastös verdünnt und auf das Gesicht aufgetragen, wobei Augen und Lippen vermieden werden. Die Maske wird ca. 15 Minuten aufbewahrt und mit Wasser abgewaschen.
  3. Knoblauchmaske. Den mittleren Knoblauch in Nelken teilen und hacken. Mischen Sie mit 1 EL. l. Pflanzenöl und auf den Verband auftragen, dann 40 Minuten auf die betroffenen Stellen auftragen. Spülen Sie Ihr Gesicht nach Ablauf der Zeit mit Wasser ab und behandeln Sie es mit Teerseife, bis es trocken ist.

Ein weiteres wirksames Rezept besteht aus Teerseife und Alkohol. Nach dem morgendlichen Waschen mit Seife sollten Sie Ihr Gesicht mit einem in Alkohol getauchten Tupfer abwischen. Eine solche Behandlung wird sich nachteilig auf die lebenswichtigen Funktionen von Demodex auswirken..

Diät

Die richtige Ernährung trägt ebenso zur Erholung bei wie die Anwendung traditioneller Behandlungsmethoden. Durch den Verzehr dieser Lebensmittel können Sie den Zugang von Zecken zu bestimmten Bereichen des Körpers blockieren:

  • Milch, Kefir, Sauerrahm und Hüttenkäse;
  • frisches Obst und Gemüse der Saison;
  • Vollkorngetreide und Getreide;
  • Nahrungsfleisch und Fisch.

Es lohnt sich, die Aufnahme von zuckerhaltigen und frittierten Lebensmitteln zu begrenzen. Die Diät ist vorteilhaft für den Darm und beseitigt Demodex so schnell wie möglich.

Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Selbstbehandlung der Demodikose ist es nicht überflüssig, eine Prophylaxe wie das Abwischen des Gesichts mit Papierservietten durchzuführen, die keine schädlichen Substanzen enthalten und dabei helfen, überschüssiges Fett und Glanz zu entfernen. Sie sollten keinen engen Kontakt mit anderen Personen zulassen und Ihr Gesicht mit schmutzigen Händen berühren..

Es wird empfohlen, Kosmetika mit Verfallsdatum aus dem Gebrauch zu nehmen und Make-up-Pinsel vorher zu desinfizieren. Denken Sie daran, dass es unhygienisch ist, Kosmetika und Gesichtspflegeprodukte anderer Personen zu verwenden..

Wenn Sie solche einfachen Regeln befolgen, können Sie Ihr Gesicht lange Zeit schön und gesund halten und sich durch Demodikose vor der Krankheit schützen.

Demodex subkutane Milbe. Behandlung der von Demodikose betroffenen Gesichtshaut. Behandlung zu Hause

Salbe gegen Gesichtsdemodikose ist eine der wirksamen Möglichkeiten, um die Beseitigung der Folgen der Krankheit zu bekämpfen. Es ist ganz einfach, solche Salben zu verwenden. Eine kleine Menge Medizin wird auf die Fingerspitzen aufgetragen, und leichte, massierende kreisförmige Bewegungen werden an den von Demodikose betroffenen Bereichen des Gesichts und der Augenlider durchgeführt. Gleichzeitig interagieren sie mit antiparasitären Eigenschaften, interagieren mit Mikroorganismen und stören den Prozess der Synthese ihrer DNA. Dies führt zu Abbau, Veränderungen im Fortpflanzungszyklus und zur Eliminierung des Infektionsfaktors. Die menschliche Haut wird gesund.

Studieren Sie die Liste der Salben sehr sorgfältig, weil Einige von ihnen können auf den Augenlidern und Augen verwendet werden, andere nicht. Darüber hinaus sind einige dieser Mittel speziell für die Demodikose im Gesicht bestimmt. seien Sie vorsichtig!

Demodekose - die Ätiologie der Krankheit

Laut Statistiken, die nach der Studie erhalten wurden, kamen chinesische Wissenschaftler zu dem Schluss, dass ungefähr 97% von einer Million Menschen, die an dem Experiment teilnahmen, an Demodikose leiden..

Zusätzlich zur Schädigung der Haarfollikel parasitiert die Demodex-Milbe die Haut und verursacht Hautausschläge und Beschwerden. Mit fortschreitender Krankheit wird die Haut grau und stumpf, Narben treten auf und begleitende Infektionen können den Ausgang der Krankheit verschlimmern.

Der bevorzugte Lebensraum des Parasiten ist das Gesicht, insbesondere der Bereich der Augen und Augenbrauen, der Nase und des Kinns. Der Parasit kann sich innerhalb von 3-4 Tagen sehr schnell vermehren und manifestiert seine Aktivität hauptsächlich am Abend, was von juckender Haut begleitet wird.

Diagnose

Der geringe Aktivitätsgrad der Parasiten sowie ihre mögliche asymptomatische Ausbreitung ausschließlich entlang der oberen Schichten der Epidermis sind Faktoren, die die Diagnose erheblich erschweren. Es besteht normalerweise aus den folgenden Stufen:

  1. Überweisung des Patienten an einen Dermatologen aufgrund des Auftretens von Beschwerden im Zusammenhang mit der möglichen Aktivität subkutaner Milben und der Manifestation der ersten Symptome.
  2. Nehmen Sie ein Abkratzen des Hautausflusses aus dem Gesichtsbereich.
  3. Nehmen Sie eine herausgezogene Wimper oder ein Augenbrauenhaar zur Inspektion.

Das Haar wird normalerweise unter einem Mikroskop untersucht, die Kratzer werden einer einfachen Analyse unterzogen, so dass eine vorläufige Diagnose in den meisten Fällen direkt in der Praxis eines Dermatologen gestellt werden kann.

Häufige Ursachen der Krankheit

Wenn die Milbe in die subkutane Tiefe gelangt, kann sie sich von den Talgdrüsen ernähren und an die Oberfläche kriechen. Demodex absorbiert neue Bakterien, die dann wieder in den Haarfollikel gelangen.

Die Hauptgründe für die Entwicklung einer Demodikose sind:

  • verminderte Immunität;
  • stressige Bedingungen;
  • ständige Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • die Verwendung von Kosmetika auf Hormonbasis von geringer Qualität.

Nachdem der behandelnde Arzt einen Parasiten im Körper gefunden hat, verschreibt er Medikamente zur Beseitigung der Demodikose.

Merkmale der Anwendung bei Kindern und schwangeren Frauen

Demodex beim Menschen ist ein Individuum mit einem dünnen durchscheinenden Körper und vier Gliedmaßenpaaren. Frauen sind größer als Männer. Wissenschaftler unterscheiden nur zwei Arten von subkutanen Milben:

  1. Demodex brevis. Diese Parasiten leben in den Talgdrüsen der Haut. Ihr Körper ist klein - die Länge überschreitet bei Frauen 0,4 mm nicht.
  2. Demodex folliculorum lebt in den Haarfollikeln. Dieser Arthropode parasitiert nicht nur den Körper von Frauen. Bei Männern lebt der Parasit in den Haarfollikeln des Bartes, der Augenbrauen und der Wimpern.

Eine Infektion mit einer subkutanen Milbe erfolgt ohne Reaktion des Immunsystems. Individuen leben in den oberen Schichten der Dermis, so dass sie keinen Widerstand gegen den Körper verursachen. Vertreter dieser Arthropodenarten lieben eine warme Umgebung, wenn die Lufttemperatur 30 ° C überschreitet. Daher tritt die Verschlimmerung dermatologischer Manifestationen von Demodex im Sommer während der intensiven Reproduktion von Zecken auf.

Milben können Haarfollikel verlassen und sich mit einer Geschwindigkeit von 8-16 cm pro Stunde langsam über die Haut bewegen

Das Weibchen legt Eier in die tiefen Schichten der Epidermis mit hormonellem Ungleichgewicht, Stoffwechselstörungen und anderen Veränderungen im Körper. Das Immunsystem beginnt auf das Auftreten von Fremdpartikeln in den Talgdrüsen (Follikeln) zu reagieren, wodurch eine für die Pathologie charakteristische Dermatitis auftritt.

In einigen Fällen ist die Verwendung der aufgeführten Salben verboten. Die Hauptbeschränkungen sind Schwangerschaft, Stillzeit und die Kindheit der Patientin.

Die Hauptbeschränkung: Schwangere und stillende Frauen sollten keine Medikamente verwenden, die in den Blutkreislauf aufgenommen werden.

Während der Schwangerschaft, Stillzeit und in der Kindheit können Sie die folgende Salbe oder Creme zur Gesichtsdemodikose verwenden:

  • Ichthyol (nicht nur empfohlen, wenn das Kind jünger als 6 Jahre ist);
  • Zink;
  • Schwefel.

Bei Kindern tritt Demodikose seltener auf als bei Erwachsenen, und Salben werden nicht immer verschrieben.

Demodex-Symptome

Wenn sich der Parasit vermehrt, tritt Akne auf der Haut auf, die abends von Juckreiz begleitet wird. Akne ist an Nase, Wangen, Augenlidern und Augenbrauen lokalisiert und führt bei einer Person zu einem kosmetischen Defekt.

Die folgenden Symptome können einzeln auftreten:

  • ölige Haut;
  • Vergrößerung der Nase;
  • Erweiterung der Poren;
  • juckende Ohren.

Bei der Vermehrung von Parasiten und ihrer Aktivität fallen Haare aus, es wird eine Rötung der Haut beobachtet. Wenn die Augenlider betroffen sind, kann sich eine Bindehautentzündung entwickeln..

Es lohnt sich nicht, Demodikose selbst mit Medikamenten zu behandeln. Dafür ist es besser, einen Dermatologen zu konsultieren. Sie können jedoch einige Volksmethoden anwenden.

Verhütung

Demodex ist auf der Haut der meisten Menschen vorhanden, aber meistens verursacht die mikroskopisch kleine Milbe keine strukturellen Veränderungen im Gewebe. Die aktive Vermehrung von Parasiten wird durch äußere und innere Faktoren hervorgerufen. Ihr Ausschluss verringert das Risiko einer Demodikose und der damit verbundenen Komplikationen..

Um die Krankheit zu verhindern, müssen Sie:

  • sich weigern, dekorative Kosmetik- und Hygieneprodukte anderer zu verwenden;
  • Vitaminreiche Lebensmittel und natürliche Säfte in die Ernährung aufnehmen;
  • Immunstimulanzien und bioaktive Nahrungsergänzungsmittel einnehmen;
  • dermatologische Erkrankungen rechtzeitig behandeln;
  • Verwenden Sie zum Waschen antibakterielle Seife und Gel.
  • schlechte Gewohnheiten und den Gebrauch von fetthaltigen Lebensmitteln aufgeben;
  • Rasierrasierer vor Gebrauch mit Antiseptika behandeln.

Demodektische Räude ist eine chronische Krankheit, die sich im Frühjahr und Herbst häufig verschlimmert. Um eine stabile Remission zu erreichen, ist es während dieser Zeit ratsam, die Menge an Fleischfutter auf der Speisekarte zu begrenzen und prophylaktische antiparasitäre Salben für die Haut und Vitamin-Mineral-Komplexe zu verwenden. Die Einhaltung der Empfehlungen reduziert das Risiko einer aktiven Vermehrung der Zecke um das 2-3-fache.

Demodex-Milbentest

Demodex ist im Körper fast jeder Person vorhanden, und wenn seine Menge zunimmt, treten unangenehme Symptome auf. Wenn Sie eine Demodikose vermuten, müssen Sie einen Parasitentest bestehen.

In einem Labor nimmt der Arzt ein Kratzen von der betroffenen Hautpartie und sendet es für eine Studie, die innerhalb einer Stunde durchgeführt wird. Wenn Haarfollikel betroffen sind, werden jedem Auge Wimpernproben entnommen und unter Vergrößerung untersucht.

Nachdem der Arzt Demodex gefunden hat, bestimmt er seine Unterart, wonach die Behandlung verordnet wird. Am häufigsten verschriebene Antihistaminika und antimikrobielle Mittel.

Nebenwirkungen der subkutanen Zeckensalbe

Nebenwirkungen durch die Verwendung der Salbe sind selten, da ein erfahrener Arzt den Zustand des Körpers des Patienten und seine individuelle Empfindlichkeit berücksichtigt. Wenn sich eine Person nicht an die Empfehlungen eines Spezialisten hält, kann sie allergische Reaktionen entwickeln. Eine unabhängige Erhöhung der Dosis trägt nicht zu einer schnellen Genesung bei, sondern verschlimmert im Gegenteil nur die parasitäre Erkrankung. Damit die Reaktionen verschwinden, wird das Medikament, auf das die Haut von Gesicht und Kopfhaut so stark reagiert hat, nicht mehr zur Bekämpfung von Demodex eingesetzt. Wenn während der Verwendung der Salbe ein Teil des Produkts in die Augen gelangt, sollten diese schnell mit sauberem Wasser gespült werden..

Behandlung der Krankheit zu Hause

Zusammen mit Medikamenten können Sie alternative Behandlungen verwenden. Die Behandlung der Demodikose zu Hause impliziert einen integrierten Ansatz, der nicht nur auf Kompressen aus Kräuterkochungen basiert, sondern auch auf der Einhaltung der richtigen Ernährung.

Alle Methoden zur Eliminierung des Demodex-Ticks sind herkömmlicherweise in die folgenden Optionen unterteilt:

  • Salben;
  • Tinkturen und Abkochungen;
  • Kompressen und Masken;
  • Normalisierung der Ernährung.

Vor Beginn der Selbstbehandlung ist es wichtig, eine Regel zu beachten: die vollständige Einhaltung der Körper- und Gesichtshygiene. Darüber hinaus sollten Sie während der Behandlung alle Kosmetika und Cremes ablehnen. Beim Waschen muss nicht kaltes, sondern warmes Wasser verwendet werden.

Einige weitere wichtige Punkte bei der komplexen Behandlung von Demodikose:

  1. Ersetzen Sie das Daunenkissen durch ein synthetisches - die Zecke kann nicht in den Stoff eindringen und sich dort absetzen.
  2. Es ist ratsam, den Kissenbezug auf dem Kissen täglich zu wechseln, während sauberes Leinen auf beiden Seiten mit einem Bügeleisen gebügelt werden muss.
  3. Alle Gegenstände, die das Gesicht berühren - Brillen, Schmuck, Rasierer - müssen vor und nach dem Gebrauch mit Alkohol abgewischt werden.

Wenn Sie solche einfachen Regeln einhalten, können Sie Erfolg bei der Behandlung von Demodikose mit Hausmitteln erzielen..

Eine Salbe zu Hause zu machen wird nicht schwierig sein, Sie müssen nur die Rezept- und Zubereitungsregeln kennen.

Zur Bekämpfung der Demodikose zu Hause eignen sich folgende Salbenrezepte:

  1. 2 EL. l. getrocknete Wermut- und Rainfarnblüten so weit wie möglich hacken. Das resultierende Kräuterpulver zu der vorbereiteten Basis (z. B. tierischem Fett) geben und bei schwacher Hitze erhitzen. Pflanzliche Salbe muss 2 mal täglich nach dem Waschen aufgetragen werden.
  2. Geschmolzenes Kokosöl in einer Menge von 4 EL. l. kombinieren mit 1 TL. Teer und 2 EL. l. Walnussöl. Gut umrühren und bei Raumtemperatur ziehen lassen, bis sich eine dicke Masse bildet. Dreimal täglich anwenden.
  3. Betroffene Augenlider können mit einer solchen Salbe geheilt werden: Ein halbes Glas frische Schöllkrautwurzeln werden fein gehackt und mit Olivenöl in einer Menge von 100 ml gegossen. Die Mischung wird in ein Glas gegeben und mit einem Deckel abgedeckt, so dass sie 2 Wochen lang in der Sonne aufgegossen wird. Dann wird die Salbe aus dem Kuchen gepresst und vor dem Auftragen auf die Augenlider zu gleichen Anteilen mit saurer Sahne gemischt.

Diese Salben helfen als Heilmittel gegen Reizungen und Entzündungen der von Demodex betroffenen Haut.

Tinkturen und Abkochungen

Die Behandlung der Demodikose erfolgt auf verschiedene Weise.

Zusätzlich zu Salben ist es nützlich, Tinkturen zum Abwischen des Gesichts auf der Basis natürlicher Kräuter zu verwenden:

  1. Getrocknete Wacholderbeeren lindern Juckreiz und Rötungen. In der Menge von 1 EL. l. Die Früchte werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und eine halbe Stunde lang darauf bestanden. Die resultierende Brühe wird mehrmals täglich auf das Gesicht gerieben..
  2. Calendula Tinktur ist bekannt für ihre vorteilhaften Wirkungen auf Entzündungen. Fügen Sie 4 EL zu einem Glas Wodka hinzu. l. frisch gepflückte Ringelblumenblüten und mischen. Bestehen Sie eine Woche lang an einem dunklen Ort auf der Lösung. Die gespannte Tinktur ist gebrauchsfertig..
  3. Im Anfangsstadium der aktiven Aktivität des Parasiten wird empfohlen, getrocknete Johannisbeerfrüchte zu verwenden. Fügen Sie 2 EL zu 400 ml Wasser hinzu. l. zerdrückte Beeren und eine halbe Stunde aufwärmen. Machen Sie Lotionen auf der Haut.
  4. Für Augenlider und Augen wird empfohlen, Aloe-Saft zu verwenden. Alle 2 Tage wird ein angefeuchtetes Wattepad auf die Augenlider aufgetragen. Der Kurs dauert 1 Monat.

Die Demodex-Behandlung mit Volksheilmitteln garantiert eine positive Wirkung mit dem richtigen Ansatz, einschließlich einer Reihe von Maßnahmen. Die Verwendung von Gesichtsmasken wirkt sich günstig auf den Ausgang der Krankheit aus..

Kompressen und Masken

Medizinische Masken, die morgens und abends angewendet werden, wirken nicht nur therapeutisch, sondern auch kosmetisch und verbessern die Haut. Es ist sehr wichtig, dass die Masken auf der Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe hergestellt werden - nur dann sind die Zusammensetzungen nützlich und schädigen die betroffene Haut nicht.

  1. Frische Äpfel, gerieben, in einer Menge von 2 EL. l. kombinieren mit 1 EL. l. gehackter Meerrettich. Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf und lassen Sie sie 1 Stunde lang stehen. Spülen Sie sie dann mit warmem Wasser ab und wischen Sie sie mit einem Porenstraffungsmittel ab.
  2. Tonmaske. Blauer oder gelber Ton wird mit Wasser pastös verdünnt und auf das Gesicht aufgetragen, wobei Augen und Lippen vermieden werden. Die Maske wird ca. 15 Minuten aufbewahrt und mit Wasser abgewaschen.
  3. Knoblauchmaske. Den mittleren Knoblauch in Nelken teilen und hacken. Mischen Sie mit 1 EL. l. Pflanzenöl und auf den Verband auftragen, dann 40 Minuten auf die betroffenen Stellen auftragen. Spülen Sie Ihr Gesicht nach Ablauf der Zeit mit Wasser ab und behandeln Sie es mit Teerseife, bis es trocken ist.

Ein weiteres wirksames Rezept besteht aus Teerseife und Alkohol. Nach dem morgendlichen Waschen mit Seife sollten Sie Ihr Gesicht mit einem in Alkohol getauchten Tupfer abwischen. Eine solche Behandlung wird sich nachteilig auf die lebenswichtigen Funktionen von Demodex auswirken..

Diät

Die richtige Ernährung trägt ebenso zur Erholung bei wie die Anwendung traditioneller Behandlungsmethoden. Durch den Verzehr dieser Lebensmittel können Sie den Zugang von Zecken zu bestimmten Bereichen des Körpers blockieren:

  • Milch, Kefir, Sauerrahm und Hüttenkäse;
  • frisches Obst und Gemüse der Saison;
  • Vollkorngetreide und Getreide;
  • Nahrungsfleisch und Fisch.

Es lohnt sich, die Aufnahme von zuckerhaltigen und frittierten Lebensmitteln zu begrenzen. Die Diät ist vorteilhaft für den Darm und beseitigt Demodex so schnell wie möglich.

Pharmakologische Wirkung von Ornidazol

Ornidazol gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln mit antimikrobieller und antiprotozoaler Wirkung. Die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels basieren auf der Fähigkeit von Ornidazol, an die DNA von Zecken und anderen pathogenen Mikroorganismen zu binden.

Das Medikament hat eine starke akarizide Wirkung, die die Reproduktion pathogener Mikroorganismen stoppt. Ornidazol wird häufig zur Behandlung von Demodikose eingesetzt, da es ermöglicht, eine Hautkrankheit vollständig loszuwerden.

Aufgrund der Fähigkeit, die Produktion von Nukleinsäuren zu unterdrücken, kommt es zum Tod schädlicher Mikroorganismen. Das pharmakologische Mittel ist zur oralen Verabreichung vorgesehen. Nach der Einnahme wird das Arzneimittel schnell von den Wänden des Verdauungssystems aufgenommen und breitet sich im Blutkreislauf aus..

Der maximale Wirkstoffgehalt im Blut wird 1,5 bis 2 Stunden nach der Einnahme erreicht. Die Bioverfügbarkeit von Ornidazol beträgt mindestens 90%.

Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Selbstbehandlung der Demodikose ist es nicht überflüssig, eine Prophylaxe wie das Abwischen des Gesichts mit Papierservietten durchzuführen, die keine schädlichen Substanzen enthalten und dabei helfen, überschüssiges Fett und Glanz zu entfernen. Sie sollten keinen engen Kontakt mit anderen Personen zulassen und Ihr Gesicht mit schmutzigen Händen berühren..

Es wird empfohlen, Kosmetika mit Verfallsdatum aus dem Gebrauch zu nehmen und Make-up-Pinsel vorher zu desinfizieren. Denken Sie daran, dass es unhygienisch ist, Kosmetika und Gesichtspflegeprodukte anderer Personen zu verwenden..

Wenn Sie solche einfachen Regeln befolgen, können Sie Ihr Gesicht lange Zeit schön und gesund halten und sich durch Demodikose vor der Krankheit schützen.

Hygienevorschriften

Für eine schnelle und erfolgreiche Behandlung der Krankheit müssen Sie klare Hygieneregeln befolgen:

  • Begrenzen Sie den Aufenthalt am Computer, da dies das Immunsystem schwächt.
  • Achten Sie sorgfältig auf die Sauberkeit der Haut. Waschen Sie Ihr Gesicht häufiger mit warmem Wasser, vermeiden Sie Bäder und Saunen, in denen der Parasit durch die Hitze noch mehr aktivieren kann.
  • Während der medizinischen Therapie müssen Patienten die Verwendung von Kosmetika einstellen (sowohl für die Gesichtspflege als auch für dekorative Kosmetika). Die gefährlichsten kosmetischen Produkte zum Zeitpunkt der Aktivierung von Demodex sind Peelings, die die Ausbreitung des Parasiten fördern. Verschiedene pflegende Gesichtscremes bilden eine günstige Umgebung für das Leben der subkutanen Zecke. Schwämme, Kosmetikbürsten, Applikatoren, Lippenstifte, Lidschatten und Mascaras sollten weggeworfen und nach der endgültigen Genesung neue gekauft werden..
  • Schlafen Sie auf einem mit Kunststoff gefüllten Kissen. Natürlicher Flaum ist ein günstiger Nährboden für subkutane Zecken. Der Kissenbezug sollte jeden Tag gewechselt und sorgfältig gebügelt werden, bevor er auf das Kissen gelegt wird.
  • Berühren Sie Ihr Gesicht nicht noch einmal, besonders nicht mit schmutzigen Händen. Gläser und Rasierzubehör müssen täglich mit Alkohol eingerieben werden. Tücher und Schals müssen jeden Tag gewaschen und gebügelt werden.

Native Umgebung für die Entwicklung des Erregers

Der Höhepunkt des Ausbruchs der Krankheit liegt in der Frühjahr-Herbst-Saison. Die optimale Lufttemperatur, bei der sich die Akne-Drüse gut anfühlt, erreicht 25-30 Grad. Im frostigen Winter und im heißen Sommer wird es nicht funktionieren, den Feind kennenzulernen und ihn auf die Menschen in der Umgebung zu übertragen.

Eine subkutane Milbe kann Ihr Untermieter werden, wenn:

  1. Befolgen Sie nicht die Hygienevorschriften auf der Gesichtsoberfläche.
  2. Talgdrüsen produzieren im Übermaß Sekret, die Haut wird fettig.
  3. Hormonhaltige Kosmetika werden unangemessen oder übermäßig eingesetzt.
  4. Geschwächte Immunität.
  5. Langzeitkonsum von Medikamenten, die das Gesamtgleichgewicht stören.
  6. Es gibt Probleme aus dem Magen-Darm-Trakt.
  7. Es gibt einen Überschuss an Vitamin D3.
  8. Das Alter ist gekommen.
  9. Beim Besuch von Saunen überschreiten Dampfbäder die zulässigen Grenzen.
  10. Falsche Verwendung von dekorativen Kosmetika.

Demodektische Räude wird nicht von einem kranken auf einen gesunden Patienten übertragen, es sei denn, der potenzielle neue Besitzer schafft alle notwendigen Bedingungen für die Entwicklung einer subkutanen Zecke.

Das Risiko, es zu fangen, besteht tatsächlich bei Menschen, deren berufliche Tätigkeit mit provozierenden Entwicklungsbedingungen korreliert. Dennoch sollte eine mögliche Infektion mit engem Kontakt nicht ausgeschlossen werden, aber die Wahrscheinlichkeit steigt, wenn mindestens einer der oben genannten Faktoren zulässig ist.

Zusammensetzung, Freisetzungsformen und Eigenschaften

Das Medikament wird in 2 Formen hergestellt:

  • Emulsion, eine Masse von gleichmäßiger Konsistenz von weißer Farbe und mit einem milden spezifischen Aroma. Es wird in Flaschen oder Flaschen mit 50, 100 oder 200 g hergestellt. Die für die Oberflächenanwendung bestimmte Emulsion enthält die aktive Komponente Benzylbenzoat und zusätzliche Komponenten - Haushaltsseife, destilliertes Wasser und Emulsionswachs.
  • Salbe ist eine homogene Masse mit einer weißen Farbe und einem besonderen Aroma, die in Aluminiumtuben oder -gläsern platziert wird. Die Bestandteile der "Benzylbenzoat" -Salbe sind der Lebensmittelzusatz E330 und Octadecansäure, Waschseife und Phenylmethylbenzoesäureester.

Das Medikament tötet Larven und Erwachsene von Zecken ab, wirkt sich jedoch nicht auf Eier aus.
Das betreffende Medikament hat eine antiparasitäre Wirkung und ist zur äußerlichen Behandlung von Hautintegumenten vorgesehen. Zeigt die größte Aktivität in Bezug auf Zecken und Läuse. Bei Verwendung von "Benzylbenzoat" wird ein bakteriostatischer Effekt festgestellt, der eine vorübergehende Unterdrückung der Fähigkeit von Mikroorganismen zur Vermehrung im menschlichen Körper bedeutet.

Demodektische Räude: Fotos, Symptome und Behandlung

Demodekose beim Menschen ist eine chronische dermatologische Erkrankung, die durch die kleine Demodex-Milbe verursacht wird.

Diese Milbe ist ein Vertreter der bedingt pathogenen Mikroflora auf der Haut und befindet sich ständig in den Ausscheidungsgängen der Talgdrüsen, Haarfollikel und Augenliddrüsen. Die Krankheit tritt nur in Fällen auf, in denen die Immunabwehr abnimmt (manchmal reicht sogar eine Verletzung der lokalen Immunität im lokalen Hautbereich aus), und die Milbe kann in die tieferen Hautschichten eindringen.

Um eine Diagnose zu stellen, reicht es daher nicht aus, nur den Erreger zu erkennen, da er bei den meisten gesunden Menschen in der Sekretion der Talgdrüsen und Hautabschürfungen vorhanden ist. Krankheitssymptome müssen erkannt werden.

Was ist das?

Demodekose - Läsion von glatter Haut und Haaren durch eine mikroskopisch kleine Milbe der Gattung "Demodex".

Es beginnt mit dem Auftreten von Hautausschlag, Akne, Geschwüren auf der Haut von Gesicht, Brust, Rücken, erhöhter Hautfettigkeit und Juckreiz. Ein weiteres Fortschreiten der Krankheit führt zu ausgeprägten kosmetischen Defekten: Die Haut nimmt eine erdige graue Farbe an, wird holprig, eine geschwollene Nase erscheint und die Nachahmung von Gesichtsbewegungen ist schwierig. Mit Haarschaden - Juckreiz, Haar- und Wimpernverlust.

Es ist gefährlich aufgrund der Hinzufügung einer Sekundärinfektion, cicatricial Veränderungen in der Haut, Fortschreiten der Krankheit.

Häkchencharakteristik

Schuld an der Blockade der Talgdrüsen und der Schädigung des Außengewebes ist eine mikroskopisch kleine Milbe - Demodex folliculorum / brevis (D. folliculorum / brevis). Er mag es sehr, sich in diesen Formationen niederzulassen und zu vermehren, was die Entwicklung der Krankheit provoziert. Es wird nur zwischen Menschen übertragen, es ist unmöglich, sich von einem Tier (Hund, Nagetier, Katze und andere) anzustecken, da Arten, die nicht an das Leben in menschlichen Drüsen angepasst sind, auf ihrer Haut leben.

Eine Zecke ist ein mobiler Mikroorganismus mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 13 bis 18 mm / Stunde. Es kann sich leicht entlang des Integumentargewebes in einen neuen Lebensraum bewegen. Diese "Migration" wird von einer großen Anzahl von Parasiten durchgeführt, obwohl sie für das Auge nicht sichtbar ist. Deshalb tritt eine Infektion sehr leicht auf - bei jedem Kontakt mit dem Patienten oder seinen Haushaltsgegenständen (Handtücher, Bettwäsche, Kleidung usw.). Demodex findet schnell "Unterkunft" und bleibt bis zum Zeitpunkt der Behandlung beim neuen Eigentümer.

Wo kann eine Zecke existieren? Jeder Bereich der Haut, einschließlich der Augenlider, des Perineums und der Achselhöhlen, in dem sich Talgdrüsen befinden. Andere Teile unseres Körpers sind dafür nicht geeignet. Deshalb ist es sinnvoll, nur in den angegebenen Bereichen nach Anzeichen der Krankheit zu suchen. Eine angenehme Temperatur für dieses Spinnentier liegt bei 37-40 ° C, daher beginnt es sich in warmen Räumen und in heißen Klimazonen aktiv zu vermehren, was zur Aktivierung der Pathologie führt.

Ursachen der Demodikose

Milben, die Demodikose verursachen können, sind ständige Bewohner der Haut, der Talgdrüsen und der Meibomdrüsen..

Während des Lebens ist jeder Mensch auf dem Planeten ein vorübergehender oder dauerhafter Träger der Demodex folliculorum- oder Demodex brevis-Zecke, obwohl die Krankheit selbst nur in einigen Fällen auftritt. Während der Beförderung entwickelt sich eine entsprechende Beziehung zwischen einem ständigen oder vorübergehenden Wirt und einer Zecke. Kommensalismus ist eine Art des Zusammenlebens, bei der der Mikroorganismus von der gegebenen Beziehung profitiert und der Makroorganismus nicht geschädigt wird..

Ein Kommensalismus ist nur möglich, wenn die Anzahl der Zecken der Gattung Demodex 4 Individuen pro 5 - 6 Wimpern oder innerhalb einer Talgdrüse nicht überschreitet. Andernfalls wird die Zecke zum Parasiten und führt zur Entwicklung einer Demodikose. Es gibt viele Faktoren, die günstige Bedingungen für den Übergang vom Kommensalismus zum Parasitismus und den Beginn der Demodikose schaffen können. Es ist zu beachten, dass Demodikose am häufigsten bei Frauen mit dünner Haut diagnostiziert wird..

Zu den Faktoren, die Zeckenwachstum und -reproduktion verursachen können, gehören:

  1. Schlechte Hauthygiene.
  2. Übermäßige Talgproduktion (fettige Haut).
  3. Die Verwendung von Kosmetika, die Hormone enthalten.
  4. Hautläsionen verschiedener Art (einschließlich infektiöser).
  5. Reduzierte Immunität.
  6. Langzeitanwendung bestimmter Formen von Medikamenten.
  7. Endokrine Pathologie.
  8. Älteres Alter.
  9. Chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und anderer Körpersysteme.
  10. Missbrauch von ultravioletter Strahlung (in der Sonne oder im Solarium).
  11. Häufige Besuche in der Sauna (Bad).

Externe Faktoren

Externe Umweltfaktoren spielen eine wichtige Rolle für den Mechanismus des Ausbruchs der Demodikose. Schlechte Ökologie, Nichtbeachtung der Hygieneregeln, übermäßiger Gebrauch von Kosmetika - all dies kann zu Demodikose führen.

Es gibt die folgenden externen Faktoren, die beim Menschen Demodikose verursachen können:

  1. Temperaturfaktor. Die Milbe der Gattung Demodex ist extrem thermophil. Die maximale Aktivität von Demodex brevis- und Demodex folliculorum-Zecken wird bei einer Temperatur von 35 - 45 ° C beobachtet. Deshalb tritt in der Sommersaison Demodikose als Grunderkrankung auf (manifestiert sich als eigenständige Erkrankung ohne begleitende Pathologien). Ein heißes Bad, ein Besuch in einer Sauna, einem Bad, einem Solarium sowie eine längere Sonneneinstrahlung führen zur Aktivierung der Zecke. Unter günstigen Bedingungen wird die Zecke zur aktiven Fortpflanzung genommen, was zu Demodikose führt.
  2. Geografischer Faktor. Es wurde festgestellt, dass in verschiedenen Teilen der Welt die Anzahl der permanenten und temporären Träger der Zecke unterschiedlich ist. So sind sie beispielsweise in Neuseeland äußerst selten anzutreffen - in weniger als 8% der Fälle und in 55-60% der Fälle beispielsweise in großen Ballungsräumen.
  3. Falsche Lebensweise. Alkoholmissbrauch sowie eine unausgewogene Ernährung mit dem Verzehr von fetthaltigen und salzigen Lebensmitteln in großen Mengen tragen zur Entwicklung einer Demodikose bei. Dies ist auf Stoffwechselstörungen und eine Abnahme der Schutzeigenschaften von Talg zurückzuführen.
  4. Verwendung von Kosmetika. Die Verwendung von Naturkosmetik kann in der Regel die Haut nicht schädigen. Bei häufiger Verwendung von Kosmetika, die hormonähnliche Verbindungen (Phytoöstrogene) enthalten, können sich die Schutzeigenschaften der Haut abschwächen.
  5. Verschmutzte Umwelt. Das Niveau der Ökologie wirkt sich direkt auf den menschlichen Körper aus. Ungünstige Umweltfaktoren, die die Lebensqualität beeinträchtigen, können die Immunität erheblich verringern und zu einer Reihe schwerwiegender Krankheiten führen, einschließlich Hautkrankheiten..

Anfälliger für Demodikose sind Menschen mit lockerer und empfindlicher Haut, die zur Rötung neigt. Bei Männern entwickelt sich diese Krankheit viel seltener, da sie seltener Kosmetika verwenden und sich das Gesicht rasieren. Beim Rasieren werden abgestorbene Hautpartikel mit Milben entfernt, wissenschaftlich gesehen wird die Besamung der Haut durch den Erreger reduziert.

Es ist äußerst selten, dass Demodikose bei Menschen auftritt, die keiner Risikogruppe angehören und keine Veranlagung dafür haben.

Interne Faktoren

Interne Faktoren, die zum Fortschreiten der Krankheit beitragen, können verschiedene Begleiterkrankungen, hormonelles Ungleichgewicht, Stresssituationen, die zu Pathologien des Nervensystems führen, usw. sein..

Es gibt die folgenden internen Faktoren, die Demodikose verursachen können:

  1. Verminderte Immunität. Eine Abnahme der Immunantwort (die Reaktion des Immunsystems auf das Eindringen fremder Mikroorganismen) kann aufgrund der Komplikation verschiedener Krankheiten und Zustände beobachtet werden.
  2. Allgemeine Erschöpfung. Es führt zu einer Störung der Arbeit absolut aller Organe und Gewebe des Körpers. Damit das Immunsystem richtig funktioniert, muss ein bestimmter Teil der Vitamine, Mineralien und Nährstoffe aufgenommen werden, die über die Nahrung in den Körper gelangen, da die Prozesse der Immunantwort einen erheblichen Energieaufwand erfordern.
  3. Helminthiasis. Sie sind eine Gruppe von parasitären Krankheiten, die durch Helminthen (parasitäre Würmer) verursacht werden. Meistens gelangen Helminthen über Wasser oder Nahrung in den Körper. Praktisch alle Organe und Gewebe können Helminthen befallen. Helminthiasen führen durch ihre Aktivität zur Unterdrückung des Immunsystems, verringern die Arbeitsfähigkeit der erwachsenen Bevölkerung und hemmen die Entwicklung und das Wachstum von Kindern. Auch Helminthen verschlechtern den Verlauf von Begleiterkrankungen..
  4. Chronische virale und mikrobielle Erkrankungen. Die Immunität des Menschen bei schweren chronischen Infektionskrankheiten (Tuberkulose, Hepatitis, Malaria, HIV, Toxoplasmose usw.) ist einem enormen Stress ausgesetzt. In den meisten Fällen wird eine Vergiftung des Körpers mit den Produkten der lebenswichtigen Aktivität von Mikroorganismen (Endotoxine oder Exotoxine) beobachtet, die Immunreaktivität nimmt ab (die Fähigkeit des Körpers, den Grad der Immunantwort selektiv zu regulieren) und die Hämatopoese wird gehemmt (der Prozess der Hämatopoese)..
  5. Autoimmunerkrankungen. Sie sind durch eine Funktionsstörung des Immunsystems gekennzeichnet. Grundsätzlich greift das Immunsystem das körpereigene Gewebe an. Um diese Krankheiten zu behandeln, unterdrücken sie das Immunsystem. Infolgedessen kann der Körper verschiedene Infektionen nicht mehr wirksam bekämpfen..
  6. Verletzungen und Operationen. Jede ernsthafte Verletzung führt zu einer Verringerung der Immunität. Dies wird auf die Tatsache zurückgeführt, dass ein Trauma zu einem signifikanten Anstieg der Synthese von Nebennierenhormonen führt, von denen einige das Immunsystem unterdrücken können. Auch nach komplexen chirurgischen Eingriffen tritt ein Immundefekt auf..
  7. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Es wurde festgestellt, dass Demodikose sehr häufig vor dem Hintergrund einer bereits bestehenden Erkrankung des Magen-Darm-Trakts auftritt. In den meisten Fällen ist dies mit der Aktivität des Bakteriums Helicobacter pylori verbunden. Dieses Bakterium ist bedingt pathogen und kann manchmal zu Gastritis, Duodenitis (Entzündung der Zwölffingerdarmschleimhaut), Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie Magenkrebs führen. Bisher konnte nicht genau festgestellt werden, wie Helicobacter pylori die Entwicklung von Hautkrankheiten beeinflusst..
  8. Hautkrankheiten. In einigen Fällen führt eine Zecke der Gattung Demodex bereits vor dem Hintergrund einer bestehenden Hautpathologie zur Erkrankung. Die Unterdrückung der lokalen Immunität fördert die intensive Besiedlung der Haut und der Talgdrüsen durch die Milbe.
  9. Maligne onkologische Erkrankungen. Sie stören die Arbeit absolut aller Organe des menschlichen Körpers. Die größte Unterdrückung des Immunsystems wird bei Leukämie (bösartiger Blutschaden) sowie beim Ersatz des roten Knochenmarks durch Tumormetastasen beobachtet. Bei Leukämie kann die Anzahl der Lymphozyten (Zellen des Immunsystems) um ein Vielfaches höher sein als normal, aber diese Zellen funktionieren nicht. Der Körper mit diesen Krankheiten wird in Bezug auf die einfachsten Infektionen schutzlos..
  10. Rosazea. Rosacea (Rosacea) ist eine chronische Hauterkrankung des Gesichts. Diese Krankheit tritt aufgrund vieler verschiedener Faktoren auf, ist jedoch meistens mit der intensiven Besiedlung der Haut durch eine Zecke der Gattung Demodex sowie mit der Pathologie des endokrinen Systems verbunden. Rosacea manifestiert sich durch das Auftreten kleiner Knötchen auf der Nasenhaut, die sich weiter auf Stirn und Kinn ausbreiten. Diese Krankheit wird am häufigsten bei jungen Frauen (18-30 Jahre alt) festgestellt..
  11. Periorale Dermatitis. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten kleiner Pickel und Knötchen um den Mund. Die Haut an der Stelle des Knotens wird rot, Juckreiz und Brennen der Haut treten auf. In einigen Fällen kann eine periorale Dermatitis die Haut der Augenlider und Augen betreffen..
  12. Diabetes mellitus. Es ist eine endokrine Erkrankung, die durch einen relativen oder absoluten Mangel des Hormons Insulin gekennzeichnet ist. Dieses Hormon reguliert die Glukosekonzentration im Blut. Diabetes mellitus führt zu einer Verletzung des Kohlenhydrat-, Protein-, Fett- und Wassersalzstoffwechsels.
  13. Itsenko-Cushing-Krankheit. Neuroendokrine Erkrankungen, bei denen die Nebennierenrinde (eine der Funktionsschichten der Nebennieren) übermäßige Mengen an Hormonen produziert. Im Übermaß können diese Hormone (Cortisol, Aldosteron, Testosteron) zu einer Abnahme der Immunität führen.
  14. Hormonelles Ungleichgewicht. Veränderungen des Hormonhaushalts vor dem Hintergrund verschiedener endokriner Erkrankungen oder während der Schwangerschaft erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Demodikose signifikant.

Die Hautdemodikose selbst ist keine sehr schwere Krankheit. Die Gefahr liegt in der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion, die noch mehr Entzündungen verursacht..

Symptome von Demodikose und Fotos

Die Symptome einer Demodikose (siehe Foto) hängen weitgehend von der Anzahl der Milben, dem Hauttyp und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Das Hauptsymptom ist ein Ausschlag auf der Haut des Gesichts und der Augenlider, der Ausschlag ist meist entzündlicher Natur. Es gibt verschiedene Formen der Demodikose, die Klassifizierung basiert auf der vorherrschenden Art von Hautausschlag. Tatsächlich sind diese Formen auch Stadien der Krankheit.

Symptome, die am deutlichsten auf die Krankheit hinweisen:

Symptome und FotosBeschreibung des Symptoms
Rötung der Gesichtshaut, erweiterte Kapillaren.

An der Entzündungsstelle nimmt der arterielle Blutfluss zu, während der Ausfluss aufrechterhalten wird. Dies führt zur Ausdehnung kleiner oberflächlicher Hautgefäße und zur Ansammlung eines großen Blutvolumens im Gesichtsbereich..

Dieser entzündliche Prozess manifestiert sich in Form von Hautrötungen und wird als "arterielle Hyperämie" bezeichnet..

Dauerhafter fettiger Hautglanz.

Die Überproduktion von Talg durch die Talgdrüsen führt zu glänzender Haut, dem Auftreten eines öligen Glanzes.

Nach dem Waschen tritt der Glanz schnell wieder auf. Erhöhte fettige Haut ist ein idealer Nährboden für Demodex-Milben.

Pusteln (Pusteln).

Durch Demodikose werden die desinfizierenden Eigenschaften von Talg verringert. Geschwüre entstehen, wenn sich Staphylokokkenbakterien dem Entzündungsprozess anschließen.

Bei schweren Formen der Demodikose bilden sich an der Stelle der Pusteln Narben.

Akne (Akne, Akne).

Mit der Krankheit ändert sich die chemische Zusammensetzung des Talgs. Seine viskose Konsistenz hat keine Zeit, sich auf der Hautoberfläche auszubreiten. Es sammelt sich in den Mündern der Talgdrüsen an und trägt zu deren Blockade bei.

Die geschaffenen Bedingungen sind ideal für das Wachstum von Bakterien, deren Aktivität zu Entzündungen führt (Akne, Pusteln, Rosacea, Rosacea)..

Juckreiz.

Juckreiz ist die Reaktion des Körpers auf physikalische und chemische Reize durch Exposition gegenüber Toxinen und Zeckenabfällen. Abends verstärkt sich der Juckreiz, dies ist die Zeit der größten Aktivität von Zecken (Paarung). Temperaturanstieg (Sauna, Dampfbad, Solarium) erhöht den Juckreiz.

In der Hälfte der Fälle wird bei Patienten (hauptsächlich älteren Menschen) zusätzlich zur Hautdemodikose eine Augendemodikose diagnostiziert, die sich in Form von Blepharokonjunktivitis und Blepharitis manifestiert. Patienten klagen über Trockenheit und das Gefühl eines Fremdkörpers in den Augen, Rötung, tränende Augen. Es gibt einen ziemlich starken Juckreiz der Augenlider, ihre Schwellung, Rötung der Ränder der Augenlider, Sprödigkeit, Ausdünnung und Verlust der Wimpern werden festgestellt. Nach dem Schlafen können sich an den Rändern der Augenlider klebrige Entladungen, Krusten oder Schuppen befinden.

Erythematöse Form der Demodikose

Diese Form der Krankheit wird manchmal aufgrund der Ähnlichkeit der äußeren Erscheinungsformen mit Rosacea verwechselt, aber Rosacea ist eine autonome Krankheit mit einer anderen Ätiologie. Demodex-Milben können keine Rosacea induzieren, aber sie haben die Fähigkeit, ihren Verlauf signifikant zu verschlechtern. Bei der erythematösen Form der Demodikose werden die betroffenen Hautpartien sehr rot und mit kleinen lamellaren schuppigen Stellen bedeckt.

Die Dauer der Krankheit führt zu einer unnatürlichen Manifestation kleiner Kapillaren auf der geröteten Haut, den sogenannten Teleangiektasien. Die erythematöse Form der Demodikose ähnelt häufig den Sorten einiger Dermatitis. Eine einfache Studie hilft, den wahren Zustand des Patienten herauszufinden.

Komplikationen

In den meisten Fällen verursacht Demodikose schwerwiegende Unannehmlichkeiten für die Patienten, aber wenn sie nicht behandelt werden, kann dies zu unangenehmen Komplikationen führen. Juckreiz und Reizung zwingen Patienten, sich an der Haut zu kratzen, was zu Verletzungen und der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion führt. Daher wird bei Patienten mit Demodikose häufig ein Pustelausschlag festgestellt. Menschen mit anfänglicher Immunschwäche können Furunkel und subkutane Abszesse entwickeln..

Bei der Demodikose der Augenlider kommen häufig Komplikationen der Augen hinzu:

  • Bindehautentzündung,
  • Blepharitis,
  • marginale Keratitis,
  • Syndrom des trockenen Auges.

Bei der chronischen Form der Krankheit wird ein falsches Wimpernwachstum festgestellt..

Wie man Demodikose behandelt?

Basierend auf den Ergebnissen der Laborforschung bestimmt der Arzt das Vorliegen einer Demodikose, ihre Form und ihr Entwicklungsstadium. Das klinische Bild von Begleiterkrankungen, das Vorhandensein anderer Infektionsherde und die allgemeine Gesundheit des Patienten werden ebenfalls berücksichtigt. Basierend auf den erhaltenen Daten wird eine Reihe von therapeutischen Methoden verschrieben, um Demodikose zu beseitigen. Der Behandlungsverlauf für Demodikose im Gesicht sollte vielseitig sein und sich auf folgende Bereiche konzentrieren:

  • Beseitigung der Zecke;
  • erhöhte Immunität der Haut und des ganzen Körpers;
  • Reinigung des Verdauungssystems, der Leber, des Lymphsystems, anderer Organe und Systeme des Patienten von Abfallprodukten und Zerfall von Parasiten.

Die Behandlung der Demodikose beim Menschen muss mit folgenden Maßnahmen begonnen werden:

  1. Übertragung des Patienten auf eine Diät, die dazu beiträgt, die Gesundheit der Haut insgesamt zu normalisieren. Die vorgeschriebene Diät sollte gebratene, geräucherte, würzige, süße und gebackene Lebensmittel sowie kohlensäurehaltige Getränke ausschließen und auch die Beendigung von Alkohol und Rauchen vorsehen.
  2. Der nächste, nicht weniger wichtige Faktor ist die Zusammenstellung des richtigen Arbeits- und Ruhezustands, die Einhaltung einer gesunden Dauer und Schlafqualität unter Ausschluss einer geistigen und körperlichen Überlastung.
  3. Einschränkung des Patientenkontakts mit natürlichen Phänomenen wie starkem Wind, Frost, Staub und direkter Sonneneinstrahlung.
  4. Obligatorische Einstellung der Besuche von Bädern, Saunen, Solarien und ähnlichen Einrichtungen. Bei Wasserprozeduren ist nur eine leicht warme Dusche erlaubt.

Medikamente zur Behandlung von Demodikose im Gesicht

Eine umfassende Behandlung der Demodikose zu Hause mit Hilfe von Medikamenten wird von einem Dermatologen unter Berücksichtigung aller Faktoren von Untersuchungen, Analysen, aufgeklärten Diagnosen und der Dauer der Krankheit verordnet.

Wenn bei einer Person Demodikose diagnostiziert wird, sollte die medikamentöse Behandlung systemisch und zielgerichtet erfolgen:

  1. Die Genesungsprozesse sollten mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, die die Immunabwehr der Haut und des gesamten Körpers stärken und unterstützen..
  2. Wiederherstellung der Gesundheit der Organe und Körpersysteme des an der Demodikose erkrankten Patienten.
  3. Zerstören Sie subkutane Milben, ihre Eier und Jungtiere mit speziellen Medikamenten mit Hilfe von Trichopolum oder Tiberal, Medikamenten gegen Krätze-Milben - Benzylbenzoat, Yamssalbe, Ichthyol, Teer, die auch gegen die subkutane Demodex-Milbe wirksam sind.
  4. Verwenden Sie Medikamente zur Normalisierung des Hautstoffwechsels und Kosmetika für die empfindliche Hautpflege.
  5. Nehmen Sie systematisch einen langen Kurs mit herkömmlichem oralem Metronidazol ein, das bei der Wiederherstellung der Hautmikroflora wirksamer ist als äußerlich.
  6. Verwenden Sie Zubereitungen aus Azelainsäure und Schwefel, deren entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung durch klinische Studien bestätigt wird.
  7. Wählen Sie sorgfältig pflegende Kosmetika aus, deren Rolle schwer zu überschätzen ist, weil Der Tod oder die bequeme Existenz von Demodex-Milben hängt davon ab. Verwenden Sie keine fettigen Hautpflegeprodukte, die Parasiten füttern.
  8. Ausarbeitung eines Behandlungsschemas, das Arzneimittel zur Wiederherstellung von Kapillaren sowie zur Beseitigung von Entzündungsprozessen an den Orten der Einführung und Lokalisierung von Schädlingen umfassen sollte.

Es ist auch notwendig, die Regeln der persönlichen Hygiene strikt einzuhalten: Eine Person, die an Demodikose leidet, muss täglich Bett und Unterwäsche, Handtücher, Desinfektion und strenge Regeln der persönlichen Hygiene wechseln.

Die Komplexität und das häufige Scheitern des Kampfes gegen Parasiten liegt in der Tatsache, dass beide Arten von Demodex-Milben eine besonders dichte Struktur der Schale (Nagelhaut) des Parasitenkörpers aufweisen, die aus drei Schichten besteht:

  • extern - Epikutikel;
  • Mittel - Ezokutikel;
  • intern - Endokutikel.

Aufgrund des Fehlens von Poren in der Eierschale von Zecken und Erwachsenen können ihre Nagelhaut nur am Gas- und Wasseraustausch teilnehmen, wodurch keine großen Moleküle von Kontaktmedikamenten passieren können. Wiederholte Therapiezyklen können Jahre dauern.

Bei der Behandlung werden Antiparasitika der Pyrethroidklasse verwendet, die die Diffusoren der Zellen des Nervensystems der Zecken beeinflussen, ihre Arbeit stören und ihre Fettstrukturen die Membranen polarisieren können. Dadurch wird eine Hemmung des Repolarisationsprozesses und eine vollständige Unbeweglichkeit des Schädlings erreicht. Moleküle von Pyrethroid-Medikamenten können die Zeckenmembran durchdringen und sich in der Hämolymphe sammeln. Das Medikament wird schlecht über die Haut aufgenommen, aber innerhalb von 72 Stunden im Urin ausgeschieden, sodass es sich nicht in menschlichen Geweben und Organen ansammelt..

Viele kosmetische Behandlungen werden von dermatologischen Kliniken angeboten:

  • Kryomassage zur Linderung von Entzündungen;
  • Ozontherapie zur Wiederherstellung der normalen Funktion der Hautschichten;
  • Phototherapie zur Wiederherstellung von Hautgefäßen;
  • Mesotherapie mit entzündungshemmenden Medikamenten, Metronidazol, Vitaminkomplexen;
  • Pflegeverfahren zur Verbesserung der Schutzfunktionen der Haut bei Fehlen von Krankheitssymptomen wie Demodikose beim Menschen.

Diät und Ernährung

Nicht nur die Hautpflege bei Demodikose, sondern auch Ernährungsempfehlungen, die auf die Verringerung der Talgsekretion abzielen, helfen, die Manifestationen der Krankheit zu bewältigen.

Dafür braucht man:

  • während der Therapie Alkohol, Süßwaren, fetthaltige, geräucherte, würzige, salzige und würzige Gerichte ausschließen;
  • warm essen, warmes Essen wird nicht empfohlen;
  • die Aufnahme von Zucker, Gewürzen und Salz begrenzen;
  • mit dem Rauchen aufhören oder die Anzahl der pro Tag konsumierten Zigaretten reduzieren;
  • Essen Sie mehr frisches Gemüse, Beeren, Obst, Getreide und Vollkornbrot (ballaststoffreiche Lebensmittel, die giftige Stoffe entfernen können
  • Substanzen, die sich aus der Aktivität von Parasiten angesammelt haben);
  • Trinken und essen Sie fermentierte Milchprodukte, die die Darmaktivität und die Stoffwechselprozesse im gesamten Körper verbessern.

Eine speziell ausgewählte Diät ist eine der Methoden, die helfen können, chronische Formen der Demodikose zu heilen.

Verhütung

Um eine Infektion mit subkutanen Demodex-Milben zu verhindern, ist eine sorgfältige Umsetzung einer Reihe von Maßnahmen erforderlich:

  • um die Haut des Gesichts richtig zu pflegen, wählen Sie die richtige Kosmetik richtig aus, vorzugsweise aus natürlichen Rohstoffen;
  • eine starke Immunantwort der Haut aufrechterhalten;
  • Entzündungsprozesse im Körper sofort heilen, damit sie nicht chronisch werden;
  • Hautkrankheiten im Gesicht, am Kopf, an den Ohren und an den Augen rechtzeitig erkennen und behandeln;
  • Halten Sie sich an die richtige Ernährung, indem Sie gesunde Lebensmittel essen.
  • schlechte Gewohnheiten loswerden - Rauchen, Alkohol trinken;
  • Vermeiden Sie Stresssituationen und verschiedene Überlastungen.

Mit einer ständigen Prophylaxe Ihrer inneren Organe und Systeme und zeitnahen Maßnahmen zur Bewältigung neu auftretender Gesundheitsprobleme unter Verwendung der oben genannten Empfehlungen werden Haut, Schönheit und Jugend nicht bedroht.

Prognose

Unabhängig von der Form können Sie mit einer ausreichend verschriebenen Therapie immer mit der Krankheit fertig werden. In der Regel führt die Krankheit nicht zu anhaltenden Hautveränderungen, so dass Sie bei richtiger Arzneimittelauswahl und strikter Einhaltung der Anweisungen des Dermatologen eine gute kosmetische Wirkung erzielen können.