loader

Haupt

Wen

Woher kommen weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen?

Die Haut eines Neugeborenen ist dünn, locker und sehr empfindlich gegenüber widrigen Bedingungen. Leichte Verwundbarkeit, schnelle Ausbreitung von Bakterien nach der Geburt und Unreife der lokalen Immunität verringern die Schutzfähigkeit der Haut.

Weiße Pickel bei Neugeborenen sind häufig, aber kein Zeichen für ernsthafte Gesundheitsprobleme. Das Auftreten von Akne im Gesicht eines Babys ist das erste Anzeichen für weitere Maßnahmen der Eltern.

Die Gründe

Lassen Sie uns herausfinden, warum Akne im Gesicht eines Neugeborenen auftritt, wie sie drohen und wie sie damit umgehen sollen.

Milium (weißer Aal, Mehltau, Mikrokomedone)

Es tritt aufgrund der Unreife der Talgdrüsen auf. Milium sind verstopfte Talgdrüsen bzw. deren mit Fett überfüllte Zysten. Die Krankheit tritt bei 50% der Neugeborenen auf. Milium sind dichte, weiße, schmerzlose Knoten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 0,2 cm. Häufiger treten in der Nase, in der Stirn und in den Nasolabialfalten eine einzige Anordnung von Hautausschlagselementen am Oberkörper des Babys auf.
Die Krankheit verschwindet nach 1,5 Monaten von selbst.

Vesikulopustulose bei Neugeborenen (Periporitis)

Dies ist eine eitrige Entzündung der Schweißdrüsen, die durch Staphylokokken, Streptokokken und seltener durch Pilze verursacht wird. Vesikulopustulose ist eine häufige Hauterkrankung bei Neugeborenen. Erscheint bei unsachgemäßer hygienischer Pflege der Haut des Babys, bei Infektionen der Mutter sowie bei einem geringen hygienischen und hygienischen Zustand der Entbindungskliniken.

  • künstliche Fütterung;
  • Frühchen;
  • vermehrtes Schwitzen infolge Überhitzung des Kindes;
  • Unterkühlung.

Pickel erreichen eine Erbse und können sich entzünden. Sie erscheinen nicht mehr im Gesicht, sondern in den Haaren des Kopfes, seltener am Körper. Zur Behandlung verschreiben Ärzte die Behandlung von Hautausschlägen mit leuchtend grünen, antibakteriellen Salben. Die Erholung erfolgt in 1,5 Wochen.

Akne bei Neugeborenen (postpartale Akne)

Akne ist eine Manifestation natürlicher hormoneller Veränderungen im Körper eines Neugeborenen. Akne stellt keine Gefahr und Bedrohung dar, ist vorübergehend, verschwindet spontan nach Ausscheidung von Hormonen der Mutter und der Plazenta. Pickel in Form von gelblichen "Perlen" erscheinen im Gesicht des Kindes (Nase und Wangen), in den Hautnudelhölzern und an den Oberschenkeln.

Neugeborene Akne verschwindet im Alter von 3 Monaten. In seltenen Fällen kann es bei einjährigen Babys gefunden werden..

Allergische Hautausschläge

Es sind kleine Blasen mit gelbem Gehalt. Bei Berührung wird der Ausschlag als raue Kruste wahrgenommen, die sich auf den Wangen und der Stirn des Babys befindet. Allergien können gegen Lebensmittel sein, die eine stillende Mutter gegessen hat, gegen Kuhmilchprotein und Zucker, wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, d. H. Gegen Nahrungsmittelallergene.

Der Ausschlag verschwindet, wenn das Allergen beseitigt ist. Das Stillen ist verboten, fetthaltige, süße und mehlige Lebensmittel sowie hochallergene Lebensmittel (Nüsse, Meeresfrüchte, Pfirsiche, Erdbeeren, Zitrusfrüchte) zu essen. Künstliche Kinder müssen möglicherweise die Mischung auf hypoallergen oder Soja umstellen. Manchmal reicht es aus, den Hersteller von Babynahrung zu wechseln - für Kinder mit Allergien ist es besser, eine teure, hochangepasste Formel zu wählen.

Toxisches Erythem

Eine allergische Hautreaktion tritt in der ersten Lebenswoche in Form kleiner weißer Pickel auf. Hautausschläge befinden sich häufiger an Brust und Bauch, treten jedoch im Gesicht und an den Gliedmaßen auf. Toxisches Erythem erfordert keine Behandlung, es verschwindet von selbst.

Bei richtig organisierter Hautpflege verschwinden alle Pickel von selbst und spurlos, erfordern keine spezielle Behandlung, hinterlassen keine Narben und Altersflecken im Gesicht des Babys.

Was sollte alarmierend sein

  • Wenn sich der Ausschlag weiter ausbreitet.
  • Akne verschwindet nicht lange, sie nimmt an Größe und Menge zu.
  • Das Baby hat Fieber.
  • Das Kind ist träge und untätig.
  • Das Kind ist unruhig, weint und isst schlecht.

Was tun, wenn Ihr Baby weiße Pickel hat?

Sie möchten Pickel im Gesicht früher loswerden, sollten jedoch keine extremen Maßnahmen ergreifen, die dem Kind mehr schaden können als die Akne selbst.

Was ist verboten zu tun

  • Pickel können nicht herausgedrückt werden. Wenn ein Pickel gequetscht wird, gelangt sein infizierter Inhalt in den Blutkreislauf, und die Infektion gelangt auch aus den Händen eines Erwachsenen in den Blutkreislauf. Je näher der infizierte Fokus am Gehirn liegt, desto gefährlicher ist er..
  • Es ist verboten, das Gesicht eines Neugeborenen mit Lotionen und alkoholhaltigen Produkten abzuwischen.
  • Es ist unmöglich, dem Kind Medikamente zu geben, antibakterielle und Antihistamin-Salben zu verwenden, ohne einen Arzt zu konsultieren..

Was kannst du tun

Damit die Hautausschläge verschwinden und nicht wieder auftreten, müssen Sie die richtige Hautpflege für Babys organisieren:

  • Jeden Morgen und Abend wird das Gesicht des Kindes mit einem feuchten Wattepad abgewischt. Beginnen Sie mit den Augen und reiben Sie dann Nase, Ohren und den Rest des Gesichts.
  • Das Kind muss jeden Abend mit dem Zusatz von Kaliumpermanganat zum Wasser gebadet werden. Kaliumpermanganat trocknet, wirkt antiseptisch.
  • Wenn das Baby keine Allergien hat, kann dem Badewasser zu einem antiseptischen Zweck Kamillensud hinzugefügt werden. Heilt gut alle Hautausschläge, ein Sud aus einer Reihe, es kann während des Badens zum Bad hinzugefügt werden, für Lotionen und zum Abwischen von Hautausschlägen.
  • Nach jedem Verband für 10-15 Minuten muss sich das Kind nackt hinlegen. Die normale Temperatur für Luftbäder beträgt 18-22 Grad.
  • Das Kind muss für das Wetter angezogen sein - nicht einwickeln oder überhitzen. Wenn Sie nach draußen gehen, kleiden Sie Ihr Kind genauso wie Sie selbst und nehmen Sie eine weitere Bluse. Decken Sie es in der kalten Jahreszeit zusätzlich mit einem Teppich oder einer Decke ab.
  • Es wird empfohlen, moderne Feuchttücher, Puder und Öle für die Hautpflege des Babys zu verwenden.

Die Haut eines Neugeborenen ist äußerst empfindlich und anfällig. Kümmere dich um dein Kind, kümmere dich um es und deine Haut, und dann werden dich alle Wunden und Akne umgehen..

6 häufigste Ursachen für weiße Beulen im Gesicht eines Neugeborenen

Eine große Anzahl von Eltern stößt auf weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen, und jeder von ihnen hat eine Frage, was es ist und wie er damit umgehen soll (lohnt es sich überhaupt, es zu behandeln). Heute wird Kataliya.ru Ihnen darüber erzählen und was zu tun ist, damit solche Hautausschläge in Zukunft nicht mehr auftreten..

  1. Die Gründe
  2. Was kann getan werden und ob es notwendig ist
  3. Was nicht zu empfehlen ist
  4. Verhütung
  5. Fazit

Die Gründe

Es gibt mehrere Gründe für dieses Phänomen im Gesicht. Der provozierende Faktor ist die Unreife des Körpers, der sich in einer neuen Umgebung befand und noch keine Abwehrmechanismen entwickelt hat.

Die häufigste Ursache ist eine Verstopfung der Talgdrüsengänge. Dies liegt an der Tatsache, dass der Mechanismus ihrer Arbeit nicht vollständig festgelegt wurde, wodurch kleine weiße Siegel erscheinen. Sie sind hauptsächlich im Bereich des Nasolabialdreiecks und der Stirn lokalisiert.

Andere Gründe können folgende sein:

  • Akne von Neugeborenen, die auf hormonelle Veränderungen (das Vorhandensein von Mutterhormonen, die Arbeit der Talgdrüsen ist nicht vollständig) im Körper des Babys zurückzuführen ist. Akne sieht aus wie Blasen mit weißem Inhalt, die an ihrer Basis leicht hyperämisch sind. Sie sind nicht nur im Gesicht, sondern auch in den Oberschenkeln und im zervikalen Bereich lokalisiert, während das Kind keine Beschwerden verursacht.
  • Ein weiterer Grund sind Allergien. Pickel sind weiß und befinden sich normalerweise auf den Wangen und der Stirn. Unter ihnen ist oft eine raue rötliche Kruste lokalisiert. Allergien können den Allgemeinzustand des Kindes beeinträchtigen, es kann Probleme mit der Verdauung, Gewichtszunahme, Schlaf haben.
  • Kleine weiße Pickel im Gesicht eines Kindes können aufgrund eines toxischen Erythems auftreten. Die Pathologie ist auch allergisch. Bei dieser Krankheit sind Pickel häufig auf Brust und Bauch lokalisiert, können aber auch im Gesicht diagnostiziert werden. Weiße Pickel befinden sich auf roten Flecken, die abblättern und jucken können.

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen entstehen durch künstliche Fütterung und unsachgemäße hygienische Pflege der Haut des Babys..

Was kann getan werden und ob es notwendig ist

In den meisten Fällen sind weiße Pickel das Ergebnis von Verstopfungen in den Gängen der Talgdrüsen. Dieses Phänomen stellt keine Bedrohung dar und verschwindet von selbst innerhalb weniger Wochen. Die gleiche Regel gilt für Akne bei Neugeborenen..

Wenn Sie eine Allergie, eine Verschlechterung des Allgemeinzustands des Kindes, eine Erhöhung seiner Körpertemperatur, Schlafstörungen und Gewichtszunahme vermuten, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Es ist auch notwendig, wenn Akne zur Ausbreitung neigt, rote Flecken vorhanden sind und wenn Akne für längere Zeit nicht von alleine verschwindet.

Bei der Diagnose einer Allergie verschreibt der Arzt Antihistaminika - Fenkarol oder Loratadin in Tropfen, Tavegil, Suprastin. Es wird empfohlen, Bepanten- oder Elidel-Creme auf die Haut aufzutragen.

Künstliche Fütterung erfordert eine sorgfältige Auswahl der Mischung. Ein Arzt kann am besten damit umgehen..

Beim Stillen sollten rotes und orangefarbenes Gemüse und Obst, Schokolade und andere Süßigkeiten, Gewürze, Konservierungsmittel, Milchprodukte, fetthaltige und frittierte Lebensmittel aus der Ernährung der Mutter entfernt werden. Auf der Speisekarte müssen Sie Gemüse und Obst anderer Arten, mageres Fleisch und Fisch, Brühen belassen. Es ist wichtig, täglich 1,5 bis 2 Liter sauberes Wasser zu trinken.

Was nicht zu empfehlen ist

Es ist wichtig zu wissen, was nicht getan werden kann, wenn das Baby weiße Akne hat. Erstens ist es verboten, sie herauszudrücken. Wischen Sie die Haut nicht mit Kosmetika ab, insbesondere nicht mit alkoholhaltigen.

Verhütung

Sie können Ihre Haut mit Kamillenbrühe abwischen. Kleiden Sie Ihr Baby entsprechend den Wetterbedingungen. Kleidung sollte aus natürlichen Materialien hergestellt werden. Trockene Luft in der Wohnung ist ebenfalls unerwünscht. Verwenden Sie gegebenenfalls einen Luftbefeuchter.

Das Baden sollte regelmäßig sein, die Haut sollte täglich mit feuchten Tüchern abgewischt werden. Es ist auch wichtig, dass Sie Ihr Baby nicht schwitzen und überhitzen..

Die Ernährungsempfehlungen der Mütter ähneln denen zur Diagnose von Allergien. Die gleichen Regeln für die künstliche Fütterung - die Mischung sollte vom Arzt unter Berücksichtigung aller Merkmale des Babys ausgewählt werden.

Fazit

Viele kleine weiße Pickel sind nicht immer ein Zeichen für eine Pathologie, die für die Eltern des Kindes wichtig ist. Dies ist oft ein vorübergehender Prozess, der von selbst stattfindet. Im Zweifelsfall benötigen die Eltern die Hilfe eines Spezialisten. Es ist nicht hinnehmbar, das Baby selbst zu behandeln.

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen. Was ist das, Foto und Behandlung

Weiße Pickel bei einem Baby gelten als recht häufig. Auf dem Gesicht eines Neugeborenen wirken sie als Hauptsymptom der im Körper vorhandenen Pathologie. In jedem Fall müssen Sie einen qualifizierten Spezialisten konsultieren.

Warum erscheinen weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen?

Die Haut des Babys ist zart und reagiert wie ein Lackmustest auf jede Art von Veränderung des Körperzustands des Kindes. Mütter von Babys verstehen oft nicht die provozierende Ursache für die Bildung eines weißen Ausschlags..

In den meisten Fällen stellen solche Neoplasien keine Gefahr dar, aber ein Besuch in der Kinderarztpraxis ist erforderlich, da einige Arten von Neoplasien ein Symptom für eine schwerwiegende Pathologie sein können. Das Auftreten von weißen Pickeln hat verschiedene Gründe..

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen können Dysbiose verursachen.

Diese beinhalten:

  • ansteckende Pathologien;
  • Darmdysbiose;
  • Pilzläsionen der Haut;
  • hormonelle Störungen;
  • eine allergische Reaktion;
  • Verletzung der Anpassungsfähigkeit des Körpers des Kindes an sich ändernde Umweltbedingungen;
  • Funktionsstörung der Talggänge.

Überschüssige mütterliche Hormone

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen können das Ergebnis von Veränderungen des Hormonspiegels des Kindes sein. Das Blut des Babys enthält einen hohen Spiegel der Hormone der Mutter, die die Funktion der Talgdrüsen stimulieren. Eine große Menge weiblicher Hormone gelangt auch in den Körper eines Kindes, das von der Muttermilch gestillt wird..

Der Östriolgehalt nimmt zu. Es gelangt während der intrauterinen Entwicklung in den Körper des Babys mit einem erhöhten Gehalt im Körper einer schwangeren Frau. Weiße Pickel bilden sich 3-8 Tage nach der Geburt des Babys. Sie sind einsam. Manchmal befinden sich Neoplasien in Gruppen am Körper.

Hyperaktivität der Talgdrüsen des Neugeborenen

Die Ursache für einen weißen Ausschlag kann eine unzureichende Bildung der Talgdrüsen beim Baby sein. Bei unkoordinierter Funktionalität sind ihre Kanäle mit subkutanem Fett verstopft. Infolgedessen erscheint winzige weiße Akne..

Allergische Phänomene

Bei einer allergischen Reaktion entwickeln sich weiße Pickel mit einem inneren gelblichen Gehalt. Der Ausschlag sieht aus wie eine raue Kruste. Normalerweise sind Neoplasien in Stirn und Wangen lokalisiert..

Eine allergische Reaktion kann durch verschiedene Lebensmittel ausgelöst werden, die von einer stillenden Mutter verzehrt werden:

  • Milch einer Kuh;
  • Zucker;
  • fettreiches Fleisch und Fisch;
  • Mehlprodukte;
  • Nüsse;
  • Zitrusfrüchte;
  • Obst;
  • Gemüse.

Weiße Pickel im Gesicht des Neugeborenen verschwinden, wenn das Allergen beseitigt und die Ernährung der stillenden Mutter angepasst wird. Kindern, die mit der Flasche gefüttert werden, wird empfohlen, die Formel auf hypoallergen oder Soja umzustellen. Es ist besser, auf eine qualitativ hochwertige angepasste Mischung zurückzugreifen.

Hitzepickel

Weiße stachelige Hitze steht für Hautausschläge, die wie Kristalle aussehen. Der Inhalt der Blasen ist jedoch nicht transparent. Es sieht aus wie Milch. Die Bildung einer solchen stacheligen Hitze wird durch den Entzündungsprozess der Haut des Babys erleichtert. Nachdem die weißen Blasen geplatzt sind, bildet sich eine gelbliche Kruste, die trocknet und abfällt.

Dysbakteriose

Dysbakteriose tritt häufig bei Babys auf. Viele Ärzte betrachten es nicht als Krankheit. Die Symptome deuten auf eine Verletzung der normalen Darmflora hin, die bei den ersten Durchfallsymptomen leicht beseitigt werden kann. Zusätzlich zur Störung des Magen-Darm-Trakts entwickelt das Kind weiße Pickel.

Lokalisierungszone:

  • Augenbrauen;
  • Kopfhaut;
  • Gesicht.

Der Ausschlag breitet sich oft über den ganzen Körper aus. Die betroffene Haut juckt.

Klimawandel

Die Anpassungsfähigkeit des Babys an die Umwelt ist nicht voll entwickelt. Nach der Geburt passt sich der Körper des Kindes an Temperatur und Luftfeuchtigkeit an. Wenn sich ihre Indikatoren ändern, funktionieren die Talgdrüsen nicht immer richtig. Infolgedessen bildet sich ein weißer Ausschlag.

Toxisches Erythem

Toxisches Erythem hat viele Symptome gemeinsam mit Allergien. Es manifestiert sich in der ersten Lebenswoche eines Neugeborenen. Am häufigsten sind Pickel in der Brust oder im Bauch lokalisiert.

Es bildet sich jedoch manchmal im Gesicht, an Armen oder Beinen. Erytheme toxischer Natur erfordern keine Therapie. Wenn Sie die Grundregeln für die Pflege der Babyhaut befolgen, verschwinden ihre Manifestationen spurlos und hinterlassen keine Narben oder Altersflecken..

Hautausschläge bei verschiedenen Infektionskrankheiten

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen treten auch aufgrund einer Infektion des Körpers des Neugeborenen auf.

Die Hauptgründe sind eine Reihe von Krankheiten:

FollikulitisDies ist eine infektiöse Hautläsion. Damit wird eine Entzündung des Haarfollikels ausgelöst. An der Stelle der Läsion bildet sich ein Abszess.

Windpocken. Bei dieser infektiösen Pathologie sind weiße Pickel am Körper des Babys mit einem roten Rand eingefasst.

WindpockenBei dieser infektiösen Pathologie sind weiße Pickel am Körper des Babys mit einem roten Rand eingefasst.
HerpesHautausschläge in Form von weißer Akne sind im Bereich der Lippen oder in deren Nähe lokalisiert.

Es ist eine Folge von hormonellen Veränderungen im Körper des Babys. Akne hat keine Komplikationen. Es verschwindet schnell genug im Alter von 3 Monaten. Manifestiert sich gelegentlich bei Babys im Alter von 1 Jahr. Verschwindet normalerweise nach Ausscheidung der Plazentahormone der Mutter.

Im Bereich bilden sich Pickel in Form kleiner gelber Perlen:

  • Gesichter;
  • Nase,
  • Wangen;
  • Hautfalten;
  • Hüften.

Vesikulopustulose

Stellt eine Infektion der Haut mit Staphylococcus, Streptococcus und in einigen Fällen eine Pilzinfektion dar. Die Krankheit ist das Ergebnis schlechter Hygiene. Oft infiziert sich ein Baby in einem Entbindungsheim. Es bilden sich weiße Pickel mit eitrigem Inhalt.

Manchmal erreichen Neoplasien die Größe einer Erbse, sie können durch Entzündungen kompliziert werden. Sie können in verschiedenen Körperteilen lokalisiert werden. Häufiger im Bereich des Gesichts, der Haare, des Rumpfes gebildet.

Experten verweisen auf die provozierenden Faktoren der Pathologie:

  • Frühgeburt des Fötus;
  • Fütterung mit künstlichen Gemischen;
  • Schwitzen der Haut des Babys;
  • Unterkühlung.

Diese Krankheit ist mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet und erfordert fachliche Beratung..

Milia

Sie werden durch die Unreife der Talggänge provoziert. Die Talgdrüsen sind verstopft, was zur Bildung weißer Knoten mit dichter Morphologie führt. Ihr Durchmesser beträgt nicht mehr als 0,2 cm. In der Regel bilden sie sich in den Stirn- und Nasolabialfalten. Ihre Bildung am Körper ist nicht ausgeschlossen. Die Pathologie verschwindet nach 1,5 Monaten ohne Behandlung.

Behandlungsmethoden

Weiße Pickel bilden sich aus vielen verschiedenen Gründen. Die Hauptsache ist, eine genaue Diagnose zu erstellen. Es ist gut, wenn der provozierende Faktor für das Auftreten eines Ausschlags im Gesicht eines Neugeborenen eine banale stachelige Hitze oder ein Zahnen ist. In diesem Fall reicht es aus, eine angemessene Pflege für das Baby zu gewährleisten, und das Problem wird bald verschwinden..

Es gibt aber auch schwerwiegende Gründe für das Vorhandensein einer internen Pathologie. In diesem Fall ist es besser, einen Kinderarzt oder Kinderdermatologen zu konsultieren. Der Spezialist kann eine genaue Diagnose erstellen und eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen auswählen. In einigen Fällen sind Heimverfahren ausreichend..

Bei einigen Problemen können solche Aktivitäten nur schaden:

  • Akne infektiöser Natur wird mit Medikamenten beseitigt, die von einem Kinderarzt oder Dermatologen verschrieben werden. Selbstmedikation ist verboten, da infektiöse Läsionen mit Komplikationen behaftet sind.
  • Um stachelige Hitze zu vermeiden, wird empfohlen, geeignete kosmetische Produkte auszuwählen: Pulver und Salben, einschließlich Zink. Normalerweise wird eine gewöhnliche Creme für Kinder verwendet. In einigen Fällen wird Desitin oder Bepanten verwendet. Es wird empfohlen, die geschädigte Haut mit einem Sud aus Kamille oder Ringelblume abzuwischen.
  • Allergischer Hautausschlag wird durch eine Ernährungsumstellung der stillenden Mutter beseitigt. Es wird empfohlen, ein spezielles Ernährungstagebuch zu führen. Die Einnahme von Antihistaminika ist ebenfalls angezeigt. Der Kontakt der Haut des Kindes mit einem Allergen ist ausgeschlossen.
  • Um Akne zu beseitigen, empfehlen Kinderärzte, Hautausschläge mit Diamantgrün oder Salben mit antibakterieller Wirkung zu behandeln..
  • Mit der Entwicklung einer Dysbiose bestimmt der Arzt die Ernährung des Babys. Ihnen werden auch Medikamente verschrieben, die helfen, die Darmflora wiederherzustellen. Ein individuelles Behandlungsschema wird festgelegt.
  • Bei Scharlach und Herpes treten schwerwiegende Komplikationen auf. Krankheiten werden streng nach den Empfehlungen eines Spezialisten beseitigt. In diesem Fall ist eine Therapie unter stationären Bedingungen nicht ausgeschlossen..
  • Wenn ein neugeborenes Baby weiße Gesichtsakne im Gesichtsbereich entwickelt, ist es ratsam, Bäder zu machen, in denen natürliche Arzneimittel wie Eichenrinde, Schnur, Kamille hinzugefügt werden.

Weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen erfordern eine genaue Bestimmung der Ursache ihrer Bildung. Dies erleichtert die Diagnose und beschleunigt die Wiederherstellung. Ein Versuch, sich selbst zu behandeln, kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, die später nur schwer zu beseitigen sind..

Hygiene und Babyhautpflege

Hygieneverfahren helfen, die Haut sauber zu halten.

Die folgenden Regeln sollten befolgt werden:

  • Die Person, die sich um das Baby kümmert, sollte kurze Nägel schneiden oder feilen.
  • Wenn ein Erwachsener solche Neoplasien an seinen Händen hat, wie Furunkel, Pilz von Nagelplatten, Entzündung von Graten, dann ist es besser, wenn eine gesunde Person sich um das Baby kümmert.
  • Verwenden Sie Babyseife ohne allergene Substanzen.
  • Es wird empfohlen, Babycreme nur auf der Basis von Wasser zu verwenden. Es ist notwendig, hochwertige Babykosmetik zu kaufen.
  • Babys Nägel sollten rechtzeitig geschnitten werden. Er kann sich mit ihnen im Gesicht kratzen und eine Infektion verursachen, die zur Bildung von Akne führt..
  • Ein Neugeborenes sollte nur mit kochendem Wasser gewaschen werden..
  • Wechseln Sie rechtzeitig Kleidung und Windeln.

Wasserverfahren

Es wird empfohlen, tägliche Wasserbehandlungen durchzuführen. Manchmal sollten dem Bad Abkochungen von Schnur und Kamille hinzugefügt werden. Diese Kräuter haben desinfizierende Eigenschaften. Sie sollten vorsichtig sein, da solche Bäder Allergien auslösen können. Sie können Ihr Baby in einer rosafarbenen Lösung von Kaliumpermanganat baden. Es hilft, die Haut zu trocknen.

Wahl der Kleidung

Bei einem Baby ist die Haut zart und empfindlich. Er ist fast die ganze Zeit in Rückenlage. Daher sollte die Kleidung des Babys bequem sein. Sie wird ihm also keine unangenehmen Empfindungen bereiten. Um die richtige Kleidung für Ihr Baby auszuwählen, sollten Sie bestimmte Empfehlungen befolgen..

Die Dinge des Neugeborenen müssen bestimmte Indikatoren erfüllen:

  • muss aus natürlichen Stoffen genäht werden, die keine allergische Reaktion hervorrufen können;
  • unterscheiden sich in einer bequemen und lockeren Passform;
  • dünne Nähte haben;
  • Enthält keine Befestigungselemente, Knöpfe und anderes Metallzubehör.

Es muss darauf geachtet werden, dass die Kleidung im Rückenbereich nicht knittert. Durch Befolgen dieser Empfehlung können Hautreizungen und Hautausschläge vermieden werden..

Verbotene Behandlungen

Sie können keine Pickel herausdrücken. Die empfindliche Haut des Babys ist anfällig für Infektionen. Verwenden Sie keine Cremes, Salben und Kosmetika für Erwachsene. Dies wird die Situation nur verschlimmern. Die richtige Pflege und strikte Einhaltung der Empfehlungen des Arztes tragen zur Vermeidung des Problems bei..

Sie sollten die Haut eines Neugeborenen nicht mit Produkten abwischen, die Alkohol enthalten. Solche Lotionen und Cremes können Verbrennungen verursachen. Alle chemischen Produkte, die in Kosmetika für Erwachsene enthalten sind, können den Hautzustand des Babys beeinträchtigen. Verwenden Sie Kosmetika, die nur für Kinder bestimmt sind.

Es wird auch nicht empfohlen, Folgendes zu verwenden:

  • Babypuder;
  • Salben und Cremes mit hohem Fettgehalt;
  • hormonelle Produkte;
  • Antiallergieprodukte;
  • Antibiotika.

Bevor Sie auf eine Behandlungsmethode zurückgreifen, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren. Es muss daran erinnert werden, dass Eltern nur die Ursache für das Auftreten von Neoplasmen erraten können. Die Diagnose von weißen Pickeln im Gesicht ist Sache eines Kinderarztes. In diesem Fall spielt es keine Rolle, dass die Neoplasien im Gesicht des Neugeborenen groß oder klein sind..

Artikelgestaltung: Oleg Lozinsky

Video über weiße Pickel im Gesicht eines Neugeborenen

Neugeborene Akne oder was mit Pickeln zu tun ist:

Pickel im Gesicht und am Körper bei Neugeborenen und Säuglingen

Die zarte, dünne Haut eines Neugeborenen ist ein Thema besonderer Bewunderung für die Eltern. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Mütter und Väter Alarm schlagen, wenn in den ersten Lebenstagen Pickel auf dem Gesicht des Kindes auftreten. Warum dies geschieht und was mit diesem Problem zu tun ist, erfahren Sie in diesem Material..

Was ist das?

Akne bei einem Neugeborenen im Gesicht kann isoliert sein und einen ziemlich großen Bereich einnehmen. Am häufigsten sprechen wir über weiße oder gelbliche Fettdrüsen, aber es gibt auch rote hohle Akne. In der Medizin wird dies als neonatale kephale Pustulose bezeichnet. Nach verschiedenen Quellen tritt das Problem bei vielen Babys auf, Pickel treten bei 20-35% der Neugeborenen auf..

Pickel treten normalerweise an Nase, Stirn, Wangen und Kinn eines Kindes auf. Sehr oft tritt ein Ausschlag in der Kopfhaut sowie an den Ohren, hinter ihnen und am Hals auf. Noch seltener treten Pickel auf der Brust auf. Die Art des Ausschlags selbst kann variieren. Wenn nur gelbe oder weiße Wen auf der Haut sind, dann sind dies geschlossene Komedonen. Wenn schwarze Punkte erscheinen, was für ein frühes Alter nicht allzu typisch ist, dann sind dies offene Komedonen. Eitrige Akne sind Pusteln, und wenn Akne wie kleine Kugeln aussieht, sind Erhebungen über der Haut ohne sichtbare Füllung Papeln.

Am häufigsten beginnt die Neugeborenenpustulose unmittelbar nach der Geburt sowie im ersten Monat des selbständigen Lebens eines Kindes. Weniger häufig - 3-4 Monate nach der Geburt und sehr selten - am Ende des ersten Lebensjahres. Dieses Phänomen kann nicht als Krankheit angesehen werden. Das Problem ist physiologischer Natur und verschwindet normalerweise spurlos, unmittelbar nachdem die natürlichen Ursachen, die es verursacht haben, beseitigt wurden. Bei der überwiegenden Mehrheit der Babys verschwindet Akne einen Monat nach dem Auftreten der ersten Elemente. Bei einigen Kindern dauert es 4-6 Monate..

Gründe für das Erscheinen

Die Ursachen von Akne in der frühen Kindheit sind nicht vollständig verstanden..

Die überzeugendsten Argumente sind normalerweise zwei provozierende Faktoren:

  • hormonelle Prozesse im Körper des Babys;
  • Anpassung der Haut des Kindes an neue Lebensbedingungen.

Hormonelle Prozesse werden durch Östrogen ausgelöst, ein weibliches Sexualhormon, das das Baby während der Schwangerschaft und während der Geburt von der Mutter erhält. Dieses Hormon bewirkt eine erhöhte Produktion von subkutanem Fett durch die Talgdrüsen, wodurch die Poren durch die Sekrete der Drüsen, des Haarfollikels und der Drüse selbst "verstopft" werden. Der Einfluss mütterlicher Hormone auf den Körper des Babys hält nicht lange an - mehrere Monate. Dann normalisiert sich der hormonelle Hintergrund des Kindes wieder und bleibt bis zur Pubertät stabil. Im Alter von 12 bis 13 Jahren beginnen die gleichen Prozesse im Körper, werden jedoch nur durch die eigenen Sexualhormone des Kindes verursacht.

Der zweite Grund sind adaptive Prozesse. Während der neun Monate der Schwangerschaft gewöhnte sich die Haut des Babys an den Kontakt in Gewässern, da das Baby im Mutterleib von Fruchtwasser umgeben war. In den ersten Wochen nach der Geburt "baut" sich die Haut des Babys wieder in die Luft auf und "lernt", in einem neuen Modus für sich selbst zu arbeiten. Der Debugging-Prozess dauert einige Zeit, und daher ist die erhöhte Talgproduktion natürlich.

Subkutanes Fett ist ein Mittel zum Schutz des Körpers, mit dessen Hilfe die Haut vor aggressiven äußeren Einflüssen geschützt wird. Es ist nicht überraschend, dass die Haut eines Neugeborenen versucht, das Baby vor äußeren Einflüssen zu schützen. Das Auftreten von Pickeln hat nichts mit Hygieneproblemen zu tun. Daher lohnt es sich nicht, sich wegen unzureichender Pflege "hinzurichten", wodurch das Baby mit Akne bedeckt wurde. Es kommt nicht darauf an zu gehen.

Wenn Akne ein Zeichen von Krankheit ist

Akne bei Neugeborenen gibt keinen Anlass zur Sorge, was nicht über Hautausschläge gesagt werden kann, die durch Dermatose und einige Infektionskrankheiten verursacht werden. Daher ist es für Eltern wichtig zu lehren, wie man häufige Pickel, deren Aussehen, wie wir herausfanden, ganz natürlich ist, von den Hautmanifestationen eines schmerzhaften Zustands unterscheidet..

Pickel und Blasen können bei Windpocken, bei Herpesinfektion, bei verschiedenen Dermatosen, einer allergischen Reaktion auftreten. Sie können das Ergebnis einer Windeldermatitis sein, wenn sie sich in der Leiste befinden, Kontaktdermatitis - wenn sie an der Stelle mit Hautbereichen zusammenfallen, die mit Kleidung in Kontakt kommen, Nähte an Kleidung. Eine sorgfältige und sorgfältige Untersuchung des Körpers des Kindes wird dazu beitragen, Akne bei Neugeborenen von Manifestationen der Krankheit zu unterscheiden:

  • Lokalisierung. Harmlose Akne befindet sich hauptsächlich auf den Wangen, der Nase, der Stirn, dem Kinn, hinter den Ohren und gelegentlich auf der Brust. Eine allergische Reaktion hat normalerweise eine breitere "Geographie", die sich auf den Körper ausbreitet - auf den Magen, den Rücken, die Hautfalten, auf das Gesäß. Windeldermatitis ist auf den Abdeckungsbereich der Windel beschränkt. Eine Virusinfektion kann sich in jedem Körperteil befinden, ist jedoch niemals auf nur einen Körperteil beschränkt. Eine Ausnahme bildet das Herpes-simplex-Virus des ersten und zweiten Typs, das normalerweise die Lippen, die Nase und das Nasolabialdreieck befällt.
  • Das Auftreten des Ausschlags. Ein allergischer Ausschlag sieht aus wie eine Ansammlung kleiner roter Punkte ohne eitrige Spitzen. Eine Herpesinfektion sieht immer aus wie kleine Blasen, die nicht mit Eiter, sondern mit seröser Flüssigkeit gefüllt sind. Solche Blasen sind bei vielen Virusinfektionen häufig, bei Akne bei Neugeborenen jedoch nicht häufig..
  • Kinderverhalten. Physiologische Pickel verursachen keine Unannehmlichkeiten für das Baby. Sie jucken nicht, tun nicht weh, jucken nicht. Das Gleiche gilt nicht für allergische Dermatitis. Bei Allergien zeigt das Kind Angstzustände, da der Ausschlag juckt. Juckreiz und Kribbeln sind bei vielen Virusinfektionen, insbesondere bei Herpes, häufig..
  • Der Allgemeinzustand des Kindes. Bei Akne gibt es keine zusätzlichen Symptome der Krankheit. Pickel beeinflussen nicht die Stimmung, den Schlaf oder den Appetit des Kindes. Im Falle einer allergischen Reaktion kann die Temperatur leicht ansteigen, es kann allgemeines Unwohlsein, Schläfrigkeit, Verdauungsstörungen oder Manifestationen der Atemwege geben - eine laufende Nase, Husten. Virusinfektionen gehen immer mit hohem Fieber, Symptomen einer Körpervergiftung, Appetitstörungen und Schlafmustern einher.

Wenn es schwierig ist, Akne von einem schmerzhaften Ausschlag zu unterscheiden, zögern Sie nicht, Sie sollten einen Arzt zu Hause anrufen. Der Arzt wird Ihnen helfen, dieses schwierige Problem zu verstehen und die notwendigen Empfehlungen zu geben.

Diagnose

In der Regel reicht eine visuelle Untersuchung des Kindes für einen Spezialisten aus. Durch sein charakteristisches Aussehen kann der Arzt Akne leicht von anderen möglichen Beschwerden unterscheiden. In zweifelhaften Fällen sowie bei schwerer und tiefer Akne kann der Arzt eine allgemeine Blutuntersuchung und den Inhalt des eitrigen "Kopfes" für die Bakterienkultur empfehlen. Auf diese Weise können Sie die genaue Art der Mikrobe ermitteln, die die Entzündung verursacht hat, und herausfinden, auf welche Art von Antibiotika sie empfindlich reagiert..

Im Volksmund wird diese Analyse als Analyse von Fäkalien auf Dysbiose bezeichnet. Wenn die Krümel Anomalien im Gleichgewicht der im Darm lebenden Bakterien aufweisen, können ihm Medikamente wie "Bifidumbacterin" verschrieben werden, die zur Normalisierung der Mikroflora beitragen.

Kinderärzte verschreiben Säuglingen mit Akne häufig eine Kotuntersuchung auf das Vorhandensein und die Eigenschaften der Darmflora.

Behandlung

Neugeborene Akne bei einem Kind erfordert keine besondere Behandlung. Fast immer gehen sie von selbst weg, wenn der Körper der Krümel normal wird. Aber fürsorgliche Eltern können nicht ruhig auf das mit Mitessern bedeckte Gesicht des Babys schauen, sie müssen definitiv etwas tun, um das Gefühl zu haben, dass sie dem Baby alles geben, was es braucht. Es ist sinnlos, Mütter und Väter zu überzeugen - das weiß jeder Kinderarzt. Daher gibt es bestimmte Empfehlungen, die, obwohl sie hormonelle Prozesse nicht beeinflussen, die Anpassung der Haut des Kindes an den neuen Lebensraum etwas erleichtern.

Die Menge und Qualität der Akne hängt auch von der Umgebung ab. Daher ist es wichtig, ein Mikroklima für ein Kind zu schaffen, in dem es nicht viel schwitzt, da übermäßiges Schwitzen nicht nur die Voraussetzungen schafft, um die Poren mit Talgsekreten zu verstopfen, sondern auch für andere, weniger harmlose Hautausschläge. Alle Neugeborenen neigen zum Schwitzen, da ihre Wärmeregulierung noch nicht getestet wurde. Die optimalen Bedingungen, die Mama und Papa schaffen können, sind die Lufttemperatur im Raum von nicht mehr als 20 Grad Celsius sowie die relative Luftfeuchtigkeit von 50-70%. Dazu reicht es aus, ein Raumthermometer und ein spezielles Gerät - einen Luftbefeuchter - zu kaufen. Dieser Kauf ist mehr als nützlich, da die richtige Luftfeuchtigkeit im Raum auch eine hervorragende Möglichkeit ist, Atemwegserkrankungen vorzubeugen..

Die Bettwäsche im Kinderbett eines Neugeborenen sollte aus natürlichen Stoffen ohne Verwendung von Textilfarbstoffen hergestellt werden. In einem Traum schwitzt der Kopf des Babys mehr. Daher ist es sehr wichtig, dass Kopfhaut und Gesicht nur mit natürlichem Gewebe in Kontakt kommen. Legen Sie eine gefaltete, bügelbare Windel unter den Kopf. Die Windel muss mindestens dreimal täglich gegen eine frische ausgetauscht werden..

Die Wahl der richtigen Kleidung hilft, das Schwitzen zu reduzieren. Das Kind muss nicht eingepackt werden. Zu Hause ist das Baby möglicherweise überhaupt ohne Mütze, und für einen Spaziergang sollten Sie das Baby streng wetterabhängig anziehen. Wenn das Kind zum Beispiel im Winter in Overalls immer noch schwitzt, sollten Sie es sofort nach der Rückkehr von der Straße ohne Verwendung von Reinigungsmitteln und Babyseife in warmem Wasser baden und in chemisch saubere Wäsche umziehen.

Sie können Ihr Kind nur einmal am Tag mit Seife baden. Darüber hinaus ist es besser, kein Stück Seife zu verwenden, sondern Seifenwasser, das vor dem Baden zubereitet werden sollte. Jede, sogar Babyseife, trocknet die Haut.

Oft führt die Verwendung von Reinigungsmitteln nur zu einer übermäßigen Produktion von subkutanem Talg, das die Talgdrüsen versuchen, die Haut vor dem Austrocknen zu schützen..

Wenn die Akne von einer Kruste im Gesicht begleitet wird, entfernen Sie sie nicht mechanisch. Es reicht aus, 20 Minuten vor dem Baden warmes Gemüse- oder Pfirsichöl darauf aufzutragen. Die erweichte Kruste löst sich schneller. Weiß- und Mitesser bei einem Baby können nicht herausgedrückt, mit Alkohol, Erwachsenenlotionen und anderen kosmetischen Produkten abgewischt werden.

Akne kann nicht mit Babycreme oder anderen Produkten auf Ölbasis verschmiert werden, da dies zusätzlich die Verstopfung der Hautporen beeinträchtigt und zum Auftreten neuer Elemente des Hautausschlags führen kann. Verwenden Sie keine Anti-Akne-Produkte für ältere Kinder oder Antibiotika auf der empfindlichen Haut des Babys.

Es sollte bedacht werden, dass sich das Neugeborene noch nicht selbst gebildet hat, einschließlich der lokalen Immunität, und daher kann seine Haut die Angriffe von Bakterien, die überall sind, kaum bewältigen. Deshalb ist es so gefährlich, die Haut einer mechanischen Reinigung auszusetzen, dem Einfluss von Drogen. Die anhaftende bakterielle Entzündung kommt dem Kind nicht zugute, und die Spuren, die nach dem Auspressen der Akne zurückbleiben, können lebenslang bestehen bleiben und das Aussehen des Kindes beeinträchtigen.

Wattepads, angefeuchtet mit einem Sud aus Kamille, können 10-15 Minuten lang an den Stellen angewendet werden, die am stärksten von Akne betroffen sind. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Heilpflanzen auch Allergien auslösen können. Daher ist es ratsam, vor der Verwendung eines pflanzlichen Arzneimittels einen Kinderarzt zu konsultieren..

Das Baby darf baden und sich mit Wasser mit einem Sud aus Kamille oder einer dazugehörigen Schnur waschen.

Die Behandlung des Ausschlags mit einer schwachen Lösung von "Chlorophyllipt" ist zulässig. Es ist besser, ein Medikament zu verwenden, das in Form einer Alkohollösung verkauft wird. Öllösung und Spray sind nicht für Babys geeignet. Sie sollten solche Eingriffe nicht zu oft durchführen, um ein Austrocknen der Haut zu vermeiden. Kinder, die zu Allergien neigen, sollten ihr Gesicht nicht mit diesem Medikament verschmieren, da seine pflanzlichen Bestandteile allergische Manifestationen verschlimmern können.

Die Anzahl der Akne wird auch durch das Hormon Cortison beeinflusst, das bei einer Person unter Stress produziert wird. Wenn die stillende Mutter sehr nervös ist, erhält das Baby Cortison mit Milch, die es nicht wirklich braucht. Mama muss sich auf jeden Fall beruhigen und günstige psychische Bedingungen für sich und ihr Baby schaffen.

Nach dem Baden muss die Haut des Babys nicht mit einem Handtuch gerieben werden. Es ist leicht genug, es zu tupfen, da starke mechanische Beanspruchung zu Mikrotrauma mit anschließender Infektion mit pathogenen Bakterien führen kann.

Jede Rötung auf der Haut des Babys macht den Eltern Angst, welche Art von Hautausschlägen Babys haben könnten, wird die Kinderärztin Anna Ramonova sagen.

medizinischer Gutachter, Psychosomatiker, Mutter von 4 Kindern

Pickel im Gesicht eines Neugeborenen - wichtige Nuancen für die Eltern

Junge Mütter reagieren in der Regel empfindlich auf die Gesundheit ihres Kindes. Und Pickel im Gesicht eines Neugeborenen können unerfahrene Eltern sehr erschrecken. Das Auftreten von Hautausschlägen ist jedoch nicht immer ein Grund zur Beunruhigung. In den meisten Fällen besteht keine Gefahr, sondern nur eine natürliche Reaktion des Körpers auf neue Lebensbedingungen. Aber manchmal ist das Auftreten von Pickeln ein Zeichen einer Krankheit, daher müssen Sie in der Lage sein, zwischen gewöhnlichen Hautausschlägen und schmerzhaften Hautausschlägen zu unterscheiden..

Gründe für die Bildung von Pickeln

Bei Neugeborenen treten Hautausschläge aufgrund eines Überschusses an mütterlichen Hormonen auf, die das Baby im Mutterleib erhalten hat. Diese Pickel werden üblicherweise als Neugeborenenakne bezeichnet und erfordern keine spezielle Behandlung. Sie müssen nur die Grundregeln der Hygiene befolgen, dh die Haut sauber halten. Hautausschläge sind im Gesicht des Babys und auf der Kopfhaut lokalisiert.

Darüber hinaus können Pickel aufgrund einer Funktionsstörung der Talgdrüsen auftreten. Dies ist ein vorübergehendes Phänomen, nach einigen Wochen verschwindet der Ausschlag von selbst.

Die ersten beiden Gründe für das Auftreten von Pickeln sind ganz natürlich und hängen damit zusammen, dass sich der Körper des Kindes an neue Lebensbedingungen anpasst. Das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut kann jedoch sowohl mit einer Krankheit als auch mit einer unsachgemäßen Pflege des Babys verbunden sein.

Akne kann verursacht werden durch:

  • Allergische Reaktion. Viele Babys entwickeln Hautausschläge, wenn sie ungeeignete Waschmittel, eine falsche Ernährung einer stillenden Mutter oder eine unangemessene Formel verwenden.
  • Hitzepickel. Hautausschläge treten auf, wenn das Kind schwer eingewickelt ist. Der freigesetzte Schweiß reizt die empfindliche Haut und verursacht einen Hautausschlag.
  • Dysbakteriose. Eine schlechte Nahrungsaufnahme kann den Hautzustand beeinträchtigen.
  • Infektionskrankheiten. Viele Krankheiten manifestieren sich durch die Bildung von Akne oder Flecken auf der Haut..

Sorten von Hautausschlägen

Eltern sollten die Arten von Hautausschlägen untersuchen, die am Körper des Kindes auftreten können. Dieses Wissen hilft Ihnen zu verstehen, ob Sie sich Sorgen machen und dringend einen Arzt rufen müssen oder ob das Auftreten von Akne eine normale Reaktion ist..

Weiße Akne

Sehr oft erscheinen kleine weiße Pickel im Gesicht von Neugeborenen. Meistens sind dies Milien. Sie werden auch Hirsekörner genannt, da sie Hirsekörnern sehr ähnlich sehen. Äußerlich erscheinen sie als kleine weiße oder gelb-weiße Knötchen ohne Anzeichen einer Entzündung.

Milium entsteht durch Verstopfung der Talgdrüsen. Tatsächlich handelt es sich um kleine Zysten, die mit Talg gefüllt sind. Es gibt solche Hautausschläge bei der Hälfte der Neugeborenen, Milien sind einzeln oder zahlreich. Sie treten meist auf der Nase und der Stirnhaut auf, können sich aber auch auf anderen Teilen des Gesichts und des Körpers befinden. Es ist keine Behandlung erforderlich, sie vergehen von selbst nach 2 bis 2,5 Monaten.

Rote Akne

Rote Pickel können aus verschiedenen Gründen auftreten. Die häufigste Option ist stachelige Hitze. Der Ausschlag besteht aus roten Flecken mit unscharfen Rändern, die mit kleinen Knötchen oder Pickeln bedeckt sind. Ein Ausschlag tritt mit zunehmender Trennung auf. Der Grund ist zu warme oder synthetische Kleidung. Manchmal ist der Grund für das Auftreten von stacheliger Hitze die zu häufige Verwendung von Cremes. Sie bilden einen Film auf der Haut, durch den keine Luft eindringen kann..

Stachelige Hitze ist an sich nicht gefährlich, aber die betroffene Haut muss sorgfältig gepflegt werden. Eine gefährliche Komplikation ist die Infektion mit stacheliger Hitze, dann anstelle von roten Pickeln, eitrig.

Rote Pickel können auch das Ergebnis von Allergien sein. Reaktionen manifestieren sich durch das Auftreten eines punktuellen roten Ausschlags oder einer ausgedehnten Rötung. Der Ausschlag kann trocken sein und weinen..

Eitrige Akne

Eitrige Akne ist das Ergebnis einer bakteriellen Infektion. Meistens Staphylokokken oder Streptokokken. Dies sind die häufigsten Krankheitserreger, die bei fast jedem Menschen auf der Haut leben..

Das Auftreten von eitriger Akne ist mit dem Eindringen einer Infektion in die Hautfollikel verbunden. In diesem Fall entwickelt sich eine Krankheit namens Pyodermie. Wörtlich übersetzt wird diese Krankheit "eitrige Haut" genannt..

Der häufigste Grund für die Entwicklung von Pyodermie ist Reizung und Schädigung der Haut, z. B. Kratzen, Abrieb durch enge Kleidung usw. Pyodermie kann eine Komplikation von stacheliger Hitze und unzureichender Hygiene sein. Pyodermie entwickelt sich häufig bei Frühgeborenen oder geschwächten Kindern.

Wässrige Akne

Klare wässrige Beulen können bei kleinen Kindern aus verschiedenen Gründen auftreten. Einschließlich:

  • Allergie. Eine der Manifestationen einer Allergie ist die Bildung von wässrigen Pickeln vor dem Hintergrund einer rot entzündeten Haut. Im Laufe der Zeit platzen Pickel mit der Bildung von weinenden Oberflächen.
  • Windeldermatitis. Die Ursache dieser Krankheit ist unzureichende Hygiene, insbesondere ein seltener Windelwechsel. Übermäßige Feuchtigkeit, Reizung durch längeren Kontakt mit Kot, Reiben der Windeln - all dies kann die Haut reizen und wässrige Akne bilden. Unbehandelt kann Dermatitis durch eine anhaftende bakterielle Infektion kompliziert werden, in diesem Fall anstelle von wässriger Akne eitrig.
  • Herpes. Viele Menschen sind mit dem Herpesvirus infiziert. Ein neugeborenes Kind ist sehr anfällig für Infektionen, so dass es das Virus leicht von Eltern oder anderen Personen "aufnimmt", die mit dem Baby in Kontakt kommen. Bei einer Infektion kann sich eine Krankheit entwickeln, die sich in der Bildung eines Hautausschlags äußert, ähnlich der Ansammlung kleiner Blasen. Hautausschläge können auf Schleimhäuten oder auf der Haut des ganzen Körpers auftreten..

Wenn Pickel bei einem Neugeborenen ein Zeichen einer Krankheit sind

Eltern müssen wissen, wann die Pickel eines Neugeborenen ein Zeichen von Krankheit sind. Viele virale und bakterielle Infektionen haben Hautausschläge als eines der Symptome..

Röteln

Röteln sind eine sehr häufige Krankheit. Die Krankheit wird durch ein Virus verursacht, sie sind klein und dringen leicht durch verschiedene biologische Partitionen. Viren werden durch Tröpfchen in der Luft verbreitet. Wenn die Mutter des Kindes krank ist, kann sie die Infektion über die Muttermilch auf das Baby übertragen.

Die Krankheit entwickelt sich nicht unmittelbar nach der Infektion, die Inkubationszeit für diese Infektion beträgt 2-3 Wochen. Das hauptsächliche spezifische Symptom ist ein Ausschlag. Sie erscheint am ersten Tag der Krankheit. Der Hautausschlag befindet sich am ganzen Körper, die Flecken sind nicht größer als 1 cm. Es gibt besonders viele Hautausschläge im Gesicht, am Rücken, am Gesäß sowie an der Innenfläche der Ellbogen und Knie. Der Ausschlag erscheint vor dem Hintergrund unveränderter Haut, hat eine rosa Farbe. Es verschwindet am 3-4. Krankheitstag vollständig, an der Stelle des Ausschlags kann es zu leichten Schälungen kommen.

Wichtig! Ein besonderes Zeichen für Röteln ist die Ausbreitung des Ausschlags von oben nach unten. Erscheint auf dem Kopf und breitet sich dann im ganzen Körper aus. Der Ausschlag juckt nicht. Die Flecken ragen leicht über die Haut hinaus. Hautausschlag an Handflächen und Fußsohlen fehlt vollständig

Windpocken

Windpocken werden durch eine der Sorten des Herpesvirus verursacht. Diese Infektion ist extrem ansteckend und breitet sich durch Tröpfchen aus der Luft aus. Die ersten Symptome sind unspezifisch, das Kind beginnt launisch zu werden, verliert den Appetit, schläft nicht gut. Die Temperatur steigt bald und ein Ausschlag tritt auf.

Der Ausschlag tritt zuerst am Rumpf auf, dann breitet er sich auf die Gliedmaßen und das Gesicht aus. Die Elemente des Ausschlags sind mutiert. Zuerst sind dies rote Flecken, dann werden sie wie Insektenstiche, und dann erscheinen kleine Blasen mit transparentem Inhalt. Während die Vesikel heilen, bilden sich Krusten. Neue erscheinen neben den Heilungselementen. Ohne Komplikationen verschwindet der Ausschlag spurlos.

Wichtig! Bei Säuglingen können Windpocken sehr einfach sein. Der Gesundheitszustand wird nicht gestört, der Ausschlag ist einfach. Aber die meisten Kinder in diesem Alter vertragen Windpocken mit einer hohen Temperatur..

Scharlach

Die bakterielle Infektion ist Scharlach. Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen in der Luft oder durch Haushaltsgegenstände, da der Erreger sehr widerstandsfähig gegen die Umwelt ist.

Die Krankheit ist schwerwiegend, begleitet von hohem Fieber, Erbrechen, Halsschmerzen und laufender Nase. Anfänglich sind die Symptome von Scharlach jedoch leicht mit ARVI zu verwechseln. Am 2. Tag tritt ein charakteristischer Ausschlag auf.

Der Ausschlag erscheint als rote oder hellrosa Flecken. Pickel befinden sich an den Wangen, der Leiste, den Körperseiten und an den Innenflächen der Ellbogen und Knie. Im Gesicht sind Hautausschläge auf den Wangen lokalisiert, das Nasolabialdreieck bleibt sauber und blass.

Wenn Sie leicht auf die Elemente des Hautausschlags drücken, wird die Farbe der Pickel noch heller. Bei Berührung sieht die mit dem Hautausschlag bedeckte Haut wie Sandpapier aus. Nach 3-7 Tagen verschwindet der Ausschlag, an seiner Stelle schält sich die Haut intensiv ab, dies macht sich besonders an den Händen bemerkbar. Keine Pigmentierung nach dem Ausschlag verheilt.

Masern sind viraler Natur. Es ist eine gefährliche und sich schnell ausbreitende Krankheit. Die Infektion erfolgt durch Tröpfchen in der Luft. Die Inkubationszeit beträgt ca. zwei Wochen. Die Krankheit manifestiert sich zunächst als laufende Nase, Halsschmerzen, Fieber. Der Ausschlag tritt nur für 5-6 Tage auf. Zuerst erscheinen kleine Blasen, die dann zu einem großen Fokus verschmelzen. Nach 5-6 Tagen beginnt der Ausschlag zu vergehen, der Ausschlag wird blass, die Haut beginnt sich abzuziehen.

Masern sind gefährlich, weil sie häufig Komplikationen verursachen. Masernviren schwächen das Immunsystem, wodurch sich die damit verbundenen bakteriellen Infektionen entwickeln können. Am häufigsten treten vor dem Hintergrund von Masern Bronchitis, Lungenentzündung und Enzephalitis auf.

Wie behandelt man

Wie behandelt man Pickel bei Neugeborenen? Um diese Frage zu beantworten, muss die Ursache des Ausschlags ermittelt werden. Milia und Akne von Neugeborenen müssen also nicht behandelt werden, diese Zustände verschwinden von selbst, ohne dass die Eltern eingreifen müssen.

Wenn der Ausschlag durch stachelige Hitze verursacht wird, müssen Sie aufhören, das Kind einzuwickeln, Sie müssen das Baby für die Jahreszeit anziehen. Außerdem sollte synthetische Kleidung vermieden werden. Gereizte Haut kann mit Dexpanthenol-Creme geschmiert werden. Außerdem müssen Sie besonders auf Hygiene achten, um das Hinzufügen einer bakteriellen Infektion auszuschließen.

Das Auftreten zahlreicher eitriger Akne auf der Haut eines Neugeborenen kann nicht selbst behandelt werden. Sie müssen sich an einen Kinderdermatologen oder Kinderarzt wenden. Unter ärztlicher Aufsicht ist es notwendig, Infektionskrankheiten zu behandeln. Infektionen wie Masern und Scharlach können einen Krankenhausaufenthalt erforderlich machen.

Wenn der Ausschlag mit Allergien verbunden ist, ist es wichtig, das Allergen zu finden. Dies können Lebensmittel, Haushaltschemikalien, insbesondere Waschpulver, Babykosmetik usw. sein. Um einen Hautausschlag zu behandeln, muss in diesem Fall der Kontakt mit dem Allergen vermieden werden.

Was kannst du tun

Was können Sie tun, wenn Pickel nicht behandelt werden müssen? In diesem Fall müssen die Eltern den Zustand der Haut des Kindes sorgfältig überwachen und die Hygieneregeln befolgen..

Empfohlen:

  • Baden Sie das Baby in Wasser mit einer Reihe von Abkochungen;
  • Das Gesicht sollte täglich mit Tampons abgewischt werden, die mit sauberem kochendem Wasser oder Kamillensud angefeuchtet sind.
  • Verwenden Sie Babycreme, wenn Reizungen auftreten.

Was nicht zu tun

Lassen Sie uns nun herausfinden, was mit Pickeln bei Neugeborenen nicht möglich ist.

Verboten:

  • Wischen Sie die betroffene Haut mit alkoholhaltigen Lotionen ab.
  • Salben mit Antibiotika verwenden und darüber hinaus Hormone ohne ärztliche Verschreibung enthalten;
  • Geben Sie dem Kind Medikamente ohne Rezept.
  • versuchen, Pickel herauszudrücken, Blasen zu durchstechen oder auf andere Weise die Unversehrtheit der Haut zu verletzen.

Präventionsmaßnahmen

Maßnahmen zur Verhinderung der Bildung von Pickeln bei Neugeborenen müssen den Hygienevorschriften entsprechen. Wickeln Sie Babys nicht zu viel ein, um starkes Schwitzen zu vermeiden..

Die Vorbeugung einer Infektion mit Masern und Scharlach ist eine rechtzeitige Impfung. Es ist schwierig, sich vor Windpocken oder Röteln zu schützen, daher ist es sehr wichtig, kranke Kinder von gesunden zu isolieren.

Um Manifestationen von Allergien zu vermeiden, muss eine stillende Mutter die Ernährung überwachen. Verwenden Sie zum Waschen speziell formulierte hypoallergene Pulver für Babykleidung. Verwenden Sie keine Bleichmittel oder Conditioner.

Pickel im Gesicht eines Neugeborenen mit weißen Köpfen

Während theoretisch angenommen wird, dass die Haut eines Kindes so glatt wie Samt sein sollte, ist dies in der Praxis nicht immer der Fall. Darauf können verschiedene Flecken und Unregelmäßigkeiten auftreten. Nicht ungewöhnlich - und Pickel im Gesicht eines Neugeborenen mit weißen Köpfen. Was könnte die Ursache sein, und ist es möglich, es zu beheben?

Akne bei Babys

Ursachen von Akne

Weiße Pickel im Gesicht und am Körper eines Säuglings erfordern selten eine spezielle Behandlung. Sie sind normalerweise kurzlebig und völlig harmlos. Die Hauptgründe für ihr Auftreten:

  1. Wenn weiße Pickel bei einem Neugeborenen Mitessern ähneln, die rötlich mit weißen Köpfen (Akne) sind, können sie durch mütterliche Hormone verursacht werden, die das Baby einige Zeit nach der Geburt beeinflussen. Sie können auch durch Kontakt mit dem Genitaltrakt während der Geburt auftreten..

Wichtig! Es ist erwiesen, dass Babyakne durch Kontakt mit einer neuen Umgebung verursacht werden kann: Kleidung, Bettwäsche, Babykosmetik, Windeln, die die empfindliche Haut des Babys betreffen..

  1. Eine andere Art von Akne ist Milia oder Hirse, kleine, dichte weiße Papeln. Der Grund für ihr Auftreten ist die unzureichende Funktion der Talg- und Schweißdrüsen des Kindes;

Miliums im Gesicht eines Babys

  1. Lipophile Hefe (Malassezia) lebt auf der menschlichen Haut. Dieser hefeartige Pilz kann in den ersten Lebensmonaten die Epidermis besiedeln. Wenn Sie für atopische Dermatitis prädisponiert sind, kann dies bei Säuglingen zu allergischen Reaktionen und Hautausschlägen führen.

Hautausschlag im Gesicht

Sowohl Akne als auch Mehltau können auf der Kopfhaut des Babys auftreten. Akne ist normalerweise nicht juckend oder flüssig. Erscheinungsorte von hormoneller Akne - Wangen, Nase, Stirn, Kinn, manchmal das Ohr und der mit Haaren bedeckte Teil des Kopfes. Sie existieren nicht an einem Arm oder Bein..

Wenn ein Neugeborenes weiße Pickel auf der Haut der Augenlider hat, können ihre Ursachen sein:

  • schlechte Funktion der Talgdrüsen;
  • Kontakt mit Reizstoffen (längere Sonneneinstrahlung kann auch die Haut des Babys reizen);
  • Kalziummangel zum Zeitpunkt des Zahnens.

Manchmal treten bei einem Neugeborenen weiße Pickel auf der Zunge und dem Zahnfleisch auf. Ihre Gründe können sein:

  • Stomatitis aufgrund einer Infektion im Mund des Babys, während rote Pickel in der Nähe des Rachens beobachtet werden können;
  • Soor (eher nicht durch Pickel, sondern durch eine weiße Blüte gekennzeichnet);
  • Akne am Gaumen weist manchmal auf Dysbiose hin.

Hautausschläge an anderen Körperteilen

Bei Vorhandensein weißer Pickel an den Genitalien eines Kindes (Hoden bei Jungen oder Schamlippen bei Mädchen) sind mögliche Ursachen eine Unvollkommenheit der Talgdrüsen, Windeldermatitis und Infektionen.

Pickel können auch Hautallergien bedeuten, meistens Kontakt mit Reinigungsmitteln, mit denen Kleidung gewaschen wurde. Manchmal treten Pickel an den Beinen entlang der Ränder der Windel näher an der Leiste auf. In diesem Fall wird die Haut gerötet und die Pusteln sind rosa, keine Spitzen, mit Flüssigkeit gefüllt. Ihr Aussehen wird von Juckreiz begleitet, der eine Kontaktallergie gegen das Windelmaterial darstellt.

Handlungen der Eltern, wenn Pickel auftreten

Wichtig! Wenn Ihr Baby Akne hat, müssen Sie sicherstellen, dass das Baby nicht überhitzt. Dies ist unerlässlich, um die Haut in gutem Zustand zu halten. Wenn das Baby zu warm ist, verstärken sich die Hautveränderungen.

Die Umgebungstemperatur sollte bei 20-22ºC gehalten werden. Die Haut auf dem Hinterkopf Ihres Babys sollte warm und trocken sein. Das Bad muss bei einer Temperatur von nicht mehr als 37 ° C eingenommen werden.

Was kannst du tun

Wenn das Baby weißköpfige Pickel im Gesicht oder am Körper hat, können Sie:

  1. Verwenden Sie beim Baden Kaliumpermanganat in geringer Konzentration.
  2. Kümmern Sie sich täglich um das Gesicht Ihres Babys, indem Sie es mit einem mit kochendem Wasser angefeuchteten Wattepad abwischen.
  1. Ein Abkochen einer Serie hat eine gute Wirkung auf die Haut. Es wird in die Badewanne des Babys gegeben oder während der Hygiene mit einem Wattestäbchen behandelt, das in Kräuterkochung, Rötungen und Pickel getaucht ist.

Was sollte alarmierend sein

Weiße Akne bei einem Neugeborenen erfordert normalerweise keinen Arztbesuch. Sie sollten sich jedoch an Ihren Kinderarzt oder Kinderdermatologen wenden, wenn:

  1. Das Kind hat eitrige Eruptionen. Der Arzt kann sie mit einer antibiotischen Salbe behandeln. Seine Verwendung ist wegen des Risikos einer Verallgemeinerung der Infektion notwendig;
  2. Trotz angemessener hygienischer Pflege verschwindet die Akne nicht, sondern nimmt sogar zu.
  1. Akne-Läsionen treten an ungewöhnlichen Stellen auf: Sie werden nicht im Gesicht, sondern nur unter der Achselhöhle, in den Armfalten, in der Leiste und am Hals beobachtet.

Wichtig! Der Arzt kann eine Zinksuspension (Zindol) empfehlen, die entzündungshemmende und leicht trocknende Eigenschaften hat, um sie mit Pickeln zu verschmieren..

Wenn bei der Bildung eitriger Akne und ihrer Ausbreitung nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, können folgende Komplikationen auftreten:

  • Streptodermie - eine bakterielle Infektion, besonders häufig im Windelbereich und in Hautfalten;
  • Furunkulose.

Was ist verboten zu tun

Milien bei einem Neugeborenen treten als Folge verstopfter Hautporen auf. Dies sind stagnierende epidermale Zysten, die aus der Ansammlung von Talgmassen resultieren. Solche Formationen heilen nicht, schmieren nicht, es ist strengstens verboten, sie zusammenzudrücken, da dies zu Infektionen und Abszessen führen kann. Nach ein paar Tagen oder Wochen verschwindet Milia von selbst.

Kann nicht zur Behandlung von Pickeln verwendet werden:

  • eine starke Lösung von Kaliumpermanganat;
  • leuchtendes Grün;
  • alkoholhaltige Produkte;
  • Fukortsin;
  • fettige und hormonelle Salben.

Es wird auch nicht empfohlen, Babypuder direkt auf die Pickel des Kindes zu streuen..

Wichtig! Sie können einem Baby nicht unabhängig verschreiben, Antihistaminika, Antibiotika und Sorbentien einzunehmen.

Weichmacher zum Waschen Ihres Babys (Babyemulsionen, Gele und Badeflüssigkeiten) können für die Babyhygiene verwendet werden. Sie trocknen die Haut nicht aus, verletzen nicht die empfindliche Schutzbarriere, stärken sie sogar und beschleunigen die Heilung.

Vorsichtsmaßnahmen

Als vorbeugende Maßnahme gegen das Auftreten oder die Ausbreitung von Akne bei Babys ist Folgendes erforderlich:

  1. Führen Sie die Hygienevorgänge rechtzeitig durch.
  2. Ordnen Sie regelmäßig Luftbäder für das Baby an.
  3. Kaufen Sie zum Waschen von Babykleidung und Bettwäsche nur spezielle Reinigungsmittel.
  4. Stillende Mütter sollten keine fetthaltigen, frittierten, salzigen Lebensmittel oder Süßigkeiten missbrauchen.
  5. Wenn Symptome einer negativen Reaktion auf Milchformel auftreten, ersetzen Sie diese.

Obwohl Pickel bei Babys für junge Mütter sehr beunruhigend sind, ist dies meistens kein Grund zur Beunruhigung. In den meisten Fällen verschwinden sie nach einigen Wochen. Wenn die Akne zu lange anhält, suchen Sie einen Arzt auf.